X-Invest Community Forum
WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - Druckversion

+- X-Invest Community Forum (https://x-invest.net/forum)
+-- Forum: Projekt-Unterforen (https://x-invest.net/forum/section-projekt-unterforen)
+--- Forum: Geschlossene Projekte (https://x-invest.net/forum/section-geschlossene-projekte)
+--- Thema: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen (/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen)



RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 1] - urquattro89 - 18.07.2016

(18.07.2016, 17:48)tdh schrieb:
(18.07.2016, 17:26)urquattro89 schrieb: @Manuel Stein

wolltest du nicht letzte Woche schon auszahlen lassen?

gruss

Ich werde das Gefühl nicht los, dass es hier Leute gibt, die sich nicht wirklich mit den Dingen beschäftigen, bevor Sie investieren oder hier schnell mal was schreiben Zwinkern

Du kannst selbst gar nichts auszahlen lassen. Wenn dein gewährtes Darlehen fällig wird, erfolgt die Auszahlung automatisch!

Und nur nebenbei: Da in der Vergangenheit bereits mit verschiedenen Banken gearbeitet wurde, dauern die Überweisungen zwischen einem und drei Tagen, bis sie auf deinem Konto gutgeschrieben sind. Das liegt ausschließlich an der jeweiligen Bank und den involvierten bankinternen Abwicklungssystemen (und Wertstellungsfristen).

Ich fände es echt klasse, wenn wir uns hier auf Informationen beschränken könnten und Vermutungen, Spekulationen, oder gar unsachlichen Stuss in den Posts weglassen würden!

Danke im Voraus!

Wenn die Bankdaten drin sind kann ich was auszahlen lassen und wenn sie nicht drin sind kann ich mir nichts auszahlen.

So war das gemeint!


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 1] - timeout - 18.07.2016

(18.07.2016, 18:36)Manuel-Stein schrieb: Ich glaube das du meinen Beitrag nicht richtig gelesen hast, denn bei mir geht es um eine Auszahlung und nicht wie von dir geschrieben eine Einzahlung.
Ich schrei auch nicht nach einem Tag, sondern anch einer Woche, und asd nur weil ja im BO schon steht das die Auszahlung durchgeführt wurde. Denn wie sich ja herausgestellt hat wurde eben nicht überwiesen -> somit ist das im BO ein Fehler.

Oh doch, ich habe deinen Beitrag richtig gelesen. Und wenn du meine Sätze richtig durchliest, wirst du (vielleicht) schon noch dahinter kommen, was ich meinte.

In deinem Backoffice steht, dass die Auszahlung durchgeführt wurde. Ist ja auch richtig, und nur aufgrund der Doppelbuchung des gleichen Betrages von der Bank nicht ausgeführt worden. Ich denke, da kann man auch mal ein paar Tage Geduld haben.

Generell haben wir eine schwierige Phase, und die Firma bemüht sich in meinen Augen, alles weiterlaufen zu lassen und auch auszuzahlen. Also sollten wir uns auch bemühen, ein wenig abzuwarten. Hier sehe ich das Ende nicht, sondern die Chance auf einen Neuanfang. Alle anderen haben letzte Woche ihr Geld bekommen und auch diese Woche geht es weiter. Auch du wirst dein Geld bekommen.

Deswegen kann ich es nicht nachvollziehen, dass du den Satz "Wir wünschen Ihnen auch weiterhin viel Erfolg mit webet4you" so lustig findest, aber wie in jedem Geschäft haben wir es mit unterschiedlichen Menschen zu tun und das, genau das, wird wohl immer so bleiben. Und genau das finde ich nun wiederum so gar nicht lustig. Ich habe oft das Gefühl, dass einige Kinder sich besser artikulieren und benehmen können wir manch Erwachsener hier, sorry.

Bleibt doch einfach mal ein wenig gelassener, wir haben hier doch alles im Blick. Sollte es irgendwann kritisch werden, dann erfahren wir es früh genug. Aber wegen jedem klitzekleinen Kram gleich Alarm zu schlagen, sehe ich einfach als unvernünftig an.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 1] - Manuel-Stein - 18.07.2016

Abend,

(18.07.2016, 19:12)timeout schrieb: Bleibt doch einfach mal ein wenig gelassener, wir haben hier doch alles im Blick. Sollte es irgendwann kritisch werden, dann erfahren wir es früh genug. Aber wegen jedem klitzekleinen Kram gleich Alarm zu schlagen, sehe ich einfach als unvernünftig an.

hmm eine nicht erhaltene Auszahlung als "klitzekleinen Kram" zu bezeichnen ist in diesem Geschäftsfeld in dem wir uns hier im Forum bewegen nicht angebracht, da es hier nur um Auszahlungen und den dadurch erhaltenen Gewinn geht.

Auch frage ich mich wo du in meinen Beiträgen Alarm/Panik liest? Sollte ich es einfach für mich behalten, dass es anscheinend ein Systemtechnisches Problem gibt? Den anders kann ich mir das nicht erklären.

Bezüglich einer anderen Aussage in deinem letzten Post schreibe ich dir noch eine PN da dies sonst zu sehr Off-Topic werden würde.

Da es hier aber anscheinend nicht erwünscht ist auch mal von Problemen zu berichten, sondern nur "Lobgesänge" angebracht sind, werde ich das natürlich akzeptieren und mich hier wieder zurücknehmen mit einem Statusupdate.

mfg


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - Whiteknight - 19.07.2016

#letzten Beitrag gelöscht Offtopic.
sowas verursacht nur noch mehr Diskussion welche erst recht Offtopic ist


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - lexx87 - 19.07.2016

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
 Aus aktuellem Anlass, eine Information bezüglich der Auszahlungen.

Da die Menge (nicht Höhe) der Provisions- und Anteilsauszahlungen schon einen 3 stelligen Bereich erreicht hat, werden die Auszahlungen nun aufgeteilt. Das bedeutet, Anteile werden in der kompletten KalenderWoche nach Ablauf ausgezahlt, und nicht nur am Montag. Daher bitte ein wenig Geduld. Die Auszahlungen werden dann so gestaffelt, dass von Montag bis Freitag Überweisungen statt finden.
Dies erleichtert die Arbeit der Buchhaltung sehr.

Bei Provisionen wird es ähnlich laufen, dort aber ab dem 20. (Beginn der Auszahlungen) binnen einer Woche. Je nach Menge, kann dies auch schneller passieren.

Wie Herr Schmalohr auch bereits angekündigt hat, kommen nun die 3,9% Gebühr für die Auszahlungen zum Tragen. Beginnen wird es bei den Provisionen. Dies ist im BackOffice auch nachvollziehbar.

Von den 3,9% wird 1% in die Struktur ausgeschüttet. Dort erhält dann ab sofort jede der ersten 10 Ebenen 0,1% Provision auf die Auszahlungen.    




RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - RobTheMan - 19.07.2016

@ lexx87
Woher stammt die News?
Im Backoffice ist diese nicht hinertlegt?

@ Robert
Warum werden die News nicht mehr per E-Mail versandt?

Schönen Abend
RTM


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - lexx87 - 19.07.2016

(19.07.2016, 20:10)RobTheMan schrieb: @ lexx87
Woher stammt die News?
Im Backoffice ist diese nicht hinertlegt?

@ Robert
Warum werden die News nicht mehr per E-Mail versandt?

Schönen Abend
RTM

Wurde über die Skype Gruppe verkündet


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - investlinda - 19.07.2016

Noch eine Zusatzinfo zu den aktuellen Anteilen:
Meine gekauften Anteile seit dem 15.06. laufen bereits auf die neue Firma aus Hong Kong von Herrn Schmalohr, die hier erst am 16.07. präsentiert wurde.
Auf Nachfrage beim Support ist dies tatsächlich so und kein Fehler in der Anzeige. So wie es also aussieht wurden bereits die ersten Verträge der GmbH abgewickelt und von der neuen Firma in Hong Kong übernommen. Damit dürften diese ja dann eigentlich aus der vermeintlichen Schneeball-GmbH raus sein?!? Zur rechtlichen Betrachtung konnte mir der Support leider (mangels fehlendem Jura-Abschluss) nichts sagen Lächeln


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - RobTheMan - 19.07.2016

@ lexx87
Bist du dann bitte so nett und postest dann alle News die noch folgen?

Bzw. @ MirandaR
Kannst du das als Threaderstellerin übernehmen?


Finde das schon nicht so ganz unwichtig.


Gibt es dort ggf. auch News zu meinen noch offenen Fragen?


VG
RTM


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - lexx87 - 19.07.2016

Im backoffice unter news werden die skype news auch angezeigt


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - RobTheMan - 19.07.2016

@ lexx87

Bei deinem Zitat fehlt etwas!

Hier die News die im Back Office steht:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Änderung der Auszahlungen

Aus aktuellem Anlass, eine Information bezüglich der Auszahlungen.

Da die Menge (nicht Höhe) der Provisions- und Anteilsauszahlungen schon einen 3 stelligen Bereich erreicht hat, werden die Auszahlungen nun aufgeteilt. Das bedeutet, Anteile werden in der kompletten KalenderWoche nach Ablauf ausgezahlt, und nicht nur am Montag. Daher bitte ein wenig Geduld. Die Auszahlungen werden dann so gestaffelt, dass von Montag bis Freitag Überweisungen statt finden.
Dies erleichtert die Arbeit der Buchhaltung sehr.

Bei Provisionen wird es ähnlich laufen, dort aber ab dem 20. (Beginn der Auszahlungen) binnen einer Woche. Je nach Menge, kann dies auch schneller passieren.

Wie Herr Schmalohr auch bereits angekündigt hat, kommen nun die 3,9% Gebühr für die Auszahlungen zum Tragen. Beginnen wird es bei den Provisionen. Dies ist im BackOffice auch nachvollziehbar.

Diese Gebühr wird bei Anteilsauszahlungen nur auf den Gewinn erhoben.

Von den 3,9% wird 1% in die Struktur ausgeschüttet. Dort erhält dann ab sofort jede der ersten 10 Ebenen 0,1% Provision auf die Auszahlungen.



Ihnen allen eine erfolgreiche Woche !

Florian Dahn


Was bedeutet das?

Ich gehe davon aus, dass betrifft alle neuen Verträge .


VG
RTM


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - chris9100 - 19.07.2016

Das heißt das was du eingezahlt hast kriegst du auch wieder raus.

. bei 2 Anteilen würden also 3,9% nur von den 48€ Gewinn abgezogen werden


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - lexx87 - 19.07.2016

Betrifft auch die alten Verträge:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Nur auf den Gewinn natürlich.

Und das mit den neuen Verträgen mussten wir leider streichen, da durch das ganze Bankentheater neue Konten und neue Gebühren für die Firma entstehen. Somit betrifft es alle Verträge die noch nicht ausgezahlt wurden.

Danke für das Verständniss.




- shirtmaker - 19.07.2016

(19.07.2016, 21:22)lexx87 schrieb: Betrifft auch die alten Verträge:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Nur auf den Gewinn natürlich.

Und das mit den neuen Verträgen mussten wir leider streichen, da durch das ganze Bankentheater neue Konten und neue Gebühren für die Firma entstehen. Somit betrifft es alle Verträge die noch nicht ausgezahlt wurden.

Danke für das Verständniss.    


Da bewegt man sich aber rechtlich auf sehr dünnem Eis, die alten Verträge wurden zu bestimmten Bedingungen abgeschlossen und die beinhalten keine Gebühr. Genau genommen schafft man sich hier selbst Geschädigte die man doch unbedingt vermeiden wollte, selbst wenn es nur um kleinere Summen geht ist es rein rechtlich gesehen ein Vertragsbruch.


- investlinda - 19.07.2016

Ja, sicher ist das rechtlich gesehen ein Vertragsbruch. Dadurch laufen die Verträge aber nun auf die neue Firma aus Hong Kong und nicht mehr auf die GmbH, gegen die derzeit ermittelt wird. Da letztere ja derzeit ohne Geschäftsführer ist und eine mögliche Insolvenz droht sind die 3,9% Gebühr auf die 24 Euro Gewinn je Anteil sicherlich das geringere Übel.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - brutus59 - 19.07.2016

ich finde das gut, auch wenns etwas weniger rendite gibt. das fördert die stabilität.
in hongkong gibts sicher keine geschädigten. viel wichtiger ist, dass es hier weiterhin stabil weiter geht.
ich glaube auch nicht, dass es leute gibt, die wegen 3,9% (auf den gewinn) rechtliche schritte einleiten werden (wenn das überhaupt möglich ist, bin kein jurist).
es sollte hier jedem eher daran gelegen sein, dass er sein geld bekommt - und das ist bis jetzt definitiv der fall.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - shirtmaker - 19.07.2016

Das ist durchaus alles richtig, darum geht es aber garnicht. Es geht darum das hier den Ermittlern und Ihr könnt sicher sein dass die auch dieses Forum kennen und verfolgen, neue Ansatzpunkte geliefert werden. Das halte ich nicht wirklich für schlau, wegen ein paar Euro an Gebühren.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - investlinda - 19.07.2016

Mag sein, aber wenn die Anteile weg sind, sind sie weg. Dann müssten sie beginnen, gegen die Firma in Hong Kong zu ermitteln, und das ist sicherlich etwas aufwändiger. Du weißt nicht, wie es hinter den Kulissen aussieht. Habe jetzt die AGB nicht im Kopf und kenne mich auch juristisch nicht aus. Aber vielleicht war es auch ganz legal oder ein gängiges Mittel, dass die Firma in Hong Kong die Anteile offiziell abgekauft hat, ggf. auch ohne die Zustimmung der einzelnen Anleger (weil ein "wichtiger Grund" vorlag oder die Firma anteilig aufgekauft wurde - keine Ahnung, was da machbar ist).


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - Nick Belane - 20.07.2016

Ich hoffe nur das der Spaß noch vier Wochen geht dann laufen meine Auszahlungen aus. Im Affiliate mache ich weiter Werbung, zahl aber immer sofort aus. Gibt ja auch keine Antwort vom Schmahlrohr, wo das Geld hinwandert, welche Firmenstruktur er in Thailand nutzt und wenn man mal nachfragt welchen Vertrag oder welche Verbindung r mit der Autoververmietung hat gibts die auch nicht. Er ist dort nicht mal eingetragen.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - Robert Schmalohr - 20.07.2016

Guten Morgen,

wir tun wirklich alles, um diese Situation in den Griff zu bekommen, weil wie sich jeder von Euch denken kann, besteht ein vitales Eigeninteresse daran.

Das die Dinge zu Beginn nun etwas holprig laufen und hier und da Dinge notwendig werden, wie z. B. diese Gebühren, das ist vielleicht nicht schön, aber es dient dem Zweck und der ist es, dieses geschäftliche Angebot am Laufen zu halten.

Und wie ich das schon angekündigt hatte, die nächsten Tage werden mit Sicherheit nicht viel ruhiger oder einfacher werden.

Mittel- oder Langfristig wird die Bezahlmöglichkeit über BitCoin oder andere Zahlungsanbieter immer mehr an Bedeutung gewinnen müssen, allerdings scheint man sich mit Bitcoin in Europa wirklich sehr schwer zu tun.

Und wie meistens, wenn ich etwas schreibe, auch wieder ein kleines Stück meiner persönlichen Meinung:

Es sind die hohen Renditen, die uns zum "Staatsfeind" gemacht haben, weil einfach nicht sein darf, was dermassen gegen die geltende Niedirigzinspolitik spricht.

Selbst wenn diese und faktisch, also was die Nettorendite angeht, geringer ausfallen sollte, ein Blick auf die Zinsen im aktuellen Girokonto hilft da vielleicht weiter, wenn man sich da mal so anschaut, was man an Zinsen bekommt.

Wir sind dran und so wie es aussieht kriegen wir es hin.

Also bitte, bleibt dabei auch ein bisschen realistisch.

Das, was wir hier gerade machen, es ist mir nicht bekannt, dass es das jemals gab.

Gerade hier im Forum gibt es genug Beispiele und ja, es ist ein Risiko und ja, noch gibt es keine Entwarnung und ja, noch haben nicht alle ihre Gelder wieder und ja und ja und ja .

Und jetzt?

Wir machen weiter und versuchen das hinzubekommen.