Themeninformation
  • Ersteller: HIClub
  • Ansichten: 27876
  • Beiträge: 225
  • Abonnenten: 28
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 3
Projektbewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 2.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kostenlos Anmelden 

Facebook

Twitter

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Werbung

Werbung

Thementitel

Project X


"[Vorstellung] Project X" - Hauptbeitrag

#61
Programm zahlt mich oder andere Foren-Nutzer, von denen es auch belegt wurde aktuell aus (Status: geprüft)! 
PROJECT X




Hallo zusammen,
hiermit möchte ich euch die vollautomatische KryptoTrading-Software "Probot" von Project X vorstellen.
Start des Unternehmens hier im deutschen Raum war Januar 2018.



Was ist der ProBot ?

Es handelt sich hierbei um eine vollautomatische Tradingsoftware für Kryptowährungen. Wir können diese Tradingsoftware mittels API-Schnittstelle mit verschiedenen Exchanges wie Bittrex, Binance oder Poloniex verbinden. Um die Software nutzen zu können, müssen wir eine EINMALIGE Lizenzgebühr entrichten. Nach der Konfiguration werden anschließend automatische Trades geöffnet und geschlossen.
Desweiteren können wir die maximale Positionensgröße und einen StoppLoss einstellen.

WICHTIG: Wir haben jederzeit volle Kontrolle über unser Geld (Coins) und können im Zweifel auch manuell eingreifen und Trades schließen.


Die Coins liegen immer auf unserer Exchange und das Unternehmen kommt auch nicht an diese heran, da wir bei der API Schnittstelle z.b. nur das Traden (und keine Auszahlungen) freigeben können.



KOSTEN

Der Preis für die Software beläuft sich auf EINMALIG 1000$. Diese Gebühr schicken wir direkt bei Anmeldung via Bitcoin an das Unternehmen. Im ersten Jahr entstehen keine weiteren Folgekosten.
Ab Jahr 2 müssen wir dann eine kleine Gebühr (noch nciht bekannt, aber wohl 10-20$ pro Jahr) für das VPS Hosting entrichten.

Für ProBot unbedingt die BNBs für die Fees benutzen auf Binance!


Ihr habt dadurch einen Nachlass bei den Gebühren und wenn ihr noch ein paar BNBs haltet noch einen Nachlas!


Hier einmal die Shedule wo man sieht, welche weiteren Begünstigungen man durch BNB bekommen kann. https://www.binance.com/en/fee/schedule

Ein - und Auszahlungen

Die Zahlung für die Software entrichten wir bei Registrierung in Bitcoin. Diese beträgt $1000. Die Einnahmen durch den Teamaufbau erhalten wir direkt via Bitcoin auf unser Wallet. Die Tradinggewinne liegen direkt auf unserem Exchange (z.b. Binance).
Aktuell werden als Exchange Bittrex, Binance und Poloniex unterstützt.
In Kürze sollen noch Kraken, Bitstamp, Bitfinex und Yobit dazukommen.



Einnahmen & Funktionsweise

Ziel des Robots ist die Vermehrung unserer Bitcoins. Einfach gesagt kauft die Software Altcoins zu einem niedrigen Preis und verkauft diese wieder, wenn diese den voherigen Wert in Bitcoin übersteigen.
Da wir es hier mit echtem Trading zu tun haben, kann man keinen festen ROI pro Monat angeben. Die Trades des Robot werden nur im Profit geschlossen. Offene Minustrades werden entweder durch den von uns eingestellten SL geschlossen , von uns selbst manuell oder sie bleiben offen, bis der Trade ins Plus läuft.
Somit kann es auch mal sein, dass ein Trade mehrere Tagen oder Wochen offen ist. Die entsprechenden Coins liegen dann eben auf unserem Exchange.
MinimumTradingVolumen sind 0,0015 BTC. Nach oben hin gibt es keine Begrenzung.


Hier ein Beispiel für einige Trades





MLM - Teamaufbau

Empfehlen wir die Software weiter, erhalten wir diverese Empfehlungsboni. Diese werden direkt auf unser (externes) Bitcoin Wallet (z.b. Bitpanda oder ein Desktop Wallet) gezahlt.Dabei fallen für uns keine Gebühren an. Erfahrungsgemäß geschieht diese stets kurz, nachdem wir für ein Bonus berechtigt sind (also z.b. bei der Anmeldung eines neuen Partner).

Direktboni
Je nach Stufe erhalten wird unterschiedliche Direktboni


Silver Trader
Wir starten als Silver Partner und erhalten für die ersten beiden direkten Teampartner 15% Direktprovision auf den Kaufpreis der Software - also $150


Gold Trader
Haben wir 2 direkte Teampartner, erhalten wir 40% Direktbonus für jeden neuen Partner in Ebene 1 ($400). Zusätzlich erhalten wir 25% Provisonen auf alle Partner in Ebene 2 ($250).


Platinum Trader

Haben wir 10 direkte Gold Trader in unserem Team, haben wir den Status des Platinum Trader erreicht und erhalten noch einmal 15% extra Provision auf jedes neue Teammitglied.


Diamond Trader
Haben wir 10 direkte Platinum Trader in unserem Team, haben wir den Status des Diamond Trader erreicht und erhalten noch einmal  5% extra Provision auf jedes neue Teammitglied (also insgesamt 20% Zusatzbonus)



Crown Diamond Trader
Haben wir 10 direkte Diamond Trader in unserem Team, haben wir den Status des Crown Diamond Trader erreicht und erhalten noch einmal  5% extra Provision auf jedes neue Teammitglied (also insgesamt 25% Zusatzbonus)



Country und WorlPools
Ab dem Status Gold Trader sind wir für die Country - und Worldpools qualifiziert, welche alle 3 Monate ausgeschüttet werden. Leider kann ich noch keine konkreten Zahlen liefern.

Im Country Pool teilen sich die Bonuszahlungen wie folgt auf:
- 40% des Pools gehen an Gold Trader
- 30% des Pools gehen an Platinum Trader
- 20% des Pools gehen an Diamond Trader

Im World Pool teilen sich die Bonuszahlungen wie folgt auf:
- 2/3 gehen an Diamond Trader
- 1/3 gehen an Crown Diamond Trader


Persönliches Fazit
EinblendenSpoiler:

Fragen und Antworten
EinblendenSpoiler:

RCB-Angebot
Jedes neue Teammitglied erhält von mir 15% der Lizenzkosten ($150) zurück. Hier bitte dann jeweils eine PN mit der Bitcoin-Adresse an mich.


Sehr gut!  Wie immer wünsche ich euch viel Spaß und HAPPY EARNINGS Sehr gut!



Antworten Top

"[Vorstellung] Project X" - Diskussion

#41
Sind das Fakten die man nachgehen kann? Und wenn es zu einer Fusion kommt, welche vor -und Nachteile bringt das?
Antworten Top
#42
(18.05.2018, 08:03)Traveljack1000 schrieb: Sind das Fakten die man nachgehen kann? Und wenn es zu einer Fusion kommt, welche vor -und Nachteile bringt das?
Schön wäre es wenn es diese stichhaltig gebe bis jetzt lauter gerüchte und der Trader von Projekt X drückt sich um eine klare Aussage.
Antworten Top
#43
Programm hat mich oder andere Foren-Nutzer vor mehr als 1 Woche noch ausgezahlt (Status: ungeprüft)! 
#Icon geändert. Wegen zu alten Zahlungsbelegen wurde hier der aktiviert.
Antworten Top
#44
(18.05.2018, 08:26)Nick Belane schrieb: Schön wäre es wenn es diese stichhaltig gebe bis jetzt lauter gerüchte und der Trader von Projekt X drückt sich um eine klare Aussage.

Woher kommen denn diese Gerüchte? Wo findet man aktuell etwas darüber? Es gibt noch andere Krypto Roboter, die viel weniger kosten, wo man aber sehr viel selber machen muss, also auch Fehler machen kann.

Ich bin jetzt ziemlich verunsichert, gerade weil ich ja auch die Verantwortung für drei andere Personen trage.
Antworten Top
#45
(18.05.2018, 09:53)Traveljack1000 schrieb: Ich bin jetzt ziemlich verunsichert, gerade weil ich ja auch die Verantwortung für drei andere Personen trage.


Am besten mal abwarten, um auf Nummer sicher zu gehen. Ich bin da dran aber für erste hört sich das nach Gerüchten an. Die Kostenaufschlüsselung ist bei C365 ja komplett anders
Antworten Top
#46
Update zu den Gerüchten
Also zumindest von der dt. Führungsriege weiß keiner etwas von irgendwelchen Fusionen, Übernahmen oder was auch immer.
Die Gerüchte sind bekannt, aber Project X soll ganz normal weiterlaufen.


Meine Meinung zu dem Thema.
Würde für mich erst einmal auf mich keinen Sinn machen das Projekt einzustampfen oder NACHTEILIG zu verändern. Dennoch haben solche Gerüchte immer ein "Geschmäckle" und tragen nicht gerade zur Sicherheit bei.

Was auf jeden Fall mal 100% sicher ist, sind die Trading-Volumina. Daran kann niemand rütteln, da diese auf dem Exchange liegen. Ansonsten kann ich nur von mir sprechen - wenn ich noch nicht angemeldet wäre, würde ich etwas warten. Nicht, weil ich den Leuten nicht glaube oder irgendwie Zweifel hätte. Es herrscht einfach kein Zeitdruck. Der Bot tradet. Aktuell ist der Markt sowieso nicht berrauschend - also kein Stress.

Lieber 100% sicher (wobei es das in diesem Markt sowieso nicht gibt) und dafür mal noch ein paar Tage warten, bis sich alles aufklärt.


Jedenfallls läuft der Bot immernoch einwandfrei die letzten Tage Zwinkern + Grinsen

EinblendenSpoiler:

Antworten Top
#47
Hallo Lächeln

Sehe das ähnlich. Also, wer ein gut laufendes Produkt hat, würde ja nicht einfach sagen: Ja, ich mache jetzt dicht. Also gerade in der deutschen Community habe ich da nicht das Gefühl, als ob auch nur einer verunsichert wäre. So scheint es zumindest.

Ich bin jetzt seit 2 Tagen dabei und bin bis jetzt ganz zufrieden. Es ist wirklich deppensicher, da man keine großen Fehler machen kann. Es ist fast ein bisschen langweilig zu sehen wie er tradet.

Anbei mal meine Übersicht der letzten 48 Stunden:

[Bild: Trade1.png]
Antworten Top
#48
(18.05.2018, 21:22)Infernius schrieb: Anbei mal meine Übersicht der letzten 48 Stunden:

Sieht doch schon gut aus! Du hast selber nichts eingeben müssen? Als Grundwährung benutzt du den BTC? Ein Youtuber meinte es wäre wegen der Stabilität für ihn besser den USDT zu benutzen, da er nahezu 1:1 mit dem US Dollar steht. Ein anderer wiederum meinte es ist egal und nur eine Frage des persönlichen Geschmacks.
Oder ist das nun eine Einstellung die der Probot macht?
Antworten Top
#49
Man muss selbst wählen wie hoch das Handelsvolumen pro Handel sein soll und einen StopLoss. Den Rest macht er selbst.

Es kann nur mit BTC gehandelt werden.
Antworten Top
#50
(19.05.2018, 00:11)Traveljack1000 schrieb: Sieht doch schon gut aus! Du hast selber nichts eingeben müssen? Als Grundwährung benutzt du den BTC? Ein Youtuber meinte es wäre wegen der Stabilität für ihn besser den USDT zu benutzen, da er nahezu 1:1 mit dem US Dollar steht. Ein anderer wiederum meinte es ist egal und nur eine Frage des persönlichen Geschmacks.
Oder ist das nun eine Einstellung die der Probot macht?


Es wird immer nur BTC/ Altcoins getradet.
Ziel des Bots ist es ja, die BTC zu vermehren.

BTC /USDT tradet u.a. der WINWIN Bot von CWE -> denke Nick kann dazu was sagen, bzw. ich poste auch mal Screens in den Threat.
Antworten Top
#51
Noch eine Woche und wir fangen mit unserem Team an auch den Probot von Projekt-x zu benutzen.
Wie sieht es jetzt aus? Gerüchte immer noch "nur" Gerüchte?

Wie sehen die Gewinne aus in dieser Woche? Coinscap ließ jetzt ein paar Tage lang rote Zahlen sehen.

Da als Grundwährung der BTC benutzt wird, sehen die Gewinne und Verluste doch ganz anders aus als bei eine Währung die am Dollar gekoppelt ist (so wie der USDT). Ich kann mir vorstellen dass man dann doch noch Gewinn macht, obwohl die Gesamtzahl der Kryptowährungen weniger wert ist.

Letztendlich verdient man dann BTC, oder? Ob er nun runter geht oder nicht. ?
Antworten Top
#52
Hallo,

soweit ich das beurteilen kann, ist an den Gerüchten nichts dran. Aber 100% Sicherheit gibt es leider nirgens.
Die letzten Tage war generell wenig los.

Verluste sind auch im BTC Trading möglich Zwinkern + Grinsen 
Wenn der Markt nun permanent fällt, bringt es mir nichts, wenn ich mehr BTC habe oder einige andere Coins. Kryptobots sollte man nur dann nutzen, wenn man glaubt, dass der Wert des BTC in einigen Monaten höher ist. Ansonsten sollte man es lieber lassen

Antworten Top
#53
So sieht es bei mir aus. Sehr schlechte Performance.

Antworten Top
#54
Merkwürdiger weise lief es über 3 Monate Top. Erst seit dem Massiven rückgang des Bitcoins. Wer sich mit Kryptos aus kennt weis das BTC unweigerlich mit dem AltCoins zusammen hängt. Und was fällt wird auch wieder steigen. Das hat nichts mit der Performance zu tun. Ich kenne zumindest keinen der 24 Stunden in die Zukunft schauen kann.

Ab den Tag wo klein Investoren und Angstahsen asu dem Bitcoin sind. Jene die die schnelle mark machen wollen und bei 1% Minus gleich aus panik verkaufen. Werden die richtigen Investoren wieder auf den Zug aufspringen und auf das Ende des Jahres Warten.
Antworten Top
#55
(22.05.2018, 23:35)HIClub schrieb: Merkwürdiger weise lief es über 3 Monate Top. Erst seit dem Massiven rückgang des Bitcoins. Wer sich mit Kryptos aus kennt weis das BTC unweigerlich mit dem AltCoins zusammen hängt. Und was fällt wird auch wieder steigen. Das hat nichts mit der Performance zu tun. Ich kenne zumindest keinen der 24 Stunden in die Zukunft schauen kann.

Ab den Tag wo klein Investoren und Angstahsen asu dem Bitcoin sind. Jene die die schnelle mark machen wollen und bei 1% Minus gleich aus panik verkaufen. Werden die richtigen Investoren wieder auf den Zug aufspringen und auf das Ende des Jahres Warten.

So sehe ich das auch. die Performance des Probots hat wenig zu tun mit dem Kryptomarkt. Was schlecht wäre, ist wenn mit Verlust verkauft wird. Gerade wenn der Kryptomarkt "schlecht" aussieht, ist es wieder Zeit sein Portfolio weiter aufzubauen - denke ich so, und dann erst wieder verkaufen wenn es Gewinn abwirft. Ob ich da jetzt eine Woche, einen Monat oder ein Jahr warten muss. nur nicht aus Panik verkaufen! Was das an betrifft, hoffe ich dass der Probot damit eine grosse Hilfe sein wird. Das er rechtzeitig einkäuft und auch nicht zu lange wartet oder zu früh verkäuft. also besser als ich es machen könnte, es sei denn ich würde jeden Tag an dem Bildschirm hocken um zu sehen wann ich es machen kann. Das ist der einziger Grund warum ich den Probot haben möchte. Er soll mir diese Arbeit aus den Händen nehmen. Die Gewinne hängen dann viel mehr von dem was der Markt bringt, ab.
Antworten Top
#56
(22.05.2018, 23:01)Kairos schrieb: So sieht es bei mir aus. Sehr schlechte Performance.

Ich muss hier mal so langsam sowohl die Erwartungen bremsen, als auch etwas Realismus zurück an den Tag bringen.
Die letzten Tage ging der BTC Kurs und die Kurse der Altcoins um mehrere Prozent zurück. Das ist Tatsache.Dafür sind diese OFFENEN Trades nachwievor sehr in Ordnung.

SOLLTEN dir Kurse anziehen, sind die alle ganz schnell im grünen Bereich.
Wir stehen aktuell aber generell auf der Schwelle zum Durchbruch nach unten. Bei etwa 7800$ liegt ein ganz wichtiger Support des Bitcoin. Wird dieser nachhaltig durchbrochen, müssen wir wohl mit weiteren fallen Kursen rechnen.

Stand jetzt kratzen wir an diesem Support - Ausgang offen. Hier werde ich auch keien Analyse abgeben. Schön wärs, wenn ich wüsste wo es genau hin geht. Zwinkern



Zur Software
- Der ProBot hat bis dato als gute Software herausgestellt - nicht mehr oder nicht weniger.
- Er schließt Trades nur im Plus oder wenn der SL ausgelöst wird. Sind Trades im Minus habe ich die Altcoins als Gegenwert auf meinem Exchange.
- Er kann NICHT den Markt beeinflussen. Wenn alle Kurse fallen, sehen wohl alle Softwares nicht gut aus

Ich habe 3! Kryptotradingsoftwares in Nutzung. Jede davon hat ihre Vor-und Nachteile. Alle haben aber eins gemeinsam. DIe letzten Tage wurde ich bei keiner mit Reichtum überhäuft.

Es werden auch wieder andere Zeiten kommen - zumindest glauben das doch alle, die dem Kryptomarkt positiv gegenüberstehen. Und dann stimmen auch die GESCHLOSSENEN Trades Zwinkern + Grinsen

Zu den Gerüchten bzgl Fusion o.ä.

Laut meinen Infos alles Bullshit. Es muss aber jeder für sich entscheiden, ob er das glaubt oder nicht.
Antworten Top
#57
Nicht böse sein aber die frage von mir muss sein (aus reiner Neugierde)

Warum gibt man 1k für eine Software aus statt das Handwerk einfach selbst zu lernen ?
Gibt ja inzwischen viele Möglichkeiten (auch in Deutsch)
Und ohne Erfahrung im Trading nützt einem doch das beste System wenig.
Zudem es selbst dann auch div. Systeme doch weiter günstiger im Netz zu erwerben gibt, die sicher auch gut sind.

Und in fallenden Märkten kaufen und in steigenden verkaufen sollte man ja auch fast selbst hinbekommen Grinsen
Ein Freund von mir hat damit seine Gewinne aus E-Sport Wetten einfach verdoppelt.
Und das ohne jeglichen Bot Grinsen
Antworten Top
#58
(23.05.2018, 16:11)Smart schrieb: Nicht böse sein aber die frage von mir muss sein (aus reiner Neugierde)

Warum gibt man 1k für eine Software aus statt das Handwerk einfach selbst zu lernen ?
Gibt ja inzwischen viele Möglichkeiten (auch in Deutsch)
Und ohne Erfahrung im Trading nützt einem doch das beste System wenig.
Zudem es selbst dann auch div. Systeme doch weiter günstiger im Netz zu erwerben gibt, die sicher auch gut sind.

Und in fallenden Märkten kaufen und in steigenden verkaufen sollte man ja auch fast selbst hinbekommen Grinsen
Ein Freund von mir hat damit seine Gewinne aus E-Sport Wetten einfach verdoppelt.
Und das ohne jeglichen Bot Grinsen


Ja wenn das so einfach wäre, dann wären wir alle wohl schon reich oder ? ^^
Wo ich dir zustimme ist, dass es viele Möglichkeiten gibt - sowohl das Handwerk zu erlernen, als auch unterschiedliche "Roboter".

ProjectX zeichnet sich in erster Linie durch seine Einfachheit aus und das ist für viele der springende Punkt.
Mir geht es zB so: Ich würde gerne Kryptotrading zu 100% beherrschen. Doch fehlt mir ob meines Hauptberufs und Familie die Zeit Tag und NAcht vor dem PC zu sitzen - nebst der Zeit alle News permanent zu verfolgen ( was gerade im Kryptotrading sehr wichtig ist).
Desweiteren bedarf es an grundsätzlichen Wissen zur Chartanalyse, Platzieren der Trades und Finden von Ein - und Ausstiegen.

Zu guter letzt sind wir dann beim Faktor Mensch - wo man neben Fehlern vor allem die Punkte "Gier", "Zeit", "Emotionen" beachten sollte. Das alles kennt eine Software - egal welche - erst einmal nicht.

Kleines Bsp:
Ich teste gerade eine FX Strategie. Hätte ich bisher alle Signale befolgt und immer jeweils die Zeit gehabt, die Trades umzusetzen und das Regelwerk zu befolgen, hätte ich mein Tradingkonto verdoppelt. Jedoch habe ich an einem schlechten Tag (emotionsgeladen getratet, Lotgrößen viel zu hoch angesetzt usw) mein Tradingkonto binnen einer Stunde halbiert.
Gut - war nur zum Glück zum testen ein kleineres Konto. Mund abputzen, daraus lernen und weiter gehts.

Fakt ist aber, dass es meistens nicht daran scheitert ein paar Regeln, Indikatoren usw zu erlernen, sondern es vielmehr auf die "weichen" Faktoren, wie strikte Einhaltung des Regelwerks, emotionsloses Trading, Gier usw ankommt.

Das kennt eine Software nun einmal nicht ^^
Antworten Top
#59
(23.05.2018, 16:29)lottikarotti86 schrieb: Fakt ist aber, dass es meistens nicht daran scheitert ein paar Regeln, Indikatoren usw zu erlernen, sondern es vielmehr auf die "weichen" Faktoren, wie strikte Einhaltung des Regelwerks, emotionsloses Trading, Gier usw ankommt.

Das kennt eine Software nun einmal nicht ^^

Genau, dies ist der Grund, warum ich mit drei anderen mit der Software anfangen. Wir haben allen wenig Ahnung vom trading. Und wenn ich lese wie mit den anderen Robotern läuft, glaube ich erstmal hiermit ohne Emotionen anfangen kann. Jeder kennt das Risiko. Daneben werde ich aber für mich alleine ein anderer Roboter benutzen, der eine Grösse Fangemeinde hat und wo es eben mehr zu beachten gibt.
Antworten Top
#60
Die letzten Tage war es eher ruhig und es wurden wenige Trades geschlossen - natürlich bedingt durch die Marktsituation.
Es warten wohl alle auf den großen Ausbruch nach (hoffentlich) oben.
Antworten Top

Werbung

Werbung

Werbung