Themeninformation
  • Ersteller: AdminListing
  • Ansichten: 113212
  • Beiträge: 550
  • Abonnenten: 106
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 2
Kostenlos Anmelden 

Facebook

Twitter

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Werbung

Werbung

Thementitel

ProfitAlgor, bis 1,2% täglich


"ProfitAlgor, bis 1,2% täglich" - Hauptbeitrag

Programm zahlt mich und/ oder andere Foren-Nutzer selektiv, limitiert oder garnicht aus (Status: Warnung)! 


Hallo Community,

heute haben wir die Ehre das Hyip ProfitAlgor von unserem ausgezeichneten und vorbildlichen Mitglied und Trader MBLCapital vorzustellen.

ist gestern, am 13.08.2016 gestartet.

ProfitAlgor ist der offizielle Nachfolger von IntAlgor welches nahtlos abgelöst wird. Hier noch die von MBLcapital veröffentliche Anleitung wie der Wechsel vereinfacht vollzogen werden kann:
EinblendenSpoiler:

Zum Gründer, dem Ehren-Mitglied MBLCapital, welches seit Anfang an unser Forum mit etlichen Trading-Themen, wie seinem Trading-Tagebuch oder immer aktuellen Marktnews bereichert, brauche ich wohl nicht mehr viel zu sagen, da seine Referenzen, die durch Trading-Ausschnitte, -Hilfestellungen und -Analysen zustande kommen und nachvollziehbar sind, für die Qualität des Programms sprechen sollten.



"Deluxe-Vorstellung":
Gesponserte Anlage: 800$
[Erklärung der X-Invest Vorstellungen]


Xinvestler aufgepasst!
Affiliate-Programm: 15% - 45% Provision für 
die Empfehlung unserer Produkte an Admins


Was können wir verdienen



bietet uns 3 typische MID-Term-Pläne. Das bedeutet wir geben unsere Einlage in die Hände von MBLcapital, verdienen täglich eine festgelegte Rendite über einen festgelegten Zeitraum und bekommen nach Ablauf der Zeit unsere Einlage zurück (Principal-back).

Plan1: Bei einer Einlage zwischen 10$ und 100$, bekommen wir täglich 1% für 10 Tage. Das sind 10% Reingewinn nach Ablauf der Zeit.

Plan2: Bei einer Einlage zwischen 50$ und 500$, bekommen wir täglich 1,1% für 20 Tage. Das sind 22% Reingewinn nach Ablauf der Zeit.

Plan3: Bei einer Einlage zwischen 250$ und 5000$, bekommen wir täglich 1,2% für 30 Tage. Das sind 36% Reingewinn nach Ablauf der Zeit.

jeweils max 5 Deposits, kein Compounding








Einzahlung / Auszahlung



Hier sind üblichen soliden Verdächtigen vertreten.

Auszahlungen werden manuell innerhalb 12 Businessstunden bearbeitet und ab 1$ geht es los.

Hier fallen seitens keine Gebühren an.








Affiliate



Hier bekommen wir 3% Provision

[Bild: 8tmij721_zpsynrhegml.png]











Hier gehts zur Anmeldung



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!


Top

"ProfitAlgor, bis 1,2% täglich" - Diskussion

Programm zahlt mich oder andere Foren-Nutzer, von denen es auch belegt wurde aktuell aus (Status: geprüft)! 
Grüner Dauemn kann wieder rein, habe eine aktuelle Auszahlung gepostet.
Top
(05.10.2016, 17:15)Kingpin schrieb: #Icon geändert. Wegen zu alten Zahlungsbelegen wurde hier der aktiviert.

Ups, hätte nicht gedacht, dass das hier passieren kann, weil die Auszahlungen wirklich immer sehr schnell kommen. Ich habe mal eben schnell 2 aktuelle gepostet.

VG Buffa
Top
TEST!Hallo zusammen,

heute erhielt ich folgende Mail !

Ich nehme an das es Fake ist und würde Martin bitten dies eventuell hier nochmal klarzustellen.

Mfg

rodeoric


Angehängte Dateien Bild(er)

Top
Bitte nicht investieren!

Die Masche ist bekannt, so wirklich machen lässt sich dagegen nicht wirklich was.
Top
Habe soeben etwa 20 damit in Verbindung stehende Accounts gelöscht, aber wie
investlinda schon richtig sagte, kann ich dagegen im Vorfeld nicht wirklich etwas machen.

Es wird weder bei ProfitAlgor noch bei GoldAlgor jemals neue Pläne geben, wofür auch?

Solche Angebote bitte einfach ignorieren, Dankeschön.
Top
Falls sich irgend jemand gewundert hat, dass die morgentliche Auszahlungsrunde bei Goldalgor und Profitalgor ausgefallen ist:

Mir ist heute früh beim morgentlichen 2-Tage-Member-Stats ziehen von GoldAlgor aufgefallen, dass es Ungereimtheiten bei den Auszahlungen gab.
Plötzlich waren dort Auszahlungen vermerkt bei Usern, die kein eigenes Deposit vermerkt hatten, und insofern werder Earnings noch RefCom hätten bekommen können. Was also haben sie ausgezahlt?
Ich habe dann Martin heute früh auf allen möglichen Wegen mit Nachrichten bombardiert, erstmal die morgentliche Auszahlungsrunde zu überspringen, bis die Programme und die Datenbanken gecheckt sind.
In den letzten 10 Stunden hab ich mich in beiden Programmen durch die Accounts gehangelt und jeden einzelnen gecheckt, und musste erschreckend feststellen, dass seit vorgestern Abend sich jemand an den Datenbanken beider Programme zu schaffen gemacht hat und sowohl die Registrierung als auch die Deposit-database durcheinandergewürfelt hat. Accounts von Mitgliedern wurden verändert und Zahlungen umgeleitet. 
Dann wurden jede Menge Accounts eingepflegt und rückwirkend datiert. Dann wurden in der ersten Nacht den Accounts Earnings fiktiv gutgeschrieben und als kleine Auszahlungs-Summen jweils unter $50 - 100 in mehreren Chargen zur Auszahlung angefordert. Diese wurden, da von der Summe her nicht weiter auffällig, auch zur Auszahlung angewiesen. Gestern Abend dann wurden dann die Account Balances über die Datenbank mit weiteren Summen bis $1000 gefüttert und teilweise zusätzlich mit rückdatierten Deposits ausgestattet. Und vor der spätabendlichen Auszahlungsrunde ebenfalls noch einmal Auszahlungsanforderungen eingestellt, welche ausgezahlt wurden.

Hier ein paar Beispiele:

$500 Account Balance, aber nie ein Deposit 

Hier ein paar der Luft-Account-Member-Stats von der vorletzten Nacht



Ähnlich sieht es bei Profitalgor aus, nur haben sie dort erst letzte Nacht angefangen, an der Datenbank rumzufummeln. Der Schaden durch die Auszahlungen ist dort nicht ganz so hoch. Hier sind der/die "Besucher einen anderen Weg gegangen und haben die Account Balance als zurückgegebenes Deposit getarnt. Und teilweise ausgezahlt. Betrübt



Heute Nachmittag wurde erneut versucht, die Datenbank umzuschreiben und Accounts einzupflegen, und plötzlich war Martins Admins-Account selbst blockiert.
Goldcoders hat aber ausnahmsweise sehr schnell reagiert und es binnen Stunden geschafft, einen neuen Account anzulegen. 

Ich hab in der Zwischenzeit versucht, die Datenbanken wieder herzustellen, und es sollte soweit gelungen sein. Die Fake-Accounts in beiden Programmen (weit über 150) wurden erstmal eliminiert und alle Zugänge zur Datenbank und zum Server geändert.

Wer groß der angerichtete Schaden wirklich ist, werde ich in den nächsten Tagen feststellen. 

Da aber immer noch nicht klar ist, wieso der Zugriff unbemerkt erfolgen konnte, wird es die nächsten Tage nur 2 Auszahlungsrunden geben, eine am Vormittag und eine am Abend. Vor jeder Runde steht ein Datenbank-und Account-Check an.
Wir bitten darum, diese Verzögerungen zu entschuldigen, aber hier geht Sicherheit vor. Jede einzelne Auszahlung wird vorher gecheckt und abgesegnet.

Ich habe, wie gesagt, erstmal alle Fake-Accounts und Fake-Deposits stillgelegt. Sollte ich aus Versehen jemanden von Euch mit stillgelegt haben und sich derjenige nicht mehr einloggen können, bitte hier in Thread oder per PN Bescheid geben. 

Außerdem bitte ich darum, in den nächsten Tagen bei jeder Auszahlung die Richtigkeit Eurer Kontonummer mit anzugleichen.

Danke
Grüße MAMA
Top
MAMA mal einfach vielen Dank für Deinen tollen Einsatz für uns, für Martin, für GOLD und Profitalgor zwei herausragende Programme die meiner Meinung immer mehr Zulauf auch aus dem Ausland erhalten! DANKE!
Top
(06.10.2016, 20:01)Kingkraenk schrieb: immer mehr Zulauf auch aus dem Ausland erhalten!
Nur leider nicht immer netten Zulauf.
Inzwischen hat es sich (leider) rumgesprochen, dass in Masrtins Programmen was zu holen ist. Und den Typen ist auch klar, dass bei den Auszahlungen nicht jede Zahlung einzeln überprüft werden kann. Bei rund 150 Auszahlungen pro Auszahlungsrunde und pro Programm würden sonst die Runden um die 2 Stunden dauern und "Auszahlungen machen" wäre ein Vollzeit-Job.

Also gibt es jetzt erstmal 2 Runden (morgens und abends) pro Programm mit Check jeder Auszahlung. Scheiss-Job, aber geht erstmal nicht anders.
Die Programme sind nicht dazu da, irgendwelchen Hackern das Geld in den Rachen zu werfen.

Grüße MAMA
Top
Hey MAMA danke für deinen Einsatz!

Falls wir dir irgendwie helfen können, sag uns Bescheid!
Ich denke mal sinnvoll wäre es, nicht jeden kleinen Betrag (<10$), der auf der Balance auftaucht direkt auszuzahlen. Bringt dir das etwas bzw. kriegst du dadurch nen besseren Überblick ?
Top
Wäre es sinnvoll die "Stats" auf der Mainpage zu deaktivieren bzw. nur noch für Admins und Supporter sichtbar zu machen um das Invest-Volumen zu verschleiern?
Bzw. bietet das Script überhaupt diese Möglichkeit?
Top
(06.10.2016, 20:18)ENERGY schrieb: Hey MAMA danke für deinen Einsatz!

Falls wir dir irgendwie helfen können, sag uns Bescheid!
Ich denke mal sinnvoll wäre es, nicht jeden kleinen Betrag (<10$), der auf der Balance auftaucht direkt auszuzahlen. Bringt dir das etwas bzw. kriegst du dadurch nen besseren Überblick ?

Dem würde ich mich anschließen. Wenn man - vielleicht auch nur temporär - die Mindestauszahlung auf 50$ würde sich vielleicht die Anzahl der Auszahlungen schon deutlich verringern? Ich kenne das Mengengerüst nicht so gut. Mann kann ja auch zusätzlich EINEN Tag pro Woche einrichten, wo auch Kleinbeträge ausbezahlt werden, damit man nicht endlos sammeln muss. Nur mal so eine gesponnene Idee.
Top
Hallo!
Kann man da nicht so etwas wie eine Whitelist einführen? Dass man die Nicks, E-Mail, Auszahlungsadresse speichert und dann einmal mit den Auszahlungen vergleicht? Und jeder MUSS per E-Mail einmal seinen Zahlungsprozessor und Adresse validieren, sonst keine Auszahlung? (Dabei könnte man prüfen ob der jenige wirklich eingezahlt hat und nen Deposit hat.)
Ist nur ne Idee.
So könnte Martin "schnell" bei der Auszahlung einmal in der Whitelist unter dem Nick den Zahlungsprozessor und die Adresse prüfen und dann die Auszahlung tätigen.

Mit freundlichen Grüßen
mrschmock
Top
(06.10.2016, 20:18)ENERGY schrieb: Ich denke mal sinnvoll wäre es, nicht jeden kleinen Betrag (<10$), der auf der Balance auftaucht direkt auszuzahlen.

Es würde erstmal reichen, wenn in jeder Währung nur 1 Auszahlungsbetrag angefordert wird.
Also nicht in Pm 1,10 und 2 und 1,20 pro Tag, sondern zusammenfassen. Notfalls unter Withdrawal History die Auszahlung canceln, wenn nocvh was in der selben Währung dazugekommen ist, und den Gesamtbetrag dann neu anfordern.

(06.10.2016, 20:29)FifeDawg schrieb: Wäre es sinnvoll die "Stats" auf der Mainpage zu deaktivieren bzw. nur noch für Admins und Supporter sichtbar zu machen um das Invest-Volumen zu verschleiern?
Bzw. bietet das Script überhaupt diese Möglichkeit?

Die Stats sagen ja ansich nicht viel aus, da diese, wie paar Seiten zuvor beschrieben, false positiv sind.
Es gibt natürlich die Möglichkeit, die Stats zu deaktivieren, dann müsste aber die Startseite mit umgearbeitet werden. Und ohne die öffentlichen Stats bzw den Verleich vorher-nachher 2täglich hätte ich nicht mal gemerkt, dass was faul ist. Die öffentlichen Stats sind in dieser Hinsicht leichter zu ziehen und zu vergleichen als die Programm-internen Mitgliederstats. Die öffentlichen Stats kann ich ziehen und nebeneinanderlegen, dann seh ich Auffälligkeiten. Die internen Stats sind in der Darstellung bzw. die Nutzung hinsichtlich Abgleich von vor paar Tagen eine Katastrophe.

(06.10.2016, 20:30)Buffa schrieb: Wenn man - vielleicht auch nur temporär - die Mindestauszahlung auf 50$ würde sich vielleicht die Anzahl der Auszahlungen schon deutlich verringern? Ich kenne das Mengengerüst nicht so gut. Mann kann ja auch zusätzlich EINEN Tag pro Woche einrichten, wo auch Kleinbeträge ausbezahlt werden, damit man nicht endlos sammeln muss. Nur mal so eine gesponnene Idee.

Dann gibt es aber ganz schnell Negativ-Meldungen und in den internationalen Foren und Chats. Nicht jeder Klerin-Investor, der nicht täglich die 50 oder 20 voll bekommt, will länger als 1 Tag warten.
Dann gibt es BadVotes und Panik bricht aus, alle ziehen schnellstens die Deposits ab und in 5 Tagen oder so sind die Programme tot.

(06.10.2016, 20:30)mrschmock schrieb: Kann man da nicht so etwas wie eine Whitelist einführen? Dass man die Nicks, E-Mail, Auszahlungsadresse speichert und dann einmal mit den Auszahlungen vergleicht? Und jeder MUSS per E-Mail einmal seinen Zahlungsprozessor und Adresse validieren, sonst keine Auszahlung? (Dabei könnte man prüfen ob der jenige wirklich eingezahlt hat und nen Deposit hat.)
Ist nur ne Idee.

Es gibt in Script nur die Blacklist, wohin nicht ausgezahlt werden darf. Und die ist in den letzten Stunden arg gewachsen.
Eine eigene White-List zu erstellen und dann bei dem User nachzugucken, das wär pro Programm bei 800 Usern und 3 Zahlungsprozessoren ein Riesen-Suchspiel.
Außerdem hilft die Whitelist ja nicht, wenn Accounts über die Datenbank hintenrum verändert werden. Ist wie bei einen 4 Seitigen Auto-Verkaufsvertrag, vorne steht der Titel, hinten Deine Unterschrift, nur dann kommt jemand und tauscht die beiden innenliegenden Seiten aus, wo Deine Bankverbindung steht. Du bist das Auto los und der Käufer überweist auf ein falsches Konto.
Deshalb meine Bitte, bei den Withdrawal Requests die hinterlegten Wallets mit zu prüfen vor der Bestätigung.

(06.10.2016, 20:30)mrschmock schrieb: So könnte Martin "schnell" bei der Auszahlung einmal in der Whitelist unter dem Nick den Zahlungsprozessor und die Adresse prüfen und dann die Auszahlung tätigen.
Wie schon gesagt, mit „schnell“ und mal fix gucken wird das nix. Bei 800 Usern und 3 Zahlungsprtozessoren sind wir bei 2400 Einträgen zum Abgleich, bei beiden Programmen dann schon bei knapp 5000 Einträgen zum Durchgucken. Voll-Zeit-Job.

Erstmal ist wichtig, die Datenbanken wieder an einen Punkt zu bringen, wo sie stimmen. Und vor allem wieder so abzusichern, dass da von außen nicht drin rumgefummelt werden kann. 8 Wochen waren sie sicher und haben einigen Angriffen Stand gehalten. Noch ist nicht mal klar, auf welchem Weg der "Besucher" sich Zugriff verschafft hat.

Grüße MAMA
Top
So eine riesen Sauerei!
Ich hoffe, dass nun auch der letzte kapiert hat, dass Investitionen gefälligst von Anfang an zu diversifizieren sind und nicht erst einmal "3 Runden durch einen Algor" laufen können, bevor man damit anfängt. Für die Konstruktion dieses Horror-Szenarios wurde ich vor einigen Wochen noch belächelt. Manchmal geht es leider schneller als man denkt.

Auch von mir noch einmal ein riesen Dankeschön an Martin und Mama. Nicht nur für die Tatsache, dass es euch gibt und ihr hier ein paar nette Programme vorstellt, sondern vielmehr dafür, dass ihr im Hintergrund, ohne dass es die User bisher groß mitbekommen haben, einen außerordentliche guten Job bezüglich der Sicherheit macht. Das zeugt von Erfahrung! Klar, die Beträge, um die es hier geht, sind sehr hoch. Aber ich wäre persönlich im Leben nicht auf die Idee gekommen, solche Checks zu machen.

Macht ihr auch noch weitere Checks als zu schauen, ob es schon einmal einen Login gab? Ich meine, auch diese Werte würden sich in der Datenbank bestimmt faken lassen, diese Accounts würden euch dann ggf. entgehen.
Top
(06.10.2016, 21:50)investlinda schrieb: Macht ihr auch noch weitere Checks als zu schauen, ob es schon einmal einen Login gab?

Es ist wahrscheinlich nicht sehr sinnvoll hier öffentlich bekannt zu geben was alles gecheckt wird, es wäre ja durchaus möglich dass auch die Hacker hier mitlesen!
Top
(06.10.2016, 21:50)investlinda schrieb: Macht ihr auch noch weitere Checks als zu schauen, ob es schon einmal einen Login gab?

Aber sicher. Ich hab heute viele Stunden damit verbracht, bei jedem Account das konpette "Innenleben" zu checken. Nicht nur die Login-Daten, sondern überall, ob die angezeigten Deposits auch tatsächlich eingezahlt bzw. ReInvestiert wurden.
Und dabei z.B. unter anderem auch gesehen, dass in beiden Programmen viel Schindluder mit der RefCom getrieben wurde. Die Upline registriert sich mit Mailadresse ABC-1 und investiert $10, um Anspruch auf das Affiliate-Programm zu haben und die Downline investiert dann 1000. Unter der selben IP und mit einer Mailadresse ABC-2., zahlt nach 1 Runde aus und hat plötzlich eine neue Downline mit Mail-Adresse ABC-3, die wieder 1000 investiert.

OH ja, heute wurden einige Checks gemacht.
Und über einige Dinge bin ich mir jetzt noch nicht sicher, ob ich nur den Kopf schütteln oder kotzen sollte.

Grüße MAMA
Top
[Bild: OpoQQ.jpg]

Ich wär ja dafür, dass solche Leute ernsthaft bestraft werden.Aber ich würde dann nicht wissen wollen, wie viele Leute von hier darüber entsetzt wären.

Da haben wir so ein tolles Programm und dann wird das Programm wegen Refcom so kaputt gemacht.

OHNE WORTE
Top
Wenn Refcom Betrug nicht sanktioniert wird ist das ja wie eine offene Einladung an alle es auch zu machen, oder?
Top
(06.10.2016, 22:43)Xuchini schrieb: Wenn Refcom Betrug nicht sanktioniert wird ist das ja wie eine offene Einladung an alle es auch zu machen, oder?

Das wird nicht nur hier der fall sein sondern generell in den programmen. Ich behaupte mal 40% der investoren machen das so und das wahrscheinlich auch für nen dollar. Und die sind dann die erste was schrein wenn die programme die luft ausgeht. Die leute können leider den hals nicht vollkriegen. Traurig aber die Wahrheit.
Top
Es ist wie überall. Alles, was nicht verboten ist, gilt als erlaubt.

oder wie beim Bäcker: Der drapiert einen Teller mit Häppchen zum Probieren der neuen Brotsorte und darunter eine Stapel Brote zum kaufen,. Alle probieren ein Häppchen, aber manche fressen gleich den Teller leer - Warum das Brot darunter kaufen, wenn man sich kostenlos satt essen kann. Und solange kein Schild dran steht: "Bitte nur zum Probieren, lassen Sie anderen auch noch Häppchen zum kosten übrig" ist der Teller nichts als eine Einladung zum zulangen.

Grüße MAMA
Top

Werbung

Werbung

Werbung