Werbung

Kruchtenkaisers Reise durch die "Handels-Republik" - Aktien- & ETF-Portfolio (Aktien & Fonds) - Hauptbeitrag

#32
Portfolio / Tagebuch 
Servus, Community!

da HYIP-Spielen alleine weder glücklich macht, noch das Ergrauen der Haare verhindert, habe ich mich (durchaus auch inspiriert durch die Tagebücher von DarkMelius & StefanH) Mitte November 2020 dazu entschlossen, neben bereits anderweitig bestehenden Sparplänen auch ein Depot bei TradeRepublic zu eröffnen.

Die ersten beiden Runden der monatlichen Sparpläne sind jetzt abgeschlossen, der ein oder andere Einzelkauf ist auch bereits getätigt. Und da das Jahr noch relativ frisch ist, dachte ich mir: "Vielleicht interessiert es den ein oder anderen, wie sich die Angelegenheit für den "alten Mann" hier so im Jahre 2021 (und darüber hinaus?) entwickelt".

Ich versuche, die nachfolgende Übersicht immer weitestgehend "up to date" zu halten (aus nachvollziehbaren Gründen verzichte ich auf eine Spalte "Tageskurs" Frech )

Nach und nach werde ich sicherlich auch das ein oder andere Wort zu den Beweggründen hinter den einzelnen Investment-Positionen verlieren. Dies allerdings zu einem späteren Zeitpunkt; ich bin gerade etwas "geschlaucht" vom "Tabellen-Code-Generator (Beta!)"... Frech Cool Zwinkern + Grinsen

Fragen oder Anmerkungen sind natürlich gerne gesehen!

Wer sich durch mein Tagebuch angespornt fühlt, es auch einmal bei TradeRepublic zu versuchen (sei es aus dem Beweggrund „Oh, scheint ja doch Spaß zu machen“ oder aus dem Beweggrund „Das kann ich besser“), darf sich gerne über meinen folgenden Ref-Link dort anmelden und sich selbst (und auch mir) jeweils 15,00€ Bonus nach dem ersten Trade „spendieren“: https://ref.trade.re/6jjfbgdx

Grundsätzlich: Dieser Thread stellt keine Anlageberatung dar, sondern ist einzig und allein die Darstellung meiner Depotentwicklung!


Aktueller Stand TradeRepublic-Depot per 10.03.2021:



Bezeichnung

WKN

Anteile

Invest

Durchschnittspreis

Dividende kumuliert
Coca-Cola 850663 12,4272 514,90€ 41,43€
Deutsche Telekom 555750 6,6622 100,00€ 15,01€
Gen III Oil Corp. ACDYXJ 400 166,00€ 0,415€
Gladstone Commercial Corp. 260884 17,1454 269,78€ 15,73€ 1,17€
Main Street Capital Corp. A0X8Y3 5,2096 150,00€ 28,79€ 0,26€
Manning Ventures A2PUAX 1000 351,40€ 0,3514€
McDonald's Corp. 856958 1,1591 200,00€ 172,51€
Neutrisci Intl. A12GAQ 6666 724,76€ 0,1087€
Pennantpark Floating Rate Capital A1JQAB 68,3135 670,50€ 9,81€ 2,17€
Planet Ventures A2QEY4 1000 341,00€ 0,341€
Powerhouse Energy Group A1JJGH 10000 706,00€ 0,0706€
Realty Income Corp. 899744 7,9875 392,30€ 49,11€ 0,99€
Sernova Corp. A0LBCR 3000 3.220,80€ 1,074€
Soligenix Inc. A2AS7Q 500 783,97€ 1,568€
Tsodilo Resources A0B880 600 257,80€ 0,43€

Um diesen Post nicht zu unübersichtlich werden zu lassen, verpacke ich durchgeführte Verkäufe zukünftig im folgenden Spoiler

EinblendenSpoiler:
Antworten Top
Werbung
Werbung

Kruchtenkaisers Reise durch die "Handels-Republik" - Aktien- & ETF-Portfolio (Aktien & Fonds) - Diskussion

#21
(16.02.2021, 23:03)trifu79 schrieb: Monatliche Dividende hat was ?

Cool Also, nach aktueller überschlägiger Kalkulation erhalte ich im März von meinen "Monatszahlern" (Pennantpark, Realty Income, Gladstone & Mainstreet Capital) ca. 6€ netto an Dividenden. Eines meiner Ziele ist es, durch die auf diese Titel laufenden Sparpläne sowie gelegentliche Zukäufe aus (hoffentlich auch weiterhin zu realisierenden) Gewinnen die monatlichen Dividendenzahlungen auf über 10€ netto zu bringen und damit dann eine dieser Sparplan-Positionen um monatlich 10€ zu erhöhen. Wenn alles reibungslos läuft, sollte ich spätestens Mitte des Jahres dazu in der Lage sein, mir die erste Stufe dieses "Dividenden-Treppchens" zu bauen Grinsen
Antworten Top
#22
Update "zwischen Tür und Angel" (heute wird's ein bisschen stressig bei mir, daher folgen die Details sowie das Komplett-Update des Startbeitrags übers Wochenende):

Bei Sernova habe ich jetzt meine Position auf 2.250 Anteile erhöht, also fast verdoppelt ggü. dem letzten hier geposteten Stand.

Gründe hierfür:
1. mit den derzeit um die 1,00€ "dümpelnden" Kursen konnte ich meinen Durchschnitts-EK noch einmal minimal nach unten drücken
2. Auch wenn Chartanalyse aufgrund der Unberechenbarkeit bei Pennystocks nur schwierig möglich ist, sieht der in den letzten Tagen/Wochen gezeigte Chartverlauf m.E. starke Anzeichen für eine kurz bevorstehende Reise in Richtung 2,00€-Marke oder sogar darüber
3. Punkt 2 wird noch einmal dadurch bekräftigt, dass am Mittwoch die aktuelle Finanzierungsrunde (KE/Private Placement) beendet ist/wird. Danach ist mit einigen positiven Nachrichten zu rechnen, die dem Kurs (hoffentlich) weiter Auftrieb verschaffen sollten.

Erste Limit-Order habe ich bei 4,00€ gesetzt (Kursziel auf Sicht der nächsten 5-6 Monate). Dann wird - wenn denn der Markt es zulässt und meine Erwartungen erreicht werden - das eingesetzte Kapital zumindest zu einem Großteil rausgezogen & Gewinne weiterlaufen gelassen.


Darüber hinaus habe ich in den letzten Tagen sehr intensives "Tabula Rasa" auf dem "Pokertisch" gemacht. Einige Einzelpositionen komplett aufgelöst, die kleinen Sparplan-Positionen ebenfalls komplett rausgeworfen und dadurch frei gewordenes Kapital in bestehende Langfrist-Positionen umgeschichtet. Details folgen wie o.g. in Kürze.

Als Sparpläne verbleiben nach diesem Frühjahrsputz mit jeweils 50,00€ monatlich:

Global Clean Energy
Automation & Robotics
EM Dividend
Pennantpark Floating Rate Capital
Realty Income
Gladestone Commercial
Main Street Capital
McDonald`s
Coca-Cola

(McD & Coca-Cola bis 500€ Invest erreicht sind, dann gehen die jeweils 50€ in Sparpläne auf andere Titel)

Ich wünsche Euch allen schon einmal ein schönes Wochenende Zwinkern
Antworten Top
#23
Schön! Ich hatte immer ein bisschen Sorge, wenn ich alle paar Wochen meine Pläne abgeändert habe und etwas optimieren wollte. Gut, dass ich damit aber nicht alleine da stehe sondern es anderen ähnlich geht.
Antworten Top
#24
(19.02.2021, 10:18)StefanH schrieb: Schön! Ich hatte immer ein bisschen Sorge, wenn ich alle paar Wochen meine Pläne abgeändert habe und etwas optimieren wollte. Gut, dass ich damit aber nicht alleine da stehe sondern es anderen ähnlich geht.

Kein Angst. Ich denke, das ist ganz normal. Mein bis vor ca. 6 Jahren von mir selbst aktiv geführtes Depot ("musste" aufgrund Finanzbedarfs für "Größeres" aufgelöst werden Cool Zwinkern ) habe ich in der Regel alle 3-4 Monate einer "Neubewertung" unterzogen und bei vermeintlichem Handlungsbedarf entsprechend angepasst. Jetzt, im frühen Stadium dieses Depots, war das noch eine leichte Aufgabe Zwinkern

Grundsätzlich musste ich mich auch erst einmal nach dieser langen Pause im aktuellen Markt zurechtfinden. Es hat sich doch einiges geändert - wahrscheinlich auch durch die Flut an Kleinanlegern durch/während Corona. Aber auch solche "Phänomene" wie kürzlich durch Wallstreetbets oder gezielt "orchestrierte" Pump&Dumps bringen früher nicht dagewesene "Würze" ins Spiel, die auf der einen Seite spannend, auf der anderen Seite allerdings auch aufgrund ihrer drohenden Dynamik gemeingefährlich werden können. Wenn ich mir exemplarisch für die Leitindizes den DAX anschaue, befinden wir uns laut Index auf bzw. über "Vor-Corona-Niveau". Die gesamtwirtschaftliche Lage sieht allerdings vollkommen anders aus. Es dauert nicht mehr lange & diese Blase wird mit einem mittleren bis großen Knall platzen. Wenn dann die "frischen" Kleinanleger aus Angst vor weiteren Verlusten ihr Geld auch noch aus dem Markt ziehen, könnte das noch eine weitere (kleinere) Abwärtsspirale nach sich ziehen. Aus diesem Grund auch jetzt erst einmal der "Fokus" auf die 9 zuvor genannten Sparpläne. "Pennys" werden, wenn das grundsätzliche Geschäftskonzept passt, dann nicht so stark in Mitleidenschaft gezogen wie "große" Werte (exemplarisch sei mal Tesla genannt, die sind m.E. zum aktuellen Kurs fundamental überbewertet. Zwinkern ).

An meiner kürzlich geschilderten Strategie ändert sich dennoch im Grunde genommen nicht viel bis gar nichts.

[Zwischenzeitlich habe ich auch zumindest die Zeit gefunden, den aktuellen Depotbestand im Startposting zu aktualisieren. Die VK-Werte im Spoiler aktualisiere ich zu einem späteren Zeitpunkt; das ist bei den ganzen Bewegungen noch ne kleine "Fleißaufgabe", die ich heute definitiv nicht mehr bewerkstelligen kann (zudem ziehen sich die "Bruchstück"-Verkäufe bei TR bis zu 5 Handelstage Grinsen)]
Antworten Top
#25
Update (Aktueller Depot-Bestand wurde im Startbeitrag aktualisiert, die Aktualisierung der Verkaufs-Übersicht erfolgt sobald TR meine restlichen "Bruchstücke" abgewickelt hat)

Detaillierte Erläuterungen folgen noch, ich bin momentan durch Jahresabschlussarbeiten sowie "außerbilanzielle" (also private) Verpflichtungen etwas "knapp bei Zeit" Zwinkern

Verkauf ADX: 10.000 Anteile à 0,006€; VK-Erlös (nach FK-Zuschlag) 59,00€; Verlust: -1,00€ (-1,67%)

Verkauf Daimler-Knock-Out (Stop-Loss ausgelöst): 2 Stück à 20,16€; VK-Erlös (nach FK-Zuschlag) 39,32€; Verlust: -3,96€ (-9,15%)

Verkauf Datametrex: 1.300 Anteile à 0,189€; VK-Erlös (nach FK-Zuschlag) 244,70€; Gewinn: 82,50€ (50,86%)
Datametrex bleibt auf der Watchlist, je nach Kursentwicklung steige ich dort wieder mit einer neuen Position in vorheriger Größenordnung ein.

Kauf Coca-Cola: 6 Anteile à 41,45€; Gesamtinvest 249,70€
Damit habe ich für Coca-Cola die über den Sparplan anvisierte Investitionssumme von 500€ erreicht. Sparplan ist somit (vorerst) beendet.

Neuaufnahme Sparplan: Deutsche Telekom mit 50,00€ monatlich

Kauf Planet Ventures (WKN A2QEY4): 1.000 Anteile à 0,341€; Gesamtinvest 341,00€

Kauf Soligenix Inc. (WKN A2AS7Q): 180 Anteile à 1,32€; Gesamtinvest 238,60€

Zukauf zur bestehenden Position. Damit konnte ich meinen Durchschnitts-EK von ursprünglich 2,22€ auf "vertretbare" 1,646€ drücken.
Antworten Top
#26
(17.02.2021, 09:37)kruchtenkaiser schrieb:
(16.02.2021, 23:03)trifu79 schrieb: Monatliche Dividende hat was ?

Cool Also, nach aktueller überschlägiger Kalkulation erhalte ich im März von meinen "Monatszahlern" (Pennantpark, Realty Income, Gladstone & Mainstreet Capital) ca. 6€ netto an Dividenden. Eines meiner Ziele ist es, durch die auf diese Titel laufenden Sparpläne sowie gelegentliche Zukäufe aus (hoffentlich auch weiterhin zu realisierenden) Gewinnen die monatlichen Dividendenzahlungen auf über 10€ netto zu bringen und damit dann eine dieser Sparplan-Positionen um monatlich 10€ zu erhöhen. Wenn alles reibungslos läuft, sollte ich spätestens Mitte des Jahres dazu in der Lage sein, mir die erste Stufe dieses "Dividenden-Treppchens" zu bauen Grinsen

Ist ein langer weg, aber bin da auch auf dem Weg.
Sollte halt ein guter Mix sein.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#27
Update des Startbeitrags ist erfolgt…

Ich hoffe, ihr seht es mir nach, dass ich – aus Zeitgründen – die Gewinne&Verluste aus den vergangenen „Trades“ sowie den Auflösungen meiner ursprünglichen Depotpositionen dort in der Verkaufsübersicht als „Sonstige Gewinne“ kumuliert ausgewiesen habe… Mir fehlt momentan wirklich an allen Ecken und Enden eines: Zeit Betrübt

Daher auch „im Schnelldurchgang“:

Erhaltene Dividenden:

Gladstone Commercial 0,89€
Pennantpark 1,15€
Realty Income 0,99€

Käufe:

Sernova: 750 Anteile

Auch wenn der Blick ins Depot bei meiner aktuellen starken Gewichtung auf Sernova aufgrund der aktuellen Kursentwicklung dieser Position schmerzt: Ich habe hier noch einmal „zugelangt“, meinen EK leicht verbessert und bin weiterhin guter Dinge, dass wir noch in diesem Monat Katalysatoren für eine positive Kursentwicklung sehen werden.

Soligenix: 220 Anteile

Auch hier aufgestockt, EK verbessert. Gerade heute gab es positive News in Bezug auf den Covid-Impfstoff von Soligenix. Das ist allerdings noch nicht einmal mein Grund für das Investment. Hier ist noch bedeutend mehr in der „Pipeline“ (teilweise Phase3 mit „Fast-Track“-Status im NDA-Verfahren)

Powerhouse Energy Group: 2.500 Anteile

Aus Plastikmüll Strom, Wärme und Wasserstoff gewinnen? Klingt gut, klingt nach Zukunft, da bin ich dabei Zwinkern

Sorry, wenn meine Ausführungen etwas kürzer ausgefallen sind… s.o. :/ Nächstes Mal wieder detaillierter und „liebevoller“ Grinsen

Ach ja: Sparpläne gab’s auch… Zwinkern
Antworten Top
#28
Hallo,

eine kurze andere Frage, wie ist das, angenommen ich verkaufe dieses Jahr Aktien die Kapitalertragssteuer muss dann doch erst im nächsten Jahr bezahlt werden oder sehe ich das falsch ?

(Anlage Kap und Sparerpauschbetrag natürlich berücksichtigt)

Hat da jemand Erfahrung ? Lächeln
Antworten Top
#29
(07.03.2021, 18:56)EisWuerfel schrieb: Hallo,

eine kurze andere Frage, wie ist das, angenommen ich verkaufe dieses Jahr Aktien die Kapitalertragssteuer muss dann doch erst im nächsten Jahr bezahlt werden oder sehe ich das falsch ?

(Anlage Kap und Sparerpauschbetrag natürlich berücksichtigt)

Hat da jemand Erfahrung ?

Hallo,

grundsätzlich führt dein Broker ja die Steuern ab und damit zahlst du sie in diesem Jahr.
Wenn du einen ausländischen Broker nutzt, dann musst du eine Steuererklärung machen und dementsprechend würde dann die Steuer im nächsten Jahr fällig.
Antworten Top
#30
Ich habe am Freitag nachmittag / heute morgen bei zwei Positionen aufgestockt:

Kauf PowerHouse Energy Group: 7.500 Anteile à 0,0685€; Gesamtinvest 513,75€

Wie bereits im letzten Update kurz "angerissen", finde ich die Idee, die hinter PHE steckt interessant und auf lange Sicht auch vielversprechend. Auch wenn es wohl noch bis Ende 2021 dauern wird, bis die erste Anlage in GB steht (ca. 70 Stück sollen mittel- bis langfristig in GB entstehen, weitere Aufträge bzw. Anfragen aus anderen Ländern/Regionen liegen wohl auch bereits vor), war der aktuelle EK einfach zu verlockend, um nicht auf 10.000 Stück aufzustocken. Mal sehen, wo hier die Reise hingeht. Würde mich nicht nur als Investor freuen, wenn dieses Konzept Erfolg hat... Zwinkern

Kauf Neutrisci: 1.666 Anteile à 0,102€; Gesamtinvest 169,32€

Rechtzeitig bevor die Nachricht kam, dass Neutrisci die für den Export nach Japan erforderliche Zollhandelsnummer erhalten hat, konnte ich hier auf die "psychologisch wichtige" Schnapszahl aufstocken. Damit kann dann kurzfristig der Verkauf in Japan starten & hoffentlich mit ersten positiven Absatz- und Umsatzzahlen der Aktienkurs "anziehen"... Grinsen

Im Rahmen meines erweiterten Frühjahrsputzes habe ich unter anderem auch meine ETFs aus dem Portfolio geworfen. Das hatte in zwei Fällen (Global Clean Energy & Automation & Robotics) die Begründung, dass mir bei genauerer Betrachtung die Portfolio-Beimischung innerhalb dieser ETFs nicht in dem Maße zugesagt hat, wie ich es mir gewünscht hätte. Der EM Dividend ist dann im gleichen Zuge rausgefallen. Prioritäres Augenmerk bei meinen monatlichen Sparraten ist jetzt im ersten Schritt, die Positionen der monatlichen Dividendenzahler möglichst auf jeweils 1.000€ Gesamtinvestition aufzustocken. Wenn der erste Monatszahler (Pennantpark) dieses Ziel erreicht hat, wird die frei gewordene Sparrate auf den nächsten Monatszahler umgeschichtet usw.

300€ wandern also ab jetzt in diese Positionen. Sobald alle 4 die 1.000€ erreicht haben, werde ich schauen, was mit dem freien Sparplan-Kapital passiert... Weitere 200€ verteilen sich auf 2 "ausgewählte" Werte, von denen ich mir langfristige Kurssteigerungen sowie "ordentliche" Dividendenerträge erhoffe. Wenn hier 500,00€ "voll" sind, wird eine neue Position eröffnet. Aktuell: McDonald's & Deutsche Telekom. Zur Auswahl für die Zeit danach stehen aktuell: Sanofi-Aventis, Unilever & Kimberly-Clark...

Daher sind meine 500€ monatlich im Sparplan jetzt wie folgt aufgeteilt:

Pennantpark Floating Rate Capital 150,00€
Realty Income Corp. 50,00€
Gladstone Commercial Corp. 50,00€
Main Street Capital Corp. 50,00€
McDonald's 100,00€
Deutsche Telekom 100,00€

Mal schauen, wie lange ich diesen Plan jetzt durchziehe bzw. wie lange es dauert, bis ich wieder nen "Rappel in den Kopp" bekomme... Schock 1 Frech

Hauptbeitrag ist entsprechend aktualisiert Zwinkern
Antworten Top
#31
Ich habe soeben den Startbeitrag aktualisiert:

Ich habe jetzt zwischendurch mal zwei Derivate-Runden "durchgespielt"... und jetzt kommt ein Satzbaustein mit ins Spiel, der zwangsläufig irgendwann kommen musste, nämlich "nach Steuern"..

Continental Long-KO-Zertifikat: Verlust 32,00€
Dt.Telekom Long-KO-Zertifikat: Gewinn: 139,06€ (nach Steuern)

Mit den bisher in diesem Jahr erfolgten Verkäufen und Dividenden habe ich damit jetzt meinen Freistellungsauftrag in Höhe von 801€ ausgeschöpft. Aber: es gibt Schlimmeres... Frech Freudentanz 1

Jetzt halte ich mal weiter Ausschau nach vielversprechenden KOs, damit das Finanzamt sich freuen kann Zwinkern
Antworten Top

    Gehe zu:


Kruchtenkaisers Reise durch die "Handels-Republik" - Aktien- & ETF-Portfolio (Aktien & Fonds) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Portfolio / Tagebuch Programme: Konstis Portfolio/Tagebuch eines Hyipspielers Konsti 425 69.564 22.06.2021, 12:14
Letzter Beitrag: Konsti
Portfolio / Tagebuch Programme: MrBaywatch1984 alias Nuggiator's Portfolio Nuggiator 844 210.957 21.06.2021, 20:38
Letzter Beitrag: Nuggiator
Portfolio / Tagebuch Programme: HooDies - Portfolio Wallet HooDies 655 158.312 21.06.2021, 09:19
Letzter Beitrag: HooDies
Portfolio / Tagebuch Forex: Tradingtagebuch cent Account Start 7.5.18 picton 172 25.183 20.06.2021, 17:16
Letzter Beitrag: picton
Portfolio / Tagebuch Aktien & Fonds: Darks Aktien DarkMelius 53 9.770 27.05.2021, 07:44
Letzter Beitrag: DarkMelius
Portfolio / Tagebuch Aktien & Fonds: Aktienportfolio - Neustart Mai 2020 - Ende Offen StefanH 119 16.674 23.04.2021, 10:54
Letzter Beitrag: DarkMelius
Portfolio / Tagebuch Forex: TLT Scalping EA gerle 27 3.506 02.04.2021, 13:29
Letzter Beitrag: trifu79