Themeninformation
  • Ersteller: Usercontent
  • Ansichten: 2921
  • Beiträge: 5
  • Abonnenten: 2
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 1
Kostenlos Anmelden 

Facebook

Twitter

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Werbung

Werbung

Thementitel

Binäre Vergütungspläne - wie geht das ?


"[Anleitung] Binäre Vergütungspläne - wie geht das ?" - Diskussion

#1
Artikel (Anleitungen/ Guides) 
Es tun sich jetzt mehr und mehr Programme auf, die einen zusâtzlichen Vergütungsplan in Form einer binären Matrix anbieten an Stelle von einem Aufbau einer normalen Downline über eine oder mehrere Ebenen.

Da ich das Vergnügen hatte und habe, hier im Forum mehrere Programme mit binärer Matrix vorzustellen und es immer wieder Fragen von Mitgliedern gibt, wie das denn genau funktioniert, will ich in diesem Thread darauf näher eingehen.

Was ist eigentlich ein binärer Vergütungsplan ?

Bei binären Vergütungsplänen gibt es zwei Seiten und beim Netzwerk-Aufbau bedeutet dies, dass man sich sozusagen zwei Teams aufbaut, eins links und eins rechts.
Dabei kann man nach der binären Struktur nur einen Partner links in der ersten Ebene haben und einen rechts, wodurch der dritte und jeder weitere Partner, den man selber wirbt oder über die Upline erwirbt, darunter gestellt wird. Bekommt man durch die Upline Partner unter sich, die man selber gar nicht geworben hat, nennt man das Spillover


Hier das Beispiel einer binären Struktur:


In den meisten Fällen ist es so, dass ein starkes Bein entsteht, da man durch die Upline Partner automatisch hier dazu bekommt und ein schwaches Bein, wo diejenigen Partner hinkommen und deren Partner, die man selbst angeworben hat. Die Vergütungen gibt es nur aus dem schwachen Bein, die nur ausgezahlt werden können, wenn im starken Bein genügend Punkte angesammelt sind, um mit den auszuzahlenden Punkten aus dem schwachen Bein verrechnet werden zu können. Um für einen besseren Ausgleich zwischen starken und schwachen Beinen zu sorgen, wird oft festgelegt, dass jeder Partner selbst am Anfang zwei neue Partner anwirbt - jeweils einen pro Bein -, bevor er selbst bezugsberechtigt wird.

Beispiel: Anzahl der Bitcoins = Anzahl der Punkte
Ich (blauer Punkt) werbe einen Partner im linken Bein an, der Btc 0.1 unter mir investiert. Ich erhalte also 0.1 Punkte links gutgeschrieben. Ausgezahlt werden darauf vorher festgesetzte Prozente (das können 5% oder auch mehr sein), aber nur, wenn ich genügend Punkte, also hier mindestens 0.1, im rechten Bein durch Eigenwerbung oder Spillover aus der Upline erhalten habe, die zur Verrechnung gegengerechnet werden.

Es ist also so, dass man nicht schon dadurch verdient, dass man Partner durch Spillover aus der Upline erhält, sondern man muss selber auch aktiv anwerben, um eine Vergütung erhalten zu können. Es gibt also nichts ohne, dass man selber etwas leistet - Versprechungen anderer Art, dass man nichts tun muss, sondern, dass man durch Spillover alleine schon Provisionen verdient, sind leere und unlautere Versprechungen

Welches sind die Vorteile des binären Vergütungsplans ?

A. Unbegrenzte Anzahl an Ebenen. Jeder in einer Upline ist sicher, an den Verkäufen der Downline beteiligt zu sein, egal wie tief der Partner unter ihm steht. Voraussetzung ist aber immer, dass das eigene Konto in dem Moment bezugberechtigt ist - siehe obiges Beispiel (starkes Bein/ schwaches Bein)

B. Da jeder in der Upline bezugsberechtigt ist, ist die Upline genauso motiviert wie jeder andere Partner in der Downline, neue Partner zu werben, da alle Erträge im Team aufgeteilt werden

C. Durch den Spillover werden auch ansonsten inaktive oder wenig aktive Partner motiviert, neue Partner zu suchen, um voll vom System zu profitieren.

Diese Erläuterungen erheben nicht den Anspruch, vollständig zu sein und ich bin mir auch nicht sicher, dass sie total verständlich sind. Es ist mir bewusst geworden, dass es nicht einfach ist, dieses System so zu schildern, dass es leicht herüberkommt, aber ich habe es mal versucht.

Wenn sich daraus eine fruchtbare Diskussion ergäbe, wäre ich schon sehr zufrieden.
Antworten Top
#2
Hey,

da eigentlich bei jeder Vorstellung, die ich schreibe ein binärer Baum vorkommt,
hatte ich mir eigentlich auch schon vorgenommen, dazu einen eigenen kleinen Artikel dazu zu schreiben,
weil es mir selber so vorkommt, dass es nicht wirklich einfach ist,
in einer Vorstellung den binären Baum so zu erklären, dass ihn auch Neullinge verstehen,
aber da bist du mir wohl zuvorgekommen^^

Wobei ich sagen muss, dass dieser Artikel dir meiner Meinung nach doch sehr gut gelungen ist
und ich in Zukunft gerne auf ihn verweisen werde Sehr gut!
Antworten Top
#3
Hi Konsti

Die Vorstellung des BiSy ist Dir gut gelungen.
Für mich als Newcomer hatte es Hand und Fuß und im Wweb findet man fast nichts. Danke

Peace

sonnige Grüße aus S. an dem E.
Antworten Top
#4
hm mir erschließt sich noch nicht so ganz wo und wie beworben wird. Gibt es dazu schon beispiel Seiten?
Jemand in meinen Bekanntenkreis springt da gerade auf.
Sieht für mich im moment gerade genau so aus wie bei verschiedenen Anderen Seiten wo man "Freunde" für bestimmte Programme bewerben kann. Oder läuft das Auserhalb dieser Programme. Sozusagen über eine "Überseite" unter der verschiedenste "Unter"-Seiten mit verschiedensten Programmen von verschiedenen Anbietern laufen?
Ich weiß doofe Frage. läst mich jetzt nicht so smart dastehen. :-(
Antworten Top
#5
(28.05.2017, 15:43)Holunder schrieb: hm mir erschließt sich noch nicht so ganz wo und wie beworben wird. Gibt es dazu schon beispiel Seiten?

Ich denke erst mal muss man dazu sagen:
Hierbei handelt es sich um kein eigenständiges System, sondern ein Konzept,
welches gerne das Affliate/Partner Provisions Angebot vieler Hyips eingearbeitet wird.
Ein Beispiel, kein Problem: https://x-invest.net/forum/thread-mlm-yesmybitcoin-der-bitcoin-trading-club
Antworten Top
#6
(28.05.2017, 15:43)Holunder schrieb: Sieht für mich im moment gerade genau so aus wie bei verschiedenen Anderen Seiten wo man "Freunde" für bestimmte Programme bewerben kann. Oder läuft das Auserhalb dieser Programme. Sozusagen über eine "Überseite" unter der verschiedenste "Unter"-Seiten mit verschiedensten Programmen von verschiedenen Anbietern laufen?

Holunder, zu Deiner Beruhigung, Deine Fragen sind mehr als berechtigt.
Der binäre Vergütungsplan (Binary Matrix) ist auf ein einzelnes Programm bezogen und dient als zusätzlicher Anreiz, um für ein Programm zu werben und um ein Team aufzubauen. Es ist von einer anderen, für meine Begriffe umfassenderer Art wie der Aufbau einer geradlinigen Downline, aber dient dem gleichen Zweck, nämlich dem Aufbau eines Networkingsysystems durch Partnersuche.

Um die Sache noch verständlicher zu machen, hier ein Beispiel meiner derzeitigen Matrix im Aufbau in einem Programm (ECoinPlus), bei dem ich seit kurzem investiert habe:


Mein username ist "konst194". Ich habe eine linkes Bein mit Btc 0.00 und ein rechtes Bein mit Btc 5.35. 
Zunächst habe ich selbst 2 Partner angeworben, "ahweiland" im linken Bein und "scaramanga" im rechten Bein. Alle meine Partner, die ich selbst gefunden habe oder die von diesen Partner gefunden worden sind, werden unter "ahweiland" ins schwache Bein eingegliedert, während alle Partner, die durch meine Upline, durchs sogenannte Spillover hinzugekommen sind, in meinem rechten Bein untergebracht sind.
Meine Upline besteht ja aus mehreren Partnern, so dass hier das Volumen normalerweise grösser ist. Mein schwaches Bein hat derzeit Btc 0.00, da ich in den letzten 24 Stunden keinen neuen Partner selbst gefunden habe bzw meine selbstgefundenen Partner haben keinen eigenen Partner hinzugefügt.
Wenn ich nun einen Partner heute selbst gefunden hätte, der Btc 0.1 investiert hätte, würde dieser wahrscheinlich unter "ahweiland" registriert werden und ich würde Btc 0.1 in meinem linken Bein gutgeschrieben bekommen, während  "ahweiland" auf Grund der Struktur Btc 0.1 im rechten Bein gutgeschrieben bekommen hätte.
Jeder in der Upline des neuen Partners wird nun je nach seinem investierten Plan beim nächsten täglichen Abrechnungtermin vergütet. Ich habe derzeit selbst hier in Plan E2 Btc 0.1 investiert und da ist eine Vergütung von 6% vorgesehen. Ich bekomme also auf Grund der Anlage des neuen Partners von Btc 0.1 selbst Btc 0.006 gutgeschrieben, die zu meiner normalen täglichen Rendite aus dem Trading hinzugefügt werden. Grundvoraussetzung für eine Auszahlung dieser Gutschrift aber ist, dass ich im starken Bein mindestens ebenfalls Btc 0.1 gutgeschrieben bekommen habe, da beim täglichen Abrechnungstermin die Guthaben beider Beine verrechnet werden. In unserem Beispiel würde Morgen im schwachen Bein wieder Btc 0.00 stehen, während im starken Bein nur noch Btc 5.25 (Btc 5.35 minus Btc 0.10) gutgeschrieben sein werden.

Nicht einfach zu schildern und nicht einfach zu verstehen, aber überaus effektiv in der Praxis. ich habe auch eine Weile gebraucht, um da durchzublicken und das ging nur dadurch, dass ich es ausprobiert habe.

Auf gutes Verständnis. Und keine Angst vor neuen Fragen.
Antworten Top

Werbung

Werbung

Werbung