Themeninformation
  • Ersteller: Enriko
  • Ansichten: 2395
  • Beiträge: 10
  • Abonnenten: 8
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 2
Kostenlos Anmelden 

Thema durchsuchen


[Forensuche]

Ähnliche Themen nach Aktivität
X-Invest Logo Geld verdienen mit Programmen: So geht Investieren - in 3 Schritten
Artikel / Anleitung / Tutorial Strategie Money-Management Basics: Zellteilungs-Strategie und Grundsatz-Regeln
X-Invest Logo Krypto-News: Top Neuigkeiten im Krypto-Markt
Artikel / Anleitung / Tutorial Artikel Was ist Multi Level Marketing?
Artikel / Anleitung / Tutorial Artikel Forex-Trading: Hast du schon gewusst?

Werbung

Werbung

Thementitel

Vom Investor zum Promoter - Selbstkritik und Ausblick


"Artikel: Vom Investor zum Promoter - Selbstkritik und Ausblick" - Diskussion

#1
Artikel / Anleitung / Tutorial 
Hallo Leute,

ich habe schon länger vor, einen Betrag zu schreiben, in dem ich
einerseits meinen Werdegang etwas vorstellen und den ich
andererseits auch für Selbstkritik nutzen möchte. Vielleicht
entwickelt sich daraus ja auch eine spannende Diskussion Lächeln

Mein Start im Online Invest Markt war vor etwas mehr als einem
Jahr mit - tataaa - betshare Lächeln Dort war ich relativ früh mit dabei
und habe dementsprechend auch BEP erreicht. Nach betshare
kam ich mit X-Invest in Berührung und damit mit einer der
interessantesten Thematiken, mit denen ich mich in letzter
Zeit so beschäftigt habe: Der Frage, wie man online Geld
verdienen und sich ein kleines (oder größeres) Zusatz-/Neben-
einkommen aufbauen kann.

Zu Beginn habe ich zuerst vorsichtig investiert, hauptsächlich
in - wie ich nachher lernen durfte (danke Peter!) - Klasse A
Programm. In Merchantshares und Recyclix in ich heute noch
drin und rückblickend wäre es wohl besser gewesen, ich hätte
mein zur Verfügung stehendes Geld immer nur dort investiert -
weil diese Programme laufen heute noch alle.

Doch es kam anders, ich fang Gefallen an den ständigen einlaufenden
Zahlungen auf meiner Wallet (damals hatte ich nur eine, lol). Also tat
ich, was viele Anfänger tun - ich begann wie wild zu investieren. Hier
einen 50er, dort einen 100er . und plötzlich war ich insgesamt gesehen
mit meinen Investments rund 2.500 Euro im minus. Und das ohne
Aussicht, da auch mal wieder rauszukommen. Im Prinzip war es mir
egal, weil es sich ja ohnehin nur um "Spielgeld" handelte (Startkapital
waren rund 500 Euro in betshare, im Lauf der Zeit habe ich dann aber
rund 3.000 Euro "im Markt" gehabt).

Beim Minus inkludiert waren natürlich auch so "Späße" wie binärer
Optionshandel (da kann man echt schnell Geld verbrennen, pfuuh),
aber das ist eine eigene Geschichte.

Jedenfalls fand ich trotz der Verluste weiter Gefallen "am Markt" und
eignete mir Wissen an - hier auf X-Invest, durch Erfahrung, durch
Eigenrecherche und natürlich durch Erfahrungen. Das Thema wollte
mich einfach nicht loslassen, vielleicht auch deshalb, weil ich grund-
sätzlich eher ehrgeizig bin und mir Niederlagen nicht so leicht
eingestehe. Außerdem gibt es ja schließlich genug Menschen, die
es schaffen, sich hier ein Zusatzeinkommen aufzubauen - also muss
das ja auch mir gelingen, so mein Gedankengang.

Das war dann der Startschuss zu meiner Tätigkeit als Promoter von
Programmen. Das erste von mir vorgestellte Programm war - glaube ich -
Paidlikes, das ich von einem anderen User übernommen hatte, weil der
es nicht gepflegt hat. Dann kamen langsam immer mehr Proggis dazu:
Zu diesem Zeitpunkt war ich der Meinung, dass man Promoter sein MUSS,
um in diesem Markt Geld zu verdienen (wieder danke Peter - Stichwort:
money management).

Einige der von mir vorgestellten Programme waren (vor allem zu Beginn) Rohrkrepierer - doch dann mein erster "Erfolg" - Eva Synthesis, der erste
Telegrambot nach Larawithme. Die Investoren (also die Community hier)
sind nach der Reihe darauf angesprungen - und plötzlich hatte ich mit einem
Programm, das gerade mal 11 Tage lief (3,5 % daily) knapp 600 $ Plus
gemacht (Ironie am Rande: 3 Wochen nach "Eva" wurde ich Anfang
November auf "Elizion" aufmerksam und stellte es vor - wie ihr wisst, läuft
das Programm bis heute noch. Was schätzt ihr, wie viele Refs ich da habe?
0. Null komma null null. Warum? Weil bei "Eva" alle draufgezahlt haben und
niemand BEP erreicht hat, also niemand Vertrauen in das Programm hatte,
einfach weil kein Vertrauen in mich gegeben war).


Da begann ich zu begreifen, dass es nachhaltig nichts bringt, einfach nur
Programme zu promoten, um Ref Com abzustauben. Und ich begann zu
arbeiten, fing an, Programme zu suchen, die "besser" waren als die Masse
da draußen, die sich abheben und mehr Chancen darauf haben, BEP zu
erreichen. Und dann begann ich zu verstehen, dass der Lohn der Top Promoter
wie Chris Cross das Ergebnis harter Arbeit ist: Sie müssen filtern, abwägen,
abschätzen, recherchieren, kommunzieren, beobachten, präsent sein - und
das am besten 24/7, weil es ja auch andere Promoter gibt, die nicht schlafen .

Ich merke gerade, dass mein Beitrag jetzt etwas länger geworden ist, als
geplant - eigentlich wollte ich noch eine Aufstellung über alle von mir
vorgestellten Programme machen unter dem Gesichtspunkt, ob meine
Downline BEP erreicht hat oder nicht. Aber jetzt fehlt mir leider dafür die
Zeit - mal sehen, ob ich das vielleicht bis Sonntag nachreichen kann - unter
anderem auch als Bestätigung für mich, weil ich zuletzt das Gefühl hatte,
dass mit "meinen" Programmen durchaus Geld zu verdienen ist.

Und jetzt noch ein Schuldeingeständnis:

Ja, ich habe Programme vorgestellt, wo ich mir sicher war, dass sie
nicht BEP erreichen werden.
Ja, ich bin "klein" in Programme rein und habe sie nur vorgestellt, um
mit den Ref Coms weiter zu investieren oder Geld zu verdienen.
Ja, ich habe mich schuldig gemacht, als Promoter nur das schnelle
Geld und nicht die notwendige Nachhaltigkeit gesehen zu haben.

Dafür jetzt hier an dieser Stelle ein "Entschuldigung" für alle, die
davon betrofffen waren.


Warum ich trotzdem kein schlechtes Gewissen habe?
Weil mir durch diesen Lernprozess vieles klar geworden ist. Nämlich
unter anderem auch, dass ein Promoter seinen Job nur dann gut
macht, wenn der Großteil seiner Downline im BEP ist - und nicht dann,
wenn er BEP erreicht.

Und hey, mir macht Spaß, was ich tue: der Markt, die Unsicherheit, das
Risiko - vielleicht genau der "Nervenkitzel", der mir im Leben fehlt:
Online investieren ist für mich zu einem Hobby geworden, das ich
nicht mehr missen will. Und auch der "Job" als Promoter gefällt mir -
nicht nur, weil ich damit Geld verdiene (so ehrlich muss jeder von "uns"
sein), sondern auch deshalb, weil es mir Freude macht, wenn meine
Downline mit einem Plus abschließt.

In diesem Sinne wünsche ich allen Admins, Investoren, Promotern,
Zaungästen und was es sonst noch alles gibt:

happy earnings

PS: Mein wichtigster Tipp für alle Anfänger - haltet eure Emotionen im
Zaum. Das ist der erste Schritt. Alle weiteren sind hier im Forum zu
finden, wenn man sich die Mühe macht, zu lesen - und auch zu verstehen.
Antworten Top
#2
Schöner Post Enriko. Offen, ehrlich und gut geschrieben
Antworten Top
#3
Danke für diesen Ehrlichen Beitrag!

Ich bin von Natur aus eher skeptisch und überprüfe alle vorgestellten Programme (sofern ich diese interessant finde) auch selbst. Ich weiss was die Aussicht auf Geld mit beinahe allen Menschen machen kann. Da spielt es kein Rolle ob es dein bester Freund ist oder jemand den du nicht einmal kennst.

Gesendet von meinem Mobile
Antworten Top
#4
Programm-Status: Zahlt aus 
Wirklich ein schöner, ehrlicher und kurzweiliger Artikel! - Ich glaube, so wie Dir geht und ging es schon vielen hier, aber anstatt auch mal dazu zu stehen, dass man neue Programme vorstellt um Ref-Com zu kassieren, schreiben viele immer noch sowas von "ideellen Werten" usw.

Ich finde das unauthentisch und wenig glaubwürdig. - Besser wäre doch, man steht zu seinen Gewinnabsichten (wie Du es ja auch schreibst) und gibt dann mit seinen Erfolgen im Sinne von "Prozent der Downline die den BEP erreicht haben" an und nicht damit, "lediglich etwas Gutes tun zu wollen".

Wäre also schön, wenn auch Du Deine geplante Statistik noch veröffentlichen würdest, damit wir alle besser einschätzen können, wie gut Du als Promoter (geworden) bist. Zwinkern
Antworten Top
#5
Hallo Enriko,

netter Beitrag. Vielen Dank! Die Moralfrage stelle ich mir auch oft. Und ich muss mich auch outen. Ich habe schon mal ein mittelklassiges Programm vorgestellt, von dem ich nicht 100% überzeugt war. Warum? Weil die guten Programme schon abgegrast wurden. Und man will er trotzdem austesten, ob bei so einer Vorstellung was rumkommt.

Es ist schon eine Kunst, schon am Start zu erkennen, ob ein Programm potential hat. Oft braucht man ein paar Tage bis Wochen um zu verstehen, ob das Programm was taugt. Bis dahin ist es aber schon längst vorgestellt.

Deswegen geht man oft das Risiko ein, und stellt ein Programm rein, von dem man so gut wie gar nichts weiss.

So ging es mir mit Dark Coins. Es sah auf den ersten Blick sehr qualitativ und einzigartig aus. Die erste Woche hat der Admin aber keine Werbung geschalten. Das hat mich nervös gemacht. Und diese Nervösität habe ich auch im Vorstellungsthread zum Ausdruck gebracht. Einen Tag später hat der Admin ein sehr gutes Listing gekauft. Danach noch ein Listing auf X-Invest gekauft.

Also habe ich sozusagen Schwein gehabt. Aber es kann auch schiefgehen. Das habe ich mit Bit Stability erlebt und entschuldige mich hiermit für diesen dummen Scam.

So, jetzt habe ich es mir von der Seele geschrieben. Lächeln

Nochmals danke für den Thread Enriko.

Gruß
Limbix
Antworten Top
#6
Hallo zusammen.

Erstmal zwei sehr schöne Beiträge an die beiden Promoter. So bekommen wir als Neuling mal ein Einblick von euch. Ich finde es lobenswert was ihr hier Preis gebt.
Ich beobachte sehr viel hier im Forum verfolge täglich so gut wie alle Beiträge. Ich merke schon das ihr euch sehr mit der Analyse der Programme beschäftigt. Das gehört für mich zu einem guten Promoter dazu. Zudem schafft es für mich Vertrauen.
Aus euren Erfahrungen und Analysen bzw. der dann daraus resultierenden vorgestellten Programme kann man nur lernen.
Das ist es ja warum wir hier sind.

Wir wollen lernen damit wir, kein Geld verlieren,.

Wenn dann noch der Bep dazu kommt oder sogar Gewinn für mich bzw eure Downline . Ein besseren Lerneffekt gibt es doch gar nicht. Plus ein riesen Erfolgserlebniss für die Promoter.

Ich würde auch gern Promoter werden, durch x binary bzw der Autodownline konnte ich mal spüren was so möglich ist und wie es sich anfühlt mal richtig Gewinn zu machen. Auf der anderen Seite steht aber die Arbeit das recherchieren die Verantwortung etc.


Für sowas bin noch viel zu unerfahren und unsicher was die selbstständige Programmsuche betrifft. Dazu kommt noch die Masse an täglich neuen Programme.

Aber dank euch, wird es in ich denke ein bis zwei Jahren möglich sein.

Danke dafür
Antworten Top
#7
(24.02.2017, 19:04)Nummer 5 schrieb: Ich würde auch gern Promoter werden, durch x binary bzw der Autodownline konnte ich mal spüren was so möglich ist und wie es sich anfühlt mal richtig Gewinn zu machen.

Kann mal einer bitte kurz erklären was "Autodownline" war/ist? Auch ein Programm? Danke!
Antworten Top
#8
(27.02.2017, 09:08)Torjaeger schrieb: Kann mal einer bitte kurz erklären was "Autodownline" war/ist? Auch ein Programm? Danke!

Das Programm X-Binary bietet eine automatische Downline, die mit bis zu
2.040 refs gefüllt wird - völlig automatisch
Antworten Top
#9
(27.02.2017, 09:11)Enriko schrieb: Das Programm X-Binary bietet eine automatische Downline, die mit bis zu
2.040 refs gefüllt wird - völlig automatisch

Hmm, na und wo ist da der Haken dran, bzw. was muss man dafür tun? Oder anders gefragt, was bringt das Ganze? Denn geschenkt bekommt man heute doch nirgendwo etwas.!?
Antworten Top
#10
(24.02.2017, 19:04)Nummer 5 schrieb: Ich würde auch gern Promoter werden, durch x binary bzw der Autodownline konnte ich mal spüren was so möglich ist und wie es sich anfühlt mal richtig Gewinn zu machen. Auf der anderen Seite steht aber die Arbeit das recherchieren die Verantwortung etc.

Ich gebe dir einen Tipp: Die Erwartungshaltung etwas zurückschrauben. Ich will dich nicht entmutigen. Wenn du aber zu viel erwartest, bist du schnell enttäuscht, wenn es nicht so gut läuft wie bei X Binary.

Entweder muss das Proggi sehr gut sein, oder du hast ein gutes Standing in der Community. Nur so kommt was rum. 

Und wenn das Proggi super ist, kann es auch sein, dass andere User Banner für ihren Ref Link kaufen. Dann gehen dir auch Refs flöten.
Antworten Top
#11
@Limbix

Danke für den Tipp. Ich werde es mir zu Herzen nehmen. Ich bekomme es ja teilweise mit. Es werden Programme vorgestellt und sie werden von der Masse nicht angenommen, obwohl es gut und professionell gemachte Programme sind.
Antworten Top

    Gehe zu:


Schnellantwort im Thema "Artikel: Vom Investor zum Promoter - Selbstkritik und Ausblick"

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

Werbung

Werbung