Werbung

Ist investieren in Programme illegal? (Diskussion) - Diskussion

#1
Diskussion / Umfrage 
Hallo,

diese Frage begann im Thema  Marvintrade ungefähr ab hier langsam aufzukommen.

Bei dieser Diskussion handelt es sich um die Kernfrage, ob NUR die Gründung eines Programms prinzipiell illegal ist,
sofern kein realer Gewinn erwirtschaftet wird (was auf fast jedes zutrifft) oder ob dies auch auf die Nutzung zutrifft.

Mit anderen Worten: Ist das Investieren in Programme, die illegal sind auch illegal?

Viele Grüße
Peter
Antworten Top
#2
(14.05.2015, 11:03)blubba schrieb: Ja, es ist schon ne kleine Summe, aber nichts, für die man riskiert, den Rest seines Lebens im Knast zu sitzen.

Da jeder von uns eh schon mit einem Bein im Kast sitzt is es doch jedem wie es sei.
Wir machen uns jeden Tag strafbar. Ponzi Systeme wie diese oder unversteuerte 
Trading Konten sind nicht wirklich gern gesehen bei der Regierung.

Also weitermachen Grinsen
Antworten Top
#3
(14.05.2015, 12:56)ChrisCross schrieb: Wir machen uns jeden Tag strafbar.

Also Chris, sorry aber da kann ich dir ausnahmsweise mal nicht zustimmen.
Das stimmt so nicht ganz. Ponzis sind illegal aber das Investieren nicht.
Hier macht sich absolut niemand strafbar, weil es simpel sein Geld ist.

Ponzis kann erst dann Illegalität nachgewiesen werden,
wenn sie ihre Zahlungsaktivität eingestellt haben (am Ende).
Wenn es soweit ist, investiert aber auch niemand mehr und
selbst dann ist es nicht illegal weil du selber Schuld bist. Zwinkern
Antworten Top
#4
Im Grunde ist ja jeder selber dafür verantwortlich welche Gewinne er bei Finanzamt meldet. Wer also etwas verheimlicht egal wo angelegt wurde, der könnte Ärger bekommen. Somit ist es der Regierung wurscht wo man anlegt. Der Betreiber der Plattform (hier marvintrade) stellt das ganze ja als regulär und gesetzeskonform dar, somit kann man als Anleger nicht für dessen Machenschaften belangt werden.
Wenn marvintrade z.B. offen darlegt, dass man die Leute abzocken will und in Wirklichkeit kein echter Handel stattfindet, dann macht man sich auch selber strafbar, wenn man für diese Plattform neue Personen wirbt.

So ist dazu zumindest mein Verständnis der Rechtslage.
Antworten Top
#5
(14.05.2015, 16:53)Stevemoon365 schrieb: Der Betreiber der Plattform (hier marvintrade) stellt das ganze ja als regulär und gesetzeskonform dar, somit kann man als Anleger nicht für dessen Machenschaften belangt werden.

Kann er nach meinen Informationen und meinem Wissensstand, von vor einigen Jahren auch so nicht (ohne dass es regulär dargestellt werden würde - was jedoch meistens gemacht wird - nicht nur bei Marvintrade).
Antworten Top
#6
(14.05.2015, 13:20)adminpeter schrieb: Also Chris, sorry aber da kann ich dir ausnahmsweise mal nicht zustimmen.
Das stimmt so nicht ganz. Ponzis sind illegal aber das Investieren nicht.
Hier macht sich absolut niemand strafbar, weil es simpel sein Geld ist.

So ich hab nochmal die Google gefragt. Ist wirklich umstritten.
Letzendlich sind die betrügerischen Absichten illegal. Investieren nicht,
wie Peter geschrieben hat. Nun ja da das Geld meist nicht versteuert wird,
ist das auch ein Faktor wo dazukommt. Betrügen war schon immer illegal.
Der Staat sieht das nicht gerne, weil wir ja dadurch Geld hinterziehen.
Es gibt auch ein Investmentgesetz dafür.

Ist alles echt ein schmaler Grat. Letztendlich investieren wir alle
in Betrugssysteme. Ich für meinen Teil in Hyips. Und die sind 100% Scam.

Happy earnings Sehr gut!
Antworten Top
Werbung
Werbung
#7
(15.05.2015, 08:01)ChrisCross schrieb: Nun ja da das Geld meist nicht versteuert wird,
ist das auch ein Faktor wo dazukommt.

Das stimmt, doch dafür ist ohnehin jeder selbst verantwortlich, wie Stevemoon365 auch schon sagte.

(14.05.2015, 16:53)Stevemoon365 schrieb: Wer also etwas verheimlicht egal wo angelegt wurde, der könnte Ärger bekommen.

Mit anderen Worten, gilt das für jede Branche und dem stimme ich zu.

(15.05.2015, 08:01)ChrisCross schrieb: Betrügen war schon immer illegal.

Genau, und wir sind diejenigen die betrogen werden.

(15.05.2015, 08:01)ChrisCross schrieb: Ist alles echt ein schmaler Grat.

Das stimmt.

(15.05.2015, 08:01)ChrisCross schrieb: Letztendlich investieren wir alle
in Betrugssysteme.

aber das ist schwer zu pauschalisieren, finde ich.

(15.05.2015, 08:01)ChrisCross schrieb: Ich für meinen Teil in Hyips. Und die sind 100% Scam.

Das kann jedoch mal gar nicht bestritten werden. Grinsen

PS. Ich verschiebe die letzten Beiträge in ein Extrathema.
Antworten Top
#8
Was ich mich schon ewig gefragt habe:

Wie versteuert ihr solche Erträge aus diesen eigentlich "Illegalen" Programmen. Oder eher gefragt, wenn ich mir plötzlich 10k auf mein Kto. auszahlen lasse fällt die ja auch iwie auf. oder?
Was für möglichkeiten hat man zusätzlich um ans Bare zu kommen. Ich weis jetzt nicht ob ich diese Frage überhaupt stellen darf. Aber mich würde es brennend intressieren.
Antworten Top
#9
Gegen die Frage an sich habe ich nichts aber das ist ein ziemlich großes Thema und daher schlage ich vor, du eröffnest dafür bitte ein neues Thema mit der selben Frage.
Antworten Top
#10
Zum Thema Steuern gibt es ja jetzt ein Thema.
Muss man da wirklich trennen zwischen "legal" und Illegal"? Ich denke nicht, wenn man nur Erträge hat aus Eigeninvestitionen. Somit würde ich persönlich auch auf diesem Thema verweisen: http://x-invest.net/forum/thread-thema-steuern#diskussion

Ich sehe ähnlich wie Stevemoon: Wenn man dann wirbt, und selber schon das Gefühl hat dass es Betrug ist, kann man denke ich schon Probleme bekommen und sich mitschuldig machen. Dann hätte man denke ich nicht nur ein Steuerproblem.

Also meine persönlich Antwort auf der eingangs gestellte Frage; ich glaube nicht dass das bloße Investieren in illegalen Programme illegal ist.
Antworten Top
#11
Ich schließe mich bei der Betrachtung zu diesem Thema MirandaR an.

Wie ich meine Steuern handhabe, habe ich ja bereits in diesem Beitrag dargelegt.

Bei den Steuererklärungen gebe ich ja auch im Rahmen einer Einnahmen-
Überschuss-Rechnung an, aus welchen Quellen (also Programmen) die
Einnahmen stammen. Hierbei hatte ich noch nie eine Rückfrage oder
sonstige Schwierigkeiten mit dem Finanzamt.

Die Finanzbehörden haben wohl auch nur in den seltensten Fällen
Kapazitäten, um diesen Angaben im Detail nachzugehen.

Somit steht die Steuerehrlichkeit wohl im Vordergrund, und
diese halte ich nach bestem Wissen und Gewissen ein.
Antworten Top
#12
(05.10.2015, 08:27)MirandaR schrieb: Ich sehe ähnlich wie Stevemoon: Wenn man dann wirbt, und selber schon das Gefühl hat dass es Betrug ist, kann man denke ich schon Probleme bekommen und sich mitschuldig machen. Dann hätte man denke ich nicht nur ein Steuerproblem.

Ich sehe das etwas zwiespältig. Wir teilen die Meinung, dass das Investieren in (illegale) Programme nicht illegal ist aber was das Bewerben von Programmen anbelangt, fände ich es auch hier etwas übertrieben, sich große Sorgen zu machen.^^

Daher halte ich den Ausspruch "mitschuldig machen" für unpassend.

(05.10.2015, 08:27)MirandaR schrieb: Muss man da wirklich trennen zwischen "legal" und Illegal"? Ich denke nicht, wenn man nur Erträge hat aus Eigeninvestitionen.

Ich glaube nicht - weder beim Thema Steuern, noch hier und gerade deshalb denke ich, dass hier nicht viel Grund zur Sorge besteht.

Man kann mich gerne für blauäugig halten in dieser Sache aber ich finde es ist immer eine Beweisfrage. Niemand kann von Außen gesehen so Recht beweisen, welches Programm illegal ist oder legal wäre. Von da aus gesehen, sehe ich auch das Werben für jegliche Programme nicht als gefährlich an.

Es mag sein, dass die Grundsache an sich zu Problem führen könnte aber das ist so ähnlich wie die Huhn-oder-Ei-Frage. Zum Zeitpunkt der Werbeaktion, erscheint ein Programm allen Maßen nach als nicht-betrügerisches "Unternehmen". Erst danach wird offensichtlich worum es sich gehandelt hat aber dann kann auch nicht mehr geworben werden. Vorher ist es kaum möglich das zu beweisen und eine "Mitschuld" setzt das Wissen voraus, was wirklich dahinter steckt, nehme ich an.

Eine andere Betrachtungsweise, die ich noch anbieten kann ist, dass dieser Markt viel zu schnell verläuft, als dass sich vermutlich jemand die Mühe machen würde wollen, dies zu beweisen - wenn es überhaupt möglich ist.^^ Ich für meinen Teil würde auch als "nicht-Peter" fleißig werben, ohne mir irgendeiner Schuld bewusst zu sein. Was mein Gewissen anbelangt, so finde ich es immer schön, wenn man offen und ehrlich über das informiert, was man da bewirbt.

Ich sehe diesen Markt mittlerweile etwas spielerischer an als früher und wünsche mir daher, dass man das Ganze hier, so oder so auf allen Seiten nicht zu ernst nimmt.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#13
Hey liebe Community,
heute widme ich mich mal wieder einem weiteren Thema,
welches zwar schon in einem anderen Beitrag im
Offtopic-Bereich angesprochen wurde, jedoch kaum
Aufmerksamkeit bekam. Zudem ist der Verfasser dieses
Thema gesperrt worden.

Es geht um den Umgang mit den Verdiensten aus
Schneeballsystemen (z.B. HYIP), wer jedoch noch
nicht weiß, was dies ist, sollte sich erst einmal informieren Grinsen

Ich hatte gestern im Voice-Chat mit Jens (j3nsss) und einem
weiteren X-Invest-Nutzer (Broetchen) ein interessantes Gespräch
geführt. Es ging darum, dass wir uns gefragt haben, inwiefern
das Investieren bzw. Geld erwirtschaften durch Schneeballsystem
illegal/ legal ist. Es ist schließlich normal, dass erwirtschaftetes
Geld durch solche Systeme über ADV Cash am Bankautomaten
abgeholt werden, und somit das Geld Stück für Stück seinen Gang
geht, wenn auch über Umwege. Die Frage kam auf, was wenn einmal
nachgefragt werden würde von Person XXX, wo denn das immer in
*bar* eingezahlte Geld auf meinem Konto herkommt. Allein der
Gedankengang, dass versucht wird, den Weg, welcher quasi unser
Geld gegangen ist, nachzuvollziehen von Behörden, "Steuerfutzis"
usw. erscheint mir bzw. uns gestern äußerst kritisch, da wohl kaum
einer dies überprüfen würde. Trotzdem die Frage, "was wäre wenn?".
Das alleinige Investieren in Schneeballsysteme, so steht im Internet ,
wird als illegal in Deutschland angesehen. Unser Gedankengang ging
weiter, aber was, wenn wir nicht wüssten bzw. so tun würden, als ob
wir nicht wüssten, dass es sich hierbei um ein Schneeballsystem
handelt Grinsen Sicherlich eine Lücke in unserem Staatssystem, wo wir
uns wohl möglich in einer Grauzone befinden.

Vielleicht habe ich nun ja eure Gehirnzellen zur Anregung gebracht und
ihr teilt euren Gedankengang in Bezug auf dieses Thema, extrem spannend wie ich finde Lächeln
Antworten Top
#14
Du machst mit den Systemen zinsertrage die der abgeltungssteuer unterliegen. Abgesehen davon würde ich das Geld einfach nicht bar einzahlen.
Antworten Top
#15
(30.06.2016, 18:01)brutus59 schrieb: Du machst mit den Systemen zinsertrage die der abgeltungssteuer unterliegen. Abgesehen davon würde ich das Geld einfach nicht bar einzahlen.

Sondern? Zuhause in bar bunkern? Grinsen Geld wird in ein paar jahren nur noch wertloses Papier sein Zwinkern
Versteuern ist klar, wer das bei hohen Erträgen nicht tut, ist selber schuld!
Antworten Top

    Gehe zu:


Ist investieren in Programme illegal? (Diskussion) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Empfehlungen zu Wallets NoPro 3 251 13.10.2020, 21:52
Letzter Beitrag: NoPro
Diskussion / Umfrage Diskussion: Steuern beim Online Investieren in Programme Usercontent 429 182.339 29.09.2020, 15:27
Letzter Beitrag: Lauko1998
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Auslandsüberweisungen Gebühren sparen? (TranserWise) sinexx 5 1.381 01.07.2020, 17:41
Letzter Beitrag: Bernhardt
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Wallet Anbieter raga321 8 1.491 08.05.2020, 14:58
Letzter Beitrag: EisWuerfel
Frage / Anfrage/ Umfrage Welche eCurrency ist dein Favorite? AdminPeter 19 9.424 08.05.2020, 14:27
Letzter Beitrag: David09
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Wer kennt sich mit crex24.com aus? Bodi 6 1.716 26.04.2020, 20:04
Letzter Beitrag: Bodi
Gelöst Gelöst: Perfect Money über XMLGold einzahlen pushi85 11 8.496 03.04.2020, 11:37
Letzter Beitrag: fatherxmas