Themeninformation
  • Ersteller: Marketer22
  • Ansichten: 8958
  • Beiträge: 51
  • Abonnenten: 19
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 1
Kostenlos Anmelden 

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Twitter

Facebook

Werbung

"[Diskussion] HYIP selber aufbauen" - Hauptbeitrag

#53
Diskussion / Umfrage 
Hallo Freunde!

Ich weiß nicht ob das hier hin gehört, aber ich frage einfach mal.

Kann so ein "Programm" eigentlich jeder aufziehen? davon gibt es ja zahlreiche und es wird immer nur von "Admins" gesprochen.
Ich habe leider gar keine Vorstellungen wie sowas zustande kommt bzw. wie viel sowas kostet oder was man alles tun/können muss.

Beste Grüße aus Unterfranken!

PS: Bitte verklagt mich nicht, wenn der Beitrag hier am falschen Ort ist.
Antworten Top

"[Diskussion] HYIP selber aufbauen" - Diskussion

#41
Genau aus diesem grund sind auch soviele schrott hyips auf dem markt die in kürzester zeit scamen.
Nur um ein erfolgreiches hyip aufzuziehen bedarf es mehr know how das ist auf jedenfall klar.
Antworten Top
#42
Also hier muss ich wohl noch einiges richtig gestellt werden:

1.
Zwischen 2 und 3 fehlt noch "Webspace/Server mieten",
irgendwo muss die Seite ja auch gehostet werden.

Wichtige Faustregel: Immer Domain und Webspace getrennt voneinander mieten,
damit wenn es Probleme beim einen gibt, dass entsprechend andere nicht betroffen ist.

2.
Der 3. Punkt macht keinen Sinn, weil ein HYIP Script schon eine vorgefertigte Webseite ist.
Also entweder lässt man sich direkt eine komplette neue Webseite erstellen,
oder wenn man ein vorgefertigtes Script nutzt, benötigt man nur noch ein ordentliches Design für die Seite

3.
Abstand halten von Seiten wie buy4script, hierbei handelt es sich in der Regel um Abzocker Seiten,
wenn du ein Script kaufst, dann mache es auf der Seite der Entwickler!
d.h. wenn du das h-script haben möchtest, dann kaufe es ausschließlich auf http://h-script.com,
denn nur dann erhälst du von den Programmieren entsprechenden Support und Updates des Script
und nur dann ist deine Seite dort als lizenziert eingetragen http://h-script.com/check

mfg
Homer
Antworten Top
#43
Hallo,

danke Busuanga für deine Mühe!

Wie schon oft gesagt: Ein HYIP online bringen ist keine Kunst, denn dafür gibt es lediglich ein paar Punkte, wie die oben genannten und von Homer ergänzen betrachten.

Was die Ausbreitung des Programms im Markt anbelangt, so kann ich patrice zustimmen, denn das benötigt eine gewisse Kenntnis vom Markt und das KnowHow bestimmte Kniffe umzusetzen, was Kontakte im Markt mit einschließt, um sich ein Führungs-Team bestehend aus Supportern aufzubauen.

Damit das Programm eine so große Anziehung erschafft, dass diese bzw. Promoter von alleine zum Programm kommen, bedarf es jedoch noch dazu eines besonderen Konzepts, dass auf der Seite entsprechend glaubwürdig verkauft wird, was wegen der Masse an HYIPs für die Admins gar nicht so leicht ist. Zwar versucht das jedes Programm aber wenn es sich das Konzept in seiner Darstellung nicht genug von der Masse abhebt, klingt der Text nur wie auf jedem 08-15-HYIP.

90%-95% der Programme sind sehr schnell wieder vom Markt weg oder fallen dem Markt einfach nicht auf (bei uns auf dem Monitor Klasse D). Darunter fallen nicht nur solche, die schnell scamen, sondern auch Programme, die einfach keinen nennenswerten Traffic erzeugen. Diese können sogar mit Mühe und unter Beachtung sämtlicher Punkte erstellt sein und erreichen dennoch keinen regelmäßigen Cashflow. Die halten manchmal lange aber haben lediglich eine handvoll Investoren zu bedienen, die diese Programme im Untergrund spielen und sie auch nicht empfehlen, weil sie wissen, dass das vermutlich deren plötzlicher Tod bei einem radikalen Wandel wäre.

In Worten des Konzepts der Lebensphasen, kann ein HYIP leicht in die Aufbauphase einkehren aber um sich im Markt zu integrieren und von diesem bei der Masse an Programmen, als ernst zu nehmendes HYIP vom Markt wahr- und angenommen zu werden, Bedarf es einiges mehr an Unternehmungen, als eine Checkliste abzuarbeiten.

Natürlich bleibt es jedem selbst zu überlassen, diese Checkliste einmal zur Übung zu Hause offline durchzugehen, um zu sehen, dass diese Anfangsphase wirklich leicht ist, ja - das danach bleibt aber ein Prozess an dem die meisten scheitern.

Hier ist der Schnitt also nicht anders wie beim Verhältnis zwischen erfolgreichen und nicht erfolgreichen Investoren.

Viele Grüße
Peter
Antworten Top
#44
Naja, wie wäre es noch mit "ein bisschen Sicherheit", damit man nicht erwischt wird?

Namecheap macht zwar whois-protect. Aber was ist mit der IP-Adresse? Wer jetzt cloudflare und hosting via BTC oder so denkt, das ist leider die halbe Miete.

Btw., wieso muss man eine Unternehmen gründen? Das Fehlen eines Impressums war bisher nicht wirklich schädlich.
Antworten Top
#45
Ich wollte mit meiner Liste nur ein Beispiel eines "roten Fadens" aufzeigen. Natürlich kann man das Ganze noch verfeinern oder je nach Geschmack abändern.

Mir geht es aber gar nicht so sehr um das Technische. Vielmehr geht es mir um folgende Kernfragen:

- was ist Minimum nötig um ein HYIP auf zu bauen?
- lohnt sich der ganze Aufwand wenn das Programm nicht einmal aus der Aufbauphase heraus kommt?
- gemäß meiner Liste würde der Aufbau etwa 1.000 USD kosten. Somit hat der Admin schon nach 10 Investoren mit jeweils 100 USD den BEP erreicht. (vorausgesetzt er zahlt nichts aus indem er zum Beispiel die Auszahlung auf einmal wöchentlich festsetzen, dann hätte er etwas Zeit bis zur ersten Auszahlung). Ist das so?
- Bei Alexa oder Similar werden ja erst Seiten gelistet wenn die eine Million Seitenbesucher erreicht sind. Also dürfte er bis zur Listung schon weit über 10 Investoren haben. Oder?

Leider hatte ich auch schon ein paar mal in HYIPs investiert die nur ein paar Tage lebten und aus der Aufbauphase nicht heraus kamen. Mich hat interessiert ob der Admin dennoch seinen Reibach gemacht hat. Ich denke schon, oder?

Fragen über Fragen, aber genau deshalb habe ich die Liste recherchiert und nicht so sehr wegen der technischen Umsetzung.

Peace
Antworten Top
#46
Hallo,

ich lese hier aufmerksam jeden text zum 5ten mal.
Verstehe aber immer noch nicht wieso man für eine bereits fertige HYIP seite noch ein Script benötigt?
Was übersehe ich da?
Antworten Top
#47
@ricopoes

nichts, wie ich es schon geschrieben habe macht das keinen Sinn:

(13.08.2017, 17:16)Homer schrieb: 2.
Der 3. Punkt macht keinen Sinn, weil ein HYIP Script schon eine vorgefertigte Webseite ist.
Also entweder lässt man sich direkt eine komplette neue Webseite erstellen,
oder wenn man ein vorgefertigtes Script nutzt, benötigt man nur noch ein ordentliches Design für die Seite
Antworten Top
#48
(28.09.2017, 13:51)ricopoes schrieb: Verstehe aber immer noch nicht wieso man für eine bereits fertige HYIP seite noch ein Script benötigt?

Hallo ricopoes,

für eine fertige HYIP-Seite braucht man kein zusätzliches Skript.
Eine HYIP-Seite beinhaltet aber ein Skript. So eine Seite besteht meistens aus einen HTML-Code, das ist die Webseite selbst, und aus einem Skript das alle möglichen Aufgaben erfüllen kann. Zum Beispiel die Verwaltung der Einzahler, das Schreiben der Daten in eine Datenbank, das Auszahlen über eine Programmierschnittstelle wie z.B. API, etc.etc.

Ein Skript hat dafür eine eigene Skriptsprache, zum Beispiel PHP, Perl, Java, Javascript, ASP, etc.

Also, mit dem HTML-Code kann man die schönen Backoffices programmieren, und das Skript läuft im Hintergrund für alle möglichen aufgaben.

Für HYIP-Programme kann ein Admin eine fertige HYIP-Seite kaufen, in der beides enthalten ist, oder er programmiert beides selbst mit einem HTML-Code und einem Skript.

Hoffe dass das nun verständlich ist.

Peace
Antworten Top
#49
(14.08.2017, 08:44)iudica schrieb: Namecheap macht zwar whois-protect. Aber was ist mit der IP-Adresse? Wer jetzt cloudflare und hosting via BTC oder so denkt, das ist leider die halbe Miete.

Da denken die Meisten wahrscheinlich nicht wirklich weit genug. Die Anmerkung hat aber durchaus seine Berechtigung. Es gab mal ein tolles Ponzi das auf den Namen Trady.io gelauscht hat. Die Jungs haben es tatsächlich geschafft, in Ihren Mailservern die IP der Firma zu nehmen die dahinter stand und diese im Header mitzuschicken.

Grundsätzlich zum Thema Sicherheit, sollte man mal schauen, was Andere so treiben, die sich zum Beispiel im Bereich Filesharing oder Streaming so rumtreiben.

Wichtig! Das hier soll keine Aufforderung sein, noch eine Anleitung noch irgendwas. Es geht schlicht und einfach darum, ein paar Dinge aufzuzeigen die sich mit dem Thema Sicherheit beschäftigen.

Die IP Adresse ist hier wirklich die Grundlegende Sache um die es geht. Wer schon beim Bestellen von Servern und Co Fehler macht, der ist hier schon mit seinen IP Daten geloggt und hat eventuell die Arschkarte gezogen.

Als Erstes braucht man einen vernünftigen VPN Zugang um immer die eigene IP Adresse zu verschleiern. Freie VPN's arbeiten hier meistens transparent und können ausgehebelt werden. Hier fällt die erste Kohle an. Anbieter, wie zum Beispiel Nordvpn lassen sich recht einfach mit Bitcoins bezahlen und haben die dementsprechende Leistung. Um hier nicht auch gleich die IP auf den Tisch zu legen bestellt man sowas über einen Hotspot oder ein Internetcafe.

Danach sollte man sich mal mit "Bulletproof" Hoster beschäftigen, bei denen viele Services laufen aus den oben genannten Bereichen. Bei den meisten lassen sich anonyme Server bestellen und mti Bitcoins zahlen.

Hier auch der Hinweis auf eine anonyme Emailadresse. Protonmail und Tutanota sind zwei Anbieter, über die man das abwickeln könnte.

Für Server zum Beispiel Blazingfast oder Hostdzire. Sind wenigstens keine ominösen Russenanbieter oder irgendwas die einen um das Geld bringen.

Nur mal so als Hinweis. Ich bin halt IT-Ler und hab öfters mit der dunklen Seite auf der Arbeit zu kämpfen, da bekommen man so was immer ein bisschen mit.
Antworten Top
#50
der thread ist ja schon was älter.

kann mir jemand sagen, welches script momentan zu empfehlen ist?

immer noch das h-scrypt?
Antworten Top
#51
(22.02.2019, 18:08)wertz schrieb: kann mir jemand sagen, welches script momentan zu empfehlen ist?

Ja...

(22.02.2019, 18:08)wertz schrieb: immer noch das h-scrypt?

Am Besten Customscript! Grinsen

Ansonsten brauchst du mit deinem Ponzi bei mir gar nicht ankommen! Frech
Gilt aber nur für dich, sonst bin ich leichter zu haben. Kuss
Antworten Top
#52
Hi, ein paar Fragen an die HYIP Profis hier. Ich komme von einer etwas anderen Schiene, aber das Thema scheint mir zu gefallen, jedoch brauche ich Erfahrungswerte um zu kalkulieren:

- was ist denn Eurer Meinung nach der durschnittliche Invest pro Kunde? Ich gehe davon aus, dass wir hier von kleinen Beträgen sprechen, also nach dem Start vorallem? Also USD 10 pro Invest oder irre ich mich da? Wenn das HYIP auf den Monitorseiten bestens bewertet ist, dann vermutlich höhere Invests pro Kunde?

- die durchschnittliche Verweildauer eines Invests? Wann zahlt der Kunde sich wieder aus? Wenn er ausbezahlt wird, legt er vermutlich nach, da er ein positives Erlebnis hatte Smile (weiteres höheres Invest als das Erste)?

- hat jemand von Euch eine Idee was ein Admin an einem HYIP verdient bis es "zusammenfällt"?

- gehen wir einmal davon aus, dass der Admin mit dem Geld wirklich etwas "macht" und die Rendite tatsächlich nicht nur kurz- sondern auch mittel- und langfristig auszahlen könnte. Das würde nach einer gewissen Reputationszeit von alleine viral gehen ohne großem Zutun in Form von Werbeausgaben? Also ein HYIP was mehr als ein Jahr bestünde ist doch eine Sensation, richtig?

Entschuldigt bitte meine gewisse Unwissenheit und habt Nachsicht bei Euren Antworten.
Antworten Top


Werbung