Themeninformation
  • Ersteller: geegee89
  • Ansichten: 3259
  • Beiträge: 22
  • Abonnenten: 13
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 1
Kostenlos Anmelden 

Thema durchsuchen


[Forensuche]

Ähnliche Themen nach Aktivität
Gelöst Gelöst Perfect Money über XMLGold einzahlen
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage Auslandsüberweisungen Gebühren sparen? (TranserWise)
Diskussion / Umfrage Sammelthema Aktuelle Anbieter von Krypto-PrePaid-Karten
X-Invest Logo Frage Wallet Anbieter
Diskussion / Umfrage Diskussion Steuern beim Online Investieren in Programme

Werbung

Werbung

Thementitel

Hyip/AdShare - Programme bewerben illegal?


"Diskussion: Hyip/AdShare - Programme bewerben illegal?" - Hauptbeitrag

#24
Diskussion / Umfrage 
Hallo zusammen,

bin relativ neu in der "Revenue Sharing Szene" und hätte da eine Frage. Falls ich das jetzt in einer falschen Kategorie gepostet habe, bitte ich um Nachsicht und Verschiebung Lächeln

Obwohl es ja klare Diffenzierungen zu einem klassischen Schneeballsystem
(Einstiegsgebühr erforderlich um sich dort anmelden zu können, Partner werben ist ein MUSS, kein wirkliches Produkt.)
im Vergleich zu einer RevShare Werbeplattform gibt
(Anmeldung kostenlos, Produkt = Werbung, wenn kein Umsatz über Werbung generiert wird, erhalten die Mitglieder auch keine Umsatzbeteiligung, es werden auch Produkte angeboten, an denen man nicht am Umsatz beteiligt wird), bin ich nach einer Nachfrage beim Anwalt (nicht spezialisiert auf dieses Thema, aber generell natürlich schon rechtskundig macht es mir den Anschein) doch etwas verunsichert.

Ich habe allerdings schon 3 YouTube Videos gemacht, in denen ich die RevShare Systeme nicht direkt bewerbe aber meine Erfahrungen damit teile und in meiner Beschreibung natürlich schon den Anmeldelink habe, worüber sich jetzt auch schon 4 Leute angemeldet haben; ich habe diese also nicht AKTIV geworben, sondern diese haben sich ja selbst dafür entschieden, dass sie sich dort anmelden.

1. Mache ich mich jetzt strafbar weil ich ein vermeintliches Schneeballsystem (wo ich mir ja noch nicht sicher bin, dass es das ist) durch das Medium Video weiterempfehle?
2. Was könnte mir schlimmstenfalls passieren bzw. können "nur" die Leute mich verklagen, die sich direkt über meinen Link angemeldet haben und im Umkehrschluss: Kann ich dann meinen Sponsor auch verklagen?
3. Und gilt das nur für RevShare Programme mit Sitz in Deutschland? Ich für meinen Teil bin nur bei Programmen dabei, die ihren Sitz außerhalb von D haben.

Ich denke mir nur, wenn das so heikel und gefährlich ist, würden sich ja 100000e Menschen hier in Deutschland strafbar machen, denn selbst wenn ich nur einen Partner werbe, mach ich mich ja dann strafbar.

Würde mich über eure Meinung bzw. eurer Bereitschaft euer Wissen darüber mit mir zu teilen, freuen!


VG

Gee
Antworten Top

"Diskussion: Hyip/AdShare - Programme bewerben illegal?" - Diskussion

#21
Da hast du wohl was falsch verstanden. Es geht darum, dass sich nicht beweisen lässt, ob du das wusstest oder zu den Betrogenen gehörst. Deshalb nennt man das eben Grauzone und es ist genau das was es aussagt. Es ist weder legal, noch illegal seinen Reflink für Hyips anzubieten. Es ist also nicht strafbar. Die Seiten selber behaupten, dass sie keine Ponzis sind, also kann dir nichts passieren. Solange die Seiten laufen, lässt sich das Gegenteil nicht beweisen. Ist das Gegenteil bewiesen, laufen die Seiten nicht mehr. Egal was passiert, solange du bestimmte Grenzen beachtest, kann nichts passieren. Große Versprechungen wie Millionen zu verdienen oder garantieren, dass was kein Ponzi ist sollte man generell lassen.
Antworten Top
#22
Hat eigentlich schon einmal jemand den genannten Paragraphen aufgerufen?!!


§ 168 StGB Störung der Totenruhe - dejure.org
Antworten Top
#23
(29.09.2018, 20:39)coin2723 schrieb: 2. Zum Thema bewerben von Schneeballsystemen/Ponzis

Hier muss man soweit ich das im Kopf habe zwischen Empfehlen in Form von Versprechungen z.B Rendite und dem bewerben ,
sprich einfach seinen Reflink anbieten, unterscheiden.
Solange ich keinerlei Versprechungen mache ist es auch erstmal nicht verboten.
Und woher sollte man wissen das es ein Schneeballsystem/Ponzi ist ?

Jetzt erst gesehen, daher so späte Antwort.

Die Aussagen sind ungenau bzw. falsch:

"Ref-Link" anbieten: Auch das hat schon werbenden Charakter. Schließlich will man für die geworbenen Investoren/Opfern eine Vergütung bekommen. Man platziert einen Ref-Link gerade deswegen. Ansonsten würde es auch ein normaler Link tun.

Daher reicht das alleine nicht, um "safe" zu sein.

"Woher sollte man es wissen?": Das ist erst einmal egal. Dummheit schützt vor Strafe nicht. Wenn ich Behauptungen ungeprüft übernehme, ohne den Wahrheitsgehalt zu kennen, es sich mir aber aufdrängen muss, dass da etwas nicht koscher ist, habe ich schon (bedingten) Vorsatz.

Wer mit geschlossenen Augen im Auto durch dies Stadt rast, kann sich auch nicht darauf berufen, er wusste nicht, dass da evtl. ein Mensch im Weg stand.

Bei allen "Anlageformaten" drängt es sich meist auf, dass etwas nicht in Ordnung ist. Zumal jeder, der hier im Forum angemeldet ist, ebenfalls durch den Risikohinweis darauf aufmerksam gemacht wurde.

Ach ja, die Strafbarkeit leitet sich je nachdem aus § 16 II UWG oder § 263 StGB her.

Ich vermute der externe Inhalt stammt aus einer österreichischen Feder: Dort sind Pyramidenspiel nach § 168a StGB strafbar (https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Dokumentnummer=NOR12039051).
Antworten Top

    Gehe zu:


Schnellantwort im Thema "Diskussion: Hyip/AdShare - Programme bewerben illegal?"

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

Werbung

Werbung