Themeninformation
  • Ersteller: sinexx
  • Ansichten: 161
  • Beiträge: 4
  • Abonnenten: 3
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 2
Kostenlos Anmelden 

Thema durchsuchen


[Forensuche]

Ähnliche Themen nach Aktivität
Diskussion / Umfrage Sammelthema Aktuelle Anbieter von Krypto-PrePaid-Karten
X-Invest Logo Frage Wallet Anbieter
Diskussion / Umfrage Diskussion Steuern beim Online Investieren in Programme
Gelöst Gelöst Empfehlung Altcoin-Wallets
Gelöst Gelöst Virtuelle BTC Debitcard?

Werbung

Werbung

Thementitel

Auslandsüberweisungen Gebühren sparen? (TranserWise)


"Frage: Auslandsüberweisungen Gebühren sparen? (TranserWise)" - Diskussion

#1
Frage / Anfrage/ Umfrage  
Guten Abend,

da ich auf der suche bin, nach einer alternative zu meiner Hausbank Auslandsüberweisungen zu tätigen um Gebühren zu sparen bin ich auf TransferWise gestoßen.

Hat jemand Erfahrungen ?

Oder vielleicht eine andere Alternative ?

Ich habe vor eine Überweisung nach Russland zu tätigen

Bei meiner Bank wären es bei 5000 € ca 112 € Gebühren.

Was ich für viel empfinde.
Antworten Top
#2
Guten Abend sinexx,

von allen sog. FinTech-Unternehmen kann ich TransferWise aus eigener Erfahrung sehr empfehlen.
Du sparst dabei definitiv eine Menge an Überweisungskosten, weil mit echten Live-Wechselkursen überwiesen wird.

Das Prinzip ist wie folgt: Wähle das Zielland und den Betrag mit der Währung, den der Empfänger erhalten soll. Dann registrierst Du Dich, tätigst noch ein paar Angaben und kannst dann die Bezahlung per Banküberweisung oder Debitkarte bzw. Kreditkarte an TransferWise ausführen, die die Bezahlung dann sehr zügig und zuverlässig durchführen.

Alle Informationen findet man recht gut beschrieben auf der offiziellen Webseite von TransferWise unter
https://transferwise.com/de/send-money/

Kurzer Nachtrag:
FinTech-Unternehmen sind in der Tat eine gute Alternative in Hinblick auf Bankgebühren oder auch PayPal, WesternUnion etc., doch ich persönlich würde meine Hausbank als solche grundsätzlich erst noch behalten.

Einen schönen Abend noch.
- Arndt .
Antworten Top
#3
Ich danke dir sehr für deine Hilfe, was ich auch sehr interessant finde ist die Debitkarte, gibt es da auch Erfahrungen ?
Antworten Top
#4
(11.02.2020, 20:41)sinexx schrieb: Ich danke dir sehr für deine Hilfe, was ich auch sehr interessant finde ist die Debitkarte, gibt es da auch Erfahrungen ?

Sehr gern geschehen. Du kannst bei TransferWise eben auch eine Debitkarte bestellen.
Es gibt auch noch zig andere sog. FinTech-Unternehmen, die auch Debitkarten anbieten.
TransferWise ist eben recht groß und verfügt über viele Kunden, die diesen Service recht gut bewertet haben.

N26 war einst auch einmal nur ein StartUp-Unternehmen im Bereich der FinTech (FinanzTechologie) und ist nun
eine echte Bank. Der Hintergrund für die FinTechs ist, dass man den Banken Konkurrenz machen möchte.
Google, Apple & Co. Giganten stoßen dabei bestimmt noch Weiter nach vorne.

Die Generation der Milleniums (habe ich das richtig geschrieben?) findet das zunehmend mehr als akzeptabel.
Gestern lief dazu wohl ein interessanter Bericht auf dem ZDF nach den Serienteilen von "Bad Banks" - das sagte mir zumindest mein Sohn, denn ich bin dann auch eher früher zu Bett gegangen...
Antworten Top
#5
Jo bin auch bei Transferwise mit einem Geschäftskonto + Privatkonto.

Läuft sehr gut Überweisungen kommen in der Regel in 24h an.
Auch von Groß Britannien sind die Überweisungen relativ schnell da.
Bei 5000€ sollten es ca. 45€ Gebühr sein.
Die Kontoeröffnung geht relativ schnell und ist einfach.
Neu ist jetzt das du keine deutschen Konten bei der Handelsbank mehr hast sondern eine belgische Kontonummer mit BE am Anfang hier nicht wundern. Die alte Kontonummer wird dann im Sommer endgültig abgeschaltet.

Praktisch ist das du neben dem € Konto auch noch ein Konto für GBP , US-Dollar, Australien Dollar hast.
Und auch viele andere Währungen....
Die niedrigen Gebühren sind ein Vorteil wie bereits von Arndt erwähnt. Gerade im nicht Euro Ausland ist das ein Vorteil wenn man diese schöne Karte hat. Mit niedrigen Gebühren und der Fremdwährung.


Alternativ würde ich noch Westerunion empfehlen.
Hier hat derjenige welche das Geld haben möchte dies meist schon Minuten oder Stunden später.
Auch die Kosten mit 5-20€ je nachdem wie man Geld überweist / einzahlt / Bar zahlt usw...
Hier muss allerdings dann auch der Ausweis mitgebracht werden. (Bei dieser Summe)

Nachteil bei WesternUnion, dass dies oft bei nicht so ganz legalen Geschäften Angeboten wird.
Oder Sportwetten die auf Facebook angeboten werden, wo angeblich aus 50€ 35.000€ gemacht werden könnten, wenn man Person x Geld über WesternUnion schickt.
In der Regel ist das Geld dann weg und abgeschrieben.
Ich hoffe bei dir ist es nicht der Fall, dass du irgendwelchen dubiosen Leuten Geld senden möchtest. Zwinkern

Viel Spaß beim Lesen.
Tschööö Bye/ Hi
Antworten Top

    Gehe zu:


Schnellantwort im Thema "Frage: Auslandsüberweisungen Gebühren sparen? (TranserWise)"

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

Werbung
2,50€ / Tag

Werbung