Werbung

Darks Aktien (Aktien & Fonds) - Diskussion

#1
Portfolio / Tagebuch 
Hey Leute,

ich schreibe viele Artikel über Aktien und informiere mich sehr für das Thema. 
Ich selbst habe vor ein paar Monaten angefangen neben ETFs noch ein Aktienportfolio aufzubauen.
Mein Ziel ist es eine stetige Dividende aufzubauen und möglichst unterbewertete Aktien zu kaufen. 
 

Meine Aktien

Aurelius
Stückzahl: 10
Gesamtkaufpreis: 307,94 €
erhaltene Dividende: 0 €

Ocean Yield
Stückzahl: 50
Gesamtkaufpreis: 197 €
erhaltene Dividende: 5,35 €

Unum
Stückzahl: 5
Gesamtkaufpreis: 125,40 €
erhaltene Dividende: 2,15 €

Johnson & Johnson
Stückzahl: 1
Gesamtkaufpreis: 119,14 €
erhaltene Dividende: 2,93 €

Gazprom
Stückzahl: 40
Gesamtkaufpreis: 212,79 €
erhaltene Dividende: 11,16 €

Zhongan
Stückzahl: 25
Gesamtkaufpreis: 77 €
erhaltene Dividende:

Yara
Stückzahl: 3
Gesamtkaufpreis: 99 €
erhaltene Dividende: 3,06 €

Altria
Stückzahl: 2
Gesamtkaufpreis: 84,01 €
erhaltene Dividende: 2,61 €

ViacomCBS
Stückzahl: 8
Gesamtkaufpreis: 184,54€
erhaltene Dividende: 2,17€

Shell
Stückzahl: 15
Gesamtkaufpreis: 186,52 €
erhaltene Dividende: 0,71€

General Dynamics
Stückzahl: 1
Gesamtkaufpreis: 145,72 €
erhaltene Dividende: 1,64 €

Ping An Insurance
Stückzahl: 24
Gesamtkaufpreis: 235,16 €
erhaltene Dividende: 2,65 €

E.ON
Stückzahl: 15
Gesamtkaufpreis: 132,93 €
erhaltene Dividende: 6,90 €

Fresenius
Stückzahl: 4
Gesamtkaufpreis: 147,60 €
erhaltene Dividende: 3,36 €

Two Harbor Investments
Stückzahl: 5
Gesamtkaufpreis: 22,11 €
erhaltene Dividende: 0,69 €

Eastman Chemical
Stückzahl: 2
Gesamtkaufpreis: 106,80 €
erhaltene Dividende: 1,94 €

Alibaba
Stückzahl: 1
Gesamtkaufpreis: 190,20 €
erhaltene Dividende: 

Tencent
Stückzahl: 3
Gesamtkaufpreis: 148,69 €
erhaltene Dividende: 0,42 €

Wirecard
Stückzahl: 4
Gesamtkaufpreis: 295,95 €
erhaltene Dividende: 

AbbVie
Stückzahl: 2
Gesamtkaufpreis: 159,17 €
erhaltene Dividende: 0,84 €

Leonardo
Stückzahl: 15
Gesamtkaufpreis: 93,25 €
erhaltene Dividende: 1,55 €

Atea Asa
Stückzahl: 10
Gesamtkaufpreis: 98,60 €
erhaltene Dividende: 

Media and Games Invest
Stückzahl: 145
Gesamtkaufpreis: 197,63 €
erhaltene Dividende: 

Reinsurance Group of America
Stückzahl: 2
Gesamtkaufpreis: 165,05 €
erhaltene Dividende: 1 €

Blackrock
Stückzahl: 0,20578
Gesamtkaufpreis: 100€
erhaltene Dividende: 

Berkshire Hathaway B
Stückzahl: 1,25682
Gesamtkaufpreis: 225 €
erhaltene Dividende: 

Invesco EM High Div Low Vola
Stückzahl: 6,00696
Gesamtkaufpreis: 125€
erhaltene Dividende: wird automatisch reinvestiert

Bristol-Myers
Stückzahl: 1,42559
Gesamtkaufpreis: 75 €
erhaltene Dividende: 

Personalis
Stückzahl: 5
Gesamtkaufpreis: 96,15€
erhaltene Dividende: 

W.P. Carey
Stückzahl: 0,41959
Gesamtkaufpreis: 25 €
erhaltene Dividende: 

MasterCard
Stückzahl: 0,0343
Gesamtkaufpreis: 9,97 €
erhaltene Dividende: 

W.P. Carey
Stückzahl: 0,0579
Gesamtkaufpreis: 9,99 €
erhaltene Dividende: 

Sangamo Therapeutics
Stückzahl: 13
Gesamtkaufpreis: 109,54 €
erhaltene Dividende: 


 
Antworten Top
#2
Hallo Dark,

das ist ein interessantes Portfolio. Ich habe bisher noch Abstand von Aktien gehalten. Mit ETFs habe ich bereits gearbeitet.
Wie siehst du die aktuelle Entwicklung der Aktienmärkte in Bezug auf dein Portfolio? Die Umstände werden sich vermutlich auf den Aktienwert und die Dividenden auswirken. In welchen Zeiträumen werden die Dividenden deiner Aktien ausgeschüttet?

Grüße Kiktrader
Antworten Top
#3
(17.03.2020, 15:08)kiktrader schrieb: Hallo Dark,

das ist ein interessantes Portfolio. Ich habe bisher noch Abstand von Aktien gehalten. Mit ETFs habe ich bereits gearbeitet.
Wie siehst du die aktuelle Entwicklung der Aktienmärkte in Bezug auf dein Portfolio? Die Umstände werden sich vermutlich auf den Aktienwert und die Dividenden auswirken. In welchen Zeiträumen werden die Dividenden deiner Aktien ausgeschüttet?

Grüße Kiktrader

Hey kiktrader,

wir sehen derzeit eine nie dagewesene Situation, was mein Depot auf der einen Seite sehr mitnimmt, aber auf der anderen Seite total spannend ist.
Schauen wir uns bezüglich der Einschätzung kurz jede Aktie an:

Aurelius
Hat aktuell Cashbestand in Höhe von 490 Mio €, aktueller Börsenwert 505 Mio €
Geschäftsmodell besteht aus Käufen und Verkäufen von Unternehmensanteilen durch Restrukturierung.
Alle Unternehmensanteile sollen möglichst Gewinne erzielen, somit sollte der hohe Cashbestand locker für die Überbrückung von 1-2 Jahren reichen. Zum Vergleich: Investitionsausgaben in die Anteile sind etwa 60 Mio € pro Jahr und der Verschuldungsgrad liegt bei 2,76-fachem EBITDA (also rund 580 Mio €). Meiner Meinung nach ist die Verschuldung noch sehr gering für ein Unternehmen was viel Geld für den Kauf von Unternehmen benötigt.
Ich denke, dass Aurelius gut durch die Corona-Krise kommen wird. Vielleicht gibt es ja auch einige neue Zukaufsgelegenheiten.
Die Dividende wird einmal jährlich bezahlt und beträgt vermutlich etwa 3€ pro Aktie.

Ocean Yield
Hier sehe ich schon eher Probleme.
Ocean Yield ist deutlich resistenter als seine Kunden, die ja Schiffswarenverkehr abdecken. Einige der Kunden sind auch im Ölbereich tätig, was aber durch den gesunkenen Ölpreis eventuell weniger lukrativ ist. Somit könnten einige Pleiten durch die Ölkrise zusätzlich zu der Corona-Krise das Unternehmen belasten.
Aktuell sprechen wir aber von Langzeitverträgen, also ohne Pleiten der Kunden werden die Mieten weiter gezahlt werden und das Geld wird weiter fließen.
Ocean Yield bietet eine Dividendenrendite 33,71%, welche aber anteilig jedes Quartal ausgezahlt wird. Diese Dividende ist mit den Einnahmen bisher sehr gut bezahlbar gewesen. Aber durch den Stillstand eines Schiffs wird die Dividende zum nächsten Termin von 0,19$ auf 0,15$ gekürzt.
Dies entspricht aber weiterhin einer sehr hohen Dividende für ein eigentlich solides Unternehmen, wenn die Mieter es überleben.

Unum
Bei Unum verstehe ich den Abverkauf einfach nicht. Unum bietet Berufsunfähigkeitsversicherungen in den USA und GB an, vor allem im öffentlichen Sektor. Sie werden nicht viel weniger verdienen, solange die Kunden überleben. Die Verträge sind eigentlich langfristig, auch wenn das Neugeschäft vielleicht stockt.
Hier hatte sich eigentlich eine Besserung abgezeichnet, aber Corona kam dazwischen. Ich denke die Auswirkungen werden sich hier aber in Grenzen halten.
Unum zahlt jedes Quartal eine erwartete Dividende von 0,295$, also im Jahr 1,18$.

Johnson & Johnson
Ein grundsolides Unternehmen mit einem genialen Kreditrating, was tatsächlich nicht viele Unternehmen schaffen. JNJ produziert alles Mögliche, unter anderem Medikamente und Drogerieartikel. Corona kann hier eventuell für ein wenig mehr Umsätze sorgen, aber die Umsätze werden sicherlich nicht allzu stark einbrechen, denn die Artikel braucht man ja immer.
Dividende: 1$ pro Quartal

Gazprom
Hier haben wir einen russischen Giganten. Das Unternehmen hat mehrere neue Pipelines in Betrieb genommen, vor allem nach China und in die Türkei. Aber bald kommt auch noch NordStream 2 in die EU. Derzeit haben wir aber leider sinkende Gas- und Ölpreise, was Gazprom sehr wehtun wird. Trotzdem wird Gazprom seine Dividende erhöhen, da per Gesetz 50% des Gewinns ausgeschüttet werden müssen. Die letzten Jahre hatte Gazprom wegen den Investitionen dort eine Sonderregelung erhalten, das löst sich nun innerhalb von 2 Jahren auf. Wenn wir uns die Gewinne der Vorjahre mal ansehen (0,7$-1$ pro ADR [ADR sind Anteilsscheine an Aktien, da die Aktie nur in Moskau handelbar ist]) dann sprechen wir bei altem Niveau von Ölpreisen von einer Ausschüttung von 0,5$ pro ADR. Das entspricht rund 10-15% und dabei sind keine neueren Einnahmen durch die Investitionen eingerechnet. Pleite gehen wird Gazprom als einer der größten Arbeitgeber Russlands sicherlich nicht, aber auch dort haben die warmen Sommer für weniger Ölbedarf gesorgt.
Dafür investiert Gazprom nun verstärkt in andere Unternehmen, zum Beispiel im Bereich Energieversorgung und Energienetze, um eine Diversifikation der Einnahmequellen zu schaffen.

Die Dividende wird einmal jährlich ausgezahlt.

Zhongan
Zhongan verkauft online Versicherungen in China, Gründer sind 3 der reichsten Männer des Landes. Der Umsatz wird derzeit kräftig gesteigert, Gewinne wurden noch nicht erzielt. Aber da einer der Gründer der CEO von Ping An Insurance (also einer der größten chinesischen Versicherungen) ist, wird er wissen was er tut. Durch die komplette digitale Umsetzung werden erhebliche Kosten eingespart. Am Anfang hat man nur kleinere Handyversicherungen angeboten und ich habe gehört, dass rund 300 Millionen Kunden existieren. Danach soll das Portfolio um andere Versicherungen erweitert werden, sodass Gewinne erzielt werden können. Ich sehe hier aufgrund der aktuell entspannenden Situation in China kaum noch Risiken. Das Unternehmen ist noch am Anfang und wird sicherlich noch ein paar Jahre brauchen, um ein Global Player zu sein. Aber technisch kommt keine mir in Deutschland bekannte Versicherung an so etwas heran.
Das Unternehmen zahlt keine Dividende, da noch kein Gewinn erzielt wurde.

Yara
Yara ist ein Hersteller von Saatgut und Düngemitteln. In den letzten Jahren lief eine Restrukturierung, welche so langsam fruchtet. Von Corona wird das Unternehmen meiner Meinung nach weniger betroffen sein, da das Geschäft nun doch etwas abseits davon ist.
Die Dividendenrendite wird vermutlich rund 6% betragen, mit starkem Wachstum. Die Dividende wird einmal jährlich ausgezahlt.

Altria
Altria produziert und vertreibt Tabakwaren. Diese Branche wurde in den letzten Monaten schon sehr stark abgestraft, sodass manche Unternehmen Dividendenrenditen von über 10% ausschütten. Dieser Kursrückgang war aufgrund der Meinung, dass die Anzahl an Rauchern zurückgeht.
Dies trifft hier auch zu, aber in Asien und Afrika ist genau das Gegenteil der Fall.
Die Tabakkonzerne verdienen sehr viel Geld, in jeder Lebenslage. Meiner Meinung nach wird auch während Corona weiter geraucht und die Gewinne werden weiter fließen. Ich denke auch, dass die nächsten 10-15 Jahre nicht ein plötzlicher Wandel kommt, sodass alle nicht mehr rauchen.
Eine sinkende Zahl an Rauchern, wenn sie denn einsetzt, kann auch durch Preissteigerungen ausgeglichen werden.

Dividende: 3,43$ im Jahr, anteilig pro Quartal ausgeschüttet


ViacomCBS
Ein recht junges Unternehmen bei mir im Portfolio, eine kleine Vorstellung kommt in den nächsten Tagen. Das Unternehmen besitzt einige der besten US-Fernsehsender und Rechte an unendlich vielen Filmen und Serien. Während Corona bleiben die Menschen zuhause und schauen Fernsehen, die Werbeeinnahmen werden vermutlich steigen. Netflix und co bemühen sich um viele neue Serien und Filme, die Lizenzeinnahmen werden steigen bzw weniger fallen.
Ich denke hier haben wir eventuell sogar positive Auswirkungen auf lange Sicht.

Dividende: 0,95$ pro Jahr, anteilig pro Quartal ausgeschüttet


Shell
Weniger Menschen unterwegs, weniger Ölverbrauch, schlecht
Mehr Menschen zuhause, mehr heizen, gut
Aber leider wird der erste Effekt überwiegen, sodass Shell weniger Gewinn erzielen wird. Auch sind die Ölpreise stark gefallen, sodass Shell hoffentlich noch die Dividende halten kann.
Shell will in den nächsten Jahren auch auf erneuerbare Energien setzen und mit dem derzeitigen Cashflow ist das auch locker möglich. Somit könnte das Unternehmen unabhängiger vom Ölpreis werden.

Dividende: 0,47$ pro Quartal


General Dynamics
Das Unternehmen stellt Ausrüstung für die Luft- und Raumfahrt, Verteidigungssysteme, Geschäftsflugzeuge, Boote und Informationssysteme her. Lange Zeit wurde GD sehr teuer gehandelt, da stets gute Ergebnisse erzielt wurden. Ich habe dann vor 2 Wochen die erste Aktie gekauft, da sie endlich mal günstiger zu kaufen war.
Corona könnte GD die nächsten 1-2 Jahre beeinflussen, da das Geld der USA erstmal in andere Systeme investiert werden muss und weniger in Waffen. Ein mögliches Konjunkturprogramm aber würde GD natürlich stark helfen, denn die Amerikaner investieren gerne in Kriege zur Konjunktursteigerung Grinsen

Dividende: 1,10$ pro Quartal


Ping An Insurance
Siehe Zhongan Insurance


Allgemein
Ich sehe in meinem Portfolio sehr gut gerüstete Unternehmen, da ich zum Glück keine Airline oder Reisegesellschaft gekauft habe. Derzeit werde ich noch ein wenig warten bis ein Heilmittel für Corona auf dem Markt ist und dann werde ich mein Portfolio sehr stark aufstocken.
Antworten Top
#4
Wow, danke für diene ausführliche Antwort und deine Einschätzung.
Ich möchte mein Portfolio auch etwas aufzustocken und eventuell erweitern und werde aber noch etwas warten. Ich denke wir werden überall noch tiefere Preise sehen. Dann gilt es zu bewerten welche Sonderangebote in Zukunft wieder als Gewinner hervorgehen können.

Grüße Kiktrader
Antworten Top
#5
Eigentlich erwarte ich noch einen Rücksetzer am Aktienmarkt.
Wir sehen derzeit starke BIP-Einbuße in allen Ländern und viele Tote. Die USA reagieren auf den Virus vollkommen falsch.
Die Zentralbanken werfen mit Geld um sich.
Das alles zeigt eigentlich, dass es den Ländern wirtschaftlich nicht gut geht. Die Unternehmen kriegen Hilfskredite in Milliardenhöhe, aber das rettet viele davon auch nicht mehr.
Nach den neusten Arbeitsmarktdaten aus den USA und der Erwartung, dass die Arbeitslosenzahlung auf bis zu 30% steigen werden, stiegen die Aktien.
Das ist eigentlich eine verkehrte Welt. Es kommen immer schlechtere Nachrichten und die Märkte steigen. Nach den ganzen Quartalszahlen muss es, meiner Meinung nach, wieder bergab gehen.
Ich denke wir sehen hier ein fake out nach oben, was in den nächsten Wochen nochmals nach unten gehen dürfte, denn die wirtschaftliche Lage einzelner Länder wird nicht gerade besser.
Antworten Top
#6
Hab meine liquiden Mittel bei Trade Republic um 800€ aufgestockt
Bei Degiro (für amerikanische Aktien, da Ordergebühr niedriger) mal um 50€ als Test
Antworten Top
Werbung
Werbung
#7
(31.03.2020, 09:46)DarkMelius schrieb: Eigentlich erwarte ich noch einen Rücksetzer am Aktienmarkt.
Wir sehen derzeit starke BIP-Einbuße in allen Ländern und viele Tote. Die USA reagieren auf den Virus vollkommen falsch.
Die Zentralbanken werfen mit Geld um sich.
Das alles zeigt eigentlich, dass es den Ländern wirtschaftlich nicht gut geht. Die Unternehmen kriegen Hilfskredite in Milliardenhöhe, aber das rettet viele davon auch nicht mehr.
Nach den neusten Arbeitsmarktdaten aus den USA und der Erwartung, dass die Arbeitslosenzahlung auf bis zu 30% steigen werden, stiegen die Aktien.
Das ist eigentlich eine verkehrte Welt. Es kommen immer schlechtere Nachrichten und die Märkte steigen. Nach den ganzen Quartalszahlen muss es, meiner Meinung nach, wieder bergab gehen.
Ich denke wir sehen hier ein fake out nach oben, was in den nächsten Wochen nochmals nach unten gehen dürfte, denn die wirtschaftliche Lage einzelner Länder wird nicht gerade besser.

Also man muss da leider sagen - die dummen Amis haben es noch nicht mal im Ansatz kapiert, was momentan los ist. Ich denke auch, dass da nochmal ein Rücksetzer kommen wird, allerdings hab ich mir heute für ein paar Euronen meinen aktuellen Bestand etwas aufgefüllt und neue Titel dazu genommen. Das tiefste Tief erwischt man zu 99% eh nicht und aktuell sind hier und da ja schon ganz gute Schnapper dabei.
Antworten Top
#8
Ja, ich werde diese Woche eventuell auch den ersten Nachkauf tätigen

Erstmal gab es 0,74€ Dividende von ViacomCBS heute
Antworten Top
#9
Neukäufe:

10x Ping An Insurance zu 93,05€
25x Gazprom zu 115,38€
15x E.ON zu 132,93€
4x Fresenius zu 147,60€

Heute habe ich eine kleine Tranche nachgekauft.

Ping An:
Ich sehe hier enormes Longterm-Potenzial, daher habe ich hier nochmal die Möglichkeit ergriffen auf lange Sicht mal aufzustocken.

Gazprom:
Durch die Verpflichtung zur Ausschüttung haben wir hier definitiv einen Dividendenzahler. Der derzeitige Ölpreis wird Gazprom nicht vernichten, denn die Produktionskosten sind deutlich unter denen der Frackingunternehmen aus den USA. Langfristig könnte Gazprom, welche die größten Gasreserven der Welt haben, ganz Europa und Asien versorgen.

E.ON:
Durch die Umstrukturierung wurden die Kraftwerke an RWE verkauft, aber die Leitungen gehören E.ON. Dies ist ein sehr wichtiges Gut, denn neue Leitungen legen wird vermutlich kaum ein Unternehmen. Wir sehen hier einen großen Burggraben.
Dazu gibt es noch eine nette Dividende, da kaufe ich mir doch gleich mal einen Teil Lächeln

Fresenius:
Leider damals bei 40€ vor Corona nicht gekriegt, nun endlich geschafft.
Durch Corona werden Krankenhäuser gutes Geld verdienen, denn diese werden für die abgesagten OPs finanziell entschädigt. Dazu werden viele Infusionen und Injektionen von den Tochtergesellschaften benötigt. Langfristig vermutlich ein sehr sehr sicheres Unternehmen, denn Krankenhäuser können, wenn sie richtig gewirtschaftet werden, gutes Geld verdienen.
Antworten Top
#10
Ich habe nun meinen Cashbestand um 250€ erhöht, weiteres Geld kommt in den nächsten Tagen, je nach Marktentwicklung.
Antworten Top
#11
Es gibt einige Neuigkeiten:

Nachtrag:
Ich hatte ein wenig Intraday-Trading betrieeben und eine Aktie behalten: Two Harbor Investments
Will ich nicht viel zu schreiben, da ich auch wenig recherchiert habe und der Wert im Depot sehr gering ist.
Kaufbetrag waren 22,10€


Käufe:

Eastman Chemical:
Eastman war lange Zeit sehr sportlich bewertet und ich habe hier nun zugegriffen. Eastman ist ein Chemieunternehmen, welches mit 9,5 Mrd. Umsatz recht groß ist. Hergestellt werden unter anderem: Lösungsmittel, Weichmacher, Essigsäure, Alkohole, Hydrauliköl
Dazu noch etliches, was man so braucht.
Einstieg hier: 2 Aktien zu insgesamt 106,80€

Alibaba:
Ich sehe hier einiges an Potenzial, da das Unternehmen in Asien einfach nur riesig ist und weiter sehr stark wächst. Hier setze ich auf die Digitalisierung und das online Einkaufen. Alibaba betreibt das chinesische Amazon und Ebay.
Einstieg: 1 Aktie zu 190,20€

Tencent:
Alle Gamer kennen League of Legends von Riot Games, aber wenige wissen, dass dahinter Tencent steckt. Auch ein chinesisches Unternehmen, welches außerdem einen Messenger (wie WhatsApp), einen Zahlungsdienstleister (im Messenger integriert) und einiges anderes anbietet. Des Weiteren ist das Unternehmen an anderen Spieleherstellern beteiligt, unter anderem Epic Games (Fortnite, 40% Beteiligung) und EA. Bekannt sollte auch PlayerUnknown's Battleground (PUBG) sein, da übernimmt Tencent die mobile Version.
Hier werde ich sicherlich noch nachkaufen.
Bereiche:
Games
Messenger
Musikstreaming (600 Mio Kunden vs. Spotify mit 140 Mio Kunden)
Beteiligungen (u.a. Blizzard 5%, JD [Online-Verkaufsplattform] 18,1%, Snapchat 12,1%, Spotify 7,5%, Supercell [Entwickler Handy-Apps wie Hay Day, Clash of Clans und Clash Royale] 84%, Tesla 5%, Ubisoft 5%)
QQ.com (meistbesuchtes Internetportal Chinas)
QZone (kommerzielles Social Network)
TenPay (Online-Bezahlverfahren)
Tencent Traveler (Browser)

Einkauf hier 3 Aktien zu 148,69€
Antworten Top
#12
Kurzes Update:

Dividende
29.04. erhalten: 0,20€ von Two Harbor Investments

Earnings
General Dynamics: knapp unter Erwartungen, Earnings rückläufig, was an der verspäteten Auslieferung von Flugzeugen liegt
Altria: Earnings über den Erwartungen, Tabakumsatz gestiegen
Gazprom: Rückgang des Gaspreises und Rückgang des Absatzes aufgrund von Corona führt zu sinkenden Profiten
Antworten Top
Werbung
Werbung
#13
Kaum habe ich das Update geschrieben, da kam auch schon eine weitere Dividende von Altria über 1,32€.

Nächste erwartete Dividenden:
General Dynamics (Zahltag 08.05)
Unum (Zahltag 15.05.)
Yara (Zahltag 18.05.)
Fresenius (Zahltag 25.05.)
Tencent (Zahltag 29.05.)
Antworten Top
#14
Ich möchte mal in Kürze meine Strategie erläutern, welche aus 2 Punkten besteht:

Value-Investing
Value, also Wert, bezieht sich auf den Unternehmenswert. Man versucht Unternehmen zu finden, welche unterbewertet sind und hoffentlich irgendwann zu ihrem durchschnittlichen Wert zurückkehren.
Die vermutlich wichtigste Kennzahl ist vermutlich das KGV, also das Kurs-Gewinn-Verhältnis. Dieses vergleicht man mit anderen Unternehmen aus der Branche, um einen Durchschnittswert zu erhalten und man schaut auf das historische KGV des Unternehmens.
Falls das KGV beispielsweise bei 2 liegt, heißt das, dass der Unternehmenswert nur dem doppelten Gewinn entspricht. Also 2 Jahre diesen Gewinn verzeichnen und das Unternehmen hätte seinen Wert erzielt.
Gazprom zum Beispiel hatte lange Zeit ein KGV von 3-4 und außerdem eine sehr gute Perspektive. Das deutet eine Unterbewertung an.
Selbst bei einem zyklischen Unternehmen in der Ölbranche sehe ich gerne ein KGV von ~10.

Dividendenstrategie
Ich investiere in Unternehmen, welche nachhaltig eine Dividende zahlen, welche entweder schon gut ist oder ein gutes Dividendenwachstum aufweist.
Mein neuster Wert Tencent zahlte 2019 eine jährliche Dividende von 0,10€ und steigert diese um 20% p.a. mit einer Dividendenrendite von derzeit ~0,3%.
Nun muss diese Dividende noch nachhaltig sein, also aus den Gewinnen erzielt worden sein. Dazu schaut man auf die Ausschüttungsquote, welche bei Tencent bei ~ 10% des Gewinns liegt. Somit ist noch sehr sehr viel Puffer für zukünftige Steigerungen vorhanden.
Ich setze hierbei aber auch auf Werte wie Ocean Yield, welche eine hohe Rendite und eine hohe Ausschüttungsquote haben. Dafür sind hier in gewöhnlichen Zeiten locker 10% p.a. an Dividende drin.
Antworten Top
#15
In den letzten Tagen gab es mal wieder einige Earnings des 1. Quartals:

Unum: Durch Anlageverluste (Rücklagen werden teils in Aktien angelegt) ist der Gewinn geringer als im Vorjahresquartal, etwa um 40%. Wenn man diese Anlageverluste adjustiert und sagt, dass die auf Dauer vermutlich wieder steigen, dann ist der Gewinn leicht höher als im Vorjahr. Die Dividende wurde nicht eingestampft und wird genauso weiter bezahlt.

Fresenius: Der Umsatz ist um 7% gestiegen, der Gewinn etwa gleich geblieben. Dafür, dass wegen Corona die Betten blockiert wurden, doch ein sehr gutes Ergebnis.

Ocean Yield: Durch Währungsschwankungen wurde ein Verlust erzielt, adjustiert wurde aber ein Gewinn erzielt, welcher knapp höher als letztes Quartal war. Die Kunden im Bereich Öltanker werden derzeit durch die große Nachfrage nach Öllagerkapazitäten sehr gut bezahlt, dies steigert deren Geldreserven. Die sonstigen Kunden haben teilweise mit Problemen zu kämpfen, da manchmal Verzögerungen durch Corona entstanden sind. Die Dividende wurde vorsorglich auf 0,05 € gesenkt, dementsprechend auf etwa 2%. Dies dient der Vorsicht.
Antworten Top
#16
Sorrento Therapeutics: Einer meiner Altbestände aus Tradingtagen, welcher mit -60% rumdümpelte. Heute kam die Meldung, dass das Unternehmen eine Antikörperforschung gegen Covid-19 anstrebt. Daraufhin ist der Kurs mal eben um 240% nach oben geschossen und ich konnte insgesamt sogar +60% verbuchen statt -60%. Das war eine nette Überraschung, sodass ich noch aus der Position gekommen bin.

General Dynamics: Dividende erhalten: 0,85€

Unum: Dividende erhalten: 1,13€

Viacom: Q1 Zahlen wurden veröffentlicht, welche schlecht aussahen. Auf den ersten Blick sah man starke Rückgänge im Werbebereich. Diese Rückgänge sind aber auf ausgefallene Sportevents zurückzuführen und wenn man diese rausrechnet, dann sind es sogar +7% Einnahmen. Das Wachstum im Bereich der Streamingplattform ist sehr stark mit +50% und lässt hoffen.

Tencent: Die Zahlen waren weit über den Erwartungen, sodass der Kurs um 5% stieg nach Verkündigung. Dies liegt daran, dass viele Leute gerade zuhause sind und auch zocken. Gerade der neue Shooter "Valorant" aus dem Hause Riot Games sorgt für viel Aufsehen und langsam eintrudelnde Einnahmen.

Wirecard: Mir fehlte ein Zahlungsdienstleister und ich fand Wirecard sehr unterbewertet. Das Wachstum der Q1 Zahlen war sehr gut, sodass ich mal eine kleine Position eröffnet habe. Noch warte ich die Untersuchung der Bafin ab, um hier gegebenenfalls aufzustocken.
Kauf: 1 Aktie zu 92,58€


Aktuelle Performance: -30%
Leider habe ich teilweise bei Höchstständen eingekauft, aber langfristig sehe ich hier einiges an Potenzial.
In der Performance sind keine bisherigen Dividenden einberechnet und auch keine noch kommenden.
Viel kommt hier auch von Aurelius, aber die werden sich meiner Meinung nach wieder erholen, wenn die Dividende von etwa 10% p.a. fließt.
Außerdem nicht berücksichtigt wurden größere Positionen an ETFs, welche bei etwa -17% stehen
Antworten Top
#17
(15.05.2020, 21:06)DarkMelius schrieb: Wirecard: Mir fehlte ein Zahlungsdienstleister und ich fand Wirecard sehr unterbewertet. Das Wachstum der Q1 Zahlen war sehr gut, sodass ich mal eine kleine Position eröffnet habe. Noch warte ich die Untersuchung der Bafin ab, um hier gegebenenfalls aufzustocken.
Kauf: 1 Aktie zu 92,58€

Wäre Wirecard ein US-Unternehmen und kein deutsches Unternehmen, stünde der Kurs locker in Spähren wie PayPal oder höher. Gestern gab es ja leider wieder eine ordentliche Klatsche. Kurs stürzte bis auf 72 € ab. Bin gespannt wie es da weiter geht, auch wenn ich selbst aktuell nicht investiert bin.
Antworten Top
#18
(16.05.2020, 09:47)StefanH schrieb: Wäre Wirecard ein US-Unternehmen und kein deutsches Unternehmen, stünde der Kurs locker in Spähren wie PayPal oder höher. Gestern gab es ja leider wieder eine ordentliche Klatsche. Kurs stürzte bis auf 72 € ab. Bin gespannt wie es da weiter geht, auch wenn ich selbst aktuell nicht investiert bin.

Das ist derzeit ein richtiger Krimi Grinsen
Bei dem Wachstum müsste ein realistischer Kurs bei rund 130€ liegen, also doppelt so hoch ^^
Leider hat das Management ein wenig Mist gebaut und mit verschiedenen Drittanbietern gearbeitet, welche wohl nicht soo pralle waren.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#19
Ich konnte mich nicht zurückhalten und habe nochmal Wirecard zu 82,94€ gekauft.
Mal wieder nur eine Aktie, ist für mich noch zu spekulativ.

Dividende erhalten: 1,75€ Ocean Yield
Dividende erhalten: 3,06€ Yara
Antworten Top
#20
Es hat sich mal wieder ein wenig getan:

Nachkauf: Wirecard zu 94,13€ nachdem der Vorstandsvorsitzende für 2,5 Millionen EUR nachgekauft hat. Hier scheint er sehr viel Vertrauen zu haben und ist derzeit einer der wenigen CEOs, die Aktien ihres eigenen Unternehmens freiwillig nachkaufen.

Neukauf: AbbVie zu 82,61€
AbbVie ist ein Pharmaunternehmen, welches eine hohe Dividendenrendite (ca. 5%) hat und durch eine Akquisition unabhängiger von ihrer größten Einnahmequelle (vorher 1 Medikament = 60% des Umsatzes, nun 40%) werden möchte, da das Patent in 3 Jahren ausläuft.
Hier gehe ich davon aus, dass durch die starke Pipeline die Umsätze aufgefangen werden können und nach Ablauf des Patents wird der Umsatz nicht auf 0 fallen.

Dividende: Heute kam von Tencent die kleine Dividende in Höhe von 0,42€
Antworten Top

    Gehe zu:


Darks Aktien (Aktien & Fonds) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Portfolio / Tagebuch Programme: Konstis Portfolio/Tagebuch eines Hyipspielers Konsti 314 42.439 Vor 2 Stunden
Letzter Beitrag: Konsti
Portfolio / Tagebuch Programme: HooDies - Portfolio Wallet HooDies 586 129.452 Vor 5 Stunden
Letzter Beitrag: HooDies
Portfolio / Tagebuch Programme: MrBaywatch1984 alias Nuggiator's Portfolio Nuggiator 764 174.793 Vor 6 Stunden
Letzter Beitrag: Nuggiator
Portfolio / Tagebuch Forex: Tradingtagebuch cent Account Start 7.5.18 picton 122 15.791 25.10.2020, 13:19
Letzter Beitrag: picton
Portfolio / Tagebuch Aktien & Fonds: Aktienportfolio - Neustart Mai 2020 - Ende Offen StefanH 73 6.954 21.10.2020, 07:11
Letzter Beitrag: StefanH
Portfolio / Tagebuch Programme: Harmon82‘s Portfolio harmon82 29 4.066 27.09.2020, 19:36
Letzter Beitrag: DarkMelius
Portfolio / Tagebuch Programme: SaraMachts Investment Tagebuch einer Lady SaraMachts 19 1.833 28.05.2020, 12:45
Letzter Beitrag: SaraMachts