Themeninformation
  • Ersteller: HYIPnotiseur
  • Ansichten: 21594
  • Beiträge: 109
  • Abonnenten: 18
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 2
Kostenlos Anmelden 

Facebook

Twitter

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Werbung

Werbung

Thementitel

Bitcoin Hard Fork am 1.08 und 25.10


"[Diskussion] Bitcoin Hard Fork am 1.08 und 25.10" - Hauptbeitrag

#41
Diskussion / Umfrage 
Bitcoin Fork Auflistung

Vorwort:
Solltet Ihr btc auf einer Wallet zu der Ihr private keys habt zum ZEITPUNKT des Forks gehabt haben könnt Ihr hiervon partizipieren. Auch Monate später.

Aktueller Block beim btc ist Stand 23.12. der 500,679


Bereits vorgenommen Forks:


Bitcoin Cash (Block 478559, 1 August 2017)

Bitcoin Gold (491407, 24 Oktober 2017)

Bitcoin Diamond (Block 495866, 24 November 2017)

UnitedBitcoin (Block 498777, 12 Dezember 2017)

BITCOIN HOT (Block 498848, 12 Dezember 2017)

BitcoinX (Block 498888, 12 Dezember 2017)

Super Bitcoin (Block 498888, 12 Dezember 2017)

Bitcoin Platinum (BTP): Blocks 497757 / 498533Bitcoin Platinum ist ein fake coin eines südkoreanischen Teenagers, dient hier nur für eine komplette Auflistung

Lightning Bitcoin (LBTC): Block 499999. http://lightningbitcoin.io/

 
Kommende Forks

B2X Segwit2x 28.12.2017 (Block 501.451 )- Achtung , auch hier gilt Vorsicht da es sich hier nicht um das ursprüngliche Team handelt und man auch diesen eher in Richtung Scamfork einsortiert.

Bitcoin Cash Plus (BCP): Anfang Januar 2018. Block 501407. http://www.bitcoincashplus.org/

Bitcoin Silver (BTCS): Irgendwann im Dezember . Seite war zum Zeitpunkt des Artikels down. https://bitcoinsilver.io/ . Ich schätze auch eher ein fake Teil

Bitcoin Uranium (BUM): im Dezember. Auch hier vorsichtig bitte.

Bitcoin God: ca. 25. Dezember, keine Block Nummer angegeben

Bitcoin Atom (BCA): https://bitcoinatom.io/. Keine Angabe des Blocks /ca. Zeitraums.
 
Bei ALLEN Forks gilt absolute Vorsicht. Splitted niemals von einem Wallet auf dem noch coins liegen. Ihr könntet Gefahr laufen eure private keys beim erstellen der Wallet für den Split coin üblen Typen in die Hände zu spielen. Erst die coins auf ein anderes wallet dann splitten. Stück für Stück. Ja es ist aufwendig aber ich sag mal so , keine Arme keine Kekse ;-9
Erkundigt euch bitte vorab zu jedem einzelnen Fork was zu beachtgen ist was zu tun ist. Rennt bitte nicht blind geleitet von Gier nach Gratis coins in irgendwas blind rein. Wenn Ihr euch unsicher seid dann fragt vorher bitte nach bevor das Kind im Brunnen liegt.

Frohes Fest !
Antworten Top

"[Diskussion] Bitcoin Hard Fork am 1.08 und 25.10" - Diskussion

#21
Ich hab mir auch ein Paper-Wallet angelegt. Wie es geht seht ihr hier. Und ich muss Euch sagen ich hatte davon vorher auch 0 Ahnung. Aber auch ich hab es hinbekommen in meinem Alter Wink

https://youtu.be/PdHEp5yXKEg
Antworten Top
#22
(25.07.2017, 13:55)Ninja2016 schrieb: Ich hab mir auch ein Paper-Wallet angelegt. Wie es geht seht ihr hier. Und ich muss Euch sagen ich hatte davon vorher auch 0 Ahnung. Aber auch ich hab es hinbekommen in meinem Alter Wink

https://youtu.be/PdHEp5yXKEg


Alles soweit verstanden. Nur wie ich die BTC wieder vom Paperwallet runter
bekomme, nicht Lächeln
Antworten Top
#23
Den private key in bspw. Electrum einpflegen und dann einfach versenden.

Fg
Chris
Antworten Top
#24
(26.07.2017, 10:37)Enriko schrieb: Alles soweit verstanden. Nur wie ich die BTC wieder vom Paperwallet runter
bekomme, nicht

Dafür nimmst du den "Private Key" und importierst ihn in dein bevorzugtes Wallet
(z.B. bei Blockchain.info unter "Settings"/"Addresses" - "Import Address")
Ein Importieren bei Anbietern wie Coinbase und Xapo, wo man auch keinen Zugriff auf seine Private Keys hat,
ist meines Wissens nach nicht möglich.

Alternative zum importieren ist es auch ein "Sweep" über ein paar Wallets möglich.
Dadurch werden einmalig die Bitcoins auf ein anderes Wallet übertragen.

Momentan ist das über Electrum, Multibit und dem Bitcoin Core Client möglich.
Die Informationen über Blockchain.info sind dahingehend veraltet, die bieten die Funktion nicht mehr.

mfg
Homer
Antworten Top
#25
(26.07.2017, 11:07)Homer schrieb: Dafür nimmst du den "Private Key" und importierst ihn in dein bevorzugtes Wallet
(z.B. bei Blockchain.info unter "Settings"/"Addresses" - "Import Address")
Ein Importieren bei Anbietern wie Coinbase und Xapo, wo man auch keinen Zugriff auf seine Private Keys hat,
ist meines Wissens nach nicht möglich.

Danke, das hat mir gefehlt - Coinbase hat das ja gar nicht implementiert, na dann ab in mein altes Blockchain Wallet (wo ich gerade 0,5 BTC "gefunden" habe - nice! **gg)
Antworten Top
#26
Servus,

ich habe derzeit ein BTC Wallet bei http://www.blockchain.com.
Weiß jemand wie es sich dort nach dem Hard-Fork verhält?

Angenommen ich habe 5 BTC. Nach dem Fork müsste ich doch 5 BTC(neu) und 5 BTC(alt) besitzen?
Ich besitze aber nur eine Wallet. Bräuchte ich nach dem Fork nicht eine zweite Wallet für den anderen Coin?

Wäre jemand so nett und könnte mich unwissenden da bitte aufklären?


Dies habe ich übrigens als Antwort vom Support erhalten, leider werde ich daraus auch nicht richtig schlau.but my english is not the yellow of the egg Kichern

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
At this time Blockchain.info has no official stance on this debate. We are actively monitoring bitcoin network conditions and will work to minimize any potential impact to our users. In general, we follow the longest chain, as outlined in the white paper (https://bitcoin.org/bitcoin.pdf).
With that said you always have 100% control over your funds and private keys. Your wallet recovery phrase is compatible with any other BIP39/BIP44 wallet. So in essence no matter what happens you have control of these funds and can import them into any other wallet that our mnemonic/seed is compatible with.


Oder wäre es generell empfehlenswert für den Fork ein Paper-Wallet zu verwenden?

Greez
Edi
Antworten Top
#27
#Ein Beitrag aus dem Bitcoin Thread hierhin verschoben



(27.07.2017, 13:50)freak223 schrieb: Weiß jemand wie es sich dort nach dem Hard-Fork verhält?
Ganz einfach du behältst dort deine jetzigen Bitcoins und weil du dort selber Zugriff auf deinen Private Key besitzt,
kannst du mit diesem die gleiche Menge an Coins die du besitzt des neuen Coins erhalten.

Soweit ich mich eingelesen haben, muss man sich einfach einen BitcoinCash (der neu enstehende Coin) Wallet runterladen
und dort den seinen Bitcoin Private Key importieren, dadurch besitzt man dort automatisch die gleiche Menge an Bitcoin Cash,
wie man an Bitcoin besitzt.

(27.07.2017, 13:50)freak223 schrieb: Ich besitze aber nur eine Wallet. Bräuchte ich nach dem Fork nicht eine zweite Wallet für den anderen Coin?
Blockchain wird wie beschrieben nur den dominierenden Coin supporten, also nach aller Wahrscheinlichkeit den jetzigen "Bitcoin",
zusätzlich benötigst du jetzt noch ein BitcoinCash (BCC) Wallet.

mfg
Homer
Antworten Top
#28
(27.07.2017, 23:35)Homer schrieb: zusätzlich benötigst du jetzt noch ein BitcoinCash (BCC) Wallet.

kann man sich schon so ein wallet wo runterladen oder reicht das dann nach dem 1. August aus? Oder muss der private key schon vorher eingepflegt sein.
Antworten Top
#29
Der BitcoinABC Client sollte theoretisch jetzt schon BCC unterstützen da der BCC auf dem BitcoinABC Client basiert.

Wichtig ist dass jeder folgendes beachtet:

Da sowohl BTC als auch BCC auf der selben Seed (dem selben private key) laufen werden sollte man unbedingt NACH dem Fork aber VOR dem einpflegen des keys in ein BCC wallet seine gesamten BTC auf ein neues Wallet übertragen. So hat man die BCC auf der alten seed und die BTC auf einer neuen.

Grund:
Am Anfang werden mit Sicherheit einige schwarze Schafe unterwegs sein die BCC Wallets anbieten die aber nur darauf aus sind eure keys abzugreifen, habt ihr eure BTC jetzt nicht bereits verschoben hindert so jemanden nichts daran mit eurer seed einfach auf die BTC Chain zu gehen und euch dort leerzuräumen.
Antworten Top
#30
ich habe auch vorsichtshalber alle meine Bitcoin auf Blockchain.info gezogen. Schien mir das sicherste ohne paper wallet.(die tutorials zu paper wallets sind irgendwie alle NICHT Anfängerfreundlich ) spannenderweise hat jetzt auch ENTLICH Bitpanda reagiert (mein fav bei Wallets da sehr Anfängerfreundlich) ich denke die Mail von Bitpanda ist auch sehr spannend zu lesen ich kopier einmal rein:

Zitat Anfang:
Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
In Bezug auf die aktuellen Ereignisse rund um Segwit2x und Bitcoin Cash (BCC) Hard Fork, haben die Branchenführer beschlossen auf Nummer sicher zu gehen indem sie Transaktionen, Einzahlungen und Abhebungen vorübergehend aussetzen. Diese Maßnahme soll dem Nutzer weiterhin die Sicherheit seines Guthaben gewährleisten.

Um die höchsten  Sicherheitsstandards der Industrie zu erfüllen, werden wir unseren Service vorübergehend aussetzen, um zu garantieren, dass die Guthaben durchgehend sicher auf bitpanda sind.

Unser Service wird daher am Montag, dem 31. Juli unterbrochen. Zunächst werden alle Bitcoin Einzahlungen und Abhebungen unterbrochen und um Mitternacht werden dann sämtliche Kauf- und Verkauf-Optionen für alle digitalen Währungen ausgesetzt. Zu unterstreichen ist, dass man abgesehen von Bitcoin alle anderen digitalen Währungen zu jederzeit auf unserer Plattform einzahlen und abheben kann und die Wallets durchgehend funktionieren werden.

Nutzer die in Zukunft Bitcoin und Bitcoin Cash halten wollen, müssen ihre Bitcoins von der bitpanda Wallet bis spätestens 13:00 Uhr CET am 31.07.2017 auszahlen. Wenn kein Interesse an Bitcoin Cash besteht ist keine weitere Aktion erforderlich.

Was ist der Bitcoin Cash (BCC) hard fork?

Erst kürzlich gab Bitmain, der größte Mining-Pool und Hersteller für Mining Hardware, bekannt, dass im Falle der Aktivierung von BIP 148, ein User-Activated Soft Fork (UASF), sie die Bitcoin Blockchain durch einen Hard Fork teilen würden. Daraus würde folglich eine ganz neue digitale Währung entstehen.

Diese neue Währung, Bitcoin Cash, würde nur kreiert werden, wenn der BIP Vorschlag sich durchgesetzt hätte, dieser jedoch durch die erfolgreiche Implementation von BIP91 (SegWit2X) irrelevant wurde. Durch die Ankündigung von ViaBTC, ein weiterer großer Mining-Pool und eine Trading Plattform, dass sie ungeachtet dessen den Hard Fork aktivieren werden, bedeutet das Bitcoin Cash am 1. August zu einer neuen, eigenen digitalen Währung wird. Bitcoin Cash wird kein neuer oder zweiter Bitcoin, sondern nur ein weiterer Altcoin in der Branche.

Unsere Meinung zu Bitcoin Cash

Angesichts der Beschaffenheit des User-Activated Hard Fork (UAHF), wird es zu einer Spaltung der Blockchain kommen.

So wie alle Branchenführer, unterstützen auch wir die umstrittenen Hard Fork Versuche nicht, und werden somit keine BCC entsprechend deiner Bitcoin Guthaben den Nutzerwallets unserer Nutzer gutschreiben. Es steht weiters noch offen, ob es in Zukunft möglich ist BCC über unsere Plattform zu traden.

Obwohl wir die Maßnahmen der UAHF nicht unterstützen, begleiten wir unsere Community gerne durch diesen historischen Moment in der Geschichte des Bitcoin.

Zitat Ende.

In diesem Sinne AUF DIE HARTE GABEL.Google translator lässt grüßen Laugh
Antworten Top
#31
So langsam trudeln die Blogeinträge und Newsletter der anderen Wallet Anbieter ein.
so hat nun auch Xapo stellung bezogen, Genesis Mining hat etwas dazu auf seinen Blog, Bitcoinvest stopt vorherst alles.meiner persönlichen meinung nach sind diese Infos alle viel zu spät von den diversen Anbietern gekommen. Die Sache hat sich ja schon WOCHEN wenn nicht sogar MONATE vorher angekündigt. Da hätte man ruhig ein paar Tage früher reagieren können. Weil jetzt noch was verschieben oder Sichern ist schwer wenn nicht sogar heikel.

Im Moment sieht es ja danach aus das es Bitcoin Cash geben wird und den "alten" Bitcoin. Oder habe ich da etwas falsch verstanden. Im großen und ganzen wird dann spannend werden welcher Bitcoin sich durchsetzten wird. Und wie sich das ganze beim Mining bemerktbar macht.
Antworten Top
#32
Der btc wird sich durchsetzen, bcc ist nur n weiterer altcoin so wie jeder andere der aus einer fork der btc chain entstanden ist.
Antworten Top
#33
hey also für mich sind die online wallets und die PC clienten soweit klar wegen "Private Key" weiß den einer wie es bei der

Android App
Bitcoin Wallet von Bitcoin Wallet developers
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.schildbach.wallet

geht?
Antworten Top
#34
Muss Ich eigentlich irgendwas beachten? Ich habe meine Btc auf einer Electrum Wallet - benutze Sie überwiegend auf dem Handy - muss ich was sichern oder sonstwas? -

Meine Seed den habe ich Auf Papier Gesichert in meinem kleinem schwarzen buch Lächeln
Antworten Top
#35
(29.07.2017, 13:47)chris9100 schrieb: Der btc wird sich durchsetzen, bcc ist nur n weiterer altcoin so wie jeder andere der aus einer fork der btc chain entstanden ist.

So, nachdem ich nun viele Videos (u.a. von Dr. Julian Hosp) zu der Thematik gesehen habe, muss ich mir ganz ehrlich eingestehen, dass ich nun noch verwirrter bin als vorher. 

Kann mir hier bitte jmd (wie einem kleinen Jungen) erklären ob ich mit meiner Annahme richtig liege?

Ich habe meine BTC auf blockchain.info liegen. Hier sind sie sicher, da ich den Seed (privatekey, bestehend aus 12 Wörtern habe).

Nun zu meinen Fragen:

Ist diese Vorgehensweise sicher genug? 
Welche Risiken bestehen nach wie vor?
Was wäre besser geeignet - zumal nun auch nicht mehr viel Zeit besteht?
Habe ich nach dem Fork, also nach dem 01.08.2017 zusätzlich die gleiche Menge an BCH (Bitcoin Cash)?

Ich wäre für ein kurzes Statement sehr dankbar!
Antworten Top
#36
(31.07.2017, 09:39)Hades schrieb: So, nachdem ich nun viele Videos (u.a. von Dr. Julian Hosp) zu der Thematik gesehen habe, muss ich mir ganz ehrlich eingestehen, dass ich nun noch verwirrter bin als vorher. 

Kann mir hier bitte jmd (wie einem kleinen Jungen) erklären ob ich mit meiner Annahme richtig liege?

Ich habe meine BTC auf blockchain.info liegen. Hier sind sie sicher, da ich den Seed (privatekey, bestehend aus 12 Wörtern habe).

Auf Blockchain.info ist gar nichts sicher, deinen private key sollst NUR DU HABEN, und die 12 Worte sind auch nicht der private key sondern nur die Master Seed  aus der man den private key errechnen kann.

Zitat:Nun zu meinen Fragen:

Ist diese Vorgehensweise sicher genug? 

Nein

Zitat:Welche Risiken bestehen nach wie vor?

Dass dich jemand leer räumt, blockchain.info ist NICHT sicher

Zitat:Was wäre besser geeignet - zumal nun auch nicht mehr viel Zeit besteht?

Ein neues Electrum Wallet erstellen und deine BTC von blockchain.info dorthin übertragen

Zitat:Habe ich nach dem Fork, also nach dem 01.08.2017 zusätzlich die gleiche Menge an BCH (Bitcoin Cash)?

Nein, da Blockchain.info nur auf BTC ausgelegt ist, um deine BCC zu bekommen musst du deine btc entweder bei einem anbieter liegen haben der beides unterstützt, nachzuschlagen auf

bitcoincash.org

oder zumindest deinen private key haben und den dann nach dem fork in ein BCC fähiges Wallet importieren
Antworten Top
#37
Danke Chris9100 für deine Hilfe, hast auch schon ein Like bekommen! Wink

So, nun hab ich ein Electrum Wallet. Hier sende ich meine BTC hin und dort sind diese "sicher". Das bedeutet, denen kann im Grunde jetzt nichts passieren aber diese werden auch nicht "verdoppelt" (BTC und BCC)?

Wenn ich das möchte, dass müsste ich ein paar BTC z.B. auf BITCOIN ABC oder TREZOR geben, ist das so richtig?

Vielen Dank nochmal für deine Hilfe, ich weiß das sehr zu schätzen!
Antworten Top
#38
Verdoppelt (btc und bcc) werden sie sowieso, egal wo sie liegen, ob du darauf zugreifen kannst ist die andere sache.

Beispiel: deine btc liegen bei xapo wo du deinen private key nicht besitzt, sie werden trotzdem verdoppelt, xapo behält sie aber und du kannst nichts dagegen machen da die ja deinen key haben.

Beispiel electrum, deine btc werden in btc und bcc gespalten, du siehst sie nur im electrum nicht, kannst aber mit deinem key die bcc dann in einem kompatiblen wallet "abholen"

Fg
Antworten Top
#39
Ahaa, langsam wird mir alles etwas klarer.

Weißt du zufällig auch, wie das bei Cubits gehandhabt wird? Vermutlich gleich wie bei XAPO.

Aber was ist nun der Unterschied zw. blockchain.info und Electrum? Bei beiden habe ich einen Seed.
Antworten Top
#40
Der unterschied ist dass NUR DU die seed hast

Außerdem gibt es keine Passwort vergessen funktion und dgl. das alles bietet angriffsfläche und die wollen wir nicht.

Wie cubits das handhabt weiß ich nicht, ich weiß nichtmal wie das bei xapo ist, es war nur ein beispiel weil ich eben weiß dass man bei xapo seinen key oder eben die seed nicht hat.
Antworten Top

Werbung

Werbung

Werbung