Werbung

Mirror Trading International (MTI): Forex-Trading, 2-2,6% wöchentlich auf BTC, Binärbonus (Lifetime) - Hauptbeitrag

Programm-Status: Zahlt nicht! 
Ich stelle euch hier die Firma Mirror Trading International vor


Start: Oktober 2019


Was ist Mirror Trading International?

Mirror Trading International (kurz: MTI) ist eine Firma, die nach eigenen Angaben
ein Forex & Krypto-Autotradingsystem betreibt. Sie bietet Investoren einen Pool,
in den sie Bitcoin einzahlen können, um täglich an den Erträgen aus dem Trading
beteiligt zu sein.

CEO: Johann Steynberg

Firmensitz:
341 Beyers Naudé Dr, Northcliff, Randburg, Johannesburg Gauteng 2115, South Africa  
Registered Name: Mirror Trading International (PTY) LTD

Registration Number: 2019/205570/07  

.pdf   Handelsregisterauszug - Mirror Trading International.pdf (Größe: 164,69 KB / Downloads: 587)  



Wie kann ich bei MTI Geld verdienen?

1. Investment

Mindestanlage:
100$ BTC-Gegenwert
Nachlegen in beliebiger Höhe möglich

Laufzeit:
keine
Auszahlungen der Einlage und der Gewinne jederzeit Gebührenfrei möglich

Pakete:
keine
Jede Einlagehöhe bekommt den gleichen prozentualen Gewinnanteil - 2-2,6% wöchentlich, Durchschnitt von Nov 2019-März 2020


Die Bruttoergebnisse des Tradings werden dabei wie folgt verteilt:
40% an den Investor
20% in den Binärplan
5% in die Leaderpools
25% an die Trader
10% an die Firma MTI

Diese Darstellung zeigt beispielhaft die genaue Verteilung für den 2.4.2020:



Beispiel:
Bei einer Einlage von 0,1 BTC würde der Investor am 2.4.2020 einen Gewinn von 0,0008337 BTC auf sein internes Wallet gebucht bekommen.

Getraded wird von Montag bis Freitag. Die jew. Tagesgewinne werden am Folgetag
ins interne Wallet gebucht und sind sofort auszahlbar.
Alle durchgeführten Trades sind über das Investorenkonto als Statement abrufbar. 



2. Affiliate/Binär/Leadership-Provisionen

a) Affiliate-Provision
Die Weiterempfehlung stellt die zweite Einkommensmöglichkeit bei MTI dar.
Hier gibt es zum einen eine Affiliateprovision von 10% auf die Einzahlung aller
direkt geworbenen Partner. 


b) Binär-Provision
Als Bestandsprovision gibt es einen Binärbonus, der sich nach folgender Formel berechnet:

[Summe der Invests im eigenen schwachen Bein / Summe aller schwachen Beine aller für die Binärprovision qualifizierten Partner] x [20% des Wochen-Trading-Ergebnisses]

Beispiel:

Ich habe 3 BTC Volumen im schwachen Bein. Das Gesamtvolumen der schwachen Beine
beträgt 3000 BTC und es gab ein Gesamt-Wochenergebnis von 50 BTC. Dann sieht die
Formel wie folgt aus:

[3 / 3000] x [0,2 x 50]=0,01 BTC Binärprovision

Voraussetzung für den Erhalt der Binärprovision ist ein Eigeninvest von mind. 200$ BTC-Gegenwert, sowie links und rechts je ein direkter Partner.


c) Leadership-Provision
Zudem gibt es zwei Leaderpools, von denen man beliebig viele Pool-Shares erhalten kann,
die jew. 8 Wochen gültig sind. Hilfe für seine Partner beim Teamaufbau ist eigentlich
selbstverständlich, hier wird es zusätzlich incentiviert.

Einen Share aus Pool 1 erhält man sobald ein direkter Partner, der mind. 200$ im Trading hat,
durch Sponsern von zwei Partnern (einer links, einer rechts, jeder mind. 200$ im Trading)
für den Binärbonus qualifiziert wurde.

Einen Share aus Pool 2 erhält man, sobald sich einer deiner direkten Partner für den Pool 1
qualifiziert.



5% des Wochenergebnisses gehen zu je der Hälfte in die beiden Pools und werden dann auf die
aktiven Shares verteilt.


Buchung und Auszahlung der Provisionen:
Sowohl die Binär-, als auch die Affiliate-Provisionen sind 7 Tage blockiert und werden dann
zum Auszahlen oder Reinvestieren freigegeben.
Affiliate-Provisionen werden einmal wöchentlich Freitags und Binär-Provisionen Samstags gebucht.




Ein-/Auszahlungen



Ein- und Auszahlungen werden vom Admin manuell Montags bis Freitags gebucht.
Am Wochenende können zwar Einzahlungen und Auszahlungen getätigt werden,
gebucht werden sie am folgenden Montag.
Die maximale Auszahlungsdauer beträgt 48 Stunden.

Kosten fallen sowohl für Ein- als auch Auszahlung mit Ausnahme der
Bitcoin-Transaktionsgebühren keine an.
Es gibt keine Mindestauszahlungssumme, da jedoch die Kosten für die
Auszahlungen von MTI übernommen werden, ist eine Auszahlung ab 50$
wünschenswert.

Die allererste Einzahlung muss innerhalb von 7 Tagen nach Registrierung
erfolgen. Andernfalls wird der Account automatisch wieder gelöscht.



Videopräsentation






Leadercall mit CEO Johann Steynberg 14.4.2020






Persönliche Einschätzung

EinblendenPersönliche Einschätzung:



HIER ANMELDEN
 
TEAM-Aktion: Alle x-Invest-Partner, die sich über diesen Link anmelden
und aufgrund einer eigenen Einlage von mind. 200$ die Voraussetzung
für den Binärbonus haben, kommen auf Anfrage per PN in unseren Link-Rotator,
über den jedem Teammitglied automatisch neue Partner zugeordnet werden.


[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!
Antworten Top

Mirror Trading International (MTI): Forex-Trading, 2-2,6% wöchentlich auf BTC, Binärbonus (Lifetime) - Diskussion

(23.11.2020, 20:48)j3nsss schrieb:
(20.11.2020, 16:02)flowfish schrieb: Die Auszahlungen brauchen auch in dieser Woche länger, als sonst. Meine letzte ist heute eingetroffen und wurde vor 3 Tagen beantragt.
Laut Info von MTI soll der Rückstau bis Ende der Woche abgearbeitet sein und dann wieder innerhalb der 48 Stunden ausgezahlt werden.

Wie sieht es hier aus?

Ich habe heute wieder eine Auszahlung beantragt. Werde berichten, wie lange es gedauert hat, wenn sie da ist. Laut MTI soll es diese Woche wieder normal laufen.
Antworten Top
In Kürze wird es einen Newsletter geben, in dem die Lösungsschritte für die aktuellen Herausforderungen, die durch den Hack vor einigen Wochen entstanden sind, zu lösen. Vorab wurden bereits dies folgenden Informationen rausgegeben, in denen beschrieben ist, wo genau das Problem liegt und wie die Lösung aussieht.






Antworten Top
Heute um 18:07 ist meine am Montag um 12:29 beantragte Auszahlung eingetroffen.
Die 48 Stunden halten sie noch nicht ein, aber es wird wieder schneller.

Die Renditen der letzten beiden Tage lagen bei

Montag: 0,2559%
Dienstag: 0,2596%
Antworten Top
Newsletter von CEO Johann Steynberg

Zum Ende des November hat sich Johann Steynberg in einem ausführlichen Newsletter zu den Ereignissen der letzten Wochen geäußert und Stellung bezogen. Der original Newsletter ist hier downloadbar:


.pdf   2_5343891347264768077 (1).pdf (Größe: 475,53 KB / Downloads: 6)

Eine automatisierte Übersetzung findest du hier:

EinblendenSpoiler:


Die letzte Wochen wurde mit einem Gesamt-Netto-Ergebnis von 1,3636% abgeschlossen.

Gestern wurden zum Wochenstart 0,3464% netto dem Tradingaccount gutgeschrieben.


Allen Partnern und Kunden weiterhin viel Erfolg!
Antworten Top
(26.11.2020, 00:08)flowfish schrieb: Die 48 Stunden halten sie noch nicht ein, aber es wird wieder schneller.

Wie rechtfertigen sich denn die Verzögerungen? Das Ganze fing schon vor ein paar Wochen an. Zwischendrin hakt es hier immer wieder mal. Richtig rund läuft es hier nicht. Auf welche Phase eines Programms das hindeutet, konnten wir schon oft beobachten...

Was meint die restliche Community hierzu? Soll ich ein Voting starten? Bei Stellar Fund haben wir so auch entschieden - und zwar rechtzeitig.

Liebe Grüße, Peter
Antworten Top
Kurze offizielle Info zum aktuellen Maintenance:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Dear Members!

We have moved our entire MTI Family to a new server.
The upload is complete and we are now checking final details.

Thank you so much for your continued patience.

Regards
MTI Technical Team


Gibt es hier jemanden, der aktuell noch auf Auszahlungen wartet?
Wenn ja, kann ich den Usernamen bis 10 Uhr an meine Upline weitergeben, die dann einen Call mit der Firma hat und die noch offenen Auszahlungen weitergibt.
Antworten Top
Werbung
Werbung
JETZT

Wer spontan Zeit hat kann in den Q&A-Call mit Johann Steynberg kommen.

https://zoom.us/j/96544248413
Antworten Top
(07.12.2020, 10:20)flowfish schrieb: Wenn ja, kann ich den Usernamen bis 10 Uhr an meine Upline weitergeben, die dann einen Call mit der Firma hat und die noch offenen Auszahlungen weitergibt.

Was ich nicht so ganz verstehe ist halt, wieso muss man da extra mit seinem Upliner Kontakt aufnehmen? Sieht MTI nicht alles in ihrem System ein? Warum muss der Upliner dort erst anrufen, damit der Downliner seine Auszahlung kriegt? Ein paar fallen so immer durch. Warum kann die "Firma" die Auszahlungen nicht einfach sauber abarbeiten? Wieso müssen immer erst Bedingungen gesetzt werden (rufe an, fülle das aus, klicke dort, cancle die Auszahlungen & fordere sie erneut an - was auch immer)? Wieso nicht einfach eigenständig auszahlen, so wie immer? Wo ist das Problem?

Ich weiß, ich weiß, das ist ja nur für den Fall FALLS eine Auszahlung aussteht. Wenn jedoch alles sauber ablaufen würde, wäre das erst gar nicht nötig. Hier gibt es dauernd Verzögerungen bei den Auszahlungen. Das fing schon vor ein paar Wochen an. Das sollte nicht untergehen. Man kann so weitermachen wie bisher, weil man denkt MTI macht weiter wie bisher. Sicher kann man sich da nicht sein und es schadet nicht daran zu erinnern. Mit jeder weiteren Veränderung bei einem Programm wird das wichtiger.

Ich werfe dir nichts vor, du machst gut mit. Trotzdem sollte man nicht davon ausgehen, dass das nur Kleinigkeiten sind. Quasi alltägliche Fehler und Probleme die jedes "Unternehmen" hätte und die MTI sogar noch sehr gut regelt. Mir macht es den Eindruck, dass du es so betrachtest. Hier muss das rote Schild aktuell nicht gesetzt werden, doch wenn du es anders sehen würdest, hättest du vielleicht mal selber drüber nachgedacht.

Meiner Meinung nach existieren hier definitiv Frühwarnsignale. So fängt es immer an und hiermit habe ich es ausgesprochen. Mein Job ist erledigt. [Bild: bandit.gif]

Liebe Grüße, Peter
Antworten Top
(08.12.2020, 17:53)AdminPeter schrieb:
(07.12.2020, 10:20)flowfish schrieb: Wenn ja, kann ich den Usernamen bis 10 Uhr an meine Upline weitergeben, die dann einen Call mit der Firma hat und die noch offenen Auszahlungen weitergibt.

Was ich nicht so ganz verstehe ist halt, wieso muss man da extra mit seinem Upliner Kontakt aufnehmen? Sieht MTI nicht alles in ihrem System ein? Warum muss der Upliner dort erst anrufen, damit der Downliner seine Auszahlung kriegt? Ein paar fallen so immer durch. Warum kann die "Firma" die Auszahlungen nicht einfach sauber abarbeiten? Wieso müssen immer erst Bedingungen gesetzt werden (rufe an, fülle das aus, klicke dort, cancle die Auszahlungen & fordere sie erneut an - was auch immer)? Wieso nicht einfach eigenständig auszahlen, so wie immer? Wo ist das Problem?

Ich weiß, ich weiß, das ist ja nur für den Fall FALLS eine Auszahlung aussteht. Wenn jedoch alles sauber ablaufen würde, wäre das erst gar nicht nötig. Hier gibt es dauernd Verzögerungen bei den Auszahlungen. Das fing schon vor ein paar Wochen an. Das sollte nicht untergehen. Man kann so weitermachen wie bisher, weil man denkt MTI macht weiter wie bisher. Sicher kann man sich da nicht sein und es schadet nicht daran zu erinnern. Mit jeder weiteren Veränderung bei einem Programm wird das wichtiger.

Ich werfe dir nichts vor, du machst gut mit. Trotzdem sollte man nicht davon ausgehen, dass das nur Kleinigkeiten sind. Quasi alltägliche Fehler und Probleme die jedes "Unternehmen" hätte und die MTI sogar noch sehr gut regelt. Mir macht es den Eindruck, dass du es so betrachtest. Hier muss das rote Schild aktuell nicht gesetzt werden, doch wenn du es anders sehen würdest, hättest du vielleicht mal selber drüber nachgedacht.

Meiner Meinung nach existieren hier definitiv Frühwarnsignale. So fängt es immer an und hiermit habe ich es ausgesprochen. Mein Job ist erledigt. [Bild: bandit.gif]

Liebe Grüße, Peter

Um deine Frage zu beantworten, wo das Problem ist, habe ich die Info bekommen, dass der Auszahlungsreport zur Zeit nicht richtig funktioniert. Dadurch gehen Auszahlungsanfragen unter, die manuell gefunden werden müssen. Durch den Escaltate-Button können die User selbst ihr Auszahlungsanfrage, "hochholen", sodass sie bearbeitet wird.
Sie arbeite daran, den Report zu fixen und dann gibt es auch den Button nicht mehr, weil dann wieder alles in der 48-Stunden-Frist läuft.

Soweit die offizielle Info. Wir müssen jetzt entscheiden, was wir damit machen. Ich bin selber auch etwas vorsichtiger mit MTI, zwar weiterhin investiert, aber nicht mehr in der Höhe wie noch im letzten Monat.

Nachdem ich jetzt nochmal in mich gegangen bin, finde ich es besser vorsichtig zu sein, als mögliche Signale nicht erkannt zu haben. Daher habe ich das Rote Schild mal gesetzt. Wenn alles wieder fristgerecht läuft, kommt der grüne Daumen wieder.
Antworten Top
Meine Auszahlung von Montag nacht ist heute um 19 Uhr eingetroffen. Die 48 Stunden wurden nicht eingehalten. Ich lasse das rote Schild daher noch drinnen.
Antworten Top
Hier ein Video vom Management mit einem Update zu den aktuellen Baustellen

Deposits
Withdrawals
Serverumzug



Antworten Top
Update vom Management:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Liebe Mitglieder

Wir sind immer noch damit beschäftigt, einige Probleme mit dem System zu beheben.

Während wir sicherstellen, dass alle Funktionen wieder aufgenommen werden, sind wir auch damit beschäftigt, alle ausstehenden Auszahlungen abzuschließen.

Derzeit werden alle Auszahlung manuell überprüft, um sicherzustellen, dass jede davon berücksichtigt wird.

Wir verstehen voll und ganz, dass dies frustrierend und besorgniserregend ist, möchten aber allen Mitgliedern versichern, dass Corporate nicht nur alle Probleme kennt, sondern rund um die Uhr daran arbeitet, diese Probleme zu beheben.

Sie haben unsere Zusicherung, dass Sie über den Fortschritt auf dem Laufenden gehalten werden. Ihre fortgesetzte Geduld und Ihr Verständnis werden geschätzt.

Mit freundlichen Grüßen
MTI Management Team

Antworten Top
Werbung
Werbung
Hallo. Gibt es hier irgendwelche Neuigkeiten. Warte seit einer Woche auf meine Auszahlung Grübeln
Oder ist hier Feierabend?

Lg
Antworten Top
Hallo Marcel,
ich würde sagen hier ist leider Schluss. Die FSCA hat am 17.12.2020 eine Pressemitteilung herausgegeben. Der Inhalt hatte in etwa die Tragweite von Wirecard Mitteilungen. Soweit bekannt hält sich der CEO auch nicht mehr in Südafrika auf.
Antworten Top
Mein Gefühl ist auch, dass MTI Geschichte ist.
Heute hat es ein sehr umfassendes Dokument vom MTI-Management gegeben, dass ich hier anhänge. Danach scheint die Firma im Chaos zu versinken, nachdem Johann das Land verlassen hat.


.pdf   MTI Statement Final Confirmed.pdf (Größe: 495,36 KB / Downloads: 7)

Hier eine ungeprüfte Übersetzung:

EinblendenSpoiler:

Ich denke, wir können MTI zu den geschlossenen Programmen verschieben.
Antworten Top
(08.12.2020, 17:53)AdminPeter schrieb:
(07.12.2020, 10:20)flowfish schrieb: Wenn ja, kann ich den Usernamen bis 10 Uhr an meine Upline weitergeben, die dann einen Call mit der Firma hat und die noch offenen Auszahlungen weitergibt.

Was ich nicht so ganz verstehe ist halt, wieso muss man da extra mit seinem Upliner Kontakt aufnehmen? Sieht MTI nicht alles in ihrem System ein? Warum muss der Upliner dort erst anrufen, damit der Downliner seine Auszahlung kriegt? Ein paar fallen so immer durch. ...

Was ist eigentlich, wenn Dein Upliner selbst ne Upline hat. Ruft der dann bei dem für Dich und für sich an? Grinsen
Und wenn Die Upline Deiner Upline auch noch eine Ober-Upline hat, ruft der Oberupliner dann für sich, für seine Downline, für Deine Upline und für Dich an? "Hallihallo MTI, ich hätt dann hier ne Liste zum abarbeiten... " )
Und die ohne Upline rufen direkt bei MT an...ach nee, das wollen die ja nicht...da geht ja keiner mehr ans Telefon. Grinsen

Wenn nach längerer Laufzeit und sinkendem Inflow beim "unbedingt notwendigen" Server-Umzug die Datenbanken plötzlich hops gehen... das ist immer so schon fast zu erwarten.

Ich denke, die Macher von MIRROR Trading stehen vor dem Spiegel und grinsen sich eins...

Grüße MAMA
Antworten Top
#Neuer Status: Wegen selektiven, limitierten oder ausbleibenden Auszahlungen und/oder Berichten eines "Scams" (Schließung), ist hier der neue Status "Zahlt nicht"!
Hinweis: Bitte hier gar nicht mehr investieren, da der Status eindeutig "Zahlt nicht" ist!
Antworten Top
Wie oben schon geschrieben, würde ich MTI zu den geschlossenen Programmen schieben. Ich rechne nicht mehr damit, dass noch etwas kommt.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#Moderation: Programm-Thema zu "geschlossene Programme" verschoben!
ACHTUNG:
Dieses Thema wurde zu geschlossene Programme verschoben:
Daher raten wir von einer Investition ab - selbst wenn möglich!
GRUND: Es zahlt gar nicht mehr oder nur noch sehr vereinzelt
und kann jederzeit offline sein, sofern noch nicht geschehen.
Selbst wenn nicht, hat das Programm die Aktivität eingestellt.
Antworten Top

    Gehe zu:


Mirror Trading International (MTI): Forex-Trading, 2-2,6% wöchentlich auf BTC, Binärbonus (Lifetime) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Programm-Status: Zahlt nicht! Principal-Back: Aspiring International Investments s.r.o./GmbH : 8% monatlich, Einlage zurück Lntertainer 63 24.206 Vor 11 Stunden
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! After-Plan: IQuandex Nuggiator 62 3.266 13.01.2021, 14:42
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! Principal-Back: Trexai- ab 3% tägl. für 20 Tage-Piggy Bank Konsti 5 1.189 11.01.2021, 21:03
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! Mining: Vixes - 1% bis 3% täglich - lebenslang HooDies 60 7.042 11.01.2021, 11:59
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! Sleeper: Aura-Capital- 105% nach 3 Tagen Konsti 38 2.361 11.01.2021, 11:57
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen Principal-Back: Bitero - 2% täglich - 1% an Wochenenden Ungepflegt 28 3.029 11.01.2021, 01:46
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Ungeprüft Hybrid: Arbitly Ungepflegt 10 1.168 09.01.2021, 22:23
Letzter Beitrag: HooDies