Themeninformation
  • Ersteller: MirandaR
  • Ansichten: 768637
  • Beiträge: 2476
  • Abonnenten: 134
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 5
Kostenlos Anmelden 

Thema durchsuchen


[Forensuche]

Marktprotokoll auf Twitter

Markt-News auf Facebook

Werbung

Werbung

Umfrage: Wurdest du von WeBet4You VOLLSTÄNDIG ausbezahlt?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Ja
24.39%
30 24.39%
Nein
75.61%
93 75.61%
Gesamt 123 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Thementitel

WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen


"WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen" - Hauptbeitrag

Programm-Status: Zahlt nicht! 

AKTUELLES THEMA VON EVISION: https://x-invest.net/forum/thread-principal-back-evisionteam


12% bis 48% in 14 Wochen: mrr.webet4you.com

Hier geht es zur Abwicklung für die Insolvenzgeschädigten.

Schon relativ lange bin ich eingetragen bei eVisionTeam, ein nicht nur in Deutschland registriertes Unternehmen. 
Die Firmengruppe eVisionTeam gibt es bereits seit Januar 1999.
Unter Anderem hatte eVisionTeam für WeBet4You, einen Teil der in Belize registrierte inetEarnings Ltd, als Zahlungsdienstleister angefangen, dann aber für denen immer mehr administrative Aufgaben übernommen.

Seit 01.10.2015 hat eVisionTeam nun den Teil WeBet4You als Projekt übernommen. Konkret heißt das, dass eVisionTeam unser Ansprechpartner betreffend alle administrativen Angelegenheiten von WeBet4You ist. Hierdurch kann WeBet4You sich voll aufs Geld verdienen konzentrieren.

Wir haben dabei die Möglichkeit sgn. Anteile je 50€ zu kaufen. Hierbei ist dann eVisionTeam unser Vertragspartner.
Die Anteile werden als Darlehen verbucht, mit einer Gesamtlaufzeit von 14 Wochen.
eVisionTeam stellt das Geld an WeBet4You zur Verfügung, um es entsprechend für uns zu vermehren.

Auf der Website ist von 1%-4%/Woche die Rede, aber da es in dem ersten beiden Wochen keine Rendite gibt, finde ich 12%-48% in 14 Wochen exakter.
Nach den 14 Wochen wird das eingezahlte Geld plus die Rendite automatisch im Wallet eingestellt, ob man will oder nicht Zwinkern.
Seit 2016 gibt es fix 48% in den 14 Wochen. Es ist nicht garantiert dass es immer so bleibt, es KÖNNTEN also auch mal wieder "nur" 12% sein, allerdings sieht es momentan eher langfristig aus, dass wir diese 48% fix haben werden.

Die Zugangsdaten zum Backoffice bekommt man nach Anmeldung zugeschickt. Dort kann man dann seine Anteile kaufen und auch verfolgen.
Das eigene Profil muss dort zwingend mit Daten ergänzt werden, da sonst nicht ordentlich abgerechnet werden kann. Für die Verifizierung fallen einmalig 5€ an, welche vor eine Auszahlung mit Guthaben verrechnet werden können.

Es gibt kein sgn. Compounding. Natürlich kann man nach Auszahlung oder auch zwischendurch erneut Anteile kaufen.

Bezahlen kann man per internationale Banküberweisung, über Bitcoin oder PerfectMoney. Ausserdem aus dem Wallet. Es gibt auch ein Skypechat, wo man mit anderen Teilnehmer, Walletguthaben gegen andere Zahlungsmethoden tauschen kann.
Auszahlungen kommen ins Wallet im Backoffice. Das kann man nutzen für den Kauf weiterer Anteile, es im erwähnten Skypechat an anderen anbieten zum tauschen, oder in BTC auszahlen lassen (hierbei werden dann 3,9% Gebühren abgezogen, welche auch für die Affiliates provisioniert werden).

Um auch an dem Partnerprogramm teil zu nehmen, muss man als Affiliate registriert sein. Dies erfolgt über eine kostenpflichtige Mitgliedschaft.
Dieses "Affiliate" kann man aus dem Backoffice bestellen.

Die Standard-Mitgliedschaft kostet jährlich 100€, die Profi-Mitgliedschaft jährlich 200€.

Als Standard Mitglied erhält man für alle direkt über sich vermittelten aktiven Darlehen eine Provision in Höhe von 6,6%.
Als Profi Mitglied erhält man für alle direkt über sich vermittelten aktiven Darlehen eine Provision in Höhe von 15,4%.

Wenn aus den geworbenen Anteilseigner auch Mitglieder werden, kann man aus den von diesen Mitgliedern vermittelten Anteilen auch eine Provision über die vermittelte Investitionssumme erhalten.
Außerdem ist man an den Jahresbeiträgen beteiligt; 20€ für ein Standard Mitglied und 50€ für ein Profi Mitglied.

Folgende Tabelle bezieht sich ausschließlich auf den Profi-Affiliate, weil alles andere kaufmännisch wirklich kaum Sinn macht.
Bei den 10 Ebenen bedeutet die erste Ebene die Investition die über einen eigenen, selber angeworbenen Affiliate, vermittelt wurde. Klartext: von sich aus gesehen, entspricht die 1. Ebene aus der Tabelle hier unten, die eigene 2. Ebene.

1. Ebene = 2%                          Infos zu Affiliates: https://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=60033#pid60033
2. Ebene = 1%
3. Ebene = 0,75%                            Ein paar weitere interessanten Gedanken zur Vertriebspartnerschaft findet man auf
4. Ebene = 0,5%                              http://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=30147#pid30147
5. Ebene = 0,25%
6. Ebene = 0,25%
7. Ebene = 0,25%                                      Im Back Office sind für Affiliates verschiedene Werbemittel und personalisierte Links,
8. Ebene = 0,25%                                      um die eigene Geschäftsentwicklung im Auge zu behalten.
9. Ebene = 0,25%
10. Ebene = 0,25%                        Die verdienten Provisionen werden immer zum 20. des Folgemonats ausgezahlt.

Um auf der 1. und 2.  Ebene seiner Vertriebsorganisation Anspruch auf Zahlung der Strukturprovision zu erlangen, muss ein Vertriebspartner im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats, da Provisionen immer im Folgemonat ausgezahlt werden) mindestens jeweils selber 1 Anteil erworben haben.
Damit auch auf der 3. und 4. Ebene seiner Vertriebsorganisation dieser Anspruch auf Zahlung von Strukturprovision besteht, muss ein Vertriebspartner im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats) mindestens jeweils selber insgesamt 3 Anteile erworben haben.
Möchte ein Vertriebspartner auf allen 10 Ebenen seiner Vertriebsorganisation mitverdienen, so muss er im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats) mindestens jeweils selber insgesamt 5 Anteile erworben haben.

Ich selber habe sehr großes Vertrauen in diesem Programm. Zuerst habe ich angefangen mit 4 Anteile und später noch 10 Anteile nachgekauft. Dann auch noch weitere 20 Anteile. Inzwischen ist es schon etwas mehr.
Es sind schon viele Auszahlungen erfolgt und im Auszahlungsthema gepostet. Weitere folgen Lächeln

Momentan habe ich hier keine wirkliche Strategie; außer zu versuchen immer mindestens 1 Anteil mehr zurück zu kaufen als ausbezahlt wurde. Das wird aber auch von Umstände abhängen, die nichts hiermit zu tun haben, und welche ich immer noch nicht ganz abschätzen kann.

Die Auszahlungen werden von eVisionTeam garantiert. Wie aber üblich im Markt; 100% gibt es nie, auch wenn ich persönlich erwarte dass es uns eine ganze Weile erhalten bleiben wird.
Ich verweise auf Robert's (Gründer von eVisionTeam) Statement auf http://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=8467#pid8467

Für Teilnehmer gibt es einen Skypechat, wozu ich gerne einlade. Dazu einfach mich per PN kontaktieren.
Für Fragen und bei Bedarf Unterstützung z.B. beim Anmelden, stehe ich gerne zur Verfügung.

WeBet4You findet man hier: mrr.WeBet4You.com



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!
Top

"WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen" - Diskussion

Na ja, das ist Arbeit fuer eine Profi Ubersetzer, nicht jeder der die Sprache beherrscht kann alles 100%-ig fachmaenisch uebersetzen.
Top
Nicht unbedingt. Die niederländische Übersetzung habe z.B. ich gemacht.
Wer in seine Muttersprache gute Noten hatte, kann das auch.

Selber habe ich mit translito.com gearbeitet, und was daraus kam als Grundlage genutzt.
Das muss man natürlich schon überarbeiten.
Top
Kurze Frage und zwar wo finde ich den aktuellen Faltflyer? Lächeln würde ihn gerne nutzen!
Top
Ich frage mich warum sie ein halbfertiges backoffice online stellen?! Bis alles fertig ist könnten sie ja das alte wieder benutzen.
Top
(10.04.2016, 15:39)lexx87 schrieb: Ich frage mich warum sie ein halbfertiges backoffice online stellen?! Bis alles fertig ist könnten sie ja das alte wieder benutzen.

Die Antwort ist ganz einfach Lächeln

Die Affiliates hätten gerne das zehnstufige Abrechnungssystem und das ging mit dem alten Back Office nicht.

Weil, bei hunderten von Affiliates und tausenden an Investoren, wer will sowas mit "der Hand" ausrechnen?

Siehst Du und deshalb gibt es das Neue halt schon jetzt, auch wenn es noch nicht fertig ist, was auch niemals wirklich sein wird.

Da müssen wir jetzt alle durch und die, die dadurch mehr verdienen, die haben bestimmt auch kein Problem mit den "Mühen", die das Ganze jetzt gerade macht, weil es halt noch nicht so ist, wie es eigentlich sein oder werden soll.
Top
Wie ich vorher schon geschrieben hatte, kann ja aus negativer Kritik etwas positives entstehen.

Aus Investor-Sicht sind jetzt bei den Anteilen wieder alle Daten komplett. Sehr positiv.

Naja man könnte hinter den bisher erreichten Prozentsatz der Anteile noch den €-Wert eingeben. Aber das
würde ich als Bonus sehen. Wink

Im Affiliate-Bereich scheint ja auch alles wieder komplett zu sein, zumindest sieht es gelungen aus.

Das ihr immer wieder was verbessern wollt ist euch hoch anzurechnen, und auch äußerst positiv.

Eine kleine positive Vebesserung wäre es noch, wenn für die eingezahlten Anteile auf Wochen-Basis ein patriarchischer Darlehensvertrag existieren würde.

Ich gehe eigentlich sogar davon aus, das dieser schon in Planung ist. Wink)))
Top
Werbung
Werbung
Also bei den Provisionen fehlen noch die Prozente und die Summe. Auf der Startseite wäre noch schön zu sehn, der Gesamtwert der Anteile. Aber das wird schon noch alles kommen.
Top
Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Hallo Miranda Rambau-Reijntjes

Rückzahlung der Partiarischen Darlehen aus der 1. Kalenderwoche

Montag, 11. April 2016 und damit ist es wieder soweit, wir haben Auszahlungstag und Sie erhalten wie gewohnt einen Newsletter.

Zuerst möchte ich mich jetzt einmal bei Ihnen entschuldigen und dafür gibt es einen Grund.

Bis jetzt haben viele mit Spannung auf den wöchentlichen Newsletter gewartet, um zu erfahren, wie hoch denn die Rendite, für Investitionen aus einer bestimmten Kalenderwoche, ausgefallen ist.

Entschuldigen möchte ich mich deshalb, weil ich Ihnen diese wöchentliche Spannung nun wegnehmen muss.

Wir haben uns dazu entschieden, rückwirkend zur 1. Kalenderwoche 2016,  jetzt jeden Anteil, der ab der 1. Kalenderwoche 2016 erworben wurde, mit einer festen Rendite von 48% auszuzahlen.

Demzufolge wird es für sie keine Überraschung darstellen, dass die heute ausgezahlten partiarischen Darlehen insgesamt eine Rendite von 48%  erwirtschaftet haben.

Wenn diese Information, über die Höhe der Rendite, der einzige Grund war, warum sie diesen Newsletter jede Woche gelesen haben, dann können Sie diesen jetzt abbestellen, denn sie wissen ja von nun an, wie hoch die erzielte Rendite in der kommenden Kalenderwoche ausfallen wird.

Mit diesem neuen festen Zinsatz, werden wir vielen unserer Investoren mehr Planungssicherheit geben.

Sollten Sie diesen Newsletter lesen, weil es sie interessiert, was es sonst noch so neues bei eVisionTeam/webet4you oder den EMBC gibt, dann sollten Sie ihn natürlich auch weiterhin abonnieren und vorallem auch lesen.

Da macht auch diese Woche keine Ausnahme!

In den kommenden Wochen, wird der Newsletter aller Wahrscheinlichkeit nach kürzer ausfallen als die sie es gewohnt sind, da ich mich in wenigen Stunden auf dem Weg nach Europa mache und somit die nächsten drei Wochen sehr wenig Zeit haben werde, um den Newsletter zu verfassen, vor allem einen lesenswerten.

Ich hoffe, sie haben dafür Verständnis.

Es gibt noch etwas, wofür ich mich entschuldigen möchte. Hierbei geht es um die Probleme, die es mit dem Back Office gab.

Weitere Informationen dazu, erhalten Sie in der nachfolgenden Rubrik, den News:


News - News - News - News - News - News

Wir hatten in der vergangenen Woche wirklich unsere "liebe Not", was unseren Host anging, was sich für Sie in der leider zu häufigen und zu lange andauernden nicht Erreichbarkeit des Back Office gezeigt hat.

Zusätzlich wollten wir eine neue Version des Back Office online stellen, haben dabei aber festgestellt, dass die "Übernahme" der bestehenden Datensätze Probleme mit sich brachten, die so nicht vorherzusehen gewesen sind.

Wir haben den alten Zustand zwar wieder hergestellt gehabt, aber es ist jetzt so, wie Sie wahrscheinlich schon gesehen haben, dass es das "Alte" nicht mehr gibt, sondern wir neu und ganz frisch daher kommen.

Natürlich wird dies zu Problemen führen, so ist das nun einmal. Bei manchen werden diese vielleicht dazu führen, das diese sich aufregen, was wir natürlich nicht hoffen.

Aus diesem Grund, quasi als eine Art "Trostpflaster", haben wir uns entschieden rückwirkend zur 1. Kalenderwoche einen festen Zinssatz von 48% zu bezahlen.

Die Zahlen geben uns bisher Recht, wir werden diesen Monat sehr wahrscheinlich die Spielsumme von 1,5 Millionen Euro erreichen, die wöchentlich eingesetzt werden kann (das auch nicht nur bei einer Wette) und damit kommen wir eben in die Bereiche, wo es wirklich anfängt "Spaß" zu machen und an diesem "Spaß" möchten wir Sie auch teilhaben lassen.

Von daher verzeihen Sie uns, das es in den nächsten Tagen vielleicht etwas "holprig" zugeht.

-----------------------------

Zu berichten gibt es auch noch etwas von der zehnstufigen Strukturprovision.

Diese ist im neuen Back Office mit eingebaut und wird also berechnet, angezeigt und dann dementsprechend auch am 20. des Folgemonats mit ausgezahlt.

Wir wollten diese veränderte Strukturprovision ja schon im April einführen, was aber nicht funktioniert hat, weil wir in der eingekauften Umgebung (die alte webet4you Berechnungssoftware) dieses AddOn nicht "lauffähig" bekommen haben.

Sie werden sich bestimmt fragen, was das denn nun heißt?

Es bedeutet, dass für den vergangenen Monat teilweise Provisionen angezeigt werden, für die es gar keine Berechtigung gibt, weil keine Mitgliedschaft als Affiliate bestand oder bezahlt wurde.

Es bedeutet, dass somit bei der Auszahlung mehr Geld abfließen würde, als es, laut dem Marketingplan, passieren dürfte.

Da ist es dann natürlich durchaus schwer einen gehbaren Weg zu gehen, der allen Beteiligten zusagt. Eigentlich ist es ein Ding der Unmöglichkeit.

Etwas, was unmöglich ist, sollte man gar nicht erst versuchen, weil man kann damit nur scheitern.

Ja, ich weiß natürlich, dass dieser geschriebene Satz sein "Echo" finden wird, in Diskussionen und Meinungsäußerungen zu diesem Thema; das zum Beispiel in Gesprächsgruppen bei Skype, Facebook oder in Investment-Foren.

Immerhin bedeutet er, dass eine erwartete Provision nicht ausbezahlt wird.

Nun muss man das dann aber auch differenzierter sehen, denn es geht hierbei ja nicht um die Abschlußprovision, die ein Vertriebspartner (Affiliate) bekommt, wenn über ihn ein Investor gefunden wurde und dieser eine Erst- oder Folgeinvestition tätigt.

Es geht hierbei nur um die Beteiligung am Mitgliedsbeitrag von selbst gesponserten Vertriebspartnern (Affiliate) und die Beteiligung an Investitionen die durch diese direkt geworbenen Affiliate "angeschoben" wurden.

Wir sind ja heute mit den "Trostpflastern" unterwegs und so kann ich Ihnen hier auch ein solches anbieten:

Es gibt aber eine gute Nachricht:

Wir werden, auch wenn die Software mit dem alten System Fehler produziert, versuchen, diese Provisionen auszurechnen und dann am 20. mit auszuzahlen.

Sollten Sie bei sich, falls das bei Ihnen geschehen sollte, Unregelmäßigkeiten feststellen, wenden Sie sich bitte an den Support und ich bin mir sicher, dass in jedem Einzelfall eine Lösung gefunden wird.

Dies soll wieder einmal mehr zeigen, dass wir alle nur eines wollen, ein System am laufen zu haben, was nur minimale Probleme bereitet und das Leben verbessert.

Ankündigung

Damit sind wir dann bei den Ankündigungen.

Und da gibt es ja wirklich etwas anzukündigen, denn, mit der zehnstufigen Strukturprovision, kommt eine Änderung daher, die so einiges verändern wird.

Es hat ja nun lange genug gedauert, bis es gekommen ist, aber ich darf mit wirklicher Freude verkünden, dass im neuen Back Office dies nun mit eingebaut und integriert ist.

Es wird hier und da noch einige Verbesserungen geben, aber das hat mehr mit der "Optik", als mit der "Funktion" zu tun.

Lassen Sie mich Ihnen das mit der Strukturprovision (die bitte nicht mit der direkten Abschlußprovision zu verwechseln ist) noch einmal erklären:

1. Ebene = 2%
2. Ebene = 1%
3. Ebene = 0.75%  
4. Ebene = 0.5%
5. Ebene = 0.25%
6. Ebene = 0.1%  
7. Ebene = 0.1%  
8. Ebene = 0.1%
9. Ebene = 0.1%
10. Ebene = 0.1%  

Ich habe gehört, dass in der nahen Zukunft damit begonnen werden soll, diesen Marketingplan einmal genauer in Webinaren, unter die Lupe zu nehmen.

Neu ist allerdings dies (das hatte es so bei uns noch nicht gegeben):

Durch den Mitgliedsbeitrag wird ein Affiliate für über ihn gewonnene Investoren abschlußprovisionsberechtigt. Das  bedeutet, dass er entweder jeweils 6,6 % oder aber 15,4 %, bezogen auf den Status, an der Investitionssumme verdient.

Will ein Affiliate (Vertriebspartner) aber auch an seiner Struktur mit verdienen, so muss er selber innerhalb eines Abrechnungszeitraumes (vom ersten bis zum letzten eines Monats) entsprechend Anteile erwerben:

Um auf der 1. Ebene der eigenen Struktur provisionsberechtigt zu werden (1. Ebene sind selbst geworbene Affiliate und deren Investoren, wobei auch ein Affiliate zum Investor werden kann), muss jeweils ein Anteil selber erworben werden.

Um auf der 2. Ebene bis 4. Ebene der eigenen Struktur provisionsberechtigt zu werden, müssen jeweils drei Anteile selber erworben werden.

Um auf der 5. bis 10. Ebene der eigenen Struktur provisionsberechtigt zu werden, müssen jeweils 5 Anteile selber erworben werden.

Diese Regelung sorgt dafür, dass für unsere aktiven Affiliate ein dauerhaft wachsendes Einkommen entsteht, was eine gewisse Planbarkeit mit sich bringt.

Außerdem dämpft es den Verlust von Einnahmen für den direkten Sponser, wenn direkt geworbene Affiliate nicht selber investieren, sondern dies über Dritte tun, um die Abschlußprovision zu erhalten.

Wir sind davon überzeugt, dass dies die beste Lösung vieler Probleme ist und das sie somit dauerhaft zur Langlebigkeit des Programms (webet4you) beiträgt.

Und bitte bedenken Sie zusätzlich folgendes:

Unsere Affiliates haben jeweils einen ganzen Monat Zeit die Voraussetzungen für Provisionsberechtigungen zu erwerben. Wurde dies versäumt, wurde also innerhalb dieses Zeitraumes kein Anteil erworben, ist der eventuell entstandene faktische Provisionsanspruch erloschen und wird nicht im Folgemonat (am 20.) mit ausbezahlt.

Eine Nachkaufsmöglichkeit, um eventuelle Provisionsansprüche ausgezahlt zu bekommen, besteht nach dem Abschluß eines Monats nicht.

Wir sind der Meinung, dass ein Monat eine lange Zeit ist und ein System, wie ein Strukturvertrieb, braucht auch hier und da mal ein Bisschen Härte und vor allem Disziplin.

Nun ist dies ja eine grundlegende Veränderung und diese hat, laut deutscher Rechtsprechung, zur Folge, dass man dieser Neuregelung nicht zustimmen muss, wenn diese zum Zeitpunkt des eigenen Beitritts, so noch nicht vorhanden war.

Sollten also Affiliate hiermit ein Problem haben, so können Sie Ihre Vertriebspartnertätigkeit aufkündigen und bei Jahreszahlungen zahlen wir den noch nicht verbrauchten, aber gezahlten Beitrag, wieder aus.

Und damit bleibt mir nur noch erneut uns allen eine erfolgreiche Woche zu wünschen und wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja in Hamburg, Berlin oder in London.

Wenn Sie dies lesen bin ich vielleicht schon in der Luft und auf dem Weg um genau Sie zu treffen.

Ich freue mich auf die kommenden 2 Wochen, sie werden spannend werden und meinen Schatz an positiven Erfahrungen vergrößern.

Von ganzem Herzen wünsche ich Ihnen, dass Sie genau das Selbe erleben werden, z.B. in den nächsten zwei Wochen.

Eigentlich liegt es an Ihnen, genauso wie an mir selber, ob dieser Zeitraum ein Erfolg wird oder eben nicht.

Sie haben Fragen dazu?

Dann kommen Sie vorbei und lassen Sie uns über Ihre Zukunft mit und bei eVisionTeam/webet4you reden.


Robert H. U. Schmalohr
Gründer der Firmengruppe eVisionTeam

Top
Möchte bei aller "Flyer"-Euphorie hier mal eine Warnung aussprechen, dass ihr euch im Zweifelsfall strafbar macht, wenn ihr derartige Kapitalanlagen vermittelt und ihr in die Haftung genommen werden könnt, sollte das Programm nen Knicks machen und von euren Flyern angeworbene Leute Anzeige erstatten. (Stichwort: § 34c) WeBet4You wäre in solch einem Fall zur Datenherausgabe verpflichtet, die Behörden könnte diese sonst auch per Beschlagnahme holen. Ein Ref-Link ist also keineswegs anonym!
Und durch den neuen "10 stufigen Strukturvertrieb", werden sich bald Behörden mit diesem Programm auseinandersetzen.
Die BaFin hat webet4you, nach dem was ich gehört habe, schon auf dem Radar.
Ich möchte nur auf Gefahren hinweisen und gewiss niemandem etwas madig machen.
In diesem Zusammenhang folgendes Zitat auch beachten:
(10.04.2016, 06:31)Robert Schmalohr schrieb: Generell gesehen hast Du natürlich recht und das ist auch vorgesehen, nur machen uns da die Banken einen Strich durch die Rechnung (wie z.B. PayPal etc.).
Das Problem liegt darin, dass sich für eine wöchentliche, monatliche oder sonstige Einzahlungen die Kontoverbindung nicht ändern darf.
Das kann aber nicht garantiert werden, weil wir festgestellt haben, dass die "Rotation" durch alle unsere Bankverbindungen der Schlüssel dazu ist, relativ ungestört arbeiten zu können.
"Banken machen Strich durch die Rechnung"?
"Rotation durch alle unsere Bankverbindungen ist der Schlüssel"?
"Ungestört arbeiten" ?
Wie passt denn das zusammen mit der Aussage auf der WeBet4You Website:
"Unser Zahlungsprozessor erstattet Bericht über jede getätigte Transaktion. So zum Beispiel bei der Deutschen Bundesbank." ?

(10.04.2016, 06:31)Robert Schmalohr schrieb: Ja, leider muss ich Dir und allen anderen das "abverlangen", weil die Anzahl der täglichen Transaktionen, für einzelne Banken, zu groß wird.

Man versucht bewusst, unter den "Radaren herzufliegen", dies sollte man aber auch klar kommunizieren und seinen Mitgliedern nicht noch Flyer in die Hand drücken, mit denen diese sich sehr, sehr unglücklich machen können.
Top
Ich denke doch, dass webet4you als dt. Unternehmen (bzw. evision) bei der Anzahl an ausgegebenen partiarischen Darlehen bereits eine Erlaubnis von der BaFin besitzt !? Dies ist bereits ab einer geringen Größenordnung Pflicht.
Insofern wäre es unkritisch auf dem "Radar" zu sein.
Top
was hat die bafin mit webet4you zu tun?
ihr kauft einen unternehmensanteil für 14 wochen, nicht mehr, aber auch nicht weniger.
dafür bekommt ihr zinsen die der abgeltungssteuer unterliegen.

wo ist da nun das problem?
Top
Fremde Gelder anzunehmen/ zu verwalten sind bankähnliche Geschäfte, die in Deutschland einer Erlaubnis der BaFin unterliegen. Zwinkern
Darunter zählen mittlerweile leider auch partiarische Darlehen.
Top
Werbung
Werbung
aber hier kaufst kaufst du eine unternehmensbeteiligung. hier wird nichts verwaltet
Smile
Top
Abend,

bezüglich des partiarischen Darlehen hätte ich eine Frage.
Hat schonmal jemand einen Vertrag zu diesem Darlehen bekommen, oder wird dieser nicht benötigt?
Ich hab diesbezüglich keine Ahnung aber wenn schon ein "Darlehen" vergeben wird, sollte darüber doch ein Vertrag abgeschlossen werden!?

Danke für eure Antworten.
Mit freundlichen Grüßen
Manuel
Top
(12.04.2016, 11:16)ben schrieb: Fremde Gelder anzunehmen/ zu verwalten sind bankähnliche Geschäfte, die in Deutschland einer Erlaubnis der BaFin unterliegen. Zwinkern
Darunter zählen mittlerweile leider auch partiarische Darlehen.

Genau so ist es.
Das wurde im Sommer letzten Jahres dahingehend geändert.

Wenn webet4you von der BaFin genehmigt wäre, bräuchte man nicht den Eiertanz mit der "Rotation durch mehere Konten um in Ruhe arbeiten zu können".

Eine Rückabwicklung wegen illegalen Einlagengeschäfts (§ 1 Abs.1 Nr.1 Kreditwesengesetz) kann hier jederzeit erfolgen! Die Konten werden in so einem Fall eingefroren und ein Abwckler bestellt.

Für die Investoren hiesse das erstmal nur "Geld zurück".
Solltet ihr aber Leute anwerben kann es unangenehm werden. Davor möchte ich halt nur warnen, bevor unwissende irgendwo Flyer auslegen und dann die Ohren langgezogen bekommen Wink
Top
Bin schon gespannt auf die Stellungnahme von webet4you bzw Robert Schmalohr
Top
wie ich heute mittag schonmal "sagte":
wenn ich das richtig verstanden habe, dann vermittelt die deutsche tochter nur. somit würde deutsches recht nicht greifen.
Top
Selbst als Vermittler wäre die deutsche Gesellschaft dann erlaubnispflichtig (Gewerbeordnung § 34c) und müsste, zumindest für größere Investoren, genehmigte Verkaufsprospekte anbieten, die insbesondere Zwecks der Risikobelehrung strengen Vorschriften unterliegen.
Ein Vergleich "Totalverlust / Morgen von Dachziegel erschlagen werden" reicht da nicht aus.
Das die EvisionTeam wohl durchaus auch Fehler macht, kann man hier nachlesen:
https://mlmwatcher.wordpress.com/2012/06/28/geschadigtengemeinschaft-evisionteam-sucht-weitere-geschadigte/
Das lasse ich aber unkommentiert, da ich nicht weiss was daraus geworden ist.
Top
Werbung
Werbung
(12.04.2016, 19:38)Zottel schrieb: https://mlmwatcher.wordpress.com/2012/06/28/geschadigtengemeinschaft-evisionteam-sucht-weitere-geschadigte/
Wird immer beunruhigender.
Top
Letzteres ist doch schon uralt und ich will darauf jetzt gar nicht reagieren.
Bitte bedenkt dass Robert gerade heute bei seine Familie angekommen ist nach eine lange Reise. ER wird dann wohl reagieren, aber ich denke er braucht jetzt auch mal Ruhe.

Und was die Genehmigungen angeht: die hat eVisionTeam.
Wer Partner ist, hat nach der Anmeldung auch eine entsprechende eMail bekommen, worin das erklärt is.
Top

    Gehe zu:


Schnellantwort im Thema "WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen"

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Programm-Status: Zahlt nicht! Principal-Back Cryptotrust Exchange Ungepflegt 6 289 Gestern, 13:05
Letzter Beitrag: AdminPeter
Programm-Status: Zahlt nicht! P.-Included StockBag-4% tägl/50 Tage + 3% bis 5% tägl. bis 400% ROI Konsti 15 416 05.07.2020, 20:38
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! Lifetime TrFinance - ab 3% an Arbeitstagen - auf Projektlebenszeit HooDies 16 879 05.07.2020, 20:33
Letzter Beitrag: DarkMelius
  RoyaleBit - Reservierung Konsti 4 70 04.07.2020, 19:34
Letzter Beitrag: j3nsss
  BTCFair j3nsss 4 66 03.07.2020, 23:36
Letzter Beitrag: j3nsss

Werbung

Werbung