Themeninformation
  • Ersteller: Anke
  • Ansichten: 3174
  • Beiträge: 45
  • Abonnenten: 16
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 1
Projektbewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kostenlos Anmelden 

Facebook

Twitter

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Werbung

Werbung

Thementitel

BOSsignal


"[Vorstellung] BOSsignal" - Hauptbeitrag

#47
Programm zahlt mich oder andere Foren-Nutzer, von denen es auch belegt wurde aktuell aus (Status: geprüft)! 
Hallo Community,
ich stelle euch heute den Forex-Signalservice "BOSsignal" vor.

Bei „BOSsignal“ handelt es sich um einen konservativen Forex-Signaldienst. Die bis zum 01.05.2019 erzielten Renditen liegen durchschnittlich über 10% p.M., der maximale Drawdown* bei 3,43% (Ergebnisse des Zeitraumes vom 01.04.2018 bis 31.03.2019).
(* Maximaler Drawdown: Das ist der bisher erlittene maximale Verlust, bevor das Ergebnis wieder den ehemaligen Höchswert erreicht hat. Der DD ist eine sehr wichtige Kennzahl zur Risikoabschätzung einer Handelsstrategie.)

Handelsstrategie

„BOSsignal“ zugrunde liegen zwei Handelsstrategien: Es werden starke Trends sowie Trendwenden gehandelt.
Hierfür werden von einem Handelssystem 30 der meistgehandelten Währungspaare in 5 Timeframes live gescannt und bewertet. Ergeben sich Einstiegsmöglichkeiten, werden diese noch einmal von einem BOS-Trader verifiziert und dann an den Kunden als Signal weitergegeben.
Gewinn-Trades werden so lange wie möglich laufengelassen, Verlust-Trades schnell geschlossen.
Wichtige Marktnews werden berücksichtigt. D.h. laufende Trades werden vorher geschlossen sowie Signale erst nach diesen News weitergegeben.
Nach meinen Erfahrungen mit diesem Signaldienst kann ich bestätigen, dass der Anbieter sich konsequent an seine Handelsstrategie hält. Für mein Gefühl traden sie sehr sicherheitsbetont, deshalb lasse ich manche Trades auch gern noch etwas länger laufen (ist aber Erfahrungssache und für Einsteiger nicht empfehlenswert).

Signale

Signale könnt ihr an Handelstagen im Zeitraum von 8:00Uhr bis 22Uhr erwarten. Die Signale werden dabei per Email an den Trader übermittelt und enthalten alle nötigen Informationen (Handelsrichtung, Kurs, StopLoss, Positionsgröße in Lots).
Einstiegssignale werden beim Broker mit Limit-Orders platziert, Exit-Signale als Market-Order (sofort zum aktuellem Marktpreis) umgesetzt.
Da die Signale i.d.R. eine Laufzeit von 1 bis 8 Tagen haben, habt ihr zur Platzierung eurer Einstiegs-Order genügend Zeit.

Buchung

„BOSsignal“ könnt ihr über unten stehenden Link buchen. Über diesen Link kommt ihr auf die Verkaufsseite mit weiteren umfangreichen Infos. Aktuell gibt es vorab eine 14-tägige Testphase (kostet 1,-€). Danach kostet „BOSsignal“ monatlich 67,-€ im Abo-Verfahren. Ihr braucht euch also nach Buchung um nichts weiter kümmern.
Sollte euch der Signalservice nicht gefallen, könnt ihr ihn jederzeit zum Ende der laufenden Buchungsperiode kündigen.

Garantien

Sehr ungewöhnlich für einen Forex-Signaldienst erhält man vom Anbieter zwei Garantien:
  • Signal-Anzahl: Im Buchungszeitraum werden 22 Signale p.M. garantiert.
  • Ergebnis: Im Buchungszeitraum wird ein positives Ergebnis (in %) p.M. garantiert.
Wird einer der beiden Punkte (oder beide) im Monat nicht erreicht, erhält man solange kostenfreie Signale, bis dieser Punkt (oder beide) erreicht wurden.
Wobei ich anmerken muss, dass bei mir bisher immer beide Punkte im Monatszeitraum erfüllt wurden.

Bisherige Ergebnisse
  • 04/2018 : 12,19%
  • 05/2018 : 11,65%
  • 06/2018 : 8,13%
  • 07/2018 : 8,67%
  • 08/2018 : 13,72%
  • 09/2018 : 15,84%
  • 10/2018 : 9,21%
  • 11/2018 : 5,43%
  • 12/2018 : 3,57%
  • 01/2019 : 10,32%
  • 02/2019 : 16,52%
  • 03/2019 : 11,59%
Ich kann die auf der Webseite gemachten Angaben zu den einzelnen Signalen und bisherigen Ergebnissen mit geringen Abweichungen bestätigen. Diese Abweichungen liegen in der Natur der Sache, denn vor allem die Exit-Kurse sind nicht immer identisch.

Broker

Ihr könnt für „BOSsignal“ einen Broker eurer Wahl verwenden. In der Anleitung gibt es für Unschlüssige auch Broker-Empfehlungen. Empfohlen werden dabei ausschließlich im EWR regulierte Broker. Diese Broker bieten zwar nur noch relativ geringe Hebel an, die aber für das Trading mit „BOSsignal“ völlig ausreichend sind (ich hatte bisher im Maximum 8 offene Trades).
Da die Trades häufig einige Tage laufen, solltet ihr nur auf nicht zu hohe Kosten (Forex Swaps) bei eurem Broker achten.

Hilfe & Unterstützung

Sofort nach Buchung erhaltet ihr eine Anleitung im PDF-Format, in der alle wichtigen Details erläutert und Fragen geklärt werden. Des weiteren gibt es ein Support-Forum sowie einen Support-Chat. Nach meiner Erfahrung ist der Chat an Handelstagen fast immer durchgängig online. Antworten erhält man sehr schnell.



EinblendenMein Fazit:

Anmelde-Link

Antworten Top

"[Vorstellung] BOSsignal" - Diskussion

#41
....hab ich ehrlich gesagt keine Bedenken....so wie ich Frank einschätze
Antworten Top
#42
Ich hab heute die Kündigung geschickt. Finde die Ergebnisse äußerst mau und will da nicht weiter Geld verbrennen. Ärgerlich.
Antworten Top
#43
Die Ergebnisse entspannen sich etwas, es geht wieder aufwärts.

Habe gestern Abend eine Anfrage zur Nutzung der zugesagten Garantien gestellt (positives Ergebnis und mindestens 22 Signale). Die Antwort von Frank kam bereits heute Morgen: Das positive Ergebnis ist bereits da (wenngleich es bei mir real noch minimal negativ ist), jetzt fehlen nur noch einige Signale. Wenn diese dann da sind erhält man eine Rückzahlung bei Digistore für den Zeitraum, den es länger gedauert hat.

Die Garantie muss man nicht beantragen sondern wird eigenständig ausgelöst, in Zukunft soll man darüber auch eine Info erhalten.

Bis hierhin also alles in Ordnung soweit...
Antworten Top
#44
Danke für die Infp Linda?
Antworten Top
#45
Hier nochmal eine kurze Information zum Signalgeber meinerseits... Ich hatte nach meiner Kündigung doch nochmal verlängert, weil sich die Resultate augenscheinlich gebessert haben. Das war jedoch ein kleiner Trugschluss. Diesen Monat gab es wieder einige Trades, die im SL gelandet sind. Gewinntrades waren Mangelware, soweit ich das richtig überblicke, dürfte dieser Monat auch wieder ein ordentliches Minus werden. Kündigung wurde wieder verschickt. In 3,5 Monaten ist es nicht einmal gelungen, überhaupt auch nur ansatzweise die monatliche Gebühr zu erzielen.

Wer einen rentablen Signaldienst sucht, sollte weiter suchen. Vielleicht fängt sich die Performance auch im Herbst wieder, aktuell ist hier auf jeden Fall nichts zu holen.
Antworten Top
#46
(07.08.2019, 06:22)StefanH schrieb: Hier nochmal eine kurze Information zum Signalgeber meinerseits... Ich hatte nach meiner Kündigung doch nochmal verlängert, weil sich die Resultate augenscheinlich gebessert haben. Das war jedoch ein kleiner Trugschluss. Diesen Monat gab es wieder einige Trades, die im SL gelandet sind. Gewinntrades waren Mangelware, soweit ich das richtig überblicke, dürfte dieser Monat auch wieder ein ordentliches Minus werden. Kündigung wurde wieder verschickt. In 3,5 Monaten ist es nicht einmal gelungen, überhaupt auch nur ansatzweise die monatliche Gebühr zu erzielen.

Wer einen rentablen Signaldienst sucht, sollte weiter suchen. Vielleicht fängt sich die Performance auch im Herbst wieder, aktuell ist hier auf jeden Fall nichts zu holen.

Dank für das Update. Ich hatte schon direkt nach der Testlaufzeit gekündigt, da hatte mich mein Gefühl scheinbar nicht getäuscht.
Antworten Top

Werbung

Werbung

Werbung