Werbung

BnefitWorld | MLM | Cashback | 0€ Invest (MLM) - Diskussion

#1
Programm-Status: Ungeprüft 
ACHTUNG:
Der Vorsteller hat die Pflege des Themas eingestellt:
Daher ist uns der Status des Programmes unbekannt!

Möchtest du das Thema mit deinem Reflink übernehmen, reserviere es hier
und schreibe einen Hinweis dazu, dass es sich um eine Übernahme handelt.


[Bild: 625.BnefitHeader.jpg]




Hallo Community,
ich freue mich sehr euch das Projekt BnefitWorld vorzustellen.

[Bild: 625.bnefitLogo.jpg]






Was ist BnefitWorld

BnefitWorld ist grundlegend ein Verbraucher-/Vergleichsportal, welches zusätzlich ein Vertiebs-System anbietet.

BnefitWorld ist eine Marke der Disbro GmbH, mit Sitz in Mannheim, und ist zum 29.10.2019 gestartet.
Geschäftsführer: Florian Grund

Handelsregister: Amtsgericht Mannheim HRB 729 531
Sitz der Gesellschaft: Mannheim
USt-ID: DE 318520362


Wie funktioniert BnefitWorld / Was kann man hier verdienen?

Persönliche Optimierung

[Bild: 625.BnefitPlan.jpg]

Grundlegend meldet man sich auf der Homepage/Web-/Smartphone-App an und gibt seine bestehenden Daten und Tarife ein.
BnefitWorld prüft die bestehenden Verträge (Strom/Gas/Wasser, Kfz, Versicherungen, .) und schlägt günstigere/bessere vor.
Man kann das Angebot selbst durchstöbern oder ein Angebot durch Experten erstellen lassen.

BnefitWorld wirbt mit einer durchschnittlichen jährlichen Ersparnis von 940€!

Besonderheit: kontinuierliche Tarifoptimierung, bedeutet wir werden regelmäßig über "bessere" Angebote informiert.
Besonderheit 2: Wir hinterlegen unsere Unterschrift digital und Bnefit regelt den anfallenden "Papierkram"
Besonderheit 3: Bnefit bietet einen Cashback

[Bild: 625.BnefitVergleich.jpg]

Der Service ist komplett kostenlos für den Endkunden.


Empfehlung/Vertrieb

Bei BnefitWorld können wir den Service selbst vermitteln und erhalten eine Provision dafür.

Nach Angaben von BnefitWorld ist jeder Kunde, im Schnitt, ca. 200€ jährlich wert.

EinblendenBeispiel:


Ein-/Auszahlungen

Ein-/Auszahlungen funktionieren über:
[Bild: 625.BnefitSepa.jpg]

Auszahlungen ab 50€ und von seiten BnefitWorld gebührenfrei.

Auszahlungen werden "Ende des Monats" ausgeführt und benötigen die üblichen 3 - 5 "Banktage".


Das Affiliate-System

Für die Vermittlung von Leistungen entstehen Provisionen. Vorwiegend für Bnefit selbst. Für das Vermitteln der Vermittlung erhalten wir einen Anteil der Provision.
Da jeder Vertrag bei jedem Menschen/Geworbenen individuell angepasst ist, kann hier kein Richtwert angegeben werden. Es bleibt abzuwarten in welcher Höhe die Provisionen ausfallen werden.

Direktprovision Kunde: Für jeden aktiven vermittelten direkten Kunden erhalten wir eine Provision von 25€.

Für das Vermitteln erhalten wir zusätzlich sogenannte "bnefits". Dies ist eine Art internes Punktesystem.
Pro vermitteltem Vertrag in der gesamten Struktur oder aktivem geworbenen Marketer erhalten wir 1 "benfit".

Das Affiliate-System basiert grundlegend auf einem Karrieresystem:

[Bild: 625.BnefitKarriere.jpg]

Frühestens mit der Teilnahme am internen Kick-Off (eine Art Webinar-Programm) sind wir für Provisionen berechtigt. Eine Einschreibung als Marketer vorausgesetzt.

Folgende Provisionen werden als "Differenzprovision" auf die Struktur angewendet (Ist mein persönlicher Anteil höher als der des Geworbenen, erhalte ich die Differenz zwischen uns beiden. Ist der Anteil gleich, erhält nur der direkte Vermittler die Provision).

Nach der Teilnahme am "Kick-Off" sind wir in der Stufe "Pre-Marketer" und erhalten 50% der Provisionen.

Ab 15 "bnefits" sind wir in der Stufe "Manager *" und erhalten 50% der Provisionen.

Ab 50 "bnefits" sind wir in der Stufe "Manager **" und erhalten 55% der Provisionen.

Ab 150 "bnefits" sind wir in der Stufe "Manager ***" und erhalten 60% der Provisionen.

Partner- u. Präsidentenpool: In den Stufen "Partner" und "Präsident" sind wir für den Pool berechtigt und erhalten anteilig Provision aus 2% der gesamten Kundenumsätze von BnefitWorld.

Aktionspool: 5% der gesamten Kundenumsätze von BnefitWorld wandern in diesen Pool. Er soll für Wettbewerbe etc. verwendet werden.

Fast Start Bonus: erreichen wir innerhalb 4 Wochen nach dem "Kick-Off" die Stufe "Manager *", werden wir automatisch auf "Manager **" gesetzt und erhalten zusätzlich einen einmaligen Bonus in Höhe von 150€.

Wichtig: Der Marketer-Status kostet 299€. Jedoch wird die Gebühr "nur" negativ im BnefitWorld-Konto verbucht. Wollen wir werben, so müssen wir die 299€ in Form von Provisionen erarbeiten und bekommen sie von unserer Auszahlung abgezogen. Werben wir nicht, werden diese Kosten nicht fällig.

[Bild: 625.BnefitDirekt.jpg]

Direktprovision Marketer: Für jeden aktiven vermittelten direkten Marketer erhalten wir eine Provision von 100€.


Weiterführende Infos

Siehe Telegram-Channel: https://t.me/bnefit_World
WerbeTexte, Flyer und das Video kann von jedem benutzt werden.


Persönliches Fazit:

EinblendenSpoiler:


Anmeldung:

Als angehender Marketer muss die Anmeldung über dieses Formular erfolgen.

Als einfacher Kunde kann der Direktlink verwendet werden:
Hier gehts zur Webseite



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!





Hinweis: Die Vorstellung wurde von X-Invest erstellt, da dieser Service vom Vorsteller gebucht wurde. [Zum Angebot]
Antworten Top
#2
#freigeschaltet [Zur Vorstellung]
Antworten Top
#3
Hallo zusammen,

@j3nsss vielen lieben Dank für die Freischaltung und optisch super hergerichtet.

Freue mich über einen regen Austausch.

Anbei noch was zum Thema:

In Deutschland werden jedes Jahr ca. 9 Milliarden Bestandprovisionen bezahlt, das heißt für jede Versicherung, die du hast, bekommt irgend jemand Geld ((Der, der dir deine Versicherung verkauft hat)) und das lebenslang jedes Jahr.

Wenn du bei bnefit Marketer wirst, bekommst du diese Provisionen selber, meist ohne dass du die Versicherung überhaupt wechseln musst.
Juhu --> So gesehen Cashback auf Kosten, die du sowieso bezahlst. Juhu

Du musst auch zu keinem Zeitpunkt jemandem was verkaufen, die Beratung macht bnefit im Hintergrund dann direkt. Du musst lediglich Werbung machen für die Web-App.



Antworten Top
#4
Einnahmen bei 24 eigenen Kunden, 112 indirekte aus der DL

Aktivitätenkonto*:

Freudentanz 3 Passive Einkünfte: 6.368 €
Freudentanz 3 LifeTime-Wert: 159.200 €

Sehr gut! Das kann dein Haupteinkommen werden.

160.000 € Wenn jetzt nichts mehr gemacht wird, in den nächsten 25 Jahren.
Das mal noch wer kündigt ist klar, aber aus der DL kommt sicherlich auch noch was dazu Zwinkern

UND das ganze ohne dass jemand Geld investieren musste.

[b]#GAMECHANGER-bnefit[/b]

Antworten Top
#5
Fällt mir gerade etwas schwer zu folgen. Wenn ich richtig sehe, hast du 655,67€ verdient? Erst einmal Gratulation dazu! Das freut mich für dich!

Wie kommen nun die restlichen Summen zustande? Was sollst du da noch mehr erhalten und warum? In den nächsten 25 Jahren.?

Man muss kein Geld investieren, ja. Doch sogar im MLM habe ich gelernt, entweder muss man Geld ODER Zeit investieren. Von nichts, kommt auch nichts.

Woher kommt dein Verdienst? Wer hat da Geld investiert, damit du es verdienen kannst? Erfahre gerne mehr!
Antworten Top
#6
Hallo Peter,

vielen Dank für deine Frage, ja, es muss auf jeden Fall ZEIT investiert werden. Egal bei was, Zeit oder Geld muss immer investiert werden.
Hier ist es Zeit, der Vorteil ist, dass es einmalige Zahlungen gibt sowie passive Einnahmen.

Zu den Zahlen auf dem Bild:

1| Die 655,67 € ist der Monatsverdienst vom Mai.
2| Die 6.368 € sind die geschätzten Zahlen für die nächsten 12 Monate, was passiv rein kommt
3| Die 160.000 € sind geschätzte passive Einnahmen in den nächsten 25 Jahren


Wo kommt das Geld her? Das sind verschiedene Bereiche:
1| Siehe Video im Hauptpost
a| Einnahmen dadurch, dass Geld von den 9 Milliarden Bestandsprovisionen abgegriffen wird.
Für jede Versicherung, PKV, KFZ usw, die du jemals abgeschlossen hast, bekommt die Person, bei der du das abgeschlossen hast, jedes Jahr eine "Bestandsprovision", diese holen wir zu uns. Und natürlich dann auch die deiner Kunden, denen du die App schmackhaft machst.
2| Für jeden neuen Abschluss bekommst du einen Teil der Provisionen sowie dann die Bestandsprovisionen.
3| Für Strom und Gas das selbe, diese werden automatisch jedes Jahr gekündigt und neu abgeschlossen.

Mit dem ganzen Versicherungen hat man allerdings als MARKETER nichts zu tun, weil du lediglich auf die Web-App aufmerksam machst.
Du musst nichts verkaufen, lediglich eine Kosteneinsparung anbieten.
Den Rest mach bnefit im Hintergrund dann direkt.

UND

Wenn du Marketer bist, hast du Einsparungen durch evtl. günstigere Versicherungen +
DU SELBST bekommst die Bestands-Provisionen auf deine eigenen laufenden Versicherungen (CASH-BACK); dieses Geld bekommt ja aktuell irgendjemand bereits, warum nicht DU selber Wink

Grüessli
Antworten Top
Werbung
Werbung
#7
Okay, ich fasse mal zusammen, so wie ich es verstanden habe:

Man wirbt hier (ohne Geld zu investieren) kostenlose Nutzer der App. Beim Nutzen, bzw. Aktivierung dieser App per "digitaler Unterschrift", wie es im Video heißt, wird eine Vereinbarung mit Bnefitworld geschlossen. Diese schließt mit ein, dass man sich einem günstigeren Strom-, Gas- oder Versicherungs-Vertrag anschließt, als man aktuell hat. Hierdurch werden dem Empfehlungsgeber der App, als indirekten Verkäufer dieser Verträge die Provision überlassen (so kommen deine 655€ zustande).

Soweit richtig? Korrigiere mich gerne, wenn ich falsch liege:

Alle 12 Monate werden diese Verträge automatisch gekündigt und neue abgeschlossen. Im Optimalfall wieder günstigere, da sich Preise im Markt ändern? Vermutlich muss es immer ein anderer Anbieter sein, da man beim selben Anbieter kaum einen neuen Vertrag abschließen kann, wenn man gerade gekündigt hat. Selbst wenn, dann würde es auf Dauer als Missbrauch auffallen, dass auf diese Art immer wieder die "Bestandsprovisionen" abgegriffen werden. - Reine Spekulation, von dem was ich verstanden habe.

Fakt ist, die Verträge müssen gekündigt werden, damit neue abgeschlossen werden können. Ansonsten würde das System nicht funktionieren. Durch dieses Vorgehen soll das passive Einkommen zustande kommen (6.368€ in den nächsten 12 Monaten und 160.000€ in den nächsten 25 Jahren).

Demnach ist dieses mindestens an die Bedingung geknüpft, dass alle geworbenen Partner Nutzer der App bleiben. Doch niemand bleibt irgendwo 25 Jahre lang Kunde oder sagen wir, nichts bleibt unverändert. Das "passive Einkommen" wirft somit das typische Missverständnis im MLM auf, indem eine fixe Zahl eines theoretischen Verdienstes daran geknüpft wird. Jeder erfahrene Networker weiß, sobald er nichts mehr tut, baut eine Downline ab.

Nichtsdestotrotz glaube ich, dass man hier Geld verdienen kann. Nicht falsch verstehen also. Nur bin ich wie immer der Ansicht, dass man mit einer realistischen Haltung rangehen sollte. Besonders wenn BnefitWorld neu im MLM-Markt ist, ist es am Anfang leichter Nutzer für die App zu werben. Später wird das abbauen. Ja, auch MLMs machen Lebensphasen durch, wobei, im Gegensatz zu direkten Ponzi-Schemen, neue Wachstumsphasen, nach einer Sättigung geschaffen werden können. Das ist davon abhängig, wie engagiert neue Produkte integriert und das Unternehmen weiterentwickelt wird.

Jedoch scheitern auch hier 95% aller MLMs und verschwinden nach den ersten 2 Jahren. Es schadet nicht, sich dessen bewusst zu sein.

(20.06.2020, 18:02)PinkCashCat schrieb: Mit dem ganzen Versicherungen hat man allerdings als MARKETER nichts zu tun, weil du lediglich auf die Web-App aufmerksam machst.
Du musst nichts verkaufen, lediglich eine Kosteneinsparung anbieten.
Den Rest mach bnefit im Hintergrund dann direkt.

Ich verstehe wie du das meinst. Jedoch empfehle ich auch hier eine realistische Haltung.

Man verkauft die App, weil sie dem Kunden etwas verkaufen soll. Ich verstehe auch nicht, warum alle immer so eine Angst davor haben und die Unternehmen das durch die Blume ausdrücken müssen. Ich vermute, du hast diese Ausdrucksweise von deiner Upline. Früher im Direktvertrieb war man noch unempfindlicher. Dann hat der "Verkauf" durch die Aufdringlichkeit einiger einen schlechten Ruf erhalten. Ja, "Anbieten" ist ein besseres Wort, denn das tut der Becker auch. Trotzdem fragt auch dieser zum Schluss: "Darf es noch etwas sein?". Eine nervige Frage, auf die jeder von uns mindestens einmal schon so reagiert hat: "Äh. Ja." Grinsen

Wer den Nutzen der App ABKAUFT und die Verträge abschließt, spart im Optimalfall Geld? Ich kann das nicht bezeugen. Da fällt mir die Frage ein, ob du das kannst? Hast du das Produkt ausgiebig getestet (was dich als guten Verkäufer auszeichnet)?

Warum ich das frage: Ist man nur provisionsberecht, wenn man selber Nutzer der App ist oder hat das MLM-System hier den typischen Fehler gemacht keinen "Eigenbedarf" sicher zu stellen? Wäre dieser sichergestellt, dann wäre das für den Fortbestand des MLM-Systems besser. Auch dann würde es noch nicht an die genannten Zahlen des "passiven Einkommens" ranreichen, aber sie wären höher als ohne Eigenbedarf.

Es würde allerdings bedeuten, dass die Aussage "Ohne Geld zu investieren" nicht ganz korrekt ist. Selbst wenn man Geld spart, würde ich sagen, man investiert das bislang Investierte nun in BnefitWorld (wenn es wirklich so funktioniert). Daher war ich irritiert und habe gefragt, woher das Geld kommt, wenn niemand etwas investieren würde.

Auf der anderen Seite, wäre es nicht gut, wenn man keine Verträge abschließen muss, um provisionsberechtigt zu sein, denn dann gäbe es mehr "inaktive" Kunden als aktive im System. Wegen deiner Zahlen gehe ich aber nicht davon aus.

Soviel dazu! Ich freue mich, dass ein weiteres MLM im Forum ist. Das bringt Abwechslung rein. Nach wie vor besteht die Option, dieses Portal in X-Money umzubenennen. Jemand sagte mal, es ginge hier NUR um Schnell-Reich-Systeme. Davon abgesehen, dass es jedem frei steht, etwas anderes beizutragen, sehe ich das anders. Ich denke, es geht allen ums "Geld verdienen im Internet", egal womit, denn so kommt man nicht nur mit HYIPs, sondern auch Adshares oder GPTs in Kontakt!

Alternativ habe ich sogar die Domain X-MLM.net registriert, als einmal jemand sarkastisch verlauten ließ, dass dieses Forum ja nicht so hieße. Solche B-Pläne gibt es, insofern sich aufgrund der festgefahrenen Community andere Themen nicht integrieren lassen. Die Community entscheidet, was dieses Forum sein soll - ob nur Zockerforum oder etwas, wo es Leute zu Erfolg bringen (egal womit, auch mit HYIPs).

Ich persönlich bin für MLM offen eingestellt! Ich denke, einige hier sind das deswegen nicht, weil es sie an die Unehrlichkeit der Promoter aus dem HYIP-Markt erinnert. Dazu kann ich nur sagen, sei der Wandel den du in der Welt sehen möchtest. Einen ganzen Markt abzuschreiben, da viele zu Unehrlichkeit tendieren, halte ich für irrsinnig. Ich halte es auch für unsinnig, dass man auf der einen Seite Geld verdienen will, aber es sich auf der anderen Seite verwehrt, da man an Dogmen festhängt, was Geld wäre und mit WAS man es nur verdienen dürfte, statt auf welche Art. Vielleicht entwickeln wir uns hier auf X-Invest ja aber doch noch weiter. Wenn ja, braucht es aber viel Zeit.

In diesem Sinne wünsche ich dir hier viel Erfolg PinkCashCat! Wie du siehst, habe ich meine ehrlich Meinung gesagt, kritisiert was ich kritisieren wollte und ansonsten lade ich jeden herzlich ein, sich das Thema anzusehen und weitere Fragen zu stellen. Will man die App verkaufen, kann man das tun, nur sollte man es ehrlich tun und nicht zu viel mit den hohen Zahlen eines THEORETISCHEN Passiveinkommens werben! Warum? Weil Ehrlichkeit langfristig mehr Erfolg bringt!

Ist das ein gutes MLM oder nicht? Finde es raus! Wieder liegt die Wahrheit zwischen den Extremen. Ich freue mich für PinkCashCat! Ich glaube auch nicht, dass sie dafür andere übers Ohr hauen will. Ich weiß ja, wie viele hier denken und ticken. Vielleicht bin ich aber auch einfach noch zu naiv und "unschuldig". Oder man sieht nach 15 Jahren Online-Geschäften wieder einiges anders. Wir sind alles Menschen.

Das genügt vorerst von meiner Seite. Die meisten sind eh nach dem ersten Absatz abgesprungen, haben dafür aber auch nichts Neues erfahren.

Liebe Grüße, Peter

PS. Um die Entwicklung des Forums in die erwähnte Richtung zu unterstützen, werde ich die kommenden Tage mehr solcher Fragen in Vorstellungsthemen stellen und zwar überwiegend dort wo es um keine Standard-HYIPs geht, denn dieser Bereich ist auch ohne mein Mitwirken bereits aktiv genug.
Antworten Top
#8
Nur eine Frage am Rande!

Habe gelesen nach 1 Jahr werden die Verträge gekündigt!

Wie soll das gehen , Versicherungen sind meist 3 Jahre , Strom/ok , Gas / OK , Wasser ? , wobei erst mit 2 Jahren es sich Strom/Gas rentiert Verträge anzunehmen!

9 Mrd. Bestandsprovision! Für mich hört sich das an das Ihr mit den großen Playern spielt.

Wer steckt den dahinter? Müste ja ganz einfach sein ein paar Namen zu nennen!

Ich würde gerne ein paar Firmen Namen hören! Wobei das ganze sich einfach nach Vergleichsportal anhört ohne Offenlegung der Prozedur! Billig,Billig Billig!

Ich weis ich wurde jetzt schön öfters gefragt da mitzumachen! Ich mach nicht mit weil ich es komisch finde, ich mach nicht mit weil ich es nicht darf!

Wäre nett wenn die Abk. in den Beispielen mal erläutert werden.

Es gibt viele Menschen die sowas gut finden und meinen sie machen ein Schnäppchen! Das geht eventuell bei Strom/Gas , Wasser bin ich seit Jahren immer an einen anbieter gebunden, eventuell gehts ja in Großstädten!

Aber wer Versicherungen,Rente,BU,ZZU,PKV usw billig haben möchte und vermittelt, der spielt meist, sofern er keine Kenntnisse davon hat, mit Existenzen und Eigentum.

MFG
Steelviper
Antworten Top
#9
Hallo Peter vielen Dank für deine Ausführlichen Stellungsnahme,

super, so weis ich nun was ich nachbessern muss.

ich antworte Dir später ausführlich, nur mal zum reindenken, vielleicht muss ich den Anfangstext überarbeiten Zwinkern
es scheint hier ein Durcheinander zu geben.

Strom und Gas: Auf Provisionsbasis, sehr selten Bestandsprovisionen
Versicherungen, Private Krankenkasse, KFZ usw: Provisionen UND Bestandsprovisionen²

die Bestandsprovisionen² kommen ja von den Versicherungen, diese musst du ja nicht kündigen. UND du musst nicht mal zwingend eine neue Abschließen, die Provisionen fließen auch so in deine Richtung.

Annahme: Du hast vor 5 Jahren 3x Versicherungen abgeschlossen, davon hat jemand beim abschließen eine Provision bekommen.
ZUSÄTZLICH bekommt er aber jedes Jahr zB. 200€ für die Versicherungen die er für dich abgeschlossen hat, die Bestandsprovisionen².

Also hat er bis jetzt 900€ Provision und 5*200€ Bestandsprovisionen² bekommen = 1.900€

bnefit versucht nun als erstes die Versicherung zu sich zu holen um die Bestandsprovisionen wieder zurück zu geben an dich als Marketer. Das heißt ein Teil der 200€ kommt nun Jährlich zu Dir Freudentanz 3 .

In DE werden jedes Jahr 9 Milliarden Bestandsprovisionen² bezahlt. Diese gilt es zu sich zu holen. Laut Statistik ist die Durchschnittliche Haltedauer einer Versicherung 25 Jahre, daher kommt diese Zahl.
Junge Leute wechseln öfters die Versicherung später immer weniger oft.

Dass der eine oder andere mal wieder wegwechselt ist klar, ich gehe auch davon aus dass von den 160.000 € nicht mal 50% bei mir landen am Ende, aber auch 50% davon sind noch ein schönes Zubrot.

P.S. Versicherungen müssen nicht zwingend gekündigt werden, 70% der Versicherungen können so übernommen werden wie sie sind um die Bestandsprovisionen² zu sich zu holen.

Grüessli
Antworten Top
#10
(22.06.2020, 09:49)PinkCashCat schrieb: In DE werden jedes Jahr 9 Milliarden Bestandsprovisionen² bezahlt. Diese gilt es zu sich zu holen. Laut Statistik ist die Durchschnittliche Haltedauer einer Versicherung 25 Jahre, daher kommt diese Zahl.
Junge Leute wechseln öfters die Versicherung später immer weniger oft.


Sorry, das steht sicherlich im Backoffice!
1. Wie sind den die Vertrieb ler abgesichert?
2. 9 Milliarden Bestandsprovisonen! Sorry wer erzähl so einen Müll?

Glaube nur Statistiken die du selbst gemacht hast!
Schön währe es wenn die Haltedauer einer Versicherung im Durchschnitt 25 Jahre hat.
Wenn dem so wäre, würde es kaum Makler geben! Es würde kaum Auswahl geben!
Wenn Junge Leute richtig und frühzeitig Informiert werden, dann werden Sie die treusten Kunden!

Nicht immer ist billig,günstig auch gleich gut!
Kaum einer der Pseudo Vermittler kennen das Kleingedruckte und wollen nur Geld verdienen!
Wie sieht es dann aus mit Beratungsprotokolle usw?
Ich vermute Hacken dran und gut ist!

Es gibt so viele Bestimmungen bei der Vermittlung der Produkte, ich währe Vorsichtig ohne absicherung hier auch nur einen Cent anzunehmen!

MFG
Steelviper
Antworten Top
#11
(22.06.2020, 09:49)PinkCashCat schrieb: es scheint hier ein Durcheinander zu geben.
(22.06.2020, 09:49)PinkCashCat schrieb: die Bestandsprovisionen² kommen ja von den Versicherungen, diese musst du ja nicht kündigen. UND du musst nicht mal zwingend eine neue Abschließen, die Provisionen fließen auch so in deine Richtung.
(22.06.2020, 09:49)PinkCashCat schrieb: bnefit versucht nun als erstes die Versicherung zu sich zu holen um die Bestandsprovisionen wieder zurück zu geben an dich als Marketer. Das heißt ein Teil der 200€ kommt nun Jährlich zu Dir .
(22.06.2020, 09:49)PinkCashCat schrieb: In DE werden jedes Jahr 9 Milliarden Bestandsprovisionen² bezahlt. Diese gilt es zu sich zu holen.

Mit Durcheinander meinst du meine Wissenslücke, dass Bnefit VERSUCHT (?) diese Versicherungen "zu sich zu holen", ohne die Kündigung seitens des Kunden, um sie über Bnefit neu abzuschließen?

(22.06.2020, 09:49)PinkCashCat schrieb: P.S. Versicherungen müssen nicht zwingend gekündigt werden, 70% der Versicherungen können so übernommen werden wie sie sind um die Bestandsprovisionen² zu sich zu holen.

Ich nehme nicht an, dass diese "Übernahme" nur dafür geeignet ist, dass nun jemand anderes die Bestandsprovision erhält, oder irre ich mich da? Ich nehme Bezug auf den vorhin erklärten "Missbrauch". Ich spekuliere nur, ich habe keine Ahnung von Versicherungen und frage mich gerne durch, um es mir fachmännisch erklären zu lassen. Lächeln

Bitte erkläre mir gerne mehr, wie genau das funktioniert.
 
(22.06.2020, 09:49)PinkCashCat schrieb: Laut Statistik ist die Durchschnittliche Haltedauer einer Versicherung 25 Jahre, daher kommt diese Zahl.
Junge Leute wechseln öfters die Versicherung später immer weniger oft.
(22.06.2020, 09:49)PinkCashCat schrieb: Dass der eine oder andere mal wieder wegwechselt ist klar, ich gehe auch davon aus dass von den 160.000 € nicht mal 50% bei mir landen am Ende, aber auch 50% davon sind noch ein schönes Zubrot.

Ich hätte erst einmal weiter Fragen stellen sollen, bevor die Firmenargumente kommen, wieso solche Zahlen realistisch sind. Die Statistik dahinter sei einmal dahingestellt.

Also weiter geht's:

Zahlt dir Bnefit dieses "Guthaben" aus? Oder ist es so, dass sobald Bnefit diese Versicherung "zu sich geholt hat", du das Geld direkt über die Versicherung erhältst?

Wenn letzteres zutrifft, was hat Bnefit dann davon?

Ich wiederhole meine anfängliche Frage: Woher exakt kommt das Geld?

Damit sich obige These der 50% als realistisch bewahrheitet, müsste man diese Frage erst einmal klären.

Kommt das Geld über Bnefit, dann ist die Auszahlung an eine Mitgliedschaft des Kunden zu Bnefit gekoppelt, nein?
Entledigt er sich als Nutzer der App, dann kommt das Geld doch nicht plötzlich über die Versicherung?
Kommt es generell über die Versicherung, lautet die Frage: Was hat Bnefit davon?

Wir haben es hier mit einem MLM-Unternehmen zu tun, das irgendwie Geld verdienen will.
Die Bindung muss irgendwie gegeben sein. Gleichzeitig kann diese keine 25 Jahre bestehen.

Bevor ich die Angabe des "passiven Einkommens" als realistisch empfinde, hätte ich noch einige Fragen mehr.

Vom Gefühl her, würde ich aber eher mit 1%-5'% rechnen, je nach Art der "Bindung" etc.

Ansonsten habe ich nichts gegen Network-Marketing, was ich ja bereits ausführlich erklärt habe.
Jedoch habe ich auch erwähnt, insofern das wirklich funktioniert: Sprich, es wirklich günstiger ist
und ja, auch keine sonstigen Nachteile entstehen, wie Steelviper richtig erwähnt.

Das bedeutet, das Produkt sollte gut sein, denn nur dann lässt sich mit MLM etwas dauerhaft aufbauen.

Liebe Grüße, Peter
Antworten Top
#12
(22.06.2020, 10:03)Steelviper schrieb: 1. Wie sind den die Vertrieb ler abgesichert?
2. 9 Milliarden Bestandsprovisonen! Sorry wer erzähl so einen Müll?

Bitte befasse Dich erst mit der Materie bevor du rauslabberst Zwinkern

1. Als Marketer vertreibst du ja keine Versicherungen, also muss auch nichts abgesichert werden.

2. Wieso Müll? Einfach mal schlau denken und erst selber überlegen.

Ich hab einfach mal Google genommen: Die WirtschaftWoche sagt zum Beispiel, dass bei einer Privaten Krankenkasse jedes Jahr ca. 144€ im Jahr an Bestandsprovisionen ausbezahlt wird.
Es gibt in DE alleine 31 Millionen Menschen mit einer PK, das sind alleine schon 4 Milliarden an Bestandsprovisionen.
(Die restlichen 5 Milliarden bekommen wir mit den restlichen Versicherungen der in DE lebenden Personen sicherlich noch zusammen).

Ich habe meine Versicherungen zum Beispiel vor 10 Jahren abgeschlossen als wir mit dem Hausbau fertig waren, seit dann hab ich keine Versicherung gewechselt, so unrealistisch sind für mich persönlich die 25 Jahre nicht.

Antworten Top
Werbung
Werbung
#13
(22.06.2020, 11:54)PinkCashCat schrieb:
(22.06.2020, 10:03)Steelviper schrieb: 1. Wie sind den die Vertrieb ler abgesichert?
2. 9 Milliarden Bestandsprovisonen! Sorry wer erzähl so einen Müll?

Bitte befasse Dich erst mit der Materie bevor du rauslabberst Zwinkern

1. Als Marketer vertreibst du ja keine Versicherungen, also muss auch nichts abgesichert werden.

2. Wieso Müll? Einfach mal schlau denken und erst selber überlegen.

Ich hab einfach mal Google genommen: Die WirtschaftWoche sagt zum Beispiel, dass bei einer Privaten Krankenkasse jedes Jahr ca. 144€ im Jahr an Bestandsprovisionen ausbezahlt wird.
Es gibt in DE alleine 31 Millionen Menschen mit einer PK, das sind alleine schon 4 Milliarden an Bestandsprovisionen.
(Die restlichen 5 Milliarden bekommen wir mit den restlichen Versicherungen der in DE lebenden Personen sicherlich noch zusammen).

Ich habe meine Versicherungen zum Beispiel vor 10 Jahren abgeschlossen als wir mit dem Hausbau fertig waren, seit dann hab ich keine Versicherung gewechselt, so unrealistisch sind für mich persönlich die 25 Jahre nicht.

Oh Entschudilgung das ich mich nicht mit der Materie befast habe!

Ich glaube hier wird in der Grauzone gearbeitet, wenn nicht noch schlimmer!

Wenn Du doch die Kohle für die Vermittlung verdienst, dann bist du in der Firma zwar ein Marketer aber in Wirklichkeit bist du doch der Vermittler(höchst warscheinlich auch gesetzlich) ! Wenn du das Deinem Bruder,Nachbar,Freund doch empfiehlst, kassierst DU dafür und Die gehen Dir auf den Sack wenn was flasch ist! Wetten DAS!

Egal, DU bist der Vermittler für das Geschäft und somit auch für rechtliches zu belangen!

Auch wenn Die Firma alle weiteren Sachen selber Macht, bist Du an der Front! Wenn es Hart auf Hart kommt, gehst du Unter!

zum Beispiel PKV 300 Euro im Monat! Also ich habe da mehrere in meinem Portfolio die eine PKV abgeschlossen haben!
Bei 300 Euro PKV liegen wir maximal bei der Pflichtversicherung mit Pflege! Also jeder Otto Normal PKV Mensch, da sind noch keine zusätze drin!
Dafür eine Provision von 2700 Euro ? Wau , sehr unrealistisch! Das würde ja heisen, das erste Jahr zahlt der PKV Kunde nur für die Provision und die Krankenkasse macht minus wenn was ist! Naja kann es eventuell geben, aber wer zahlt den die Provision? AOK?DAK?Barmer? Also ich kenne keine PKV die solche hohen Provisionen bezahlt!

Aber ich schau gerne mal in meine Abrechnung und schau mal ob ich das rausschneiden kann! (aber nicht ohne meinen Vorgesetzten zu fragen ob ich das darf).
Ich hatte währen Corona einige PKV sowie wechsel der KV von der AOK weg zu einer BKK Versicherung.
Aber meine Konto hatte keinen Geldsegen!

Bevor hier Spekuliert wird , ich arbeite für einen der grössten Finanzvertrieb in Deutschland , aber nur in zweiter reihe wegen Krankheit!

Also Statistisch gesehen wechseln Versicherer sehr oft, aber die bleiben meist bei einer Gesellschaft! Autoversicherungen leben keine 25 Jahre! Warum? Kaum einer fährt sein Auto 25 Jahre! Somit gibts bei jedem KFZ wechseln ein neues Auto!
Auch andere Versicherungen überstehen keine 5 Jahre auf Grund von Anpassungen, Neufassungen , gesetzliche Änderungen usw!

Wer also eine Versicherung vor 10 Jahren abgeschlossen hat und bisher nicht aktualisiert hat, sollte sich eventuell eher darum kümmern wie um dieses Programm!

Die letzten 3 Jahre gab es massig an änderungen , neuerungen und vor allem Kundenfreundlichkeit!

MFG
Steelviper
Antworten Top
#14
(22.06.2020, 13:00)Steelviper schrieb: zum Beispiel PKV 300 Euro im Monat! Also ich habe da mehrere in meinem Portfolio die eine PKV abgeschlossen haben!
Bei 300 Euro PKV liegen wir maximal bei der Pflichtversicherung mit Pflege! Also jeder Otto Normal PKV Mensch, da sind noch keine zusätze drin!
Dafür eine Provision von 2700 Euro ? Wau , sehr unrealistisch! Das würde ja heisen, das erste Jahr zahlt der PKV Kunde nur für die Provision und die Krankenkasse macht minus wenn was ist! Naja kann es eventuell geben, aber wer zahlt den die Provision? AOK?DAK?Barmer? Also ich kenne keine PKV die solche hohen Provisionen bezahlt!

Warum fühlst du Dich denn so persönlich angegriffen? Schock 3

Mal drüber schlafen und dann in ruhe weiter diskutieren.

Wir hatten es von den 144€ im Jahr warum du jetzt mit irgendwelchen 2700 € kommst ist mir schleierhaft, bleib doch bitte bei der Sache und hol nicht jedesmal was neues raus Peace

In dem Sinne "Hakunamata".

(22.06.2020, 10:33)AdminPeter schrieb: Ich wiederhole meine anfängliche Frage: Woher exakt kommt das Geld?


Nochmals vielen Dank für deine Frage Peter, die regen zum überlegen an und bringen Sachen hervor die ich noch nicht so gesehen habe oder einfach für mich klar sind aber natürlich für andere nicht.

Klar bnefit muss ja auch von was Leben und auch was verdienen, wie immer und bei allem, das ist auch in Ordnung so.

Also zum Geldfluss:
Wenn ein "Kunde" sich angemeldet hat und dieser nun eine neue Versicherung über bnefit abschließt.

Bekommt bnefit eine Provision und eine Bestandsprovision jährlich, da kommt das Geld her.
Davon bekommst du einen % (Siehe Hauptpost für die % die du bekommst je nach Stufe).

Versicherungen müssen nicht neu abgeschlossen werden beim Übernehmen, diese können den Marketer wechseln und bnefit bekommt die Prvision wobei Sie wieder diesen % abgibt. Klar bekommt dann jemand anderes die Bestandsprovisionen, in diesem Fall wir.

Gerne alle Fragen Stellen die du hast, auch für mich versuche ich alles zu klären.
Es gibt auch ein 45 Minuten Video mit ZahlenDatenFakte und wie alles Funktioniert das Thema ist schon sehr umfangreich.
Antworten Top
#15
(22.06.2020, 13:24)PinkCashCat schrieb: Nochmals vielen Dank für deine Frage Peter, die regen zum überlegen an und bringen Sachen hervor die ich noch nicht so gesehen habe oder einfach für mich klar sind aber natürlich für andere nicht.

Klar gerne! Ja, ich denke, wer sich vorher ausgiebig informiert, der wird solche Fragen auch stellen.
Dafür ist das Forum ja aber auch da, von daher brauchst du da nicht unbedingt etwas anzupassen.

(22.06.2020, 13:24)PinkCashCat schrieb: Klar bnefit muss ja auch von was Leben und auch was verdienen, wie immer und bei allem, das ist auch in Ordnung so.

Also zum Geldfluss:
Wenn ein "Kunde" sich angemeldet hat und dieser nun eine neue Versicherung über bnefit abschließt.

Bekommt bnefit eine Provision und eine Bestandsprovision jährlich, da kommt das Geld her.
Davon bekommst du einen % (Siehe Hauptpost für die % die du bekommst je nach Stufe).

Versicherungen müssen nicht neu abgeschlossen werden beim Übernehmen, diese können den Marketer wechseln und bnefit bekommt die Prvision wobei Sie wieder diesen % abgibt. Klar bekommt dann jemand anderes die Bestandsprovisionen, in diesem Fall wir.

Okay, also nochmal zusammengefasst:
Ein Kunde kommt über deinen Reflink zur App. Er gibt in die App seine Daten ein. Strom-, Gas- und Wasser-Preise werden verglichen und günstigere Anbieter rausgesucht. Zudem werden diese Sachen jährlich gekündigt und neu abgeschlossen, damit eine neue Provision (nicht Bestandsprovision) abgegriffen werden kann. Bei Versicherungen ist es anders. Diese werden zu Bnefit "geholt". Was damit gemeint ist: Bnefit dient als neuer Vermittler der Versicherung. Es wird keine neue Versicherung abgeschlossen, womit auch keine Nachteile entstehen würden.

Wie genau dieses "Rüberholen" funktioniert, dazu hätte ich mir eine Erklärung gewünscht. Wenn mir das jemand hier erklären kann, ist er gerne eingeladen, sich zu beteiligen. Ich kann Steelvipers seine Skepsis verstehen, aber ich persönlich frage mich lieber zum Haken durch. Du sagst, dass dir alles klar ist, aber manche meiner Fragen sind leider noch nicht beantwortet. Wenn du es nicht weißt, frage vielleicht deinen Upliner. Missbraucht Bnefit nicht das System, indem es die Provisionen auf diese Art abgreift, besonders was die Versicherungen anbelangt?

Was ich nun verstehe: Bnefit gibt nur einen Teil dieser Bestandsprovisionen an seine Nutzer weiter. Alles Geld fließt erst einmal zu Bnefit, da sie auch etwas verdienen wollen. Selbstverständlich gibt es daran nichts verkehrtes. So ist das System geregelt. Bnefit bezahlt seine Nutzer dafür, dass weitere Nutzer zu der App geworben wurden, die quasi indirekt das Geld heranschaffen.

Was das passive Einkommen anbelangt, gibt es hier mindestens die Bedingung, dass das MLM-Unternehmen in 25 Jahren noch existiert. Niemand weiß, was in 25 Jahren ist, weshalb ich es wie gesagt für übertrieben halte, mit diesen Zahlen des passiven Einkommens zu werben. Wie ich sagte, ist es leider so, dass 95% aller MLM-Unternehmen die ersten 2 Jahre nicht überstehen. Oftmals auch wegen fehlender Legalität, aber auch weil es keinen tatsächlichen Nutzen gibt. Ob dieser hier gegeben ist, bleibt auch fraglich. Wenn es nur ums Geld verdienen geht, so wird sich die MLM-Struktur nur kurzfristig aufbauen. Danach lässt das "Momentum" nach und viele springen ab. Hierzu fällt mir eine weitere Frage ein, was dann mit der Bestandsprovision passiert.

Szenario: Du wirbst einen Kunden, der die App nutzt und alles abschließt. Nennen wir ihn Thorsten. Die Versicherung wird erfolgreich zu Bnefit geholt. Bnefit erhält durch deinen Downliner Thorsten die Bestandsprovision und gibt daher einen Teil davon an dich weiter. 2 Jahre später kündigt Thorsten bei Bnefit. Er möchte keine neuen Verträge mehr abschließen. Er ist mit irgendetwas unzufrieden, sagen wir einfach mal. Das ist ja durchaus möglich.

Was passiert nun mit der bisherigen Bestandsprovision? Angenommen er bleibt bei seiner Versicherung. Zwei Fragen sind wichtig:

1. Erhält Bnefit weiterhin die Bestandsprovision?
2. Erhältst du weiterhin die Bestandsprovision?

Wer erhält die jetzt eigentlich? Der Upliner oder der Nutzer der App? Wenn sie nur der Nutzer der App erhält, was hat der Upliner, der ihn für die App wirbt davon? Oder wird die Bestandsprovision auf 3 aufgeteilt: Upliner, Kunde und Unternehmen?

Was mir bislang einfach unklar ist: Was hast DU dafür getan, dieses Geld zu verdienen? Womit verdienst du es. Daher sagte ich am Anfang, von Nichts kommt Nichts. Irgendetwas muss man hier investieren, im Zweifelsfall Zeit. So richtig klar, woher nun dein Verdienst kommt, ist mir immer noch nicht. All das können nicht nur deine eigenen Bestandsprovisionen & co sein. Das würde ich gerne genau erklärt haben, da so die Zahlen für das passive Einkommen zustande kommen sollen.

Ich hoffe, du kannst mir diese beiden Fragen genau beantworten. Sonst kann ich nur spekulieren.

Vielen Dank für deine Antwort!

Liebe Grüße, Peter

PS. Bitte denke daran, für den grünen Daumen Auszahlungen auch im AZ-Thema zu posten.
Antworten Top
#16
Hallo PinkCashCat,

gibt es einen bestimmten Grund warum du auf meine Fragen nicht mehr antwortest?

Schließlich ist das hier ein Forum und ich denke, die Vorstellungen leben auch von Aktivität!

Du kannst die Vorstellung mit Premium jederzeit abgeben, jedoch bitte nicht einfach totschweigen.

Liebe Grüße, Peter
Antworten Top
#17
(11.06.2020, 21:12)PinkCashCat schrieb: In Deutschland werden jedes Jahr ca. 9 Milliarden Bestandprovisionen bezahlt, das heißt für jede Versicherung, die du hast, bekommt irgend jemand Geld ((Der, der dir deine Versicherung verkauft hat)) und das lebenslang jedes Jahr.
Das halte ich aber für ein Gerücht. Richtig ist das man Provisionen erhält und diese auch über längere Zeiträume, aber leider nicht Lebenslang. Zudem müssen Makler auch Rückzahlungen tätigen, sollte eine Versicherung frühzeitig gekündigt werden. Das ist zb. bei Lebensversicherungen oft der Fall.

Gruß
Nick
Antworten Top
#18
(10.07.2020, 05:12)AdminPeter schrieb: Hallo PinkCashCat,

gibt es einen bestimmten Grund warum du auf meine Fragen nicht mehr antwortest?

Schließlich ist das hier ein Forum und ich denke, die Vorstellungen leben auch von Aktivität!

Du kannst die Vorstellung mit Premium jederzeit abgeben, jedoch bitte nicht einfach totschweigen.

Liebe Grüße, Peter

Hallo Peter, sorry war die letzten Wochen mit viel privatem beschäftigt. Und ich habe vieles drüber schon beantwortet ich bin der Meinung dass das System super ist und passt.

Ich bin ja selber ein sehr skeptischer Mensch und mache nur wenig mit, aber das läuft auf jeden Fall prima.

Ich versuche dann mal noch auf deine restlichen Fragen einzugehen, aber ich bin nicht der ellenlange Texter, klar lebt ein Forum von Diskussionen aber diese teilweise sehr negativ gestellten Fragen ermüden meine Schreibdauer Zwinkern

Grüessli

(22.06.2020, 18:45)AdminPeter schrieb: Szenario: Du wirbst einen Kunden, der die App nutzt und alles abschließt. Nennen wir ihn Thorsten. Die Versicherung wird erfolgreich zu Bnefit geholt. Bnefit erhält durch deinen Downliner Thorsten die Bestandsprovision und gibt daher einen Teil davon an dich weiter. 2 Jahre später kündigt Thorsten bei Bnefit. Er möchte keine neuen Verträge mehr abschließen. Er ist mit irgendetwas unzufrieden, sagen wir einfach mal. Das ist ja durchaus möglich.

Was passiert nun mit der bisherigen Bestandsprovision? Angenommen er bleibt bei seiner Versicherung. Zwei Fragen sind wichtig:

1. Erhält Bnefit weiterhin die Bestandsprovision?
2. Erhältst du weiterhin die Bestandsprovision?

Wer erhält die jetzt eigentlich? Der Upliner oder der Nutzer der App? Wenn sie nur der Nutzer der App erhält, was hat der Upliner, der ihn für die App wirbt davon? Oder wird die Bestandsprovision auf 3 aufgeteilt: Upliner, Kunde und Unternehmen?

Was mir bislang einfach unklar ist: Was hast DU dafür getan, dieses Geld zu verdienen? Womit verdienst du es. Daher sagte ich am Anfang, von Nichts kommt Nichts. Irgendetwas muss man hier investieren, im Zweifelsfall Zeit. So richtig klar, woher nun dein Verdienst kommt, ist mir immer noch nicht. All das können nicht nur deine eigenen Bestandsprovisionen & co sein. Das würde ich gerne genau erklärt haben, da so die Zahlen für das passive Einkommen zustande kommen sollen.


Zu 1 + 2:
Er kann ja bnefit nicht kündigen, und wenn er trotzdem sich austragen lässt, bekommt bnefit ja trotzdem die Provisionen und diese werden dann auch weiterhin weitergegeben.

Dir Provisionen fließen erst nicht mehr, wenn er bei einem anderen Makler oder Versicherung was neues abschließt.

Grüsseli

(22.06.2020, 18:45)AdminPeter schrieb: Wie genau dieses "Rüberholen" funktioniert, dazu hätte ich mir eine Erklärung gewünscht. Wenn mir das jemand hier erklären kann, ist er gerne eingeladen, sich zu beteiligen. Ich kann Steelvipers seine Skepsis verstehen, aber ich persönlich frage mich lieber zum Haken durch. Du sagst, dass dir alles klar ist, aber manche meiner Fragen sind leider noch nicht beantwortet. Wenn du es nicht weißt, frage vielleicht deinen Upliner. Missbraucht Bnefit nicht das System, indem es die Provisionen auf diese Art abgreift, besonders was die Versicherungen anbelangt?

Ich kann da für dich gerne mal noch ne genauere Erklärung einholen.

Aber im Grundprinzip ist ja die Versicherung von Thorsten bei jemandem gelistet und der bekommt die Bestandsprovisionen. Bnefit hat nun die Unterlagen von Thorsten und ein Makler mandat von Ihm.
Nun wendet sich Bnefit an die Versicherung und sagt denen Sie sind der neue Makler von Thorsten und die Versicherung wandert dann in den Bestand von Bnefit.

(22.06.2020, 18:45)AdminPeter schrieb: Okay, also nochmal zusammengefasst:
Ein Kunde kommt über deinen Reflink zur App. Er gibt in die App seine Daten ein. Strom-, Gas- und Wasser-Preise werden verglichen und günstigere Anbieter rausgesucht. Zudem werden diese Sachen jährlich gekündigt und neu abgeschlossen, damit eine neue Provision (nicht Bestandsprovision) abgegriffen werden kann. Bei Versicherungen ist es anders. Diese werden zu Bnefit "geholt". Was damit gemeint ist: Bnefit dient als neuer Vermittler der Versicherung. Es wird keine neue Versicherung abgeschlossen, womit auch keine Nachteile entstehen würden.

Genau, das ist so fast richtig.
Die Versicherung kann wenn möglich übernommen werden. Es kann aber natürlich auch ne neue Abgeschlossen werden.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#19
(22.07.2020, 10:37)PinkCashCat schrieb: Hallo Peter, sorry war die letzten Wochen mit viel privatem beschäftigt

Hallo PinkCashCat,

dass mal was dazwischen kommt oder unvorhergesehen passiert ist (leider) normal.
Du kannst für solche Fälle in deinem Backoffice eine Abwesenheitsnotiz hinterlegen (bis 4 Wochen, ohne Angabe von Gründen). Dann weis man bescheid und du bist so lange auch von der Pflegepflicht entbunden (sonst können auch Verwarnungen drohen etc.).

lG Jens
Antworten Top
#20
Aufzeichnung Workshop Kundengewinnung Teil 1

Schnell und einfach 20, 30 und mehr direkte Kunden gewinnen:

https://youtu.be/jmaxelYVsRo

An alle, die den Workshop noch nicht live erleben konnten, hier der Link zu einer aufgezeichneten Version.
Antworten Top

    Gehe zu:


BnefitWorld | MLM | Cashback | 0€ Invest (MLM) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Projektbewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Programm-Status: Zahlt aus Crowd Invest: Cannergrow GmbH Nick Belane 234 34.696 Vor 3 Stunden
Letzter Beitrag: Nick Belane
Programm-Status: Zahlt aus Crowd Invest: Juicyfields Cannabis Crowdgrowing ZiinxFTW 44 2.939 Vor 10 Stunden
Letzter Beitrag: ZiinxFTW
Programm-Status: Zahlt aus Lifetime: Nimbus Sancho 133 13.091 Vor 11 Stunden
Letzter Beitrag: Sancho
Programm-Status: Zahlt aus Hybrid: Eazme / CNexchange bis zu 25% jogi 28 1.281 Gestern, 17:24
Letzter Beitrag: jogi
Programm-Status: Ungeprüft Hybrid: Buytex | Exchange | Network | MLM | ICO | Token-Bonus bis 300% JoGa 2 239 Gestern, 10:17
Letzter Beitrag: JoGa
Programm-Status: Ungeprüft MLM: HempMate: MLM mit CBD-Produkten markolino 9 330 Gestern, 07:38
Letzter Beitrag: markolino
Programm-Status: Zahlt aus Hybrid: Arca Novum bis 8% im Monat kiktrader 46 3.039 27.09.2020, 19:21
Letzter Beitrag: kiktrader