Werbung

Payeer (Vorstellung) - Hauptbeitrag

Programm-Status: Zahlt aus 
Hallo zusammen,

heute möchte ich euch die eCurrencie Payeer vorstellen.

Payeer existiert schon seit 2010
und gehört zu den am meisten genutzten eCurrencies im Online-Investment Markt.
Jedoch wird Payeer seine Position schon seit einiger Zeit streitig gemacht,
durch den aufstrebenden Anbieter AdvCash.

Hier eine Auflistung was uns Payeer alles bietet:

1. Gebühren
Beim Versand von internen Überweisungen wird vom versendeten Betrag eine Gebühr über 0.95% abgezogen.

Die Währungswechselgebühr liegt bei ca. 3.5%

2. Identifikation
Zur Kontoeröffnung wird keine Identifikation benötigt.
Unidentifizierte Konten sind ohne Einschränkungen nutzbar,

Zur Identifizierung muss nur das Bild eines Ausweisdoukuments
und ein Adressnachweis hochgeladen werden.

3. Einzahlung & Auszahlung
Payeer bietet interne Wallets in den Währungen EUR, USD, RUB und BTC

Folgende Möglichkeiten stehen zur Ein und Auszahlung zur Verfügung
Bitcoin
AdvCash
Qiwi
Visa Kreditkarten

Zusätzlich sind Auszahlungen auch zu
Yandex.Money, Mastercard Karten und der Payeer Mastercard möglich.

4. Payeer Mastercard
Die Payeer Mastercard wird von Wavecrest ausgestellt
(wie auch die AdvCash Karte)
und es sind sowohl virtuelle als auch Plastik Karten verfügbar.

Jede virtuelle Karte kostet nur 0.5$
Plastikkarten kosten 9.95$ per Standard Versand
bzw. 44.95$ per DHL Express Versand.
(Die Preise sind in $ je für die USD und EUR Karten)

Jede Aufladung der Karte kostet 3.63%.
Die weiteren Gebühren findest du im Dokument im Anhang.

5. Affliate System
Zwischen 10% und 40% der zu zahlenden Gebühren werden auf 5 Ebenen verteilt
Verteilung als neues Partner:
1. Ebene: 5%
2. Ebene: 4%
3. Ebene: 3%
4. Ebene: 2%
5. Ebene: 1%

Sobald man mind. 100$ verdient hat,
ändert sich die Vergütung auf 11%,
wie dabei die Verteilung aussieht,
ist mir jedoch nicht bekannt.

6. Account Sicherheit
Jede SMS kostet 0.05$

Payeer bietet per Email, SMS und Telegram
2FA und sein Passwort zurücksetzen zu können
und es ist möglich sich jedes mal eine SMS/Email senden lassen zu können,
sobald eine interne Transaktion getätigt wurde.
(Bzw. festlgebar ab einer bestimmten Summe
Zudem ist es möglich einen Master Key zu aktivieren.


mfg
Homer


Angehängte Dateien
.pdf   payeer_mastercard_en.pdf (Größe: 548,31 KB / Downloads: 347)
Antworten Top

Payeer (Vorstellung) - Diskussion

(11.11.2020, 01:26)Konsti schrieb: Wenn man Chats auf Monitore oder auf Telegram vor ein paar Tagen verfolgte, wurde darüber viel diskutiert.

Danke, das ist gut zu wissen. Ich finde es einfach interessant zu wissen woher jemand etwas nimmt. HooDies hat in der Shoutbox folgendes geschrieben: "Die Info zu Payeer kommt über eine Gruppe Networker die eine vermeintliche Antwort von Payeer erhalten haben sollen." Daher scheint es bislang nicht viel weiter als ein unbestätigtes Gerücht zu sein. Mal sehen ob sich das noch bestätigt. Danke für deine Rückmeldung!
Antworten Top
(10.11.2020, 17:25)AdminPeter schrieb:
(09.11.2020, 02:48)Konsti schrieb: Eine ähnliche Situation gab es ja schon einmal mit AdvCash.

Und mit Paypal, Payza, SolidTrustPay etc. - Die Liste ist lang...

Viele Zahlungsmittel bauen sich durch den Online-Investment-Markt auf und wenn sie auf die nächste Ebene wollen werden sie plötzlich "seriös" und stoßen die HYIPs ab.

Paypal versteh ich noch, dass die sich verabschiedeten - die haben je durch die Coop mit ebay und vielen Online-Shops genug Einnahmequellen und sind aus dem grauen Markt verschwunden, weil sie wachsen wollten.
Payza/alertpay haben zumindest die User-Konten ausgezahlt. Die Mitarbeiter wechselten zu EgoPay - und dann...
bei EgoPay das selbe, die sind auch abgeflogen und haben die Chance genutzt, als die User nach dem Schluss von LR dorthin als Alternative wechselten. Egopay hat richtig abgesahnt.

STP wurde derart seriös, dass sie glatt pleite gingen und damit sie nicht den Kitt aus den Fenstern fressen mussten, haben sie die User-Kohle gleich mitgenommen...

ADVcash gehört auch dazu, nach dem Abgang aus dem grauen Markt konnten die nur noch überleben durch die gebotene Möglichkeit, $ in BTC zu tauschen. Auszahlungen waren allerdings zwischenzeitlich ein Graus. Inzwischen geht das zumindest wieder, allerdings ist dort viel Vertrauen verspielt worden.

Tja nun fängt bei Payeer die selbe "seriös"-Schiene an. Auch wenn User-Konten zunächst nicht betroffen sein sollen, sondern nur Admins-Konten. Ich werde trotzdem dort einen Großteil meines Geldes abziehen und nur Rest zum tauschen drauf lassen. Denn niemand weiss ob es ihnen (wie bei Paypal) plötzlich einfällt, dass nicht nur Admins-Konten (API), sondern auch User, die aus dem HYIP-Markt Auszahlungen bekommen, einen Makel ihrer neuen Seriösität bedeuten könnten... und dann ist das eigene Konto plötzlich auch zu.
Payeer wird, ähnlich wie zuvor ADV und EgoPay größtenteils durch die Gebühren der Transaktionen finanziert, wenn die dann massiv wegbrechen, sitzen die an den selben Fenstern wie STP und streiten sich um den Kitt. Und da ist dann die Komponente "unseriöses User-HYIP-NutzerKonto" bestimmt willkommen und die Kontostände eine ...ähm..gute Stütze.

Nur mal nachgedacht: Müssten die nicht die AGB ändern und z.B Transaktionen aus undefinierter Quelle oder mit unseriösen Konten (oder wie auch immer man das nun nennt) dann untersagen - oder so ähnlich. Hab noch nicht in die AGB geguckt - aber theoretisch müssten die doch die User zustimmen lassen bei Änderung von XY.

Grüße MAMA
Antworten Top
Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
10.1. It is not permitted to use PAYEER Services for any illegal purposes, including, but not limited to fraud and money laundering, funding of terrorist organizations.
10.2.10. Unlawful gambling activities;
10.2.13. Any other products prohibited by law.


Die sind doch nicht dumm, jeder Service kann sich das so auslegen das die einem die Konten sperren. Payeer weiß genau woher das Geld kommt, wie auch ADV Cash damals, LR und wie auch PM das weiß, das 70% für Ponzis genutzt werden. Da müssen die nichts in den AGB ändern.

Wir werden sehen ob die das durchziehen, vielleicht haben die auch nur bei einzelnen Probleme bereitet.
Antworten Top
(10.11.2020, 19:28)AdminPeter schrieb:
(09.11.2020, 02:48)Konsti schrieb: Es scheint so, als ob Payeer jetzt keine Hyip-Programme mehr akzeptiert.

Wo ist eigentlich die Quelle dafür? Könntest du bitte mal die Quelle dazu angeben (so wie es sich im Übrigen eigentlich für jede Information gehört).

Auf der Payeer-Seite ist dazu nichts zu finden.

ich weiß definitiv von bit-robot und vaysor, dass sie "stopping partnership with the Payeer payment system" bzw. "ending our collaboration with Payeer", und das ziemlich zeitgleich . . .
Antworten Top
Der Payeer Support konnte nicht bestätigen das Payeer gegen Investment Programme vorgeht. Es gibt auch keine öffentliche Pressemitteilung.
Einige Admins teilten mit das sie Payeer wegen anderen Gründen deaktiviert haben, andere nicht-admins meinten Payeer blockt möglicherweise Guthaben.
Fazit: Niemand weiß was los ist.
Antworten Top
highwolf und bitstil haben Payeer auch grade rausgenommen.
User die mit Payeer ein Deposit laufen haben, können problemlos in PM auszahlen.

Wenn immer mehr Admins vorsichtshalber PAYEER deaktiven, denke ich schon dass das nicht aus der Luft gegriffen ist.

Übrigens hat PAYEER einen Passus in den AML/KYC-Richtlinien betreffend Ponzy-systemen

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
8. Monitoring Clients for Suspicious Activity

We will monitor account activity for unusual size, volume, pattern or type of transactions, taking into account risk factors and red flags that are appropriate to our business. Monitoring will be conducted through the following methods: CO will be responsible for this monitoring, will review any activity that our monitoring system detects, will determine whether any additional steps are required, will document when and how this monitoring is carried out, and will report suspicious activities to the appropriate authorities.
We will conduct the following reviews of activity that our monitoring system detects: Complete Account Review. We will document our monitoring and reviews as follows: according to AML Compliance. The AML Compliance Person or his or her designee will conduct an appropriate investigation and review relevant information from internal or third- party sources before a STR is filed.
.......
b. Red Flags
Red flags that signal possible money laundering or terrorist financing include, but are not limited to:

Customers – Insufficient or Suspicious Information
• Provides unusual or suspicious identification documents that cannot be readily verified.
• Reluctant to provide complete information about nature and purpose of business, prior banking relationships, anticipated account activity, officers and directors or business location.
• Refuses to identify a legitimate source for funds or information is false, misleading or substantially incorrect.
• Background is questionable or differs from expectations based on business activities.
• Customer with no discernable reason for using the firm’s service.

.....

Certain Funds Transfer Activities
• Wire transfers to/from financial secrecy havens or high-risk geographic location without an apparent business reason.
• Many small, incoming wire transfers or deposits made using checks and money orders. Almost immediately withdrawn or wired out in manner inconsistent with customer’s business or history. May indicate a Ponzi scheme.
• Wire activity that is unexplained, repetitive, unusually large or shows unusual patterns or with no apparent business purpose.

........

c. Responding to Red Flags and Suspicious Activity
When an employee of the firm detects any red flag, or other activity that may be suspicious, he or she will notify. Under the direction of the AML Compliance Person, the firm will determine whether or not and how to further investigate the matter. This may include gathering additional information internally or from third-party sources, contacting the government, freezing the account and/or filing a STR.


Auf Deutsch by google:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
8. Überwachen von Clients auf verdächtige Aktivitäten

Wir überwachen die Kontoaktivität auf ungewöhnliche Größe, Volumen, Muster oder Art von Transaktionen unter Berücksichtigung von Risikofaktoren und roten Fahnen, die für unser Geschäft angemessen sind. Die Überwachung wird mit den folgenden Methoden durchgeführt: CO ist für diese Überwachung verantwortlich, überprüft alle Aktivitäten, die unser Überwachungssystem erkennt, bestimmt, ob zusätzliche Schritte erforderlich sind, dokumentiert, wann und wie diese Überwachung durchgeführt wird, und berichtet verdächtige Aktivitäten an die zuständigen Behörden.
Wir werden die folgenden Überprüfungen der Aktivitäten durchführen, die unser Überwachungssystem erkennt: Vollständige Kontoüberprüfung. Wir werden unsere Überwachung und Überprüfungen wie folgt dokumentieren: gemäß AML Compliance. Die AML-Compliance-Person oder ihr Beauftragter führt eine geeignete Untersuchung durch und überprüft relevante Informationen aus internen oder externen Quellen, bevor eine STR eingereicht wird.
....... .......
b. Rote Flaggen
Zu den roten Fahnen, die auf mögliche Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung hinweisen, gehören unter anderem:

Kunden - Unzureichende oder verdächtige Informationen
• Bietet ungewöhnliche oder verdächtige Ausweisdokumente, die nicht ohne weiteres überprüft werden können.
• Sie zögern, vollständige Informationen über Art und Zweck des Geschäfts, frühere Bankbeziehungen, erwartete Kontoaktivitäten, leitende Angestellte und Direktoren oder den Unternehmensstandort bereitzustellen.
• Die Weigerung, eine legitime Quelle für Gelder oder Informationen zu identifizieren, ist falsch, irreführend oder im Wesentlichen falsch.
• Der Hintergrund ist fraglich oder weicht aufgrund der Geschäftstätigkeit von den Erwartungen ab.
• Kunde ohne erkennbaren Grund für die Inanspruchnahme des Unternehmensdienstes.

..... .....

Bestimmte Geldtransferaktivitäten
• Überweisungen zu / von Finanzgeheimnissen oder geografischen Standorten mit hohem Risiko ohne ersichtlichen Geschäftsgrund.
• Viele kleine eingehende Überweisungen oder Einzahlungen mit Schecks und Zahlungsanweisungen. Fast sofort zurückgezogen oder verkabelt in einer Weise, die nicht mit dem Geschäft oder der Geschichte des Kunden vereinbar ist. Kann auf ein Ponzi-Schema hinweisen.
• Drahtaktivität, die unerklärlich, sich wiederholend, ungewöhnlich groß ist oder ungewöhnliche Muster aufweist oder keinen offensichtlichen Geschäftszweck hat.

........

c. Reaktion auf rote Fahnen und verdächtige Aktivitäten
Wenn ein Mitarbeiter des Unternehmens eine rote Fahne oder eine andere verdächtige Aktivität entdeckt, wird er benachrichtigt. Unter der Leitung der AML Compliance Person wird das Unternehmen entscheiden, ob und wie die Angelegenheit weiter untersucht werden soll. Dies kann das Sammeln zusätzlicher Informationen intern oder aus Quellen Dritter, das Kontaktieren der Regierung, das Einfrieren des Kontos und / oder das Einreichen einer STR umfassen.


Letzten Monat hat PAYEER unter dem Dach der Fincana Osaühing (mit der sie seit letztem Jahr kooperieren) sich den Regularien des Ministerium für Wirtschaft und Kommunikation (MEAC) Estland unterworfen und hat offiziell die Lizenz für den Austausch virtueller Währungen im Euro-Raum erhalten. (Lizenz FVT000136). Damit ist PAYEER nun auch attraktiv für Börsentransfers auf Handelsplattformen, die strenge Regeln ansetzen (bitcoin.de z.Beispiel).

Ist nur Spekulation meinerseits, aber es kann also sein, dass sie deshalb die Zügel anziehen. Im Euro-Raum agieren zu können, ist halt sehr attraktiv für jeden Geld-Dienstleister.

Was noch völlig offen ist, inwiefern sich das auf den HYIP-Markt auswirkt, auch im Hinblick darauf, dass PM bestimmte Länder für $-Transfers blockiert und PAYEER hier die Alternative war.

Grüße MAMA
Antworten Top
Werbung
Werbung
Hat hier irgendjemand Neuigkeiten zu Payeer?
Ein Programm sagte mir über den Live Support das Payeer sie nicht mehr annimmt, ansonsten weiß ich nichts weiter.
Antworten Top

    Gehe zu:


Payeer (Vorstellung) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Projektbewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Programm-Status: Zahlt aus Vorstellung: Perfect Money Usercontent 638 157.614 23.01.2021, 19:56
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt aus Vorstellung: Advcash - Advanced Cash Usercontent 1.631 492.258 29.11.2020, 04:47
Letzter Beitrag: AdminPeter
Programm-Status: Zahlt aus Vorstellung: Skrill Usercontent 30 16.294 30.04.2019, 07:26
Letzter Beitrag: Nuggiator
Programm-Status: Zahlt aus Vorstellung: MyMoneyPolo (früher OKPay) Usercontent 15 16.563 14.01.2019, 21:45
Letzter Beitrag: Smart
Programm-Status: Zahlt aus Vorstellung: EWallet Andy89xinvest 17 11.247 03.11.2018, 16:36
Letzter Beitrag: Smart
Programm-Status: Problem / Warnung Vorstellung: 2Pay4You marin71 75 38.581 11.06.2018, 23:36
Letzter Beitrag: Smart
Programm-Status: Zahlt aus Vorstellung: S-Pay.me Ungepflegt 10 7.332 22.05.2018, 00:50
Letzter Beitrag: HooDies