Werbung

Cannergrow: ca. 6% monatlich (Top 3) - Hauptbeitrag

#33
Programm-Status: Zahlt aus 
[Bild: 625.CannerHeader.jpg]




Top3 Listing Cannergrow
Principal-Included-Hyip mit ca. 6% monatlich.

Hiermit eröffnen wir das Diskussionsthema für das
Top 3 Listing von Cannergrow:


[Bild: 625.CannerLogo2.jpg]


Kurzbeschreibung:
Gesponserte Anlage: 1 Pflanze (500€)
Gestartet am: 15.05.2019
Überwacht seit: 03.03.2020
Unsere Bewertung: [Bild: star.png][Bild: star.png][Bild: star.png][Bild: star.png][Bild: star.png]


[Zum Monitor-Listing]


Ausführliche Beschreibung:

1. Das Projekt allgemein

Cannergrow ist ein Projekt der Cannerald GmbH welche ordentlich in 8808 Freienbach in der Schweiz ansässig ist.

CH-130.4.025.747-6 Handelsregister-Amt Schwyz





Cannerald ist ein professionelles Forschungs- und Produktionsunternehmen welches auf Cannabis spezialisiert ist.
Es wurde im Juli 2018 registriert und von Levin Amweg gegründet.

[Bild: 625.CannerLogo2.jpg]

Cannergrow betreibt die Aufzucht von Cannabis-Pflanzen und den daraus resultierenden Verkauf. Dementsprechend werden hier Pflanzen gekauft welche zu einem festgelegten Zeitpunkt erst gepflanzt werden. Der aktuell laufende Verkauf (Stand Mai 2020) ist schon zu 45% vergriffen und der Anbau-Beginn wäre Ende Quartal 3 2020. Die Preise der Pflanzen (Pakete) können sich nach den Verkaufs-Zyklen verändern.
Die Pflanzen werden ca. alle 80-90 Tage geerntet und unsere Rendite setzt sich aus der verkaufbaren Menge Cannabis zusammen.


2. Verdienst: Anlagepläne & Ausschüttung

Das Programm bietet 1 Principal-Included-Plan an.

[Bild: 625.CannerPlan4.jpg]

Plan 1 (Principal-Included):
Anlage (1 Pflanze): 1599€
Rendite (ca. alle 80-90 Tage, "Gramm genau" berechnet): (ca. 20%)
Laufzeit: unbegrenzt


Beispiel: Eine Pflanze von 1599€ erzeugt ca. alle 3 Monate eine variable Rendite.


3. Ein- & Auszahlung: Dauer, Limit & Gebühr

Folgende Währungen werden angeboten:

[Bild: 625.CannerCash.jpg]

Art: manuell
(innerhalb 72h, Bankauszahlung 3 - 5 Werktage)
Gebühren: keine
Auszahlung ab: kein Limit



4. Affiliate: Referral-Provosion & -Ebenen

Anzahl der Ebenen: 7

Ebene 1: 7% Provision
Ebene 2: 5% Provision
Ebene 3: 3% Provision
Ebene 4: 2% Provision
Ebene 5: 1% Provision
Ebene 6: 1% Provision
Ebene 7: 1% Provision

[Bild: rcb.png]

4.1 Affiliate: Residual-Bonus

Anzahl der Ebenen: 7

Ebene 1: 7% Provision
Ebene 2: 5% Provision
Ebene 3: 3% Provision
Ebene 4: 2% Provision
Ebene 5: 1% Provision
Ebene 6: 1% Provision
Ebene 7: 1% Provision

Besonderheiten: Residual-Provisionen erfolgen auf die Rendite des Geworbenen, darauf bieten wir kein RCB an!


Was haltet ihr von dem Projekt?

[Zur Cannergrow Seite]



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!





[Bild: 625.CannerFooter.jpg]
Antworten Top

Cannergrow: ca. 6% monatlich (Top 3) - Diskussion

#21
(19.09.2021, 21:11)cryptonaut schrieb: Guten Abend.

Nach meinem kürzlichen Besuch vor Ort (natürlich durch einen Bekannten - Stichwort MLM) muss ich sagen die Anlage, die vorgezeigte Qualität und das Auftreten von Herrn Amweg positiv zu bewerten sind.

Doch wo es Licht gibt, gibt es auch Schatten.

Grundsätzlich habe ich eine skeptische Haltung was MLM betrifft und mit dieser habe ich mich auch auf dem Weg gemacht.
Es wurde die tollen Renditemöglichkeiten besprochen und wie schön es doch ist auch andere davon zu erzählen.
Ich habe mich gefühlt wie auf einer Tupperparty.
Doch Moment mal?
Was ist hier denn überhaupt das Geschäftsmodell?

Ja, es wurden Anbaustelle, Baustelle, Büro, Empfang und Konferenzraum gezeigt, doch wo sitzt der Support? Und wo eigentlich der Vertrieb/Lagerung?
Als jemand, der sich als Investor versteht, wäre das ebenfalls interessant gewesen.

Zahlen wurden öfter behandelt, doch leider nie die, die wirklich interessant sind und zwar die des Unternehmens.
-> ich akzeptiere, dass man sich in Details zurückhält, nur eine aktuelle Umsatzzahl wäre schön gewesen.


Kommen wir zur Internetrecherche zu Cannergrow (der Grund wieso ich nun auch hier bin):

Auf dem ersten Blick ist es durchweg positiv - Sooo viel Rendite und Cannabis ist DIE Zukunft.
Ja, das ist alles so weit richtig, verwundert aber nicht, wenn man bedenkt, dass jede positive Berichterstattung mit einem ref-link hinterlegt ist Wink.

Und natürlich, die Firma hat komplett recht zu sagen „Cannabis ist ein riesen Zukunftsmarkt“.
Doch was sehe ich bisher an dieser Firma, abgesehen von einer Baustelle und 6 grow-Räumen?
Ich sehe das Verkaufen von Versprechen.
Ich war mir dem Umfang nicht bewusst, da ich nur die Wartezeit meines Bekannten kannte, jedoch hat dieses Forum mir Einblicke gewährt, dass dies mehr die Regel als Ausnahme ist.

Des Weiteren:
Als jahrelanger Crypto Anleger und Trader wurde ich schnell auf den sogenannten CADT Token aufmerksam.
Ursprünglich wohl als erc 20 Token von Cannerald geplant wurde dieser wohl abgeblasen - warum? Tja, dazu gibt es keine Info bis auf einen kleinen Blog einer Aussteigerin, die behauptet, dies wäre von Großinvestoren nicht gewünscht gewesen - lustig, da sich die Firma den Aufbau einer großen Community verschrieben hat.
Passt für mich nicht zusammen.

Auf der Suche bin ich natürlich auch auf die ehemaligen Projekte gestoßen, wovon der Großteil offensichtlich schon wieder Geschichte ist.
Nichts negatives, jeder darf und kann sich verändern, aber eben auch nicht positiv.

Mein Fazit:
Natürlich kann es sein, dass diese offenen Fragen, insbesondere was die Recherche betrifft, nur unglückliche Zufälle sind oder es einfach an fehlender Kommunikation liegt.
Und ich wiederhole mich nochmal:
Ja, die Anlage, Pflanzen und Baustelle existieren.
Doch mir gibt es hier zu viele red flags um einen (geschweige denn mehrere) Stellplätze zu kaufen.

Wer an die Firma glaubt, jedoch die selben Flaggen sieht, ist mit der übergeordneten AG vielleicht besser bedient

Sehr schöne Zusammenfassung. Gerade was die Umsatzzahlen betrifft, da wäre mehr Transparenz wirklich wünschenswert. Zumal pro Gramm immer recht viel gezahlt wird 50-100% über dem Marktpreis, für Gras welches in den meisten EU Ländern nicht verkehrsfähig ist.
Das es nicht das erste MLM von L. Amweg ist, ist auch bekannt, jeder sollte sich wie immer beim investieren ein eigenes Bild machen. Löblich ist auf jedenfall, dass man im Moment seine Pflanzen ohne große Probleme verkaufen kann, somit hält sich das Verlustrisko in Grenzen.

Gruß Nick
Antworten Top
#22
(19.09.2021, 21:11)cryptonaut schrieb: Wer an die Firma glaubt, jedoch die selben Flaggen sieht, ist mit der übergeordneten AG vielleicht besser bedient

Hallo cryptonaut,

welche übergeordnete AG meinst du denn? Ich dachte Cannergrow wäre eine GmbH...
Aber kann auch sein, dass ich es einfach überlesen habe
Antworten Top
#23
(23.09.2021, 08:10)DarkMelius schrieb:
(19.09.2021, 21:11)cryptonaut schrieb: Wer an die Firma glaubt, jedoch die selben Flaggen sieht, ist mit der übergeordneten AG vielleicht besser bedient

Hallo cryptonaut,

welche übergeordnete AG meinst du denn? Ich dachte Cannergrow wäre eine GmbH...
Aber kann auch sein, dass ich es einfach überlesen habe

Es tauchen sogar 3 AGs auf, wenn man etwas sucht.
Emerald Group AG
Cannergrow AG
Cannerald Production AG

Wieso und weshalb diese AGs ( letztere mit selben Standort wie die GmbH ) existieren, weiß ich nicht.

(22.09.2021, 08:19)Nick Belane schrieb:
(19.09.2021, 21:11)cryptonaut schrieb: Guten Abend.

Nach meinem kürzlichen Besuch vor Ort (natürlich durch einen Bekannten - Stichwort MLM) muss ich sagen die Anlage, die vorgezeigte Qualität und das Auftreten von Herrn Amweg positiv zu bewerten sind.

Doch wo es Licht gibt, gibt es auch Schatten.

Grundsätzlich habe ich eine skeptische Haltung was MLM betrifft und mit dieser habe ich mich auch auf dem Weg gemacht.
Es wurde die tollen Renditemöglichkeiten besprochen und wie schön es doch ist auch andere davon zu erzählen.
Ich habe mich gefühlt wie auf einer Tupperparty.
Doch Moment mal?
Was ist hier denn überhaupt das Geschäftsmodell?

Ja, es wurden Anbaustelle, Baustelle, Büro, Empfang und Konferenzraum gezeigt, doch wo sitzt der Support? Und wo eigentlich der Vertrieb/Lagerung?
Als jemand, der sich als Investor versteht, wäre das ebenfalls interessant gewesen.

Zahlen wurden öfter behandelt, doch leider nie die, die wirklich interessant sind und zwar die des Unternehmens.
-> ich akzeptiere, dass man sich in Details zurückhält, nur eine aktuelle Umsatzzahl wäre schön gewesen.


Kommen wir zur Internetrecherche zu Cannergrow (der Grund wieso ich nun auch hier bin):

Auf dem ersten Blick ist es durchweg positiv - Sooo viel Rendite und Cannabis ist DIE Zukunft.
Ja, das ist alles so weit richtig, verwundert aber nicht, wenn man bedenkt, dass jede positive Berichterstattung mit einem ref-link hinterlegt ist Wink.

Und natürlich, die Firma hat komplett recht zu sagen „Cannabis ist ein riesen Zukunftsmarkt“.
Doch was sehe ich bisher an dieser Firma, abgesehen von einer Baustelle und 6 grow-Räumen?
Ich sehe das Verkaufen von Versprechen.
Ich war mir dem Umfang nicht bewusst, da ich nur die Wartezeit meines Bekannten kannte, jedoch hat dieses Forum mir Einblicke gewährt, dass dies mehr die Regel als Ausnahme ist.

Des Weiteren:
Als jahrelanger Crypto Anleger und Trader wurde ich schnell auf den sogenannten CADT Token aufmerksam.
Ursprünglich wohl als erc 20 Token von Cannerald geplant wurde dieser wohl abgeblasen - warum? Tja, dazu gibt es keine Info bis auf einen kleinen Blog einer Aussteigerin, die behauptet, dies wäre von Großinvestoren nicht gewünscht gewesen - lustig, da sich die Firma den Aufbau einer großen Community verschrieben hat.
Passt für mich nicht zusammen.

Auf der Suche bin ich natürlich auch auf die ehemaligen Projekte gestoßen, wovon der Großteil offensichtlich schon wieder Geschichte ist.
Nichts negatives, jeder darf und kann sich verändern, aber eben auch nicht positiv.

Mein Fazit:
Natürlich kann es sein, dass diese offenen Fragen, insbesondere was die Recherche betrifft, nur unglückliche Zufälle sind oder es einfach an fehlender Kommunikation liegt.
Und ich wiederhole mich nochmal:
Ja, die Anlage, Pflanzen und Baustelle existieren.
Doch mir gibt es hier zu viele red flags um einen (geschweige denn mehrere) Stellplätze zu kaufen.

Wer an die Firma glaubt, jedoch die selben Flaggen sieht, ist mit der übergeordneten AG vielleicht besser bedient

Sehr schöne Zusammenfassung. Gerade was die Umsatzzahlen betrifft, da wäre mehr Transparenz wirklich wünschenswert. Zumal pro Gramm immer recht viel gezahlt wird 50-100% über dem Marktpreis, für Gras welches in den meisten EU Ländern nicht verkehrsfähig ist.
Das es nicht das erste MLM von L. Amweg ist, ist auch bekannt, jeder sollte sich wie immer beim investieren ein eigenes Bild machen. Löblich ist auf jedenfall, dass man im Moment seine Pflanzen ohne große Probleme verkaufen kann, somit hält sich das Verlustrisko in Grenzen.

Gruß Nick


Ich will den Protagonisten wirklich nichts unterstellen.
Ich werde es auch nie komplett auflösen können, dafür fehlen mir die Mittel.
Es geht mir darum:
Mir gefällt die Idee doch ist mein Geld dort gut aufgehoben -> für mich kann ich die Frage mit „nein“ beantworten.

Was die Pflanzen betrifft:

Vielleicht war es nicht ausreichend zwischen den Zeilen.
Und an dieser Stelle nochmal:
ES IST MEINE BEFÜRCHTUNG AUFGRUND DER UNKLARHEITEN, NICHT DIE ULTIMATIVE WAHRHEIT ODER EIN STATEMENT:

Wenn die aktuellen Renditen nur durch den Verkauf neuer Stellplätze ausgezahlt werden, ist irgendwann der Punkt erreicht, an dem man nicht mehr (so viel) expandieren kann und das Kerngeschäft des Unternehmens für die Rendite sorgen muss.
-> wenn dieses die Renditen nicht stemmen kann, was passiert dann?
Tja, den persönlichen Stellplatz kann man nur auf dem internen Marktplatz verkaufen und meines Wissens nach nur an andere Interessenten, nicht an das Unternehmen.
Was meinst du, wie beliebt der eigene Stellplatz in diesem worst case Szenario noch ist? Null.
Dein Geld, in Form der Stellplätze, ist somit fix gelocked und ist darauf angewiesen, dass das Unternehmen jedes Jahr die Renditen finanziert bekommt, du hast wenig Kontrolle über dein Investment.
Antworten Top
#24
(23.09.2021, 10:46)cryptonaut schrieb: Tja, den persönlichen Stellplatz kann man nur auf dem internen Marktplatz verkaufen und meines Wissens nach nur an andere Interessenten, nicht an das Unternehmen.
Was meinst du, wie beliebt der eigene Stellplatz in diesem worst case Szenario noch ist? Null.
Dein Geld, in Form der Stellplätze, ist somit fix gelocked und ist darauf angewiesen, dass das Unternehmen jedes Jahr die Renditen finanziert bekommt, du hast wenig Kontrolle über dein Investment.

Offiziell gibt es doch keine Rendite Zwinkern sondern du baust dort dein eigenes Gras an. Die Sachen, welche du beschreibst, denen Stimme ich zu. Du solltest aber auch verstehen, in welchem Markt dieses Unternehmen, mit seiner Struktur sich platziert hat. Das sowas rein aus Unternehmersicht recht "komisch" ist dafür muss man kein BWL studieren. Die AW hast auch schonn selbst fast perfekt dargestellt: Zitat: "Wenn die aktuellen Renditen nur durch den Verkauf neuer Stellplätze ausgezahlt werden, ist irgendwann der Punkt erreicht, an dem man nicht mehr (so viel) expandieren kann und das Kerngeschäft des Unternehmens für die Rendite sorgen muss." - Genau ab dem Punkt wird es spannend. Zumal gut 50% der User noch nie geerntet haben.

Zum Pflanzenverkauf habe ich ja extra geschrieben "im Moment".

Deswegen hier mit den gleichen Maßstäben zu messen, wie bei Aktien oder Firmenbeteiligungen, macht gar keinen Sinn, weil das ein ganz anderer Markt ist. Am besten liest du dir mal den Risikohinweiß durch, welcher oben im Post verlinkt ist, allein schon um den Markt etwas zu verstehen. Ganz besonders Punkt 1.

Gruß Nick
Antworten Top
#25
Du hast recht, ich hätte mich anders ausdrücken müssen und zwar wie folgt:

Ist das Unternehmen zukünftig in der Lage, mit ihren Aufträgen und Kunden, das angebaute CBD (und später evtl. Cannabis) mir auch abzukaufen oder nicht?

Das ist die große Frage.
Wenn ich alle paar Monate ein paar Knollen will, dann geht das auch einfach zuhause, mit weitaus weniger Geldmittel.
Es ist ja unbestritten, dass der Großteil der Stellplatzinhaber auf das Geld aus sind und nicht auf die Ware. - Man hat ja als Stellplatzinhaber die Wahl.
Genau so, wie die meisten(nah an 90%) Inhaber auf THC umstellen werden, wenn es so weit sein sollte, was das Unternehmen selbst sagt.

Dein Vgl. zu Aktien mag stimmen, dennoch ist eine Investition immer mit solchen Fragen verbunden.
Mein Eindruck auf der Tour war, dass sich das offensichtlich kaum jemand fragt(auch mein Bekannter nicht)
Die Besucher waren alles, nur keine Investoren.
Da war es wichtiger so viele Selfies wie möglich für Instagram zu machen, sei es aus persönlicher Profilierung oder für das eigene
MLM Netzwerk, als die zu überlegen, wie Zukunftsfähig das hier eigentlich ist.
Fangemeinde eben.


Ich werde weiterhin einen Blick darauf haben, stand jetzt, ist mir das viel zu risky.
Mir ist es lieber, wenn das Unternehmen erstmal ein paar solide Jahre hinter sich gebracht hat und schon etwas vorzuweisen hat, auch wenn ich dann wohl mehr für einen Stellplatz zahlen muss, als jetzt auf rot oder schwarz zu setzen.
Antworten Top
#26
(23.09.2021, 11:40)cryptonaut schrieb: Ich werde weiterhin einen Blick darauf haben, stand jetzt, ist mir das viel zu risky.
Mir ist es lieber, wenn das Unternehmen erstmal ein paar solide Jahre hinter sich gebracht hat und schon etwas vorzuweisen hat, auch wenn ich dann wohl mehr für einen Stellplatz zahlen muss, als jetzt auf rot oder schwarz zu setzen.

Ich empfehle Dir dringend die Risikohinweiße zu lesen. Da steht auch was zum Thema Einstieg. https://x-invest.net/akademie/artikel/stop-risikowarnung-und-wichtige-regeln/

Gruß Nick
Antworten Top
#27
(23.09.2021, 15:48)Nick Belane schrieb:
(23.09.2021, 11:40)cryptonaut schrieb: Ich werde weiterhin einen Blick darauf haben, stand jetzt, ist mir das viel zu risky.
Mir ist es lieber, wenn das Unternehmen erstmal ein paar solide Jahre hinter sich gebracht hat und schon etwas vorzuweisen hat, auch wenn ich dann wohl mehr für einen Stellplatz zahlen muss, als jetzt auf rot oder schwarz zu setzen.

Ich empfehle Dir dringend die Risikohinweiße zu lesen. Da steht auch was zum Thema Einstieg. https://x-invest.net/akademie/artikel/stop-risikowarnung-und-wichtige-regeln/

Gruß Nick

Haha ach, jetzt mir vieles klar.
Na das gefällt mir!
Interessante Herangehensweise.
Dann sind allgemeine Red flags ja gar nicht notwendig, ich dachte, man baut hier auf die Zukunft des Unternehmens.
Verzeih mir, habe mich nur angemeldet um meine Sicht auf CG zu teilen, nachdem ich mich selbst damit mehrere Tage beschäftigt habe und mich sonst nicht durch das Forum geklickt ROFL (Lachend über den Boden rollen)
Antworten Top
#28
(24.09.2021, 09:35)cryptonaut schrieb: Haha ach, jetzt mir vieles klar.
Na das gefällt mir!
Interessante Herangehensweise.
Dann sind allgemeine Red flags ja gar nicht notwendig, ich dachte, man baut hier auf die Zukunft des Unternehmens.
Verzeih mir, habe mich nur angemeldet um meine Sicht auf CG zu teilen, nachdem ich mich selbst damit mehrere Tage beschäftigt habe und mich sonst nicht durch das Forum geklickt

Wusste ich doch, du hast es nicht gelesen Zwinkern
Antworten Top
#29
Hi, ich habe Anfang 2021 zwei Pflanzen bei Cannergrow gekauft aufgrund von Empfehlung. Hatte mir das Projekt aber vorher angeschaut. Ich musste leider den höheren Preis bezahlen. Was mich bis heute stutzig macht, ist, dass die Versprechungen bis wann der erste Grow startet nicht eingehalten werden. Es wird immer wieder alles weiter hinausgezögert. Das wiederum scheint für mich nicht sehr positiv. Außerdem wurde ich nach eine kostenlosen Webinar, mit einem für mich unseriösen Fragebogen Hinweis angeschrieben. Dort geht es eindeutig um Daten sammeln und sollte auch seine Telefonnummer mit zwingend angeben und Werbung darüber mit zustimmen sowie sehr private Details. So etwas geht für mich überhaupt nicht. Als ich daraufhin dieser Firma aus Deutschland geantwortet habe und daraufhin wies und dass ich keine Emails wünsche und brauche, bekam ich eine sehr unfreundliche Antwort zurück. Ich war sehr überrascht über dieses Verhalten. Meine Meinung über Cannergrow ist dadurch nicht mehr so positiv.
Antworten Top
#30
(02.10.2021, 15:47)FixiFoxi schrieb: Außerdem wurde ich nach eine kostenlosen Webinar, mit einem für mich unseriösen Fragebogen Hinweis angeschrieben. Dort geht es eindeutig um Daten sammeln und sollte auch seine Telefonnummer mit zwingend angeben und Werbung darüber mit zustimmen sowie sehr private Details. So etwas geht für mich überhaupt nicht. Als ich daraufhin dieser Firma aus Deutschland geantwortet habe und daraufhin wies und dass ich keine Emails wünsche und brauche, bekam ich eine sehr unfreundliche Antwort zurück.

Magst du vielleicht einmal die E-Mail hier posten, die du auf deine Anfrage hin erhalten hast? Könnte vielleicht einige interessieren.

Was mich noch interessieren würde ist, ob das mit dem "Zustimmen zur Werbung" Bedingung war. Also quasi ein Pflichtfeld?

Was das Abfragen von privaten Details anbelangt, raten wir auch immer im Risikohinweis der Vorstellung zur Vorsicht.
Antworten Top
#31
(02.10.2021, 20:37)AdminPeter schrieb:
(02.10.2021, 15:47)FixiFoxi schrieb: Als ich daraufhin dieser Firma aus Deutschland geantwortet habe und daraufhin wies und dass ich keine Emails wünsche und brauche, bekam ich eine sehr unfreundliche Antwort zurück.

Magst du vielleicht einmal die E-Mail hier posten, die du auf deine Anfrage hin erhalten hast? Könnte vielleicht einige interessieren.

Ich hab die auf einem separaten Handy, welches ich nur für Investments nutze.
Ich wurde in der Email direkt darauf hingewiesen, dass es um Mitglieder Werbung und professionelle Beratung durch eine Kanzlei geht. Meine bedenken bezüglich der Fragen wurde damit beantwortet, dass angeblich alles korrekt wäre und ich den Fragebogen nicht ausfüllen brauche und ich mich "gern" abmelden kann.

Die "Zustimmung zu Werbung" (sogar über Handy/Telefon) war im Fragebogen als Bedingung gekennzeichnet, was ich absolut unseriös finde.

Diese Webinare, die in der Telegramm Gruppe angeboten werden, sehen für mich nach einem MLM System aus, weil eben über diese Webinare neue Mitglieder und Informationen angeworben werden. Diese Daten werden dann weitergegeben. Ich persönlich mag kein MLM, weil ich dafür keine Zeit investieren will.
Antworten Top
#32
(02.10.2021, 20:54)FixiFoxi schrieb: Diese Webinare, die in der Telegramm Gruppe angeboten werden, sehen für mich nach einem MLM System aus, weil eben über diese Webinare neue Mitglieder und Informationen angeworben werden. Diese Daten werden dann weitergegeben. Ich persönlich mag kein MLM, weil ich dafür keine Zeit investieren will.

Es handelt sich um ein MLM und die Webinare werden von Personen gehalten, welche einen persönlichen nutzen ziehen. Deswegen senden auch sehr wenige erfahrene Netzwerker ihre potentiellen Kunden in diese Webinare, es sei denn die Kunden haben bereits gekauft.

Gruß Nick
Antworten Top

    Gehe zu:


Cannergrow: ca. 6% monatlich (Top 3) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Projektbewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Programm-Status: Ungeprüft 250$ Listing: Minotaur Markets: ab 1% tgl. AdminListing 1 61 Gestern, 11:01
Letzter Beitrag: j3nsss
Programm-Status: Zahlt aus 100$ Listing: Financial Empire: ab 1% tgl. AdminListing 2 233 15.10.2021, 14:23
Letzter Beitrag: Smart
Programm-Status: Zahlt aus 150$ Listing: Cancri Jewelry: ab 3,5% wtl. AdminListing 2 291 14.10.2021, 18:26
Letzter Beitrag: Smart
Programm-Status: Zahlt aus 300$ Listing: Meatex: ab 2% tgl. AdminListing 2 943 12.10.2021, 12:37
Letzter Beitrag: Konsti
Programm-Status: Zahlt aus 100$ Listing: Cryptostable: 2% tgl. AdminListing 2 473 09.10.2021, 00:29
Letzter Beitrag: Smart
Programm-Status: Zahlt aus 150$ Listing: Zion Finance: 0,37% täglich oder 111% im Monat AdminListing 41 130.611 06.10.2021, 21:06
Letzter Beitrag: j3nsss
Programm-Status: Zahlt aus 100$ Listing: Stocker Investment: var. Kursgewinne AdminListing 2 567 28.09.2021, 13:47
Letzter Beitrag: Smart