X-Invest
Principal-Back Paraiba - Druckversion

+- X-Invest (https://x-invest.net/forum)
+-- Forum: Projekte & Programme (https://x-invest.net/forum/section-projekte-programme)
+--- Forum: High Yield Investments (https://x-invest.net/forum/section-high-yield-investments)
+--- Thema: Principal-Back Paraiba (/paraiba.html)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13


RE: Paraiba - Nachtfalke - 12.07.2021

Hallo zusammen!
Ich hatte kürzlich auch einen "Tip" erhalten, ich solle mir mal Paraiba World etwas genauer anschauen. Nach ein wenig Recherche im Netz klingt das alles irgendwie gar nicht so gut - ist Paraiba in der Tat seriös oder sollte man die Finger davon lassen?
Hab schon echt genug verloren - möchte nun auch mal ein wenig Gewinn erzielen.
Gruß
Thorsten


- AdminPeter - 12.07.2021

(12.07.2021, 00:02)Nachtfalke schrieb: ist Paraiba in der Tat seriös oder sollte man die Finger davon lassen?
Hab schon echt genug verloren - möchte nun auch mal ein wenig Gewinn erzielen.

Wenn du Gewinn machen möchtest, ist das die falsche Fragestellung in diesem Markt. Kein Programm, egal wie seriös es angeblich ist, gibt dir eine solche Sicherheit durch die du glaubst Gewinne machen zu können. Sobald du verstanden hast, dass kein Programm hier im Markt sicher ist, kannst du daran arbeiten mit allen Programmen Gewinne zu erzeugen, selbst mit der unseriösesten Scambude. Das ist die Wahrheit und alles andere was man dir im Markt sagen wird ist mehr Schein als Sein.

Paraiba hat bereits ein stattliches Alter auf den Schultern und viele Anfänger glauben dann, dass das der Weg zu mehr Sicherheit wäre. Doch tatsächlich ist es andersrum, denn umso älter ein Programm wird, desto höher wird das Risiko, dass ihm bald die Luft ausgeht.

Das ist die Schwierigkeit in diesem Markt und die kannst du entweder ignorieren, auf der Suche nach der sicheren Karotte die du dir selber vor die Nase hängst und an der dich andere an Land ziehen oder du akzeptierst sie und lernst damit umzugehen. Nur wenige wählen diese Möglichkeit. Dritte Möglichkeit ist, sie akzeptieren und einsehen, dass der Markt nichts für dich ist und die ist immer noch klüger als die Ignoranz der meisten in diesem Markt.


RE: Paraiba - Nachtfalke - 12.07.2021

Vielen Dank für diese ehrlichen Worte. Vielleicht ist das alles hier in der Tat eine reine Illusion. Auf der anderen Seite finde ich diese Aussage - Geld verdienen durch Nichtstun gäbe es nicht - irgendwie nicht richtig.
Jeder Aktionär - als Beispiel - verdient Geld durch Nichtstun, es ist nur die Frage, wie man "Geld verdienen" definiert.
Wenn jemand einen Betrag X einem Unternehmen hier in dieser Branche zur Verfügung stellt und diesen Betrag plus ein wenig mehr erwirtschaften konnte, dann wurde Geld verdient und man hat nichts dafür getan.
Selbst wenn ich BTC o.ä. Währungen kaufe und nur liegen lasse, verdiene ich langfristig gesehen Geld... theoretisch, außer ein Herr Musk bringt alles ins Schwanken aber davon mal abgesehen.

Ich habe Deine Worte verstanden und werde mal in Ruhe darüber nachdenken. Vielleicht muss man hier wirklich umdenken:
Investieren > Investment rausziehen > abwarten was passiert
Dafür ein fettes Danke!

Gruß


RE: Paraiba - church007 - 12.07.2021

(12.07.2021, 06:48)Nachtfalke schrieb: Jeder Aktionär - als Beispiel - verdient Geld durch Nichtstun, es ist nur die Frage, wie man "Geld verdienen" definiert.

Es wird aber im Normalfall für das vom Aktionär eingesetzte Geld früher eine Leistung erbracht worden sein.


- Nachtfalke - 12.07.2021

(12.07.2021, 09:56)church007 schrieb:
(12.07.2021, 06:48)Nachtfalke schrieb: Jeder Aktionär - als Beispiel - verdient Geld durch Nichtstun, es ist nur die Frage, wie man "Geld verdienen" definiert.

Es wird aber im Normalfall für das vom Aktionär eingesetzte Geld früher eine Leistung erbracht worden sein.

Auch für das von mir eingesetzte Geld wurde einmal eine Leistung erbracht - bei mir wächst das auch nicht auf den Bäumen ^^


RE: Paraiba - Raindr0pZ - 12.07.2021

(12.07.2021, 09:58)Nachtfalke schrieb:
(12.07.2021, 09:56)church007 schrieb:
(12.07.2021, 06:48)Nachtfalke schrieb: Jeder Aktionär - als Beispiel - verdient Geld durch Nichtstun, es ist nur die Frage, wie man "Geld verdienen" definiert.

Es wird aber im Normalfall für das vom Aktionär eingesetzte Geld früher eine Leistung erbracht worden sein.
Auch für das von mir eingesetzte Geld wurde einmal eine Leistung erbracht - bei mir wächst das auch nicht auf den Bäumen ^^

Es hat schon einen Grund warum die Reichen so Reich sind und die Armen Arm ..
Jemand der Reich ist braucht nicht arbeiten da sein Geld für Ihn Arbeitet.
Durch Networking kann man sich richtig was aufbauen, Vor allem wenn man selbst in das Projekt vertraut.
Nichtstun würde ich dann auch nicht sagen im Networking, ausser du bist nur Investor (aber dann machst du ja auch was, du Riskierst dein Geld)
Ich z.b würde das Geld niemals ausgeben das ich in Paraiba oder irgendeinem anderen Projekt herausziehe, immer weiter und weiter investieren.

Aber wenn du kein gutes Bauchgefühl hast Investiere nicht in Paraiba!

Lg


- church007 - 12.07.2021

(12.07.2021, 09:58)Nachtfalke schrieb:
(12.07.2021, 09:56)church007 schrieb:
(12.07.2021, 06:48)Nachtfalke schrieb: Jeder Aktionär - als Beispiel - verdient Geld durch Nichtstun, es ist nur die Frage, wie man "Geld verdienen" definiert.

Es wird aber im Normalfall für das vom Aktionär eingesetzte Geld früher eine Leistung erbracht worden sein.

Auch für das von mir eingesetzte Geld wurde einmal eine Leistung erbracht - bei mir wächst das auch nicht auf den Bäumen ^^

Eben, genau das habe ich gemeint.


RE: Paraiba - Nachtfalke - 12.07.2021

(12.07.2021, 11:17)Raindr0pZ schrieb: [quote='Nachtfalke' pid='277861' dateline='1626076713']
Es hat schon einen Grund warum die Reichen so Reich sind und die Armen Arm ..
Jemand der Reich ist braucht nicht arbeiten da sein Geld für Ihn Arbeitet.
Durch Networking kann man sich richtig was aufbauen, Vor allem wenn man selbst in das Projekt vertraut.
Nichtstun würde ich dann auch nicht sagen im Networking, ausser du bist nur Investor (aber dann machst du ja auch was, du Riskierst dein Geld)
Ich z.b würde das Geld niemals ausgeben das ich in Paraiba oder irgendeinem anderen Projekt herausziehe, immer weiter und weiter investieren.

Aber wenn du kein gutes Bauchgefühl hast Investiere nicht in Paraiba!
Lg

Hallo!
Nein, ich habe da noch gar kein Bauchgefühl - mir wurde Paraiba nur herangetragen als mögliches Investment und ich wollte nur mal nachfragen hier in der Gruppe... Wenn ich mir so die Beiträge durchlese, dann erscheint das Ganze recht positiv....


RE: Paraiba - Raindr0pZ - 12.07.2021

(12.07.2021, 12:13)Nachtfalke schrieb:
(12.07.2021, 11:17)Raindr0pZ schrieb: [quote='Nachtfalke' pid='277861' dateline='1626076713']
Es hat schon einen Grund warum die Reichen so Reich sind und die Armen Arm ..
Jemand der Reich ist braucht nicht arbeiten da sein Geld für Ihn Arbeitet.
Durch Networking kann man sich richtig was aufbauen, Vor allem wenn man selbst in das Projekt vertraut.
Nichtstun würde ich dann auch nicht sagen im Networking, ausser du bist nur Investor (aber dann machst du ja auch was, du Riskierst dein Geld)
Ich z.b würde das Geld niemals ausgeben das ich in Paraiba oder irgendeinem anderen Projekt herausziehe, immer weiter und weiter investieren.

Aber wenn du kein gutes Bauchgefühl hast Investiere nicht in Paraiba!
Lg

Hallo!
Nein, ich habe da noch gar kein Bauchgefühl - mir wurde Paraiba nur herangetragen als mögliches Investment und ich wollte nur mal nachfragen hier in der Gruppe... Wenn ich mir so die Beiträge durchlese, dann erscheint das Ganze recht positiv....

Aso ok dann habe ich das Falsch verstanden Zwinkern
Falls du darüber nachdenkst zu Investieren würde ich dir nahelegen jetzt schon einen Account zu erstellen. Da dieser Account schon anfängt die Streamline zu füllen.
Du hast dann 30 Tage Zeit einzuzahlen sonst wird der Account einfach gelöscht.

lg


RE: Paraiba - HaraldKumar - 12.07.2021

Ich habe mich momentan ein wenig mit der Oberfläche vertraut gemacht und warte auf die KYC Überprüfung.
Gestern Abend habe ich die Unterlagen hochgeladen.


RE: Paraiba - Raindr0pZ - 12.07.2021

In der Regel ist das KYC innerhalb 48 Stunden gemacht, WENN die Bilder lesbar sind.
Meist geht es deutlich schneller.

Lg


Paraiba - HaraldKumar - 13.07.2021

Habe es ehrlich gesagt, naiv mit einer gescannten Handyrechnung versucht, war am schnellsten greifbar. Diese wurde gerade eben freundlich abgelehnt und auf akzeptierte Adressnachweise verwiesen.
Habe ich soeben nachgereicht.
KYC ist also zur Hälfte durch.


- AdminPeter - 13.07.2021

Sorry, für die späte Antwort, aber hier meine abschließende Antwort an Nachtfalke:

(12.07.2021, 06:48)Nachtfalke schrieb: Jeder Aktionär - als Beispiel - verdient Geld durch Nichtstun, es ist nur die Frage, wie man "Geld verdienen" definiert.

Es ist wohl auch die Frage wie du "Nichtstun" definierst, aber so wie ich das Wort definiere, tut auch der Aktionär nicht Nichts, egal ob er nun Geld verdient oder "vermehrt".

Die Hoffnung stirbt zuletzt, weshalb das Schlagwort "Nichtstun" unmissverständlich genug sein sollte. Wenn du ein "passives Einkommen" meinst, dann besitzt nicht nur der Aktionär ein solches, doch besonders in diesem Markt herrschen große Missverständnisse darüber, was ein solches Einkommen bedeuten würde. Es bedeutet nicht, dass du jemandem aufgrund von "Vertrauern" und "Sicherheit" dein Geld gibst und er dafür die ganze Arbeit für dich übernimmt. Es bedeutet auch nicht, dass Geld für einen arbeitet, derweil man dabei zuschaut wie es wächst. Das ist ein Traum und hier wird euch dieser Traum verkauft. 

Die Reichen werden reicher, Geld durch Nichtstun, Geldvermehrung, passives Einkommen - all das sind nur Konzepte der "Armen" um etwas schönzureden was nicht existiert. Projekte wie Paraiba behaupten, dass sie dein Geld nehmen und dir mehr zurückgeben, derweil du dafür nichts zu tun brauchst. Wenn die Betreiber ohnehin die Kenntnis haben wie man Geld vermehrt, dann dürfte gerade nach der Logik "Reiche werden Reicher" kein Problem bestehen dies auch alleine ohne Zuzahlungen zu absolvieren, weswegen sich der ganze Mehraufwand überhaupt nicht mehr lohnen würde.

Es bieten sich noch viele weitere Konzepte an, um sich das weiterhin schönzureden ("Der CEO will etwas zurückgeben / will helfen" oder "so geht es schneller" etc.), aber egal wie die äußeren Umstände sein mögen, bleibt es (hier) ein Angebot "Geld durch Nichtstun zu verdienen". Das funktioniert nur solange Wachstum da ist, wodurch dieser Durst gestillt werden kann, denn keine Rendite der Welt schafft das dauerhaft aufrecht zu erhalten. Dem entgegenzuhalten kann man "Networking" nennen, aber das würde das Thema von X-Invest verfehlen. Hier geht es um die Frage wie man in diesem Markt Geld durch Investieren ohne Werben verdienen kann. Viele nutzen dafür ein Portfolio mit mehreren Programmen, weil man niemals einem davon vertrauen kann, da bereits das Grundkonzept fehlerhaft ist.

Auch um das eigene Geld zu investieren, bedarf es eigener Arbeit. Auch "Reiche" bzw. Self-Made-Millionäre arbeiten für den Fortbestand ihres Vermögens und haben viel Vorarbeit geleistet. Der Aktionär recherchiert, informiert sich und analysiert Kurse und das tut er immer wieder. Es gibt keine Abkürzung.

Trotzdem gibt es hier genau dieses Angebot. Ja, ich nenne das "Geld verdienen durch Nichtstun" und das ist eine fette Illusion!
 
(12.07.2021, 06:48)Nachtfalke schrieb: Auf der anderen Seite finde ich diese Aussage - Geld verdienen durch Nichtstun gäbe es nicht - irgendwie nicht richtig.

Du scheinst dich auf meine Signatur zu beziehen. Wenn du noch daran glauben willst, nachdem du beide Videos gesehen hast, kannst du das gerne tun. Nicht umsonst steht klein unter der Videoverlinkung: "Damit ist alles gesagt und es ändert nichts". Der Markt braucht diese Illusion um existieren zu können, um nicht zu sagen Leute wie dich (nicht als Angriff gemeint).

Warum habe ich im Video erklärt: Es kann niemals einen Markt geben in dem sich jeder der Realität gewahr ist. Das ist die Voraussetzung um zu den Gewinnern zu gehören, doch nicht jeder kann gewinnen. Das Geld muss irgendwo herkommen. Selbst im Aktien-Markt stammen die Gewinne von den Verlierern. Einige steigen aus und es braucht immer wieder neue Leute. Um diese anzuziehen, müssen stetig neue Angebote erscheinen, die das Spiel dieser Geldumverteilung attraktiv halten, sowie neue Interessenten, die die Wahrheit immer wieder auf neue Art anzweifeln. Auch diese Zweifel sind im Video erklärt, aber ich würde nie damit fertig werden sie präventiv zu negieren. Der Markt wird all seine Kraft aufwenden, um die Illusion aufrecht zu erhalten und kein Mensch wird jemals dagegen ankommen, solange die Nachfrage danach existiert.

Nach 11 Jahren lache ich darüber, aber kurz vor der Aufnahme des Videos habe ich das verstanden, aufgegeben und dort verarbeitet. Nur du als einzelner kannst aufwachen und das wirst du garantiert. Die Frage ist nur ob es noch rechtzeitig ist.

Das ist nicht persönlich gemeint und soll nicht verletzen, aber das in deiner Mitgliedervorstellung erwähnte Ziel das Geld für ein Haus zu erwirtschaften, ist in diesem Markt nur unter Einsatz eines Risikos möglich, das mit Glücksspiel gleichzusetzen sind. Mit weniger Risiko ist nur ein Nebenverdienst möglich, aber dann kannst du dir nur begrenzt Kapital aufbauen, weil viele Leute mehr Kontrolle/Einfluss beim Geldkreislauf haben als du. Wenn es dir nach mehr verlangt, musst du selber eine solche Position einnehmen und etwa Leute werben ("Networking") oder du schaust dich nach etwas anderem um.

Lese dir am besten erstmal das hier in Ruhe durch, bevor du irgendwo Geld investierst und lasse dir Zeit den Markt zu verstehen, indem du viel beobachtest, liest und lernst. Programme wie Paraiba rennen dir nicht weg. Es gab schon viele die so gehypt wurden (Questra, Uinvest) und es wird sie wieder geben.

Liebe Grüße, Peter

PS. Dieser Beitrag hat mich wieder sehr viel Mühe gekostet, vielleicht bringt er ja wenigstens Mitlesern oder sogar dir etwas.


RE: Paraiba - Nachtfalke - 13.07.2021

Hallo Peter und vielen Dank für diesen Wahninns-Text! Ich bin wohl grad schon wieder auf einen Anbieter reingefallen, so dass ich wohl mal ganz dringend meine Strategie ändern muss...
VG


- HaraldKumar - 14.07.2021

Soo, gerade eben ist die Mail angekommen.
Das KYC ist jetzt durch.
Mein Account in der UNIQUE Exchange wurde auf Advanced hochgestuft.
Damit sind jetzt u.a. neben Cryptos auch Fiat Transfers freigeschaltet.

@Nachtfalke
Denke hier im Forum findet sich so einiges an Infos.


RE: Paraiba - LFC092 - 15.07.2021

Guten Tag.
Bin zufällig auf der Suche nach Antworten auf dieses Forum hier gestoßen.
Bin selbst kurz davor bei Paraiba zu investieren muss jedoch noch meinen Pass wegen Verifikation.

Wie sieht es mit Steuern und den Gewinnen von Paraiba aus? Ich lese das die Auszahlungen funktionieren aber kann man die Gewinne einfach per Kreditkartenwallet verwenden oder muss man sich mit einen Steuerberater zusammensetzen?


- Nick Belane - 16.07.2021

(15.07.2021, 19:06)LFC092 schrieb: Wie sieht es mit Steuern und den Gewinnen von Paraiba aus? Ich lese das die Auszahlungen funktionieren aber kann man die Gewinne einfach per Kreditkartenwallet verwenden oder muss man sich mit einen Steuerberater zusammensetzen?

Da sollte man wirklich den Steuerberater fragen. Aber normal wird deine ganz normale Einkommenssteuer fällig.

Gruß Nick


RE: Paraiba - Raindr0pZ - 20.07.2021

Hallo,

Im Backoffice gibt es eine kleine Änderung, man sieht jetzt die Beträge der Täglichen Auszahlung also Pools, Firsline, Downline usw. nun nicht mehr aufgerundet sondern auf den Cent genau.
Der eine findet es gut der andere nicht, ich find es besser Zwinkern

In Deutschland wurde in einigen Läden nun schon KAIF-Energy Dosen gesichtet und fleißig gekauft! Sehr gut!


Lg



RE: Paraiba - Raindr0pZ - 22.07.2021

Ich habe meine letzten Auszahlung gepostet ! Daher vergebe ich wieder den Grünen Daumen !

#Neuer Status: Weil aktuelle Zahlungsbelege im Auszahlungsthema der Vorstellung gepostet wurden, hat der Vorsteller den grünen Daumen als Themenicon vergeben!

Lg



- Nachtfalke - 26.07.2021

Guten Morgen!
Ist es hier eigentlich bekannt, dass MINERVA TRADING BOT und PARAIBA eine Korporation gestartet hatten 2020?
Der Ablauf bei MINERVA war ja laut den Eintragungen hier im Forum nicht so wirklich durchsichtig....
https://www.youtube.com/watch?v=0y-bpn-XYpo
Hat da jemand hier genauere Infos - wie es zu diesem Zusammenschluss gekommen ist z.B. würde mich schon interessieren