Werbung

Aktienportfolio - Neustart Mai 2020 - Ende Offen (Aktien & Fonds) - Hauptbeitrag

#99
Portfolio / Tagebuch 
Hallo Community,

nachdem ich nun in den vergangenen Jahren so ziemlich alles ausprobiert habe, was "viel Geld in kurzer Zeit" bringen sollte und ich dabei prinzipiell doch ordentlich viel Le(e)hrgeld gelassen habe, habe ich mit HYIP, MLM, Kryptos und Forex-Tippgebern (Daytrading) und Co. abgeschlossen.

Im Rahmen einer Neusortierung meiner Finanzen, auch im Hinblick auf eine irgendwann drohenden Rente ( ROFL (Lachend über den Boden rollen) ), habe ich mich näher damit beschäftigt wie man.sagen wir mal.seriös.den Wert seines Geldes in Zeiten von 0% Zinsen erhalten oder eventuell langfristig sogar mehren kann. Ohne jetzt groß umschweifen zu wollen, habe ich mich dann näher mit dem Thema Börse und Aktien beschäftigt. Youtube, Facebook, Instagram und ganz viel Google machen es heutzutage ja möglich.

Ich habe mich dann mit den grundlegenden Dingen beschäftigt. Was brauche ich außer Geld um an Aktien zu kommen? Stichwort Depot. Was gibt es für Möglichkeiten? Stichworte Fonds, ETF, Einzeltitel. Was kosten der ganze Spaß und kann man hier bei Gebühren und etc. sparen? Stichworte Kauf/Verkaufsgebühren, Verwaltungskosten. Wie kann ich dort sparen im Sinne von "ich lege X Euro im Monat auf die hohe Kante"? Stichwort Aktiensparpläne.

Bei meiner Recherche dazu stieß ich dann darauf, dass es auch hier - wie bei nahezu jedem Thema - nahezu grenzenlose Optionen und Möglichkeiten gibt - sei es bei der Umsetzung oder auch bei der Beschaffung von Informationen.

Um das Ganze etwas abzukürzen möchte ich an der Stelle das Ergebnis meiner Recherche kurz und bündig zusammenfassen:

Der Kauf von Einzeltiteln kann mitunter sehr kostenintensiv sein und erfordert insbesondere bei kleineren Käufen mit geringen Geldeinsätzen gut und gerne Kurszuwächse von 5-10% oder gar mehr. Geld was man quasi an die Bank/den Broker seiner Wahl verschenkt. Für mich kamen auch keine Optionen, CFD oder dergleichen mehr in Frage. Da ich auch auf der Suche nach einer Möglichkeit war um monatlich zu sparen, entschied ich mich für Aktiensparpläne.

Was sind eigentlich Aktiensparpläne, wo bekommt man die und was muss man dafür tun?

Da sich eines meiner Konten bei der IngDiba befindet habe ich zuerst dort geschaut was in diesem Bereich so möglich ist. Um Aktien zu "besparen" ist es erst einmal notwendig ein Depot zu eröffnen. Das ganze ist ähnlich wie eine Kontoeröffnung und eigentlich innerhalb weniger Minuten erledigt. Das besparen von Aktien läuft dann wie folgt ab:

Man wählt sich seine Aktien aus und kauft diese nicht herkömmlich, sondern man richtet sich quasi einen Dauerauftrag ein. Die Bank/der Broker kauft also immer am Tag X Aktie Y. Möglich ist dies mitunter schon ab 25 Euro im Monat pro Titel (z.B. bei der Consorsbank). Bei der Ing geht dies ab einem Betrag von 50 Euro pro Monat/Aktie. Wählen kann man hier auch, ob man dies monatlich, zweimonatlich oder quartalsweise tun möchte. So besteht beispielsweise die Möglichkeit 3 unterschiedliche Aktien gleichzeitig zu besparen in dem man jede Aktie mit einem Monat versetzt bespart.

Die Gebühren liegen hierbei bei 1,75 % des jeweiligen Auftrags - bezogen auf die Ing.

Da ich das ganze persönlich äußerst spannend und interessant finde, möchte ich euch an der Entwicklung des Ganzen teilhaben lassen. Vielleicht kann ich damit auch den einen oder anderen dazu inspirieren neue Wege zu gehen.

Abschließend sei gesagt:

Ich erwarte hierbei nicht, dass ich morgen Millionär werde. Ich weiß, dass es auch bei "normalen" Aktien zum Totalverlust kommen kann. Ich möchte hier niemanden dazu auffordern es mir gleich zu tun. Ich führe hier auch keine Anlageberatung durch. Ich präsentiere hier lediglich meine Idee einer langfristigen Geldanlage, mit der Hoffnung den Wert meines erarbeitenden Geldes mindestens zu erhalten und mit einem glücklichen Händchen bei der Aktienauswahl mein Geld sogar zu vermehren.

Da wir hier ja im Bereich Portfolio & Tagebücher sind, sollte natürlich auch dargestellt werden, was sich dazu in meinem Portfolio befindet. Hierzu komme ich im nächsten Teil und dies werde ich nachträglich auch noch im Startpost einfügen und pflegen.

Ich hoffe auf rege Beteiligung und einen schönen, gerne natürlich auch kritischen Austausch.

UPDATE 1

Einen Teil meiner obigen Ausführungen habe ich ehrlich gesagt über den Haufen geworfen und deshalb meinem Projekt einem Neustart unterzogen. Statt auf Sparpläne bei der ING habe ich mich für Einzelkäufe über die Trade Republic App entschieden. Vielleicht nur kurz am Rande zu dem wieso/weshalb/warum.

Im Rahmen von diesem Projekt habe ich meine Finanzen nochmal neu geordnet. Ich habe in den letzten 3-4 Monaten alle Verbindlichkeiten abgelöst - Stand heute bin ich also komplett Schuldenfrei. Kein Autokredit, kein Konsumentenkredit, kein gar nichts mehr. Hierdurch habe ich mir monatlich nochmal gut 300-400 Euro mehr Freiraum geschaffen, den ich theoretisch und auch praktisch investieren kann. Dazu war es auch erforderlich kurzzeitig alle Investitionen zu stoppen.

Warum nun auch doch Einzelkäufe und keine Sparpläne mehr? Ich hatte mir ja 3-4 Aktienpakete ausgesucht, die ich im 3-Monatsrhythmus besparen wollte. Das hätte dann auch bedeutet, dass es bei "teureren" Aktie mit einem Wert von >150 € teilweise bis zu einem Jahr dauern kann, bis ich auch nur 1 Aktie besitze. So richtig zufrieden war ich mit dem Gedanken daran dann doch nicht.

Letztlich ist das Ganze auch irgendwo eine Frage des verfügbaren Kapitals. Hat man "nur" 50 Euro im Monat zum Sparen, dann machen Einzelkäufe vielleicht weniger Sinn als ein Sparplan.

Zu guter letzt auch noch, warum ich mein Depot nicht mehr bei der Ing führe. Der wichtigste Punkt dabei sind die Gebühren. Bei TradeRepublic fallen unabhängig von der Größe des Kaufs/Verkaufs nur 1 € an Gebühren an. Bei der Ing waren es 1,75 % der Summe. Unterm Strich kommt man hier relativ fix in den Bereich, in dem die Ing teurer ist. Zudem gefällt mir die einfach Handhabung per App mega gut.

Wer sich auch mit dem Thema beschäftigt und sich ein Bild von Trade Republic verschaffen möchte, dem packe ich hier mal meinen persönlichen (Ref)Link rein: https://trade.re/2DVCQpe .


Mein Trade Republic Depot:


Realty Income Corporation
Kaufpreis Durchschnitt: 50,02 €
Stückzahl: 10,18
Gesamtinvest: 509,20 €
Dividende erhalten: 1,67 €

Core MSCI World ETF
Kaufpreis Durchschnitt: 52,29 €
Stückzahl: 7,4
Gesamtinvest: 386,95 €
Dividende erhalten: - €

Coca-Cola
Kaufpreis Durchschnitt: 43,66 €
Stückzahl: 15,47
Gesamtinvest: 675,42 €
Dividende erhalten: - €

Gazprom
Kaufpreis Durchschnitt: 4,69 €
Stückzahl: 107
Gesamtinvest: 501,83 €
Dividende erhalten: - €

HeidelbergCement
Kaufpreis Durchschnitt: 44,90 €
Stückzahl: 6
Gesamtinvest: 269,40 €
Dividende erhalten: 1,80 €
VERKAUFT: zu 51,06 € (Rendite 13,71%)

Deutsche Pfandbriefbank
Kaufpreis Durchschnitt: 7,11 €
Stückzahl: 71
Gesamtinvest: 504,81 €
Dividende erhalten: - €
VERKAUFT: zu 7,50 € (Rendite 5,46 %)

Nel Asa
Kaufpreis Durchschnitt: 1,348 €
Stückzahl: 387
Gesamtinvest: 521,68 €
Dividende erhalten: - €

Carnival
Kaufpreis Durchschnitt: 11,64 €
Stückzahl: 60
Gesamtinvest: 698,40 €
Dividende erhalten: - €

Shell
Kaufpreis Durchschnitt: 15,23 €
Stückzahl: 36,98
Gesamtinvest: 563,21 €
Dividende erhalten: - €

Procter & Gamble
Kaufpreis Durchschnitt: 115,83 Euro
Stückzahl: 4,25
Gesamtinvestition: 492,28 €
Dividende erhalten: - €

Xiaomi
Kaufpreis Durchschnitt: 2,67 Euro
Stückzahl: 200
Gesamtinvestition: 534,00 €
Dividende erhalten: - €
VERKAUFT: zu 3,11 € (Rendite 16,12 %, +87,20 €)

Altria
Kaufpreis Durchschnitt: 34,11 Euro
Stückzahl: 14,83
Gesamtinvestition: 505,85 €
Dividende erhalten: 8,81 €

Kraft-Heinz
Kaufpreis Durchschnitt: 27,38 Euro
Stückzahl: 18,58 €
Gesamtinvestition: 508,72 €
Dividende erhalten: 0,32 €

Apple
Kaufpreis Durchschnitt: 100,71 Euro
Stückzahl: 5,41
Gesamtinvestition: 544,84 €
Dividende erhalten: - €

Alphabet
Kaufpreis Durchschnitt: 1.389,00 Euro
Stückzahl: 0,05
Gesamtinvestition: 80,00 €
Dividende erhalten: - €

Amazon
Kaufpreis Durchschnitt: 2.650,00 Euro
Stückzahl: 0,02
Gesamtinvestition: 80,00 €
Dividende erhalten: - €

McDonald´s
Kaufpreis Durchschnitt: 179,31 Euro
Stückzahl: 0,22
Gesamtinvestition: 40,00 €
Dividende erhalten: - €

E.ON
Kaufpreis Durchschnitt: 8,86 Euro
Stückzahl: 60,34
Gesamtinvestition: 534,61 €
Dividende erhalten: - €

Unilever
Kaufpreis Durchschnitt: 49,05 Euro
Stückzahl: 11,39
Gesamtinvestition: 558,68 €
Dividende erhalten: 0,08 €

AT&T
Kaufpreis Durchschnitt: 24,51 Euro
Stückzahl: 20,27
Gesamtinvestition: 496,82 €
Dividende erhalten: - €

Waste Management
Kaufpreis Durchschnitt: 95,21 Euro
Stückzahl: 5,41
Gesamtinvestition: 515,09 €
Dividende erhalten: - €

3M
Kaufpreis Durchschnitt: 139,62 Euro
Stückzahl: 0,28
Gesamtinvestition: 40,00 €
Dividende erhalten: 0,15 €

Johnson&Johnson
Kaufpreis Durchschnitt: 133,43 Euro
Stückzahl: 4,48
Gesamtinvestition: 597,77 €
Dividende erhalten: - €

Visa
Kaufpreis Durchschnitt: 169,93 Euro
Stückzahl: 0,23
Gesamtinvestition: 40,00 €
Dividende erhalten: 0,08 €

Walmart
Kaufpreis Durchschnitt: 120,08 Euro
Stückzahl: 0,33
Gesamtinvestition: 40,00 €
Dividende erhalten: - €

Paypal
Kaufpreis Durchschnitt: 199,69 Euro
Stückzahl: 3,23
Gesamtinvestition: 645,00 €
Dividende erhalten: - €

Facebook
Kaufpreis Durchschnitt: 228,06 Euro
Stückzahl: 0,6
Gesamtinvestition: 60,00 €
Dividende erhalten: - €

Qualcomm
Kaufpreis Durchschnitt: 129,64 Euro
Stückzahl: 4,51
Gesamtinvestition: 60,00 €
Dividende erhalten: - €

Netflix
Kaufpreis Durchschnitt: 418,63 Euro
Stückzahl: 1,09
Gesamtinvestition: 456,31 €
Dividende erhalten: - €

Microsoft
Kaufpreis Durchschnitt: 177,54 Euro
Stückzahl: 3,33
Gesamtinvestition: 591,21 €
Dividende erhalten: - €

Alibaba
Kaufpreis Durchschnitt: 200,20 Euro
Stückzahl: 0,19
Gesamtinvestition: 40,00 €
Dividende erhalten: - €
VERKAUFT: zu 206,00 € (Rendite 2,8%)

Iron Mountain
Kaufpreis Durchschnitt: 23,72 Euro
Stückzahl: 21
Gesamtinvestition: 498,12 €
Dividende erhalten: - €

Deutsche Post
Kaufpreis Durchschnitt: 43,46 Euro
Stückzahl: 11,49
Gesamtinvestition: 499,36 €
Dividende erhalten: - €

Allianz
Kaufpreis Durchschnitt: 197,77 Euro
Stückzahl: 3
Gesamtinvestition: 593,31 €
Dividende erhalten: - €

Dividende 2020: 59,65 €
Depotwachstum 2020: 14,87 %

KEINE ANLAGEBERATUNG, DIENT NUR ZUR PRÄSENTATION MEINES DEPOTS.
Antworten Top

Aktienportfolio - Neustart Mai 2020 - Ende Offen (Aktien & Fonds) - Diskussion

#81
Eher "Werbung" aber meiner Meinung nach trotzdem unbedingt erwähnenswert:

Schaut euch auf jeden Fall den Adventskalender von Trade Republic auf Instagram an. Dort werden täglich Aktien verlost. Nach Nike und PayPal gibt's heute eine Amazonaktie im Wert von über 2600 Euro zu gewinnen!

Also bei Insta reinschauen, abonnieren, liken und die Lösung "Amazon" als Kommentar hinterlassen.
Antworten Top
#82
Dividende:

Visa - 0,02 €

Sparpläne wurden am 2.12. ausgeführt. Hier hatte ich das erste Mal Probleme mit TR und bin ehrlich gesagt auch mit ihrer Lösung unzufrieden. Microsoft wurde auf Grund technischer Probleme doppelt ausgeführt. Deshalb hatte ich nicht genug Geld auf dem Konto, damit alle Sparpläne ausgeführt werden konnten. Der Support antwortet zwar schnell, aber die Lösung fand ich nicht gut. Der zweite Sparplankauf wurde storniert und dem Konto wieder gutgeschrieben. Meinen ausgefallenen Sparplänen bringt das nun aber nichts...meine Anfrage (vor der Stornierung), ob die doppelte Ausführung stehen gelassen werden kann, wurde nicht mehr beantwortet.

Bei mir ging es da "nur" um 20 Euro...aber ärgerlich ist das schon.

In den nächsten Tagen sollten noch ein paar Dividenden eintrudeln. Möglicherweise gibt es auch noch 1-2 Einzelkäufe.
Antworten Top
#83
Einzelkäufe:

38 x Xiaomi zu 2,69 €
8 x Altria zu 34,04 €
5 x Kratf-Heinz zu 27,66 €

Xiaomi und Altria sind damit erstmal vollständig bei ca. 500 €.

Sparpläne:

Der Sparplan von Altria wurde gelöscht. Neuer Sparplan mit monatlich 20 € - Deutsche Post. Hierzu in den nächsten Tagen mehr.

Eventuell folgen im Dezember noch 1-2 Einzelkäufe.
Antworten Top
#84
Dividende:

Kraft Heinz 0,32 €
WM 0,07 €
Realty 1,66 €
Shell 4,36 €
Coca Cola 4,46 €
Microsoft 0,04 €
Qualcomm 0,08 €
3M 0,15 €
McDonalds 0,10 €

Ein Update der Positionen im Ausgangspost gibt es in den nächsten Tagen. Auch folgen noch 2 Sätze zu Alibaba und Deutsche Post.

Gut möglich, dass es auch noch 1-2 Einzelkäufe gibt im Dezember oder spätestens Anfang Januar.
Antworten Top
#85
Jahresabschluss 2020:

Tja, mein erstes volles Jahr an der Börse war geprägt von Höhen und Tiefen. Corona sei dank. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt Bauchschmerzen mit meinen Portfolio. Positionen, in denen ich mich nicht mehr wohlgefühlt habe, wie zB Heidelberg Cement oder Deutsche Pfandbriefbank, habe ich mit einem Zugewinn abgelöst.

Insgesamt habe ich 2020 6.880 € in mein Depot eingezahlt. Im Jahr 2020 habe ich insgesamt 59,65 € Dividenden netto bekommen. Mein Depot steht zum Stand 31.12.2020 bei +14,87 %. Derzeit beträgt der Depotwert also 8.163,85 €.

[Bild: e3e81f-1609697294.jpg]

Meine Top 3 2020:

1 . Nel Asa +97,34 %
2. Carnival +49,03 %
3. Xiaomi +30,55 %

Meine Flop 3 2020:

1. Alibaba -8,43 %
2. AT&T -4,95 %
3. McDonald´s -4,72 %


Zielsetzung für 2021:

Tja, große Ziele habe ich eigentlich nicht. Ich möchte definitiv mehr Dividenden kassieren, als in 2020. Sollte mein Depot auch im nächsten Jahr zweistellig im plus sein, wäre ich sehr zufrieden. Zudem möchte ich am Ende des Jahres bei einem Depotwert von ca. 12.000-15.000 € stehen. Zudem steht Familienzuwachs ins Haus. Da werde ich sicherlich nicht mehr so viel sparen können - aber das ist okay für mich.

Mein Tagebuch hier werde ich natürlich weiterführen. Ich würde mich allerdings über mehr Austausch mit der Community freuen.

Meine Watchlist für 2021:

SAP
Allianz
Tencent Holdings
Walt Disney
Iron Mountain
Tesla


Zur Aufnahme von Alibaba und der Deutschen Post in mein Portfolio werde ich im Januar noch etwas mehr schreiben.
Antworten Top
#86
Das Jahr beginnt mit sehr stabilen 0,06 € Dividende von Walmart.

Zudem wurden gestern die Sparpläne ausgeführt. Der Ausgangspost wird in den nächsten Tagen aktualisiert. Einzelkäufe sind ab Donnerstag geplant, sobald sleepy Joe offiziell als nächster US-Präsident bestätigt ist.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#87
Auf deine Erläuterungen zur Aufnahme der Deutschen Post bin ich schon sehr gespannt. Ich stöbere nämlich momentan noch nach einem "alteingesessenen" deutschen Unternehmen, das ich in meine Sparpläne bei TR mit aufnehmen kann. Vielleicht geben mir ja deine Überlegungen hierzu den Anstoß, die "gelbe Flotte" mit in mein Depot aufzunehmen... Zwinkern
Antworten Top
#88
In Deutschland gibt es kaum Unternehmen und wenn dann nur die "Altbekannten". Lächeln
Gerade auch im Dividendenbereich.
Die meisten meiner Aktien sind auch außerhalb vom Euroraum.
Antworten Top
#89
Ich hab nochmal eine Nacht über meine Einzelkäufe geschlafen und bin zur Erkenntnis gekommen: sleepy Joe ist mir egal. Deshalb und weil meine Einzahlung wieder super fix bei TR war, habe ich heute folgende Käufe getätigt:

Allianz - 3 Stück zu je 197,44 € (echt perfekter Einstieg heute vor dem nächsten größeren UP)
Kraft-Heinz - 11 Stück zu je 27,155 € (Position voll, Sparplan gelöscht)
Unilever - 10 Stück zu je 48,79 € (Position voll, Sparplan gelöscht)
Iron Mountain - 21 Stück zu je 23,67 €

Morgen folgt noch ein weiterer Kauf. Schwanke aktuell noch zwischen E.ON und Carnival...

Änderung an den Sparplänen:

E.ON, Paypal, McDonald´s und VISA wurden auf 20 € im Monat erhöht. Die Sparsumme bleibt damit bei 300 €.

zu Alibaba:

Mein Depot ist ja derzeit noch sehr us-lastig. Stöbert man dann nach Aktien außerhalb der USA landet man ja zwangsläufig in Europa oder Asien. Dabei kam ich immer wieder auch auf Alibaba.

Die Firma wurde Ende der 1990er von Jack Ma und weiteren Investoren gegründet. Die Firma gilt auch als das Amazon von China. Der Umsatz im letzten Jahr lag bei ca. 72 Mrd. USD. Der Umsatz steigt seit Jahren sprunghaft an, seit einigen Jahren arbeitet die Firma auch im Gewinnbereich. Für 2019 lag der Gewinn bei ca. 13 Mrd. USD. Der Kurs der Aktie hat sich in den letzten 5 Jahren mehr als verdreifacht. Ich sehe hier zwar in nächster Zeit keine Kurse wie bei Amazon, aber doch deutlich Platz nach oben.

Rückschläge gab es zuletzt durch die chinesische Regierung. Nachdem Jack Ma sich aus der Firma zurückgezogen hat, hat er sich vermehrt regimekritisch geäußert. Grund genug den geplanten Börsengang des Finanzarms von Alibaba - Ant Financial - am Börsengang zu hindern. Zudem wurden weitere Ermittlungen gegen Alibaba angekündigt.

Für mich ist das der Hauptgrund, warum ich bei Alibaba ausschließlich den Sparplan laufen lassen werde und keine Einzelkäufe tätigen werde. Genau das ist es eigentlich, warum ich eigentlich sehr ungern in China investiere. Zu viel Staat, zu wenig Markt. Da ich in meinem Portfolio aber auch immer Platz für 3-4 Zockerpositionen lasse, wird Alibaba erstmal im Depot bleiben. Vielleicht haben wir hier ja in 5 oder 10 Jahren tatsächlich das nächste Amazon. Popkorn 1

zur Deutschen Post:

Ich wollte noch eine europäische Dividenaktie. Den Bereich Logistik hatte ich derzeit in meinem Portfolio noch nicht abgedeckt. Die DHL Group hatte im Jahr 2019 einen Umsatz von knapp 63 Mrd. Euro und hat aktuell über 500.000 Angestellte und Beamte. Corona zeigte im vergangenen Jahr, wie die Zukunft aussehen wird - digital und dezentral. Der stationäre Einzelhandel, so wie wir ihn kennen, war seit Jahren angeschlagen. Corona wird ihm im ländlichen Bereich sowie in kleineren Städten endgültig den gar ausmachen. Im Umkehrschluss bedeutet das natürlich einen Boom beim Onlinehandel. Nicht umsonst konnte Bezos mit Amazon einen hochprozentigen Milliardenwachstum seines Vermögens verzeichnen. Online heißt gleichzeitig, dass mir jemand die Sachen bringen muss. Für mich ist dabei auch im persönlichen Bereich in Sachen Versand die Deutsche Post die unangefochtene Nummer eins. Vielen Unkenrufen zum trotz überzeugt DHL durch unglaublich schnelle Lieferung, viele dezentrale Abholstationen und eigentlich auch einen guten Service. Über die App kann man beispielsweise auch digitale Briefmarken kaufen. Hierbei schreibt man oben rechts auf den Umschlag einfach einen von der App übermittelten Code - natürlich bezahlt mit Paypal Lächeln .

Lange Zeit hielt ich die DHL für altbacken. Zu Coronazeiten wusste sie jedoch meiner Auffasung nach zu überzeugen. Die Konkurrenten wie DAZ/Funke, GLS, UPS, Hermes und Co sehen meiner Meinung nach kein Land gegen die gute alte Deutsche Post.

Ein wichtiges Kriterium war natürlich auch die Dividende von aktuell ca. 2,86 % - was ungefähr 1,15 € pro Anteil entspricht. Zudem kommt, dass ich der Deutschen Post auch für die Zukunft steigende Zahlen und ein positives Geschäftsfeld zutraue.

Ganz interessant ist übrigens auch die Gesellschafterzusammensetzung:

~ 25 % BRD
~ 25 % KfW
~ 5 % Black Rock
Rest: Streubesitz



In den nächsten Tagen werde ich sowohl den Ausgangspost aktualisieren als auch noch ein paar Worte zum Neuzugang in meinem Depot - Iron Mountain - verlieren.
Antworten Top
#90
Gab dann heute noch 11 Carnival zu je 14,53 €.

Hier peile ich ja nach wie vor 100 Aktien an. Ab 100 Stück gibt es nämlich bis zu 75 Euro Boardguthaben für Reisen. Sobald Aida wieder fährt, möchte ich dabei sein.
Antworten Top
#91
Update im Ausgangspost. Sparpläne, Dividenden und Einzelkäufe ergänzt.
Antworten Top
#92
Dividende:

Altria - 8,81 €
Antworten Top
Werbung
Werbung
#93
Verkauf:

Xiaomi zu 3,11 €
Rendite beträgt 16,12 %, 87,20 €

Auftrag:
Verkauf Bruchteile Alibaba...Verkauf läuft noch

Kauf:
11 Deutsche Post zu 43,49 € (Position voll, Sparplan gelöscht)
17 E.ON zu 8,928 €

Begründung folgt morgen....
Antworten Top
#94
Ja, ja...die guten alten China-Aktien. Ich hatte hier relativ früh mal erwähnt, dass das für mich eigentlich nicht in Frage kommt, da hier mehr Regierung als Markt existiert. Trotzdem hatte ich mich vor Kurzem für Xiaomi und Alibaba entschieden.

Bei Alibaba knirscht es ja nun seit einigen Tagen, trotzdem wollte ich hier eigentlich dabei sein/bleiben.

Nun wurde gestern Abend verkündet, dass das US-Regime Xiaomi dem chinesischen Militär zuschreibt und dementsprechend auf ihre Blacklist gewandert ist. Daraufhin stürzte die Xiaomi Aktie teilweise um bis zu 15 % ab.

Ähnlich war seinerseits der Werdegang bei Huawei, Blacklist - Sanktionen - kein Google mehr. Daraus folgten massive Umsatzeinbrüche und die Verkaufszahlen fallen mehr und mehr.

Eines ist für mich klar - Xiaomi ist technisch top und innovativ, am Investmentcase hat sich prinzipiell eigentlich nichts geändert. Eigentlich. Der US-Markt ist unrelevant für Xiaomi, da sie vorzugsweise in Asien ihre Absätze machen und nun allmählich nach Europa streben. Klar ist aber auch, dass die Smarphone Sparte das Steckenpferd von Xiaomi ist. Folgt nun der gleiche Werdegang, wie bei Huawei, ist die Erfolgsstory von Xiaomi in Europa vorbei, bevor sie überhaupt richtig begonnen hat. Handys ohne Googleanwendungen sind für die meisten Nutzer nicht hinnehmbar - ebenso für mich. Auf halbgare, selbstgebaute Chinalösungen, haben die wenigstens Lust.

Zwar endet nun bald die Amtszeit von Trump und der korrupte Biden wird inthronisiert, welcher bislang ja zusammen mit seinem cracksüchtigen Sohn Hunter, gerne für Gelder aus Asien offen war, allerdings heißt das ja nicht, dass er nun China einen Freifahrtsschein erteilen wird. Zudem wird er in seiner ersten Amtszeit sicherlich andere Dinge zu tun haben, als Huawei oder Xiaomi zu begnadigen.

Kurzum - China Aktien sind und bleiben auf Grund zwischenstaatlicher Wirtschaftskriege, Sanktionen und andere Flausen im Kopf unberechenbar.

Für mich sind China Aktien also nun durch. Vielleicht entgehen mir deshalb großartige Renditen, aber auf das Theater habe ich keinen Bock.

Xiaomi habe ich mit einem ordentlich plus verkauft. Da ich von Alibaba erst Bruchstücke hatte, dauert hier der Verkauf über Trade Republic etwas. Dazu werde ich aber noch berichten...

Was sagt ihr zu China Aktien? Werdet ihr trotz der laufenden Unruhen weiter investieren?
Antworten Top
#95
(15.01.2021, 09:54)StefanH schrieb: Was sagt ihr zu China Aktien? Werdet ihr trotz der laufenden Unruhen weiter investieren?

Ich kann Deine Gedanken und Beweggründe für Deinen Rückzug aus den China-Aktien vollkommen verstehen. In "reine" Tech-Aktien wie Xiaomi oder Huawei werde ich wohl eher nicht investieren, da in dem Bereich (wie bereits bei Huawei erfolgt) eine Entscheidung/Einschätzung von der anderen Seite des Teichs enorme Auswirkungen haben kann... Aber "sage niemals nie", meine Einstellung dazu kann sich tatsächlich durch nur ein, zwei Faktoren wieder schlagartig ändern (vielleicht ergibt sich ja gerade durch die "Einmischung" durch die USA bei irgendeinem Wert die Möglichkeit, antizyklisch zu investieren & einen "guten" Einstiegspreis zu erzielen).

Bei Alibaba habe ich trotz der jüngsten Entwicklungen weiterhin ein gutes Gefühl. Aus diesem Grund habe ich vorgestern auch mein Depot um 2 Alibaba-Aktien aufgestockt. Wie lange ich den bestehenden Sparplan weiterlaufen lasse, steht noch in den Sternen und hängt entscheidend von der weiteren Kursentwicklung ab.
Antworten Top
#96
Soooo, Alibaba wurde nun auch verkauft. Den Auftrag hatte ich ja am 14.01. erteilt. TR sammelt jedoch Bruchstücke und führt sie innerhalb von 5 Tagen aus. Finde ich persönlich nicht ganz so gut, aber was will man machen... Der Verkauf ist dafür wenigstens kostenlos.

Durch die Auflösung meiner China Aktien gab es ein paar Änderungen bei den Sparplänen. Zudem erfolgen morgen und/oder Mittwoch weitere Einzelkäufe.

Die Käufe sowie die Änderungen am Depot und den Sparplänen werde ich wie üblich hier zeitnah posten.
Antworten Top
#97
Dividende:

Realty Income - 1,67 €

Einzelkäufe:

39 E.ON zu je 8,74 €
4 Qualcomm zu je 131,08 €
4 Johnson&Johnson zu je 134,34 €
3 Microsoft zu je 177,26 €
1 Netflix zu 417,00 €
5 Waste Management zu je 94,99
3 PayPal zu je 201,35 €
7 Carnival zu je 15,20 €

Aktualisierung Sparpläne:

3M - 30€
Alphabet - 40 €
Amazon - 40 €
Facebook - 40 €
MSCI World - 40 €
McDonalds - 40 €
Visa - 30 €
Walmart - 40 €

Damit bleibt es bei 300 € für den Sparplan im Monat. Sobald auch in diese Aktie jeweils um die 500 Euro geflossen sind, werden die Aktien mit einem hohen Dividenniveau weiter bespart.

Was spannend wird: Für meine Frau habe ich gestern ebenfalls ein Depot angelegt. Da sie sich nicht mit Dividenden, Freistellungsaufträgen und dergleichen rum ärgern möchte, habe ich für sie den MSCI World zu 2/3 und einen ETF Emerging Markets zu 1/3 eingerichtet. Hierbei hat sie zum Start Summe X eingezahlt und wird monatlich 200 Euro dort sparen. Ich bin gespannt, ob mein Depot den World/EM in Sachen Performance schlagen kann oder ob der ganze Aufwand eventuell auch für die Katz ist und mich der World/EM-Mix schlägt.
Antworten Top
#98
Im Startbeitrag wurden die Positionen nach den umfangreichen Einzelkäufen im Januar aktualisiert. Derzeit sind keine weiteren Einzelkäufe geplant. Die Kosten für das Haus stehen in den nächsten Wochen/Monaten erstmal im Vordergrund. Hier bedarf es zwischenzeitlich etwas mehr "flüssiges" auf dem Konto, was ich ansonsten eher investiert hätte.

Ich will noch kurz 2 Sätze zum Neuzugang Allianz verlieren....

Allianz

Die Allianz ist ein deutscher Versicherer, der seit über 130 Jahren am Markt ist. Er zählt mit einem Umsatz von über 140 Mrd. Euro in 2019 und einem Gewinn von etwas über 8 Mrd. Euro zu den größten Versicherungen auf der Welt. Auf der Suche nach europäischen Aktien mit einem ordentlich Geschäftsmodell und stabilen Dividenden bin ich relativ fix bei der Allianz gelandet. Ich selber habe keine Versicherungen dort, kenne aber viele Personen in meinem Umfeld, die dort diverse Versicherungen haben. Die Dividendenrendite liegt bei ca. 4,8%, was für 2020 einem Wert von ca. 9,60 € entsprochen hat. Dabei hat sich die Dividende von knapp 1,50 Euro im jahr 2001 bis heute gut versechsfacht. Corona hat auch der Allianz schwer zugesetzt. Kurstechnisch ist man von ehemaligen Spitzenwerten, welche bei ca. 230 Euro gelegen haben, noch ein gutes Stück weit entfernt. Sowohl ländertechnisch als auch branchenspezifisch konnte ich mein Depot hier meiner Meinung nach ideal ergänzen. Es gab auch kurz Überlegungen ob man nicht mit Ping An die chinesische Allianz kaufen sollte, aber wie ihr ja mitbekommen habt, ist China für mich erstmal raus.

In den nächsten Tagen folgt dann noch ein kurzes Statement zu Iron Mountain. Eine sehr interessante Firma, von der ich mir für die Zukunft noch einiges erwarte.
Antworten Top
Werbung
Werbung

    Gehe zu:


Aktienportfolio - Neustart Mai 2020 - Ende Offen (Aktien & Fonds) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Portfolio / Tagebuch Programme: MrBaywatch1984 alias Nuggiator's Portfolio Nuggiator 803 189.631 Vor 7 Stunden
Letzter Beitrag: Nuggiator
Portfolio / Tagebuch Aktien & Fonds: Kruchtenkaisers Reise durch die "Handels-Republik" - Aktien- & ETF-Portfolio kruchtenkaiser 12 1.203 Gestern, 12:27
Letzter Beitrag: Nuggiator
Portfolio / Tagebuch Programme: Konstis Portfolio/Tagebuch eines Hyipspielers Konsti 371 55.020 25.01.2021, 13:17
Letzter Beitrag: Konsti
Portfolio / Tagebuch Forex: Tradingtagebuch cent Account Start 7.5.18 picton 145 19.662 24.01.2021, 23:40
Letzter Beitrag: picton
Portfolio / Tagebuch Programme: HooDies - Portfolio Wallet HooDies 611 141.695 21.01.2021, 15:17
Letzter Beitrag: HooDies
Portfolio / Tagebuch Aktien & Fonds: Darks Aktien DarkMelius 45 6.630 20.01.2021, 15:30
Letzter Beitrag: DarkMelius