Themeninformation
  • Ersteller: Buffa
  • Ansichten: 216654
  • Beiträge: 808
  • Abonnenten: 121
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 6
Projektbewertung:
  • 12 Bewertung(en) - 3.42 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kostenlos Anmelden 

Facebook

Twitter

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Werbung

Werbung

Thementitel

MSX - MySystemX


"[P.-Included] MSX - MySystemX" - Hauptbeitrag

Warnung / Wichtiger Hinweis / Problem-Status bei Programmen / Einspruch 



MySystemX
Sehr gut! Hallo liebe Investoren. Sehr gut!

Ich möchte Euch eine ganz neue Trading Firma vorstellen,
die seit dem 28.04.2017 Online ist.

Am 28.+29.4. wurde die Firma den Top Networkern von einem
3 köpfigen Marketingteam in Hamburg und Zürich vorgestellt.

Einlagen sind ab Mitte Mai möglich,

das Trading beginnt Anfang Juni,

sobald mindestens 1 Million eingesammelt wurde.

MySystemX wurde Anfang des Jahres von einem Team
aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Australien gegründet.
Der Schwerpunkt liegt auf Managed Account Lösungen im Forex Bereich.

Es gibt eine ganz strikte Trennung zwischen Marketing
und Investment Firma.

MySystemX übernimmt das komplette Marketing und die Partnerfirma FxNextGen als regulierter Broker die eigentliche Verwaltung und Anlage der Kundengelder.


Die Investment Firma ist ein voll regulierter Forex Broker

mit einer Security Dealers Lizenz,

die weltweit berechtigt Gelder einzusammeln.

Diese Gelder werden über einen Managed Account mit
einer speziellen Strategie unter anderem im Hochfrequenzhandel getraded.
Infos hierzu z.B. unter https://de.wikipedia.org/wiki/Hochfrequenzhandel

Genauere Informationen zum Broker werden noch veröffentlicht,

sobald auch Einzahlungen möglich sind.
Der Broker heißt FxNextGen und ist Exklusiv-Partner von MySystemX.

Auch Auszüge der Treuhandkonten können gezeigt werden und die
Trades werden auch ins Backoffice vom Broker gespiegelt.


Die Marketing Firma tradet nicht und verwaltet auch keine Einlagen.

Diese dient alleine als Network Marketing Plattform
und zur Bewerbung der Forex Lösungen der Trading Firma.

Die Marketing Firma bietet uns einen interessanten
Unilevel Plan mit 9 Stufen und Differenzvergütungen
sowie Bonuszahlen und Gewinnbeteiligungen
(weiter unten dazu noch mehr)





Der Broker von MSX hat 3 Schwerpunkte beim Trading.

Diese sind:
Währungshandel

Aktien und Futures

Rohstoffe


Rendite, Laufzeit und Kosten

Die Brutto Rendite ist variabel und liegt zur Zeit bei 4-5% pro Monat.
Im September lagen wir bei 4,5%
Im Oktober lagen wir bei 4,9%
Der November hat bis zum 11.11. insgesamt 1,9% gebracht.

Es gibt außerdem eine Deckelung der Gewinne auf  30% im Monat,
was den Vereinbarungen mit dem Primebroker und den Liquiditätsprovidern
geschuldet ist.

Von jedem Deposit, welches direkt beim Broker (Investment Firma)
eingezahlt wird, werden am Anfang einmalig 27%
für Kosten und Marketing abgezogen.

Es gibt keine begrenzte Laufzeit, die Investition läuft also so lange, wie man möchte.

Von den Gewinnen wird noch eine Performance Fee von 10% abgezogen,
aber nur wenn die Kosten (die 27%) schon erwirtschaftet wurden
und ein neuer Höchststand beim eigenem Depot erreicht wurde.

Es gibt keine festen (monatlichen) Gebühren,
so dass der Einstieg ohne Nachteile auch mit kleinen Beträgen möglich ist.



Beispielrechnung
Beispielrechnung bei einem Invest von $1.000
und vollem Compounding, was natürlich auch Risiken birgt:

Nach Abzug der 27% werden bei einer Rendite von 5%
nach einem Jahr aus $1.000 Einsatz ingesamt $1.276,
in 2 Jahren $2.165
Der BEP wird nach knapp 7 Monaten erreicht


Bei einer Rendite von 10% werden nach einem Jahr aus $1.000 Einsatz
ingesamt $2.115, in 2 Jahren $5.951
Der BEP wird nach knapp 4 Monaten erreicht

Renditen bei 20% und 30%:
EinblendenSpoiler:

Jede Woche können wir entscheiden,
ob wir die Gewinne auf das Tradingkonto buchen,
oder auszahlen lassen.


Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt per Online-Formular über MySystemX
Man bekommt dann eine Willkommensmail vom Broker
und schließt mit seiner Verifizierung die Anmeldung ab.

Wer nur werben will, kann die Registrierung beim Broker weglassen.
Es ist auch kein Eigeninvest notwendig, um eine Downline aufzubauen.


Ein- und Auszahlungen

Ein und Auszahlungen sind schon ab $100 (nach oben keine Limits) und gebührenfrei
möglich über folgende Wege:

SEPA

Sofort-Überweisung (nur Einzahlung)

SWIFT

Kreditkarte (Gebührenteilung 50:50, wahrscheinlich 2,5%)

Bitcoin

Die bevorzugte Zahlungsform wird die Banküberweisung sein,
da die Gelder letzendlich auf dem Tradingkonto benötigt werden.

Weil hier große Volumen erwartet werden,
werden ADV Cash und Perfect Money gar nicht erst angeboten,
um die bekannten Zahlungsprobleme zu umgehen.

Es kann sein, dass auch Bitcoin und Kreditkarte später einmal
volumenmäßig begrenzt werden, das liegt aber in der Zukunft.

Ein- und Auszahlungen sind für Investoren kostenlos,
da übernimmt die Partnerfirma alle Gebühren,
außer bei der Kreditkarte, da werden die Gebühren geteilt.


Auszahlungen werden innerhalb von maximal 5 Werktagen durchgeführt.
Wenn dazu kein Geld vom Treuhandkonto abgezogen werden muss,
geht Auszahlung per SEPA auch innerhalb von einem Werktag.


Marketingplan / Partnerprogramm

Das Partner Program basiert auf dem Erfolgsleitersystem
und es werden Differenzialprozente bezahlt.

Je nach erreichtem Partnervolumen
erhöht sich das Level und damit die Ausschüttungen.



Wir verdienen ingesamt an 3 Stellen:

1. Provision auf Einzahlungen

Die Direktprovision auf die direkt geworbenen Partner beträgt,
abhängig von der eigenen Stufe 5-10%.

Vom Umsatz der indirekten Partner bekommt man die Differenz.

Beispiel:
Ein Partner hat Stufe 5 erreicht.
Ein Direktpartner ist in Stufe 1 und hat einen neuen Partner mitgebracht,
der ebenfalls Geld investiert hat.

Der Direktpartner erhält 5% Provision,
der Partner über ihm (Stufe 5 9%) erhält die Differenz,
in diesem Fall 4% (9%-5% = 4 %).

2. Bonus für die Erreichung von Umsatzzielen

Bei jedem Erreichen einer neuen Stufe wird
zusätzlich ein einmaliger Bonus ausgeschüttet.

Diese Boniausschüttung honoriert nachträglich den erfolgten Partneraufbau.
Eine Zeitspanne für das Erreichen der Stufen gibt es nicht.

Die Stufen werden erreicht durch den Umsatz
in der eigenen Downline (kein Eigenumsatz).

Der Umsatz der direkten Partner wird hierbei zu 100% angerechnet,
der Umsatz der "weiter entfernten" Partner entsprechend geringer:

Stufe 1 100% (direkte Parter)
Stufe 2 50% (Parter der direkten Partner)
Stufe 3 40% (usw)
Stufe 4 30%
Stufe 5 20%
Stufe 6 10%
Stufe 7 5%
Stufe 8 2.5%
Stufe 9 2.5%

Die Boni werden ohne weitere Vorraussetzungen ausgezahlt.
Es gibt keine Pflichtveranstaltungen oder ähnliche Vorraussetzungen.

3. Gewinnbeteiligung für alle Gewinne in der eigenen Downline

Ab Stufe 3 partizipiert man zusätzlich von den regelmäßigen Gewinnen
geworbener Investoren bis in die sechste Stufe.
Dies ist ein sehr hoher Anreiz, um hart für den
Aufbau eines großen Teams zu arbeiten.

Hier gibt es für:
Stufe 1 2.5% des Gewinns (direkte Partner)
Stufe 2 1,0% des Gewinns
Stufe 3 0,5% des Gewinns
Stufe 4 0,5% des Gewinns
Stufe 5 0,25% des Gewinns
Stufe 6 0,25% des Gewinns

Diese Provisionen werden nur verdient, falls der Investor
auch Performance Gebühren bezahlen musste, also auch im Gewinn ist,
denn davon werden diese bezahlt.



Persönliches Fazit

EinblendenSpoiler:




Anmeldung
Die Anmeldung ist ab sofort möglich!

Sehr gut!  Anmeldung hier Sehr gut!


Ich würde mich freuen, Euch in meinem Team zu begrüßen.

Da ich gute Kontakte bis in die Geschäftsführung habe,
ist optimaler Support hier sichergestellt.

Ich werde wahrscheinlich auch noch eine eigene
Whatsapp Gruppe für schnelle Infos an meine Downline einrichten.



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!

Antworten Top

"[P.-Included] MSX - MySystemX" - Diskussion

(08.12.2019, 10:08)Klingone schrieb: Selbst wenn der Rubel erst in einem Jahr rollt, ist mir das auch recht.
Nur langsam frag ich mich auch ob es nicht alles ein Fake ist.
Weil genau so ist es ja bei Jedem Ponzi Geld eingefroren,
Es fehlt noch ein Dokument, der Zahlungsanbieter usw usw.

Ja ich verstehe das vollkommen. Und wenn ich nicht "so dicht dran" wäre, würde es mir genau so gehen.
Berechtigterweise ist hier desswegen auch das rote Ausrufungszeichen drin.

Ehe Dein Post missinterpretiert wird, auch wenn Du es nur als Vergleich genannt hast:
Gelder sind definitiv nicht eingefroren.
Antworten Top
(08.12.2019, 10:56)Buffa schrieb:
(08.12.2019, 10:08)Klingone schrieb: Selbst wenn der Rubel erst in einem Jahr rollt, ist mir das auch recht.
Nur langsam frag ich mich auch ob es nicht alles ein Fake ist.
Weil genau so ist es ja bei Jedem Ponzi Geld eingefroren,
Es fehlt noch ein Dokument, der Zahlungsanbieter usw usw.

Ja ich verstehe das vollkommen. Und wenn ich nicht "so dicht dran" wäre, würde es mir genau so gehen.
Berechtigterweise ist hier desswegen auch das rote Ausrufungszeichen drin.

Ehe Dein Post missinterpretiert wird, auch wenn Du es nur als Vergleich genannt hast:
Gelder sind definitiv nicht eingefroren.

Egal wie dicht einer von uns dran ist, letztendlich wissen nur die Betreiber (CEO) was Sache ist und wann der Vorhang fällt. Und wenn man den Anspruch hat sich von 0815 hyips abzuheben sollte auch die Kommunikation zu den Kunden dementsprechend sein. 

Klar, es kann zwischen Zahlungsanbieter/Banken zu Problemen kommen, aber auf soetwas muss eine Firma vorbereitet sein (Notkonten usw.) aber sich einfach auf eine Georgische Bank oder wo auch immer zu verlassen...naja. 

Ich hätte da von MSX bessere Lösungsvorschläge erwartet. Zumal man ja auch bei Events einen professionellen Eindruck hinterlassen möchte.

Seinen Kunden einen Zins auf nicht erhaltene Leistungen zu versprechen finde ich fast schon zynisch. Das macht das Liquiditätsproblem nicht gerade besser! 
Antworten Top
Ich bin nicht in einem der Pools investiert, sondern habe ein Tradingaccount, von wo ich aber die $ wieder ins Wallet zurück gebucht habe. Die anfängliche Einzahlung erfolgte in BTC. Zur Zeit ist Exchange von FIAT zu BTC nicht möglich. FIAT zu FIAT sehr wohl. Ein bestehender BTC-Betrag auf dem BTC-Wallet wird nicht ausgezahlt. Auf meine e-mail hin bekam ich die wenig hilfreiche Antwort: " Wir haben uns in Dein Account eingloggt, ein Umtausch sollte problemlos möglich sein."
Eigentlich würde ich den angegebenen Problemen mit 2pay4you und den Banken mit Verständnis begegnen. Aber was hat das mit den ( nicht ausgeführten ) BTC-Auszahlungen und Umtäuschen ( vieilleicht ein passendes Wort )zu tun? Und die Bockchain funftioniert immer noch, soweit ich informiert bin.
Tradingaccounts und Investorenpools sind doch eigentlich getrennte Töpfe?
Antworten Top
das frage ich mich auch...habe nie in einen pool investiert, sondern nur für mich selbst, auf einen managed trading account. Sollte ja eigentlich also kein Problem sein, an dieses Geld heranzukommen.

heute kam wieder ein bla bla bla Newsletter und bis Weihnachten soll wohl alles durch sein, wenn die bösen dritten endlich mal in die Gänge kommen bla bla bla...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Antworten Top
Ja, sehe ich auch so. Das festigt meine Meinung MSX/FXnG hat auf neue Gelder (Kunden) spekuliert und die Rechnung ist so nicht aufgegangen. Einzahlungen gehen aber Auszahlungen nicht?
Schade, ich hoffe das es jetzt nicht noch ein weiteres ewiges Hinauszögern gibt...
Antworten Top
(11.12.2019, 14:02)LarsR schrieb: Ja, sehe ich auch so. Das festigt meine Meinung MSX/FXnG hat auf neue Gelder (Kunden) spekuliert und die Rechnung ist so nicht aufgegangen. Einzahlungen gehen aber Auszahlungen nicht?
Schade, ich hoffe das es jetzt nicht noch ein weiteres ewiges Hinauszögern gibt...

Natürlich freut sich jedes Unternehmen über neue Gelder und Wachstum.

Bei FxNextGen ist aber nicht zwingend auf neue Gelder angewiesen für den Geschäftsbetrieb. Es werden keine Gelder aus dem Bestand ausgeschüttet, sondern nur die Renditen. Die Kosten für das Marketing wurden bereits vorab über die Fee (27%) eingenommen, bzw. werden als Performance Fee von der Rendite abgezogen.

MSX ist hier als Marketing Firma ohnehin außen vor, da hier nur die Provisionen "durchgereicht" werden.

Unbefriedigend ist die Situation allemal für alle Beteiligten und ich selber hätte (genau wie das Unternehmen auch) niemals damit gerechnet, dass sich das so lange hinziehen kann.
Antworten Top
Investoren in denPools gehen dort ihr Risiko ein, User mit einem eigenen Tradingaccount tragen dort das ihrige. Das ist jedem klar. Nach meinem Verständnis sollte das aber nicht die Wallets betreffen. Die werden doch von FXNextGen nur, ich sage mal, treuhänderisch verwaltet. Wieso sind die Cryptofunktionen geblockt, wenn in BTC eingezahlt wurde?
Da liegt natürlich die Vermutung nahe, dass das Geld hinter der Fassade andere Wege gegangen ist. Vermutung deshalb, weil eine schlüssige Erklärung dafür aussteht.
Antworten Top
Man kann es drehen und wenden, wie man will.
Ja, es ist ärgerlich. Ja, jedem wäre es lieber, wenn es anders wäre.

Auf der anderen Seite reagiert und kommuniziert MSX / FX noch mit den Kunden, das das betrachte ich persönlich als gutes Zeichen. Schlimmer wäre es, wenn es gar keine Kommunikation geben würde.

Von daher ist der Newsletter für mich eben kein Blablabla, sondern sinnvoll.
Antworten Top
(28.04.2017, 10:20)Buffa schrieb: MySystemX wurde Anfang des Jahres von einem Team
aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Australien gegründet.
Der Schwerpunkt liegt auf Managed Account Lösungen im Forex Bereich.
(28.04.2017, 10:20)Buffa schrieb: MySystemX übernimmt das komplette Marketing und die Partnerfirma FxNextGen als regulierter Broker die eigentliche Verwaltung und Anlage der Kundengelder.
(11.12.2019, 14:40)Buffa schrieb: MSX ist hier als Marketing Firma ohnehin außen vor, da hier nur die Provisionen "durchgereicht" werden.

Ich hab da mal eine ganz naive Frage:
Warum wird das Invest hier eigentlich die ganze Zeit unter MySystemX angepriesen, und nicht unter FxNextGen.
Mit der Marketing-Firma hat man ja, nachdem man 27% zum Start abgedrückt hat und zwischenzeitlich immer mal paar Prozente von den Gewinnen dorthin los wird,nichts mehr zu tun. 
MSX erwirtschaftet keine Gewinne (jedenfalls nicht für uns) und zahlt uns auch keine Gewinne/Rückinvests aus. 

Das ganze unter MySystemX überall anzubieten wird nur dann plausibel, wenn die primäre Gewinnerzielung durch die Generierung eines Netzwerkes erfolgen soll und der Forex-Handel lediglich als Legende dient, um User anzuziehen,. die den Networkern das Einkommen sichern.

Grüße MAMA
Antworten Top

Werbung

Werbung

Werbung