Werbung

Kras - KryptoRente (Rev-/AdShare) - Hauptbeitrag

#41
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen 
[Bild: 625.KrasHeader.jpg]




Hallo Community,
ich freue mich sehr euch das Projekt KryptoRente-AdShare (kurz: KRAS) vorzustellen.

[Bild: 625.KrasLogo.jpg]


Was ist KRAS?

Das Projekt "KRAS" ist ein Revenue-/AdShare-Projekt. Das bedeutet wir kaufen "Ad-Packs", schalten damit Werbung, müssen Werbung von Dritten anschauen und erhalten damit eine Revenue auf die AdPacks.

Das Projekt startete am 30.03.2020.


Die Führung hinter KRAS

[Bild: 625.KrasTeam.jpg]

Kras wird geleitet von "Dennis Nagel" und "Harald Krause".


Wie funktioniert KRAS/Was können wir verdienen?

[Bild: 625.KrasPakete.jpg]

Wie bereits erwähnt kauft man ein sogenanntes "AdPack". Diese sind in festen Paket-Größen erhältlich:

Ap1 für 0.0025 BTC

Dieses AdPAck garantiert uns 250 Webseiten-Besucher und 2x 250 Banner-Schaltungen.
Wir können wöchentlich bis zu 5% zurück erhalten und das AdPack läuft bis 110% erreicht sind.
Dies entspricht 10% Reingewinn. Wir können maximal 20 AdPacks gleichzeit kaufen.

Ap2 für 0.0015 BTC

Dieses AdPAck garantiert uns 150 Webseiten-Besucher und 2x 150 Banner-Schaltungen.
Wir können wöchentlich bis zu 6% zurück erhalten und das AdPack läuft bis 125% erreicht sind.
Dies entspricht 25% Reingewinn.
Wir können maximal 50 AdPacks gleichzeit kaufen und müssen zum Kauf gleichzeitig 10 aktive Ap1 haben.

Ap3 für 0.001 BTC

Dieses AdPAck garantiert uns 100 Webseiten-Besucher und 2x 100 Banner-Schaltungen.
Wir können wöchentlich bis zu 7% zurück erhalten und das AdPack läuft bis 150% erreicht sind.
Dies entspricht 50% Reingewinn.
Wir können maximal 5000 AdPacks gleichzeit kaufen und müssen zum Kauf gleichzeitig 25 aktive Ap2 gekauft.

Anbei eine Tabelle zu den historischen Revenue (hier Cashback genannt) Ergebnisse:
Stand 02.07.2020
[Bild: 625.KrasHistorie.jpg]
Wir sehen dass die Ausschüttungen zwischen den AdPack-Varianten variieren!
In der Woche vom 22.06.2020 - 28.06.2020 brachte AP1 2,1%, AP2 2,5% und AP3 sogar 2,9% Revenue.

Nach dem Kauf der AdPacks müssen 10 Werbeanzeigen pro Woche der anderen Mitglieder angesehen werden, um wöchentliches Cashback zu erhalten. (bei Free-Mitgliedschaft)
Per Captcha bestätigen und den Profit erhalten.
Der Profit wird immer Sonntags Abends gegen 23 Uhr gutgeschrieben!


Mitgliedschaften

[Bild: 625.KrasMitgliedschaften.jpg]

Sales Partner: Bei der Mitgliedschaft "Sales Partner" erhöht man das Limit für direkte Geworbene auf 500. Wir erhalten unsere Auszahlungen instant und das tägliche Auszahlungslimit erhöht sich auf 0.5 BTC. Die wöchentliche "Zwangswerbung" reduziert sich auf 5 Anzeigen.

V.I.P.: Bei der Mitgliedschaft "V.I.P." erlischt das Limit für direkte Geworbene. Wir erhalten unsere Auszahlungen instant und das tägliche Auszahlungslimit erhöht sich auf 1 BTC. Es müssen keine Anzeigen mehr geschaut/geklickt werden.

[Bild: 625.KrasMitgliedGeb%C3%BChr.jpg]

Sales Partner: 120 tage für 0.002 BTC, 240 Tage 0.0036 BTC oder 360 Tage für 0.0048 BTC
V.I.P.: 120 tage für 0.004 BTC, 240 Tage 0.0072 BTC oder 360 Tage für 0.0096 BTC


Ein-/Auszahlungen

[Bild: 625.KrasCash.jpg]

Ein-/Auszahlungen funktionieren über BTC.

Die Mindesteinzahlung beträgt 0.0025 BTC.
 
Die Mindestauszahlung beträgt ab 0.002 BTC und es kann täglich bis zu 0.1 BTC angefordert werden (bei Free-Mitgliedschaft).
Auszahlungen können Mo-Fr angefordert werden, erfolgen gebührenfrei (außer Systemgebühren)
und benötigen maximal 24h (bei kostenpflichtigen Mitgliedschaften wird instant bearbeitet).


Das Affiliate-System

Bei KRAS kann man Affiliate-Provisionen für verschiedene Tätigkeiten bekommen, jeweils bis zur 5. Ebene:

Das Bild zeigt die "Free-Mitgliedschaft":
[Bild: 625.KrasRefFree.jpg]

1. Upgrade-Verkauf

Für den Kauf von Mitgliedschaften erhalten wir eine Provision:

Free: 1. Ebene 8%, 2. Ebene 7% und 3. Ebene 5%
Sales Partner und VIP: 1. Ebene 16%, 2. Ebene 14%, 3. Ebene 10%, 4. Ebene 6% und 5. Ebene 4%

2. Banner-Verkauf

Für den Kauf von Bannern erhalten wir eine Provision:

Free: 1. Ebene 5%, 2. Ebene 3% und 3. Ebene 2%
Sales Partner und VIP: 1. Ebene 5%, 2. Ebene 4%, 3. Ebene 3%, 4. Ebene 2% und 5. Ebene 1%

3. AdPacks

Free: 1. Ebene 2,5%, 2. Ebene 1,5% und 3. Ebene 1%
Sales Partner: 1. Ebene 3%, 2. Ebene 2%, 3. Ebene 1%, 4. Ebene 0,5% und 5. Ebene 0,5%
VIP: 1. Ebene 3%, 2. Ebene 2%, 3. Ebene 2%, 4. Ebene 0,5% und 5. Ebene 0,5%


Offizieller Telegram-Kanal

Kras-Info Channel


Persönliches Fazit

EinblendenSpoiler:


Hier gehts zur Anmeldung



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!






Hinweis: Die Vorstellung wurde von X-Invest erstellt, da dieser Service vom Vorsteller gebucht wurde. [Zum Angebot]
Antworten Top

Kras - KryptoRente (Rev-/AdShare) - Diskussion

#21
(12.07.2020, 14:16)Bernd1000 schrieb: Das Projekt ist breit diserfiziert. Die wöchentliche Partizipation beginnt sofort nach dem Erwerb des ersten Adpacks. Wann und wie viel nachgekauft wird, bestimmt der Investor anhand seines Anlagehorizontes und seiner finanziellen Gegebenheiten selbst. Seit meiner ersten Anlage erhalte ich jeden Sonntag pünktlich die Renditen.

,Casback ist grundsätzlich nichts neues.
Die wöchentlichen Renditen der Investoren speisen sich nicht aus dem Adpack Kauf
neuer Mitglieder, sondern das Kapital der Investoren wird in gewinnbringende
Projekte investiert, die die wöchentliche Rendite erwirtschaften.
Dabei sieht die Diserfizierung folgendermaßen aus.
30 % fließen in Arbitrage
25 % fließen in Forex
15 % fließen in Mining/Masternode
30 % fließen in andere Investments.
Antworten Top
#22
(13.07.2020, 15:35)Bernd1000 schrieb:
(12.07.2020, 14:16)Bernd1000 schrieb: Das Projekt ist breit diserfiziert. Die wöchentliche Partizipation beginnt sofort nach dem Erwerb des ersten Adpacks. Wann und wie viel nachgekauft wird, bestimmt der Investor anhand seines Anlagehorizontes und seiner finanziellen Gegebenheiten selbst. Seit meiner ersten Anlage erhalte ich jeden Sonntag pünktlich die Renditen.

,Casback ist grundsätzlich nichts neues.
Die wöchentlichen Renditen der Investoren speisen sich nicht aus dem Adpack Kauf
neuer Mitglieder, sondern das Kapital der Investoren wird in gewinnbringende
Projekte investiert, die die wöchentliche Rendite erwirtschaften.
Dabei sieht die Diserfizierung folgendermaßen aus.
30 % fließen in Arbitrage
25 % fließen in Forex
15 % fließen in Mining/Masternode
30 % fließen in andere Investments.

Danke für die Erklärung. Aber so ganz folgen kann ich dieser nicht.

Das Projekt wird vorgestellt als:
Das Projekt "KRAS" ist ein Revenue-/AdShare-Projekt. Das bedeutet wir kaufen "Ad-Packs", schalten damit Werbung, müssen Werbung von Dritten anschauen und erhalten damit eine Revenue auf die AdPacks.

Jetzt sagst du, dass die Rendite durch entsprechende Projekte erwirtschaftet wird.
Wenn die Erträge durch Arbitrage / Forex / Mining / etc erwirtschaftet werden - was hat das Ganze noch mit der Werbung zu tun?
Antworten Top
#23
(13.07.2020, 15:46)Fabian2602 schrieb:
(13.07.2020, 15:35)Bernd1000 schrieb:
(12.07.2020, 14:16)Bernd1000 schrieb: Das Projekt ist breit diserfiziert. Die wöchentliche Partizipation beginnt sofort nach dem Erwerb des ersten Adpacks. Wann und wie viel nachgekauft wird, bestimmt der Investor anhand seines Anlagehorizontes und seiner finanziellen Gegebenheiten selbst. Seit meiner ersten Anlage erhalte ich jeden Sonntag pünktlich die Renditen.

,Casback ist grundsätzlich nichts neues.
Die wöchentlichen Renditen der Investoren speisen sich nicht aus dem Adpack Kauf
neuer Mitglieder, sondern das Kapital der Investoren wird in gewinnbringende
Projekte investiert, die die wöchentliche Rendite erwirtschaften.
Dabei sieht die Diserfizierung folgendermaßen aus.
30 % fließen in Arbitrage
25 % fließen in Forex
15 % fließen in Mining/Masternode
30 % fließen in andere Investments.

Danke für die Erklärung. Aber so ganz folgen kann ich dieser nicht.

Das Projekt wird vorgestellt als:
Das Projekt "KRAS" ist ein Revenue-/AdShare-Projekt. Das bedeutet wir kaufen "Ad-Packs", schalten damit Werbung, müssen Werbung von Dritten anschauen und erhalten damit eine Revenue auf die AdPacks.

Jetzt sagst du, dass die Rendite durch entsprechende Projekte erwirtschaftet wird.
Wenn die Erträge durch Arbitrage / Forex / Mining / etc erwirtschaftet werden - was hat das Ganze noch mit der Werbung zu tun?

Hallo Fabian,

erstmal danke sehr für dein reges mitwirken an diesem Beitrag.
Ja der Hauptbestandteil ist tatsächlich ein klassisches AdShare Programm. Um aber die Renditen auch zu erwirtschaften beschäftigt sich das Projekt im Hintergrund mit eben genannter Diversifikation.
Das hat zum einen den Vorteil dass mit den Investitionen laut KRAS auch gearbeitet wird und zum anderen das wir nicht selbst in andere HYIP's investieren müssten wenn wir davon profitieren möchten.

Klar ist auch dass KRAS sich hier mit den genaueren Angaben zurückhält wo unsere Invests platziert werden. Dies ist für mich vollstens nachvollziehbar.

Also nochmals, die Grundidee basiert tatsächlich auf dem AdShare Prinzip.

Grüsse Mike
Antworten Top
#24
(13.07.2020, 15:46)Fabian2602 schrieb:
(13.07.2020, 15:35)Bernd1000 schrieb:
(12.07.2020, 14:16)Bernd1000 schrieb: Das Projekt ist breit diserfiziert. Die wöchentliche Partizipation beginnt sofort nach dem Erwerb des ersten Adpacks. Wann und wie viel nachgekauft wird, bestimmt der Investor anhand seines Anlagehorizontes und seiner finanziellen Gegebenheiten selbst. Seit meiner ersten Anlage erhalte ich jeden Sonntag pünktlich die Renditen.

,Casback ist grundsätzlich nichts neues.
Die wöchentlichen Renditen der Investoren speisen sich nicht aus dem Adpack Kauf
neuer Mitglieder, sondern das Kapital der Investoren wird in gewinnbringende
Projekte investiert, die die wöchentliche Rendite erwirtschaften.
Dabei sieht die Diserfizierung folgendermaßen aus.
30 % fließen in Arbitrage
25 % fließen in Forex
15 % fließen in Mining/Masternode
30 % fließen in andere Investments.

Danke für die Erklärung. Aber so ganz folgen kann ich dieser nicht.

Das Projekt wird vorgestellt als:
Das Projekt "KRAS" ist ein Revenue-/AdShare-Projekt. Das bedeutet wir kaufen "Ad-Packs", schalten damit Werbung, müssen Werbung von Dritten anschauen und erhalten damit eine Revenue auf die AdPacks.

Jetzt sagst du, dass die Rendite durch entsprechende Projekte erwirtschaftet wird.
Wenn die Erträge durch Arbitrage / Forex / Mining / etc erwirtschaftet werden - was hat das Ganze noch mit der Werbung zu tun?

Wir sind eine Werbeplattform die Verdienstbeteiligung (Revenue Share) als Mehrwert anbietet. Wenn wir nur die Einnahmen durch AdShares verteilen würden, könnten wir unmöglich bis zu 150 % anbieten - schon gar nicht langfristig betrachtet. Also legen wir das Geld gewinnbringend an. Hierbei legen wir großen Wert auf die Sicherheit des Kapitals. Weswegen wir unser Invest breit streuen. Wir haben auch eigene Bots laufen, die bei Exchanges mit dem Geld handeln.
Antworten Top
#25
Auch wenn mir der Fragenkatalog etwas befremdlich vorkommt, hier meine Antwort
Die gute Diversifik­ation bedeutet für mich, das verschiedene Formen der Geldanl­age gewählt wurden; zu 30% Arbitage, zu 25% Forex Trading, zu 15% Mining/Masteri­ng und zu 30% andere Investments inklusiv stiller Reserven.
Die Langlebigkeit resultiert für mich aus der Erfahrung, das Dennis, einer der Initiatoren, vor ung­efähr zwei Jahren ei­nen Pool gegründet hatte, um den Mitglie­dern aus einem gesca­mten Projekt, in dem er auch investiert war, die Möglichkeit zu bieten ihr Geld zumindest teilweise zurück zu bekommen. Ich war dort schon Mitglied und das hat so gut funktioniert das aus dem Pool das AdShare Angebot ent­standen ist. Zu Zeit­en des Pools war all­es bis auf den letzt­en Satoshi transpare­nt geführt.​ Das Ad­Share Angebot wurde, auch auf Wunsch vie­ler Pool-Mitglieder, online gestellt, da­mit mehr Menschen da­von profitieren könn­en. Ich möchte noch hinzufügen, dass jetz­t, nachdem ich mir die nachfolgenden Kom­mentare angeschaut habe, tatsächlich der Eindruck entstehen kann, das sie gefaked sind. Ich versiche­re jedoch, das alle Kommentare unabhängig voneinander gemacht wurden und wir Mike nur in seinem bemü­hen unterstützen wol­lten, weil die Gruppe hinter dem Projekt steht.
Die von mir genannten, nicht erreichten 7% beziehen sich euf die wöchentlichen Rendite, aber das sieht man eigentlich in der Werbung dazu.

und leider sehe ich jetzt erst, daß es schon Antworten gab. Sorry
Antworten Top
#26
(13.07.2020, 04:10)AdminPeter schrieb:
(12.07.2020, 17:00)MagixDancer schrieb: Seid dem es für die breite Masse online und erreichbar ist, läuft es reibungslos.

Lief es vorher nicht reibungslos? Was bedeutet, "für die breite Masse online". Wie war es vorher? Ich bitte um weitere Informationen!

Ich weiß nicht wie Du es handhabst. Wir haben KryptoRente-AdShare ordentlich getestet, ehe es öffentlich zugänglich wurde. Die Admins haben mit anfangs wenigen Usern und dann stetig steigend auf Funktionalität usw getestet.
Wenn Du meinst meinen Worten eine Doppeldeutigkeit zuweisen zu müssen, kann ich da nicht dran ändern. Wer ohne bösen Willen liest, würde nicht solch einen Satz dabei interpretieren.
(Jetzt weiß ich wo Phoenix das her hat. Oder anders rum? Kichern )
Ich kenne Dich nicht, aber Deinem Satz nach muss ich davon ausgehen, dass Du Dinge die Du online stellst nicht vorher kontrolliert, ausprobierst, ob alles läuft, wie Du es möchtest. Oder ob Fehlberechnung stattfinden usw.
Ganz einfach., wir haben es auf Herz und Nieren getestet und geprüft.
WIR machen das. Du anscheinend nicht.
Einen schönen Abend.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#27
Ich durfte das Projekt von Beginn an testen. Da ich bei vorherigen Projekten schon einiges an Kapital verloren hatte, war ich da sehr skeptisch. Jetzt nach 3 Monaten kann ich sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Die %e des Cashback steigen kontinuierlich. Und das empfinde ich als großes Potential. Denn ich glaube, da geht noch mehr.
Antworten Top
#28
Lieber MagixDancer,

ich erlaube mir sehr ausführlich zu antworten, da dein Beitrag sonst einige Missverständnisse aufwerfen könnte.


Da ich nicht möchte, dass sich das wiederholt, weil ich mehr zu tun habe als mich öffentlich zu rechtfertigen, werden deine Beiträge ab sofort geprüft und freigeschalten. Bitte beachte dementsprechend unsere Nutzungsbedingungen. Möchtest du Kritik gegen meine Moderation vorbringen, so tue das bitte im Feedback-Bereich. Gerne kannst du per PN Kontakt mit mir aufnehmen, um wieder eine automatische Freischaltung deiner Beiträge abzuklären.

Nun zu deinem Beitrag, sowie deinen Unterstellungen:
 
(13.07.2020, 18:53)MagixDancer schrieb: Wenn Du meinst meinen Worten eine Doppeldeutigkeit zuweisen zu müssen, kann ich da nicht dran ändern. Wer ohne bösen Willen liest, würde nicht solch einen Satz dabei interpretieren.

Dito.

Entschuldige bitte, dass die Aussage "Seitdem es für die breite Masse online und erreichbar ist, läuft es reibungslos." für mich so klingt, dass es vorher möglicherweise nicht reibungslos lief! Was ist da an meiner Nachfrage "Lief es vorher nicht reibungslos? Was bedeutet, "für die breite Masse online". Wie war es vorher? Ich bitte um weitere Informationen!" bitte so schlimm?

Wenn du hinter meinem stichprobenartigen Nachhaken, um Meinungen mit Fakten belegt zu kriegen, Böswilligkeit vermutest, kann ich dir nicht helfen. Beim Überfliegen habe ich deine Aussage so verstanden, dass das "seitdem" in deinem Satz die Bedeutung "Vorher/Nachher", statt "solange" hat. Selbst wenn ich mir für die Interpretation von Aussagen so viel Zeit nehmen würde, um ein Programm zu beurteilen, wie du scheinbar denkst, sollte es in jedem Fall in Ordnung sein, diese kritisch zu hinterfragen.
 
(13.07.2020, 18:53)MagixDancer schrieb: Ich weiß nicht wie Du es handhabst. Wir haben KryptoRente-AdShare.online ordentlich getestet, ehe es öffentlich zugänglich wurde. Die Admins haben mit anfangs wenigen Usern und dann stetig steigend auf Funktionalität usw getestet.

Was bitte habe ich damit zu tun? Zunächst einmal moderiere ich hier das Thema und möchte durch meine Fragen dazu verhelfen, dass das Thema nicht nur oberflächlich abgehandelt wird. Wenn du dich im Hintergrund so tiefgründig damit beschäftigst, bringt es dem Leser hier wenig nichts davon zu erfahren, denn dieser sollte seine Entscheidungen wohl kaum auf der Basis treffen, DIR lediglich darin zu vertrauen, dass du alles auf Herz und Niere geprüft hast, denn woher soll er das wissen? 
 
(13.07.2020, 18:53)MagixDancer schrieb: Ich kenne Dich nicht, aber Deinem Satz nach muss ich davon ausgehen, dass Du Dinge die Du online stellst nicht vorher kontrolliert, ausprobierst, ob alles läuft, wie Du es möchtest. Oder ob Fehlberechnung stattfinden usw.

Dann möchte ich dich bitten, auch nicht über mich zu urteilen, wenn du mich nicht kennst. Ich bin nicht das Thema, sondern KRAS. Zudem könnte man sonst meinen, dass du dich auf eine persönliche Ebene begibst, um deiner Argumentation mehr Stärke zu verleihen. Ich empfehle dir, dass du sachlich und beim Thema bleibst.

Würde ich mich auf die persönliche Ebene begeben wollen, könnte ich laut spekulieren, ob du überhaupt Ahnung von der Materie hast, wenn du dir dein Wallet hacken lässt und 500€ verlierst (nur am Rande von gehört). Doch die Wahrheit ist, dass dies keinerlei Auskunft darüber gibt, wie intensiv du dich mit Kras beschäftigt hast und ich es nicht nötig habe, meiner Argumentation mehr Stärke zu verleihen, indem ich öffentlich über dich urteile. Vielmehr ist es so, dass das jedem passieren kann. Daher schlage ich vor, dass wir uns dem "Tratsch des Marktes" nicht anschließen, denn sonst heißt es schon bald "AdminPeter von X-Invest hat sich mit Phönix gepaart"! Eine Szene machen
 
(13.07.2020, 18:53)MagixDancer schrieb: (Jetzt weiß ich wo Phoenix das her hat. Oder anders rum?  )

Und ich kann dir nur antworten: WHO CARES! Jeder etwas intelligente Mensch der deinen Beitrag ließt, denkt sich nur: "Und wo sind jetzt die Infos zu Kras?" - Der Leser muss sie sich aus deinem zu 80% inhaltslosen Beitrag herausfiltern. Das hat zur Folge, dass meine Antwort auch nicht sonderlich informativ ist. Da macht es nun auch nichts mehr, dass ich hinzufüge, dass ich sehr wohl für Doppeldeutigkeiten zu haben bin. Nach 14 Jahren Erfahrung im Programm-Markt würde ich vielmehr Mehrfachdeutigkeiten sagen. Wer in diesem Markt die Dinge immer nur Eindimensional betrachtet, der wird stets Geld verlieren. Jedoch muss ich zugeben, dass mir der X-Invest Nutzer "Phönix" bislang nie so schien, als würde er die Dinge vielseitig betrachten. Daher wüsste ich faktisch nicht, wer hier von wem etwas "haben" sollte.

Die 20% Inhalt deines Beitrages zusammengefasst: "Es gab eine Prelaunch-Phase für eine begrenzte Anzahl von Nutzern, wo die Betreiber nach und nach Funktionen freigeschaltet / hinzugefügt haben, damit diese getestet werden konnten. (Vermutlich hast du dazu gehört.)" - Glaube es oder nicht, das war genau die Information die ich gesucht habe und du hättest dir meinen ganzen Roman ersparen können, indem du mir einfach mal locker, freundlich und auf Augenhöhe geantwortet hättest. Da du das nicht getan hast, wirkt es eher so als ob du Fragen abblocken willst, als offen und seriös zu beantworten. Wenn du so sehr für "Kras" einstehst, wäre letzteres wirkungsvoller.

Ich kann nur vermuten, warum du dich durch meine kritische Frage so angegriffen fühlst, dass du dich auf dieser Ebene zur Wehr setzen musst. Aus Erfahrung weiß ich aber, dass wenn man sich mit etwas stark identifiziert, ein scheinbarer Angriff dagegen (z.B. in Form einer einfachen Frage), als Angriff auf die eigene Person empfunden wird und mit einem ebenso derartigen persönlichen Angriff gekontert werden muss. Eine Verletzung soll mit einer Verletzung wiedergutgemacht werden, weil das Objekt ein Teil der eigenen Identität ist. Das kann man unter Musikvideos erleben, wenn vor den Augen der Fans ihr Idol kritisiert wird. Noch besser kann man es in diesem Markt beobachten, wo sich regelrechte Religionen um ein Programm herum bilden. Da noch viele finanzielle Träume an den jeweiligen Identitätsteil geknüpft sind, ist man umso empfindlicher. Daher muss die Identität geschützt werden, zumal Menschen ihre Existenz und Realität hauptsächlich dadurch definieren, mit welchen oder auch wie vielen Dingen sie wie stark identifiziert sind. Zu guten Teilen ist das menschlich. Nimmt das überhand, dann verliert man sich in der Sache und spricht etwa zu viel in der "Wir"-Form.

Bei Investments hat das meiner Überzeugung nach nichts zu suchen. Man sollte lernen es KOMPLETT abzustellen. (Wer lernen möchte wie-> Frag mich in der Akademie)

Disclaimer: Ich spreche nur aus Erfahrung. Ich sage nicht, dass das auf dich zutrifft. Ich weiß es nicht und es ist langweilig sich darüber Gedanken zu machen, wer dort gegenüber sitzen würde. Ich beurteile das Gesagte und nicht den Sprecher, doch das Gesagte war bislang offen gesagt ziemlich lau. Zwinkern

Ich denke, wir sollten diese Ebene nicht betreten, denn mit mir würde das geradezu psychologisch ausarten. Man hat mich wissen lassen, dass ich dann unerträglich bin. Grinsen Das ist keine Drohung, sondern ein Vorschlag, dass wir uns auf das Thema KRAS konzentrieren, damit ein wahrheitsgemäßer Konsens entsteht, statt Gefahr zu gehen, dass Fakten und Tatsachen verzerrt werden, weil man versucht ihnen den Boden zu entziehen, indem man den Verfasser diffamiert.

Fakt ist z.B., dass ich das Programm mit meiner Frage bislang in keiner Weise beurteilt habe, sondern mit meiner kritischen Nachfrage lediglich nur das erreichen wollte und sonst nichts: NACHZUFRAGEN, du Schlaubi-Schlumpf! Frech
 
(13.07.2020, 18:53)MagixDancer schrieb: Ganz einfach., wir haben es auf Herz und Nieren getestet und geprüft.
WIR machen das. Du anscheinend nicht.

Du beklagst dich darüber, welchen Inhalt ich durch meine Frage in deine Aussage hineininterpretiert hätte und nun interpretierst du laufend wie ich wäre, was ich täte etc. Woher willst du das anhand meiner Frage wissen? Du selber sagst, dass du mich nicht kennst, aber setzt deine Spekulation zugleich fort, was ein Aspekt deines Beitrages ist, den ich offen gesagt als durchaus lächerlich empfinde.

Zum Punkt (Bottomline / TLDR): Wenn es eine Art "Beta" bei Kras gab, bei der alles überprüft wurde, bevor es für die Masse online ging, dann ist es selbstverständlich, dass vorher nicht alles reibungslos lief, na klar! Rechtfertigt das deine Reaktion? Nein! Warum? Weil du vorher kein Wort darüber verloren hast!

Hier nochmal dein ganzer Beitrag, auf den ich mich bezog und dessen gesamter Informationsgehalt (lächerlich):

(12.07.2020, 17:00)MagixDancer schrieb: Seid dem es für die breite Masse online und erreichbar ist, läuft es reibungslos. Nach und nach steigende Wochenausschüttungen/Cashback.

Das ist alles! Und da wunderst du dich? Der Fragesteller kann doch nur spekulieren und nachhaken! Deine Reaktion ist somit realitätsfern. Kann man Ergänzungen nicht im normalen Ton mitteilen? Und DESHALB schließt du darauf, dass ich etwas nicht kontrollieren würde, bevor ich es online stelle. - Logik? Nea

In meiner Frage war kein Urteil enthalten. Ich habe mir noch keines gebildet. Die Frage dient überhaupt erst dafür, dass ich mir eines bilden kann. Und da reagierst du so? Noch dazu stelle ich die Frage für andere Leser, die sich ein Urteil bilden wollen! Tut mir Leid, wenn ich es so empfinde, dass die bisherigen Aussagen nicht dafür dienten. Doch zum Glück ist eine Besserung in Sicht! Leider möchte ich deinen neusten Beitrag kaum dazuzählen, sorry. Dankesehr / Hi

Denn was hat das nun wieder zu bedeuten, dass du "Kras auf Herz und Niere geprüft hast"? Nur sicherzustellen, dass es keine Fehlberechnung gibt, kann nicht gemeint sein. Demnach sind die Informationen auch hier unvollständig (oder es gibt nicht mehr?). Du warst bei der Prelaunch dabei, wo alle Funktionen getestet wurden. Ist das gemeint? Achtung: Das ist nach wie vor nur eine Nachfrage, die ich nun einmal stellen muss, wenn dein Beitrag mehr Emotionen als Informationen enthält. Durch derart Kommunikation legt man sich mehr Steine in den Weg, als man wegzuräumen versucht. Fühlt man jemanden auf den Zahn, muss man damit rechnen, dass sich umso mehr dahinter verbirgt (oder auch weniger bis nichts), umso mehr er dadurch aus dem Häuschen ist.

Auch wenn ich mich lang fasse, "sitze ich noch im Häuschen". Äußere was du willst, insofern du mir respektvoll begegnest. Dann finden wir vielleicht doch noch auf ein gemeinsames kommunikatives Fundament, auch wenn ich nicht ausschließe, dass oben erklärtes Phänomen, als Grund deiner kindischen Reaktion, es verhindern könnte.

Ich lasse mich aber gerne darin aufklären, woran es ansonsten gelegen haben könnte. Vielleicht ja nur ein Missverständnis? Dann sollte es in diesem Text aufgeklärt sein.

Jedenfalls sollte man sich erwachsen über ein Programm austauschen können, selbst wenn man unterschiedlicher Meinung ist. Ich wiederhole: Bislang habe ich mir noch keine Meinung über das Programm gebildet. Das versuche ich eigentlich zu erreichen (wenn man mich lässt).

Ich sollte nichts ausgelassen haben. Ich hoffe, es war die Zeit wert, MagixDancer.

Liebe Grüße, Peter

PS. Insofern mir die Lust nicht vergangen ist, werde ich später Nachfragen zu den INFORMATIVEN und SACHLICHEN Beiträgen stellen. Diese sind stets willkommen! Yes Ansonsten nicht.

Edit: Lag ich gar nicht falsch mit meiner "psychologischen Vermutung". MagixDancer ist einer der Betreiber gewesen, was nach unseren Nutzungsbedingungen verboten ist.
Antworten Top
#29
Hey Leute, mal eine Frage.

Im Impressum steht folgendes:

[Bild: 3926.KrasImpressum.png]

Also gibt es kein Unternehmen dahinter. Die Seite wird von den beiden Privatpersonen betrieben.

[Bild: 3926.KrasTeil1.png]

Gleichzeitig gibt es keine Haftung. Aber die Haftung ist bei Privatpersonen, anders als bei einer GmbH, nicht beschränkt.
Außerdem ist dies "kein Investment", aber genau dies ist es doch. Ich soll Geld einzahlen und kriege Geld wieder -> Investment

Was denkt man sich dabei?
Antworten Top
#30
(14.07.2020, 20:24)Karpador schrieb: Hey Leute, mal eine Frage.

Im Impressum steht folgendes:

[Bild: 3926.KrasImpressum.png]

Also gibt es kein Unternehmen dahinter. Die Seite wird von den beiden Privatpersonen betrieben.

[Bild: 3926.KrasTeil1.png]

Gleichzeitig gibt es keine Haftung. Aber die Haftung ist bei Privatpersonen, anders als bei einer GmbH, nicht beschränkt.
Außerdem ist dies "kein Investment", aber genau dies ist es doch. Ich soll Geld einzahlen und kriege Geld wieder -> Investment

Was denkt man sich dabei?

Hallo karpador,

Also du denkst mit einer GmbH sei alle Haftung der Privatpersonen weg? Leider nicht in diesem Sektor, wenn man es genau nimmt ist keines der hier beschriebenen Projekten erlaubt, nicht für uns "Investoren" zumindest. sagt dir prospekt und Genehmigungspflicht was?
Antworten Top
#31
(14.07.2020, 21:47)MoneyToo schrieb: Also du denkst mit einer GmbH sei alle Haftung der Privatpersonen weg?

Wenn es kein Investment wäre, dann wäre dies so.

(14.07.2020, 21:47)MoneyToo schrieb: Leider nicht in diesem Sektor, wenn man es genau nimmt ist keines der hier beschriebenen Projekten erlaubt, nicht für uns "Investoren" zumindest. sagt dir prospekt und Genehmigungspflicht was?

Klar, bei einem richtigen Investment müsste man diese Pflichten einhalten.

Aber ich habe hier kritisiert, dass man nichtmal versucht dies ein wenig offiziell aussehen zu lassen. Da stehen 2 Privatpersonen, keine GmbH oder Limited.
Dann widerspricht sich der Text auch noch mit den Gesetzen.
Antworten Top
#32
(15.07.2020, 08:16)Karpador schrieb:
(14.07.2020, 21:47)MoneyToo schrieb: Also du denkst mit einer GmbH sei alle Haftung der Privatpersonen weg?

Wenn es kein Investment wäre, dann wäre dies so.

(14.07.2020, 21:47)MoneyToo schrieb: Leider nicht in diesem Sektor, wenn man es genau nimmt ist keines der hier beschriebenen Projekten erlaubt, nicht für uns "Investoren" zumindest. sagt dir prospekt und Genehmigungspflicht was?

Klar, bei einem richtigen Investment müsste man diese Pflichten einhalten.

Aber ich habe hier kritisiert, dass man nichtmal versucht dies ein wenig offiziell aussehen zu lassen. Da stehen 2 Privatpersonen, keine GmbH oder Limited.
Dann widerspricht sich der Text auch noch mit den Gesetzen.

Also ich verstehe richtig? Dir wäre es lieber wenn eine ungültige LTD oder oder GmbH gegründet worden wäre? Du würdest also lieber mit fälschliche Strukturen arbeiten? Ich sehe dass die 2 Betreiber Gesicht zeigen. Und nicht irgendeine Scheinfirma gegründet worden ist.

Du denkst also das wäre tatsächlich ein Mehrwert wenn jemand sich mit falschen Aussagen hinter einem Deckmantel versteckt?
Ja du sagst: "Wenn es kein Investment wäre, dann wäre dies so"
Du weisst aber schon dass sich dieses Forum mit ebensolchen Investments beschäftigt oder?
Der Unterschied zu Cashback und Investment verstehst hoffentlich auch du oder? Weisst du wie Cashback funktioniert? Du zahlst/kaufst etwas und kriegst dafür Kohle zurück. Das ist gang und gäbe auch bei grösseren Firmen. Investierst du da auch?

Ich denke du solltest mir vielleicht genauer erklären was du wirklich aussagen wolltest, vielleicht hilft mir das deine Kernaussage zu verstehen.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#33
(15.07.2020, 13:21)MoneyToo schrieb: Also ich verstehe richtig? Dir wäre es lieber wenn eine ungültige LTD oder oder GmbH gegründet worden wäre? Du würdest also lieber mit fälschliche Strukturen arbeiten? Ich sehe dass die 2 Betreiber Gesicht zeigen. Und nicht irgendeine Scheinfirma gegründet worden ist.

Du denkst also das wäre tatsächlich ein Mehrwert wenn jemand sich mit falschen Aussagen hinter einem Deckmantel versteckt?
Ja du sagst: "Wenn es kein Investment wäre, dann wäre dies so"
Du weisst aber schon dass sich dieses Forum mit ebensolchen Investments beschäftigt oder?
Der Unterschied zu Cashback und Investment verstehst hoffentlich auch du oder? Weisst du wie Cashback funktioniert? Du zahlst/kaufst etwas und kriegst dafür Kohle zurück. Das ist gang und gäbe auch bei grösseren Firmen. Investierst du da auch?

Ich denke du solltest mir vielleicht genauer erklären was du wirklich aussagen wolltest, vielleicht hilft mir das deine Kernaussage zu verstehen.


Mir wäre tatsächlich eine professionell wirkende GmbH lieber, ja.
Man kann das ja auch ganz seriös mit einer echten GmbH machen, die dann auch kein Deckmantel ist. Den Gesellschafter einer GmbH kann man über einen HR-Auszug ja auch rausfinden.
Die Außenwirkung ist aber wichtig, denn nur bei einer guten Außenwirkung wollen Leute auch investieren.

Hier handelt es sich definitiv um ein Investment, daher auch meine anfängliche Kritik.
Man schließt dies zwar in den zitierten Fußnoten aus, aber jeder Gutachter würde zum gleichen Ergebnis kommen: Investment

Meine Kernaussage ist: Die Seite ist amateurhaft gemacht. Das heißt nicht, dass man nicht investieren sollte, aber ein schlechtes Impressum, falsche Aussagen bezüglich Haftung. Das hat für mich halt einen mehr als bitteren Beigeschmack.
Das ganze erinnert schon mehr an einen Blog als an eine Investmentseite.
Antworten Top
#34
(15.07.2020, 14:09)Karpador schrieb:
(15.07.2020, 13:21)MoneyToo schrieb: Also ich verstehe richtig? Dir wäre es lieber wenn eine ungültige LTD oder oder GmbH gegründet worden wäre? Du würdest also lieber mit fälschliche Strukturen arbeiten? Ich sehe dass die 2 Betreiber Gesicht zeigen. Und nicht irgendeine Scheinfirma gegründet worden ist.

Du denkst also das wäre tatsächlich ein Mehrwert wenn jemand sich mit falschen Aussagen hinter einem Deckmantel versteckt?
Ja du sagst: "Wenn es kein Investment wäre, dann wäre dies so"
Du weisst aber schon dass sich dieses Forum mit ebensolchen Investments beschäftigt oder?
Der Unterschied zu Cashback und Investment verstehst hoffentlich auch du oder? Weisst du wie Cashback funktioniert? Du zahlst/kaufst etwas und kriegst dafür Kohle zurück. Das ist gang und gäbe auch bei grösseren Firmen. Investierst du da auch?

Ich denke du solltest mir vielleicht genauer erklären was du wirklich aussagen wolltest, vielleicht hilft mir das deine Kernaussage zu verstehen.


Mir wäre tatsächlich eine professionell wirkende GmbH lieber, ja.
Man kann das ja auch ganz seriös mit einer echten GmbH machen, die dann auch kein Deckmantel ist. Den Gesellschafter einer GmbH kann man über einen HR-Auszug ja auch rausfinden.
Die Außenwirkung ist aber wichtig, denn nur bei einer guten Außenwirkung wollen Leute auch investieren.

Hier handelt es sich definitiv um ein Investment, daher auch meine anfängliche Kritik.
Man schließt dies zwar in den zitierten Fußnoten aus, aber jeder Gutachter würde zum gleichen Ergebnis kommen: Investment

Meine Kernaussage ist: Die Seite ist amateurhaft gemacht. Das heißt nicht, dass man nicht investieren sollte, aber ein schlechtes Impressum, falsche Aussagen bezüglich Haftung. Das hat für mich halt einen mehr als bitteren Beigeschmack.
Das ganze erinnert schon mehr an einen Blog als an eine Investmentseite.

Das ist deine objektive Sichtweise, an der kann ich nichts ändern.
In meinen Augen ist es zig mal ehrlicher als irgend eine "GmbH" die als Investmentfirma zumeist illegal handelt.
Ich frage nochmals, kennst du die Prospekt - und Genehmigungspflicht der Bafin? Denkst du das ist mit einer GmbH einfach ausgehebelt? Denkst du weil nur eine GmbH existiert ist die Haftung anders, zumal keine Genehmigung vorhanden wäre?
Und nein, nochmals, es handelt sich hier um ein Cashback welches du für Werbung erhälst, schliesslich musst du was tun dafür, es ist also kein passives Einkommen wie bei den meisten anderen Invests hier.
Antworten Top
#35
(15.07.2020, 14:47)MoneyToo schrieb: Das ist deine objektive Sichtweise, an der kann ich nichts ändern.
In meinen Augen ist es zig mal ehrlicher als irgend eine "GmbH" die als Investmentfirma zumeist illegal handelt.
Ich frage nochmals, kennst du die Prospekt - und Genehmigungspflicht der Bafin? Denkst du das ist mit einer GmbH einfach ausgehebelt? Denkst du weil nur eine GmbH existiert ist die Haftung anders, zumal keine Genehmigung vorhanden wäre?
Und nein, nochmals, es handelt sich hier um ein Cashback welches du für Werbung erhälst, schliesslich musst du was tun dafür, es ist also kein passives Einkommen wie bei den meisten anderen Invests hier.

Da es sich hier aber nicht um eine direkte Vermögensverwaltung handeln würde, würden keine erweiterten Pflichten der Bafin greifen.
Klar, kleine Pflichten schon, aber man braucht kein Prospekt bei einem Volumen von unter 8 Millionen Euro.

Ich weiß auch, dass die Pflichten durch eine GmbH nicht ausgehebelt sind.
Mir missfallen einfach die direkten Widersprüche auf der Seite.

Auch wenn man was tun muss für sein Geld, ist dies ein Investment. Ich muss bei Fonds auch eine Auswahl treffen und sie regelmäßig tracken, bei Immobilien mich um Mieter kümmern und bei anderen Anlagen regelmäßig Informationen einholen.
Auch wenn man regelmäßig was tun muss, ist dies kein Ausschlusskriterium für ein Investment.
Einfacher wäre aber eine GmbH zu gründen und die Anteile der GmbH anteilig zu verkaufen. Diese werden, vertraglich reglementiert, dann wieder zurückgekauft.
Antworten Top
#36
(15.07.2020, 14:58)Karpador schrieb:
(15.07.2020, 14:47)MoneyToo schrieb: Das ist deine objektive Sichtweise, an der kann ich nichts ändern.
In meinen Augen ist es zig mal ehrlicher als irgend eine "GmbH" die als Investmentfirma zumeist illegal handelt.
Ich frage nochmals, kennst du die Prospekt - und Genehmigungspflicht der Bafin? Denkst du das ist mit einer GmbH einfach ausgehebelt? Denkst du weil nur eine GmbH existiert ist die Haftung anders, zumal keine Genehmigung vorhanden wäre?
Und nein, nochmals, es handelt sich hier um ein Cashback welches du für Werbung erhälst, schliesslich musst du was tun dafür, es ist also kein passives Einkommen wie bei den meisten anderen Invests hier.

Da es sich hier aber nicht um eine direkte Vermögensverwaltung handeln würde, würden keine erweiterten Pflichten der Bafin greifen.
Klar, kleine Pflichten schon, aber man braucht kein Prospekt bei einem Volumen von unter 8 Millionen Euro.

Ich weiß auch, dass die Pflichten durch eine GmbH nicht ausgehebelt sind.
Mir missfallen einfach die direkten Widersprüche auf der Seite.

Auch wenn man was tun muss für sein Geld, ist dies ein Investment. Ich muss bei Fonds auch eine Auswahl treffen und sie regelmäßig tracken, bei Immobilien mich um Mieter kümmern und bei anderen Anlagen regelmäßig Informationen einholen.
Auch wenn man regelmäßig was tun muss, ist dies kein Ausschlusskriterium für ein Investment.
Einfacher wäre aber eine GmbH zu gründen und die Anteile der GmbH anteilig zu verkaufen. Diese werden, vertraglich reglementiert, dann wieder zurückgekauft.

Entgegen deiner Annhame ist es bereits ab 100'000 Euro notwendig einen Prospekt zu erstellen. Ich weiss das es sich um deine Info um diese dreht die die Bafin ausgibt. Jedoch geht man davon aus dass du ein lizenzierter Vermögensverwalter bist, dann greift diese Regelung. Ich kenne mich da ziemlich gut aus weil ich mich auch damit beschäftige.

Eine GmbH ist nichtig und ich weiss nicht was dir ein besseres Gefühl geben würde.
Die einfachste Form die existiert ist eine Clubform. Diese wäre aber auf 70 Mitglieder und 500K Vermögen begrenzt.

Ich sehe keinen widerspruch in den Angaben auf der Seite.
Es ist klar deklariert und eigentlich sollte die Offenheit der Admins mehr vertrauen schaffen als bei anderen Projekten die ich hier erlebe.

Ich rechne es den Admins hoch an dass sie hier Gesicht zeigen, Ihre definition dieses Unternehmens ist klar und deutlich kommuniziert.

Ich will mich jetzt hier nicht auf die "Verteidiger" Seite schlagen des Projekts, aber deine "Vorwürfe" sehe ich eher als haltlos an.

Eigentlich tun die auch nicht viel zu der ganzen Sache.
Antworten Top
#37
Für mich persönlich sieht es halt nicht gut aus, da ändert die ganze Diskussion hier nix Grinsen
Aber dir viel Spaß mit dem Projekt. Wie gesagt: Kann ja trotzdem was werden.
Antworten Top
#38
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen 
#Neuer Status: Weil die Auszahlungsbelege im Auszahlungsthema dieser Vorstellung zu alt sind, wurde hier der gelbe Daumen als Themenicon gesetzt.
Hinweis: Bitte einen Auszahlungsbeleg im Auszahlungsthema posten, das am Ende der Vorstellung verlinkt ist!
Antworten Top
Werbung
Werbung
#39
[Bild: photo-2020-07-30-01-16-13.jpg]

Am Sonntag gabs wieder 2.1 % für mich
Antworten Top
#40
[Bild: photo-2020-09-07-16-20-42.jpg]

Die Rendite der letzten Woche.
Antworten Top

    Gehe zu:


Kras - KryptoRente (Rev-/AdShare) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Projektbewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Programm-Status: Zahlt aus Faucet: Freebitcoin myjob1 271 71.436 24.11.2020, 19:30
Letzter Beitrag: myjob1
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen PTC: Paidlikes maces 200 22.258 16.11.2020, 21:44
Letzter Beitrag: maces
Programm-Status: Ungeprüft GPT: Startpakt picton 19 2.135 15.11.2020, 19:17
Letzter Beitrag: picton
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen Faucet: Free ripple myjob1 171 34.158 14.11.2020, 22:16
Letzter Beitrag: myjob1
Programm-Status: Ungeprüft Cycler: TRX-Forsage: Tron basierter Cycler auf einem SmartContract Ungepflegt 55 2.503 11.11.2020, 00:37
Letzter Beitrag: AdminPeter
Programm-Status: Ungeprüft Matrix: GoFounder/Onpassive: sichere dir eine prioritäre Founder-Position in OnPassive Ungepflegt 130 6.774 09.11.2020, 21:28
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen Cycler: Fomopool (ETH, P2P, Cycler+Matrix, Autopool, 100 Affiliate-Level) Ungepflegt 29 17.706 09.11.2020, 10:35
Letzter Beitrag: DarkMelius