Themeninformation
  • Ersteller: investlinda
  • Ansichten: 324
  • Beiträge: 6
  • Abonnenten: 6
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 1
Kostenlos Anmelden 

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Twitter

Facebook

Werbung

Werbung

"[Forex] CS EA im Selbstversuch" - Diskussion

#1
Liebe X-Invest-Community!

In diesen Tagen ist mein neues "Spielzeug" angekommen: Der CS EA von Osama Shaban. Dieser bringt - laut Entwickler - bis zu 400% Rendite pro Monat mit Forex-Trading.

Das klingt schier unglaublich und schreit daher nach einem neuen Selbstversuch!

Dabei möchte ich euch mitnehmen auf meine Reise: Worum geht es überhaupt? Was ist bereits passiert? Wie geht es jetzt weiter?
Der Ausgang des Selbstversuches: ungewiss, ihr seid quasi live dabei Lächeln

Ich freue mich über jeden Begleiter und Unterstützer, also: lasst uns beginnen!

EinblendenKapitel 0 - tl;dr:
EinblendenKapitel 1 - Der EA:
EinblendenKapitel 2 - Der Kauf:
EinblendenKapitel 3 - Die ersten Schritte im Demo-Modus:
EinblendenKapitel 4 - Der Weg vom Demo- zum Livekonto:
EinblendenAppendix - Copytrading: Ja / Nein / Vielleicht?:
Antworten Top
#2
Auch in diesem Selbstversuch hat sich in dieser Woche etwas getan Lächeln

Um im Tradingstil mehr Sicherheit zu bekommen, habe ich am letzten Wochenende erneut den kompletten Chatverlauf durchgesehen. Tatsächlich gab es einige Infos, die beim zweiten Lesen besser verständlich waren  Sehr gut!
Leider wollte die Umsetzung nicht so recht klappen. Die zu Beginn gesetzten Trades liefen nicht (alle) so, wie ich das wollte (bzw. wie es vermeintlich vorhergesagt wurde). Mitte der Woche habe ich mich echt gefragt, wie mit diesem EA bisher so hohe Gewinne erzielt werden konnten. Irgendwie konnte ich die angezeigten Singale keinesfalls präzise umsetzen  Zerreißen, Zerknüllen und Aufessen...

Dann am Donnerstag die Kehrtwende. Durch die Bewertung der Trades der letzten Tage stellte sich so langsam ein Gefühl ein, ob man dem angezeigten Signal wirklich trauen kann: Kann man wirklich mit dem Trend traden, wen das Signal "schwach" ist und gerade eine Resistance- oder Supportlinie erreicht? Ich nahm also nur noch die vermeintlich sicheren Trades mit, und siehe da: Das Ergebnis konnte sich echt sehen lassen!

Von diesem "Erfolg" beflügelt stellte ich am Freitag die Parameter des Pending Order EAs um, um noch mehr herauszuholen. Wie zu erkennen ist ging das leider gehörig schief, ich werde diese für die nächste Woche wieder etwas reduzieren.
Zum Freitag kamen dann noch die News hinzu, die ich auch so langsam ins Trading mit einbeziehen sollte. Die Verluste kamen fast ausschließlich durch GBP-Währungspaare...
Mal sehen, wie es nächste Woche weitergeht...

Um hier wirklich Gewinne mit rauszunehmen braucht es tatsächlich Erfahrung (oder Zeit, um sich diese Erfahrung zu erarbeiten). Das ist generell sehr löblich, aber nach wie vor nicht die Intention der anderen Käufer in der Skype-Gruppe Lächeln Kaum jemand nutzt diesen EA offenbar gerade, da man vor Allem mehrfach am Tag ins Tradingkonto schauen muss, um a) neue Trades zu öffnen und b) die noch offenen Trades neu zu bewerten und ggf. zu schließen.
Alle warten nach wie vor auf die Auto-Variante. Wie (und ob) die dann funktioniert bleibt abzuwarten...

Antworten Top
#3
Liebe Community,
auch in dieser Woche war nicht viel zu holen. Der Markt reagierte generell sehr verhalten, sodass kaum gute Trends zu erkennen waren. Dann habe ich noch den Fehler gemacht, einige Positionen über Nacht zu halten, was leider ordentlich schief ging.
Nach Rücksprache mit dem Entwickler des EAs ist die Taktik dennoch nicht falsch. Ich habe noch ein bisschen an den Einstellungen gedreht und werde diese für die nächste Woche noch weiter anpassen. Der Entwickler stellt freundlicherweise seinen Kontoauszug des Trading-Accounts zur Verfügung, mit dem er über 18 Wochen viel Geld erwirtschaftet hat. Daraus möchte ich mir noch die zu handelnden (Low-Spread-)Paare ableiten, Lotgrößen (im Vergleich zum Kapital) usw.
Mal sehen, ob es nächste Woche dann was zu holen gibt!

Antworten Top
#4
Hi Linda,
sehr interesant der EA, ich persönlich wäre am den Auto EA mehr interesiert, habe gelesen das man jetzt für 400€ den Semi Auto EA kaufen kann und dann den Automatischen EA bekommt. Gibt es den neues zum Auto EA? Habe gesehen auf dem Blog die letzte News zu dem Auto EA war Anfang März.
Kann man über sich an den EA kommen? Oder muss man selber Kontakt mit dem Mann aufnehmen?

LG
Antworten Top
#5
Hallo,

leider gibt es noch keine neuen Infos zur Auto-Version. Wie im Blog verfolgt werden kann ist diese bereits im Test beim Entwickler.
Dank des Vorteilsangebotes erhält man später auch die Auto-Version kostenlos, wenn man jetzt schon die Semi-Auto-Version kauft. Aber Achtung, bitte zwischen den Zeilen lesen: Es gibt keine Garantie dafür, dass die Auto-Version überhaupt kommt. Sollte also die Auto-Version nicht fertig werden, gibt es kein Geld zurück, da man ja auch die Lizenz für die (fertige) Semi-Auto-Version hat und diese nutzen kann. Es ist also nicht verkehrt, sich auch mit der Semi-Auto-Version zu beschäftigen Zwinkern

Dennoch denke ich, dass die Auto-Version kommt. Der Entwickler ist schon recht weit damit und steckt gerade viel Zeit hier rein. Das war vor wenigen Monaten noch anders. Auch er hat ein großes Interesse daran, dass die Auto-Version fertig wird, da er sich dann auch wieder dem Traden widmen kann und der Support-Aufwand für den Semi-Auto-EA wegfällt (da später nur noch die Auto-Version vertrieben werden soll).

Wenn du möchtest stelle ich gerne den Kontakt zum Entwickler her (E-Mail, WhatsApp oder Skype). Das ist auch völlig unverbindlich, du kannst deine Fragen loswerden (er spricht englisch) und kannst dann entscheiden, ob du den EA kaufen willst oder eben nicht. Den EA bekommst du dann direkt von ihm, ich unterstütze gerne im Kaufprozess.
Antworten Top
#6
Seit dieser Woche trade ich nur noch Low-Spread-Paare (Majors) und habe den Take Profit wieder etwas zurückgenommen. Tatsächlich entsprechen die Einstellungen am EA jetzt wieder den Standard-Einstellungen, abgesehen von der Lotgröße. Mit diesen Einstellungen hat der Entwickler zuletzt auch getradet, das geht aus dem Kontoauszug hervor.

Auch in dieser Woche war nicht so viel zu holen, es gab kaum starke Signale. Heute dann ist der JPY sehr schwach gewesen, was alle JPY-Paare in die Höhe schießen ließ. Da konnte ich noch einige Gewinne mitnehmen.



Parallel dazu hat ein anderer User im Skype-Chat gezeigt, wie er statt dem Pending Orders EA den anderen kostenlosen EA des Entwicklers für das Öffnen der Trades nutzt, offenbar sehr erfolgreich. Da ich diesen EA auch bereits im Einsatz habe, habe ich die Trend-Trades gleich mal in einem Live-Konto getestet, auf dem noch ein bisschen Bonus vom Broker auf der Balance lag Lächeln Das hat sich gelohnt. Einige Trades sind noch offen, die nehme ich mit in die nächste Woche. Ich vertraue meinen Einstellungen, die haben schon Trades zurückgeholt, die Monate offen waren.

In der nächsten Woche möchte ich die Parameter des anderen Users testen, die er einsetzt. Zudem öffnet er die Trades nicht mit dem Trend, sondern genau in die entgegengesetzte Richtung. Das halte ich allerdings für sehr gewagt...

Letztlich bleibt es bisher dabei: Auch wenn ein kleiner Fortschritt erkennbar ist und das Marktumfeld derzeit besser sein könnte: Ich sehe noch nicht, wie der Entwickler hier so viel Gewinn gemacht hat (wenngleich ich nicht an seinem Kontoauszug zweifle)...
Antworten Top
#7
Große News zum Wochenstart!

Der Entwickler hat in seinem Blog angekündigt, dass er noch vor dem 01.05.19 die Full-Auto-Version veröffentlichen wird Freudentanz 2 Damit einhergehen soll eine große Preiserhöhung des EAs zum 07.05.19.
Wenn das mal kein Kaufgrund ist Lächeln
Antworten Top

Werbung

Werbung

Werbung