Themeninformation
  • Ersteller: Phoenix
  • Ansichten: 3072
  • Beiträge: 71
  • Abonnenten: 11
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 12
Projektbewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kostenlos Anmelden 

Twitter

Facebook

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Werbung

Werbung

Thementitel

Mind Capital - Fiat/Crypto Arbitrage Service


"[Lifetime] Mind Capital - Fiat/Crypto Arbitrage Service" - Diskussion

#1
Programm-Status: Ungeprüft 
[Bild: 625.MindHeader.png]




[Bild: 625.Logo%20komplett.png]

Hallo Community,

ich freue mich sehr euch das Projekt Mind Capital vorzustellen.

Mind Capital befindet sich noch in der Pre-Launch-Phase und startet offiziell zum 11.01.2020.

Mind Capital betreibt nach eigenen Angaben Arbitrage-Trading mit Crypto/Fiat-Money-Assets und wird von Gonzalo García-Pelayo geleitet.




Anmeldungen sind nur mit einem gesponsertem Link möglich.


Was können wir verdienen?

Mind Capital bietet 1 Lifetime-Plan an. Die Anlage ist für 90 Tage festgeschrieben und kann ab Tag 91 ausgelöst werden (es wird bezogen auf die Laufzeit eine variable Gebühr erhoben welche tages- und marktaktuell berechnet wird).

Investitionen sind ab 100$ und bis 100000$ möglich.

Die Rendite ist variabel und liegt, nach Angaben des Betreibers, werktäglich im Bereich zwischen 0,5% und 1,5% (eine Mindestrendite kann aber nicht garantiert werden).

Hier die Ergebnisse vom 28.11. bis 27.12.2019:
[Bild: 625.MindHistorie.png]
Die Rendite lag im Bereich 1,3%.

Von dieser Rendite nimmt sich Mind Capital 35% für die Dienstleistung und die Provisionen für das Network-Marketing. Von den 1,3% hätten wir 0,85% erhalten.
[Bild: 625.MindVerteilung.png]

Gehen wir von einer Anlage in Höhe von 100$ aus und einer durchschnittlichen Rendite in Höhe von 1,3% (also 0,85% für uns), würden wir wöchentlich ca. 4.25 $ zurück bekommen. Den BEP würden wir nach 118 Werktagen erreichen.

In den Account-Einstellungen kann eine automatische Re-Investition aktiviert werden. Re-Investitionen sind immer ab 100.- $ möglich.

Ein-/Auszahlungen

[Bild: 625.MindCash.png]

Ein-/Auszahlungen erfolgen instant. Auszahlungen sind nur in BTC möglich. (Kreditkarten erst nach der Pre-Launch-Phase ab 11.01.2020)

Auszahlungen sind ab 50$ möglich (keine Gebühren).


Das Affilate-System

[Bild: 625.MindRef.png]

Wir erhalten werktäglich Provisionen auf die Rendite unserer Geworbenen. Wir können bis zur 10. Ebene tief mitverdienen, dies ist jedoch anhand des Umsatzes unserer Firstliner und unserem eigenen Umsatz geclustert:

Ab 100$ eigener Anlage
1. Ebene: 8% Provision auf die Rendite
2. Ebene: 4% Provision auf die Rendite

Ab 5000$ Umsatz in der Firstline
3. Ebene: 3% Provision auf die Rendite
4. Ebene: 3% Provision auf die Rendite

Ab 15000$ Umsatz in der Firstline
5. Ebene: 2% Provision auf die Rendite
6. Ebene: 2% Provision auf die Rendite

Ab 50000$ Umsatz in der Firstline
7. Ebene: 2% Provision auf die Rendite
8. Ebene: 2% Provision auf die Rendite

Ab 100000$ Umsatz in der Firstline
9. Ebene: 2% Provision auf die Rendite
10. Ebene: 2% Provision auf die Rendite

Exklusives x-invest Community Angebot vom D-A-CH Team
Wir vergeben maximal 100 (aktive) Plätze in einem Url-Rotator für Deinen Referral-Link. Das kann dir ohne dass du mind.capital selber bewirbst neue Partner und somit nebst den Erträgen vom Arbitrage, zusätzliche Provisionen bringen.
Diese Aktion wird phasenweise und je nach freien Plätzen im Rotator, hier in der Vorstellung sein und auch an anderen Orten beworben!

Rotator Bedingungen & Konditionen PDF


Weitere Informationen

Allgemeine Informationen zu mind.capital in englisch: PDF
Referral Plan in englisch: PDF
FAQ in Englisch: PDF
FAQ in Deutsch: PDF

Persönliches Fazit
EinblendenSpoiler:


Hier kostenlos registrieren


[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!





Hinweis: Vorstellung wurde von X-Invest erstellt, da dieser Service vom Nutzer gebucht wurde. [Zum Angebot]


Angehängte Dateien
.pdf   mind.capital FAQ sinngemässe Übersetzung aus dem englischen original.pdf (Größe: 1,31 MB / Downloads: 10)
Antworten Top
#2
#freigeschaltet [Zur Vorstellung]
Antworten Top
#3
Internationaler offizieller Start am 11.1.2020 in Madrid, Spanien
Antworten Top
#4
Die ersten Erfahrungen mit mind.capital zeigen, dass emails an bestimmte email-adressen zurück an mind.capital geleitet werden. Diesbezüglich negativ Aufgefallen sind bis jetzt folgende:
  • @ live.com
  • @ outlook.com
  • @ msn.com
  • @ hotmail.com
  • @ icloud.com
  • @ gmx
  • @ web.de
Was bis jetzt immer gut funktioniert hat, sind google email-adresen (@gmail.com)

Wer keine Emailbestätigungs-email erhalten hat, meldet sich am besten über mit nachfolgender Mitteilung über das Kontakt-Formular

-> Kontaktformular mind.capital

"hello support

I did not receive a confirmation email when I registered with deine@emailadresse.einfügen

best regards"

Der Support wird dein Account manuell freischalten und sich mit einer anderen email melden.

Danach sollte die Email-Adresse über das Backoffice im Menü "My profile" gewechselt werden, damit zukünftig alle emails von mind.capital auch ankommen. Hier direkt zu "my Profile"
Antworten Top
#5
(27.12.2019, 22:34)Phoenix schrieb: Gehen wir von einer Anlage in Höhe von 100$ aus und einer durchschnittlichen Rendite in Höhe von 1,3% (also 0,85% für uns), würden wir wöchentlich ca. 42$ zurück bekommen. Den BEP würden wir nach 118 Werktagen erreichen.

Da stimmt wohl was nicht in der Rechnung.

(27.12.2019, 22:34)Phoenix schrieb: Exklusives Angebot von unserem D-A-CH Team

Wir vergeben maximal 100 (aktive) Plätze in einem Url-Rotator für Deinen Referral-Link. Das kann dir ohne dass du mind.capital selber bewirbst neue Partner und somit nebst den Erträgen vom Arbitrage, zusätzliche Provisionen bringen.

Exclusive finde ich gut, muss ich sagen. Wink Gut dass das Wort "Kann" dir neue Partner bringen vorkommt. Da sehe ich dich Chance gegen NULL muss ich sagen, aber ist nur mein persönliches Empfinden. In der heutigen Zeit muss man schon Glück haben wenn einer irgendwo auf einen Link klickt und sich dann registriert ohne sich vorher Schlau zu machen.
Vorallem werden diese Rotatorlinks vermutlich dort eingesetzt wo schon alles vorher abgegrast wurde, also auf Euren Seiten und da wird sich keiner drauf verirren, den nicht ihr schon vorher mit euren privaten Links eingeschrieben habts.
Aber ist ja wenigstens mal was neues im Gegensatz zum ständigen RCB Wink , was mir persönlich in diesem Fall aber Lieber wäre als so ein doofer Link auf irgendwelchen Seiten.
Antworten Top
#6
(09.01.2020, 07:46)Nuggiator schrieb: Exclusive finde ich gut, muss ich sagen.  Gut dass das Wort "Kann" dir neue Partner bringen vorkommt. Da sehe ich dich Chance gegen NULL muss ich sagen, aber ist nur mein persönliches Empfinden. In der heutigen Zeit muss man schon Glück haben wenn einer irgendwo auf einen Link klickt und sich dann registriert ohne sich vorher Schlau zu machen.
Vorallem werden diese Rotatorlinks vermutlich dort eingesetzt wo schon alles vorher abgegrast wurde, also auf Euren Seiten und da wird sich keiner drauf verirren, den nicht ihr schon vorher mit euren privaten Links eingeschrieben habts.
Aber ist ja wenigstens mal was neues im Gegensatz zum ständigen RCB  , was mir persönlich in diesem Fall aber Lieber wäre als so ein doofer Link auf irgendwelchen Seiten.

Nein, er wollte den Rotator hier in der Vorstellung, durch einen Weiterleitungslink einfügen. Er kam extra zu mir und hat gefragt und ich fand die Idee gut.

Ich finde, man muss sich nicht an allem hier aufstoßen, was irgendwie damit in Verbindung steht Referrals zu werben. Jeder freut sich über Refs. Man kann auch auf den Link klicken und sich trotzdem vorher schlau machen. Man kann auch ein Angebot anbieten, ohne ein Refjäger zu sein. Zumindest spricht ein Angebot alleine noch nicht dafür oder dagegen, genauso wenig wie ein RCB-Angebot. Das hängt eher von der Objektivität des Vorstellers ab und diese steht oder fällt für sich alleine. Zwinkern

"Exklusiv" bedeutet in diesem Fall, dass das Angebot nur für X-Invest-Mitglieder ist, soweit ich aus dem Support-Chat weiß. Das steht auch in der PDF.

@Phönix, du solltest das wohl noch in die Überschrift packen, damit keine Missverständnisse mehr zustande kommen.
Antworten Top
#7
(09.01.2020, 07:46)Nuggiator schrieb:
(27.12.2019, 22:34)Phoenix schrieb: Gehen wir von einer Anlage in Höhe von 100$ aus und einer durchschnittlichen Rendite in Höhe von 1,3% (also 0,85% für uns), würden wir wöchentlich ca. 42$ zurück bekommen. Den BEP würden wir nach 118 Werktagen erreichen.

Da stimmt wohl was nicht in der Rechnung.




(27.12.2019, 22:34)Phoenix schrieb: Exklusives Angebot von unserem D-A-CH Team

Wir vergeben maximal 100 (aktive) Plätze in einem Url-Rotator für Deinen Referral-Link. Das kann dir ohne dass du mind.capital selber bewirbst neue Partner und somit nebst den Erträgen vom Arbitrage, zusätzliche Provisionen bringen.

Exclusive finde ich gut, muss ich sagen. Wink Gut dass das Wort "Kann" dir neue Partner bringen vorkommt. Da sehe ich dich Chance gegen NULL muss ich sagen, aber ist nur mein persönliches Empfinden. In der heutigen Zeit muss man schon Glück haben wenn einer irgendwo auf einen Link klickt und sich dann registriert ohne sich vorher Schlau zu machen.
Vorallem werden diese Rotatorlinks vermutlich dort eingesetzt wo schon alles vorher abgegrast wurde, also auf Euren Seiten und da wird sich keiner drauf verirren, den nicht ihr schon vorher mit euren privaten Links eingeschrieben habts.
Aber ist ja wenigstens mal was neues im Gegensatz zum ständigen RCB Wink , was mir persönlich in diesem Fall aber Lieber wäre als so ein doofer Link auf irgendwelchen Seiten.

Hallo Nuggiator

Danke, da hat sich "x-invest" wohl ziemlich grob verrechnet und mir (uns) ist es voll durch die Lappen gegangen. Wird natürlich sofort korrigiert Grinsen

Was die "Rotatoren" angeht, hast du dich aber komplett verrechnet. Oder eben wie du selber alle NUR VERmutet (daneben gemutet)! Lächeln Dieser Rotator wird an diversen Orten vom Team geteilt. Und zum Beispiel bei crypto-solutions.ch landen natürlich vor allem solche Leute welche wir nicht, oder eben noch nicht kennen. Das ist ja der Hauptgrund warum die meisten eine Webseite in diesem Stil machen.
Und mind.capital bedingt einen Sponsor.

lg Aaron
Antworten Top
#8
(09.01.2020, 09:20)AdminPeter schrieb:
(09.01.2020, 07:46)Nuggiator schrieb: Exclusive finde ich gut, muss ich sagen.  Gut dass das Wort "Kann" dir neue Partner bringen vorkommt. Da sehe ich dich Chance gegen NULL muss ich sagen, aber ist nur mein persönliches Empfinden. In der heutigen Zeit muss man schon Glück haben wenn einer irgendwo auf einen Link klickt und sich dann registriert ohne sich vorher Schlau zu machen.
Vorallem werden diese Rotatorlinks vermutlich dort eingesetzt wo schon alles vorher abgegrast wurde, also auf Euren Seiten und da wird sich keiner drauf verirren, den nicht ihr schon vorher mit euren privaten Links eingeschrieben habts.
Aber ist ja wenigstens mal was neues im Gegensatz zum ständigen RCB  , was mir persönlich in diesem Fall aber Lieber wäre als so ein doofer Link auf irgendwelchen Seiten.

Nein, er wollte den Rotator hier in der Vorstellung, durch einen Weiterleitungslink einfügen. Er kam extra zu mir und hat gefragt und ich fand die Idee gut.

Ich finde, man muss sich nicht an allem hier aufstoßen, was irgendwie damit in Verbindung steht Referrals zu werben. Jeder freut sich über Refs. Man kann auch auf den Link klicken und sich trotzdem vorher schlau machen. Man kann auch ein Angebot anbieten, ohne ein Refjäger zu sein. Zumindest spricht ein Angebot alleine noch nicht dafür oder dagegen, genauso wenig wie ein RCB-Angebot. Das hängt eher von der Objektivität des Vorstellers ab und diese steht oder fällt für sich alleine. Zwinkern

"Exklusiv" bedeutet in diesem Fall, dass das Angebot nur für X-Invest-Mitglieder ist, soweit ich aus dem Support-Chat weiß. Das steht auch in der PDF.

@Phönix, du solltest das wohl noch in die Überschrift packen, damit keine Missverständnisse mehr zustande kommen.

Danke für diese Klarstellung/Differenzierung und neutrale Haltung!

Die ganze Aktion wird gerade nochmal neu überarbeitet und evtl. kommen auch Partner in den Rotator, welche kein Account hier haben. Tendenziell wird es aber exklusiv für x-investler bleiben. Ich halte Euch natürlich auf dem Laufenden.

Was schon fest steht ist, dass es Abstufungen geben wird und maximal 100 aktive Referral-Links im Rotator sein werden.
Ab 110.- $ --> mehr Ersteinlagen = mehr Zeit im Rotator. (von 3 Tagen bis LIFETIME)

Rotator-Plätze sind NICHT garantiert!

Bedingung ist so oder so, dass Rotator-Plätze nur vergeben werden wenn sich die neuen Partner, welche in den "x-invest"-Rotator wollen, über den Admin-Rotator registrieren und auch darüber investieren.

Diese Aktion wird hier in der eigentlichen Vorstellung selbst NICHT (weiter) beworben. Wenn Du aber schon hier angekommen bist und Interesse hast in den Rotator zu kommen, hast Du diese Möglichkeit natürlich. Registriere Dich dazu HIER und sende @FreiherrDennis, oder mir @Phoenix Deine Emailadresse mit der Du Dich registriert hast, sowie Deinen Ref-Link per PN. Den Ref-Link findest Du direkt nach dem ersten Einloggen und im Backoffice unter "Referrals".

Der 100 Partner-Rotator ist aktuell hier auf x-invest und auf crypto-solutions.ch eingebettet und wird zusätzlich vom Team auf Social Media beworben. Weiteres wie von uns bezahlte Werbung möglich.

Je nach Entwicklung des Ganzen, werden wir eine Warteliste führen, wo dann auch wieder gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Aaron
Antworten Top
#9
Ergebnisse Dezember 2019

ROI 26.68%
Netto 18% nach Abzug Verwaltungs- und Wartungskosten inklusive Provisionen
Antworten Top
#10
Auch die Ergebnisse der Kalenderwoche 2 im neuen Jahr überzeugen:

Statistik anhand Anzeigen im Backoffice von D-A-CH Team erstellt
Antworten Top
#11
Habe das von Simon Stepsys angeboten bekommen. Also das wird auch wieder so ein teil sein das Paar monate vielleicht läuft wenn überhaupt.
Antworten Top
#12
(11.01.2020, 16:55)Masterbroker schrieb: Also das wird auch wieder so ein teil sein das Paar monate vielleicht läuft wenn überhaupt.

So wie jedes oder erwartest du bei irgendeinem Programm noch etwas anderes?

Es sollte nicht das Ziel sein so eines zu finden, denn dann investiert man mit der falschen Einstellung.

Wichtig ist doch letztendlich, ob die Zeit für den BEP reicht etc.

Und die Frage, ob das hier möglich ist...
Antworten Top
#13
(11.01.2020, 16:59)AdminPeter schrieb:
(11.01.2020, 16:55)Masterbroker schrieb: Also das wird auch wieder so ein teil sein das Paar monate vielleicht läuft wenn überhaupt.

So wie jedes oder erwartest du bei irgendeinem Programm noch etwas anderes?

Es sollte nicht das Ziel sein so eines zu finden, denn dann investiert man mit der falschen Einstellung.

Wichtig ist doch letztendlich, ob die Zeit für den BEP reicht etc.

Und die Frage, ob das hier möglich ist...

Hallo Masterbroker, hallo Peter und hallo ganze Community

Wenn Ihr von BEP "spricht", kann es sein, dass Ihr dabei Missachtet, dass es sich hier strategietechnisch um ein risikoloses Investment handelt, wo die Einlagen "nur" eingefroren sind und nach Ablauf wieder zur Rückzahlung beantragt werden können?

Natürlich... "Grundrisiken" sind auch hier nicht auszuschliessen. Stichwort "höhere Gewalt", Diebstahl, Betrug ist grundsätzlich "quasi" immer möglich und bei rein gar nichts auszuschliessen. Selbst bei einer kompletten Selbstständigkeit. Zudem gibt es selbst da, so gut wie immer "Abhängikeiten". Jemand der Werkzeuge für sein Tun braucht, ist minimum ein Stückweit vom Werkzeugbauer abhängig etc. etc. brauch ich euch wohl kaum erklären. Aber hier lesen ja auch immer wieder Einsteiger mit, welche erst beginnen mit den ganzen Gedankengängen.

Ich wiederhole... Es handelt sich hier um "Einlagen", welche nach Ablauf der Mindestlaufzeit zurück bezahlt werden.  Hier bei mind.capital auf manuelle Anforderung im Backoffice. Frühstens nach der 90 Tagen Mindestlaufzeit. Danach kann das Geld ausbezahlt werden!

Und weil es sich um Arbitrage-Handel handelt, ist auch so gut wie ausgeschlossen, dass das Geld nicht retour kommt, wenn aus welchen Gründen auch immer, zum Beispiel bereits nach 2 Monaten keine Renditen mehr erzielt werden können.
Aber wieviel dann die eingelegten US-Dollar noch Wert haben, ist ein ganz anderes Thema.  ROFL (Lachend über den Boden rollen) 

Freundliche Grüsse
Aaron

PS: am 11.01.2020 war der offizielle Start und ich werde noch einen Post dazu machen.

Eine PDF mit den FAQ in deutsch ist auch in Bearbeitung und bald fertig. Diese werde ich in der Vorstellung einpflegen.
Antworten Top
#14
(12.01.2020, 02:15)Phoenix schrieb: Ich wiederhole... Es handelt sich hier um "Einlagen", welche nach Ablauf der Mindestlaufzeit zurück bezahlt werden.  Hier bei mind.capital auf manuelle Anforderung im Backoffice. Frühstens nach der 90 Tagen Mindestlaufzeit. Danach kann das Geld ausbezahlt werden!

Schmunzel schmunzel schmunzel und ostern ist ja auch bald.

(12.01.2020, 02:15)Phoenix schrieb: Und weil es sich um Arbitrage-Handel handelt, ist auch so gut wie ausgeschlossen, dass das Geld nicht retour kommt,

Welche beweise/hinweise gibt es hier das arbitrage handel betrieben wird? So wie du schreibst liegen dir diese wohl vor.

(12.01.2020, 02:15)Phoenix schrieb: Aber wieviel dann die eingelegten US-Dollar noch Wert haben, ist ein ganz anderes Thema.   

Aso hier ist ja die antwort, es kann sein das es nichts mehr gibt....
Antworten Top
#15
(12.01.2020, 02:49)Nuggiator schrieb:
(12.01.2020, 02:15)Phoenix schrieb: Ich wiederhole... Es handelt sich hier um "Einlagen", welche nach Ablauf der Mindestlaufzeit zurück bezahlt werden.  Hier bei mind.capital auf manuelle Anforderung im Backoffice. Frühstens nach der 90 Tagen Mindestlaufzeit. Danach kann das Geld ausbezahlt werden!

Schmunzel schmunzel schmunzel und ostern ist ja auch bald.

und dann suchst du Eier?  Grinsen  

(12.01.2020, 02:49)Nuggiator schrieb: Und weil es sich um Arbitrage-Handel handelt, ist auch so gut wie ausgeschlossen, dass das Geld nicht retour kommt,

Welche beweise/hinweise gibt es hier das arbitrage handel betrieben wird? So wie du schreibst liegen dir diese wohl vor.

Es gibt einen Monitor, wo einige Trades gestreamt werden. Aktuell sind diese aber nur sehr schwierig zu prüfen. Ein Vorschlag dies zu optimieren wird demnächst vom D-A-CH Team eingereicht.

(12.01.2020, 02:49)Nuggiator schrieb: Aber wieviel dann die eingelegten US-Dollar noch Wert haben, ist ein ganz anderes Thema.   

Aso hier ist ja die antwort, es kann wein das es nichts mehr gibt....

Nein... sorry Missverständnis! Manchmal sollte man einfach besser seine Klappe halten, damit genau sowas nicht passiert.  Grinsen

Hier habe ich, oder wollte ich "natürlich" Inflation, oder gar Hyperinflation ansprechen/andeuten!

Einlagen kommen auf Anforderung zu 100% zurück. Aber ich geh halt von einem krassen System-Crash aus der vor der Türe steht.
Auch aus diesem Grund, werde ich meine eigenen Einlagen zuerst mehr auf Arbistar 2.0 konzentrieren. https://x-invest.net/forum/thread-principal-back-arbistar-2-0
Antworten Top
#16
(12.01.2020, 02:15)Phoenix schrieb: Wenn Ihr von BEP "spricht", kann es sein, dass Ihr dabei Missachtet, dass es sich hier strategietechnisch um ein risikoloses Investment handelt, wo die Einlagen "nur" eingefroren sind und nach Ablauf wieder zur Rückzahlung beantragt werden können?

Nur weil ein Programm mit Principal-Back-Plänen fährt, ist das noch keine Garantie auf ein risikoloses Programm, gerade weil die Anlage 90 Tage festgesetzt ist.

Bei Principal-Included-Plänen wird die Anlage sogar bei der regelmäßigen Rendite in Teilen zurückgezahlt, womit die Rendite höher ist.
Je nach Laufzeit, ist hier das Risiko geringer.

Beide Planarten haben aber unterschiedliche Eigenschaften und somit auch unterschiedliches Risiko, aber sind nicht frei von Risiken.

Wie soll man bei einer Aussage über das Risiko hier etwas missachten? Das Geld ist für 90 Tage festgesetzt. Je nachdem wann jemand einsteigt, kann es für ihn passieren, dass das Programm innerhalb dieser 90 Tage schließt (oder einer anderen 90 Tage, die darauf folgen). All diese Programm basieren nämlich nicht darauf, dass jemand einmal einzahlt und dann wieder auszahlt. So clever sind die wenigsten Investoren! Nein, die Programme motivieren dich für Reinvestionen/Compounding. Hinzu kommen diverse Promoter, die dich fälschlicherweise dazu verleiten, statt mit Anstand und Aufrichtigkeit über das Risiko aufzuklären. Das hier ein Principal-Back-Plan mit 90 Tagen Laufzeit vorhanden ist, hat rein gar nichts mit der Risiko-Relativierung des Programms zu tun, in der Form wie du es hier darstellst!

Mir ist es absolut unverständlich wie du hier von "risikoloses Investment" sprechen kannst!
Alle Programme sind dem selben Verfall ausgesetzt. Vorher den BEP zu erreichen, ist alles was zählt.
Antworten Top
#17
(12.01.2020, 03:29)AdminPeter schrieb:
(12.01.2020, 02:15)Phoenix schrieb: Wenn Ihr von BEP "spricht", kann es sein, dass Ihr dabei Missachtet, dass es sich hier strategietechnisch um ein risikoloses Investment handelt, wo die Einlagen "nur" eingefroren sind und nach Ablauf wieder zur Rückzahlung beantragt werden können?

Nur weil ein Programm mit Principal-Back-Plänen fährt, ist das noch keine Garantie auf ein risikoloses Programm, gerade weil die Anlage 90 Tage festgesetzt ist.

Bei Principal-Included-Plänen wird die Anlage sogar bei der regelmäßigen Rendite in Teilen zurückgezahlt, womit die Rendite höher ist.
Je nach Laufzeit, ist hier das Risiko geringer.

Beide Planarten haben aber unterschiedliche Eigenschaften und somit auch unterschiedliches Risiko, aber sind nicht frei von Risiken.

Wie soll man bei einer Aussage über das Risiko hier etwas missachten? Das Geld ist für 90 Tage festgesetzt. Je nachdem wann jemand einsteigt, kann es für ihn passieren, dass das Programm innerhalb dieser 90 Tage schließt (oder einer anderen 90 Tage, die darauf folgen). All diese Programm basieren nämlich nicht darauf, dass jemand einmal einzahlt und dann wieder auszahlt. So clever sind die wenigsten Investoren! Nein, die Programme motivieren dich für Reinvestionen/Compounding. Hinzu kommen diverse Promoter, die dich fälschlicherweise dazu verleiten, statt mit Anstand und Aufrichtigkeit über das Risiko aufzuklären. Das hier ein Principal-Back-Plan mit 90 Tagen Laufzeit vorhanden ist, hat rein gar nichts mit der Risiko-Relativierung des Programms zu tun, in der Form wie du es hier darstellst!

Mir ist es absolut unverständlich wie du hier von "risikoloses Investment" sprechen kannst!
Alle Programme sind dem selben Verfall ausgesetzt. Vorher den BEP zu erreichen, ist alles was zählt.

Wovon ich spreche wenn ich risikolos schreibe, dachte ich echt, hätte ich mehr als deutlich erklärt. Grundsätzlich ist ABSOLUT REIN GAR NICHTS risikolos! Von daher erübrigen sich hoffentlich Grundsatz-Diskussionen hier in diesem Forum.

Aber bitte erklär uns doch genau und bitte möglichst nur Stichwortartig, welche Risiken es deiner Meinung bei der Strategie Arbitrage gibt!? Und eben mal abgesehen von den "Grundrisiken" wie vorsätzlichen Betrug/Diebstahl oder ähnliches.

Und davon ausgegangen, dass sich die Investoren bewusst sind, dass es sich hier um ein USD Investment handelt. Darum sind "eigentlich" jegliche Kursschwankungen aussen vor zu lassen.

Aus demselben Grund war ja auch meine Bemerkung im letzten Kommentar bezüglich Inflation eher überflüssig.

Sehr gespannt ich bin @AdminPeter Lächeln
Antworten Top
#18
Gestern 11.01.2020 war der offizielle Start von mind.capital.

Das offizielle Promo-Video mit deutschem Untertitel auf automatischer Übersetzung von Youtube:




Antworten Top
#19
(12.01.2020, 05:49)hoenix schrieb: Wovon ich spreche wenn ich risikolos schreibe, dachte ich echt, hätte ich mehr als deutlich erklärt. Grundsätzlich ist ABSOLUT REIN GAR NICHTS ist risikolos!

Würde ich den Kontext deiner Beiträge vergessen haben, wäre dein Widerspruch nun komplett, indem du "risikolos" als etwas erklärst, dass "grundsätzlich ABSOLUT REIN GAR NICHTS risikolos ist" - aber trotzdem beschreibst du das Programm als "risikolos" (in deinem Kontext). Grübeln

Natürlich hast du es erklärt UND es ist falsch. Halten wir uns doch einfach an die Wortdefinition:

ri·si·ko·los
/ˈriːzikoloːs,rísikolos/


Adjektiv

  1. risikofrei
Synonyme zu risikolos

Du hattest erklärt, dass es sich HIER um ein "strategietechnisch risikoloses Investment" handeln würde, "WEIL die Einlage nach 90 Tagen zurückgezahlt werden würde". Daraufhin erklärte ich hier, warum Principal-Back-Pläne genauso wenig risikolos sind, wie Principal-Included. - Worauf du anscheinend auch gar keine Antwort mehr hast, außer dich nun auf Arbitrage zu beziehen und so zu tun, als ob du bereits alle Gegenargumente widerlegt hättest.

(12.01.2020, 05:49)Phoenix schrieb: Aber bitte erklär uns doch genau und bitte möglichst nur Stichwortartig, welche Risiken es deiner Meinung bei Arbitrage gibt. Mal abgesehen von den "Grundrisiken" wie vorsätzlichen Betrug/Diebstahl oder ähnliches.

Die Symptome einer bloßen "Denkstörung" zu erklären, brächte auch nichts, wenn der Patient an einer Schizophrenie leidet.

Diese Nische, in die du hier die Leser verleitest zu denken, indem du mit dem Wort "uns" implizierst, dass sie bereits deiner Meinung wären, bevor sie den Satz zu ende gelesen haben, ist nicht nur von den "Grundrisiken" abgetrennt, die du gesondert erwähnst, sondern auch von allen anderen Risiken eines Programms, die du nicht siehst, indem du Arbitrage-Trading als die einzige Realität des Programms definierst.

Dir muss ich diesbezüglich gar nichts erklären, da du bereits deine feste Meinung hast und sicherlich besser erklären kannst, was die Risiken von "Arbitrage-Trading" sind oder nicht sind, weil du dich eben darauf festlegst, dass das Risiko nur daraus bestünde (oder eben nicht), sowie aus den "Grundrisiken". Viel lieber, als zu erklären was die Risiken von Arbitrage sind, erkläre ich den Mitlesern, die offen dafür sind, was die Risiken von Programmen sind. Wenn du erlaubst, tue ich das so ausführlich wie möglich:

Selbst wenn Arbitrage-Trading stattfindet und dies die Realität sei, umfasst das noch nicht die gesamte innere Realität des Programms. Nur weil Salat auf dem Teller liegt, muss das nicht bedeuten, dass du dich fettfrei ernährst, sobald du den gesamten Teller betrachtest oder über den beliebten Tellerrand hinaus. Deine ganze Argumentation, die darauf basiert einen risikoarmen Aspekt in den Vordergrund zu heben, empfinde ich daher als rigorose Verfälschung des Gesamtrisikos.

Betrachten wir den Teller selbst, besser gesagt. Das Fundament, welches du hier vollkommen außen vor lässt. Wir haben es hier mit einem Programm, mit einer automatischen oder halb-automatischen Rendite-Gutschrift zu tun, für die der herkömmliche Nutzer keinerlei Aufwand zu leisten hat. All die Verantwortung fällt auf den Betreiber zurück, diese zu leisten. Durch die wachsende Teilnehmerzahl, wächst auch diese Verantwortung. Die Verantwortung lautet, dieser wachsenden Teilnehmerzahl, zeitlich unbegrenzt Renditen gut zu schreiben. Was denkst du, wie lange kann diese Verantwortung realisiert werden?

Betrachten wir, für dich stichpunktartig, die restlichen Zutaten des Tellers, die man nicht sieht, wenn man nur den eigens präsentierten "gesunden" Salat genießt, wobei eine ausgewogene Kost für ein "reales HYIP" wichtig wäre: Gelder müssen bewegt werden, bzw. Konten gemanagt, Auszahlungen bewerkstelligt und Einzahlungen zum Trading transferiert werden, wodurch all dies Verzögerungen im Cashflow entstehen lassen. Das führt dazu, dass automatisch mehr und mehr Gelder des Inflows für Auszahlungen, der wachsenden Teilnehmerzahl herhalten, wie bei einem Ponzi-Schema. Selbst wenn eine reale Wirtschaft existiert, kann dieser immer nur teilweise den Outflow einer wachenden Teilnehmerzahl stützen und Verzögerungen überbrücken. Irgendwann zieht sich die Schlinge zu. Die Schlange frisst sich über ihren eigenen Schwanz hoch bis zu ihrem eigenen Kopf. Die Welle baut sich auf und bricht am Ufer, auf dem harten Boden der Realität, unter ihrem eigenen Gewicht zusammen. [Genauer hier erklärt]

Daher existieren "reale HYIPs" nur in der Vorstellung des Gründers und der Investoren, die ihm vertrauen. Verstehst du eben erklärtes HAUPT-Risiko?

Betrachten wir alles was außerhalb des Tellerrands liegt. Den Tellerrand selbst hast du bereits durch die Erwähnung von "Grundrisiken", an eben diesen Tellerrand geschoben und somit als unwesentlich relativiert. Sie wirken aber direkt auf den eben erwähnten Kern des Programms. Bürokratie muss erledigt werden, Lizenzen eingeholt, Schutz vor der MASSE an geldgierigen Hackern erbracht werden. Die Geschichte zeigt genüge, dass diese Dinge öfters scheitern, als man denkt, selbst bei Bitcoin-Börsen & -Wallets. 

Probleme entstehen und sind normal. Probleme sind auch lösbar, doch sobald sie bei dem Konstrukt eines Programms entstehen, führen diese zu einem schnelleren Zuziehen der Schlinge. Die Liste möglicher Ereignisse ist nicht stichpunktartig, sondern so voll an endlosen Möglichkeiten wie das Leben selbst.

Bottom-Line: Es geht in diesem Markt nicht um die Risiken des vom Programm präsentierten Themas, sondern um die Risiken des Programms selbst, die eben nicht nur aus den von dir aufgezählten "Grundrisiken" bestehen. Die Gesamtheit der Risiken bestehen aus einem bodenlosen Grund und fordere ich dich als verantwortungsvollen Vorsteller auf, diese nicht außen vor zu lassen, leichtsinnig zu nehmen/darzustellen, durch Nebensächlichkeiten zu überschatten oder gewissenlos zu relativieren, sondern darüber nachzudenken, was du womöglich übersiehst, weil du noch neu im Markt bist. So kommt dein Verhalten zumindest rüber!

(12.01.2020, 05:49)Phoenix schrieb: Und davon ausgegangen, dass sich die Investoren bewusst sind, dass es sich hier um ein USD Investment handelt. Darum sind "eigentlich" jegliche Kursschwankungen aussen vor zu lassen. Aus demselben Grund war ja auch meine Bemerkung im letzten Kommentar bezüglich Inflation eher überflüssig.

Nichts für ungut; ich scheine mir echt zuviel auf dieses "INTP" einzubilden und glaubte wohl fälschlicherweise, dass es daran liegt, dass ich gerne das Gesamtbild betrachte, statt mich auf nebensächliche Details zu stürzen, die die Gefahren des Gesamtbilds überschatten ("USD-Kursschwankungen").

(12.01.2020, 05:49)Phoenix schrieb: Sehr gespannt ich bin

Ich bin auch gespannt, vor Allem wie es aussieht wenn wir uns hier in ein paar Wochen bis Monaten wieder sprechen.



Zu deinem Nachtrag:

(12.01.2020, 05:49)Phoenix schrieb: Von daher erübrigen sich hoffentlich Grundsatz-Diskussionen hier in diesem Forum.

Für Grundsatz-Diskussionen sind wir hier, Phönix und nicht zum Werben. Gibt es hiermit ein Missverständnis?

Ein Vorsteller hat nicht nur die Aufgabe Informationen bereitzustellen, sondern auch unverhüllt und unmissverständlich über das Risiko aufzuklären oder zumindest mit einer offenen Haltung zuzulassen, dass die Community darüber diskutiert, damit sie sich über den UMGANG mit diesem Risiko austauschen kann.

Genau das wird hier grundsätzlich diskutiert und ich lade jeden dazu ein.

Und nachdem das getan ist, erhält der Vorsteller durch die Community sein Belohnung. So der Plan, aber leider sind die viele immer noch nicht davon weg, einer positiven Darstellung mehr zu vertrauen, als der Aufklärung der harten Realität, weswegen sich letzteres leider auch hier auf X-Invest immer noch weniger zu lohnen scheint. Ich werde aber alles schreiben, was in meiner Macht steht, um diese Idee zu unterstützen und immer mehr "ältere" Vorsteller hier helfen dabei mit!
Antworten Top
#20
Danke... das STICHWORTARTIGE lief ja 1A  Kichern Klatschen ROFL (Lachend über den Boden rollen)
Antworten Top

    Gehe zu:


Schnellantwort im Thema "[Lifetime] Mind Capital - Fiat/Crypto Arbitrage Service"

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Projektbewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

10 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Programm-Status: Zahlt aus [P.-Included] TeleBet-4% tägl für 35 Tage & bis zu 0.5% durch Sportwetten Konsti 128 4.532 Vor 9 Minuten
Letzter Beitrag: Konsti
Programm-Status: Zahlt aus [Lifetime] Coastal City - Stadtbausimulation als Hyip verpackt Chris|TheDude 19 1.047 Vor 1 Stunde
Letzter Beitrag: EvilsMAMA
Programm-Status: Zahlt nicht! [P.-Included] Agro-NutriFarm-4% für 45 Tage-6% für 25 Tage Konsti 9 370 Vor 1 Stunde
Letzter Beitrag: EvilsMAMA
Programm-Status: Zahlt aus [Principal-Back] Quantum Hedge Fund atm71 500 41.732 Vor 1 Stunde
Letzter Beitrag: atm71
Programm-Status: Zahlt aus [Lifetime] Exxelo - 5% täglich - lebenslang HooDies 8 433 Vor 4 Stunden
Letzter Beitrag: EvilsMAMA
Programm-Status: Zahlt aus [P.-Included] Laredo - ab 7% täglich für 30 Kalendertage - ROI 210% HooDies 8 369 Vor 6 Stunden
Letzter Beitrag: Konsti
Programm-Status: Zahlt aus [P.-Included] ROBOTON - 4% bis 8% für 20 Arbeitstage - 3% bis 7% für 30 Arbeitstage - Auto-Ref-Back HooDies 48 2.759 Vor 7 Stunden
Letzter Beitrag: HooDies
Programm-Status: Zahlt aus [Mixed-Hyip] UMO-Finance - 2,7% an Arbeitstagen für 75 Arbeitstage - ROI 202,5% HooDies 43 3.669 Vor 8 Stunden
Letzter Beitrag: HooDies
Programm-Status: Zahlt aus [Mixed-Hyip] TechVision Nuggiator 34 3.142 Gestern, 11:58
Letzter Beitrag: Nuggiator
Programm-Status: Zahlt aus [Telegram-Bot] BETSHARE Reloaded - ca 8% in der Woche lexx87 127 10.336 Gestern, 11:24
Letzter Beitrag: lexx87

Werbung
2,50€ / Tag

Werbung