Themeninformation
  • Ersteller: MirandaR
  • Ansichten: 712300
  • Beiträge: 2476
  • Abonnenten: 135
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 6
Kostenlos Anmelden 

Facebook

Twitter

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Werbung

Werbung

Umfrage: Wurdest du von WeBet4You VOLLSTÄNDIG ausbezahlt?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Ja
24.39%
30 24.39%
Nein
75.61%
93 75.61%
Gesamt 123 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Thementitel

WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen


"WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen" - Hauptbeitrag

#41
Programm zahlt mich und/ oder andere Foren-Nutzer selektiv, limitiert oder garnicht aus (Status: Warnung)! 

AKTUELLES THEMA VON EVISION: https://x-invest.net/forum/thread-principal-back-evisionteam


12% bis 48% in 14 Wochen: mrr.webet4you.com

Hier geht es zur Abwicklung für die Insolvenzgeschädigten.

Schon relativ lange bin ich eingetragen bei eVisionTeam, ein nicht nur in Deutschland registriertes Unternehmen. 
Die Firmengruppe eVisionTeam gibt es bereits seit Januar 1999.
Unter Anderem hatte eVisionTeam für WeBet4You, einen Teil der in Belize registrierte inetEarnings Ltd, als Zahlungsdienstleister angefangen, dann aber für denen immer mehr administrative Aufgaben übernommen.

Seit 01.10.2015 hat eVisionTeam nun den Teil WeBet4You als Projekt übernommen. Konkret heißt das, dass eVisionTeam unser Ansprechpartner betreffend alle administrativen Angelegenheiten von WeBet4You ist. Hierdurch kann WeBet4You sich voll aufs Geld verdienen konzentrieren.

Wir haben dabei die Möglichkeit sgn. Anteile je 50€ zu kaufen. Hierbei ist dann eVisionTeam unser Vertragspartner.
Die Anteile werden als Darlehen verbucht, mit einer Gesamtlaufzeit von 14 Wochen.
eVisionTeam stellt das Geld an WeBet4You zur Verfügung, um es entsprechend für uns zu vermehren.

Auf der Website ist von 1%-4%/Woche die Rede, aber da es in dem ersten beiden Wochen keine Rendite gibt, finde ich 12%-48% in 14 Wochen exakter.
Nach den 14 Wochen wird das eingezahlte Geld plus die Rendite automatisch im Wallet eingestellt, ob man will oder nicht Zwinkern.
Seit 2016 gibt es fix 48% in den 14 Wochen. Es ist nicht garantiert dass es immer so bleibt, es KÖNNTEN also auch mal wieder "nur" 12% sein, allerdings sieht es momentan eher langfristig aus, dass wir diese 48% fix haben werden.

Die Zugangsdaten zum Backoffice bekommt man nach Anmeldung zugeschickt. Dort kann man dann seine Anteile kaufen und auch verfolgen.
Das eigene Profil muss dort zwingend mit Daten ergänzt werden, da sonst nicht ordentlich abgerechnet werden kann. Für die Verifizierung fallen einmalig 5€ an, welche vor eine Auszahlung mit Guthaben verrechnet werden können.

Es gibt kein sgn. Compounding. Natürlich kann man nach Auszahlung oder auch zwischendurch erneut Anteile kaufen.

Bezahlen kann man per internationale Banküberweisung, über Bitcoin oder PerfectMoney. Ausserdem aus dem Wallet. Es gibt auch ein Skypechat, wo man mit anderen Teilnehmer, Walletguthaben gegen andere Zahlungsmethoden tauschen kann.
Auszahlungen kommen ins Wallet im Backoffice. Das kann man nutzen für den Kauf weiterer Anteile, es im erwähnten Skypechat an anderen anbieten zum tauschen, oder in BTC auszahlen lassen (hierbei werden dann 3,9% Gebühren abgezogen, welche auch für die Affiliates provisioniert werden).

Um auch an dem Partnerprogramm teil zu nehmen, muss man als Affiliate registriert sein. Dies erfolgt über eine kostenpflichtige Mitgliedschaft.
Dieses "Affiliate" kann man aus dem Backoffice bestellen.

Die Standard-Mitgliedschaft kostet jährlich 100€, die Profi-Mitgliedschaft jährlich 200€.

Als Standard Mitglied erhält man für alle direkt über sich vermittelten aktiven Darlehen eine Provision in Höhe von 6,6%.
Als Profi Mitglied erhält man für alle direkt über sich vermittelten aktiven Darlehen eine Provision in Höhe von 15,4%.

Wenn aus den geworbenen Anteilseigner auch Mitglieder werden, kann man aus den von diesen Mitgliedern vermittelten Anteilen auch eine Provision über die vermittelte Investitionssumme erhalten.
Außerdem ist man an den Jahresbeiträgen beteiligt; 20€ für ein Standard Mitglied und 50€ für ein Profi Mitglied.

Folgende Tabelle bezieht sich ausschließlich auf den Profi-Affiliate, weil alles andere kaufmännisch wirklich kaum Sinn macht.
Bei den 10 Ebenen bedeutet die erste Ebene die Investition die über einen eigenen, selber angeworbenen Affiliate, vermittelt wurde. Klartext: von sich aus gesehen, entspricht die 1. Ebene aus der Tabelle hier unten, die eigene 2. Ebene.

1. Ebene = 2%                          Infos zu Affiliates: https://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=60033#pid60033
2. Ebene = 1%
3. Ebene = 0,75%                            Ein paar weitere interessanten Gedanken zur Vertriebspartnerschaft findet man auf
4. Ebene = 0,5%                              http://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=30147#pid30147
5. Ebene = 0,25%
6. Ebene = 0,25%
7. Ebene = 0,25%                                      Im Back Office sind für Affiliates verschiedene Werbemittel und personalisierte Links,
8. Ebene = 0,25%                                      um die eigene Geschäftsentwicklung im Auge zu behalten.
9. Ebene = 0,25%
10. Ebene = 0,25%                        Die verdienten Provisionen werden immer zum 20. des Folgemonats ausgezahlt.

Um auf der 1. und 2.  Ebene seiner Vertriebsorganisation Anspruch auf Zahlung der Strukturprovision zu erlangen, muss ein Vertriebspartner im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats, da Provisionen immer im Folgemonat ausgezahlt werden) mindestens jeweils selber 1 Anteil erworben haben.
Damit auch auf der 3. und 4. Ebene seiner Vertriebsorganisation dieser Anspruch auf Zahlung von Strukturprovision besteht, muss ein Vertriebspartner im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats) mindestens jeweils selber insgesamt 3 Anteile erworben haben.
Möchte ein Vertriebspartner auf allen 10 Ebenen seiner Vertriebsorganisation mitverdienen, so muss er im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats) mindestens jeweils selber insgesamt 5 Anteile erworben haben.

Ich selber habe sehr großes Vertrauen in diesem Programm. Zuerst habe ich angefangen mit 4 Anteile und später noch 10 Anteile nachgekauft. Dann auch noch weitere 20 Anteile. Inzwischen ist es schon etwas mehr.
Es sind schon viele Auszahlungen erfolgt und im Auszahlungsthema gepostet. Weitere folgen Lächeln

Momentan habe ich hier keine wirkliche Strategie; außer zu versuchen immer mindestens 1 Anteil mehr zurück zu kaufen als ausbezahlt wurde. Das wird aber auch von Umstände abhängen, die nichts hiermit zu tun haben, und welche ich immer noch nicht ganz abschätzen kann.

Die Auszahlungen werden von eVisionTeam garantiert. Wie aber üblich im Markt; 100% gibt es nie, auch wenn ich persönlich erwarte dass es uns eine ganze Weile erhalten bleiben wird.
Ich verweise auf Robert's (Gründer von eVisionTeam) Statement auf http://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=8467#pid8467

Für Teilnehmer gibt es einen Skypechat, wozu ich gerne einlade. Dazu einfach mich per PN kontaktieren.
Für Fragen und bei Bedarf Unterstützung z.B. beim Anmelden, stehe ich gerne zur Verfügung.

WeBet4You findet man hier: mrr.WeBet4You.com



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!
Top

"WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen" - Diskussion

#21
(27.08.2015, 18:25)Robert Schmalohr schrieb: Es wird ab dem 1. Oktober eine Änderung geben, was dieses Programm angeht.

Diese besteht darin, dass man ab diesem Datum keine geschäftliche Beziehung mehr direkt mit inetEarnings eingeht, sondern man schließt als Investor einen Partiarischen Darlehensvertrag mit einem Unternehmen, das im Deutschen Handelsregister eingetragen ist und verschiedene Genehmigungen erteilt bekommen hat, wie zum Beispiel die Genehmigung die mit dem § 34C einhergeht.

Nun werden das vielleicht nicht alle wissen, aber diese Genehmigung beantragt man, dann erfolgt eine Prüfung und wenn diese überstanden (mir fällt gerade kein passenderes Wort ein) wurde, dann wird diese Genehmigung erteilt.

Mit dieser Genehmigung darf dann z.B. Risikokapital akquiriert werden, von Investoren, bei denen es sich sowohl um Privat- oder auch juristische Personen handeln kann.

Interessant wird das deshalb, weil ein Investor diesem Unternehmen sein Geld in Form eines Partiarischen Darlehens anvertraut, mit diesem Unternehmen Verträge schließt (z.B. Darlehensvertrag und Poolingvereinbarung) und nach Ende der Laufzeit auch von diesem Unternehmen sein Darlehen (+ Rendite) wieder ausgezahlt bekommt.

Es besteht dann, nach dem 1. Oktober 2015, zu jedem Zeitpunkt ein rechtlicher und persönlicher Ansprechpartner innerhalb der EU (auf Deutschem Boden) und damit dürfte dann die Echtheit des Vertragspartners zweifelsfrei geklärt sein.

Das ist alles schön und gut und auch wirklich positiv - ein positives Kriterium und doch halte ich weiterhin den selben Standpunkt, den ich oben in meinem Beitrag versucht habe deutlich zu machen: Es spielt keine so große Rolle im Online Investment Markt wie man Anfangs annehmen kann.

Es ist ganz einfach: Programme zahlen aus und alles ist gut. Gibt es Probleme, dann zahlen sie nicht mehr aus.

Auch eine Überprüfung ändert daran nicht wirklich etwas, da es nicht um das "Während" sondern um das "Danach geht".

Es gab in den letzten 20 Jahren ettliche Programme, mit ettlichen Konzepten und Unternehmensformen und JEDES davon ist irgendwann vom Markt verschwunden oder befindet sich zur Zeit noch innerhalb seiner kurzweiligen Aktivität - nur darum geht es mir.

Es geht mir hier also weiterhin um das Risiko des allgemein typischen Investoren in diesem Markt, wo wir uns nunmal befinden und nicht so sehr um das Risiko des Unternehmens. Mir ist es wichtig, dass dieses Risiken nicht vermischt werden oder gar das allgemeine Risiko des gewöhnlichen Investorens von der Lage des Projekts überdeckt wird. Wenn das Unternehmen kein Geld mehr zurückzahlen kann, dann wird es das auch nicht machen, selbst wenn es dazu verpflichtet wird.

Wo es kein Geld mehr gibt, kann auch keines geleistet werden. Selbst wenn die Firma überprüft, abgesegnet ist und auch von jeglichen Unstimmigkeiten befreit wäre bleibt das Grundrisiko bestehen. Dieses Grundrisiko hängt jedoch auch nicht von den äußeren Gegebenheiten eines Programms ab, sondern von seinem inneren Kern. Diesen für uns außenstehende Investoren zurückzuverfolgen ist selbst erschwert, wenn eine Überprüfung standfand, denn die eigentliche Weiterführung der Seite liegt nicht in unseren Händen, sondern die des Admins. Anders ausgedrückt, alles kann pasieren, egal wie abgesichert das Unternehmen scheint zu sein.

Nochmals: Online Investment Programme sind von Natur aus dazu bestimmt zu scheitern und dieses Risiko sollte nicht verzerrt werden, indem man die scheinbare aktuelle Stabilität eines Unternehmens aufführt. Es geht hier einzig und alleine um Cashflow, Publikation und die Eigenschaften des Programms.

(27.08.2015, 18:25)Robert Schmalohr schrieb: In meinen Augen ist ein Programm, dass seinen Nutzern (Investoren) innerhalb von 14 Wochen eine Rendite von 12% bis 48% auszahlt, ein Programm, das ich zumindest als interessant bezeichnen würde.

Das sind viele aber ja, ist es und es ist sogar nicht einmal sonderlich unrealistisch aber immer noch hoch, um als Risikoanlage zu gelten.

(27.08.2015, 18:25)Robert Schmalohr schrieb: Nun bin ich in der glücklichen Lage zu sehen, dass Investoren (auch Affiliates) Gelder durch dieses Programm verdient haben, dies auf dem "Papier" (Back Office) sichtbar war und dann auch ausgezahlt wurde, so dass es entweder via PayPal, Perfect Money oder über die Bank ausgezahlt wurde.

Das bezweifel ich nicht und stelle es auch nicht in Frage, falls dies als Rechtfertigung gemeint ist - wenn nicht, danke für die Info! Lächeln

(27.08.2015, 18:25)Robert Schmalohr schrieb: Sowohl PayPal als auch die normalen Banken, mit denen wir zusammen arbeiten, sind eben Banken, so dass von denen eine Verifikation veranlasst worden war.

Auch bei Perfect Money, Payza und noch einigen anderen Exchangern, findet man von uns verifizierte Konten.

Wer ist "Wir"? Zwinkern

(27.08.2015, 18:25)Robert Schmalohr schrieb: Wenn man jetzt einmal davon ausgeht (natürlich nur rein hypothetisch), dass diese Renditen tatsächlich erzielt und ausgeschüttet und Affiliates verdiente Provisionsansprüche auch ausbezahlt bekommen, dann kann ich dies nur als Programm mit einem hohen Wert beschreiben.

Um diesen Wert ging es mir aber nicht. Es ging mir sozusagen nicht um einen finanziellen Wert, sondern eher um einen Wert in Sachen Publicity.
Viele Programme möchten sich eben als MEHR als "nur" ein Online Investment Programm verkaufen und da gehen meine Fühler sofort in die Höhe.

Ich bin persönlich ein Fan davon, wenn Programme zu dem stehen was sie sind und auf dem Boden der Tatsachen bleiben und sich dann lieber schrittweise aufbauen, anstatt gleich am Anfang etwas beweisen zu wollen, was sie sich noch gar nicht verdient haben. =)

(27.08.2015, 18:25)Robert Schmalohr schrieb: Glücklicherweise gibt es etwas, was man Zeit nennt. Die Zeit wird zeigen, wie werthaltig das Programm wirklich ist und auch wenn ich das schon einmal geschrieben habe, möchte ich das hier jetzt noch einmal wiederholen.

Richtig, vollkommene Zustimmung.

(27.08.2015, 18:25)Robert Schmalohr schrieb: 14 Wochen (3 1/2 Monate) sind eine überschaubare Laufzeit. Für mich einer der wichtigen Unterschiede zu vielen anderen Angeboten besteht darin, dass Geld tatsächlich ausgezahlt werden muss. Nach Ablauf der 14 Wochen kommt das Geld zum Investor zurück. Es kann nicht (ohne vorherige Auszahlung) erneut angelegt werden.

Das ist allerdings ein positives Kriterium.

(27.08.2015, 18:25)Robert Schmalohr schrieb: Ich kenne viele Programme, ohne da jetzt auf einzelne eingehen zu wollen, wo es keine direkten Ansprechpartner gibt, keine Verträge (oder sonstige Dokumente), wo man nicht weiß wohin das Geld geht, wo Gelder automatisch erneut angelegt werden können und wo erheblich längere Wartezeiten entstehen, etc.

Ja und nochmals: Dies nimmt nicht so viel Einfluss auf ihr Gewinnpotential wie man vielleicht denkt - andersum kann man mein Argument also auch gerne auffassen, wobei es weniger Argument als wichtiger Erfahrungswert ist.

(27.08.2015, 18:25)Robert Schmalohr schrieb: Auch kenne ich Programme, wo sowohl die Bereitstellung des Investitionskapitals, als auch der Rückfluss, erheblich kostspieliger und aufwendiger ist, als bei diesem Programm-

.oder gar nicht existiert, sondern nur virtuell innerhalb einer erfundenen Wirtschaft, die sich hinter dem Deckmantel der im außen verfügbaren Erscheinung des "Unternehmens" versteckt - dies trifft auf ungefähr 95%-98% aller Programme zu, die JEMALS entstanden sind!

(27.08.2015, 18:25)Robert Schmalohr schrieb: Ja, ich finde das webet4you einen erheblichen Wert hat und ich bin, natürlich auch aus beruflichem Eigeninteresse, sehr daran interessiert, wie sich das alles im Laufe der nächsten Jahre weiter entwickelt.

Ich würde vorschlagen man peilt erst einmal die nächsten Monate an und beobachtet dementsprechend, welche Veränderungen es gibt und legt hier den Wert des Programms fest - ansonsten stimme ich zu, ich bin auch gespannt und das meine ich nicht sarkastisch. Wie gesagt, mir geht es hier nur um die Festlegung einer Grundsache, weswegen du womöglich meinen Begriff "Wert" etwas fehlinterpretiert hat.

(27.08.2015, 18:25)Robert Schmalohr schrieb: Ich habe gerade übrigens nachgefragt, warum die Seite von inetEarnings offline ist und bekam zur Antwort, dass es erneut DDoS Angriffe gibt, was ja zumindest eine nachvollziehbare Begründung wäre .

Das ist interessant zu wissen, danke für die Info!

Ich hoffe hier wird für ein anständigen DDoS-Schutz gesorgt, denn das ist für ein Unternehmen theoretisch gesehen ein finanzieller Klacks.

Abschließend bitte ich also darum meinen Erstbeitrag nicht falsch zu verstehen und ihn vielleicht noch einmal zu lesen, weil dann vielleicht deutlich wird, dass vieles was ich gesagt habe, vielleicht nicht ganz so gemeint war, wie man vielleicht dachte oder sogar komplett anders.

WeBet4You IST ein interessantes Programm - doch in erster Linie sehe ich hier eben "nur" ein Programm und keine Besonderheit, auch wenn die Bemühungen der Betreiber zu spüren sind, dass eben genau dies im Vordergrund stehen soll: Eine Besonderheit aus etwas zu machen.

Genau das meine ich mit "über dem Wert" verkaufen oder sagen wir es nun anders: "Einzigartiger verkaufen als gewöhnlich".

Es ist so als würde man eine Birne etwas anmalen und sagen: "Schau her, ich hab hier eine leckere Papaya."
Top
#22
So habe die nochmal kontaktiert,
wegen meines Problems bei cb-europe,
diesmal über das Kontaktformular auf WeBet4You:

wobei es daraufhin hinauslief:
Zitat:Hallo,

herzlichen Dank für den Nachweis.

Ich habe veranlasst, dass Ihnen die 50,- € zurück überwiesen wurden.

Wir entschuldigen uns noch einmal für die Unannehmlichkeiten und möchten Ihnen ein Angebot machen.

Auf Grund der Schwierigkeiten, die Sie mit uns hatten, würden wir Ihnen, wenn Sie daran Interesse haben, einen Anteil bei webet4you schenken, wenn Sie einen eigenen erwerben.

das heißt, Sie bezahlen der Wert eines Anteils (50,- €) und erhalten 2 Anteile in Ihrem Konto gut geschrieben.

Teilen Sie mir dies bitte mit und ich werde die Erweiterung Ihres Nutzerkontos und die Zuteilung eines Anteils veranlassen.

Habe die 50€ zurückerhalten (-2,95€ Paypal Gebühren also im Endeffekt 47,05€)
womit sich mein Verlust in Grenzen hält Grinsen

Da ich denke, dass dieses Programm auf jeden Fall Potential hat noch was länger aufm Markt zu bleiben,
werde ich dieses verlockende Angebot wohl nicht unbeachtet lassen Zwinkern
(wofür mir momentan jedoch 2,95€ auf meinem PayPal Konto fehlen.
wäre also hilfreich wenn mir jemand was umcashen könnte^^
http://x-invest.net/forum/thread-biete-perfectmoney-suche-paypal)
Top
#23
(27.08.2015, 19:53)HomerSimpson2011 schrieb: (wofür mir momentan jedoch 2,95€ auf meinem PayPal Konto fehlen.

Schick ich dir.
Top
#24
(27.08.2015, 19:55)adminpeter schrieb: Schick ich dir.

danke :good3:

aber jetzt habe ich folgendes problem:

[Bild: 24c79926e2949a3f445743c4a2b0042d.png]

also meine Erfahrungen mit dem Support haben sich heute deutlich verbessert,
(antworten innerhalb von 10min. und mir wurde wirklich weitergeholfen)

jetzt mal warten was die 14 Wochen bringen Zwinkern
Top
#25
(27.08.2015, 20:17)HomerSimpson2011 schrieb: aber jetzt habe ich folgendes problem:

Guten Morgen,

bei mir sah das auch so aus, aber jetzt sieht es wieder normal aus, also müsste es jetzt klappen.
Top
#26
@adminpeter

(27.08.2015, 19:18)adminpeter schrieb: Wer ist "Wir"?

Wir ist das Unternehmen "eVisionTeam Networking GmbH", HRB: 10215 / AG Arnsberg.

Und dieses Unternehmen ist der Zahlungsprozessor für webet4you (inetEarnings).

LG

Robert
Top
#27
Aha, danke, auch interessant zu erfahren. Zwinkern

Und du hast genau welche Aufgabe in diesem Unternehmen?

Ich hoffe ich darf dich das fragen. =)
Top
#28
Ich habe die Firmengruppe eVisionTeam am 13, Januar 1999 in Hamburg gegründet.

Auch wenn ich mittlerweile in Süd-Ost Asien lebe und in Europa keine offizielle Funktion mehr im Unternehmen bekleide, bin ich über andere Unternehmen informiert und beteiligt.

Es gibt auch in Asien Unternehmen, die zur Firmengruppe eVisionTeam gehören, wie z.B. die eVisionTeam Company Limited in Thailand.

Ich weiß ja nicht, ob man das hier macht, aber wenn Du, Peter, mal ein Bisschen Bilder schauen möchtest (Bilder sagen ja manchmal mehr als Worte), so zu mir, eigentlich eignet sich dann dafür Facebook ganz gut.

Einfach nach meinem Namen suchen oder, falls so ein Link hier stehen bleibt, auf den Facebooklink klicken:

http://facebook.com/robert.schmalohr

Ich hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen.

LG

Robert
Top
#29
Hallo,

wollte einmal ein neues Promo Video zum Thema vorrstellen:





Ich wünsche noch einen erfolgreichen Wochenstart.
Top
#30
empfehlt ihr mir zu investieren?
Top
#31
Diese Frage häuft sich langsam an und ich glaube dafür muss ich langsam soetwas wie einen Disclaimer schreiben (oder gibt es sogar schon) aber vielleicht nicht in Alltagssprache. Daher sage ich es einfach nochmal. Man kann hier gar nichts empfehlen. Alle Angebote in unserem Forum sind MÖGLICHKEITEN und unsere Empfehlung ist es überlegt vorzugehen, um die passenden Investment-Möglichkeiten für seine eigene Strategie zu finden.

Man kann nicht sagen dieses oder jenes Programm ist gut oder "empfehlenswert". Das sind sie alle bei richtiger Anwendung und bei nicht richtiger Anwendung bitte gänzlich die Finger von Online Investments lassen. Natürlich bezieht sich diese Aussage auf die hier "aktiven" gelisteten Programme. Programme die beispielsweise geschlossen sind, sind natürlich nicht einmal für eine engere Auswahl in Betracht zu ziehen.

Wenn du an WeBet4You interessiert bist, rate ich dir so viele Infos wie nur irgendwie möglich über dieses Programm einzuholen. Das kann man entweder, indem man sich selber auf die Suche macht oder eben dieses Forum hier in Anspruch nimmt und anspruchsvolle Fragen stellt, die einen weiterbringen und auf die es, im Gegenteil zu deiner Frage Pauschalantworten geben kann (auf deine aber nicht).

Alles im Allen zusammengefasst: Höre auf niemanden (auch nicht auf mich) und mach dir dein eigenes Bild, nur so lernst du das, was du brauchst um hier Erfolg zu haben. Klingt irgendwie wiedersprüchlich aber wie gesagt, Infos einholen sollte man unbedingt machen aber dir kann niemand dauerhaft Fische in die Hand reichen, also lerne lieber Angeln (den hab ich schon mal gebracht, passt irgendwie ganz gut). Lächeln
Top
#32
@lexx87

Diese Frage kann Ihnen in der Tat niemand beantworten, Sie müssen die für sich selber treffen, weil auch Sie mit den Folgen Ihrer Entscheidung leben müssen.

Sollte es schlecht laufen (egal welche Investition und wo Sie sie tätigen) dann war das Ihre eigene Entscheidung und sollte es gut gehen, dann können auch Sie sich ganz allein dafür auf die "Schultern klopfen".

Wir bei eVisionTeam, die ja als Zahlungsprozessor und ab Oktober auch als direkter Vertragspartner für webet4you (inetEarnings) agieren, haben auf unserer Portalseite, über die man dann direkt Gelder investieren kann, einen Risikohinweis.

Ich möchte aus dem nur zitieren:

Die zur Verfügung stehenden Erfahrungen, die bei der Firmengruppe eVisionTeam gesammelt wurden und auch der eVisionTeam Networking GmbH zur Verfügung stehen, machen es unserer Meinung nach unwahrscheinlich, dass wir am Ende scheitern, aber auszuschließen ist diese Möglichkeit nicht.

Die Risiken, denen wir als Unternehmen jeden Tag begegnen, hängen von vielen Faktoren ab, wie z.B. dem Team (unseren Mitarbeitern und Vertriebspartnern), technologischen Entwicklungen, Schutzrechten, gesetzlichen Rahmenbedingungen, Wettbewerbern und vielen mehr.

Wie schon dargestellt, auf Grund der vielen Jahre, die als Erfahrungsschatz zu Grunde liegen, halten wir die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihr investiertes Kapital verlieren, für eher gering, aber die Möglichkeit eines Verlustes, bis hin zum Totalverlust, ist gegeben. Deshalb investieren Sie nur Gelder, die Sie bereit sind zu verlieren.


Dies können Sie auch so eins zu eins auf webet4you übertragen.

Es ist ein bewährtes System, mit dem Geld verdient wurde und es wird davon ausgegangen, dass das auch so bleibt.

Aber, es kann Ihnen niemand eine Garantie geben, dass sich da auch in Zukunft (sei das nah oder ferne Zukunft) nichts ändern wird.


Wenn Sie mich persönlich fragen würden, dann würde ich Ihnen raten, dass Sie freies Kapital niemals nur in eine einzige Anlageform investieren sollten.

Das Schlagwort dazu lautet:

Risikostreuung durch Diversifikation

Sollten Sie über freies Kapital verfügen, was im Notfall auch verloren gehen kann, ohne Ihre Existenz zu gefährden, dann ist webet4you bestimmt eine Sache, die es sich lohnt ins Auge zu fassen.

Aber nur eine von vielen.

Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, Gelder aufzunehmen, sei das durch einen Kredit oder durch Ausnutzung eines eventuell eingeräumten Überziehungsrahmens, dann sollten Sie von diesem Gedanken schnell wieder Abstand nehmen.

Klar, so lange es "gut geht", machen Sie dann ein Bombengeschäft, aber da zumindest eine theoretische Möglichkeit eines Verlustes besteht, und wir als Unternehmen, das der deutschen Gesetzgebung folgt, Sie über diese Möglichkeit auch aufklären, sollten Sie von solchem Überlegungen Abstand nehmen.

Man investiert nur mit Kapital, was Risiken ausgesetzt werden kann. Nicht um sonst heißt es Risikokapital und es spielt dabei wirklich keine Rolle, wie klein das Risiko auch ist.

Sollten Sie aber Gelder frei haben, egal wie viele, suchen Sie nach der für Sie richtigen Anlagestrategie, ich bin mir sicher, Sie werden das richtige finden. Aber suchen Sie selber, es ist Ihr Leben, lassen Sie nicht andere darüber entscheiden.
Top
#33
@Robert: Wir sind hier per "du". Ein "Sie" gibt es bei uns nicht.

Robert, ich weiß du bist aus irgendeinem Team und hast dein eigenes "Internet-Bussines", da sind wir schon zwei aber dennoch, werde ich gerne beim Vornamen genannt und möchte dich ungern mit "Herrn Schmalohr" ansprechen. Ich weiß, du hast es ja nur umgekehrt in Gebrauch genommen, JEDOCH finde ich dein Auftreten sehr "geschäftlich" und daher muss ich einfach mal etwas los werden:

Wir sind hier eine freie Community, die sich ungestört über Programme unterhalten möchte und keine direkten "Geschäfte" machen möchte. Ich finde deine Beiträge nicht schlecht und doch spüre ich etwas unternehmerische "Freude" heraus, die etwas bezwecken möchte. Es gab Anfangs eigentlich mal die Regeln, dass wir keine Admins hier reinlassen und da die meisten davon englischsprachig sind, gab es hier auch keine Probleme.

Man möchte sich ja hier frei über die Programme unterhalten und zwar auch aus einer etwas anderen Perspektive, die dir auf Dauer bestimmt nicht sonderlich bekommt. Zwinkern Anfangs wusste ich nicht einmal, dass du etwas mit dem Programm zu tun hast und das tauchte langsam langsam aus dem Kontext auf. =)

Ich kann dich nun nicht rausschmeißen, weil irgendwie bist du ja schon hier rein gekommen aber ich bitte dich etwas damit zurückzuhalten, dass "Wir von Firma XY" oder was auch immer, denn ich muss zugeben, dass mir dass doch etwas unangenehm als eine Art "Beeinflussung" oder sogar "Schleichwerbung" erscheint, um dir einen bestimmten Namen in unserem Forum zu machen. Da bin ich mal ganz ehrlich und direkt: Ich mag das nicht! Grinsen

Du kannst bei uns gerne eines unserer zahlreichen Angebote in Anspruch nehmen, wie z.B. einen Banner buchen oder soetwas aber wenn du hier bist, dann unterhalte dich bitte als normales Mitglied, wenn du verstehst was ich meine. Zwinkern

PS. Hinter all unserer äußeren Erscheinung, dem Namen, Beruf und alles womit wir uns identifizieren können sind wir eh alle gleich. =)
Top
#34
Hallo Peter,

ich versuche das mal richtig einzuordnen, was Du geschrieben hast.

Mein Problem ist, dass ich mit diesem Team vor fast 18 Jahren gestartet bin und das es seitdem mein Leben ist, wenn Du verstehst was ich meine.

Die Aussagen, die ich treffe sind tatsächlich meine Meinung und ich die vertrete ich.

Wenn das bei Dir "schlecht" angekommen ist, dann tut mir das leid, aber im Laufe der Jahre habe ich mir eine gewisse Ausdrucksweise angewöhnt. Ich werde aber mal versuchen, ob ich das abstellen kann.

Eine Sache vielleicht noch, die ich jetzt echt so meine, wie ich sie schreibe.

Ich bin tatsächlich der Meinung, dass ich über gewisse Dinge am besten Bescheid weiß, einfach nur aus dem Grund heraus, dass diese auf meinem Mist gewachsen sind. Deshalb schreibe ich zu diesen Dingen, wenn ich das denn mitbekomme, was in diesem Fall (dem Forum hier) der Fall war.

Ich habe durchaus auch andere Sachen, die mich interessieren und an denen ich mich beteilige. Deine Vermutung, mir hier einen gewissen Namen zu machen (ich vermute einmal ich weiß, was Du damit meinst), ist falsch, etwas, was dir die Leute bestätigen könnten, die mich schon länger kennen.

Um eine Sache noch klar zustellen.

Ich bin hier nicht als Admin eines Unternehmens, sondern als Privatperson (habe glaube ich schon darauf hingewiesen gehabt, dass ich keine offizielle Funktion mehr da habe). Das Einzige, was ich aber nicht abschütteln oder vergessen kann ist, dass mir die Mehrheit an diesem Unternehmen gehört und ich es gegründet habe.

Und wie Du das so schön schreibst, wir sind am Ende alle gleich, deshalb habe dann auch ich Meinungen zu gewissen Sachen und wollte (will) die in diesem Forum teilen.

Wenn das unerwünscht ist, bitte, dann schreib mir noch mal eine PN und dann lass ich das bleiben.

Ich hatte mir nur gedacht, dass ich mit ein wenig Hintergrundinformationen hier qualitativ dazu beitragen kann, über etwas aufzuklären.

Wie gesagt, tut mir leid, wen ich damit "over the top" war. Das war mir nicht bewusst.

Fakt ist aber auch, dass ich nirgendwo in meiner Signatur irgendwelche Links habe oder sonst wie in meinen Antworten irgendwelche "Scheichwerbung" betreibe. Ich habe eine Meinung und die, wenn man das wünscht, tue ich kund, wenn nicht, kann ich das auch lassen Lächeln
Top
#35
Robert, du bist hier willkommen aber das Vertrauen muss man sich nunmal erarbeiten (auch meins).
Das ist nichts persönliches, wie du bestimmt verstehst und ich begrüße deine Offenheit.
Nichts ist schlecht angekommen, wir sind gleich - und verhalten uns gleich.?

Links in Signaturen sind erlaubt. Admins im Forum eigentlich nicht. So waren die Regeln.
Bitte streiche das Wort "Schleichwerbung", um Missverständnissen zu entgehen.

Kennst du das, wenn der Richter vor dem Gericht, einen Zeugen für "befangen" erklärt?
Mehr wollte ich nicht sagen und dahingehend unterliegst du nunmal meiner Beobachtung,
da dein Bezug zu WeBet4You auf Grund deiner Kooperation wohl nicht ganz objektiv sein kann.

Vielen Dank für deine Richtigstellung, ich nehme dich beim Wort und freue mich auf deine weiteren Beiträge.
Top
#36
Hi, nur mal ein kurzes Update:

http://webet4you.com gibt es jetzt auch auf Englisch.
Top
#37
Es gibt einmal wieder etwas Neues zu berichten.

Bei webet4you sind jetzt auch Auszahlungen auf ein ganz normales Bankkonto möglich.

Das bedeutet, dass der Investor keine hohen PayPal Gebühren mehr zahlen muss, wenn er diesen Weg wählt und auch alle anderen denkbaren Exchanger-Kosten entfallen.

Dadurch erhöht sich natürlich auch für den Investor die Netto-Rendite,

Vorgehensweise:

1. Der Investor lockt sich in seinen Back Office ein.

2. In der Navigation auf Profil klicken

3. Bankdaten ergänzen

4. Abschicken


Von da an werden automatisch alle Auszahlungen an die hinterlegte Bankverbindung geschickt.
Top
#38
Zahlen sie auch auf Firmenkonto oder nur Privatkono und Einzahlungen weiter nur via Paypal?
Top
#39
@powermarketing

Das Konto, auf das ausgezahlt wird, muss identisch sein, wie das Konto, über das eingezahlt wurde oder, wenn (als es diesen Service noch nicht gab) vorher mit PayPal das Kapital bereitgestellt wurde, muss der Kontoinhaber identisch sein.

Einzahlungen sind auch per Bank möglich, allerdings wird diese Funktion gerade erst eingebaut.

Deshalb ist das zum jetzigen Zeitpunkt noch recht umständlich.

Im Moment ist der Ablauf wie folgt:

1. Kontaktformular auf der Homepage (http://webet4you.com oder die URL eines Affiliate Partners) öffnen und dort angeben, wer man ist und wie viele Anteile man erwerben will

2. Erhalt einer E-Mail abwarten

In dieser E-Mail befinden sich die Bankdaten (diese können je nach Land variieren) und ein generierter Code , der als Verwendungszweck anzugeben ist.

3. Den Darlehensbetrag für das Partiarische Darlehen anweisen

4. Nach Geldeingang wird ein neues Konto eröffnet und die entsprechende Anzahl wird zugewiesen. Der Investor erhält eine E-Mail mit seinen Zugangsdaten für einen Back Office, wo er alle weiteren Informationen zu seinem Investment einsehen kann.

Sollte ein Investor bereits Anteile besitzen, werden neu erworbene Anteile seinem Konto zugeordnet.

Investor kann jede natürliche oder juristische Person werden, somit kann auch von Geschäftskonten ein- und auch ausgezahlt werden und nicht nur von Privatkonten.
Top
#40
(10.09.2015, 10:48)powermarketing schrieb: Zahlen sie

Hallo DU, ich bin Peter, er ist Robert und SIE sind? Zwinkern

Mich bitte einfach nicht zu sehr beachten, ich bin nur aufmerksam. =)

Ich wollte lediglich noch mal darauf hinweisen, wir sind hier alle ausnahmslos per "Du".
Top

Werbung

Werbung

Werbung