Themeninformation
  • Ersteller: Ungepflegt
  • Ansichten: 19255
  • Beiträge: 47
  • Abonnenten: 7
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 1
Projektbewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kostenlos Anmelden 

Twitter

Facebook

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Werbung

Werbung

Thementitel

APOLLON CORE


"Mining: APOLLON CORE" - Hauptbeitrag

#41
Programm-Status: Ungeprüft 
ACHTUNG:
Der Vorsteller hat die Pflege des Themas eingestellt:
Daher ist uns der Status des Programmes unbekannt!

Möchtest du das Thema mit deinem Reflink übernehmen, reserviere es hier
und schreibe einen Hinweis dazu, dass es sich um eine Übernahme handelt.


Hallo liebe Community,

mit diesem Thema möchte ich euch

Apollon Core

vorstellen.





Die Apollon Core Group wurde 2017 gegründet und hat ihren Sitz in Österreich, der Hauptfirmensitz befindet sich in Linz.

Gemint werden kann derzeit Ethereum & ZCash.


DIE MINING-PAKETE

Dabei können folgende Mining-Pakete derzeit reserviert bzw. eingekauft werden.



Beispiel

Erwirbt man das Paket "Small" für 1.000 Euro, bekommt man Mining-Hardware
mit der Leistung von 25 MH/s für eine Laufzeit von 26 Monaten bereitgestellt.

Die Rigs produzieren dann folgendes an Ethereum:



In 26 Monaten würden also bei gleichbleibenden Kurs Ethereum im Wert von 2.028 Dollar (aktuell 1.776 Euro) erwirtschaftet werden.
Das entspricht einer Rendite von ca. 28% pro Jahr.
Wo der Ethereum Kurs in 1-2 Jahren steht bleibt eurer Phantasie überlassen. Der Trend der letzten Jahre geht aufjedenfall nach oben.

Nachrechnen könnt ihr das ganze hier:
Calculator

Hier ist ein Rechner vorhanden, wo ihr die Leistung eurer Mining-Pakete und den prognostizierten Ethereum Kurs eingeben könnt.


Eine große Besonderheit beim Mining von Apollon Core ist,
dass der Miner während der Zeit des Minings das Pfandrecht auf die von ihm
beim Mining genutzten Rigs hat. D.h. sollte die Firma konkurs gehen, dann gehört dem Miner
die Hardware, welche er zum Mining benötigt hat.

Bei der Registrierung wird einmalig eine Gebühr von 100 Euro fällig.
Wer in den Vertrieb geht für den kommt noch ein Jahresbeitrag von 50 Euro ab dem zweiten Jahr hinzu.
So sollen inaktive Accounts gleich herausgefiltert und gelöscht werden.

Da nur die Hardware beschafft wird, welche fürs Mining benötigt wird,
bedarf es aktuell einer Vorlaufzeit von 120 Tagen.
(siehe auch PERSÖNLICHES FAZIT)


DER MARKETING-PLAN

Insgesamt gibt es 3 Verdienstmöglichkeiten.

Bonus 1:
Man erhält 5% Abschlussprovision auf seine direkt geworbenen Parnter (1. Generation).
Anmerkung: Die Mining-Pakete sind inkl. USt., die Provisionen beziehen sich immer nur auf den Netto-Preis.

Bonus 2:
Es gibt einen binären Bonusbaum, in welchem man seine Partner einträgt.
Hierbei kann man zusätzlich weitere 10% vom Umsatzvolumen des schwächeren Beins bekommen.
Einzige Voraussetzung ist, dass man in jedes Bein mindestens einen Partner
mit jeweils mindestens einem 500 Euro Mining-Paket eingeschrieben worden sind
und der Gesamtstrukturumsatz 2.500 Euro beträgt.

Bonus 3:
Beim Erreichen folgender Umsätze bekommt man zusätzliche Rechenleistung zusätzlich bereitgestellt:

50.000 Euro Eigenumsatz:
man erhält zusätzliche Rechenleistung im Wert von ca. 500 Euro monatlich.
(Eigeninvest muss mindestes 500 Euro sein.)

100.000 Euro Eigenumsatz:
man erhält zusätzliche Rechenleistung im Wert von ca. 3.000 Euro monatlich.
(Eigeninvest muss mindestes 2.500 Euro sein.)

200.000 Euro Eigenumsatz:
man erhält zusätzliche Rechenleistung im Wert von ca. 15.000 Euro monatlich.
(Eigeninvest muss mindestes 5.000 Euro sein.)

400.000 Euro Eigenumsatz:
man erhält zusätzliche Rechenleistung im Wert von ca. 30.000 Euro monatlich.
(Eigeninvest muss mindestes 20.000 Euro sein.)

Dieser Bonus kann je nach Auslastung der Mining-Anlage, Schwierigkeitsgrad
und Marktwert des Coins von Zeit zu Zeit variieren.



PAYMENT PROVIDER

Ein- & Auszahlungen sind vorerst ausschließlich über

SEPA & SWIFT

möglich.

Weitere Gebühren fallen nicht an.
Limits gibt es auch keine.

Besonderheit:
Die Auszahlungen eines Kalendermonats werden immer
am 15. des Folgemonats gesammelt ausgezahlt.


PERSÖNLICHES FAZIT
EinblendenSpoiler:

Hier geht's zur Anmeldung:



ANMELDEN


RCB-ANGEBOT

Ich biete außerdem 50% Ref-Back auf die Abschlussprovisionen (Bonus 1) an.



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!







Stand: 10.07.2017
Antworten Top

"Mining: APOLLON CORE" - Diskussion

#21
(22.06.2017, 00:27)InvestyCat schrieb: Hallo, ich habe eigentlich noch nie etwas mit Bitex zu tun gehabt und kann mich auch nicht an irgendein Gespräch oder eine Werbung erinnern, geschweige denn mich dort umgesehen zu haben,
aber ca im Februar / März mal einige Mails von Bitex bekommen.
Irgendjemand muss mich da angemeldet haben.
Ich schrieb zurück, dass ich mich selber nicht angemeldet habe.
Danach folgte kein weiterer Kontakt.

Nun fand ich eben Folgendes in meinem Postfach:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte): Wir haben von Ihnen keine Überweisung des Portalnutzungsentgelds gefunden

Sehr geehrte Damen und Herren!

Sie haben bei bitTex IT-Solutions GmbH einen Account angelegt, den die Apollon core GmbH als Vertriebspartner der bitTex übernommen hat.

Wir haben Ihre bisherigen Zahlungen an die bitTex in unsere Datenbank übernommen und z.B. Ihr Portalnutzungsentgeld entsprechend verbucht.

Leider sind solche Datenbankübernahmen nie perfekt.
Sollten Sie das Portalnutzungsentgeld bereits bei der bitTex eingezahlt haben schicken Sie bitte eine Einzahlungsbestätigung an support@apolloncore.com
In diesem Fall können Sie untenstehende Rechnung ignorieren.

Rechnung

Rechnung Nr. 2017-001441-0000xxxx/ 21.06.2017

Beschreibung Netto Ust Betrag inkl. USt
Portalnutzungsentgelt 83,33 20% 100,00


Ziemliche Frechheit und ich hoffe, ich muss hierfür keinen Anwalt aufsuchen!
Hat mich da evt ein Vertriebler, der mich mal zu anderen (windigen) Sachen brachte, angemeldet?
hat noch jemand solche Erfahrungen gemacht?


Genau dasselbe hatte mein Kollege von Cashinfo auch als die gestartet sind, er wurde einfach dort registriert obwohl er von Anfnag an mitgeteillt hat das er Bitex nicht bewerben wird.
Soweit ich das weiß hat er das ganze an einen Anwalt geleitet.
Antworten Top
#22
Firmenbucheintrag: https://www.firmenbuch.at/Amtlicher-Firmenbuchauszug-der-Firma-bitTex-IT-Solutions-GmbH.html
Antworten Top
#23
Moin, danke Euch für Eure Antworten und danke an dieser Stelle auch an dieses Forum, in dem man immer schnell und effizient informieren oder, wie in diesem Fall, warnen kann!

Die Apollo GmBH hat sich bereits zurück gemeldet.
Klingt ganz gut.
Ich werde mir einen Odner für diesen Email-Verlauf zulegen und hoffe, das reicht.


Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Sehr geehrte Frau xxxx,

vorweg: Vielen Dank, dass Sie IT-Sicherheit und Spam-Mails ernst nehmen!

Woher haben wir Ihre Daten?
Die Apollon core GmbH hat im Zuge einer Vertriebsübernahme Ihre Daten von der bitTex IT-Solutions GmbH erhalten.
http://www.bittex.at/news-updates/

Wie gehen wir weiter vor?
Natürlich werden wir Ihren Account bei Apollon core so rasch wie möglich deaktivieren und Ihre Daten löschen.
Die Rechnung ist in Ihrem Fall natürlich gegenstandslos.
Dies kann einige Wochen dauern, da wir einige hundert Fälle wie Sie haben.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Apollon core Team





On 22.06.2017 00:18, xxx@web.de wrote:

Hallo,

ich hatte Ihnen, bzw. Bittex, schon vor einigen Monaten geschrieben, dass ich mich nie bei Ihnen angemeldet habe!
Ich vermute, dass jemand, der Vertrieb macht, mich einfach bei Ihnen angemeldet hat, weil er meine Daten kennt.
Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, das ich keinerlei Vertrag mit Ihnen eingehen möchte!
Ich weiss noch nicht mal, worum es sich handelt.
MfG, xxx

Antworten Top
#24
Hi Leute,
hab das heute gelesen mit den Rechnungen.
Hab auch eine Account bei bitTex. Meine Nutzungsgebühr habe ich schon im März/April bezahlt. Auf Anfrage nach einer schriftlichen Rechnung als Beleg hieß es, sie wird mir später noch zugeschickt. Das ist jetzt vor ein paar Tagen geschehen. Vielleicht ist im Zuge Übertragung/Wechsel bitTex/Apollon was durcheinander gekommen, denn alle Accounts die nicht aktiviert wurden sollten gelöscht werden.
Ist echt erst mal Schei. wenn man so was bekommt. Hat sich aber jetzt hoffentlich gelöst das Problem.
Wäre echt schade wenn das hier auch in die Hose geht, läuft nämlich ziemlich gut. In diesem Sinne - -
Tschau Community
Antworten Top
#25
Hallo Community,
hier ein Auszug aus dem Newsletter von Bittex.at

Ihr seid sicher gespannt, was sich bei uns tut. Um euch auf dem Laufenden zu halten, hier ein Update der aktuellen Lage:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Ethereum (ETH) Auszahlungen

Viele von euch haben bereits ihre ETH Adresse im Portal angegeben. Wir möchten in den kommenden Tagen gerne gesammelt die Transaktionen durchführen und euch eure ETHs auszahlen. Wir bitten daher alle Kunden, sich eine ETH-Adresse anzulegen und diese im Portal zu vermerken. Kunden, die die ETH-Andresse bis dahin noch nicht angelegt haben, erhalten ihre Auszahlung zum nächsten Auszahlungstermin.
Wie man eine ETH Adresse anlegt, erfährt ihr in unserem neuesten Video Tutorial
Außerdem gibt es die Möglichkeit, Ethereum mittels Bitwala per IBAN-Transaktion in Euro zu wandeln.
Auch hierfür wird es bald ein Video Tutorial geben
*Nachtrag vom 14.6.2017: Bislang haben in etwa ein Drittel unserer Kunden ihre ETH Auszahlungsadresse angegeben. Da viele unserer Kunden bereits auf ihre Auszahlung warten, zahlen wir noch diese Woche die entsprechenden Beträge aus. All jene Kunden die bislang keine Auszahlungsadresse definiert haben erhalten ihre Ether bei der nächsten Auszahlung, sofern die Adresse hinterlegt wurde.

APOLLON core – Cryptovertrieb auf höchstem Niveau!

es freut uns euch mitzuteilen, dass unsere Vertriebsspitze eine eigene Partnerorganisation gegründet hat, um zum einen Produktion und Vertrieb voneinander zu trennen und zum anderen sämtliche Abläufe sowohl für Vertriebspartner als auch für Kunden zu optimieren.
Die APOLLON core, die durch Rüdiger Albrecht geführt wird, ist ab nun für sämtliche B2C-Angelegenheiten verantwortlich.
Bestehende Kunden verbleiben jedoch der bitTex und erhalten ihre Miningerträge über das bitTex Portal ausgeschüttet. Für zukünftige Kunden und Vertriebspartner werden sämtliche Aktivitäten über das APOLLON-Portal abgewickelt.
Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Partnerschaft und über diese neueste Entwicklung, welche für alle Beteiligen Vorteile mit sich bringt.
Anbei der aktuell von uns ausgesandte Vertriebspartner-Newsletter im PDF-Format, falls dieser irrtümlich im Spam-Ordner gelandet ist.

Neue Mining-Pakete erhältlich!

Nachdem unsere bestehenden Investoren und Kunden mittels unserem Portal Zugriff auf ihre Miningerträge haben ist es ab sofort möglich, weitere Miningpakete zu erwerben. Es freut uns euch mitteilen zu können, dass unsere infrastrukturelle Ausweitung gut voranschreitet, sodass wir schon bald die nächste Großbestellung an Mininghardware tätigen werden.


Viele Grüße
Moneytrend
Antworten Top
#26
Gibt es hier Neuigkeiten oder Auszahlungen?
Bitte das Thema updaten und aktuell halten.
Sonst wird es in 3 Tagen archiviert, RefLinks entfernt und jemand anderes darf es vorstellen.
Antworten Top
#27
Hallo Community,

hier und sind NEWS & UPDATES vom heutigen Tage:

Auszahlungen:

Alle Auszahlungen werden kommenden Montag, dem 3.7., ausgewiesen.
Wir bitten euch in diesem Zusammenhang nochmals sicherzugehen, dass ihr auch eure Wallet-Adressen hinterlegt habt, um einen reibungslosen Ablauf der Auszahlungen zu gewährleisten.
Weiter möchten wir euch bei den Balances darauf hinweisen, dass bestimmte Balance-Werte aufgrund der Betriebskosten der jeweiligen Pakete, sowie der tatsächlichen Erträge, nachjustiert werden mussten.
Dadurch erfolgte eine Korrektur der schon bestehenden Balances.
Mit dieser Woche zeigen nun alle Balances die richtigen Werte.


Wechseln eurer Ether in Euro!

Vor wenigen Wochen haben wir euch mittels einem Video veranschaulicht wie ihr euch eine MyEtherWallet anlegen könnt.
Passend dazu präsentieren wir euch heute (wie auch auf unserer Facebook-Seite) wie ihr eure Ether nun mittels Bitwala in Euro umwandeln könnt.

Unter diesem Link, findet ihr das tolle Videotutorial von Bitwala: https://www.youtube.com/watch?v=8mln_Euo2cs&feature=youtu.be

Wir möchten darauf hinweisen, dass dies kein Investment-Ratschlag ist und jeder selbstverantwortlich dafür ist, Ether zu halten oder zu verkaufen, sowie die geminten Coins/Token in Euro etc. zu veräußern!

Wir danken Bitwala für die Kooperation und wünschen euch viel Spaß beim Ansehen!

Moneytrend
Antworten Top
#28
Hallo Community,
hier ein Auszug aus dem Bittex-Newsletter aus 06/2017.!

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Apollon Core ist exklusiver Vertriebspartner der bitTex IT-Solutions GmbH

Sehr geehrte Vertriebspartner,
zunächst möchten wir uns bei euch für den tollen Start im ersten Quartal bedanken. Ihr seid maßgeblich an
der positiven Entwicklung unseres jungen Unternehmens mitverantwortlich.
Wir wollen auf dem bereits
bestehenden Fundament aufbauen, um den Cryptomarkt gemeinsam zu erobern.

APOLLON CORE – MORE THAN NETWORK

Wir sind stets bemüht, Abläufe und Prozesse optimal zu gestalten um für alle Seiten einen Mehrwert zu
generieren.
In diesem Sinne möchten wir die Produktion von Cryptowährungen mit den vertrieblichen
Aktivitäten trennen.
Aufgrund dessen gründeten wir kürzlich eine zweite Organisation, die „Apollon Core“,
welche unter der Leitung von Rüdiger Albrecht geführt wird.
Die Apollon Core betreut ab nun die
Vertriebspartner und kümmert sich um jegliche kundenseitigen Bedürfnisse.

Konkret heißt das, dass die bitTex, welche mittlerweile weltweit zu einem der größten GPU-Minern zählt,
zwar weiterhin die Produktion von Cryptowährungen übernimmt,
die Hashrate jedoch nicht an den Endkunden verkauft,
sondern B2B an die „Apollon Core“ übergibt.
Diese übt sämtliche vertrieblichen Aktivitäten selbständig aus und ermöglicht es der bitTex, sich auf die Kernkompetenzen „das Mining“ bzw.
den Aufbau und die Inbetriebnahme von Hardware zu fokussieren.

Indem die Apollon Core ab nun jegliche kundenseitigen Vertriebsaktivitäten sowie den Kundenservice
vollständig übernimmt, sollen zum einen Abläufe beschleunigt und zum anderen Vorteile für Kunden und
Vertriebspartner ermöglicht werden.
bitTex Vertriebspartner werden künftig durch die Apollon Core
betreut.
Das beinhaltet neben dem Aufbau und der Fortführung der bestehenden Vertriebsstruktur auch die Handhabung der Provisionsvergütung aller Vertriebspartner.
Während Neukunden und Vertriebspartner mittels dem Apollon-Portal betreut werden, verbleiben die bestehenden bitTex Kunden/Investoren bei der bitTex
(Miningerträge werden über das bitTex Portal ausgeschüttet).


Erfolgreichen Start in die neue Woche,
Moneytrend
Antworten Top
#29
Hallo Community,

aufgrund der gravierenden Änderung bei Bittex, die wir in unseren Beiträgen vorgestellt haben, werden wir nun die ganze Vorstellung aktualisieren.

Etwas Geduld noch, es ist in Arbeit.

Moneytrend
Antworten Top
#30
Hallo X-Invest Community,
hier ein aktuelles Statement zu einigen FAQs vom 28.07.2017!

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Liebe bitTex Investoren und Kunden, liebe Community,

da zuletzt häufiger E-Mail Anfragen zum Mining Ertrag bzw. zu den damit verbundenen Betriebskosten an uns gerichtet wurden, möchten wir in diesem Newsletter die Thematik ein wenig näher erklären.

Einige von euch nutzen den auf etherscan.io angebotenen Mining-Kalkulator um den eigenen Miningertrag zu berechnen. Hierbei machten uns Kunden darauf aufmerksam, dass der tatsächlich im Portal ausgewiesene Mining-Ertrag teilweise ein wenig vom kalkulierten Ether-Ertrag abweicht.
Aus diesem Grund möchten wir euch einen näheren Einblick in die Thematik geben und erklären, weshalb es sein kann, dass der Mining-Ertrag mal über und dann mal wieder unter dem kalkulatorischen Betrag liegt.

Schwankungen im Mining-Ertrag

Der Miningertrag hängt von der eigenen Hashrate (Rechenleistung in Mh/s bemessen) im Verhältnis zur gesamten Hashrate des Netzwerkes ab. Grundsätzlich ist ein starkes Netzwerk gut, da es für Stabilität und Sicherheit sorgt. Für den Einzelnen bedeutet eine steigende Netzwerk-Hashrate jedoch auch eine steigende Mining-Difficulty (Mining-Schwierigkeitsgrad). Das heißt, je mehr Leute eine digitale Währung minen, desto schwieriger wird es für den einzelnen, etwas vom Kuchen abzubekommen.

Ist das nun schlecht? Nein, im Gegenteil: Ähnlich wie bei Konsumgütern oder Edelmetallen bestimmt neben verschiedenen Rahmenbedingungen (z.B. Kosten für Infrastruktur, Hardware, etc.) Angebot & Nachfrage den am Markt gehandelten Preis. Ist ein Gut in seiner Menge begrenzt (5 ETH können je Block gemint werden), jedoch von vielen Seiten begehrt (Steigende Hashrate und damit ansteigende Difficulty), so wird es über kurz oder lang (mit leichter zeitlicher Verzögerung) in seinem Preis steigen. So ist es auch bei den Kryptowährungen. Vor nicht allzu langer Zeit standen wir nach dem letzten Preisanstieg bei einem monatlichen Mining-Ertrag von über 5000 Euro.

Selbst nach einer Marktkorrektur ist der Andrang Ethereum zu minen ungebrochen (steigende Hashrate, trotz exorbitanten Preisanstiegen von Grafikkarten). Wäre der ETH-Preis in der vergangenen Bullenphase (steigender Preis) noch rascher hoch gegangen, so wäre die Hashrate und somit Difficulty jetzt vermutlich noch höher, sprich der Mining-Ertrag geringer. So sieht es für euch zwar derzeit so aus, als würde der Ertrag sinken, langfristig ist das aber nicht der Fall, da die steigende Difficulty einen zeitverzögerten jedoch marktrelevanten Druck auf den ETH-Preis ausüben wird.

Difficulty, POW/POS & langfristige Perspektiven
Beim Crypto-Mining ist das ganz ähnlich, wobei der Marktpreis zumeist zeitversetzt auf die steigende Difficulty reagiert. Nur kommt beim Minen von Ether hinzu, dass Ethereum eine Difficulty Bomb (umgangsprachlich auch Ice Age = Difficulty wird künstlich erhöht) integriert hat. Dies hat mittel- bis langfristig zur Folge, dass die Blocktime länger wird und der Reward möglicherweise reduziert wird bzw. weniger effizient gemint werden kann. Diese Difficulty-Bomb wurde bewusst vom ETH Core Team integriert und soll ab einem gewissen Zeitpunkt (möglicherweise in 1 – 1,5 Jahren) Leute dazu bewegen von POW (Proof of Work), d.h. Mining, auf POS (Proof of Stake) zu wechseln. Zwar nimmt mitunter auch dadurch der Miningertrag geringfügig ab. Auf der anderen Seite geht das allen so, und spätestens wenn ein konkretes Datum für den Release von POS (Version: Casper) veröffentlicht wird, wird die Motivation einen Teil des Kuchens zu bekommen nochmals ansteigen, egal bei welchem Preis wir uns befinden. Natürlich wissen wir nicht, wie sich die Zukunft nun genau entwickeln wird und was der Kurs machen wird. Wir wollen euch definitiv auch keine Investmentratschläge geben, sondern lediglich auf das immense Innovationspotential „Blockchain“ aufmerksam machen. Aber es würde uns nicht verwundern, wenn jene Menschen die schon Anfang des Jahres an uns geglaubt hatten, mit ihrem bitTex-Investment das beste Langzeitinvestment überhaupt getätigt haben.

Das Ganze am Beispiel einer Goldmine erklärt:
Wie kann man sich das jetzt vorstellen? Wir vergleichen unser ETH Mining in diesem Beispiel mit einer Goldmine in der physisches Gold gemint wird. Bist du der einzige der in der Mine gräbt, so wirst nur du Gold finden. Dir gehört auf das ETH-Mining umgemünzt 100% der Hashleistung. Nun gehst du mit deinem gefundenen Gold auf den Markt und kaufst damit ein. Immer mehr Leute begeistern sich für dein Edelmetall. Das hat nicht nur zur Folge, dass dein Goldstück plötzlich viel mehr wert ist. Plötzlich bist du auch nicht mehr der Einzige der in der Goldmine schürft. Je höher der Preis ansteigt, desto mehr Minenarbeiter ringen um das selbe Stück Gold. Ähnlich verhält es sich am Kryptomarkt: die Hashleistung der Grafikkarten konkurrieren um die 5 ETH welche pro Block (ca. 3 Blöcke pro Minute) ausgegeben werden. Ein regelrechter Goldrausch ist ausgebrochen, der nun die Hersteller der Schaufeln (am Kryptomarkt die Hardwarehersteller) dazu bringt deren Preise zu erhöhen, bis schlussendlich die Nachfrage temporär nachgibt, und der Kurs nach unten korrigiert und sich schlussendlich stabilisiert.

Das Interessante an der Sache ist aber der Zeitpunkt an dem jene Leute ihr Gold (ihre geminten Ether) verkaufen. Sieht man sich in unserem Goldbeispiel Goldminen-Unternehmen an, so werden diese nur notgedrungen (um Ausgaben zu decken) ihr Gold zu einem unterbewerteten Preis verkaufen. Die großen Miner versuchen, die Preise zu drücken, um die kleineren zu verdrängen bzw. zum Aufhören zu bewegen, und so selbst einen größeren Marktanteil zu kontrollieren. Ebenso wie es überbewertete Kurse gibt, so gibt es auch unterbewertete Kurse. Das Interessante ist hierbei wiederum, dass die Masse von den Medien beeinflusst zu Höchstpreisen kauft und zu Spottpreisen verkauft. Aber logisch betrachtet würde doch kein Miner seine geschürften Einheiten zu unprofitablen Preisen verkaufen. Eher würden sie ausharren, und höchstens im Falle einer persönlichen finanziellen Notlage einen Teil verkaufen.

Die Conclusio lautet also: Ihr „die Miner“ bestimmt den Marktpreis überwiegend mit. Denn ihr „die Miner“ seid verantwortlich für die Inflation (der neuen Coins). Denn wie sollte die rasant wachsende Nachfrage auch anders befriedigt werden, als durch Miner oder bestehende Investoren, welche Ihre Coins/Token zum aktuellen Marktpreis verkaufen.

Den Mining-Ertrag selbst berechnen
Im Web gibt es verschiedenste Rechner zur Kalkulation von Mining-Erträgen. Unter anderem würden wir euch jene von Etherscan (eine Seite auf welcher ihr jede Menge Statistiken zur ETH Blockchain und ERC20 Token findet: https://etherscan.io/ether-mining-calculator) empfehlen. Im Grunde berechnet sich der ETH Ertrag jedoch nach einer mathematischen Formel und nimmt Bezug auf verschiedene Parameter wie „eigene Hashrate, aktuelle Markt-Hashrate und der damit verbundene Mining-Schwierigkeitsgrad, sowie aktueller Marktpreis. All diese Parameter sind natürlich nur temporär gültig, da sie sich jederzeit ändern könnten, wodurch der Ertrag im nächsten Block theoretisch schon wieder anders sein könnte. Faktisch wird der tatsächliche Ertrag selten exakt dem vom Kalkulator ausgegebenen Ertrag entsprechen.

Das hat zwei Gründe: Zum einen führt ihr nur zu spezifischen Zeitpunkten die Berechnung durch und zum anderen berechnet der Kalkulator die Ertragswahrscheinlichkeit und nicht den tatsächlichen Ertrag. Jeder der schon einmal etwas von Wahrscheinlichkeitsrechnung gehört hat, weiß: Zwar liegt die Wahrscheinlichkeit mit einem Würfel eine 1 zu würfeln bei 1 zu 6. Theoretisch ist es aber auch möglich 6-mal in Folge eine 1 zu würfeln. Genauso könnte es auch vorkommen, dass du 100-mal würfelst und nie die 1 triffst. Bei der Vergabe von Einheiten auf der Blockchain ist es ähnlich. Zwar erhält jener Miner (bzw. Mining-Pool) die ETH des aktuellen Blocks (5 ETH + Transaktionsgebühren des Blocks), jedoch wird dieses Ereignis (selbst der Miner zu sein) mit einer ähnlichen statischen Wahrscheinlichkeit eintreffen, als vom Kalkulator ausgegeben. Der Mining-Kalkulator ist somit eine tolle Sache, wird aber nur zu 90-95% das passende Ergebnis liefern. So kann es sein, dass dein Miningertrag mal darüber und mal darunter liegt. Vielmehr handelt es sich bei Mining-Kalkulatoren um Prognosetools, welche als Berechnungsstütze dienen sollen.


Betriebskostenabrechung

Darüber hinaus gilt es zu berücksichtigen, dass eurem Ertrag die tatsächlichen Betriebskosten (Stromkosten) abgezogen werden und ihr den Reinertrag abzüglich eurer eigenen Transaktionsgebühr erhält. Softwareseitig fällt derzeit vom Ertrag je 1% für Software und Miningpool weg, jedoch sind wir bei allen angesprochenen Punkten bestrebt die Kosten zu senken, um unseren Investoren und Kunden den maximal möglichen Ertrag weiterzureichen. Hierbei arbeiten wir an eigenen Softwareoptimierungen zur Steigerung der Effizienz und Senkung der Energiekosten, sowie weiteren Lösungen um unser Angebot zu optimieren.

Während die ersten Pakete gestartet sind, mussten wir noch die rechtliche Integration der Betriebskosten abklären, weshalb die ersten Erträge und auch Ausschüttungen ohne Abzug der Betriebskosten durchgeführt wurden. Sämtliche Kosten wurden jedoch bei der letzten Ausschüttung beglichen, wodurch diese minimal geringfügiger ausfiel, als der Mining-Ertrag im vergangenen Zeitraum.

Die Darstellung wurde zudem im Dashboard korrigiert, sodass diese für euch alle transparent nachvollziehbar ist. Zudem hatten wir die Aufschlüsselung der Betriebskosten per E-Mail ausgeschickt. Die genauen Details zur Betriebskostenabrechnung findet ihr außerdem in unseren AGBs angeführt, welche hier nachzulesen sind: http://www.bittex.at/wordpress/wp-content/uploads/2017/07/AGB-aktuell.pdf

Darstellung im Dashboard
Die Darstellung des Portal-Dashboards aktualisiert sich jeweils zwischen 23:30 und 23:59. Die Betriebskosten sind hier von dem angezeigten Ertrag bereits abgezogen. Außerdem werden die Betriebskosten in separaten, an euch adressierten E-Mails in einem PDF aufgeschlüsselt. Ihr könnt dieses PDF zudem bald direkt über das Portal herunterladen. In weiterer Folge werden im Dashboard neben den Mining-Erträgen auch die dem Ertrag abgezogenen Betriebskosten gesondert ausgewiesen werden, so dass ihr einen genaueren Überblick erhält.


Weitere Neuerungen

Wie bereits in einem vergangenen Newsletter angeführt, arbeiten wir zudem an automatisierten Auszahlungen auf täglicher Basis für all jene Kunden, welche ihre Mining-Erträge täglich verfügbar auf ihrem persönlichen Wallet wünschen.
Außerdem werden wir zukünftig auch zCash und Monero Mining-Pakete anbieten, die ihr über unseren exklusiven Vertriebspartner die „Apollon Core“ erwerben könnt. Sofern in näherer Zukunft weitere Kryptowährungen an Relevanz gewinnen, welche mittels Grafikkarten (GPUs) zu minen sind, so werden wir natürlich auch in Betracht ziehen, euch diese anzubieten. Zudem testen wir gerade eine Reihe andere Produkte, welche euch zukünftig über die Apollon Core mit-angeboten werden könnten. Neben neuen Produkten im Bereich Mining betrifft dies unter anderem Zusatzprodukte wie zum Beispiel Hardwarewallets, Debitkarten und Weiteres.

Wir wurden zudem gefragt, was denn mit den ETH-Paketen geschieht, sollte Ethereum schon 2018 zur Gänze auf Proof of Stake (POS/Casper) umstellen und Mining nicht mehr möglich sein bzw. temporär unprofitabel sein. In diesem Fall haben all jene Kunden die im Besitz von aktiven Ethereum Mining-Paketen sind natürlich die Möglichkeit, auf andere digitale Währungen (welche mittels Grafikkarten gemint werden) umzusteigen. Mittels dem POS-Algorithmus wird es euch dann zudem möglich werden, neue ETH durch das staken (ähnlich wie bei einem gebunden Sparbuch) zu akquirieren. Es wird jedoch noch einige Zeit vergehen bis das Thema Proof of Stake relevant ist, so dass es keinen Grund gibt besorgt zu sein.

Wir danken für euer Vertrauen

Euer bitTex Team




PS:

Für alle die neben Ether auch Bitcoin halten:
Wir haben in unserem vergangenen Facebook-Posting auf den kommenden Bitcoin-Fork aufmerksam gemacht. Bitte versichert euch, dass ihr den Private Key eures BTC Wallets haltet bzw. die Exchanges auf denen ihr eure Bitcoins liegen habt, den Fork auch auf beiden Blockchains (Bitcoin/Bitcoin Cash) unterstützten.

So das soll´s erst einmal gewesen sein.!
Allen einen schönen Sonntag,

Moneytrend
Antworten Top
#31
#freigeschaltet [Zur Vorstellung]

Thema wurde mit dem alten BitTex Thema zusammengelegt
Antworten Top
#32
Das erste APOLLON CORE Event steht vor der Tür.

Datum: 29.09.2017
Veranstaltungsort: Designcenter Linz, Austria

Tickets gibt es dann im Back Office.

Weitere Infos folgen. Lächeln



Antworten Top
#33
Weiterhin alles beim Alten, aktuell keine Neuigkeiten.

Am Event im September wird weiter gearbeitet. Lächeln
Antworten Top
#34
Eine kurze Vorschau für das Event im September

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Freitag, 29. September 15:00 - 23:00
Design Center Linz
Europaplatz 1, 4020 Linz

Das Event der Superlative, veranstaltet durch das im Juni 2017 in Linz gegründete Linzer Startup –Unternehmen APOLLON core GmbH., öffnet seine Tore am 29.09.2017 im Linzer Design Center um seine nationalen und internationalen Gäste willkommen zu heißen! Zahlreiche prominente Gäste aus den Bereichen Wirtschaft, Steuern, Bankenwesen, Politik, Kultur, Sport, usw. haben ihr Kommen zugesagt! So wird das communitiybekannte „Blockchaingirl“ Janina LOWISZ, wie auch die deutsche Ikone der Kryptoszene, Herr Aaron KOENIG, durch einen persönlichen Bühnenbeitrag dieses Event bereichern. Ebenso ist für einen Teil des Reinerlöses aus dem Kartenverkauf ein Charity mit dem Linzer Verein B32 vereinbart.
Wir freuen uns auf SIE! Der Ticketvorverkauf startet in Kürze auf der Homepage!



Facebook
https://www.facebook.com/events/1834923336822935
Antworten Top
#35
Tickets für das Event im Septemer in Linz sind ab jetzt verfügbar.




edit:
Die Weiterleitung funktioniert nicht richtig. In dem Fall den Link hier per Copy & Paste benutzen.
http://www.oeticket.com/Tickets.html?affiliate=EOE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1991195%249992807&x12=1&x13=1&x14=1
Antworten Top
#36
Aktuell keine neuen Informationen. Alles beim Alten. Lächeln
Antworten Top
#37
Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Blockchain NOW - The BITCOIN Journey

Das Event vom im Juni 2017 in Linz gegründeten Startup-Unternehmen APOLLON core GmbH, öffnet seine Tore am 29.09.2017 im Linzer Design Center, um seine nationalen und internationalen Gäste willkommen zu heißen. Zahlreiche prominente Gäste aus den Bereichen Wirtschaft, Steuern, Bankenwesen, Politik, Kultur, Sport, etc. haben ihr Kommen zugesagt. So wird das in der Community bekannte „Blockchaingirl“ Janina LOWISZ, wie auch die deutsche Ikone der Kryptoszene, Herr Aaron KOENIG, durch einen persönlichen Bühnenbeitrag dieses Event bereichern. Für einen Teil des Reinerlöses aus dem Kartenverkauf ist ein Charity mit dem Linzer Verein B37 vereinbart.

Eintritt: ab 14:00 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr
Wo: Designcenter Linz/Austria

Tickets unter: https://apolloncore.com/external/blockchainnow

Antworten Top
#38
Gibt leider aktuell keine Neuigkeiten.

Das Mining läuft. Neue Anlagen werden gebaut.

Das Event in Linz ist nächste Woche, da wird es dann sicherlich wieder News geben. Lächeln
Antworten Top
#39
News folgen die Tage. Lächeln Ich war's nicht  Gut! Lesen
Antworten Top
#40
Sorry, die News dauern noch. Es wird ein Video vom Event geben. Sobald ich das Video habe, werde ich es hier posten.
Antworten Top

    Gehe zu:


Schnellantwort im Thema "Mining: APOLLON CORE"

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Projektbewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

10 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Frage / Anfrage/ Umfrage Mining Genesis Mining Ungepflegt 429 69.600 Vor 3 Stunden
Letzter Beitrag: schadfd
Programm-Status: Zahlt aus Principal-Back STC GO! Phoenix 45 2.436 Heute, 02:42
Letzter Beitrag: Phoenix
Programm-Status: Zahlt aus Masternode GetNode Aletheia 78 10.063 11.02.2020, 02:24
Letzter Beitrag: Aletheia
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen Staking-Pool Stake Cube Enriko 59 7.655 06.02.2020, 19:37
Letzter Beitrag: Enriko
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen Staking-Pool Staking Lab Enriko 43 6.055 06.02.2020, 19:32
Letzter Beitrag: Enriko
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen Staking-Pool Simple POS Pool - Staking und Masternode Dienstleister seit über 2 Jahren Steelviper 78 11.966 06.02.2020, 08:25
Letzter Beitrag: Steelviper
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen Kryptowährung AssetBench / Qommodity Phoenix 78 8.065 04.02.2020, 19:50
Letzter Beitrag: Phoenix
Warnung / Wichtiger Hinweis / Problem-Status: Problem / Einspruch ICO Tycoon69 Ungepflegt 59 9.259 31.01.2020, 10:57
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen ICO Green Planet Coin trading 18 2.720 27.01.2020, 03:17
Letzter Beitrag: trading
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen Wallet KOK Token Ungepflegt 8 1.062 09.01.2020, 20:48
Letzter Beitrag: Piasd

Werbung
2,50€ / Tag

Werbung