Werbung

BCC - Bitcoin Cash - Diskussion

#1
Was ist Bitcoin Cash ?

Bitcoin Cash (BCH) ist eine Kryptowährung, welche im August 2017 durch ein Hardfork, also eine Abspaltung vom Hauptnetzwerk (Bitcoin), entstanden ist. Derzeit ist Bitcoin Cash auf Platz 28 (Stand Januar 2022) der Kryptowährungen mit der größten Marktkapitalisierung.
Grund für die Abspaltung war, dass man mit Bitcoin Cash schnellere Transaktionen und niedrigere Gebühren ermöglichen wollte.


Was unterscheidet Bitcoin Cash von Bitcoin ?

Im Unterschied zu Bitcoin wurde bei Bitcoin Cash die Blockgröße von 1 MB auf 8 MB angehoben, ohne dabei das SegWit-Protokoll zu implementieren. Dadurch sollten in der gleichen Zeit mehr Transaktionen möglich sein als bei Bitcoin.


Wo kann Bitcoin Cash überall gehandelt werden ?

Bitcoin Cash kann unteranderem gehandelt werden bei:


- Coinbase
- Binance
- FTX
- Bitstamp
- KuCoin
- Huobi

Weitere Handelsplätze findest du bei CoinMarketCap
Antworten Top
Werbung
Werbung
#2
Programm-Status: Zahlt aus 
Hey Leute,

ich hab gerade von einem meiner Krypto-Kontakte auf facebook
folgende aufschlussreiche Liste bekommen, auf welchen Plattformen
BCC verfügbar sein wird

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Ali Raza

?Exchanges supporting BCC:
Bittrex
Hitbtc
Bitfinex
Okcoin
Bithumb
Allcoin
Viabtc
?Exchanges not supporting BCC:
Bitstamp
Coinbase
?Exchanges awaiting decisions:
Poloniex
Kraken
Livecoin
Yobit
C-cex
Copied from #Khurrum

Antworten Top
#3
Ich hätte zu dem Thema mal eine Frage. Vll kann mir das jemand erklären. Ich habe meine BTC's aktuell aufm dem Exodus Wallet (Ledger trifft heute ein Juhu ), also Private Keys etc. vorhanden.

Wenn es jetzt zu einem Hard Fork kommt, wie bitte bekomme ich dann die BCC? Dazu benötigt es ja einer seperaten Wallet? Stehe da komplett im dunkeln Grinsen

Danke schonmal im Voraus!
Antworten Top
#4
(28.07.2017, 13:04)MoneyMaker schrieb: Ich hätte zu dem Thema mal eine Frage. Vll kann mir das jemand erklären. Ich habe meine BTC's aktuell aufm dem Exodus Wallet (Ledger trifft heute ein Juhu ), also Private Keys etc. vorhanden.

Wenn es jetzt zu einem Hard Fork kommt, wie bitte bekomme ich dann die BCC? Dazu benötigt es ja einer seperaten Wallet? Stehe da komplett im dunkeln Grinsen

Danke schonmal im Voraus!

Du holst dir eine Wallet von BCC und installierst sie. NACH dem fork (der übrigens ein "normaler" ist, wie es ihn schon mehrmals vorher gegeben hat) kannst du mit deinem private key die BCC, die durch den fork entstanden sind, zurückholen. Dazu musst du dann deinen private key (vom ledger) in deine BCC-Wallet integrieren - dann sind die BCC verfügbar.

Hab im anderen Thread zum Thema gelesen, dass man VOR der Integration seines private keys seine BTC (! bitcoin !) woanders hinüberweisen soll, damit die dann auch sicher sind
Antworten Top
#5
(28.07.2017, 13:15)Enriko schrieb: Du holst dir eine Wallet von BCC und installierst sie. NACH dem fork (der übrigens ein "normaler" ist, wie es ihn schon mehrmals vorher gegeben hat) kannst du mit deinem private key die BCC, die durch den fork entstanden sind, zurückholen. Dazu musst du dann deinen private key (vom ledger) in deine BCC-Wallet integrieren - dann sind die BCC verfügbar.

Hab im anderen Thread zum Thema gelesen, dass man VOR der Integration seines private keys seine BTC (! bitcoin !) woanders hinüberweisen soll, damit die dann auch sicher sind

Da haben wir auch noch mal ein paar Fragen zu, verstehen es nicht so ganz.

Wenn wir es richtig verstanden haben, bekommen wir, wenn wir z.B. 10 BTC auf unserem Ledger haben 10 BCC dazu. Das ist doch korrekt oder nicht? Um diese BCC s zu bekommen, müssen wir ja ein Wallet eröffnen, dazu jetzt unsere Fragen, dem Wallet geben wir unserem Privat Key, damit es auf unser Ledger zugreifen kann um zusehen wieviele BTCs dort sind. Da aber jetzt schon vor Pishing Seiten gewarnt wird, ist es natürlich unklug sein Privat Key hinzuschicken, aber was wir jetzt nicht verstehen ist, dass man deshalb die BTC auf einem anderen Wallet sichern sollen, damit dies nicht geschieht, aber dann ist die Balance ja NULL auf unserem Ledger und woher sollen sie dann wissen, wieviele BCC wir bekommen?

Zum anderen sollte man jetzt ja sowieso keine grossen Summen durch die Gegend schicken. Kann uns da jemand weiter aufklären? Danke im voraus

Regina und Andreas
Antworten Top
#6
(28.07.2017, 17:39)OskarHash schrieb: Da haben wir auch noch mal ein paar Fragen zu, verstehen es nicht so ganz.

Wenn wir es richtig verstanden haben, bekommen wir, wenn wir z.B. 10 BTC auf unserem Ledger haben 10 BCC dazu. Das ist doch korrekt oder nicht?

Nicht ganz, der private key ist der Schlüssel zu deinem Adressenpool, dort wird aus allen Adressen eine Schlussbilanz errechnet, diese Schlussbilanz bekommst du dann auch in BCC. Also bekommt nicht dein Ledger 10BCC dazu sondern dein Key, der Ledger wird aber nicht auf die BCC Chain zugreifen können.


(28.07.2017, 17:39)OskarHash schrieb: Um diese BCC s zu bekommen, müssen wir ja ein Wallet eröffnen, dazu jetzt unsere Fragen, dem Wallet geben wir unserem Privat Key, damit es auf unser Ledger zugreifen kann um zusehen wieviele BTCs dort sind.

Dem neuen BCC Wallet gibst du den Private Key damit dieses Wallet zugriff auf deinen Adressenpool erhält und deine Schlussbilanz errechnen kann, das BCC wallet greift NICHT auf deinen Ledger zu.

(28.07.2017, 17:39)OskarHash schrieb: Da aber jetzt schon vor Pishing Seiten gewarnt wird, ist es natürlich unklug sein Privat Key hinzuschicken, aber was wir jetzt nicht verstehen ist, dass man deshalb die BTC auf einem anderen Wallet sichern sollen, damit dies nicht geschieht, aber dann ist die Balance ja NULL auf unserem Ledger und woher sollen sie dann wissen, wieviele BCC wir bekommen?

Darum darf das verschieben der BTC erst NACH DEM FORK stattfinden, da danach die Chains unwiederruflich getrennt sind findet auch keine Kommunikation zwischen den beiden statt. Wenn du also NACH DEM FORK deine BTC auf ein neues Wallet schickst sind sie auf der BCC Chain immer noch drauf.

Also nach dem Fork die BTC auf ein neues wallet verschieben.

! DANN ERST DEN ALTEN PRIVATE KEY IN DAS NEUE BCC WALLET EINFÜGEN !

Somit hast du dann Zugriff auf deine BCC (in selber Menge wie zum Zeitpunkt des Forks BTC drauf waren) und deine BTC sind sicher da du sie auf einen neuen Key verschoben hast.

fg
Chris
Antworten Top
Werbung
Werbung
#7
Danke Chris für die ausführliche und schnelle Antwort, nun warten wir auf den 1.August und schauen was da so kommt.

gruss
Antworten Top
#8
Aktuell passiert hier, bis auf die üblichen Preisschwankungen am Markt, eher wenig. Es gibt einmal jährlich eine Art von Upgrade, bei welchem der Code verbessert wird, aber mehr passiert nicht. Zumindest gibt es keine größeren Veränderungen, wie etwa den Umstieg auf POS bei Ethereum. Wir haben jedoch den Hauptbeitrag aktualisiert, sodass es auch für Außenstehende verständlicher ist um was es sich bei Bitcoin Cash handelt.
Antworten Top

    Gehe zu:


BCC - Bitcoin Cash - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Programm-Status: Zahlt aus Token: CVZA (Cerveza Brewery) - Freibier.io Nick Belane 155 12.247 10.07.2022, 13:00
Letzter Beitrag: Melius
Programm-Status: Zahlt aus Coin: Obyte (früher: Byteball) iudica 2 3.872 10.07.2022, 11:08
Letzter Beitrag: Smart
Programm-Status: Zahlt aus Token: Quickx -Cryptoadvice garde 23 10.200 09.07.2022, 18:52
Letzter Beitrag: jogi
Programm-Status: Zahlt aus Coin: IOTA cmon 181 72.197 23.06.2022, 11:35
Letzter Beitrag: Smart
Programm-Status: Zahlt aus Forkcoin: DogeCoin X-Invest 34 16.570 19.06.2022, 11:47
Letzter Beitrag: Smart
Programm-Status: Zahlt aus Coin: Ethereum Charlie 35 19.021 15.06.2022, 14:51
Letzter Beitrag: Smart
Programm-Status: Ungeprüft Coin: Binance Coin iden123 22 5.567 10.06.2022, 13:40
Letzter Beitrag: Smart