Themeninformation
  • Ersteller: MirandaR
  • Ansichten: 712151
  • Beiträge: 2476
  • Abonnenten: 135
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 5
Kostenlos Anmelden 

Facebook

Twitter

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Werbung

Werbung

Umfrage: Wurdest du von WeBet4You VOLLSTÄNDIG ausbezahlt?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Ja
24.39%
30 24.39%
Nein
75.61%
93 75.61%
Gesamt 123 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Thementitel

WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen


"WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen" - Hauptbeitrag

Programm zahlt mich und/ oder andere Foren-Nutzer selektiv, limitiert oder garnicht aus (Status: Warnung)! 

AKTUELLES THEMA VON EVISION: https://x-invest.net/forum/thread-principal-back-evisionteam


12% bis 48% in 14 Wochen: mrr.webet4you.com

Hier geht es zur Abwicklung für die Insolvenzgeschädigten.

Schon relativ lange bin ich eingetragen bei eVisionTeam, ein nicht nur in Deutschland registriertes Unternehmen. 
Die Firmengruppe eVisionTeam gibt es bereits seit Januar 1999.
Unter Anderem hatte eVisionTeam für WeBet4You, einen Teil der in Belize registrierte inetEarnings Ltd, als Zahlungsdienstleister angefangen, dann aber für denen immer mehr administrative Aufgaben übernommen.

Seit 01.10.2015 hat eVisionTeam nun den Teil WeBet4You als Projekt übernommen. Konkret heißt das, dass eVisionTeam unser Ansprechpartner betreffend alle administrativen Angelegenheiten von WeBet4You ist. Hierdurch kann WeBet4You sich voll aufs Geld verdienen konzentrieren.

Wir haben dabei die Möglichkeit sgn. Anteile je 50€ zu kaufen. Hierbei ist dann eVisionTeam unser Vertragspartner.
Die Anteile werden als Darlehen verbucht, mit einer Gesamtlaufzeit von 14 Wochen.
eVisionTeam stellt das Geld an WeBet4You zur Verfügung, um es entsprechend für uns zu vermehren.

Auf der Website ist von 1%-4%/Woche die Rede, aber da es in dem ersten beiden Wochen keine Rendite gibt, finde ich 12%-48% in 14 Wochen exakter.
Nach den 14 Wochen wird das eingezahlte Geld plus die Rendite automatisch im Wallet eingestellt, ob man will oder nicht Zwinkern.
Seit 2016 gibt es fix 48% in den 14 Wochen. Es ist nicht garantiert dass es immer so bleibt, es KÖNNTEN also auch mal wieder "nur" 12% sein, allerdings sieht es momentan eher langfristig aus, dass wir diese 48% fix haben werden.

Die Zugangsdaten zum Backoffice bekommt man nach Anmeldung zugeschickt. Dort kann man dann seine Anteile kaufen und auch verfolgen.
Das eigene Profil muss dort zwingend mit Daten ergänzt werden, da sonst nicht ordentlich abgerechnet werden kann. Für die Verifizierung fallen einmalig 5€ an, welche vor eine Auszahlung mit Guthaben verrechnet werden können.

Es gibt kein sgn. Compounding. Natürlich kann man nach Auszahlung oder auch zwischendurch erneut Anteile kaufen.

Bezahlen kann man per internationale Banküberweisung, über Bitcoin oder PerfectMoney. Ausserdem aus dem Wallet. Es gibt auch ein Skypechat, wo man mit anderen Teilnehmer, Walletguthaben gegen andere Zahlungsmethoden tauschen kann.
Auszahlungen kommen ins Wallet im Backoffice. Das kann man nutzen für den Kauf weiterer Anteile, es im erwähnten Skypechat an anderen anbieten zum tauschen, oder in BTC auszahlen lassen (hierbei werden dann 3,9% Gebühren abgezogen, welche auch für die Affiliates provisioniert werden).

Um auch an dem Partnerprogramm teil zu nehmen, muss man als Affiliate registriert sein. Dies erfolgt über eine kostenpflichtige Mitgliedschaft.
Dieses "Affiliate" kann man aus dem Backoffice bestellen.

Die Standard-Mitgliedschaft kostet jährlich 100€, die Profi-Mitgliedschaft jährlich 200€.

Als Standard Mitglied erhält man für alle direkt über sich vermittelten aktiven Darlehen eine Provision in Höhe von 6,6%.
Als Profi Mitglied erhält man für alle direkt über sich vermittelten aktiven Darlehen eine Provision in Höhe von 15,4%.

Wenn aus den geworbenen Anteilseigner auch Mitglieder werden, kann man aus den von diesen Mitgliedern vermittelten Anteilen auch eine Provision über die vermittelte Investitionssumme erhalten.
Außerdem ist man an den Jahresbeiträgen beteiligt; 20€ für ein Standard Mitglied und 50€ für ein Profi Mitglied.

Folgende Tabelle bezieht sich ausschließlich auf den Profi-Affiliate, weil alles andere kaufmännisch wirklich kaum Sinn macht.
Bei den 10 Ebenen bedeutet die erste Ebene die Investition die über einen eigenen, selber angeworbenen Affiliate, vermittelt wurde. Klartext: von sich aus gesehen, entspricht die 1. Ebene aus der Tabelle hier unten, die eigene 2. Ebene.

1. Ebene = 2%                          Infos zu Affiliates: https://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=60033#pid60033
2. Ebene = 1%
3. Ebene = 0,75%                            Ein paar weitere interessanten Gedanken zur Vertriebspartnerschaft findet man auf
4. Ebene = 0,5%                              http://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=30147#pid30147
5. Ebene = 0,25%
6. Ebene = 0,25%
7. Ebene = 0,25%                                      Im Back Office sind für Affiliates verschiedene Werbemittel und personalisierte Links,
8. Ebene = 0,25%                                      um die eigene Geschäftsentwicklung im Auge zu behalten.
9. Ebene = 0,25%
10. Ebene = 0,25%                        Die verdienten Provisionen werden immer zum 20. des Folgemonats ausgezahlt.

Um auf der 1. und 2.  Ebene seiner Vertriebsorganisation Anspruch auf Zahlung der Strukturprovision zu erlangen, muss ein Vertriebspartner im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats, da Provisionen immer im Folgemonat ausgezahlt werden) mindestens jeweils selber 1 Anteil erworben haben.
Damit auch auf der 3. und 4. Ebene seiner Vertriebsorganisation dieser Anspruch auf Zahlung von Strukturprovision besteht, muss ein Vertriebspartner im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats) mindestens jeweils selber insgesamt 3 Anteile erworben haben.
Möchte ein Vertriebspartner auf allen 10 Ebenen seiner Vertriebsorganisation mitverdienen, so muss er im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats) mindestens jeweils selber insgesamt 5 Anteile erworben haben.

Ich selber habe sehr großes Vertrauen in diesem Programm. Zuerst habe ich angefangen mit 4 Anteile und später noch 10 Anteile nachgekauft. Dann auch noch weitere 20 Anteile. Inzwischen ist es schon etwas mehr.
Es sind schon viele Auszahlungen erfolgt und im Auszahlungsthema gepostet. Weitere folgen Lächeln

Momentan habe ich hier keine wirkliche Strategie; außer zu versuchen immer mindestens 1 Anteil mehr zurück zu kaufen als ausbezahlt wurde. Das wird aber auch von Umstände abhängen, die nichts hiermit zu tun haben, und welche ich immer noch nicht ganz abschätzen kann.

Die Auszahlungen werden von eVisionTeam garantiert. Wie aber üblich im Markt; 100% gibt es nie, auch wenn ich persönlich erwarte dass es uns eine ganze Weile erhalten bleiben wird.
Ich verweise auf Robert's (Gründer von eVisionTeam) Statement auf http://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=8467#pid8467

Für Teilnehmer gibt es einen Skypechat, wozu ich gerne einlade. Dazu einfach mich per PN kontaktieren.
Für Fragen und bei Bedarf Unterstützung z.B. beim Anmelden, stehe ich gerne zur Verfügung.

WeBet4You findet man hier: mrr.WeBet4You.com



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!
Top

"WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen" - Diskussion

Hatte nicht mehr damit gerechnet, aber auch mir ist eine Zahlung (ursprünglich seid Mitte Juli ausstehend) angekommen. Wunder gibt es immer wieder Frech . Freue mich für alle, die ebenfalls ihr Geld bekommen haben und Danke an Robert für die Infos.
Top
(14.08.2016, 13:08)THOR13 schrieb: Hatte nicht mehr damit gerechnet, aber auch mir ist eine Zahlung (ursprünglich seid Mitte Juli ausstehend) angekommen. Wunder gibt es immer wieder . Freue mich für alle, die ebenfalls ihr Geld bekommen haben und Danke an Robert für die Infos.

Az Proof posten nicht vergessen Lächeln LG
Top
Guten Morgen,

ich habe es leider doch nicht zur Bank geschafft. Ich komme erst heute Abend dazu, während mir eine weitere Auszahlung über 148 € per Email avisiert wurde.

Ich habe 2 Fragen zum Thema Auszahlung posten, leider habe ich dazu nichts entsprechendes finden können:

1. Wie groß dürfen die Bilder und in welchem Format müssen diese sein? Ich habe nur ein Tablet, aber kein Bildbearbeitungsprogramm.

2. Genügt es tatsächlich, einfach den Überweisungstext abzuschreiben und diesen als Auszahlung zu posten? Habe gesehen, daß dieses einige User gemacht haben. Mir käme das auch entgegen, wenn dies als Nachweis anerkannt wird.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Grüße
Top
Es genügt, den Original-Text der Auszahlung zu posten. Gerade bei den Online-Zahlungsprozessoren (Payeer, Perfect Money etc.) hat man ja nur die E-Mail-Bestätigung, welche man posten kann.

Bei einer Banküberweisung ist mir allerdings fraglich, was du als "Text" nehmen möchtest. Schreibst du dann deinen Kontoauszug ab? Hier fände ich einen Screenshot angebrachter.
Limits kenne ich nicht, einfach mal das Foto hochladen, wirst ja sehen, ob eine Fehlermeldung wegen der Dateigröße kommt.

Anleitung zum Posten einer Auszahlung: https://x-invest.net/forum/thread-anleitung-auszahlungsbelege
Top
Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Hallo,

es ist Montag, der 15. August 2016 und damit Zeit für einen neuen Newsletter.

Wichtig ist, dass auch heute Darlehensverträge ausgelaufen sind und diese werden, wie alle andere ausgelaufenen Darlehensverträge, natürlich ausgezahlt.

Die Auszahlung beginnt heute und das zusammen mit einer Rendite von 48%.

Wie wahrscheinlich mitbekommen haben, ging es in den vergangenen Wochen drunter und drüber und es gab einfach keine stichhaltigen Informationen, deshalb habe ich drei Wochen lang keine Newsletter verschickt.

Heute gibt es wieder einen, wie Sie gerade sehen und das hat mit verschiedenen Dingen zu tun, auf die ich im Einzelnen eingehen werde.

Sie haben jetzt schon seit einigen Wochen einen neuen Vertragspartner, wenn Sie einen Darlehensvertrag mit der Firmengruppe eVisionTeam abschließen:

eVision Networking Ltd.

HOW MING STREET, KWUN TONG,
ROOM 2103, FUTURA PLAZA, 111

Hongkong

Es werden zwei weitere Firmen direkter Vertragspartner werden, die beide zur Firmengruppe eVisionTeam gehören.

Da wäre die Firme in Kambodscha:

eVision Team Co. Ltd.

No 17B, Street Lum

Phum Kouk Khleang, Sangkat Phnom, Khan Sen Sok

Phnom Penh

Cambodia

Und in dieser Woche wird eine neue Firma in Estland gegründet, für den SEPA Raum.

Die Firma in Kambodscha wird zuständig werden für alle Darlehen, die mit Bitcoin bereitgestellt werden. (dauert aber noch ein kleines Bisschen). Auf die Sache mit dem Bitcoin komme ich später noch einmal zu sprechen.

Unseren Kundendienst erreichen Sie wie immer unter den Telefonnummern:

USA: +1 (0) 832 742 1911

UK: +44 (0) 29 2167 9911

D: +49 (0) 211 9598 7911

Die „Irritationen“ begannen am 5. Juli 2016, als Privat- und Geschäftsräume unseres Geschäftsführers der eVisionTeam Networking GmbH durchsucht und Unterlagen beschlagnahmt wurden. Auch soll der Geschäftsführer verhaftet worden sein.

Informiert wurde darüber über eine veröffentlichte Pressemitteilung.

Wenn Sie bei Google einmal ein wenig stöbern, dann werden Sie sehen, was aus so einer Pressemitteilung wird. Auf wunderdsame Weise haben sich die Sätze vermehrt und es wurden Schlussfolgerungen hinzugefügt und wilde Spekulationen aufgestellt.

In Zeiten des Internet, wo jeder mehr oder weniger schreiben kann, was er will, da ist es wirklich schwer geworden, glaubhafte Informationen zu finden, weil wirklich alles genutzt wird, um Aufmerksamkeit zu erlangen und wenn das auf Kosten der Wahrheit geht, dann ist das halt so.

Fakt ist, Herr Bernd Schulte befindet sich nicht in U-Haft und bisher gibt es keine Anzeichen dafür, dass er jemals dort war.

Die bisher gewährten Informationen (Akteneinsicht etc.), haben dies in keiner Weise geschädigt.

Ob und wie weit die Firmengruppe eVisionTeam nun gegen die Staatsanwaltschaft und die Polizei in Dortmund juristische Schritte ergreifen kann, wird, wie in öffentlichen Kommentaren von mir bereits erwähnt, gerade geprüft.

Fakt ist auf jeden Fall, dass unter dem Verdacht des gewerbsmäßigen Betruges die Geschäftskonten der eVisionTeam Networking GmbH eingefroren wurden und somit ein Betrag in Millionenhöhe nicht dazu verwendet werden konnte, für den er bestimmt war, nämlich die Rückführung von ausgelaufenen Darlehen, plus Rendite und von erzielten Provisionsansprüchen aus dem Vormonat.

Deshalb und weil natürlich neue Konten gefunden werden mussten, über die ausbezahlt werden konnte, kam es dann zu Verzögerungen bei den Auszahlungen, die leider noch immer anhalten, weil die eingeräumten Tageslimits einfach bei weitem nicht ausreichen, um die Gelder zu verschicken, die zum Versand anstehen.

Wir arbeiten an dieser „Baustelle“ und obwohl man für 1 ½ Wochen in verschiedenen Foren und Chats immer wieder nachlesen konnte, das eVisionTeam nicht mehr auszahlen würde, haben seitdem hunderte von Investoren und Affiliate die ihnen zugesagte Auszahlung erhalten.

Das, was noch nicht ausgezahlt wird, wird natürlich ausgezahlt werden und auch wenn sich in den Darlehensverträgen durchaus eine Klausel befindet, die uns den Zeitraum von 365 Tagen einräumt, sollte es zu Schwierigkeiten kommen, haben wir gezeigt, dass wir absolut nicht vorhaben, diesen Zeitraum auszuschöpfen.

Im Zusammenhang mit diesen „Irritationen“ gab es nun zwei Veränderungen, die jeden Investor und Affiliate direkt betrifft.

Zum einen wurde, da auch die Altverträge von der Firmengruppe eVisionTeam und nicht von der eVisionTeam Networking GmbH ausbezahlt werden, dasselbe gilt auch für die Provisionen aus dem Juni und Juli 2016, wurde die Gebühr, die wir vor 1 ½ Monaten beschlossen haben, auch auf bestehende und ausgezahlte Verträge angewandt und wird das auch auf alle, die noch offen sind und die eVisionTeam Networking GmbH als Vertragspartner haben.

Ob und welche Auswirkungen dieses Übernahme der Zahlungspflicht für die Firmengruppe eVisionTeam nun direkt hat, kann zum jetzigen zeitpinkt nicht gesagt werden, denn der Versuch der Staatsanwaltschaft und Polizei in Dortmund war es offensichtlich, durch das „einfrieren“ von Geldern, durch das Verschicken von Fragebögen an Investoren und durch die Verbreitung von nicht stichhaltigen Pressemitteilungen, hier nun „Geschädigte“ zu produzieren, die es ohne das Eingreifen der genannten staatlichen Organe nicht gegeben hätte und die es, durch die Übernahme der Auszahlungspflicht durch die Firmengruppe eVisionTeam, auch nicht geben wird.

Das hier übereifrige Beamte offensichtlich selber den legalen Rahmen verlassen haben, lässt sich an einem Indiz dafür ablesen, was ich gerne mit Ihnen teilen möchte:

So wurden im Rahmen des „Einfrierens“ von Geldern, durch eine Pfändung, auch Privatkonten meiner Familie blockiert und das, ohne bis zum heutigen Tage einen Pfändungs- Beschluss nachgewiesen zu haben. Auch was die Konten der eVisionTeam Networking GmbH angeht konnte, der Rechtsbeistand der Mehreitseigentümerin der eVisionTeam Networking GmbH bisher keinen solchen Beschluss in Augenschein nehmen.

Da die Gebühr jetzt schon zum Tragen kommt, um die hohen Kosten für die Neugründungen und den erhöhten administrativen Aufwand abzufedern, reduziert sich bei einer Auszahlung von Provisionen und von Rendite, diese um 3,9 %.

Das hat bereits Anwendung gefunden und wird jetzt tauch so beibehalten.

Da immer dann, wenn die Firmengruppe eVisionTeam Geld verdient, auch die Vertriebspartner (Affiliate) mit verdienen und zwar über 10 Ebeben, konnten viele Affiliate dies auch bereits bei ihren Provisionen, also bei der Anzeige im Back Office, dies mit verfolgen.

Mittlerweile ist durch Verordnung des Amtsgericht Arnsberg gegen die eVisionTeam Networking GmbH das Insolvenzverfahren eröffnet worden.

Grund hierfür ist eine Verschuldung, die sich für die Firmengruppe eVisionTeam nicht nachvollziehen lässt.

Hierfür gibt es 2 Gründe:

1. Die durch Investoren getätigten Nachrangsdarlehen sind nicht geeignet um einen Insolvenzgrund herbei zu führen.
2. Alle durch Firmengruppe eVisionTeambetriebenen Unternehmungen, seien das Nachtclubs, Restaurants, Autovermietung, Saunabetriebe und Spa’s, nur um ein paar Beispiele zu nennen, sind schuldenfrei.


Das lässt Raum zu Spekulationen und es gibt da einige Anhaltspunkte, dass der Geschäftsführer mit sich selber Geschäfte gemacht hat, aber das kann zum jetzigen Zeitpunkt nur vermutet werden, da auch hier die notwendige Akteneinsicht, die auch das Gutachten beinhaltet, das im Insolvenzeröffnungsverfahren angefordert wurde.

Zwischen dem Beschluss des Amtsgerichts und der Bestellung des Gutachtens und der eigentlichen Eröffnung des Insolvenzverfahrens, lagen gerade einmal 5 Tage, was bei der Höge der Summer, der involvierten Geschäfte, der hohen Anzahl an Investoren (mehrere Tausend) und auch noch weiteren Faktoren, ein Ding der Unmöglichkeit darstellt, wes wegen wir Beschwerde eingereicht haben.

Fakt ist, für die Firmengruppe eVisionTeam, das bezogen auf die Kapitalanlagen mit der Firmengruppe, die eVisionTeam Networking GmbH nun keine Rolle mehr spielt.

Und deshalb komme ich nun zum letzten Punkt, auf den ich in diesem Newsletter eingehen möchte.

In den vergangenen Tagen bin ich vermehrt und von unterschiedlichen Personen gefragt worden, wie das denn nun mittel- und vor allem auch langfristig mit der Firmengruppe eVisionTeam weitergeht, auch besonders bezogen auf die Kapitalanlage.

Entscheidend ist, dass wir, also die Firmengruppe eVisionTeam die Auszahlungsverpflichtungen übernommen haben und es somit zu keinem Geschädigten kommen wird.

Wichtig ist aber auch, dass wir gesehen haben, wie anfällig unser System doch ist, wenn wir auf Banken angewiesen sind, die sowohl die Einzahlungen, als auch die Auszahlungen, für uns möglich machen sollen.

Deshalb wird der Bitcoin für uns als wichtige Säule aufgebaut.

Lassen Sie mich Ihnen das näher erklären:

Zum jetzigen Zeitpunkt ist der Bitcoin nicht reguliert, das heißt, anders als bei einem Bankkonto, kann hier nicht einfach mal ein staatliches Organ daherkommen und das zur Verfügung stehende Kapital eines Unternehmens „einfrieren“, das auch noch ohne Pfändungs-Beschluss.

Und die Einzahlungen können problemlos aus der ganzen Welt vorgenommen werden, genauso wie die Auszahlungen.

Wir setzten darauf, dass im Laufe der Zeit immer mehr Investoren die Möglichkeit des Bitcoins für sich entdecken und darauf umstellen werden.

Das würde zur Folge haben, dass ein solcher „Engpass“, wie er durch das „Einfrieren“ der verfügbaren Mittel der eVisionTeam Networking GmbH nicht mehr stattfinden kann.

Das mit dem Bitcoin auch Risiken verbunden sind, ist uns durchaus bewusst, aber wir halten die für das „kleinere Übel“.

Um diesen Zahlungsweg aber nicht mit „Altlasten“ zu belasten, wurde nun entschieden, dass nur die Darlehen mit Bitcoin ausgezahlt werden können, wo die Darlehenssumme auch mit Bitcoin bereitgestellt wurde.

Das bedeutet, dass sich hier erneut eine eigene Dynamic aufbauen kann, wie vorher auch über den Bankweg, der die Kapitalanlage mit eVisionTeam im Laufe der nächsten Monate nicht nur wieder stark werden lässt, sondern auf mittel- und langfristige Sicht gesehen, sie zu einer wirklich großen Sache machen wird.

Machen wir uns nichts vor, im Juni 2016 hatten wir insgesamt 1.8 Millionen Euro Darlehenssumme zu verbuchen gehabt.

Derzeit sind wir bei ca. 150.000,- €.

Wenn wir aber nun die nächsten Monate hinter uns gebracht haben, dann wird sowohl bei internationalen Banken wieder dieses Ergebnis erzielt werden, als eben auch über den Bitcoin.

Sollten wir dann erneut mit Banken Schwierigkeiten bekommen, was ja leider im Bereich des Möglichen liegt, werden unsere Investoren, die über den Bitcoin eingezahlt haben, davon unberührt bleiben.

Natürlich führt diese Entscheidung auch dazu, dass Erträge, die aus den bereitgestellten Darlehen über Bitcoin nicht zur Begleichung von Auszahlungen herangezogen werden, bei denen die ursprüngliche Darlehenssumme über eine Bank bereitgestellt wurden.

Die hier erzielten Erträge werden für die Rückzahlung der Darlehen verwendet, die hier zu Grunde liegen, natürlich auch mit Rendite und in weitere Geschäfte der Firmengruppe eVisionTeam.

Erträge, die aus diesen weiteren Geschäften getätigt werden, stehen natürlich insgesamt bei eVisionTeam zur freien Verfügung und können somit, wie ja auch bereits geschehen, mit dazu verwendet werden, auch Darlehen, Rendite und auch Provisionen auszubezahlen, die nicht ursprünglich mit dem Bitcoin bezahlt wurden.

Ich hoffe, dass ich mich verständlich machen konnte.

Die Firmengruppe eVisionTeam hat ihre Zukunft vor sich und ist kein Relikt der Vergangenheit.

eVisionTeam ist definitiv auch keine Ein-Mann-Show, auch wenn es so scheint, als ob ich der Kopf und das Gesicht des Ganzen bin.

Wir durchleben gerade eine schwere Zeit, ohne Frage, aber eigentlich wird hier auch gerade das deutlich, was eVisionTeam stark macht, das Team, das dahintersteht und die Beziehung, die wir pflegen, sowohl zu unseren Vertriebspartnern (Affiliate), als auch zu unseren Investoren.

Dieser Newsletter ist in seiner Form wieder anders, als wie Sie das bisher gewohnt sind.

Ich werde bald auch wieder zu herkömmlichen Form zurückkehren, nur im Moment sind andere Dinge viel wichtiger.

Natürlich werde ich Sie auf dem Laufenden halten, auch wenn ich jetzt noch nicht zusagen möchte, dass es diese Newsletter nun wieder wöchentlich gibt.

Jetzt bleibt mir noch Ihnen und uns eine erfolgreiche Woche zu wünschen und ich möchte mich auch bei denen Bedanken, die in dieser schweren zeit zu uns stehen.

Wer sich von uns abgewand hat, was menschlich verständlich ist, den kann ich nur sagen: "Ich glaube, Sie haben einen Fehler gemacht!"

Es wird auch weiterhi sehr viel Geld verdient werden, bei den und mit den Kapitalanlagen von eVisionTeam.

Top
Dankeschön Investlinda,

ich habe mich dann doch für die textliche Form beim posten meiner erhaltenen Auszahlungen entschieden. Schreiben ist eh mein Job, von daher die einfachere Variante für mich, statt erst noch mit einer Bildbearbeitung herum zu doktorn.

Freundliche und dankende Grüße
Top
Sind wir hier mit den Auszahlungen immer noch ca.2 Wochen im Rückstand?

Gruß

CIO
Top
Hätte jetzt eher gesagt, drei Wochen. Also es hat jemand eine Auszahlung gepostet für Fälligkeit KW 30, was die letzte Juli Woche ist. Aber Fälligkeit erste Augustwoche hab ich noch nicht gesehen. Weswegen es für mich eher bei drei Wochen sind.
Top
Ich habe Anteile von AZ Woche 31 und diese sind noch nicht ausbezahlt worden.
Hoffe das hilft dir als Anhaltspunkt
Top
Also meine , mit Fälligkeit 33.KW stehen immer noch auf VORGEMERKT.

Achso, beinahe hätte ich es vergessen.
Mein Sponsor hat Antwort von Webet4you erhalten: Das meine aktiven , sowie meine abgelaufenen Anteile bei ihm nicht mehr in der Downline erscheinen wäre nur ein Anzeigefehler in seinem BO. Geändert wurde es bis heute noch nicht von Webet4you.

Achso, beinahe hätte ich es vergessen.
Mein Sponsor hat Antwort von Webet4you erhalten: Das meine aktiven , sowie meine abgelaufenen Anteile bei ihm nicht mehr in der Downline erscheinen wäre nur ein Anzeigefehler in seinem BO. Geändert wurde es bis heute noch nicht von Webet4you.
Top
(17.08.2016, 16:35)Halbschwester schrieb: Also meine , mit Fälligkeit 33.KW stehen immer noch auf VORGEMERKT.

Du weist aber schon dass jetzt gerade erst KW 33 ist  Zwinkern
Top
Nein ich war der Meinung wir sind schon in der 35.
Danke Shirtmaker.
Ja es ist schlimm : man ist manchmal richtig blind einer Sache gegenüber , wenn man meint hier geschieht einem Unrecht.
Also wenn jemand vom Team meinen Beitrag hier löschen könnte würde ich das gut finden. Weil ich habe ja noch nichts zu melden bzgl. Rückstand.
Top
Meine downline hat noch was offen vom 31.7. Ich selber ebenfalls. Wenn das diese Woche kommt bin ich im soll. Dann wird re-investiert
Top
Meine Auszahlung von Anfang der Woche fehlt auch noch .
Top
Meine von letzter/vorletzter Woche auch. Aber ich warte noch geduldig, mal sehen, ob ich hier noch nachlege.
Top
Wir alle haben wohl noch etwas offen. Ich für meinen Teil würde gerne weiter jede Woche meine 100 € investieren, leider brauche ich dazu erst einmal mein Spielgeld zurück. Ich mache mir da weniger einen Kopp, weil es nur mein "Spielgeld" ist. Es dauert halt was länger (auch bei mir drei Wochen Rückstand). Von daher warte ich weiter geduldig, es wird schon werden (ja, ich weiß, offensichtlich erstmal Wunschdenken), warten wir es einfach mal ab. Ich bin nach wie vor zuversichtlich, gerade, weil Robert sich nicht versteckt und auch trotz persönlicher Kritik, Rede und Antwort gesteht.
Top
Es geht jetzt auch nicht darum dass sich alle melden wer was offen hat sondern in etwa rauszufinden für welche KW gerade ausgezahlt wird, um ein Gefühl dafür zu bekommen wann man in etwa dran sein könnte.
Top
(18.08.2016, 05:18)itsfunkyli schrieb: Es geht jetzt auch nicht darum dass sich alle melden wer was offen hat sondern in etwa rauszufinden für welche KW gerade ausgezahlt wird, um ein Gefühl dafür zu bekommen wann man in etwa dran sein könnte.

Also in meiner Downline sind noch Zahlungen aus der KW 28 offen, nur so zur Info. 
Top
Hab nun eine Auszahlung von AZ-KW 29 (Ende KW28) erhalten (Beleg gepostet) - Auszahlung von KW 30 bis 32 fehlen noch.
Provisionsauszahlung von Juni auch noch.
- somit würde ich aktuell sagen drei Wochen hinten.


lg, Jürgen
Top
Aus dem Skypechat:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Ich habe mir gerade einmal angeschaut, was wir denn in diesem Jahr so bereits ausgezahlt haben und ich dachte mir, ich teile das einmal mit Euch, damit Ihr eine Idee davon bekommen könnt, wie groß (oder klein) das Ganze überhaupt ist:
Ausgezahlt haben wir insgesamt 2.995.677,10 €
Das wurde verteilt auf 18078 Zahlungen
Jeder dieser Zahlungen liegt ein Darlehensvertrag zu Grunde.
Das bedeutet als, ich möchte noch einmal auf dieses Gutachten zu sprechen kommen, was ja zwischen dem 5. August und dem 10. August erstellt worden sein muss, dass all diese in 2016 ausgezahlten Darlehensverträge darin aufgeführt worden sein müssen, nachdem geprüft wurde, ob das denn auch so ist etc.
Ich persönlich halte das für ein Ding der Unmöglichkeit.
Und hinzu kommen ja auch noch die Gutschriften an die Affiliate.
Diese haben bisher in 2016 die Summe von 758.606,05 € ausgezahlt bekommen. Übrigens, es waren gerade mal 341 aktive Affiliate.
Dieser Summe liegen insgesamt 15880 Gutschriften zu Grunde, die sich ja aus der Abschlussprovision und den jeweiligen Strukturprovisionen ergeben, die jeder aktive Affiliate in seinem Back Office ja immer mit verfolgen kann.
Also, wenn Ihr mich fragt, man kann daran sehen, dass wir größer sind, als man so denkt, aber wenn man das vergleicht mit anderen, wo zehntausende als Affiliate unterwegs sind, dann haben wir gerade einmal angefangen, an der Oberfläche „zu kratzen“.
Für mich bedeutet das, mit Bitcoin und den ausländischen Banken, da haben wir unsere Zukunft noch vor uns, da hat man uns versucht zu stoppen, bevor das so groß wird, dass es nicht mehr zu stoppen ist.


Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Wie schafft ihr es eigentlich, das Geschäft so sehr mit den Darlehenssummen zu skalieren, bzw. zuversichtlich zu sein, dass es sich in Zukunft noch quasi beliebig weiter skalieren lässt? ich nehme an, dass sich das Geschäft mit Surebets nicht mehr weiter skalieren lässt, weil ihr sonst überall rausgeschmissen werdet, also muss seit einiger Zeit ja schon immer mehr Geschäftstätigkeiten in den anderen Bereichen (Autovermietung, Clubs, etc.) erfolgt sein, liege ich da richtig? Ich denke nur, dass sich diese Dinge ja weniger leicht berechnen lassen von ihrer Skalierbarkeit her als die Surebets. Hut ab! Lächeln

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
In andere Geschäfte, wie Clubs etc. wurde bisher nur mit Geldern investiert, die wir selber als Firmengruppe eVisionTeam als Ertrag erzielt haben. Diese weiteren Geschäfte spielen aber bei der Bewertung und der Sicherung des Gesamtkonstruktes eine große Rolle. Ich bitte um Verständnis, dass wir im Rahmen der laufenden Ermittlungen, jetzt hier nicht hier weiter auf einzelne Details eingehen werden.
Was ich aber sagen kann, dass mit der neuen Firma in Estland, die ja am 1. September 2016 den betrieb aufnimmt, das es da ein weiteres Angebot geben wird (Investmentclub - bisher bekannt als EMBC), der dann gerade in den Ländern beworben wird, in denen Sportwetten nicht erlaubt sind und mit der dann auch Affiliates aktiv werden können, die aus religiösen Gründen die Sportwetten nicht bewerben können.
Dieser neue Verwendungszweck wird dann in den jeweiligen Darlehensverträgen, wie bisher auch, genau ausgewiesen sein.




Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Neues aus der IT:
- für Provisionen gibt es nun eine genaue Monatsaufschlüsselung, dort wird in Kürze auch ein PDF bei ausbezahlten Provisionen zum Download angeboten
- Noch nicht alle bereits ausbezahlten Provisionen sind dort vermerkt, das liegt daran dass die Buchhaltung nicht ganz hinterher kommt, wird aber zeitnah erledigt

Top

Werbung

Werbung

Werbung