Markt News 46 + Community News 01
Lesezeit: 7 Minuten

Fehlerhafte Handhabung von Online-Investment-Projekten

Seit etwa 3 Wochen bin ich wieder im Forum aktiv. Dabei habe ich festgestellt, dass sich die meisten Diskussionen immer noch um das Trennen einer Spreu vom Weizen drehen. Derweil vereinzelte Projekte als real präsentiert werden, wird bei anderen der Betrug unentwegt benannt. Das reißt die Community in zwei, bei der beide Seiten ein Portfolio aus unterschiedlichem Grund ablehnen. Hier erfährst du wieso beide Wege falsch sind.

Die eine Seite schließt ein Portfolio aus, weil sie sich auf ein Projekt versteifen, welches für sie am meisten als real gilt. So setzt man alles auf eine Karte. Passiert doch etwas Unvorhergesehenes, entsteht der Totalverlust deiner Gesamtanlage. Das ist eine Variante wie man sich in der Handlungsfreiheit blockieren kann.

Die andere Seite macht es sich primär zur Aufgabe Betrug zu entlarven und sieht, aus Angst vor einer drohenden Schließung der Projekte, von einer Investition ab. Hier liegt der Fokus auf einer zu negativen Betrachtungsweise. Das Problem ist bekannt, doch eine Lösung für diese Rahmenbedingungen wird gar nicht für möglich gehalten.

Die Lösung: Der Aufbau eines Portfolios, der dich vor Schließungen von Projekten schützt. Indem du dein Geld splittest, senkst du nicht nur das Risiko deiner Gesamtanlage, sondern sicherst dir auch den Fortbestand deines Portfolios durch Neu- und Ausgleichs-Anlagen.

Im X-Invest Forum tauchen immer wieder emotional geladene Texte auf, bei denen der Autor auf die Möglichkeit einer Schließung des Projekts hinweist. Für die meisten stillen Leser des Forums scheint das klar zu sein, weswegen das Interesse für eine Investition ausbleibt. Unwissend darüber, dass das normal ist, ziehen die meisten nicht einmal eine Lösung durch den Aufbau eines Investment-Portfolios in Betracht. Doch es ist die einfachste und direkteste Antwort im Umgang mit Online-Investments.

Trotzdem kommt für viele der Aufbau eines Investment-Portfolios nicht in Frage, weil sie alle Projekte für Betrug halten und es deshalb für ausweglos halten. Ja, das stimmt: Es gibt keinerlei Ausnahmen. Zwar müssen nicht alle Investment-Projekte Betrug sein, aber jedes wird auf Grund von Altersschwäche vom Markt verschwinden. Jedes Programm hat im Laufe der Zeit die vierte und vorletzte Lebensphase eines Programms erreicht: Die Verzögerungsphase. Doch auch das ist normal.

Akzeptierst du nur das, dass es normal ist, dann akzeptierst du die Wahrheit und kannst innerhalb dieser Rahmenbedingungen handeln. Wenn du damit rechnest, dass alle Programme Betrug sind, dann musst du nicht mehr versuchen eine Spreu vom Weizen zu trennen. Du gewinnst Zeit, die du für den Aufbau deines Portfolios verwenden kannst. Nicht nur das, du rechnest mit dem Schlimmsten, weshalb dich nichts mehr überraschen kann. So machst du dich unverwundbar!

Vielleicht hast du es noch nicht gemerkt, aber diese Betrachtungsweise ist eine gute Nachricht.

Mit einem Investment-Portfolio kannst du Gewinne erwirtschaften, selbst wenn Einzelanlagen deines Portfolios nicht in die Gewinnzone kommen. Es ist sogar möglich, dass mehr als die Hälfte deiner Anlagen in den Verlust gehen und du insgesamt immer noch mit Plus rausgehst. Dazu benötigst du ein Money-Management, das darauf ausgelegt ist Verluste auszugleichen. Wie genau das funktioniert ist im Artikel “Money-Management Basics: Zellteilungs-Strategie und Grundsatz-Regeln” erklärt.

Den aufstrebenden Markt für den Aufbau deines Portfolios nutzten

Jetzt da der Markt wieder anzieht, ist genau der richtige Zeitpunkt für den Aufbau eines Investment-Portfolios erreicht. Du kannst jetzt die Vorbereitungen starten, da vor dem Frühjahr noch ein Tief eintreffen wird. Nach diesem Tief ist der perfekte Einstieg für die Umsetzung eines geplanten Portfolio. Worauf du achten solltest, verrate ich dir jetzt.

Nach einem so aufstrebenden Markt wie jetzt, muss ein Ausgleich geschehen, bevor der Markt weiter wachsen kann. Das geschieht oft im Winter, da sich der Markt jährlich auf ein Dezember-Tief einstellt. Das ist paradox, aber genau dadurch realisiert sich das Winter-Tief. Es kann sich jedoch verschieben, entweder nach vorne oder nach hinten. Dieses Jahr bietet der Markt Ende Dezember bis Anfang Januar dafür Raum. Ein Markt-Tief Ende Januar ist unwahrscheinlich, da der Markt jetzt bereits seit 2 Monaten im Aufschwung ist. Du wirst es aber feststellen und kannst danach handeln. Feststehen tut, dass dieses Tief auf jeden Fall kommen wird.

Fusion der Märkte: Die aktuellen Markt-Bewegungen zeigen immer noch eine Fusion des Crypto-, HYIP- und MLM-Markts auf. Diese ist noch nicht abgeschlossen, aber sie nähert sich dem Ende. Es wird dir von Nutzen sein, wenn du dich auf solche Misch-Programme konzentrierst, die sowohl Affiliate-Struktur, als auch einen Zusammenhang zum Crypto-Markt aufweisen, sowie eine automatische Wertsteigerung durch Renditen versprechen. Das ist der nun kommende Trend.

Paradigmen-Wechsel seit 2018: Der große Markt-Crash Ende 2018 bis Anfang 2019, hat zu einem Paradigmen-Wechsel geführt. Einerseits hat sich der bewusste Umgang mit Online-Investments etabliert, andererseits hängt dieser auf einer Vorstufe des realistischen Umgangs fest. Der Markt hat sich der allgemeinen Betrachtungsweise angepasst, dass es keine Schnell-Reich-Programme gibt, ist im selben Augenblick aber zu vorsichtig und in einer Art Warte-Haltung gefangen. Das Problem ist bekannt, man wartet noch auf eine Lösung, könnte man sagen.

Bei jeder Geldumverteilung hängen die Gewinne der Gewinner von den Verlusten der Verlierer ab. Frage dich mal ernsthaft, was ist im Online-Investment-Markt keine Geldumverteilung? Alles hat einen Cashflow, auch noch so reale Crypto-Währungen. Auch dieser Cashflow kann sinken und wird es auch früher oder später. Bei den meisten Dingen landet man im Minus! Das ist Spekulation.

Die Lösung heißt auch hier “Portfolio”, wie oben beschrieben und im verlinkten Artikel erklärt.

Eine andere Lösung wird nicht vom Himmel fallen. Dennoch scheinen viele immer noch drauf zu warten. Man will den Werdegang der aktuell neuen Programme dieser Markt-Ära beobachten. “Vielleicht stellt sich ja doch noch etwas heraus, was endlich funktioniert”, denken einige. Wenn du vor ihnen in die Programme einsteigst, bei denen der Markt das später glaubt, dann liegst du richtig im Trend.

Fazit: 2020 rückt näher, sowie dein Online-Investment-Portfolio

Kostenlose Beratung für den Aufbau deines Portfolios findest du hier in der Akademie. Folge einfach dieser Beratungsvorlage und beantworte ein paar Fragen. Und was dann? Ich helfe dir persönlich, dich mit dem Markt zurecht zu finden. Worauf wartest du?

Noch nicht überzeugt? Du kannst es natürlich auch alleine versuchen. Ich habe nichts dagegen, aber halte dich wenigstens an die grundsätzlichsten Tipps, wenn du zu den Gewinnern gehören möchtest. Dieser Markt ist nämlich ein hartes Pflaster und nicht jeder kann zu den Gewinnern gehören, so wie in jedem Investment-Markt. Geht es nicht auch einfacher, ohne Portfolio?

Nein, ein Portfolio ist unverzichtbar für deinen langfristigen Erfolg. Alles andere ist nur Glücksspiel. Wenn du diesen einfachen Grundsatz missachtest, kannst du Glück haben. Du kannst aber auch vollkommen daneben liegen. In den meisten Fällen trifft letzteres zu. Wieso? Weil die meisten Programme dich einfach nicht in den Break-Even-Point bringen.

Wieso sollte es mit einem Portfolio anders sein? Ganz einfach: Mit einem Portfolio bist du gar nicht darauf angewiesen, dass dich alle Programme in den Break-Even-Point bringen. Das liegt an der Verteilung des Geldes. Alle deiner Einzelanlagen können nicht gleichzeitig verschwinden.

Beispiel mit 10 Programmen: Eine Schließung betrifft im Schnitt oft nur 1 Programm alle 1-2 Wochen, in anderen Marktphasen vielleicht mal 2-3 innerhalb 1 Woche, aber in den meisten Phasen gleichen das deine restlichen 7 Anlagen aus. Tätigst du in der selben Woche deines Verlustes eine Ausgleich-Anlage aus den Gewinnen der anderen Programme, dann läuft dein Portfolio unbeschadet weiter.

Meistens hast du dann noch was übrig, für die nächste Ausgleichs-Anlage oder eben für eine Neuanlage, damit dein Portfolio in seiner Programm-Anzahl wächst. Oder du generierst einfach Rücklagen für die Gewinn-Statistik deiner jährlichen Endabrechnung, insofern du keine Einzelanlage aufstocken möchtest (dritte Möglichkeit neben Neu- und Ausgleichs-Anlage).

Ein Gewinner gleicht während schlechter Markt-Zeiten seine Verluste aus, damit er mit seinem Portfolio auf der Welle eines aufstrebenden Markts mehr Gewinne als andere mitnehmen kann. Wie genau du das hinkriegst, erfährst du bei mir in der Akademie oder frage eines unserer Mitglieder, welches sein Portfolio schon seit mehreren Monaten aktiv pflegt.

Ich wünsche dir viel Erfolg, mit oder ohne meiner Hilfe! Der Online-Investment Markt ändert sich nicht, nur oberflächlich. Doch du kannst dich ändern, indem du aufhörst auf eine andere Lösung zu warten.

Liebe Grüße, AdminPeter

PS. Hast du Fragen zum Markt? Super, ich hätte noch mehr schreiben können, aber der Artikel sollte verdaulich bleiben. Lass uns in den Kommentaren diskutieren, dann verrate ich dir noch mehr: Beispielsweise wie ich den “Paradigmen-Wechsel” durch Youtube festgestellt habe.

5+

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich