Werbung

"Mistertango" - Diskussion

#1
Warnung / Wichtiger Hinweis / Problem-Status bei Programmen 
Hey Leute,

ich habe mistertango.com empfohlen bekommen und ausprobiert. Bis jetzt sind meine Erfahrungen sehr gut. 

Zuvor hatte ich schlechte Erfahrungen mit der Wirexkarte gemacht. Dort gibt es ein Transaktions-Limit. Sobald man dieses überschritten hat, ist der Account eingefroren. Man kann die Karte noch nutzen, aber erst aufladen nachdem man einen weiteren Verifikationsprozess vollzogen hat. Dieser zweite Prozess kam mir sehr plötzlich und ich hatte noch nie zuvor von ihm gehört. Zudem ist er weitaus komplizierter und verlangt persönliche Auskünfte die es mir nicht wert waren (Woher kommt das Geld? etc. / Naja, vom Bitcoinspiel halt. Zwinkern ).

Nachdem ich also so etwas gebrandmarkt war, bin ich von Mistertango nun positiv überrascht und möchte das daher hier teilen.

1. Da man auf der Homepage nicht viel machen kann, außer den Account erstellen, läuft das meiste über die App. Die kann man sich im Appstore runterladen.

2. Auch die Verifikation läuft über die App. Diese war extrem einfach und ging sehr schnell. Man muss nur seinen Ausweis fotografieren und sich selbst zum Abgleich. Beides mit der Handykamera mit Selbstauslöser. Ist das Licht schlecht, löst die Kamera einfach nicht aus. Dann muss man etwas hin und her wackeln und 2 Sekunden später ist das Foto automatisch so geschossen, wie sie es haben wollen. Das gilt sowohl für den Ausweis, als auch das Abgleich-Selfie.

3. Meine Verifikation wurde nach ein paar Stunden überprüft und bestätigt. Wenn ich mich recht entsinne war das spätestens am nächsten oder sogar am selben Tag. Dann habe ich die Mistertangokarte mit einem Klick über die App gebührenlos bestellt. Das war am 02.09 und sie ist heute angekommen.

4. Soeben habe ich die Kreditkarte über die App aktiviert. Das ging annähernd mit einem Klick. Ich musste nur noch die letzten 4 Nummern der Karte eingeben.

Ich hoffe, mich erwarten nicht irgendwelche bösen Überraschungen bei der Karte. Gerne werde ich berichten und höre auch gerne eure Erfahrungen.

Bevor böse Stimmen mich ereilen: Ich gehöre nicht zu Mistertango und dies soll keine Werbung sein. Ich bin einfach nur gerade etwas gehypt. Auch weil die Karte mein Ticket raus aus der bevorstehenden Kälte und Dunkelheit in Deutschland ist, um nun mal etwas, unvorbereitet und sich den Ängsten stellend, um die Welt zu bummeln (oder flüchten, wie es manchen scheint, aber das ist wortwörtlich ein anderes Thema). Frech

Zuletzt hoffe ich, das Thema ist im richtigen Bereich. Ich glaube hier fehlt noch ein Bereich für Kreditkarten, denn es gibt ja eine Menge.

LG 
Anubis
Top
#2
Vielen Dank für den interessanten Beitrag, ich packe hier mal die Übersicht über die verschiedenen Modelle und Gebühren mit dazu




Die Auszahlung am ATM ist aber bei allen Modellen auf 200€ pro Monat begrenzt? Also nicht wirklich zur Bargeldbeschaffung geeignet, sondern eher als "normale" Karte zum Bezahlen in Geschäften oder im Web, ja?
Top
#3
(11.09.2018, 19:58)ohne Buffa schrieb: Vielen Dank für den interessanten Beitrag, ich packe hier mal die Übersicht über die verschiedenen Modelle und Gebühren mit dazu




Die Auszahlung am ATM ist aber bei allen Modellen auf 200€ pro Monat begrenzt? Also nicht wirklich zur Bargeldbeschaffung geeignet, sondern eher als "normale" Karte zum Bezahlen in Geschäften oder im Web, ja?

Soweit ich das lese sind lediglich monatlich Auszahlungen bis € 200,- Gebührenfrei, danach fallen Gebühren von 1,99% bzw. mindestens € 3 an (die Zeile darunter).

Aber Anubis, wie genau hast du das mit der Verifizierung bei Wirex gemeint? Hast du mehr als € 8.000 auf einmal aufgeladen, oder war das insgesamt der Betrag den du seit Erstellung des Kontos transferiert hast?
Top
#4
(11.09.2018, 19:58)Buffa schrieb: Vielen Dank für den interessanten Beitrag, ich packe hier mal die Übersicht über die verschiedenen Modelle und Gebühren mit dazu

Die Auszahlung am ATM ist aber bei allen Modellen auf 200€ pro Monat begrenzt? Also nicht wirklich zur Bargeldbeschaffung geeignet, sondern eher als "normale" Karte zum Bezahlen in Geschäften oder im Web, ja?

Ich hatte mich beim Limit auch erst erschrocken. Dieses betrifft aber nur die Auszahlung ohne Gebühren, wie Ka1ser schon richtig vermutet hat.

Die eigentlichen Limits sieht man in einer PDF genauer. Ich habe sie einmal abfotografiert und hier hochgeladen, weil ich vergessen habe woher ich die habe. Kichern



Man kann also mit einer Transaktion, sowie pro Tag bis zu 1000€ abheben und bis zu 15.000€ im Monat. Das sollte langen! Grinsen

Außerdem kann man bis zu 3000€ mit einer Transaktion, sowie pro Tag zahlen.

Das 200€ Limit für gebührenfreie Auszahlung steht da allerdings auch nicht drin. Ich hatte das aber auch gelesen. Wo war das nochmal?

Ich werde meine Karte bald aufladen und das mal testen. Lächeln

(11.09.2018, 20:14)Ka1ser schrieb: Soweit ich das lese sind lediglich monatlich Auszahlungen bis € 200,- Gebührenfrei, danach fallen Gebühren von 1,99% bzw. mindestens € 3 an (die Zeile darunter).

Aber Anubis, wie genau hast du das mit der Verifizierung bei Wirex gemeint? Hast du mehr als € 8.000 auf einmal aufgeladen, oder war das insgesamt der Betrag den du seit Erstellung des Kontos transferiert hast?

Auf einmal war das auf jeden Fall nicht. Letzteres trifft eher zu. Das waren mindestens 5 Aufladegänge über mehrere Wochen. Ich glaube außerdem, das wird in BTC und nicht in Euro gerechnet. Wenn ich mich recht entsinne, waren es 0,5 oder auch höher oder irgendwas dazwischen.

Auf jeden Fall kann man die Karte also nur eine bestimmte Zeit nutzen, wenn man nicht einen mehrseitigen Fragebogen beantworten möchte. Zwinkern

Für lange Reisen absolut unbrauchbar, vor allen Dingen wenn man gerade im Ausland ist und die einen vor vollendete Tatsachen stellen, aber abenteuerlich allemal! Grinsen

Edit / Ergänzung zu Wirex: Solange das Geld noch auf der Karte ist, kann man es noch auszahlen. Blöd ist es nur, wenn das Geld noch in BTC auf dem Wirex Konto liegt. Wenn das Konto dann eingefroren ist, kann man es nämlich nicht mehr in USD oder EUR tauschen. Das bewirkt nämlich das Aufladen der Karte in der jeweiligen Währung. Also wer die Wirexkarte nutzen will, dem lege ich ans Herz, immer das Geld auf die Karten zu laden. Die Sperrung des Kontos wirkt seitens Wirex nämlich etwas willkürlich und wird auch nicht bei einem exakten aufgeladenen Betrag vorgenommen, sondern etwa auch kurz bevor dieser erreicht ist.
Top
#5
Ok Anubis, danke für deine Erläuterungen zu Wirex.
Wenn ich Cryptos dorthin schicke dann wandle ich das aber ohnehin sofort auf die Karte, als Wallet sollte man sowas ja nicht nutzen sondern nur als Mittel zum Zweck (eben nur für die Kreditkarte)
Top
#6
Das machst du genau richtig! Wenn es um kleinere Summen geht, ist das für viele kein Problem. Wenn es um etwas größere Summen geht, will aber nicht jeder gleich so viel Geld auf die Karte laden. Das kann ich nachvollziehen. Dann lässt man einen Teil des Geldes auf dem "Wallet" liegen. Warum auch nicht?

Ich bin da ehrlich: Auch wenn es um Internet-Kreditkarten geht, möchte ich mich bei so einem Anbieter drauf verlassen können, dass ich mein Geld unbeschadet auf dem Konto liegen lassen kann. Nachdem ich z.B. etwas BTC nach einem Preishoch abgestoßen habe, steht es dort gleich zur Verfügung und zum Aufladen der Karte bereit.

Ich denke nicht, dass man, in diesem Fall, die Unsicherheit vorziehen sollte, alles auf die Karte zu laden, wenn kein Vertrauen zum Anbieter besteht.

Zu Wirex besteht meinerseits definitiv kein Vertrauen mehr. Damals konnte ich das Problem mit zahlreichen Mails an den Support lösen, da man mir kurzzeitig gewährte, das Geld auf die Karte zu laden. Ich habe gesehen, hier gibt es noch einen Wirex-Thread. Ich werde dort gerne noch einmal die Geschichte in einem zusammenhängenden Beitrag erzählen und die Dokumente, die von mir verlangt wurden, als Anhang hochladen. Dann kann sich jeder selbst ein Bild davon machen! Lächeln
Top
#7
Super, find ich gut. Mach das bitte, interessiert mich nämlich eh was genau die von dir haben wollte und wie lange das dann gedauert hat Okay
Top
#8
Es wird Zeit für meinen zweiten Bericht zur Mistertango-Kreditkarte!

Seit dem die  Advcash-Karten eingestellt sind und ich bei ePayments zu spät dran war, bin ich auf der Suche nach der besten Kreditkarte. 

Meinen ausführlichen Bericht zu Wirex habe ich bereits gepostet. Da ich mit dieser Karte unzufrieden war, führe ich weitere Tests durch. Zudem bin ich noch auf der Suche nach virtuellen Karten. Zuerst konzentriere ich mich aber auf diesen Test von Mistertango. Meine anfänglichen Hochstimmung sank nämlich schnell wieder.

Bei Kreditkarten sollte man besonders auf die Gebühren Acht geben! Versteckte Gebühren sind kein Märchen. Diese existieren auch bei Mistertango und erhöhen die Nebenkosten mehr als gedacht. Das Marketing stellt das anders da. Erst später steigt man durch das Zusammenspiel aus Limits und Gebühren. 

Daher hier nun die Fakten: Höhere Gebühren bei ATM-Auszahlung, zusätzliche Konto-Kosten für BTC-Aufladungen und versteckte Auflade-Gebühren für BTC!


1. Zusätzliche Konto-Kosten für BTC-Aufladung: 
Die Aufladung per Iban ist kostenlos bzw. am Anfang enthalten. Doch um sein Konto mit BTC aufzuladen, benötigt man das Upgrade "Personal+". Das hat sich mir vor meiner Konto-Erstellung nicht ergeben. Es ist auch nicht auf der von Buffa hier im Thread eingestellten Tabelle ersichtlich.  RTFM (Read The Fucking Manual)




Klickt man auf "Upgrade your Plan" kommt man direkt zur Buchung der Kontoerweiterung. Diese kostet monatlich 4,99€. Will man sein Konto mit BTC aufladen, führt an diesen 5€ kein Weg vorbei! Da ich meinen Test so oder so fortführen werde, habe ich einfach mal auf Upgrade geklickt. Obwohl mein Konto noch kein Guthaben aufweist, hat das geklappt. Ich vermute die 4,99€ werden dann nach 30 Tagen oder am Ende des Monats vom Kontostand abgezogen. Ich werde darüber berichten.




Nun steht anstelle von "Upgrade your Plan" eine BTC-Adresse, an die ich das Geld zum Aufladen meines Mistertango-Kontos senden kann. Diese Adresse wird generiert und ändert sich scheinbar nicht. Sie sollte dem eigenen Konto zugeordnet sein. Ich weiß aber nicht, was passiert, wenn man dort hin einfach Geld schickt.

Stattdessen gibt es nach dem Upgrade oben in der Mitte noch eine Option. Dort ist neben "Bank Transfer" auch Bitcoin aufgetaucht. Klickt man dort rauf, erscheint das:




Gibt man dafür die Summe ein, die man enthalten möchte, erscheint auch die Summe die man senden muss. Das führt uns zum nächsten Punkt.


2. Versteckte Auflade-Gebühren für Bitcoin: 
Natürlich nimmt jeder Anbieter seinen eigenen Wechselkurs. Hier sind es 5% Gebühren. Das mag manchmal mehr oder weniger sein, aber 5% sind nicht zu unterschätzen. Das sind bei 500$ immerhin 25$! Gibt man 1000$ ein, muss man immerhin nur 1044$ zahlen. 

Vielleicht ist das an anderen Tagen anders. Manchmal sind die Kurse beim Aufladen dieser BTC-Kreditkarten tagesabhängig. Leider war es das aber noch nicht.


3. Höhere Gebühren beim Abheben beim ATM: 
Einmal im Monat kann man bis zu 200$, ohne zusätzliche Gebühren abheben. Das klingt erst einmal gut, aber danach entstehen zum ersten 2% Gebühren. 

Zweitens habe ich herausgefunden, das gilt nur für den Standard-Account. Wer Personal+ oder ein anderes Upgrade besitzt, muss 2,5% Gebühren beim Abheben am Bankautomaten zahlen. Mir scheint dies eine ziemlich hinterlistig zu sein, denn normalerweise sollten Upgrades Vor- und keine Nachteile verschaffen.




Da man zu dem Personal+ Upgrade gezwungen ist, wenn man diese Karte für BTC nutzen möchte, läppert sich einiges, wenn man alles zusammenrechnet.

Zusammenfassung: Obwohl sich Mistertango selber als Bitcoin-freundlich bezeichnet, spiegelt sowohl der Wechselkurs, als auch das notwendige Upgrade zum Einzahlen von BTC, sowie die daraus folgende Erhöhung der Abhebegebühr das nicht wieder.

1. BTC Einzahlung freischalten: Upgrade für 4,99€ monatlich erforderlich
2. Beim Einzahlen von BTC: +5% Gebühr im Wechselkurs integriert
3. Beim Abheben von Bitcoin: +0,5% Gebühren am ATM nach Upgrade

Anfangs war ich von der Einfachheit von Mistertango sehr begeistert. Scheint es zu schön um wahr zu sein, ist es das meist auch. Zwinkern

Geld gibt es nicht umsonst, sagte mein Vater oft. Wahrlich, an sein Geld kommen, ist eines der teuersten Dinge.

Grüßle
Anubis
Top
#9
News zu Mistertango Bitcoin-Kreditkarte:

Hallo und entschuldigt bitte, dass ich hier solange nichts mehr berichtet habe.

Allerdings habe ich in der Zwischenzeit auf Reisen auch Erfahrungen mit der Karte gesammelt. Meist waren das gute, aber leider muss ich nun etwas Negatives berichten. Bis zum 01.11 hat die Kreditkarte gut funktioniert. Leider hat aber Mistertango, genauso wie Advcash, Probleme mit seinem Kreditkarten-Provider bekommen. 

Mit einer Vorankündigung von nur wenigen Tagen wurden ALLE Kreditkarten von Mistertango zum 01.11 hin deaktiviert. 

In dieser Vorankündigung befand sich gleich ein Link zur Anforderung der neuen Kreditkarte. Dies klang vorerst sehr gut, doch leider kam die neue Kreditkarte bis heute nicht an. Laut Aussage des Supports, hätte sie aber spätestens bis 01.12 da sein sollen.

Da ich noch andere Probleme mit dem Support zu klären habe, habe ich hier noch nicht weiter nachgehakt. Mein höheres Interesse ist es, das aktuelle Guthaben erst einmal von dem Konto zu bekommen. Natürlich ließe es sich jederzeit auf ein Bitcoin-Konto auszahlen. Ich möchte aber gerne einige Gebühren umgehen und habe daher nach SEPA-Überweisung beim Support gefragt. Angeblich soll das gehen, wobei mir noch nicht ganz schlüssig ist, wo man seine IBAN und BIC angeben soll.

Jedenfalls bleibt das Guthaben auf dem Mistertango-Account bestehen. Trotzdem kann es momentan in keiner Weise am ATM ausgezahlt werden.

Soweit mein aktuell nicht erfreulicher und etwas verspäteter Bericht zur Mistertango-Karte.
Top

Werbung




Zusammenfassung aller Aktivitäten
Zuletzt geschriebene Beiträge
Forum Thema/ Programm Datum, Zeit  Beitrag
Gesponsert:   Forex4Charity - Forex Signale Vor 7 Stunden picton
ICOs, Miner, Pools, MLM-Coins   [Kryptowährung]  Crowdbridge Global Vor 18 Minuten waldemarHK
Signalgeber & Bots   Forex4Charity - Forex Signale Vor 7 Stunden picton
High Yield Investments   [P.-Included]  MTB - Minerva Trading Bot Vor 9 Stunden Buffa
MLM- & Hybrid-Programme   [Signalgeber]  FXEA Vor 9 Stunden gsmfreak
Foren- & Markt-News   HYIP News 10.12. - 17.12.2018 Vor 10 Stunden Smart
Foren- & Markt-News   Krypto News 10.12. - 16.12.2018 Vor 10 Stunden DarkMelius
ICOs, Miner, Pools, MLM-Coins   [Wallet]  Plus Token Vor 10 Stunden Ginaspider
MLM- & Hybrid-Programme   [MLM]  SkyWay Capital Vor 10 Stunden Freigeist
High Yield Investments   [P.-Included]  Cointonix Gestern, 19:01 Testpilot
Portfolios & Tagebücher   [Programme]  HooDies - Portfolio Wallet Gestern, 10:27 HooDies
Monitor Listings   [Deluxe]  CryptoLux Gestern, 08:56 Kingpin
ICOs, Miner, Pools, MLM-Coins   [Signalgeber]  Foxtrading 15.12, 22:03 InvestZolutions
MLM- & Hybrid-Programme   [Hybrid]  Diversity Fund 15.12, 19:55 myjob1
High Yield Investments   [Lifetime]  Armo Trade 15.12, 14:51 Enriko
ICOs, Miner, Pools, MLM-Coins   [Mining]  CryptoGold 15.12, 14:22 Steelviper
Die neusten Mitglieder
Saiselgi Gestern
MT259 Gestern
firstabor 15.12
EM3848669 14.12
webuser 13.12
martinhagmueller 12.12
Didi31 12.12
Am besten bewertet
Nuggiator 2457
EvilsMAMA 1875
Chris Cross 1565
Buffa 1504
HooDies 1098
Sensation 710
jogi 621
Am meisten betrachtet
  OneCoin 539780
  Advcash - Advanced Cash 324325
  MSX - MySystemX 136932
  Lopoca 125878
  Payeer 125437
  Thema Steuern beim Online Inve... 119270
  SkyWay Capital 103405

Aktionen für dieses Thema
Programm bewerten:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Themeninformation
  • Themenersteller: Anubis
  • Ansichten: 885
  • Abonnenten: 4
  • Beiträge: 8
Themenresonanz: % 8
Auf sozialen Netzwerken teilen:

Update-Shoutbox

Die letzten Updates auf X-Invest:

ArchivProtokolle


Aktive Benutzer im Thema
Aktive Nutzer die sich dieses Thema gerade ansehen:
1 Gast/Gäste


Aktionen für dieses Thema
Programm bewerten:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5