Themeninformation
  • Ersteller: AdminListing
  • Ansichten: 112991
  • Beiträge: 550
  • Abonnenten: 106
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 1
Kostenlos Anmelden 

Facebook

Twitter

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Werbung

Werbung

Thementitel

ProfitAlgor, bis 1,2% täglich


"ProfitAlgor, bis 1,2% täglich" - Hauptbeitrag

Programm zahlt mich und/ oder andere Foren-Nutzer selektiv, limitiert oder garnicht aus (Status: Warnung)! 


Hallo Community,

heute haben wir die Ehre das Hyip ProfitAlgor von unserem ausgezeichneten und vorbildlichen Mitglied und Trader MBLCapital vorzustellen.

ist gestern, am 13.08.2016 gestartet.

ProfitAlgor ist der offizielle Nachfolger von IntAlgor welches nahtlos abgelöst wird. Hier noch die von MBLcapital veröffentliche Anleitung wie der Wechsel vereinfacht vollzogen werden kann:
EinblendenSpoiler:

Zum Gründer, dem Ehren-Mitglied MBLCapital, welches seit Anfang an unser Forum mit etlichen Trading-Themen, wie seinem Trading-Tagebuch oder immer aktuellen Marktnews bereichert, brauche ich wohl nicht mehr viel zu sagen, da seine Referenzen, die durch Trading-Ausschnitte, -Hilfestellungen und -Analysen zustande kommen und nachvollziehbar sind, für die Qualität des Programms sprechen sollten.



"Deluxe-Vorstellung":
Gesponserte Anlage: 800$
[Erklärung der X-Invest Vorstellungen]


Xinvestler aufgepasst!
Affiliate-Programm: 15% - 45% Provision für 
die Empfehlung unserer Produkte an Admins


Was können wir verdienen



bietet uns 3 typische MID-Term-Pläne. Das bedeutet wir geben unsere Einlage in die Hände von MBLcapital, verdienen täglich eine festgelegte Rendite über einen festgelegten Zeitraum und bekommen nach Ablauf der Zeit unsere Einlage zurück (Principal-back).

Plan1: Bei einer Einlage zwischen 10$ und 100$, bekommen wir täglich 1% für 10 Tage. Das sind 10% Reingewinn nach Ablauf der Zeit.

Plan2: Bei einer Einlage zwischen 50$ und 500$, bekommen wir täglich 1,1% für 20 Tage. Das sind 22% Reingewinn nach Ablauf der Zeit.

Plan3: Bei einer Einlage zwischen 250$ und 5000$, bekommen wir täglich 1,2% für 30 Tage. Das sind 36% Reingewinn nach Ablauf der Zeit.

jeweils max 5 Deposits, kein Compounding








Einzahlung / Auszahlung



Hier sind üblichen soliden Verdächtigen vertreten.

Auszahlungen werden manuell innerhalb 12 Businessstunden bearbeitet und ab 1$ geht es los.

Hier fallen seitens keine Gebühren an.








Affiliate



Hier bekommen wir 3% Provision

[Bild: 8tmij721_zpsynrhegml.png]











Hier gehts zur Anmeldung



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!


Top

"ProfitAlgor, bis 1,2% täglich" - Diskussion

. bin doch etwas überrascht über die etwas bescheidene Resonanz.

Vielleicht war mein Posting auch einfach nur zu lang zum Lesen.

Hier also nochmal in Kürze:
- Ob compounding viel oder wenig ausmacht (nach 1 Monat), wischen wirs mal vom Tisch: viel /wenig ist relativ, wichtig ist das folgende:

- Vor- /Nachteile beim compounding (sowohl auto als auch manuell) halten sich die Waage (für den Investor: Risiko).

- Für den Anbieter (Admin) ist compounding immer von Vorteil, da die Zeit FÜR ihn arbeitet: Jeder Tag, mit dem er länger mit dem Geld arbeiten kann, kommt Ihm durch die Differenz im Zinseszins-Effekt zugute.
Gruß
OLI

PS: Der letzte (3.) Punkt ist der wichtigste: Die Differenz im ZiZi Effekt ist das was er selbst erwirtschaftet (z.B. 1,25%/Tg.) abzüglich dem was er davon auszahlt an die Investoren (1-1,2%). Je länger er nicht auszahlen muss, um so höher potenziert sich der ZiZi Effekt zu seinen Gunsten. (Admins, die weniger oder gar nichts selbst erwirtschaften [reine Ponzis], für die ist der ZiZi Effekt natürlich höchst brisant [=Zeitbombe]).  Zwinkern
Top
Hi Oli,
Mal abgesehen davon, dass du scheinbar nicht den Hauch einer Ahnung hast wie der Admin hier seine Rendite erwirtschaftet, erschließt sich mir der Sinn deines Posts nicht in geringsten.
Es gab bei ProfitAlgor noch nie compounding und es wird es auch nie geben.
Kläre mich bitte auf, was willst du mit deinem Spam bezwecken?

Gruß Paffi
Top
(18.09.2016, 13:09)Paffi80 schrieb: was willst du mit deinem Spam bezwecken?

. Spam,  Haha.

Dachte ich habe es verständlich genug erklärt:  Alle 2 Tage Re-invest von Hand (="manuelles compounding") kommt dem auto-compounding (das es bekanntlich ja nicht gibt) sehr nahe.

Ansonsten habe ich auch auf meine PA-Postings unter Diskussionen verwiesen.
Speziell nochmal für Dich Paffi:   https://x-invest.net/forum/thread-profitalgor-re-invests?pid=94178#pid94178
Top
(18.09.2016, 10:52)horba schrieb: Habe gerade eine neue Runde gestartet
und konnt dort ein Compounding einstellen.
Auch bezogen auf einen Monat macht es einen kleinen Unterschied . Smile

In welchem Plan konntest Du Compounding einstellen? 
Compounding ist bei allen Plänen auf Null.

(18.09.2016, 12:37)OLI schrieb: . bin doch etwas überrascht über die etwas bescheidene Resonanz.

Was willst/erwartest  Du jetzt hier?
Im PROFITALGOR-THREAD eine Diskussion über Sinn und Unsinn eines Compoundings? Oder willst Du jetzt nur in Deinen Posts den Link zu Deinem Compounding-Thread unterbringen?

(18.09.2016, 12:37)OLI schrieb: Für den Anbieter (Admin) ist compounding immer von Vorteil, da die Zeit FÜR ihn arbeitet: Jeder Tag, mit dem er länger mit dem Geld arbeiten kann, kommt Ihm durch die Differenz im Zinseszins-Effekt zugute.
(18.09.2016, 12:37)OLI schrieb: Je länger er nicht auszahlen muss, um so höher potenziert sich der ZiZi Effekt zu seinen Gunsten.

Genau - solange er nicht auszahlen muss. Was aber wenn er auszahlen muss? Dann könnte es ihn zwingen, ein gut funktionierendes Programm zu beenden, weil ein paar User  den Hals nicht genug vollbekommen konnten.

Zu seinen (des Admins) Gunsten?  Oli, ich denke, als HYIP-Admin wärst Du Klasse. Deine Einstellung ist für einen HYIP-Admin schon mal die beste Vorraussetzung. Vorraussetzungen schaffen, um die Gier der User anzuheizen, und so das Geld immer schön im Programm halten. Nur hätten die User bei Dir die Arschkarte, denn ich glaub nicht, dass Du dann bereit wärst, den Usern auch die erwartet höhe Rendite am Ende auszuzahlen. Dein Post hat uns allen insofern einen sehr guten Einblick in Deine Denkweise  ermöglicht.

(17.09.2016, 16:51)OLI schrieb: Ergebnis meiner Nachberechnungen ist letztendlich, dass, je länger wir dem Admin unser investiertes Geld überlassen (also re-invetieren statt raus zu ziehen), desto mehr kann er sich darüber freuen, weil der ZiZi Effekt (compounding) *F*Ü*R* ihn arbeitet und nicht gegen ihn. Trotzdem oder gerade deshalb: MAMA, danke für Deine Rechen-Bemühungen.

Ich hab irgendwie das Gefühl, Du hast nicht mal im Ansatz verstanden, was Compounding bewirken kann. Und auch nicht verstanden wie hier bei Profitalgor gearbeitet wird.  Zahlt der Admin am Ende das aufsummierte Deposit aus, ist es gut. Zahlt er nicht, dann ist halt der Admin der böse, denn er war ja vorher glücklich über den Zinseszins-Effekt. Bei Dir ist ist das Ergebnis nur schwarz oder weiss. Dass der Admin eventuell nicht auszahlen kann, weil es der User übertrieben hat mit seiner Gier, das kommt in Deiner Betrachtung leider nicht vor.
Der gute User hat den (hinterher) bösen Admin ja glücklich gemacht mit seinem Compounding.

Glaubst Du das ernsthaft, dass Martin sich drüber freuen würde? 

Der Gedanke, dass es Admins wie Martin gibt, die ein Programm am Laufen halten WOLLEN, scheint Dir leider vollkommen fremd zu sein.

Grüße MAMA
Top
Ich finde, es ist nicht nötig, einem vielleicht kontroversem, aber qualifiziertem Forenbeitrag abfällig zu begegnen. Das wirkt sich negativ auf die Bereitschaft aus, sich mit Themen auseinanderzusetzen.

Grundsätzlich will ich mich jedoch zu meinem Dislike zu dem unqualifizierten Spamvorwurf gegenüber dem Threadersteller, den ich nach wie vor vertrete, kurz halten, denn eine gewonnene Diskussion ist mitunter ein verlorenes Geschäft.

Es geht m.E. nicht darum, eine heilige Kuh zu schlachten (bin selber mit einem hohen Betrag in GA und PA investiert), sondern nüchtern zu erörtern, welche Folgen entstehen können, wenn investmentstrategische Maßnamen ergriffen werden, die möglicherweise die Ausgangskalkulation von Programmen berühren. Dafür sollte es im Rahmen der Diskussionsfreiheit keine "Don´ts" geben.

Immerhin haben hier Dutzende User Ihr Vertrauen und einen erheblichen Teil ihrer Finanzen investiert, weil sie eben gerade davon überzeugt sind:

1. es handelt sich bei der Algorreihe m.E. um keine herkömmlichen HYIPs, die nach dem Ponzi-Schema solange auszahlen, solange die Summe der Einzahlungen höher ist als die Summe aller Auszahlungen zuzüglich des selbstbestimmten Gewinnanteils des Admins. Sondern mit dem Geld wird ganz offensichtlich gearbeitet. Wenn diese Arbeit ein besseres Ergebnis erreicht, wie von den Investoren erwartet und vom Initiator vorausgesetzt, dann entsteht eine WinWin-Situation.

2. Die nüchterne Betrachtungsweise von Oli, die Folgen von Compounding zu berechnen und für die Forencommunity in den Raum zu stellen, halte ich für einen wertvollen Beitrag, nicht einfach blauäugig auf bestimmte Ergebnisse zu hoffen, sondern Analyseergebnisse zu bewerten - dies betrifft natürlich auch die Bewertung der Tabellenkalkullation von Evilsmama, die für ihre Fleißarbeit von mir ein Like erhalten hat.

Die meisten von uns dürften dieses Forum besuchen, weil sie sich davon erhoffen, Aufschluss zu erfahren, ob ihre Investitionen gut untergebracht sind. Da ist jeder konstruktive Beitrag wertvoll, der sich mit den Folgen der Anlagenstruktur auseinandersetzt - auch wenn es dem einen oder anderen nicht in den Kram paßt, Scenarien durchzuspielen, die nicht die gewünschten Ergebnisse einspielen.

Es gab im Vorlauf von Goldalgor bereits Mißtöne, dass 2,5% Ausschüttungen täglich schädlich für den Programmerhalt seien. Gute Daytrader schaffen ein Mehrfaches davon. Laßt Martin mal machen, was er für richtig hält! Ich glaube kaum, dass er seinen Ruf im Forum aufs Spiel setzen würde sowie andere persönliche Umstände, die er in seinen Tradingtagebüchern erwähnt, wenn er sich nicht sicher wäre, was er da macht.
Top
(18.09.2016, 16:18)EvilsMAMA schrieb: Glaubst Du das ernsthaft, dass Martin sich drüber freuen würde?

JA, ersthaft. Ich wiederhole gerne nochmal eine Kernaussage:

1. - Ein Admin erwirtschaftet real mehr als er an Rendite auszahlt (da rechne ich Martin mit PA jetzt gerne mal dazu, hoffe nicht, dass ich da falsch liege). Dann arbeitet der ZiZi Effekt FÜR ihn, je länger um so lieber. [Weiß]

2. - Ein Admin erwirtschaftet (im Schnitt) weniger oder gar nichts. Dann greifen die bekannten Ponzi-Mechanismen, ob das der betreffende Admin will oder nicht:  Bummm!  [Schwarz]

Darüber, ob ich mich mit Zinseszins Rechnung auskenne, gehe ich jetzt nicht ein, da sollten meine Texte und Berechnungen eigentlich für sich selbst sprechen. Bin aber gerne bereit, auf Nachfragen zu anworten.

Auch Deine reichlich heftigen sonstigen Unterstellungen, mit denen Du .  , MAMA, übersehe ich mal wohlwollend.   Lächeln
Gruß
OLI

@Pfalzgraf, danke für Deinen Versuch, Wogen zu glätten Lächeln
Top
Jetzt muss ich doch auch mal . ich verstehe gar nicht, warum denn hier die Emotionen so hoch kochen, der Effekt ist doch gar nicht so groß. Wenn ich es nicht verstanden habe, lasse ich mich gerne berichtigen und halte dann die Klappe.

Aber ob ich nun einmal 5.000 zu 1,2% rein packe und alle 5 Tage die bis dahin aufgelaufenen 300€ auszahle und wieder zu 1,2% neu anlege, oder ob ich die Gewinne gleich über Compounding "stehen lasse" für den Rest der 30 Tage macht aus meiner Sicht keinen so gewaltigen Unterschied.

Der Admin spart sich beim Compounding neben dem Aufwand auch noch die 0,5% Auszahlgebühr (zumindest bei PM) und dann auch nochmals die 3% Ref.Com bei der Wiederanlage. Dafür wird das Geld dann ein bisschen früher verzinst, weil nicht erst 5 Tage gesammelt werden muss, um die 250 zu erreichen für die 1,2%. Habe gerade keine Lust (weil wenig Zeit), das ins Excel zu klimpern. Aber so grob abgeschätzt bin ich davon überzeugt, dass der Admin bei dieser Konstellation sogar mit Compounding weniger zahlt als ohne.

PS: Unabhängig davon mache ich in der Regel immer alles ohne Compounding (bei Intalgor OFFLINE hatte ich mal eine Ausnahme gemacht, um ein Investziel so zu erreichen), weil ich es lieber selber in der Hand habe, wann und wo ich zum gegebenen Zeitpunkt (re)investiere. Ist aber eher ein persönlicher Tick von mir.

VG Buffa
Top
<div style="background: #478DDC;">Persönliches UPDATE</div>

@Oli
Für Dein Wohlwollen oder nicht Wohlwollen gibt es einen Like/Dislike Button
Schon gesehen? Ansonsten interessiert das hier niemanden
Und nachgefragt und diskutiert werden kann bei Dir im Thread, aber nicht mehr hier

@MAMA
Hier keine weiteren Spekulationen über das können oder nichts können eines Users als Admin, bitte
Ich selbst verstehe deine Aussage zu gut und kann sie 101% nachvollziehen
aber wir müssen wenigstens ein bisschen im Sinne des Forums bleiben

Ich denke jetzt reicht es hier mit dieser Diskussion

Das hier ist und bleibt der Profitalgor thread. Hier gibt es Diskussion und Support zum Programm und nichts weiter.

Das hier ist kein Like/Dislike Rechtfertigungs-Thread
Das hier ist auch kein allgemeiner Compounding sinnvoll oder nicht sinnvoll Diskussionsthread
Das hier ist auch kein Link Verbreitungs Thread zum ich hab da mal berechnet oder so
Das hier ist auch kein böser Admin guter Admin Diskussionsthread

Wenn ihr Euch darüber steiten wollt, dann macht eine separate Diskussionsecke auf
Dort könnt ihr Euch profilieren oder schlagen auch anmotzen und auskotzen oder what ever

Ab sofort wird hier verwarnt, wenn das weiter ausartet
Das gilt für alle

Das hier ist und bleibt der Profitalgor Proggi Thread

Und wer nicht weiß, was Thread bezogene Diskussion bedeuten,
der sollte noch mal einen Blick auf die FAQ werfen.

<div style="background:#478DDC;"> Persönliches UPDATE</div>
Top
danke Buffa, Du hast es genau richtig erfasst. Mehr gibt es da nicht dazuzufügen. Lächeln
OLI
Top
(18.09.2016, 18:06)Pfalzgraf schrieb: 1. es handelt sich bei der Algorreihe m.E. um keine herkömmlichen HYIPs, die nach dem Ponzi-Schema solange auszahlen, solange die Summe der Einzahlungen höher ist als die Summe aller Auszahlungen zuzüglich des selbstbestimmten Gewinnanteils des Admins.

Auf ProfitAlgor trifft das wohl zu, auf GoldAlgor allerdings nicht. Dass Letzteres aber viele offenbar nicht verstehen/sehen (wollen) führt dazu, dass der Geldfluss weiter konstant ist. Dennoch wird irgendwann die Blase platzen (müssen).
Top
(18.09.2016, 12:37)OLI schrieb: . bin doch etwas überrascht über die etwas bescheidene Resonanz.

Vielleicht war mein Posting auch einfach nur zu lang zum Lesen.

Was hast du erwartet? Das man Dir ein Denkmal baut oder einen Preis verleiht für den ganzen Off Topic?
Oder ist einfach nur Dein Bedürfnis nach Aufmerksamkeit zu kurz gekommen?
Kurzfassung: DEIN POST = KEIN MEHRWERT = keine Resonanz
Top
Servus,

wollte auch mit einsteigen.

Bekommen leider unter Make-Deposit die folgende Fehlermeldung: Getting address error

Zahlungsvariante: BTC

Irgendjemand eine Idee ?

Mfg

rodeoric
Top
Das Problem ist heute schon mehrmals aufgetreten, allerdings wurden keinerlei
Einstellungen verändert, und die Einzahlungsadresse ist im Script
korrekt hinterlegt. Ich gehe mal von einem temporären Problem aus.
Top
(19.09.2016, 17:35)MBLcapital schrieb: Das Problem ist heute schon mehrmals aufgetreten, allerdings wurden keinerlei
Einstellungen verändert, und die Einzahlungsadresse ist im Script
korrekt hinterlegt. Ich gehe mal von einem temporären Problem aus.

Servus,

habe es soeben nochmal probiert und bekomme bei allen 3 Plänen diese Meldung.

Ich werde es im laufe des Abends nochmal testen, andernfalls würde ich dich bitte das nochmals zu prüfen.

Mfg

rodeoric
Top
Servus,

habe es eben nochmal getestet.

Geht leider nach wie vor nicht.

Mfg

rodeoric
Top
Guten Morgen.
Das Problem kommt nicht vom Programm, ich habe aktuell das selbe Problem auch noch bei anderen Programmen.
Hat also eher was mit dem Anbieter der programm-wallet zu tun.

Gruß Paffi
Top
Ich habe soeben zwei neue, von GoldCoders modifizierte Files in das Script eingespielt.

Der Fehler mit der Bitcoin-Adresse sollte nun nicht mehr auftauchen.
Top
Danke!
Leider wird offenbar dadurch beim Beauftragen einer Zahlung nicht mehr angezeigt, welche Summe sich auf welcher Account-Balance (der einzelnen Zahlungsprozessoren) befindet. Es wird nur noch die Gesamtsumme aller Balances angezeigt. Wer also über mehrere Prozessoren eingezahlt hat muss sich nun aus dem Dashboard die einzelnen Summen für die Auszahlung merken/kopieren.
Top
Danke für die Rückmeldung, habe es gerade an GoldCoders weiter geleitet.
Top
Linda war schneller. Lächeln

Hier ist es das selbe, auf der Auszahlungs-Seite werden die Beträge addiert angezeigt.

@Martin
An einer geänderten Scripteinstellung betreffend Crossover-Auszahlungen (freie Wahl des Prozessors) liegt es aber nicht. Das Script reagiert korrekt, wenn ich z.B PM $1 und ADV $1 in der Balance habe und beides mit PM auszahlen lassen will, meckert es mich an, wie es sein soll.
In der Ecke brauchst Du nicht zu suchen, da ist alles gut wie es sein soll.

Grüße MAMA
Top

Werbung

Werbung

Werbung