Werbung

Benzinpreis (Frage) - Diskussion

#1
Frage / Anfrage/ Umfrage  
Mir ist gerade aufgefallen, dass der Benzinpreis auf dem Weltmarkt so niedrig ist wie vor dem Krieg. Warum merken wir davon nichts?

Antworten Top
Werbung
Werbung
#2
Hi,

mal die Ölkonzerne fragen.
Meiner Meinung ist das einfach nur Preistreiberei was die da machen.
Mein Privat PKW kommt zur Zeit mit einer Tankfüllung 2 Monate aus!
Aber nur weil meine Frau mit dem Motorrad auf die Arbeit fährt und ich die meiste Zeit mit dem Bus nach Polen unterwegs bin.
Das letzte Tanken war, pff überleg, in der ersten Woche der Preissenkung, jetzt sind wir knapp unter halb voll!
Ich hoffe wir haben noch lange schönes Wetter, damit ich nicht vor Oktober tanken muss.
Eventuell haut bis dahin mal endlich einer auf den Tisch!
Viel Schlimmer finde ich Gas und Strom!
zZ. Zahle ich für beides 210 Euro, ab 1.11 zahle ich 264 Euro für Strom und 478 Euro für Gas.

Mfg
Steelviper
Antworten Top
#3
(31.08.2022, 16:59)Steelviper schrieb: ab 1.11 zahle ich 264 Euro für Strom und 478 Euro für Gas.

Herzliches Beileid!

Gas ist ja an der Börse tatsächlich auch teuer, und somit auch der Strom, der daraus gewonnen wird, aber Benzin eben nicht! Und das will mir nicht runter gehen . . . Zornig
Antworten Top
#4
Wie kannst du dir das leisten?
Antworten Top
#5
In Italien kostet übrigens der Sprit gerade so viel in der nähe von Verona:

Liter Diesel 1,84€
Liter Super 1,74€

Jetzt schaue wir mal nach Deutschland und nehmen die Preise von clever-tanken.de:

Spritpreis an der Ostsee in Roggentin 31.08.22 22:18:
Diesel 1,95€
Super E5 1,73€

Spritpreis in München 31.08.22 22:18:
Diesel 2,13€
Super E5 1,89€

Aktuell ist Bayern das teuerste Bundesland was Sprit angeht. Das liegt am Pegel vom Rhein und den dadurch erhöhten Transportkosten. Der gleiche Effekt ist auch in den Jahren zuvor bemerkbar gewesen, sobald der Rheinpegel wieder steigt, geht der Spritpreis wieder auf das Niveau der Ostsee oder darunter.

Was Super angeht, sind wir also eigentlich auf einem verträglichen Niveau. Italien war früher immer wesentlich teurer als Deutschland. Bei uns ist im Gegensatz zu Italien aber die Co2 Steuer eingeführt worden, wodurch sich das geändert hat.
Beim Diesel kommt der höhere Preis durch die aktuell wahnsinnig hohe Heizölnachfrage zustande.

Am Beispiel Super. Die CO2 Steuer 2022 hat ca. 9cent auf den Liter Super aufgeschlagen. Der Preis im September 2021 war ca. 1,60€ pro Liter.
Jetzt nehme ich mal den Preis von Roggentin. Dann sind etwa 4cent Unterschied zum Preis vom letzten Jahr.

Am 20. Februar 2022 war der Durchschnittspreis für E5 bei 1,80€.


@Bodi:
Ist damit deine Frage beantwortet?

Im Prinzip ist der Sprit also dank Tankrabatt heute gleich teuer als vor dem Krieg. Ob er morgen wirklich 30cent teurer wird oder ob das heute schon eingepreist ist, wird sich zeigen. In 38 Minuten wissen wir mehr. Lächeln

PS:
Der Anstieg der CO2 Steuer wird am 1. Januar 2023 dann weitere 10cent pro Liter sein....

Edit: Wenn du aus BaWü kommst, dann kann ich mich noch gut erinnern, dass im Frühjahr 2022 im Raum Stuttgart der Sprit meist 5-10cent der Liter teuer war als in München. Da ich fast jede Woche einmal von München nach Stuttgart unterwegs bin. Aktuell ist es aber eher umgedreht, was die Preise angeht...
Antworten Top
#6
ich pendle ja viel und stelle fest wir sollen ja alle auf Bahn und co umsteigen.
Die Bahn ist zu unzuverlässig, ich verliere im Moment hier jeden Werktag 30 Minuten. Weil sie eine Zugverbindung "vergessen" haben für den Sommer.
Dazu die Unpünktlichkeit wenn ein Zug 10 Minuten Verspätung hat, ich habe nur 6 Minuten zum Umsteigen...tja Pech.
Was mich viel mehr schockiert hat, war im Sommer im Norden (nahe Hannover), war das Benzin oft um 10 bis 15 Cent günstiger als hier im Süden. Ich war gestern noch ein wenig tanken, im Moment komme ich dank Homeoffice mit einem halben Tank 14 Tage aus.
Wobei ich immer noch nicht glaube das das E-Auto die Zukunft ist. Da machen wir uns nur wieder abhängig von anderen Ländern, wegen den Batterien. Wir verschieben das Problem.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#7
(31.08.2022, 22:22)lexx87 schrieb: Wie kannst du dir das leisten?

Sofern du mich meinst!

Da fragt doch leider keiner nach! Nach neuer Berechnung der Fixkosten, ist der Monat Februar dann ca. 14 Tage zu lang.

Es wird sich zeigen wie es ab November läuft!

Zurück zu den Benzinpreisen!

Das E10 kostet bei uns nun 2.09 je Liter!
Am Montag waren wir noch bei 1.69 je Liter!

Die Weltpreise sind niedrig, aber die Raffinerien arbeiten mit Strom und die meisten mit Gas!
Daher wird der Endverbraucherpreis immer höher, auch kommen die LKW´s ja auch nicht geflogen.

Rein wirtschaftlich müssen die Konzerne sich ja auch anpassen, aber ich bezweifle das sie normal kalkulieren.
Die schlagen eher zur Zeit richtig auf.
Aber auch die Konzerne wissen nicht wo die Reise noch hin geht.
Ich bezweifle, dass sich die Lager kurzfristig ändern wird und wenn bleiben die Preise erstmal hoch!
Es geht doch keiner auf die Straße und protestiert!

Ich war jahrelang in Frankreich beruflich unterwegs! Wenn denen was nicht passt, dann wird einfach mal das ganze Land lahm gelegt.
Ich habe dort oft erlebt das wichtige Knotenpunkte einfach mit LKW´s blockiert werden und dann ist Ende!

In Deutschland schauen die meisten nur auf sich selbst und kaum welche gehen gemeinsam auf die Straße!

Ich gehe also nicht davon aus, dass vor 2025 Ruhe in die ganze Sache rein kommt.

Lassen wir und überraschen!

Mfg
Steelviper
Antworten Top
#8
Wer in Grenznähe zu Frankreich ist, sollte schnell rüberfahren und tanken. Gestern habe ich € 1.37 pro Liter gezahlt.

Am 01.09.22, als in D die Subventionen wegfielen, hat F diese noch erhöht. Es werden jetzt € 0.30 vom Staat gezahlt (also von den Steuerzahlern) und Total legt nochmals etwa € 0.18 dazu. Die Regierung hat wohl Total "gedroht", dass die in letzter Zeit gemachten Supergewinne extra versteuert würden, sollte Total nicht zusätzliche Preiskonzessionen machen.....

Also auf nach Frankreich.........
Antworten Top
#9
(03.09.2022, 16:46)Konsti schrieb: Wer in Grenznähe zu Frankreich ist, sollte schnell rüberfahren und tanken. Gestern habe ich € 1.37 pro Liter gezahlt.
Am 01.09.22, als in D die Subventionen wegfielen, hat F diese noch erhöht. Es werden jetzt € 0.30 vom Staat gezahlt (also von den Steuerzahlern) und Total legt nochmals etwa € 0.18 dazu. Die Regierung hat wohl Total "gedroht", dass die in letzter Zeit gemachten Supergewinne extra versteuert würden, sollte Total nicht zusätzliche Preiskonzessionen machen.....
Also auf nach Frankreich.........

Danke, guter Tip! E-10 in Avignon €1,283, okay zu weit, aber 40 Cent bei Diesel könnte ich schon sparen (Nähe Karlsruhe).
Hier gibt es eine hilfreiche interaktive Karte: https://plein-moins-cher.fr/de/carte-carburants-prix-stations-sp95-e10.html
Antworten Top

    Gehe zu:


Benzinpreis (Frage) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Dropshipping StefanH 3 538 18.06.2022, 10:32
Letzter Beitrag: Steelviper
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Beste Tipps für Anfänger? Welche Investitionen sind ein Muss? Andersch3004886 5 1.166 06.12.2021, 10:15
Letzter Beitrag: Andersch3004886
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Suche Investment Timo1983 20 10.891 21.09.2021, 15:01
Letzter Beitrag: Sitri
Gelöst Gelöst: Wo bekomme ich eine kostenlose Kreditkarte? fijoka 10 6.493 01.07.2020, 18:08
Letzter Beitrag: AdminPeter
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Suche Infos zu einer Seite Gabriele 1 3.338 13.01.2019, 14:57
Letzter Beitrag: Whiteknight
Gelöst Gelöst: Verbesserungsvorschläge für meinen YT-Kanal Telegram 1 3.664 15.08.2017, 20:44
Letzter Beitrag: HomerS
Gelöst Gelöst: Langfristiges Online Investment benm 10 8.008 07.05.2017, 19:13
Letzter Beitrag: Wutzi