xinvest

Ändern Sie Ihr Hintergrund
AdminPeter
Ändern Sie Ihr Hintergrund
Hallo, jetzt wird's privat: Ich bin Peter und habe auch ein Privatleben - oder versuche es. 😀 Ich bin 85 geboren, wohne NOCH in Deutschland, aber arbeite daran auszuwandern und als "digitaler Nomade" zu leben. Ich habe natürlich auch Hobbys: Lange Radtouren, Musik machen, Fotografieren, mit Freunden zocken oder packende Singleplayer-Spiele durchspielen, die eine interessante Geschichte erzählen. Das selbe gilt für Filme oder Serien. Wenn mir eine Geschichte nichts mit gibt, dann ist es entweder Popkornkino (wie die meisten Filme) oder bei fehlender Stimmung sogar Zeitverschwendung. Mein Arbeitsleben bestimmt die meiste Zeit meines Lebens, doch es fühlt sich nicht wie "Arbeiten gehen" an. Es geht viel mehr darum, Dinge zu erschaffen, Projekte aufzubauen und sich kreativ zu verwirklichen. Ich bin dabei tatsächlich mein eigener Chef, obwohl das nicht immer bedeutet, dass man machen kann was man will. Es gibt Kunden zufrieden zu stellen, Lesers Aufmerksamkeit zu wecken und stetig an sich selbst und seinen Projekten zu arbeiten. Daher hat das alles natürlich nicht sofort geklappt. Ich habe schon eine Menge durch. Ich bin fast schon etwas stolz, dass ich 2010 das letzte Mal für einen anderen Chef als mich gearbeitet habe und das auch nur für 3 Monate, weil ich mich sogar in schlechten Zeiten gut über Wasser halte. In diesen 3 Monaten wollte ich mir auch nur etwas extra für einen Flug zu meiner Freundin in Russland dazuverdienen. Das geschah in einem Outbound-Callcenter der Telekom. Es ging darum Kunden anzurufen und ihnen schnelleres Internet zu verkaufen. Ich hatte Talent und es war ja auch ein gutes Produkt. Wer will kein schnelleres Internet? Kaum jemand. Trotzdem war es so anstrengend, dass ich es nur für die Reise zu meiner Freundin gemacht hätte. Anstrengend daran war für mich nicht die Arbeit an sich. Ich mochte es mit anderen Menschen zu tun zu haben. Ich war immer gut gelaunt und "ein Lächeln hört man am Telefon". Das Anstrengende war die Eintönigkeit. Ich sagte immer exakt das selbe. Gerade weil sich dadurch der für mich persönlich erfolgreichste Telefonleitfaden herauskristallisierte, den ich auswendig konnte, war meine Quote überdurchschnittlich. Stetiges Trial und Error, die Fehler die man macht, leiten einem den richtigen Weg. Man lernt wirklich nie aus und kann nur immer noch besser werden. Das bedeutet auch, dass sich die Umstände nur immer mehr verbessern können, wenn man mit dieser Einstellung dran bleibt. Doch viel lieber setze ich diese Erkenntnis für mein eigenes Leben, als für ein anderes Unternehmen um. So kommt es, dass ich vor dem Callcenterjob lediglich eine Lehre als Florist machte. Aus dieser wurde ich unrechtmäßig gekündigt. Mein Anwalt gewann die darauffolgende Gerichtsverhandlung, aber ich erhielt eine lächerliche Abfindung von 500€. Das reichte kaum um meine Mietschulden zu bezahlen, die ich hatte, weil das Arbeitsamt mir die Zahlungen sperrte. Das war der Zeitpunkt als ich das erste Mal "Geld verdienen im Internet" in Google eingab. Heute kann ich sagen, dass es gut war, denn ich habe mir schon einige Träume erfüllt, die sich viele nicht erfüllen können (entweder aus Geldmangel oder aus Zeitmangel). Ich reise schon immer gerne. Mein absolutes liebstes Reiseziel ist Singapur. Dort war ich fünf mal. Die Stadt fühlt sich wie meine (zweite?) Heimat an. Mein nächstes Reiseziel ist Australien, besonders Brisbane (Bild oben). Auch wenn es oft hart ist, lohnt es sich für mich alleine deswegen. Außerdem war ich noch in einigen europäischen Ländern, mitunter in Ägypten und auf Zypern, aber meistens vor allen Dingen in Asien - die längste Zeit am Stück für 3 Monate, in Vietnam, auf Bali, wieder Singapur, sowie zuvor in Dubai (nein, nicht für Veranstaltungen). Veranstaltungen sind nicht mein Ding. 2008 als ich bei PM-International im Network-Marketing tätig war, besuchte ich einige solcher Veranstaltungen. Ich will auch gar nichts schlechtes sagen. Natürlich sind sie motivierend, gut gemacht und man kann auch was lernen (wenn es gute Veranstaltungen sind). Man könnte sagen, die Veranstaltungen sind nicht das Problem, sondern die Menschen die dort waren schienen mir teils unaufrichtig oder nicht authentisch zu sein. Es stellte sich raus, dass ich sowas nie für meinen Erfolg verwerten konnte. Das Geld, das ich bei PM-International verdiente, verdiente ich deshalb, weil ich meinen eigenen Weg ging. Diese 1200€ die ich bei PM-International zu meinen Hochzeiten verdiente, waren 2008 mein erstes Einkommen über das Internet, von dem ich leben konnte. Irgendwann, wenn die Zeit reif ist, werde ich vielleicht wieder Network-Marketing machen. Doch erst einmal gehört meine Liebe meinen eigenen Projekten und dieser Akademie.
Dieser Benutzerkonto Status ist Freigegeben

Dieser Benutzer hat noch keine Informationen zu seinem Profil hinzugefügt.

AdminPeter
Männlich
34 Jahre alt