Werbung

Aktienportfolio - Neustart Mai 2020 - Ende Offen (Aktien & Fonds) - Hauptbeitrag

#61
Portfolio / Tagebuch 
Hallo Community,

nachdem ich nun in den vergangenen Jahren so ziemlich alles ausprobiert habe, was "viel Geld in kurzer Zeit" bringen sollte und ich dabei prinzipiell doch ordentlich viel Le(e)hrgeld gelassen habe, habe ich mit HYIP, MLM, Kryptos und Forex-Tippgebern (Daytrading) und Co. abgeschlossen.

Im Rahmen einer Neusortierung meiner Finanzen, auch im Hinblick auf eine irgendwann drohenden Rente ( ROFL (Lachend über den Boden rollen) ), habe ich mich näher damit beschäftigt wie man.sagen wir mal.seriös.den Wert seines Geldes in Zeiten von 0% Zinsen erhalten oder eventuell langfristig sogar mehren kann. Ohne jetzt groß umschweifen zu wollen, habe ich mich dann näher mit dem Thema Börse und Aktien beschäftigt. Youtube, Facebook, Instagram und ganz viel Google machen es heutzutage ja möglich.

Ich habe mich dann mit den grundlegenden Dingen beschäftigt. Was brauche ich außer Geld um an Aktien zu kommen? Stichwort Depot. Was gibt es für Möglichkeiten? Stichworte Fonds, ETF, Einzeltitel. Was kosten der ganze Spaß und kann man hier bei Gebühren und etc. sparen? Stichworte Kauf/Verkaufsgebühren, Verwaltungskosten. Wie kann ich dort sparen im Sinne von "ich lege X Euro im Monat auf die hohe Kante"? Stichwort Aktiensparpläne.

Bei meiner Recherche dazu stieß ich dann darauf, dass es auch hier - wie bei nahezu jedem Thema - nahezu grenzenlose Optionen und Möglichkeiten gibt - sei es bei der Umsetzung oder auch bei der Beschaffung von Informationen.

Um das Ganze etwas abzukürzen möchte ich an der Stelle das Ergebnis meiner Recherche kurz und bündig zusammenfassen:

Der Kauf von Einzeltiteln kann mitunter sehr kostenintensiv sein und erfordert insbesondere bei kleineren Käufen mit geringen Geldeinsätzen gut und gerne Kurszuwächse von 5-10% oder gar mehr. Geld was man quasi an die Bank/den Broker seiner Wahl verschenkt. Für mich kamen auch keine Optionen, CFD oder dergleichen mehr in Frage. Da ich auch auf der Suche nach einer Möglichkeit war um monatlich zu sparen, entschied ich mich für Aktiensparpläne.

Was sind eigentlich Aktiensparpläne, wo bekommt man die und was muss man dafür tun?

Da sich eines meiner Konten bei der IngDiba befindet habe ich zuerst dort geschaut was in diesem Bereich so möglich ist. Um Aktien zu "besparen" ist es erst einmal notwendig ein Depot zu eröffnen. Das ganze ist ähnlich wie eine Kontoeröffnung und eigentlich innerhalb weniger Minuten erledigt. Das besparen von Aktien läuft dann wie folgt ab:

Man wählt sich seine Aktien aus und kauft diese nicht herkömmlich, sondern man richtet sich quasi einen Dauerauftrag ein. Die Bank/der Broker kauft also immer am Tag X Aktie Y. Möglich ist dies mitunter schon ab 25 Euro im Monat pro Titel (z.B. bei der Consorsbank). Bei der Ing geht dies ab einem Betrag von 50 Euro pro Monat/Aktie. Wählen kann man hier auch, ob man dies monatlich, zweimonatlich oder quartalsweise tun möchte. So besteht beispielsweise die Möglichkeit 3 unterschiedliche Aktien gleichzeitig zu besparen in dem man jede Aktie mit einem Monat versetzt bespart.

Die Gebühren liegen hierbei bei 1,75 % des jeweiligen Auftrags - bezogen auf die Ing.

Da ich das ganze persönlich äußerst spannend und interessant finde, möchte ich euch an der Entwicklung des Ganzen teilhaben lassen. Vielleicht kann ich damit auch den einen oder anderen dazu inspirieren neue Wege zu gehen.

Abschließend sei gesagt:

Ich erwarte hierbei nicht, dass ich morgen Millionär werde. Ich weiß, dass es auch bei "normalen" Aktien zum Totalverlust kommen kann. Ich möchte hier niemanden dazu auffordern es mir gleich zu tun. Ich führe hier auch keine Anlageberatung durch. Ich präsentiere hier lediglich meine Idee einer langfristigen Geldanlage, mit der Hoffnung den Wert meines erarbeitenden Geldes mindestens zu erhalten und mit einem glücklichen Händchen bei der Aktienauswahl mein Geld sogar zu vermehren.

Da wir hier ja im Bereich Portfolio & Tagebücher sind, sollte natürlich auch dargestellt werden, was sich dazu in meinem Portfolio befindet. Hierzu komme ich im nächsten Teil und dies werde ich nachträglich auch noch im Startpost einfügen und pflegen.

Ich hoffe auf rege Beteiligung und einen schönen, gerne natürlich auch kritischen Austausch.

UPDATE 1

Einen Teil meiner obigen Ausführungen habe ich ehrlich gesagt über den Haufen geworfen und deshalb meinem Projekt einem Neustart unterzogen. Statt auf Sparpläne bei der ING habe ich mich für Einzelkäufe über die Trade Republic App entschieden. Vielleicht nur kurz am Rande zu dem wieso/weshalb/warum.

Im Rahmen von diesem Projekt habe ich meine Finanzen nochmal neu geordnet. Ich habe in den letzten 3-4 Monaten alle Verbindlichkeiten abgelöst - Stand heute bin ich also komplett Schuldenfrei. Kein Autokredit, kein Konsumentenkredit, kein gar nichts mehr. Hierdurch habe ich mir monatlich nochmal gut 300-400 Euro mehr Freiraum geschaffen, den ich theoretisch und auch praktisch investieren kann. Dazu war es auch erforderlich kurzzeitig alle Investitionen zu stoppen.

Warum nun auch doch Einzelkäufe und keine Sparpläne mehr? Ich hatte mir ja 3-4 Aktienpakete ausgesucht, die ich im 3-Monatsrhythmus besparen wollte. Das hätte dann auch bedeutet, dass es bei "teureren" Aktie mit einem Wert von >150 € teilweise bis zu einem Jahr dauern kann, bis ich auch nur 1 Aktie besitze. So richtig zufrieden war ich mit dem Gedanken daran dann doch nicht.

Letztlich ist das Ganze auch irgendwo eine Frage des verfügbaren Kapitals. Hat man "nur" 50 Euro im Monat zum Sparen, dann machen Einzelkäufe vielleicht weniger Sinn als ein Sparplan.

Zu guter letzt auch noch, warum ich mein Depot nicht mehr bei der Ing führe. Der wichtigste Punkt dabei sind die Gebühren. Bei TradeRepublic fallen unabhängig von der Größe des Kaufs/Verkaufs nur 1 € an Gebühren an. Bei der Ing waren es 1,75 % der Summe. Unterm Strich kommt man hier relativ fix in den Bereich, in dem die Ing teurer ist. Zudem gefällt mir die einfach Handhabung per App mega gut.

Wer sich auch mit dem Thema beschäftigt und sich ein Bild von Trade Republic verschaffen möchte, dem packe ich hier mal meinen persönlichen (Ref)Link rein: https://trade.re/2DVCQpe .


Mein Trade Republic Depot:


Realty Income Corporation
Kaufpreis Durchschnitt: 50,02 €
Stückzahl: 10,18
Gesamtinvest: 509,20 €
Dividende erhalten: 1,67 €

Core MSCI World ETF
Kaufpreis Durchschnitt: 53,06 €
Stückzahl: 8,05
Gesamtinvest: 427,13 €
Dividende erhalten: - €

Coca-Cola
Kaufpreis Durchschnitt: 43,66 €
Stückzahl: 15,47
Gesamtinvest: 675,42 €
Dividende erhalten: - €

Gazprom
Kaufpreis Durchschnitt: 4,69 €
Stückzahl: 107
Gesamtinvest: 501,83 €
Dividende erhalten: - €
VERKAUFT: zu 4,785 € (Rendite 1,96%)

HeidelbergCement
Kaufpreis Durchschnitt: 44,90 €
Stückzahl: 6
Gesamtinvest: 269,40 €
Dividende erhalten: 1,80 €
VERKAUFT: zu 51,06 € (Rendite 13,71%)

Deutsche Pfandbriefbank
Kaufpreis Durchschnitt: 7,11 €
Stückzahl: 71
Gesamtinvest: 504,81 €
Dividende erhalten: - €
VERKAUFT: zu 7,50 € (Rendite 5,46 %)

Nel Asa
Kaufpreis Durchschnitt: 1,348 €
Stückzahl: 387
Gesamtinvest: 521,68 €
Dividende erhalten: - €

Carnival
Kaufpreis Durchschnitt: 11,97 €
Stückzahl: 70
Gesamtinvest: 837,90 €
Dividende erhalten: - €

Shell
Kaufpreis Durchschnitt: 15,23 €
Stückzahl: 36,98
Gesamtinvest: 563,21 €
Dividende erhalten: - €

Procter & Gamble
Kaufpreis Durchschnitt: 114,44 Euro
Stückzahl: 5,25
Gesamtinvestition: 600,81 €
Dividende erhalten: - €

Xiaomi
Kaufpreis Durchschnitt: 2,67 Euro
Stückzahl: 200
Gesamtinvestition: 534,00 €
Dividende erhalten: - €
VERKAUFT: zu 3,11 € (Rendite 16,12 %, +87,20 €)

Altria
Kaufpreis Durchschnitt: 34,11 Euro
Stückzahl: 14,83
Gesamtinvestition: 505,85 €
Dividende erhalten: 8,81 €

Kraft-Heinz
Kaufpreis Durchschnitt: 27,38 Euro
Stückzahl: 18,58 €
Gesamtinvestition: 508,72 €
Dividende erhalten: 0,32 €

Apple
Kaufpreis Durchschnitt: 100,71 Euro
Stückzahl: 5,41
Gesamtinvestition: 544,84 €
Dividende erhalten: - €

Alphabet
Kaufpreis Durchschnitt: 1.457,00 Euro
Stückzahl: 0,08
Gesamtinvestition: 120,00 €
Dividende erhalten: - €

Amazon
Kaufpreis Durchschnitt: 2.700,00 Euro
Stückzahl: 0,04
Gesamtinvestition: 120,00 €
Dividende erhalten: - €

McDonald´s
Kaufpreis Durchschnitt: 177,64 Euro
Stückzahl: 0,45
Gesamtinvestition: 80,00 €
Dividende erhalten: - €

E.ON
Kaufpreis Durchschnitt: 8,86 Euro
Stückzahl: 60,34
Gesamtinvestition: 534,61 €
Dividende erhalten: - €

Unilever
Kaufpreis Durchschnitt: 49,05 Euro
Stückzahl: 11,39
Gesamtinvestition: 558,68 €
Dividende erhalten: 0,08 €

AT&T
Kaufpreis Durchschnitt: 24,51 Euro
Stückzahl: 20,27
Gesamtinvestition: 496,82 €
Dividende erhalten: 7,38 €

Waste Management
Kaufpreis Durchschnitt: 95,21 Euro
Stückzahl: 5,41
Gesamtinvestition: 515,09 €
Dividende erhalten: - €

3M
Kaufpreis Durchschnitt: 142,75 Euro
Stückzahl: 0,49
Gesamtinvestition: 70,00 €
Dividende erhalten: 0,15 €

Johnson&Johnson
Kaufpreis Durchschnitt: 133,43 Euro
Stückzahl: 4,48
Gesamtinvestition: 597,77 €
Dividende erhalten: - €

Visa
Kaufpreis Durchschnitt: 169,47 Euro
Stückzahl: 0,41
Gesamtinvestition: 70,00 €
Dividende erhalten: 0,08 €

Walmart
Kaufpreis Durchschnitt: 119,03 Euro
Stückzahl: 0,67
Gesamtinvestition: 80,00 €
Dividende erhalten: - €

Paypal
Kaufpreis Durchschnitt: 199,69 Euro
Stückzahl: 3,23
Gesamtinvestition: 645,00 €
Dividende erhalten: - €

Facebook
Kaufpreis Durchschnitt: 225,24 Euro
Stückzahl: 0,44
Gesamtinvestition: 100,00 €
Dividende erhalten: - €

Qualcomm
Kaufpreis Durchschnitt: 129,64 Euro
Stückzahl: 4,51
Gesamtinvestition: 60,00 €
Dividende erhalten: - €

Netflix
Kaufpreis Durchschnitt: 418,63 Euro
Stückzahl: 1,09
Gesamtinvestition: 456,31 €
Dividende erhalten: - €

Microsoft
Kaufpreis Durchschnitt: 177,54 Euro
Stückzahl: 3,33
Gesamtinvestition: 591,21 €
Dividende erhalten: - €

Alibaba
Kaufpreis Durchschnitt: 200,20 Euro
Stückzahl: 0,19
Gesamtinvestition: 40,00 €
Dividende erhalten: - €
VERKAUFT: zu 206,00 € (Rendite 2,8%)

Iron Mountain
Kaufpreis Durchschnitt: 23,72 Euro
Stückzahl: 21
Gesamtinvestition: 498,12 €
Dividende erhalten: - €

Deutsche Post
Kaufpreis Durchschnitt: 43,46 Euro
Stückzahl: 11,49
Gesamtinvestition: 499,36 €
Dividende erhalten: - €

Allianz
Kaufpreis Durchschnitt: 197,77 Euro
Stückzahl: 3
Gesamtinvestition: 593,31 €
Dividende erhalten: - €

Hello Fresh
Kaufpreis Durchschnitt: 71,49 Euro
Stückzahl: 7
Gesamtinvestition: 499,45 €
Dividende erhalten: - €

Dividende 2020: 59,65 €
Depotwachstum 2020: 14,87 %

KEINE ANLAGEBERATUNG, DIENT NUR ZUR PRÄSENTATION MEINES DEPOTS.
Antworten Top

Aktienportfolio - Neustart Mai 2020 - Ende Offen (Aktien & Fonds) - Diskussion

#41
Kleine Zwischeninfo:

Von Shell gab es eine Bruttodividende in Höhe von 3,20 $, was mir am Ende 2,41 € bringt.

Im Startpost wurde zu dem der Teil B meines Sparplans ergänzt, welcher morgen ausgeführt wird. Für euch an dieser Stelle schon einmal die 12 Aktien, die im zweiten Teil meines Sparplans bedient werden:

Microsoft
Facebook
Procter Gamble
McDonald´s
PayPal
VISA
Waste Management
Walmart
Coca-Cola
Qualcomm
Amazon
Netflix


Eine Kurzvorstellung der Unternehmen erfolgt nach und nach im Juli.

Diesen Monat wird es neben dem Sparplan nur einen Einzelkauf in Höhe von 100 € geben, welcher wahrscheinlich sogar gleich morgen erfolgen wird. Habe ein paar Aktivitäten, die Geld kosten und deshalb muss ich etwas sparsamer umgehen mit meinen Investitonen. Im August hoffe ich dann wieder auf eine größere Sparsumme.

Eine kleine Frage in die Runde.irgendwie verwirrt mich Gazprom. Im Netz habe ich fast überall gefunden, dass der Ex-Tag für die Dividende der 25.06.2020 ist und die Dividende bei ca. 0,51 € liegen soll. Der Tag ist rum.und ich finde? Nichts. Neue Recherche ergab nun den 15.07.2020 als Ex-Tag und eine Dividende von ca.0,21 €. Jemand einen Plan was nun stimmt? Ärgert mich, weil ich extra nochmal vor ein paar Tagen nachgelegt hatte und scheinbar zu früh dran war.
Antworten Top
#42
(30.06.2020, 22:15)StefanH schrieb: Eine kleine Frage in die Runde.irgendwie verwirrt mich Gazprom. Im Netz habe ich fast überall gefunden, dass der Ex-Tag für die Dividende der 25.06.2020 ist und die Dividende bei ca. 0,51 € liegen soll. Der Tag ist rum.und ich finde? Nichts. Neue Recherche ergab nun den 15.07.2020 als Ex-Tag und eine Dividende von ca.0,21 €. Jemand einen Plan was nun stimmt? Ärgert mich, weil ich extra nochmal vor ein paar Tagen nachgelegt hatte und scheinbar zu früh dran war.

Es müsste der 15.07. sein. Zumindest steht es auf mehreren Seiten so:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=24&l=0&isin=US3682872078
https://de.marketscreener.com/GAZPROM-6491735/termine/
https://de.investing.com/equities/gazprom_rts-dividends

Ich wusste es aber auch nicht Grinsen
Antworten Top
#43
(30.06.2020, 22:32)DarkMelius schrieb:
(30.06.2020, 22:15)StefanH schrieb: Eine kleine Frage in die Runde.irgendwie verwirrt mich Gazprom. Im Netz habe ich fast überall gefunden, dass der Ex-Tag für die Dividende der 25.06.2020 ist und die Dividende bei ca. 0,51 € liegen soll. Der Tag ist rum.und ich finde? Nichts. Neue Recherche ergab nun den 15.07.2020 als Ex-Tag und eine Dividende von ca.0,21 €. Jemand einen Plan was nun stimmt? Ärgert mich, weil ich extra nochmal vor ein paar Tagen nachgelegt hatte und scheinbar zu früh dran war.

Es müsste der 15.07. sein. Zumindest steht es auf mehreren Seiten so:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=24&l=0&isin=US3682872078
https://de.marketscreener.com/GAZPROM-6491735/termine/
https://de.investing.com/equities/gazprom_rts-dividends

Ich wusste es aber auch nicht Grinsen


Danke! Also wirds nun der 15.07. Ärgert mich ein wenig, aber gut.

Mein Einzelkauf kann ich an dieser Stelle schon mal bekanntgeben. Es gab 2x Coca-Cola zu je 39,99 €. Mehr wirds diesen Monat neben dem Sparplan nicht geben.
Antworten Top
#44
Da ist mir bei den Sparplänen doch ein kleines Missgeschick passiert. AT+T war ausversehen auf monatlich statt 2 monatlich eingestellt. Nun wurde dieser Kauf also im Juli gleich noch einmal ausgeführt.aber halb so wild.

Ich möchte nun schon mal nach und nach ein paar Worte zu meinen weiteren Titeln los werden.

Microsoft
Dürfte so ziemlich jedem bekannt sein. Der Marktanteil in Sachen Betriebssystemen liegt bei ca. 88%, heißt im Schnitt haben von 100 PC 88 ein Windows als Betriebssytem. Ich sehe bei Microsoft neben der Dividende vorallem noch großes Wachstumpotenzial. Eigentlich sind alle Aktien im Bereich Tech bereits seit Jahren maßlos überteuert, MS bildet dabei keine Ausnahme. Nehmen wir jedoch nur die Entwicklung seit 2016, so hat sich der Preis der Aktie von knapp 50 Euro auf fast 185 € gesteigert. Wie gesagt.eigentlich zu teuer, aber ich bin sehr optimistisch, dass hier noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist.

Facebook
Facebook ist nicht mehr nur Facebook, sondern mittlerweile auch WhatsApp und Instagram. Monatlich nutzen ca. 3 Milliarden Menschen eine App aus dem Hause Facebook. Ganz grob überschlagen nutzt also jeder zweite Mensch auf der Welt ein Angebot von Facebook. Ähnlich wie bei Microsoft sehe ich hier noch brutales Wachstum als möglich an. Auch hier ist die Aktie eigentlich viel zu teuer.aber? Wer vor 4 Jahren Facebookaktien gekauft hat, hat seinen Einsatz Stand heute mehr als verdoppelt.

Procter Gamble
Zu P&G hatte ich glaube an anderer Stelle im Thread schon mal etwas geschrieben. Für mich ein Must-Have aus dem Konsumgüterbereich. Zu den bekanntesten Marken zählen Ariel, Pampers, Braun, Lenor, Always, Gilette, Oral-B, Meister Propper usw. usf. Gefühlt steht in jedem deutschen Bad mindestens 1 Produkt von P&G.
Wachstum erwarte ich hier nicht, wobei man auch hier mal sagen muss: seit 2018 hat sich der Kurs fast verdoppelt. Für mich steht hier langfristig die Dividende im Vordergrund.

McDonald´s
Ich weiß, ich wiederhole mich.aber auch hier. Wer kennt es nicht? Ich für meinen Teil habe die Besuche doch stark reduziert, weil ich die Qualität fragwürdig finde und die Preise mittlerweile so deftig sind, dass ich für den gleichen Preis auch in ein "richtiges" Restaurant gehen kann. Trotzdem mache ich immer wieder die gleiche Beobachtung, wenn ich dann mal dort bin.voll! Der örtliche McDonald´s ist schlicht immer voll. Und ganz ehrlich.wenn ich dann mal dort bin, muss ich schon zugeben, dass es irgendwie lecker ist. Mit einem Markenwert von ca. 143 Mrd. Dollar ist McD auch wertvoller, als die 8. größten Konkurrenten wie StarBucks, Burger King, Subway, Dominos, KFC, Tacco Bell und Co. Ich sehe hier langfristig nicht unbedingt das große Wachstumspotenzial, finde aber die Dividende interessant.

Das war Teil meiner kurzen Aktienvorstellungen aus meinem Sparplan.

Ich möchte an dieser Stelle auch nochmal erwähnen, dass meine Texte und Erklärungen immer etwas naiv, blauäugig und laienhaft daher kommen mögen und oft unter dem Motto "kauf ich, weil nutz ich selber" ablaufen. Grunde ist das auch tatsächlich der erste Schritt vorm Aktienkauf. Natürlich folgen weitere.Betrachtung der wirtschaftlichen Kennzahlen, Kursentwicklung, mögliche Potenziale im Wachstum bzw. der Dividende.Abdeckung möglichst vieler Wirtschaftszweige im Depot, gute Diversifizierung.ich möchte euch an dieser Stelle aber nicht mit langen Zahlenvorträgen langweilen, sondern euch eher an meinen Gedanken teilhaben lassen, warum Firma XY in erster Linie für mich interessant ist.

Fragen, Wünsche, Anregungen, Kritik? Gefallen außer DarkMelius und AdminPeter (danke an dieser Stelle für eure fleißigen Like´s) noch anderen Mitgliedern meine Berichte? Dann immer raus damit. Alleinunterhalter muss ich nicht zwangsläufig spielen Lächeln
Antworten Top
#45
(06.07.2020, 21:24)StefanH schrieb: Facebook

Ich hab Facebook auch auf der Watchlist als möglichen Kandidaten.
Ich sehe die Möglichkeit der Kommerzialisierung von Whatsapp und Instagram.
Würde jeder Nutzer pro Monat 1€ zahlen oder 1 Minute Werbung sehen, dann kämen da einige Milliarden bei rum.
Antworten Top
#46
Weiter geht es mit der Kurzvorstellung des Portfolios:

PayPal
Dürfte den meisten als Online-Bezahldienst bekannt sein. Für mich neben meinem normalen Konto und all den dazugehörigen Karten ist PayPal für mich der Zahlungsdienstleister Nummer 1. Insbesondere im deutschen Onlinehandel ist PayPal seit einiger Zeit nicht mehr wegzudenken. Zwar gibt es hier und dort immer wieder Berichte über gesperrte Konten, aber ich konnte den Dienst bislang problemlos nutzen. Langfristig sehe ich hier trotz des steilen Anstiegs der letzten Zeit weiteres Kurswachstumspotenzial. Sofern man sich irgendwann dazu entschließen sollte, die Dienste auch im "Freunde & Bekannte"-Bereich zu monetarisieren, gibt es auch im Bereich Umsatz, Gewinn und Cashflow enormes Potenzial. Deshalb fiel meine Wahl auf PayPal.

Dazu muss ich noch sagen, dass klassische "Banken" wahrscheinlich niemals den Weg in mein Portfolio finden werden.

VISA
Ist bekannt als Kreditkartenanbieter. Auch ich habe über meine Bank eine Visa-Card. Im Zuge der Digitalisierung nimmt das Bezahlen mit EC/Kreditkarte immer mehr zu. Langfristig wird wohl das klassische Bargeld aussterben. Länder wie Schweden sind hierbei Spitzenreiter. Dort ist das Zahlen mit Karte in nahezu jeder Lebenslage möglich. Mit einem Marktanteil von ca. 50% ist Visa die Nummer 1 in diesem Bereich. Rein von den wirtschaftlichen Kennzahlen her, wäre auch Mastercard möglich gewesen. Visa ist aber auf Grund meines persönlichen Nutzungsverhaltens hier dann die Wahl geworden. Neben einer schönen Dividende sehe ich hier, wie zu Beginn kurz erwähnt, enormes Potenzial im Wachstum.

Waste Management
WM ist das größte rein auf Abfallwirtschaft spezialisierte private Unternehmen in den Vereinigten Staaten. Die Firma existiert seit über 50 Jahren und zeichnet sich durch stetes Wachstum und eine schöne Dividende aus. Beteiligungen an dieser Firma haben u.a. Vanguard, Blackrock und die Bill und Melinda Gates Foundation. Im Zuge der Corona-Krise hat der Kurs kräftig nachgelassen und bietet hier eine schöne Chance für eine Erholung im höheren zweistelligen Bereich.

Walmart
Walmart ist ein US-amerikanischer Einzelhandelskonzern, der einen großen Teil des US-Marktes beherrschtaber auch weltweit tätig ist. Walmart zählt mit einem Umsatz von ca. 520 Mrd. $ zu den umsatzstärksten Firmen der Welt. Da ich ein Verfechter des "Gefressen und gesoffen wird immer"-Prinzips bin, war ich auf der Suche nach weiteren Einzelhandelsfirmen. Walmart fiel dann relativ zügig ins Blickfeld. Die Zahlen haben mich überzeugt. Zu mal ich eher auf "Sicherheit" setze, wähle ich auch immer ganz gerne Marktführer aus. Mit Walmart kann man glaube ich nicht viel falsch machen. Große Kurssprünge erwarte ich hier nicht, wobei man hier sagen muss, dass die Aktien in den letzten 5 Jahren um knapp 70% zugelegt hat.

In den nächsten Tagen folgt dann der abschließende Teil meiner Kurzvorstellung.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#47
Dividenzahlungen:

Altria 0,43 €
Realty Income 1,40 €

Restliche Aktienkurzvorstellungen:

Coca-Cola
Hab ich hier schon 2-3 mal erwähnt und beschrieben. Konsum geht so gut wie immer. Coca-Cola ist eine der größten und bekanntesten Marken der Welt und ich liebe Coca Cola Zero. Am besten eiskalt aus dem Kühlschrank. Alternativ stand noch Pepsi zur Disposition, allerdings habe ich mich am Ende auf Grund persönlicher Vorlieben für Coca Cola entschieden. Dank Corona gab es auf den Kurs einen ordentlichen Abschlag, womit man hier relativ günstig einsteigen konnte. Es ist also neben der steten Dividenzahlung auch ordentlich Platz für Kurswachstum.

Qualcomm
Ist ein Halbleiterhersteller aus den USA und zählt zu den größten seiner Art. Bekannt ist Qualcomm in erster Linie durch ihre Baseband-Prozessoren für Smartphones, wo sie eine nahezu monopolartige Stellung haben. Mit der Snapdragon-Prozessorenlinie haben sie einen gewaltigen Fuß in der Smartphonetür. Dividende und Wachstum sehe ich hier gleichermaßen positiv.

Amazon
Ich möchte auf Grund der riesigen Bekanntheit gar nicht groß auf das Geschäftsmodell eingehen oder große Erläuterungen zum Unternehmen an sich geben. Ähnlich wie viele andere Techaktien halte ich auch Amazon eigentlich für deutlich überbewertet, allerdings sehe ich hier derzeit keine ernsthaften Gründe, die den weiteren Anstieg der Aktie verhindern sollten. Vor 5 Jahren Stand die Aktie bei ca. 450 Euro, bereits im Zeitraum von 2015 bis 2018 hat sich der Kurs verdreifacht. Mit gut 1.500 € fand ich den Kurs schon arg überhöht. Nochmal 2 Jahre später stehen wir bei zwischenzeitlich 2.800 € pro Aktie. Mit der Abnabelung von der Post hin zu einem eigenen Lieferdienst mit Subunternehmern (ja, mir tun die Leute leid.aber es ist halt so) öffnet sich ein weiteres Geschäftsfeld. Auch bei Prime sehe ich noch einiges an Potenzial (insbesondere im Bereich Sport erwarte ich hier mittelfristig größere Anschaffungen).

Netflix
In Deutschland nutzt ca. jeder zweite Haushalt einen Streamingdienst. Neben Amazon Prime (30%) spielt Netflix mit einem Marktanteil von ca. 28% die zweite große Geige in Deutschland. Ernsthafte Konkurrenten sind derzeit nicht in Sicht, insbesondere da Disney´s Streamingdienst derzeit noch in den Kinderschuhen steckt und Netflix sich mit der Zeit nicht nur als Streamingdienst hervor getan hat sondern auch immer öfter mit Eigenproduktionen zu glänzen weiß. Ich selbst mit bekennender Netflix-Suchtie und schaue so gut wie gar kein normales Fernsehen mehr. Hier sehe ich eine weitere positive Kursentwicklung durchaus im Bereich des möglichen. Preislich ist hier über kurz oder lang sicherlich mit Erhöhungen zu rechnen, schaut man aber in Richtung Preise von Sky und Co. sieht man, dass viele diese Kröte durchaus bereitwillig schlucken.


Das waren, verteilt über ein paar Posts, ein paar Gedanken zu meinem Portfolio.

Änderungen an den Sparplänen.

Nel Asa´s Kurs geht derzeit durch die Decke. Ich möchte meinen recht niedrigen Einkaufspreis nicht weiter erhöhen und habe deshalb den Sparplan für Nel pausiert. Da ich mich nicht auf einen neuen Titel festlegen konnte, habe ich mich dazu entschieden den Anteil vom MSCI World ETF von 25 € auf 50 € aufzustocken.

Weitere Entwicklung/Planung

Der Juli ist/war ein sehr turbolenter Monat für mich. Neben meiner spontanen, aber trotzdem gut durchdachten Hochzeit (innerhalb von 1,5 Wochen alles im Rahmen von Corona organisiert und durchgezogen) habe ich heute beim Notar den Kaufvertrag für unser künftiges Haus/Grundstück unterschrieben. Nach knapp 2 jähriger Suche sind wir vor Kurzem fündig geworden. Mit einem Haus steigen natürlich die Kosten und auch im Rahmen der Planung sowie der Bauphase stehen viele Kosten ins Haus, die bedient werden wollen und müssen. Dennoch möchte ich mein Aktienprogramm nicht gleich wieder komplett auf null fahren. Ob ich allerdings wie in den letzten Monaten hunderte von Euro (200 Euro Rentenfond, 300 Euro Aktiensparpläne, 100-400 Euro Aktieneinzelkäufe.) beiseite packen kann, glaube ich eher nicht. Ich werde die nächsten 1-2 Wochen nutzen und planen wie es mit meinen Sparplänen weiter gehen kann und wird. Aktuell tendiere ich dazu, die ausgewählten Aktien statt auf 2 künftig auf 3 Monate aufzuteilen und auf Einzelkäufe gänzlich zu verzichten. So ganz sicher bin ich mir allerdings noch nicht.

Eine Info dazu wird hier noch folgen.
Antworten Top
#48
Im Consorsbankdepot gab es nochmal ganze 0,08 Euro Dividende von der Realty Income.

Zu meinen Aktiensparplänen. Es flattern bereits die ersten Rechnungen für das Haus ins Haus Zwinkern Ich habe mich deshalb dazu entschieden, für den August die Sparpläne auszusetzen. Davon ausgenommen sind die Sparpläne für Alphabet, Apple und den World ETF.

Mitte/Ende August sehe ich dann weiter, ob ich ab September weiter normal sparen kann.
Antworten Top
#49
Update für den August:

Die Sparpläne für Apple, Alphabet, MSCI und Realty wurden ausgeführt.

Einzelkäufe:

16 Carnival zu 8,93 Euro (hier komme ich den angepeilten 100 immer näher. Die erhoffte Sachdividende rückt also näher)
13 Deutsche Pfandbriefbank zu 5,51 Euro

Aktuell konnte ich für meine Hausfinanzierung erstmal alles finanzielle sortieren, so das ab September die Sparpläne wieder regulär laufen können und einzelne Rechnungen nicht weiter ins Gewicht fallen. Evtl gibt es im August noch weitere Einzelkäufe, dass hängt aber von dem einen oder anderen Kursverlauf ab. Kurzfristig ist im Trade Republic Depot mein Ziel, dass in alle Werte mindestens 500,00 Euro investiert sind. Bei 10 Werten entspricht das 5.000 Euro. Investiert sind aktuell 3.200 Euro. Bis Jahresende sollte ich dieses Ziel erreicht haben. Vielleicht auch schon früher.
Antworten Top
#50
Dividende von AT+T im Consorsbankdepot erhalten - 0,67 Euro
Antworten Top
#51
Dividende Realty Income auf dem Trade Republic Depot erhalten. 1,35 Euro
Antworten Top
#52
Trade Republic Depot:

P&G Dividende 1,13 Euro

Consorsbank Depot:

Apple Dividende 0,09 Euro
Antworten Top
Werbung
Werbung
#53
Verkäufe:
HeidelbergCement ist zu 51,06 € aus dem Dempot gegangen. Die Rendite liegt bei 13,71%.

Hier sehe ich aktuell nicht sonderlich viel Platz nach oben. Die überraschend guten Zahlen sind mehr oder weniger ergebnislos verpufft.

Käufe:
2x Realty Income zu 51,77 €
5x Coca-Cola zu 40,06 €

Dividende:

Gazprom. Netto - 20,36 €.
P&G. Netto - 0,13 €
Realty. Netto - 0,08 €
Antworten Top
#54
Bevor nächste Woche mein Sparplan wieder ausgeführt wird, wollte ich mal wieder ein kleines Update bringen.

Heute gibt es wieder meine 3 Tops & Flops.

Top Trade Republic:

1. Nel Asa (+64,51 %)
2. Carnival (+15,62 %)
3. MSCI World ETF (+10,16 %)

Flop Trade Republic:

1. Shell (-26,21 %)
2. Gazprom (-18,42 %)
3. Deutsche Pfandbriefbank (-15,62 %)

Gesamtdepot: + 3,04 %

Top Consorsbank:

1. Nel Asa (+35,18 %)
2. Apple (+28,18 %)
3. Facebook (+20,30 %)

Flop Consorsbank:

1. Shell (-16,79 %)
2. AT&T (-9,60 %)
3. Johnson & Johnson (-3,91 %)

Gesamtdepot: + 6,56 %
Antworten Top
#55
Heute gab es gleich mal meine Einzelkäufe für den September. Ich hab mit mir gerungen, ob ich den Aktiensplit bei Apple nutze und mir dort mal 2 oder 3 ins Portfolio hole, aber letztlich habe ich mich dafür entschieden, meine bestehenden Positionen auszubauen. Zielsetzung bleibt gleich. Ich möchte in jeder Position ca. 500 Euro stehen haben. Bei Coca Cola bin ich nun leicht drüber, aber ich muss ja auch zugeben, dass das irgendwie meine "Lieblingsaktie" ist.

Bei Shell, Coca Cola und Realty sind die Positionen dann nun bereits vollständig.

Käufe:

15 Shell zu 12,86 €
2 Coca Cola zu 42,10 €
Antworten Top
#56
Update Depot:

Die Sparpläne für September wurden ergänzt.

Update Broker:

Trade Republic

Ab sofort bietet Trade Republic kostenfreie Aktiensparpläne für ca. 1.000 Aktien an. Die Mindestsparrate beträgt dabei gerade einmal 10,00 €.

Außerdem gibt es künftig mehr News und wichtige Kennzahlen zu den jeweiligen Aktien. Auch gibt es ab sofort einen Hinweis zu wichtigen Ereignissen wie den Ex-Tagen oder den Hauptversammlungen.

Trade Republic hat zudem eine neue Werbeaktion. Registriert man sich über einen Einladungslink, so erhält der Werber nach dem ersten Trade des Geworbenen 15,00 €. Auch der Geworbene bekommt 15,00 € gutgeschrieben. Was Bux Zero und Co also über kostenlose Aktien macht, macht Trade Republic über Auszahlungen die man dort in Aktien oder Aktiensparpläne investieren kann.

Für mich ein mega Update. Ich werde überlegen, ob ich mein Depot von der Consorsbank zu Trade Republic übertrage. Keine Kosten und die große Auswahl an Aktien lockt da schon.

Falls jemand darüber nachdenkt, sich bei Trade Republic anzumelden, dem packe ich an dieser Stelle mal meinen Link rein: https://ref.trade.re/22pd85p7.

ING DiBa

Wie ich gelesen habe, erwägt die ING künftig Strafzinsen auf Kontoguthaben zu erheben. Um seinen Kunden eine Alternative zu bieten, soll es ab dem 01.11.2020 möglich sein, Aktiensparpläne bereits ab 1,00 € Invest pro Monat zu starten. Für mich war das ja vor ein paar Monaten ausschlaggebend mein Depot von der ING zur Consors zu nehmen, da bei der ING pro Aktie immer mind. 50,00 € zu zahlen waren. Mit der neuen Möglichkeit bereits mit 1,00 € zu starten, ermöglicht man hier also auch Kleinstanlegern den Zugang zum Aktienmarkt. Finde ich sehr gut. Ob sich das "lohnt" mit 1,00 € pro Monat zu starten, dass müssen andere beurteilen.

Auch hier packe ich euch mal meinen Link rein. Falls jemand überlegt ein Depot bei der ING zu eröffnen und sich ab November die neuen Sparpläne anzuschauen, kann diesen gerne nutzen. Für euch entstehen, wie üblich, keine Mehrkosten: https://www.ing.de/depotkwk/aa/xl1O6IqSIB

Denkt dran - Support ist kein Mord ROFL (Lachend über den Boden rollen)


Ihr habt Fragen zum Portfolio oder zu den von mir genutzten Brokern? Dann gerne immer raus damit!
Antworten Top
#57
Danke für die Info, genau darauf habe ich gewartet von Trade Republic : Aktiensparpläne . Positiv
Der hat mir bei denen immer gefehlt und natürlich auch eine entsprechende Auswahl.

Bin nicht so der ETF Freund auf Grund des meißt hohen TERs.
Auch wenn man damit ein globales Portfolio abdeckt.

Vielleicht werde ich in Zukunft dorthin wechseln, naja mal sehen.
Weißt du ob dort auch REITs mit im Angebot sind ? (realty income)
Antworten Top
#58
(02.09.2020, 20:11)EisWuerfel schrieb: Weißt du ob dort auch REITs mit im Angebot sind ? (realty income)

Jo, sowohl Realty als auch WP Carey sind auf jeden Fall im Angebot
Antworten Top
Werbung
Werbung
#59
(02.09.2020, 20:11)EisWuerfel schrieb: Danke für die Info, genau darauf habe ich gewartet von Trade Republic : Aktiensparpläne . Positiv
Der hat mir bei denen immer gefehlt und natürlich auch eine entsprechende Auswahl.

Bin nicht so der ETF Freund auf Grund des meißt hohen TERs.
Auch wenn man damit ein globales Portfolio abdeckt.

Vielleicht werde ich in Zukunft dorthin wechseln, naja mal sehen.
Weißt du ob dort auch REITs mit im Angebot sind ? (realty income)

Jo, REITs wie Realty oder Gladstone sind auch in den Sparplänen enthalten. Habe auch mal einen Screenshot angehangen, in dem man ein paar Neuerungen sieht. Es gibt jetzt neben ein paar Kennzahlen auch Analysteneinschätzungen.

[Bild: Screenshot-20200903-065158.jpg]
Antworten Top
#60
Danke euch 2 Lächeln.
Mittlerweile habe ich auch schon die PDF gefunden wo sämtliche Sparplanfähige Aktien aufgelistet sind.

Ich pack Sie mal mit ran hier.

.pdf   Trade_Republic_Sparplan-Universum.pdf (Größe: 450,35 KB / Downloads: 54)
Antworten Top

    Gehe zu:


Aktienportfolio - Neustart Mai 2020 - Ende Offen (Aktien & Fonds) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Portfolio / Tagebuch Programme: Konstis Portfolio/Tagebuch eines Hyipspielers Konsti 425 69.564 22.06.2021, 12:14
Letzter Beitrag: Konsti
Portfolio / Tagebuch Programme: MrBaywatch1984 alias Nuggiator's Portfolio Nuggiator 844 210.956 21.06.2021, 20:38
Letzter Beitrag: Nuggiator
Portfolio / Tagebuch Programme: HooDies - Portfolio Wallet HooDies 655 158.311 21.06.2021, 09:19
Letzter Beitrag: HooDies
Portfolio / Tagebuch Forex: Tradingtagebuch cent Account Start 7.5.18 picton 172 25.182 20.06.2021, 17:16
Letzter Beitrag: picton
Portfolio / Tagebuch Aktien & Fonds: Darks Aktien DarkMelius 53 9.770 27.05.2021, 07:44
Letzter Beitrag: DarkMelius
Portfolio / Tagebuch Forex: TLT Scalping EA gerle 27 3.506 02.04.2021, 13:29
Letzter Beitrag: trifu79
Portfolio / Tagebuch Aktien & Fonds: Kruchtenkaisers Reise durch die "Handels-Republik" - Aktien- & ETF-Portfolio kruchtenkaiser 30 4.232 10.03.2021, 19:34
Letzter Beitrag: kruchtenkaiser