Werbung

Advcash - Die E-Currency mit KreditKarte (E-Währung) - Hauptbeitrag

Programm-Status: Zahlt aus 
[Bild: 625.ADVHeader2.jpg]



 
Advanced Cash - Vorstellung:
Digitaler Online-Zahlungsdienstleister (eCurrency)


Hiermit eröffnen wir das Diskussionsthema für die
Vorstellung von Advanced Cash:



[Bild: 625.AdvLogo.jpg]


1. Was ist Advanced Cash

Advanced Cash ist ein Online-Zahlungsdienstleister und besteht seit 2014. ADV (Abkürzung) gehört zu den am meisten genutzten eCurrencies im Online-Investment Markt.
Wir können dort ein Konto eröffnen und über den Dienst im Internet bezahlen, Geld senden oder auch Geld empfangen.
Der Dienst wird gerne von hier bekannten Projekten für Zahlungen verwendet. Der Dienst wurde stetig erweitert. Es kamen eine Debitkarte, Kryptowährungen und Anbindung an Binance dazu.

Folgende Währungen, bzw. Konten, werden angeboten:
USD (US-Dollar), EUR (Euro), Pound Sterling (GBP) und Rubel (RUB).

Advanced Cash bietet ebenfalls ein breite Möglichkeit an API-Kits zur einfachen Einbindung in bestehende und neue Projekte um Zahlungen zu empfangen.

Transaktionen erfolgen in Echtzeit!


2. Gebühren/Transaktionsmöglichkeiten

Was kosten Transaktionen:

Das Bild ist gekürzt auf die Währungen, welche in Deutschland zugängig sind.
[Bild: 625.ADVBFee2.jpg]

Wir sehen auf Anhieb das reichhaltige Angebot von ADV.
Die Tabelle zeigt die Einzahlungsgebühren (Stand 17.02.2022).

Top-Up (Einzahlung): BTC/ETH/LTC/BCH/XRP/ZEC gebührenfrei, jedoch abhängig von der internen Wechselrate, Überweisung 1€, Stablecoins 1$, Kreditkarte 3,5%

Transfer (intern): kostenlos

Umwandlung EUR/USD: nach Marktwert

Das Bild ist gekürzt auf die Währungen, welche in Deutschland zugängig sind.
[Bild: 625.ADVBFee3.jpg]

Auszahlung: BTC/ETH/LTC/BCH/XRP/ZEC/TRX/DOGE/SHIB/BNB gebührenfrei, jedoch abhängig von der internen Wechselrate, Überweisung 0,5% + 5€, Stablecoins 0,5% (+1$ bei TRC20/BEP20), Kreditkarte 2,5% (mind. 5 $/€)


2.1 Schutzmechanismen

Wie kann man sich schützen?

[Bild: 625.ADVSec.jpg]

Wir haben die Möglichkeit jede Transaktion über eine Code-Karte oder über einen SMS-Code (0,1$ pro SMS), ähnlich dem TAN-System, verifizieren zu müssen. Außerdem gibt es E-Mail-2FA für den Login, Payment-Passwort, IP-Adress-Binding und eine intelligente Login-Prüfung.


2.2 Crypto Savings

[Bild: 625.ADVCSaving.jpg]

ADV bietet auch ein verzinstes Krypto-Wallet an, dies entsteht durch eine Zusammenarbeit mit Nexo.

[Bild: 625.ADVCSavxield.jpg]

Wir sehen, dass reguläre Assets mit 4% p.A. und Stablecoins mit 8% p.A. verzinst werden.


2.3 Binance

[Bild: 625.ADVBinance.jpg]

ADV hat eine Partnerschaft mit Binance. Die Konten können verknüpft werden und schließlich kostenlos in beide Richtungen getauscht werden.


2.4 Kreditkarte

[Bild: 625.ADVCard.jpg]

ADV bietet virtuelle und physische Kreditkarten (mit NFC-Bezahlung) mit jeweils USD oder Euro an. Keine monatlichen Gebühren.
Die Standard-Karte ist gültig für 3 Jahren und kostet 19,95 EUR/USD mit einem täglichen Limit von 5000 EUR/USD.

Es gibt weitere weltweite Karten, das aktuelle Angebot gibt es auf der Homepage.

Die wichtigsten Eckdaten:
Geldautomaten-Auszahlungen kosten 1,99€, außerhalb der EU 2,99€.
Aufladen der Karte kostet 0,95% (mind. 0,99€).
Monatliches Limit von 20.000€, aber max. 80.000€ pro Jahr.
Tägliche max. Abhebung 2.500€.


3. Affiliate: Referral-Provosion & -Ebenen

[Bild: 625.ADVfee.jpg]

Provisionen erfolgen auf die Transfergebühren des Geworbenen

Anzahl der Ebenen:
1


Ebene 1: 20% Provision


4. Verifizierung

Eine Verifizierung ist nicht nötig, verifizierte Nutzer (KYC) profitieren jedoch von erweiterten Limits. Für die Kreditkarte wird die Verifizierung vorausgesetzt!


Beantrage noch heute deine Kreditkarte bei Advanced Cash





Antworten Top

Advcash - Die E-Currency mit KreditKarte (E-Währung) - Diskussion

(02.08.2022, 17:19)jogi schrieb: Wie ist das eigentlich mit der Karte? Meine ist jetzt abgelaufen, muss ich mich hier selbst drum kümmern oder wird eine neue automatisch gesendet und ist diese dann wieder kostenpflichtig?

Ich kann dir in 2 Monaten mehr dazu sagen, da läuft meine aus Grinsen
Mal sehen, ob ich da eine neue bekomme....
Antworten Top
Nach ein paar erneuten Erfahrung mal wieder eine Rückmeldung von mir zu diesem Thema. Wie es scheint, war ich mit meiner "Entwarnung" etwas zu voreilig.

Nur weil ich bei MC Donalds wieder mit der Karte bezahlen konnte, heißt das nicht, dass die Karte nun überall wieder funktioniert. Diese Erfahrung hatte ich lediglich vor 4 Tagen gemacht, aber dafür hat sie gestern am Becker z.B. wieder nicht funktioniert ("SV-Nummer unbekannt"). Und Geld abheben habe ich noch gar nicht wieder versucht. Was Aletheia oben schreibt, dass die Karte bei Volksbank und Sparkasse nicht funktioniert, deckt sich mit genau meinen Erfahrungen vom Ersttag. Dort hatte ich das Abheben an 4 Automaten von beiden Banken in Deutschland versucht und an einem davon doppelt.

In diesem Zuge ein Nachtrag zu den Gebühren der 5 Auszahlungsversuche (nicht 4). Ich hatte nochmal den Support-Chat angeschrieben, dort sagte man mir, ich solle ein Ticket eröffnen. In diesem wurde mir erklärt, dass das nur so angezeigt werden würde, aber die Gebühren tatsächlich gar nicht berechnet wurden.

Hier der Auszug:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
These are the features of displaying the statement, in fact, the commission for unsuccessful transactions was not debited.
We kindly ask you to check it. All the transaction were not successfull, and after that reversed.

Kind regards,
Albina A.
Card Programs Specialist at Advcash


Ich finde es trotzdem merkwürdig, dass 5x ein Minus von 21,99€ in der History stand und direkt danach nur 5x ein Plus von 20€. Doch nun finde ich das Minus gar nicht mehr in der History vor, sondern nur noch 5x ein Plus von 20€. Ich habe dementsprechend auf das Ticket geantwortet, da ich ja die Transaktionen überprüfen soll und das jetzt nicht mehr kann. Ich möchte mir bestätigen lassen, dass das ein Anzeigefehler ist.

Mir geht es nicht um das Geld, sondern darum Klarheit zu haben und das hier festzuhalten. Mir ist auch aufgefallen, dass meine Auszahlung vom 11 Juli bereits mit einem zusätzlichen Minus von 1,99€ in der History verzeichnet ist. Sollten die Auszahlungen mit der ADVcash Karte nicht kostenlos sein? Hat sich daran was verändert?

Diesbezüglich habe ich beim Support nochmal nachgehakt. Bis das alles aufgeklärt ist, ändere ich den Status:

#Neuer Status: Wegen Auffälligkeiten, (technischen) Problemen oder Veränderungen bei den Auszahlungen, wurde hier der Status auf "Warnung / Problem" gesetzt!
Hinweis: Bitte hier vorerst mit Investitionen abwarten bis sich der "Problem"-Status geklärt hat.
Antworten Top
(06.08.2022, 21:06)AdminPeter schrieb: Sollten die Auszahlungen mit der ADVcash Karte nicht kostenlos sein? Hat sich daran was verändert?

Auszahlungen kosten 1,99€ (siehe Vorstellung), das war auch zu meiner aktiven Zeit vor 3 Jahren schon so.
Daher war ich froh dann irgendwann gewechselt zu haben, das war auf Dauer deutlich billiger.


(06.08.2022, 21:06)AdminPeter schrieb: wieder nicht funktioniert ("SV-Nummer unbekannt")

Das Problem hingegen gab es damals noch nicht Grinsen
Antworten Top
Interessant...



Mein Account ist jetzt gesperrt, bin mal gespannt wieso.

Edit: Support ist angeschrieben.
Antworten Top
Werbung
Werbung
(09.08.2022, 21:51)AdminPeter schrieb: Mein Account ist jetzt gesperrt, bin mal gespannt wieso.

Nach mehrmaligen Rückfragen für den Grund hier endlich die Antwort vom Support.

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
As part of our ongoing fraud prevention and AML(anti-money laundering) activities, your account was temporarily blocked. Please complete online verification at https://in.sumsub.com/idensic/l/#/iEmauKv0GLVnqbnS within 3 days.

After verification we will be able to assist you further.


Nun versuche gerade mein Gesicht mit dieser neuen Methode im Handy "einzuscanen", wo man es im Uhrzeigersinn im Kreis drehen muss, aber bin schon drei mal gescheiter.

Zusätzlich musste ich noch die Frage beantworten, ob ich den Account eröffnet habe und ihn keiner an mich weitergegeben hat: Ja.

Aber unter uns: Das ist schon länger her. Es könnte auch von Homer stammen, der damit eh nichts mehr anfangen kann. Engel Allerdings habe ich den Account irgendwann auf meinen Namen verifiziert und vorher gab es keine Verifikation. Könnte sein, dass das gerade für die Sperrung verantwortlich ist, denn merkwürdigerweise hat man mich beim Support auch mit dem Namen von Homer angesprochen, als ich nach den Problemen mit der Karte fragte. Davon war ich etwas überrascht. Ich weiß, Homer hatte damals ein Konto fürs Team eröffnet, hatte aber noch ein privates. Meines (das selbe?) nutzen wir auch fürs Team und ich privat die auf meinen Namen verifizierte Karte. Wieso sprechen die mich also nicht mit meinem Namen an?^^ Ich dachte, dass das Konto wäre sozusagen auf mich umgeschrieben worden. Bin gespannt, ob und wie ich da wieder rauskomme, falls das der Auslöser war.

Nun habe ich den Support erstmal gebeten meine 3 fehlgeschlagenen Gesichtsscans zu überprüfen (Ja, Licht und Kamera waren gut).
Antworten Top
Hallo,

wie sieht es aktuell mit der Nutzung aus? Gibt es aktuell noch Probleme? Funktioniert die Kreditkarte?
Antworten Top
Hallo liebe Community,

bitte entschuldigt die späte Rückmeldung. Das Ganze hatte sich ein gutes Stück gezogen. ADV Cash hat mich lange hingehalten, bis sie mir endlich eindeutig zu verstehen gegeben haben, dass sie meinen Account eigentlich gar nicht wieder freischalten wollen. Bis der Support zum Punkt kam hat es ganz schön gedauert. Den ganzen Oktober über hat man mich ausgefragt. Ich zähle insgesamt 44 E-Mails von ADV Cash.

Warum so viele? Ich kann es nicht anders sagen, als dass man solange nach Informationen gefischt hat bis ich innerlich aufgegeben habe. Habe ich eine Frage beantwortet, kam sofort die nächste. So hat mich sich vorgearbeitet, derweil man den Eindruck vermittelt hat, dass man meinen Account wieder freischalten will. Unter dem Deckmantel einer Routineüberprüfung wegen Geldwäsche, hat man das als Druckmittel genutzt, um so viel wie möglich rauszufinden - nicht nur über mich, sondern auch über Sachen die meiner Ansicht nach in diesem Zusammenhang zu weit gehen. Ich habe mich wie in einem Verhör gefühlt, man hat vor nichts zurückgeschreckt. Man hat Fragen über unseren verstorbenen Mitarbeiter gestellt, weil er auch ADV Cash genutzt hatte, ob die Beiträge in diesem Forum gekauft wären und wofür unsere Kunden ADV Cash nutzen.

Anstatt das Spiel mitzumachen, habe ich mich bei einigen Fragen zur Wehr gesetzt. Es ging nämlich ursprünglich mit den technischen Problemen bei der Karte los und als man gesehen hat, das ich mich von einer anderen E-Mail-Adresse gemeldet habe, hat man meinen Account gesperrt. So weit, so gut, aber als Support-Mitarbeiter sollte man drauf kommen können, dass zwischen [email protected] und [email protected] nicht allzu viel Unterschied besteht. Grinsen

Wir haben mehrere Adressen, um etwa die Anmeldung bei Programmen von anderen Dingen zu trennen. Da wir uns als Team ein Postfach teilen, haben wir zur Vereinfachung eine Weiterleitung für vielen Adressen eingerichtet. ADV Cash hat weiter darauf behaart, also habe ich dann extra temporär ein Postfach für die bei ADV Cash angemeldete Adresse eingerichtet, um davon antworten zu können, doch dann ging die Fragerei erst richtig los. Vorher hatten wir unter der Adresse ein anderes Konto und zwar auf den Namen von HomerS, unser oben erwähnte verstorbene Mitarbeiter. Über den wurden dann auch noch einige Fragen gestellt und dann wurde ich langsam ungeduldig.

Parallel liefen immer mehr Themen gleichzeitig zu denen man Fragen gestellt hat. Was ich verstehen kann ist, dass man wissen wollte woher das Geld für die Karte kommt. Das habe ich dann wie gefordert ausgewiesen, indem ich Screenshots von den Bitcoin-Transaktionen gezeigt habe und angegeben habe, dass das Geld durch Kunden über unseren Shop zustande kam. Die meisten Programmen nutzen ohnehin kein ADV Cash mehr und auch im Shop wurde ADV Cash immer weniger genutzt. Darauf wies ich hin. Wir haben die ADV Karte lediglich genutzt um unseren Server bei Hetzner zu bezahlen. Hierfür haben wir monatlich 80€ über einen Exchanger getauscht, keine wilde Summe. Zusätzlich nutze ich die Karte ab und zu privat zum Einkaufen, was auch nicht viel mehr war.

Aber der Support blieb beharrlich und so fragte man mich was die Kunden kaufen (Werbeanzeigen). Man schaute sich unser Forum an und das Ende vom Lied ist, dass der Account nun wegen den Themen hier gesperrt bleibt. Daraufhin antwortete ich zynisch, ob deren eigenes Thema auch dazu gehört. Grinsen

Was denen nicht gepasst hat war, dass ich mein privates Konto für X-Invest nutzte, aber das hätte man noch regeln können. Nun ist ADV Cash aber der Meinung, dass dieses Forum ihnen einen Strich durch die Rechnung macht, was die Abgrenzung zu HYIPs anbelangt. Das akzeptiere ich, aber der Weg dorthin war alles andere als professionell. Das ganze Verhör basierte auf den wildesten Vermutungen, ob wir unser Geld durch gekaufte Forenbeiträge einnehmen oder die Werbebuchungen etwas damit zu tun hätten. Jegliche Erklärung, dass das einfach nur ein Forum zur freien Meinungsäußerung über diese Themen ist, hat nicht geholfen. Sobald ich eine Sache aufklärte kam die nächste wilde Vermutung. Man fragte noch allerhand Dinge über X-Invest, auch ob die anderen Teammitglieder ein privates Adv Cash Konto haben. Da habe ich geantwortet, dass sie das nichts angeht und ich keine Antwort darauf gebe, weil das deren privates Konto ist, wie die Bezeichnung schon sagt.

Auf die gesponserten Listings war ADV Cash gar nicht gestoßen, aber wenn ich das noch länger fortgesetzt hätte, wäre das bestimmt auch noch passiert und da hier auch typische HYIPs dabei sind, habe ich keine großen Hoffnungen mehr auf eine Widerherstellung meines/unseren Accounts. Da ohnehin kaum mehr jemand ADV Cash für unseren Shop genutzt hat, haben wir das Zahlungsmittel entfernt.

Die letzte Ungehörigkeit war allerdings, dass man mein Geld einbehalten hat, weil das unter der Auszahlungsgrenze liegt. Mir geht es nicht um die 93 Cent, aber ums Prinzip. Jede Bank zahlt dir bei einer Kündigung den letzten Rest aus, habe ich gehört. Ich habe geantwortet, ich würde gerne mein Konto aufladen, um das Auszahlungsminimum zu erreichen, aber da werden die AGBs zitiert die genau diesen Widerspruch anführen, dass man sein Konto aufladen kann um das Auszahlungsminimum zu erreichen. Grinsen

Man weigert sich schlicht mir das Restguthaben zu überweisen. Was soll man erwarten, nur ein E-Currency-Laden wie jeder andere, aber wenn man keine zu hohen Erwartungen hat, sollte hier alles funktioniert. Daher stelle ich nun den grünen Daumen wieder ein. Von mir persönlich gibt es aber einen Daumen nach unten. Negativ 

#Neuer Status: Weil aktuelle Zahlungsbelege im Auszahlungsthema der Vorstellung gepostet wurden, hat der Vorsteller den grünen Daumen als Themenicon vergeben!

Die Karte konnte ich zwar nicht mehr testen, aber vielleicht kann jemand anderes darüber ein Update geben, ob es hier noch Probleme gibt.

Wegen diesem Vorfall bin ich übrigens zu Plutus umgezogen, über deren Karte ich bald im Thema berichte.

Liebe Grüße
Peter
Antworten Top
Nun beginnt der Spaß bei mir.

Heute Email erhalten, dass ich in 3 Tagen eine Gebühr für Inaktivität in Höhe von 2 € pro Monat zahlen muss. Ich brauche die Karte eigentlich nicht, also wollte ich die eben kündigen.

Also habe ich mich eingeloggt, da steht auf einmal "Card expired". Aus Interesse habe ich mal auf die Transaktionen geschaut, die letzte war am 03. Oktober -12,81€ und da wurde sie unloaded, da sie expired ist.
Auf dem Konto ist das Geld aber nicht angekommen...
Daraufhin habe ich den Support-Chat angeschrieben, dieser meinte ich sollte den Support per Mail oder Ticket kontaktieren und die könnten mir mehr Details geben. Warum kann er das vom Support-Chat nicht?

Auf dem Konto sind nur noch 5 USD, das juckt mich nicht. Aber es geht mir ums Prinzip. Ich werde berichten wie es weitergeht
Antworten Top
Werbung
Werbung
Update: In der Nacht kam eine Antwort, dass sie sich mit dem Kartenausgeber auseinandersetzen und ich dann eine neue Karte bestellen kann. Dies würde zu dem "full price" passieren, ich soll anscheinend dafür zahlen. Warum sie expired ist, wurde mir nicht mitgeteilt...

Habe nun geantwortet, dass ich keine Karte mehr möchte und das Geld haben will. Mal sehen was da noch passiert...
Antworten Top
Mal wieder ein Update...
Man könne mir das Geld technisch nicht auszahlen, nur eine neue Karte könnte man mir anbieten. Aktuell gebe es aber technische Probleme und es sei nicht möglich eine neue Karte zu bekommen. 
Später hieß es dann eine Auszahlung sei möglich, aber erst ab 50€. Eine neue Karte kostet aber wieder normale Gebühren, was sich dann für mich nicht lohnen würde. Aktuell versuche ich zu erfahren warum meine alte Karte abgelaufen ist und ich keine neue als Ersatz bekommen habe. Leider mache ich hier ähnliche Erfahrungen wie AdminPeter, der Support ist grottig. Selbst der "Head of Card Programs Dept at Advcash" konnte mir nicht richtig antworten.

Habe nun mal nach der Aufsichtsbehörde und dem Wirtschaftsprüfer gefragt, werde mich zumindest bei der Behörde beschweren.
Antworten Top
Der Krimi geht weiter. Man sagt mir nicht wer die Aufsichtsbehörde ist, Advcash würde mir ja auf alles antworten. Sonst hat sich der Typ nur wiederholt. Ich schreibe ihm nun, dass ich mit einem Kollegen der Europäischen Zentralbank den Fall erörtere, der weiß sicherlich was zu tun ist.
Mal sehen was die antworten, ich will denjenigen eigentlich nicht einbinden, der würde sonst intern vielleicht größere Geschütze auffahren...
Aber im Notfall lasse ich ihn mal drüberschauen
Antworten Top
Hallo, meine Karte war auch deaktiviert, weil ich die seit August 22 nicht benutzt hatte,
vorgestern habe 6 Euro eingezahlt, Support geschrieben, das die mir wieder meine Karte aktivieren. Nach 2 Stunden wurde 5 Euro abgebucht und Visa freigeschaltet, könnte wieder auf Karte einzahlen und gestern schon im Laden bezahlt.
Antworten Top
Werbung
Werbung
(04.02.2023, 12:32)viko30 schrieb: Hallo ,meine Karte war auch deaktiviert, weil ich die seit August 22 nicht benutzt hatte,
vorgestern habe 6 Euro eingezahlt, Support geschrieben, das die mir wieder meine Karte aktivieren. Nach 2 Stunden wurde 5 Euro abgebucht und Visa freigeschaltet, könnte wieder auf Karte einzahlen und gestern schon im Laden bezahlt.

Ich will halt keine neue Karte haben Grinsen
Mir würden die 12€ auf der Karte reichen, mehr will ich gar nicht ^^

Aber gut zu wissen, dass die Karte 5€ kostet, das hat man mir noch nicht mitgeteilt
Antworten Top
Heute war es nun soweit: Ich habe das Geld wieder auf dem ADV-Konto.

Das ging aber wohl nur, weil ich die Aufsichtsbehörden einschalten wollte und auf mein Linkedin-Konto mit den Kontakten zur EZB verwiesen habe. Auf einmal ging das, was vorher unmöglich war. Man konnte das Geld, nach einem Formular, wieder auf das Konto buchen. Komisch, dass das auf einmal ging und vorher nicht.. Grinsen
Antworten Top
Es gibt wichtige Infos zu den neuen Karten von ADV:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):

As an ADV Europe cardholder, you should know that ADV Europe cards are transitioning to a new card provider. As soon as the transition is complete, you will be able to use all your ADV Europe cards like you did before. You will not need to do anything.



Why is the transition happening?

The EU bank that issued the cards is no longer able to offer card services due to a regulatory restriction. This is not an Advcash issue. The situation affected many other major payment platforms.



Are my funds safe?

Your funds are 100% safe. Nobody is able to do anything with your ADV Europe card balance without your consent. You can move your balance back to any Advcash wallet for free at any time. If necessary, you will then be able to withdraw these funds via other channels.



Will I be charged any fees during this transition?

No. We waived the card maintenance fee and the card unload fee. These fees will not be charged.



The cards will definitely be working again?

Absolutely. Our card partners already transitioned cards to other banks before, and it was completely seamless. This time, you will also be able to use your ADV Europe cards again without having to do anything.



What happens next?

We started the transition process a while ago. At the moment, we are waiting for Visa and Mastercard to approve final details and finalize the transition. Although we do not know for sure how long it will take, we are working hard to expedite the process. We will be posting news updates and sending emails to our cardholders as soon as we know more.



We apologize for these complications. Thank you for your understanding and for using Advcash.


DeepL

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):

Als ADV Europe-Karteninhaber sollten Sie wissen, dass die ADV Europe-Karten zu einem neuen Kartenanbieter wechseln werden. Sobald die Umstellung abgeschlossen ist, können Sie alle Ihre ADV Europe-Karten wie bisher verwenden. Sie brauchen nichts zu unternehmen.



Warum findet die Umstellung statt?

Die EU-Bank, die die Karten ausgestellt hat, kann aufgrund einer behördlichen Beschränkung keine Kartendienstleistungen mehr anbieten. Dies ist keine Angelegenheit von Advcash. Die Situation betrifft auch viele andere große Zahlungsplattformen.



Sind meine Gelder sicher?

Ihre Gelder sind zu 100 % sicher. Niemand kann ohne Ihre Zustimmung etwas mit Ihrem ADV Europe-Kartenguthaben machen. Sie können Ihr Guthaben jederzeit kostenlos auf eine beliebige Advcash-Brieftasche zurückübertragen. Falls erforderlich, können Sie diese Gelder dann über andere Kanäle abheben.



Werden mir während dieser Umstellung Gebühren berechnet?

Nein. Wir haben auf die Kartenwartungsgebühr und die Gebühr für die Entladung der Karte verzichtet. Diese Gebühren werden nicht erhoben.


Die Karten werden auf jeden Fall wieder funktionieren?

Auf jeden Fall. Unsere Kartenpartner haben bereits früher Karten auf andere Banken umgestellt, und das völlig reibungslos. Auch dieses Mal werden Sie Ihre ADV Europe-Karten wieder verwenden können, ohne etwas tun zu müssen.

Wie geht es weiter?

Wir haben schon vor einiger Zeit mit dem Umstellungsprozess begonnen. Im Moment warten wir darauf, dass Visa und Mastercard die letzten Details genehmigen und die Umstellung abschließen. Obwohl wir nicht genau wissen, wie lange es dauern wird, arbeiten wir hart daran, den Prozess zu beschleunigen. Sobald wir mehr wissen, werden wir aktuelle Informationen veröffentlichen und E-Mails an unsere Karteninhaber versenden.

Wir entschuldigen uns für diese Komplikationen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und für die Nutzung von Advcash.


Antworten Top
Ab dem 24.3.2024 wird Advcash zu Volet. Nur zur Info. Ich bin mit der Bildübertragung leider nicht klar gekommen.
Antworten Top
Werbung
Werbung

    Gehe zu:


Advcash - Die E-Currency mit KreditKarte (E-Währung) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung


5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Programm-Status: Zahlt aus E-Währung: Perfect Money: Der Klassiker unter den E-Currencies X-Invest 686 349.842 11.02.2024, 23:15
Letzter Beitrag: AdminPeter
Programm-Status: Zahlt aus E-Währung: EpayCore X-Invest 19 11.906 07.10.2023, 20:17
Letzter Beitrag: GabiM
Programm-Status: Zahlt aus E-Währung: Payeer X-Invest 467 312.006 22.07.2022, 12:19
Letzter Beitrag: Smart
Programm-Status: Zahlt aus E-Währung: Neteller X-Invest 11 15.077 27.10.2021, 21:22
Letzter Beitrag: EisWuerfel
Programm-Status: Zahlt aus E-Währung: Skrill X-Invest 30 32.122 30.04.2019, 07:26
Letzter Beitrag: Nuggiator
Programm-Status: Zahlt aus E-Währung: EWallet Ungepflegt 17 21.179 03.11.2018, 16:36
Letzter Beitrag: Smart
Programm-Status: Zahlt aus E-Währung: S-Pay.me Ungepflegt 10 18.455 22.05.2018, 00:50
Letzter Beitrag: HooDies