Werbung

ETF / Aktien Depot (Frage) - Diskussion

#1
Frage / Anfrage/ Umfrage  
Hallo zusammen,

ich möchte meine ersten Schritte im Beriech ETF's und Aktien machen und würde gerne eure Meinungen, Vorschläge, Tipps und alles was euch dazu einfällt hören.

Als Broker habe ich auf Grund der geringen Kosten -Just Trade- ins Auge gefasst, mich aber noch nicht angemeldet.
Die einzigen "Mankos" dort die mir auffallen sind dass es keine Sparpläne gibt und dass das Mindestordervolumen bei 500€ liegt, beides habe ich bedacht und stört mich nicht.

Mein Depot möchte ich mit folgenden ETF's bestücken:

iShares Healthcare Innovation = 20%
Amundi MSCI Emerging Markets = 20%
iShares Core MSCI World = 20%
iShares Automation & Robotics = 20%
iShares Global Clean Energy = 10%

Für die verbleibenden 10% möchte ich Aktien mit ins Depot nehmen, hier habe ich aber noch keine Auswahl getroffen.

Die ETF's möchte ich über mehrere Jahre halten, die Positionen ausbauen und gegebenenfalls durch weitere ergänzen.
Auch den Aktienanteil möchte ich im laufe der Zeit weiter ausbauen, da muss ich mich allerdings noch genauer mit beschäftigen.

Mir selbst ist aufgefallen, dass die ETF's als ganzes sehr USA lastig sind, ist das ein Problem und sollte man da lieber etwas austauschen oder eine andere Verteilung wählen?
Soo, jetzt die Frage, kann man das so machen oder ist das kompletter Mist?

Ich freue mich auf euer Feedback... Peace
Antworten Top
#2
Hallo 1190,

(20.05.2021, 13:53)1190 schrieb: Mir selbst ist aufgefallen, dass die ETF's als ganzes sehr USA lastig sind, ist das ein Problem und sollte man da lieber etwas austauschen oder eine andere Verteilung wählen?

Die USA sind bei fast allen ETFs sehr stark gewichtet. Das liegt auch daran, dass sie für das Weltgeschehen eine hohe Bedeutung haben. Außerdem waren sie in den letzten Jahren immer zuverlässige Renditebringer.
Man muss daran nichts ändern, kann es aber tun.


(20.05.2021, 13:53)1190 schrieb: iShares Healthcare Innovation = 20%
Amundi MSCI Emerging Markets = 20%
iShares Core MSCI World = 20%
iShares Automation & Robotics = 20%
iShares Global Clean Energy = 10%

Den MSCI World und den Emerging Markets findet man in fast allen ETF-Depot. Die beiden sind das Standbein, da fast die ganze Welt enthalten ist.
Eine andere Alternative wäre ein All-Country World, der direkt die ganze Welt umfasst.
Derzeit tendiere ich auch eher zu einem MSCI China und MSCI Indien statt einem Emerging Markets. Die anderen Teile der Emerging Markets sind irgendwie nicht so aussichtsreich (Brasilien, Russland z.B.). In China und Indien sehe ich einfach das größte Potenzial.

Healthcare Innovation ist auch auf meiner Watchlist. Ich habe in dem Bereich aber eher Einzelaktien, daher brauche ich den ETF nicht. Viele der Unternehmen kennt man nicht, aber sicherlich haben viele spannende Ideen und Produkte. Langfristig sehr interessant.

Automation and Robotics ist ähnlich, wobei man hier schon mehr Unternehmen kennt. Denn ETF habe ich selbst im Depot.

Clean Energy wäre nichts für mich. Da sind natürlich auch einige Wasserstoffaktien drin, die sind ja häufig auch sehr luftig unterwegs. Die Volatilität von den einzelnen Aktien wäre für mich zu hoch, ich persönlich würde hier ein paar große Player wählen und keinen ETF.

Allgemein sind mit dem World und dem EM-ETF 40% in Value und der Rest sind 60% Growth - grob gesagt.
Es sind natürlich auch bei den anderen ETFs Value-Aktien enthalten, aber durch diese Verteilung setzt du eher auf Wachstumstitel.
Wenn dein Anlagehorizont lang genug ist, dürfte das aber okay sein.


(20.05.2021, 13:53)1190 schrieb: Soo, jetzt die Frage, kann man das so machen oder ist das kompletter Mist?

Kannst du so machen Lächeln


(20.05.2021, 13:53)1190 schrieb: Als Broker habe ich auf Grund der geringen Kosten -Just Trade- ins Auge gefasst, mich aber noch nicht angemeldet.

Nutze ich auch, aber für Aktien. Sehr gut und einfach mit direkter Anzeige vom Spread.
Antworten Top
#3
Tolle Frage übrigens und da du diese hier eröffnet hast, kannst du dir hier deinen Gutschein über 20€ hier abholen!

Die Aktion läuft bereits seit einigen Tagen und das gilt auch für dich, selbst wenn du das Thema nicht deswegen eröffnet hast. Jeder der eine Frage oder Diskussion eröffnet und etwas Mühe investiert oder sogar mehr, so wie du, erhält diesen Gutschein. Einfach lesen und den 3 Schritten folgen.

Bislang hat sie noch keiner in Anspruch genommen und die Aktion läuft auch nur noch bis 31.05.
Antworten Top
#4
Vielen Dank für dein ausführliches Feedback.
Dein Thema zu Aktien verfolge ich auch sehr genau und gefällt mir sehr gut Positiv

Den MSCI China / Indien werde ich mir nochmal angucken und eventuell gegen den EM austauschen.


Healthcare Innovation:

Kannst du mir da Einzelaktion vorschlagen?
Vielleicht würde ich dann die 20% noch weiter splitten und einen Teil in Einzelaktien investieren.


Clean Energy:

Hier das gleiche, kannst Du mir Aktien empfehlen?



Mein Anlagenhorizont ist wie gesagt auf einige Jahre ausgelegt und ich habe auch vor das Depot immer weiter auszubauen, 5,10,20… Jahre.

Mir ist natürlich auch bewusst dass alles in letzter Zeit einen raschen Anstieg gab, ist es ratsam jetzt einzukaufen oder sollte man eventuell noch warten bis es vielleicht eine Korrektur gibt?
Antworten Top
#5
(22.05.2021, 18:09)1190 schrieb: Healthcare Innovation:

Kannst du mir da Einzelaktion vorschlagen?
Vielleicht würde ich dann die 20% noch weiter splitten und einen Teil in Einzelaktien investieren.

Healthcare ist halt ein riesiger Bereich. Ich selbst habe viele kleinere Unternehmen aus dem Bereich im Portfolio, derzeit gibt es aber eine Korrektur im Biotechnologie-Bereich der USA. Daher steht mein Biotechnologie-Depot unter Wasser. Für Neueinsteiger ist der ETF sicherlich eine gute Wahl. Zusätzlich kann man noch ein paar größere Biotechnologie-/Pharmazie-Unternehmen einbauen (z.B. Johnson & Johnson, Merck, Pfizer etc.). Diese decken dann auch die "alte Industrie" im Pharma-Bereich ab.

Bei Biotechnologie-Werten ist eine negative Entscheidung der FDA (Arzneimittelbehörde der USA) so gravierend, dass der Kurs einbricht. Viele Unternehmen im kleineren Bereich haben nur ein Produkt, welches dann abgelehnt wurde. Daher muss man auf jeden Fall streuen. Entweder man hat viele Unternehmen im Portfolio oder man nutzt diesen ETF.


(22.05.2021, 18:09)1190 schrieb: Clean Energy:

Hier das gleiche, kannst Du mir Aktien empfehlen?

Ich selbst schaue mir hier folgende Aktien an:

Orsted - Windparks
Energiekontor - Bauen von erneuerbaren Energien
Encavis - Betreiben von Solar- und Windparks (will ich im Depot bei mir noch kaufen)

Da gibt es noch viele Aktien, die nun durch eine grünere Energiewende interessant werden.

Allgemein gilt: Man reitet Megatrends wie eine Welle. Irgendwann verebben sie, dann muss man umschichten. Bei starken Aufstiegen gibt es auch starke Korrekturen, wie im Wasserstoff-Bereich gerade. Im Wassersoff-Sektor würde ich nur auf die Big Player setzen, die kleinen sind zu risikoreich bzw. einfach zu hoch bewertet.


(22.05.2021, 18:09)1190 schrieb: Mir ist natürlich auch bewusst dass alles in letzter Zeit einen raschen Anstieg gab, ist es ratsam jetzt einzukaufen oder sollte man eventuell noch warten bis es vielleicht eine Korrektur gibt?

Das kommt drauf an. In vielen Bereichen haben wir eine Korrektur gesehen, in anderen dagegen nicht. Ich habe leider auch keine Glaskugel, aber ich halte mich ein wenig zurück mit Investitionen. Viele Werte dümpeln vor sich hin, es gibt keine guten Impulse mehr.
Wenn ein Unternehmen starke Zahlen meldet, dann geht es nicht mehr sprungartig nach oben, sondern sogar teilweise nach unten...
Irgendwie ist gerade ein wenig die Luft raus, was aber nicht heißt, dass eine Korrektur kommen muss...
Antworten Top
#6
Was etfs angeht empfehle ich den Youtube Kanal von Finanzfluss. Die sind sehr ETF Freundlich die haben vor kurzen etwas über die USA Lastigkeit von ETFs Raus gebracht. Noch nicht ganz Angesehen.

Von Gerd Kommer gibts auch gute Bücher zum Thema ETF.

Eine gute Webseite zum Nachsehen oder Recherche rund um ETF sind für mich https://www.justetf.com/de/

Ich selber Liebäugele gerade mit Wassertoffs ETFs.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#7
(23.05.2021, 10:04)DarkMelius schrieb: Healthcare ist halt ein riesiger Bereich. Ich selbst habe viele kleinere Unternehmen aus dem Bereich im Portfolio, derzeit gibt es aber eine Korrektur im Biotechnologie-Bereich der USA. Daher steht mein Biotechnologie-Depot unter Wasser. Für Neueinsteiger ist der ETF sicherlich eine gute Wahl. Zusätzlich kann man noch ein paar größere Biotechnologie-/Pharmazie-Unternehmen einbauen (z.B. Johnson & Johnson, Merck, Pfizer etc.). Diese decken dann auch die "alte Industrie" im Pharma-Bereich ab.

Bei Biotechnologie-Werten ist eine negative Entscheidung der FDA (Arzneimittelbehörde der USA) so gravierend, dass der Kurs einbricht. Viele Unternehmen im kleineren Bereich haben nur ein Produkt, welches dann abgelehnt wurde. Daher muss man auf jeden Fall streuen. Entweder man hat viele Unternehmen im Portfolio oder man nutzt diesen ETF.

Hier werde ich bei dem ETF bleiben und eventuell Einzelaktien später mit aufnehmen. Der ETF bietet als Einsteiger erst einmal eine gute Grundlage.


(23.05.2021, 10:04)DarkMelius schrieb: Ich selbst schaue mir hier folgende Aktien an:

Orsted - Windparks
Energiekontor - Bauen von erneuerbaren Energien
Encavis - Betreiben von Solar- und Windparks (will ich im Depot bei mir noch kaufen)

Da gibt es noch viele Aktien, die nun durch eine grünere Energiewende interessant werden.

Allgemein gilt: Man reitet Megatrends wie eine Welle. Irgendwann verebben sie, dann muss man umschichten. Bei starken Aufstiegen gibt es auch starke Korrekturen, wie im Wasserstoff-Bereich gerade. Im Wassersoff-Sektor würde ich nur auf die Big Player setzen, die kleinen sind zu risikoreich bzw. einfach zu hoch bewertet.

Orsted hatte ich mir vorher auch schon angesehen und finde es ganz interessant. Hier gibt es seit Jahresbeginn einen Rückgang des Kurses und es könnte ein netter Einstiegszeitpunkt sein.

Nach weiteren Recherchen zu den einzelnen Unternehmen in diesem ETF werde ich den durch einzelne Unternehmen ersetzen.
Da muss ich noch ein wenig tiefer in die Materie eintauchen. Orsted und auch Encavis stehen jetzt schonmal auf der Watchlist.


(23.05.2021, 12:42)Holunder schrieb: Was etfs angeht empfehle ich den Youtube Kanal von Finanzfluss. Die sind sehr ETF Freundlich die haben vor kurzen etwas über die USA Lastigkeit von ETFs Raus gebracht. Noch nicht ganz Angesehen.

Von Gerd Kommer gibts auch gute Bücher zum Thema ETF.

Eine gute Webseite zum Nachsehen oder Recherche rund um ETF sind für mich https://www.justetf.com/de/

Ich selber Liebäugele gerade mit Wassertoffs ETFs.


Danke für den Hinweis, den Youtube Kanal werde ich mir definitiv mal angucken.
Auf https://www.justetf.com/de/ habe ich schon einiges an Zeit verbraucht, da kommt man ja immer irgendwie drauf wenn man nach ETF's sucht Grinsen



Mal noch eine generelle Frage:

Wie geht Ihr vor wenn Ihr auf der suche nach neuen Aktien für euer Depot seid, anhand welcher Daten bewertet Ihr die Unternehmen.
Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein damit Ihr euch entscheidet zu kaufen?
Antworten Top
#8
(25.05.2021, 11:44)1190 schrieb: Wie geht Ihr vor wenn Ihr auf der suche nach neuen Aktien für euer Depot seid, anhand welcher Daten bewertet Ihr die Unternehmen.
Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein damit Ihr euch entscheidet zu kaufen?

Man unterscheidet ja zwischen fundamentaler und technischer Analyse:


Fundamental bei mir:

Verschuldung aushaltbar? Dafür nehme ich meist das EBITDA oder den Jahresüberschuss und vergleiche ihn mit der Verschuldung. Je nach Wachstum des Unternehmens sollte der 3- bis 4-fache Jahresgewinn die Schulden decken.

Wachstum vorhanden oder ein sicheres Geschäftsmodell? Hier schaue ich mir das Umsatz- und das Ergebniswachstum an. Bei alten, nicht mehr wachsenden Unternehmen will ich zumindest ein zukunftssicheres Geschäftsmodell sehen. Zukunftssicher heißt, dass es zumindest die nächsten Jahre überleben muss und am besten schon planbare Umsätze hat.

Dividende hoch genug? Bei einem nicht mehr wachsenden Unternehmen sollen die Dividenden mind. 2-3% betragen. Bei wachsenden Unternehmen soll die Dividende klein sein, damit mehr Geld in das Wachstum investiert werden kann.

Wettbewerber schwach? Sehr wichtiger Punkt. Sind Konkurrenten da oder gibt es keine? Wenn welche da sind, sollten sie unserem Unternehmen nicht in die Quere kommen.

Management fähig? Sind die Manager bekannt? Was haben sie studiert oder wo haben sie Erfahrung? Passt das zum Unternehmen?


Technisch:

Aufwärtstrend intakt?

Wichtige Support-/Widerstandszonen in der Nähe?

Anzeichen für eine Trendumkehr?
Antworten Top
#9
(25.05.2021, 16:11)DarkMelius schrieb: Fundamental

Verschuldung aushaltbar? Dafür nehme ich meist das EBITDA oder den Jahresüberschuss und vergleiche ihn mit der Verschuldung. Je nach Wachstum des Unternehmens sollte der 3- bis 4-fache Jahresgewinn die Schulden decken.

Wachstum vorhanden oder ein sicheres Geschäftsmodell? Hier schaue ich mir das Umsatz- und das Ergebniswachstum an. Bei alten, nicht mehr wachsenden Unternehmen will ich zumindest ein zukunftssicheres Geschäftsmodell sehen. Zukunftssicher heißt, dass es zumindest die nächsten Jahre überleben muss und am besten schon planbare Umsätze hat.

Dividende hoch genug? Bei einem nicht mehr wachsenden Unternehmen sollen die Dividenden mind. 2-3% betragen. Bei wachsenden Unternehmen soll die Dividende klein sein, damit mehr Geld in das Wachstum investiert werden kann.

Wettbewerber schwach? Sehr wichtiger Punkt. Sind Konkurrenten da oder gibt es keine? Wenn welche da sind, sollten sie unserem Unternehmen nicht in die Quere kommen.

Management fähig? Sind die Manager bekannt? Was haben sie studiert oder wo haben sie Erfahrung? Passt das zum Unternehmen?

Besten Dank, da habe ich Anhaltspunkte die ich mir angucken kann.

Ich muss meinen Weg noch finden, da wie gesagt alles neu ist für mich, aber so habe ich ein paar Punkte die mich bestimmt weiterbringen Positiv


(25.05.2021, 16:11)DarkMelius schrieb: Technisch:

Aufwärtstrend intakt?

Wichtige Support-/Widerstandszonen in der Nähe?

Anzeichen für eine Trendumkehr?


Um das zu beurteilen bedarf es mit Sicherheit ein bisschen mehr Erfahrung / Übung, von daher werde ich mich erst einmal an die Fundamentaldaten halten.
Antworten Top
#10
ich gebe zu meine ersten Aktien waren "Liebhaber" Aktien.
Ich habe Disney, Pinterest, Netflix etc....
Sprich "große" Unternehmen oder solche wo ich die Idee und die Möglichkeiten mag.
Wobei ich einen Buy and Hold Strategie anwende. Gerade bei Pinterest war das sehr notwendig da hat es etwas gedauert bis es ab ging.
Wurde deswegen schon von vielen Seiten gescholten, das dies ein großer Fehler ist. Aber ich mag die Company und ich lege ja auch nicht mein ganzes Geld in eine Aktie...DAS wäre wirklich dumm.

Einzelaktien kommen nur in den Topf nach mehr Infos. Im Moment lese ich hier viele Zeitschriften wie der Aktionär etc. hier werden einzelne Firmen besprochen und da sind viele der Oben genannten Eckpunkte besprochen.

Im Moment liebäugele ich mit Microsoft. Die haben einen großauftrag von der US Regierung bekommen und der neue Chef an der Spitze ist sehr gut. Microsoft wird auch von vielen Seiten im Moment hofiert.
Antworten Top
#11
Kleines Update.

Ich habe einen schönen Wasserstoff ETF gefunden, wer mal in was spezielles Invenstieren will ist der auch mal ein Auge wehrt.
Ich bin ja persönlich der Meinung das Wasserstoff VOR Elektroauto geht.

https://www.justetf.com/de/etf-profile.html?isin=IE00BMYDM794
Antworten Top

    Gehe zu:


ETF / Aktien Depot (Frage) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Bücher Webseiten für Aktien Anlagen Holunder 8 1.219 29.05.2021, 10:26
Letzter Beitrag: Holunder
Diskussion / Umfrage Diskussion: Diskussion über Aktienkäufe/-verkäufe DarkMelius 18 2.329 18.05.2021, 08:59
Letzter Beitrag: DarkMelius
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Portfolio Manager Programm/App für Aktien StefanH 8 2.309 08.03.2021, 16:49
Letzter Beitrag: kruchtenkaiser
Programm-Status: Zahlt aus BioNTech Evobyte 3 883 27.12.2020, 09:03
Letzter Beitrag: DarkMelius
Diskussion / Umfrage Diskussion: Welchen Broker empfehlt ihr (Österreich)? Evobyte 12 6.074 21.11.2020, 10:40
Letzter Beitrag: StefanH
Diskussion / Umfrage Diskussion: Anlage im Baubereich gesucht DarkMelius 8 4.219 26.08.2020, 08:51
Letzter Beitrag: Bernhardt
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Beteiligung an Immobilien timmee 2 1.810 26.07.2020, 09:57
Letzter Beitrag: AdminPeter