Themeninformation
  • Ersteller: MirandaR
  • Ansichten: 737130
  • Beiträge: 2476
  • Abonnenten: 134
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 7
Kostenlos Anmelden 

Thema durchsuchen


[Forensuche]

Ähnliche Themen nach Aktivität
Programm-Status: Zahlt nicht! P.-Included Arevada - 6% Gewinn innerhalb 24h [stündliche Gutschriften]
Programm-Status: Zahlt nicht! P.-Included Questra - AGAM - Fivewinds
Programm-Status: Zahlt nicht! Randomix: 3% - 4,6% stündlich 25h - 36h
Programm-Status: Zahlt nicht! Lifetime Monelo
Programm-Status: Zahlt nicht! Lifetime Helen Life - ab 1% täglich [Deposit jederzeit auszahlbar]

Werbung

Werbung

Umfrage: Wurdest du von WeBet4You VOLLSTÄNDIG ausbezahlt?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Ja
24.39%
30 24.39%
Nein
75.61%
93 75.61%
Gesamt 123 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Thementitel

WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen


"WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen" - Hauptbeitrag

Programm-Status: Zahlt nicht! 

AKTUELLES THEMA VON EVISION: https://x-invest.net/forum/thread-principal-back-evisionteam


12% bis 48% in 14 Wochen: mrr.webet4you.com

Hier geht es zur Abwicklung für die Insolvenzgeschädigten.

Schon relativ lange bin ich eingetragen bei eVisionTeam, ein nicht nur in Deutschland registriertes Unternehmen. 
Die Firmengruppe eVisionTeam gibt es bereits seit Januar 1999.
Unter Anderem hatte eVisionTeam für WeBet4You, einen Teil der in Belize registrierte inetEarnings Ltd, als Zahlungsdienstleister angefangen, dann aber für denen immer mehr administrative Aufgaben übernommen.

Seit 01.10.2015 hat eVisionTeam nun den Teil WeBet4You als Projekt übernommen. Konkret heißt das, dass eVisionTeam unser Ansprechpartner betreffend alle administrativen Angelegenheiten von WeBet4You ist. Hierdurch kann WeBet4You sich voll aufs Geld verdienen konzentrieren.

Wir haben dabei die Möglichkeit sgn. Anteile je 50€ zu kaufen. Hierbei ist dann eVisionTeam unser Vertragspartner.
Die Anteile werden als Darlehen verbucht, mit einer Gesamtlaufzeit von 14 Wochen.
eVisionTeam stellt das Geld an WeBet4You zur Verfügung, um es entsprechend für uns zu vermehren.

Auf der Website ist von 1%-4%/Woche die Rede, aber da es in dem ersten beiden Wochen keine Rendite gibt, finde ich 12%-48% in 14 Wochen exakter.
Nach den 14 Wochen wird das eingezahlte Geld plus die Rendite automatisch im Wallet eingestellt, ob man will oder nicht Zwinkern.
Seit 2016 gibt es fix 48% in den 14 Wochen. Es ist nicht garantiert dass es immer so bleibt, es KÖNNTEN also auch mal wieder "nur" 12% sein, allerdings sieht es momentan eher langfristig aus, dass wir diese 48% fix haben werden.

Die Zugangsdaten zum Backoffice bekommt man nach Anmeldung zugeschickt. Dort kann man dann seine Anteile kaufen und auch verfolgen.
Das eigene Profil muss dort zwingend mit Daten ergänzt werden, da sonst nicht ordentlich abgerechnet werden kann. Für die Verifizierung fallen einmalig 5€ an, welche vor eine Auszahlung mit Guthaben verrechnet werden können.

Es gibt kein sgn. Compounding. Natürlich kann man nach Auszahlung oder auch zwischendurch erneut Anteile kaufen.

Bezahlen kann man per internationale Banküberweisung, über Bitcoin oder PerfectMoney. Ausserdem aus dem Wallet. Es gibt auch ein Skypechat, wo man mit anderen Teilnehmer, Walletguthaben gegen andere Zahlungsmethoden tauschen kann.
Auszahlungen kommen ins Wallet im Backoffice. Das kann man nutzen für den Kauf weiterer Anteile, es im erwähnten Skypechat an anderen anbieten zum tauschen, oder in BTC auszahlen lassen (hierbei werden dann 3,9% Gebühren abgezogen, welche auch für die Affiliates provisioniert werden).

Um auch an dem Partnerprogramm teil zu nehmen, muss man als Affiliate registriert sein. Dies erfolgt über eine kostenpflichtige Mitgliedschaft.
Dieses "Affiliate" kann man aus dem Backoffice bestellen.

Die Standard-Mitgliedschaft kostet jährlich 100€, die Profi-Mitgliedschaft jährlich 200€.

Als Standard Mitglied erhält man für alle direkt über sich vermittelten aktiven Darlehen eine Provision in Höhe von 6,6%.
Als Profi Mitglied erhält man für alle direkt über sich vermittelten aktiven Darlehen eine Provision in Höhe von 15,4%.

Wenn aus den geworbenen Anteilseigner auch Mitglieder werden, kann man aus den von diesen Mitgliedern vermittelten Anteilen auch eine Provision über die vermittelte Investitionssumme erhalten.
Außerdem ist man an den Jahresbeiträgen beteiligt; 20€ für ein Standard Mitglied und 50€ für ein Profi Mitglied.

Folgende Tabelle bezieht sich ausschließlich auf den Profi-Affiliate, weil alles andere kaufmännisch wirklich kaum Sinn macht.
Bei den 10 Ebenen bedeutet die erste Ebene die Investition die über einen eigenen, selber angeworbenen Affiliate, vermittelt wurde. Klartext: von sich aus gesehen, entspricht die 1. Ebene aus der Tabelle hier unten, die eigene 2. Ebene.

1. Ebene = 2%                          Infos zu Affiliates: https://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=60033#pid60033
2. Ebene = 1%
3. Ebene = 0,75%                            Ein paar weitere interessanten Gedanken zur Vertriebspartnerschaft findet man auf
4. Ebene = 0,5%                              http://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=30147#pid30147
5. Ebene = 0,25%
6. Ebene = 0,25%
7. Ebene = 0,25%                                      Im Back Office sind für Affiliates verschiedene Werbemittel und personalisierte Links,
8. Ebene = 0,25%                                      um die eigene Geschäftsentwicklung im Auge zu behalten.
9. Ebene = 0,25%
10. Ebene = 0,25%                        Die verdienten Provisionen werden immer zum 20. des Folgemonats ausgezahlt.

Um auf der 1. und 2.  Ebene seiner Vertriebsorganisation Anspruch auf Zahlung der Strukturprovision zu erlangen, muss ein Vertriebspartner im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats, da Provisionen immer im Folgemonat ausgezahlt werden) mindestens jeweils selber 1 Anteil erworben haben.
Damit auch auf der 3. und 4. Ebene seiner Vertriebsorganisation dieser Anspruch auf Zahlung von Strukturprovision besteht, muss ein Vertriebspartner im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats) mindestens jeweils selber insgesamt 3 Anteile erworben haben.
Möchte ein Vertriebspartner auf allen 10 Ebenen seiner Vertriebsorganisation mitverdienen, so muss er im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats) mindestens jeweils selber insgesamt 5 Anteile erworben haben.

Ich selber habe sehr großes Vertrauen in diesem Programm. Zuerst habe ich angefangen mit 4 Anteile und später noch 10 Anteile nachgekauft. Dann auch noch weitere 20 Anteile. Inzwischen ist es schon etwas mehr.
Es sind schon viele Auszahlungen erfolgt und im Auszahlungsthema gepostet. Weitere folgen Lächeln

Momentan habe ich hier keine wirkliche Strategie; außer zu versuchen immer mindestens 1 Anteil mehr zurück zu kaufen als ausbezahlt wurde. Das wird aber auch von Umstände abhängen, die nichts hiermit zu tun haben, und welche ich immer noch nicht ganz abschätzen kann.

Die Auszahlungen werden von eVisionTeam garantiert. Wie aber üblich im Markt; 100% gibt es nie, auch wenn ich persönlich erwarte dass es uns eine ganze Weile erhalten bleiben wird.
Ich verweise auf Robert's (Gründer von eVisionTeam) Statement auf http://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=8467#pid8467

Für Teilnehmer gibt es einen Skypechat, wozu ich gerne einlade. Dazu einfach mich per PN kontaktieren.
Für Fragen und bei Bedarf Unterstützung z.B. beim Anmelden, stehe ich gerne zur Verfügung.

WeBet4You findet man hier: mrr.WeBet4You.com



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!
Top

"WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen" - Diskussion

dem vorschlag könnte ich mich zur not anschließen. einlage zurück und das kapital verschieben. wäre besser als ungewiss lange zu warten, auch für meine downline. so bleibt wenigstens unser/mein gesicht gewahrt gegenüber der downline. wenn dann alles in geordneten bahnen läuft, ist man sich auch fix wieder in den top-5
Top
Das Problem hierbei ist wohl, dass das Konto eingefroren ist, nicht nur der Gewinn.
Vom eingefrorenen Konto weg kann man halt nicht einfach verlagern.
Top
kapital ist kapital. jetzt muss ja geld reinkommen um alles andere auszahlen zu können. also ist auch welches da um es zu verteilen.
Top
Ich liebe solche Geschichten. Die haben was von Verschwörungstheorien und Feindbildern schaffen.
Aber viel lieber wären mir kurze und knappe Nachweise von den Behörden, dass Konten gesperrt wurden, dass es in Sundern leider nur einen Staatsanwalt gibt und das die Rechtstaatlichkeit in Deutschland tatsächlich so am Arsch ist, dass verhaftete Geschäftsführer nicht von Anwälten kontaktiert werden können.

Also Leute, wer hier etwas rausfindet, dass nicht zuerst durch Roberts Hände geht, trägt dazu bei, dass wir eine objektive Sicht bekommen und nicht nur das zu hören bekommen, was uns jemaden galuben machen will.

In dieser Welt ist alles zuerst einmal virtuell und hochmanipulativ.

Übrigens Bitcoin hilft auch dem Geldempfänger un-fassbar zu machen.

Übrigens2: Auch wenn es Robert nicht wahrhaben will. Auch sein System ist ein PONZI, denn solange Geld mit Geld von anderen erwirtschaftet wird, wie beim Wetten, ist auch das PONZI und kann irgenwann aufhören.
Deshalb ist vielleicht eVision nicht tot, aber unser Geld steckt in wb4y und dies ist mindesten arg, sehr arg krank.

Warum liegt eigentlich unser Geld auf deutschen Konten herum und nicht auf irgendwelchen Wettbüro-Konten? Oder warum hat das eVison nicht anderweitig irgendwo investiert?

Bei anderen HYIP's warten wir ja auch nur bis die erhaltene Rendite BEP hat und die EInlage ist uns Schnuppe. Warum stellt wb4y nicht das System um und zahlt einfach alle paar Wochen uns die Rendite aus und behält das Kapital? Würde ja den Cashflow massiv verkleinern.

Eine Änderung wäre ja ohne weiteres machbar, denn Verträge haben wir nach meinem Verständnis eh keine. Denn ein Vertrag beinhaltet immer eine Unterschrift (eigentlich sogar beidseitig). Aber ich habe nur ein wechselndes PDF. Da stand mal Sundern drinn und ohne dass ich die Möglichkeit zur Kündigung hatte, wurde das Schreiben entsorgt und durch ein neues von ChianMai ersetzt.
Top
(05.09.2016, 13:20)jocotolos schrieb: Warum liegt eigentlich unser Geld auf deutschen Konten herum und nicht auf irgendwelchen Wettbüro-Konten? Oder warum hat das eVison nicht anderweitig irgendwo investiert?

Die Frage ist ja schon mehrfach beantwortet worden.

Weil das Geld zur Auszahlung ja auch wieder zurück muss (deshalb lagen da zu dem Zeitpunkt ca. 700.000,- €), weil weitere Gelder eingezahlt waren, die aber noch nicht auf den Konten gutgeschrieben waren und weil eitere Gelder, für Auszahlungen bereits auf dem Weg waren.

Soviel zur Verschwörungstheorie Lächeln
Top
@ Robert:
Gibt es schon ein Aktenzeichen zum Verfahren?
Top
Nachvollziehen kann ich diese Diskussionen hier gerade aber wirklich nicht.

Begonnen hatte alles, mit einer Pressemitteilung der Polizei, nur um das noch einmal in Erinnerung zu rufen.

Dann hieß es, das wars und es wird nicht mehr ausbezahlt.

8 Wochen lang haben wir gezeigt, dass ausgezahlt wird.

Auch heute gab es Geldeingänge, denn auch am Freitag wurde ausbezahlt und auch morgen wird es Geldeingänge geben.

Und wie wir das in Zukunft handhaben werden, mit dem 4 Punkte Plan, wenn man das so nennen will, habe ich bekannt gegeben.

Was soll also das jetzt alles?

Ob die Regelung nun allen gefällt oder nicht, ist doch absolut unerheblich, vorher hat es ja auch nicht allen gefallen.

Am Ende ist nur relevant, dass wir uns im Rahmen der vertraglichen Fristen befinden, dass wir auszahlen.

Es dauert halt, aber dafür gab es ja die im vertrag eingebaute Frist, sollte es dazu mal kommen.

Den Fehler, den wir gemacht haben, dass wir die Affiliate nicht vollständig ausbezahlt haben, der wird jetzt behoben und dann geht das so, wie veröffentlicht weiter und am Ende, haben alle was ihnen zusteht und was für uns wichtig ist, es gibt sie noch, die Kapitalanlage mit eVisionTeam.

Ob oder ob nicht das etwas für Euch ist, das muss jeder für sich selber entscheiden und dazu gibt es ja auch die Möglichkeit, spätestens dann, wenn jeder einzelne seine Darlehen wieder hat.

Also, eigentlich ist doch alles gut, bedenkt man, was am 5. Juli 2016 gemacht worden ist.

(05.09.2016, 13:53)Jakob schrieb: @ Robert:
Gibt es schon ein Aktenzeichen zum Verfahren?

Ja, das ist in der Pressemitteilung von der Polizei selber veröffentlicht worden oder war das eine Tagebuchnummer? Keine Ahnung.

Auf jeden fall hat doch die Staatsanwaltschaft und die Polizei um Mithilfe gebeten.

Passt nicht so ganz zur Verschwörungstheorie oder?
Top
@ Robert

Es gibt jetzt seit 2 Monate dieses Problem und ihr bekommt keinen Kontakt zum Geschäftführer? Sehr merkwürdig. Da habt ihr glaube ich den falschen Mann als Geschäftsführer eingesetzt.

Noch merkwürdiger finde ich das sich der Chef nicht persönlich in Deutschland um dieses Problem kümmert sondern nur seine Frau schickt und sich selbst weiter in Thailand oder wo auch immer im Asiatischen Raum verkriecht.

Angst vor den deutschen Behörden?
Top
Ich kann diese Diskussion auch nicht verstehen.
Immerhin geben sich sich echt Mühe alles auf Linie zu halten.
Ich habe weiterhin großes Vertrauen in Ihr Investment. Aus diesem Grund habe ich in den letzten Wochen auch weiterhin meine Anteile regelmäßig erhöht und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit!
Top
Meine Frage war nicht im Kontext der Verschwörungstheoretiker hier. Ich wollte einfach nur nachfragen, ob ein Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft vorliegt. Dass dieses bereits in der Pressemitteilung veröffentlich wurde, ist mir entfallen. Falls es noch jemanden interssiert => Aktenzeichen 212 Js 45/16.
Aber zugegebenermaßen war das vllt. nicht der beste Zeitpunkt für diese Frage.
Top
(05.09.2016, 14:01)FrankL1973 schrieb: @ Robert

Es gibt jetzt seit 2 Monate dieses Problem und ihr bekommt keinen Kontakt zum Geschäftführer? Sehr merkwürdig. Da habt ihr glaube ich den falschen Mann als Geschäftsführer eingesetzt.

Noch merkwürdiger finde ich das sich der Chef nicht persönlich in Deutschland um dieses Problem kümmert sondern nur seine Frau schickt und sich selbst weiter in Thailand oder wo auch immer im Asiatischen Raum verkriecht.

Angst vor den deutschen Behörden?

Nun, im Nachhinein weiß man sowas dann immer und kann man sowas dann leicht sagen.

Ich bin sehr gespannt darauf zu erfahren, was denn nun wirklich in Sundern geschehen ist, irgendwann wird sich das ja aufklären.

Und nun einmal ganz klar ausgedrückt, was Du gerne hören möchtest:

Seit 8 Wochen versuche ich heraus zu bekommen, ob gegen mich ein Haftbefehl vorliegt oder nicht. Leider ist mir das bisher nicht gelungen, dort eine belastbare Information zu erhalten.

Wenn dem also nun wäre, also das ein Haftbefehl gegen mich besteht und ich mit meiner Frau zusammen nach Deutschland geflogen wäre, dann könnte es sein, dass ich mich jetzt in U-Haft befinden würde.

Wem würde das etwas nützen und welcher Investor hätte davon sein Geld wieder?

Welcher Affiliate würde davon seine Provision ausgezahlt bekommen?

Wie würden die Angestellten von eVisionTeam (auch im Ausland) Ihre Gehälter beziehen?

Es wurde entschieden, nicht nur von mir alleine, dass es sinnvoller ist, wenn ich nicht nach Deutschland gehe, da so die Firmengruppe handlunsfähiger bleibt und die Tatsache, dass seit dem 5. Juli 2016 hunderte von Personen Gelder ausgezahlt bekommen haben und jeden Banktag weitere Gelder ausgezahlt werden, könnte man als Indiz dafür ansehen, das diese Entscheidung nicht ganz so falsch war.

Aber, das muss ja natürlich auch jeder für sich selber entscheiden.

Es gibt für alles einen richtigen Zeitpunkt und nun gilt es mal abzuwarten, wann ich wieder in Deutschland aufschlage.

Einen Termin dafür gibt es ja, mal sehen, ob ich den halten kann.
Top
Auch ich verstehe diese ganzen Diskussionen nicht. Es wird alles von Herrn Schmahlohr kommuniziert. In meinen Augen auch alles sehr einfach und für jeden Deppen ( sry für diesen Ausdruck) leicht nachvollziehbar.
Glaubt es oder auch nicht, es ändert nichts an den Tatsachen.
Ich persönlich glaube es und harre einfach in Ruhe der Dinge, die auf mich zukommen.
Top
Wie nimmt man nun am besten Kontakt auf, mit dem Staatsanwalt und Insolvenzverwalter, dass man die mal ein wenig strapaziert und denen die Sporen gibt - wäre doch das Sinnvollste in dieser Situation. Um den heißen Brei reden bringt nichts. Wenn hier wer die Auszahlungen verzögert, dann sind es eben genau diese "Deutschen Behörden" oder besser gesagt Raubritter.

Und wenn wir uns (Investoren&Unternehmer) nun gegenseitig verbal den Kopf einschlagen, so hilft uns das am allerwenigsten die Situation zu bewältigen. Derjenige der das Schauspiel hinter der Bühne inszeniert hat, lacht sich einen Weg - weil sein Plan aufgegangen ist - Unruhe stiften, Misstrauen säen, irrationale Schuldzuweisungen - und dann einfach mal krank schreiben. So sieht der deutsche Rechtsstaat aus.

Dieser Staat sorgt sich ausschließlich um seine eigene Interessen - die Bürger und deren Interessen schützt dieser nicht. Die Bürger - bürgen lediglich für die Schulden, die dieser Staat verursacht hat Grinsen
Top
Für mich ist hier nichts klar.
Erst wird gesagt alle Rückstände werden ausgeglichen, damit es keine Geschädigten gibt. Jetzt werden aber genau die produziert, indem man einfach die Altverträge zurückstellt.
Das widerspricht allem, was hier seit 2 Monaten kommuniziert wird.
Top
Geschädigte kann es ja nur geben wenn Verträge oder Aussagen nicht eingehalten werden.
Dies kann aber erst nach einem Jahr der Fall sein weil sie so lange nun mal Zeit haben alles gradezuziehen.
Top
Dann muss Dir mal klar werden, dass seit diesem Vorfall kein Geld aus der deutschen GmbH fließt. Und die Zahlungen der letzten zwei Monate auf Kulanz laufen. Heißt: eVision hat die Schuld der deutschen GmbH über andere Firmen im Netzwerk oder aus deren privaten Tasche getilgt. [ Kulanz bezeichnet allgemein ein Entgegenkommen zwischen Vertragspartnern nach Vertragsabschluss und damit einen Rechtsverzicht (seitens eVision). ]
Sind Sie verpflichtet so-etwas zu machen - NEIN! . - Haben Sie es trotzdem getan - JA!

Nun waren zwei Monate lang die "Altverträge" oberste Priorität. Affiliate mussten sich hinten anstellen.

Da die Investoren vertraglich zugestimmt haben, dass im Falle einer Zahlungsschwierigkeit die Zahlungen bis zu einem Jahr ausgesetzt werden können - nimmt sich eVision natürlich das Recht vor, von dieser Klausel Gebrauch zu machen um anständig weiter-wirtschaften zu können (Sorgfaltspflicht der Unternehmung gegenüber). Darum wird jetzt der Spieß mal umgedreht und die Affiliate bekommen Ihr Geld in den nächsten Wochen - weil die sind ja auch "von der Krise betroffen" - die haben außer Geld auch Ihre Zeit und Ihren Ruf investiert . damit der Kreislauf erhalten bleibt, müssen auch diese mal abgegolten werden.

Eines muss doch klar sein, der Insolvenzverwalter, welcher komischerweise plötzlich erkrankt ist und noch immer keine Vertretung gefunden hat, ist im eigentlichen Sinne dafür zuständig die Verträge der deutschen GmbH abzuwickeln.
Dieser Insolvenzverwalter verzögert im Team mit dem Staatsanwalt den gesamten Prozess.
Der hat unsere Kohle unter Kontrolle! Dieser hat eine Auszahlungsperre verhängt.
Seitens eVision wurde bewiesen, dass der Zahlungswille vorhanden ist.
Top
(05.09.2016, 13:56)Robert Schmalohr schrieb: Nachvollziehen kann ich diese Diskussionen hier gerade aber wirklich nicht.

Da wundern Sie sich wirklich?

Wenn man den Anlegern der ersten Stunde die das Ganze ja groß gemacht haben jetzt sozusagen die lange Nase zeigt und die Auszahlungen auf unbestimmte Zeit verschiebt, darf man sich über solche Reaktionen nicht wundern!
Top
(05.09.2016, 15:04)uphustler schrieb: Dann muss dir mal klar werden, dass seit diesem Vorfall kein Geld aus der deutschen GmbH fließt. Und die Zahlungen der letzten zwei Monate auf Kulanz laufen. Heißt eVision hat die Schuld der deutschen GmbH über andere Firmen im Netzwerk oder aus deren privaten Tasche getilgt

andersrum wird ein schuh draus - sundern finanziert die neuen verträge - rechne doch mal pi mal daumen - das was eingefroren ist wird nicht ausreichen um daraus die 2 monate zahlungslücke zu bedienen zumal es auch noch laufende kosten und auch die kosten des insolvenzverfahrens hinzukommen - was der dortige geschäftsführer auch noch zusätzlich bisher unbekanntes kostspieliges verzapft hat will ich mir garnet ausmalen - fakt ist es werden von einem zeitfenster von um die 2 monate keinerlei verträge (erstmal?) bedient werden - diese 2 monate dürften mit die investvolumenstärksten monate gewesen sein bei webet4you - nun werden für ein paar wochen nur aff bezahlt die ja eh nur ein paar prozent des vermittelten invests ausbezahlt bekommen - danach geht es mit den hongkong-verträgen ohne verzögerung weiter - das investvolumen ist nach der pressemitteilung ja eh stark eingebrochen wie robert ja in einem post selbst schrieb - den plan ob wie und ab wann schrittweise kompensiert werden soll habe ich noch nicht entdeckt - mir scheint eher dass sundern geopfert werden soll und man dann munter wieder erzählt dass es evision seit 1999 gibt und die hongkong-verträge pünktlich ausbezahlt werden - und kambodscha ist ne ganz andere hausnummer als hk oder sogar thailand - was kommt als nächstes? nigeria? Zwinkern

aber seis drum - würde mich freuen wenn robert den für sundern angedachten kompensationsplan mal etwas genauer abstecken würde auch wenns dann eh nächste woche wieder übern haufen geworfen wird - und ich warte immer noch auf den roten daumen hier - es wird nachweislich selektiv ausgezahlt und nicht per warteschlange wo hongkong sich hinter sundern anstellen müsste - ansonsten wäre ich dafür den thread zu dritteln in 3 threads: sundern, hk, kambodscha damit wir hier nicht nur 1 suppe haben denn robert hat ja 3 verschiedne inzwischen aufgetischt
Top
(05.09.2016, 15:58)boardfreak schrieb: und kambodscha ist ne ganz andere hausnummer als hk oder sogar thailand - was kommt als nächstes?

Irgendwie scheint das wirklich schwer zu sein zu verstehen, was wir machen.

Nun gut, ich versuche es mal, indem ich das einfach noch einmal erkläre:

Das Problem ist durch die Staatsanwaltschaft in Deutschland ausgelöst worden, was jetzt besteht.

Ohne die Handlungen, die am 5. Juli 2016 ihren Lauf genommen hatten, wäre das Problem, das jetzt besteht, nämlich das ein Millionenbetrag "eingefroren" ist, der eigentlich längst hätte ausbezahlt werden sollen, nicht zur Verfügung steht.

Das bedeutet, hätte dieses Aktion der Staatsanwaltschaft nicht statt gefunden, wären wir nach wie vor das Programm Nr. 1 in der Top 5 Liste und alle würden uns in den höchsten Tönen loben.

Und nun haben wir, anstatt einfach alle mit Sundern und der Staatsanwaltschaft und irgendwelchen Insolvenzverwaltern im "Stich" zu lassen, entschlossen weiter zu machen, was wir seit nun mehr als 8 Wochen jeden Tag beweisen.

Dabei wollen wir natürlich so weit wir möglich sicher stellen, dass uns eine Institution, wie z.B. die deutsche Staatsanwaltschaft, nicht mehr in die Quere kommen kann, weil noch einmal, dann hätte es das jetzt alles überhaupt nicht gegeben.

Deshalb macht Bitcoin Sinn und ja, auch Kambodscha hat da durchaus seinen Reiz.

Die nächsten beiden Länder, die dazu kommen werden, ist Laos und Malaysia und gerade was mMalaysia angeht, ist das ein nicht uninteressantes Pflaster, für Unternehmen die im Network Marketing unterwegs sind.

Und diesen ganzen Aufwand nur, damit wir in Ruhe arbeiten können und bald wieder alle pünktlich die Auszahlungen erhalten, wie vor dem 5. Juli 2016, dem Tag, um das noch einmal zu schreiben, die Staatsanwaltschaft in Deutschland den "Stecker" gezogen hat.

Es wird welche geben, die das einordnen können, was wir tun, bei anderen scheint es dafür nicht zu reichen. Andere, die uns sowieso negative Motive unterstellen, kommen mit absurdesten Konstruktionen.

Am Ende wird es genau das heißen. Die Unternehmungen der Firmengruppe eVisionTeam gibt es seit dem 13. Januar 1999 und wir haben nicht vor etwas daran zu ändern.

Und ich hieß damals Robert Schmalohr und heiße heute immer noch so.

Ich verstecke mich nicht!

Habe ich nicht getan und werde ich auch nicht tun. Warum auch, weil wir zahlen ja aus!

Und dabei spielt es keine Rolle, ob das nun allen gefällt oder nicht, weil das wie wir es machen, ja sowieso nie von allen getragen wird. Zu meckern hat eh immer jemand etwas.
Top
(05.09.2016, 15:58)boardfreak schrieb:
(05.09.2016, 15:04)uphustler schrieb: Dann muss dir mal klar werden, dass seit diesem Vorfall kein Geld aus der deutschen GmbH fließt. Und die Zahlungen der letzten zwei Monate auf Kulanz laufen. Heißt eVision hat die Schuld der deutschen GmbH über andere Firmen im Netzwerk oder aus deren privaten Tasche getilgt

andersrum wird ein schuh draus - sundern finanziert die neuen verträge - rechne doch mal pi mal daumen - das was eingefroren ist wird nicht ausreichen um daraus die 2 monate zahlungslücke zu bedienen zumal es auch noch laufende kosten und auch die kosten des insolvenzverfahrens hinzukommen - was der dortige geschäftsführer auch noch zusätzlich bisher unbekanntes kostspieliges verzapft hat will ich mir garnet ausmalen - fakt ist es werden von einem zeitfenster von um die 2 monate keinerlei verträge (erstmal?) bedient werden - diese 2 monate dürften mit die investvolumenstärksten monate gewesen sein bei webet4you - nun werden für ein paar wochen nur aff bezahlt die ja eh nur ein paar prozent des vermittelten invests ausbezahlt bekommen - danach geht es mit den hongkong-verträgen ohne verzögerung weiter - das investvolumen ist nach der pressemitteilung ja eh stark eingebrochen wie robert ja in einem post selbst schrieb - den plan ob wie und ab wann schrittweise kompensiert werden soll habe ich noch nicht entdeckt - mir scheint eher dass sundern geopfert werden soll und man dann munter wieder erzählt dass es evision seit 1999 gibt und die hongkong-verträge pünktlich ausbezahlt werden - und kambodscha ist ne ganz andere hausnummer als hk oder sogar thailand - was kommt als nächstes? nigeria? Zwinkern

aber seis drum - würde mich freuen wenn robert den für sundern angedachten kompensationsplan mal etwas genauer abstecken würde auch wenns dann eh nächste woche wieder übern haufen geworfen wird - und ich warte immer noch auf den roten daumen hier - es wird nachweislich selektiv ausgezahlt und nicht per warteschlange wo hongkong sich hinter sundern anstellen müsste - ansonsten wäre ich dafür den thread zu dritteln in 3 threads: sundern, hk, kambodscha damit wir hier nicht nur 1 suppe haben denn robert hat ja 3 verschiedne inzwischen aufgetischt

Na wenigstens einer scheint verstanden zu haben, auf was ich mit meinen Fragen hindeuten wollte.

Trotzdem sind einige der letzen Posts mal endlich wieder kritischer geworden und nicht nur noch mit Hoffnungssabber und Gesülze sowie Durchhalteparolen gespickt gewesen.

Macht weiter so und nutzt die Zeit bis die Zahlungen kommen um eine objektive Perspektive zu erhalten. Auch wenn es schmerzt Schämen

Ja ein HYIP kann auch durch so was wie Anzeige in den Strudel geraten und sterben. Es müssen nicht immer die Admins sein, die einfach dicht machen wollen. Nur eines ist sicher die Welle überschlägt sich überall einmal. Einzig die Steine die es auslösen kennen wir nicht immer.

Deshalb müssen wir hier die Sache einfach als das sehen was sie jetzt ist. Was sie morgen ist schauen wir morgen. Dabei müssen unsere Handlungen so gewählt sein, dass wir auch mit dem Tot des HYIP klarkommen. Wenn es morgen nicht stirbt haben wir gewonnen und alles ist bestens.
Wer aber einen Kredit aufnimmt, der kauft sich als allererstes einmal Hoffnung für welche er sagen wir mal 15% p.a. bezahlt. Und das ist m.E. etwa so dumm wie zu glauben mit Alkohol verschwinden die Probleme.

Aber warum bevorzugt wb4y solche Dummen? Aus dem gleichen Grund warum der Wirt einem Alkoholiker trotz Besserwissens jedesmal Alkohol verkauft. Er hält ihn an der Stange, der kommt wieder und bringt vielleicht andere Alkoholiker mit.
It's all about the Money! Nächstenliebe gibt es nicht mal in der Kirche umsonst. Oder kennt ihr einen Gottesdiener, der sich für seine Arbeit nicht bezahlen lässt. Das ist nichts Schlechtes im Fall von Seelsorge.

Doch Kreditnehmer für Ihr Verhalten zu belohnen ist Teufelswerk Herr Schmalohr!
Sie wollen anscheinend dass die schön bleiben und weiter sauf.eh kaufen.

Zeigen Sie echte Nächstenliebe und lassen Sie die Dummen was lernen auch wenn Sie sich dabei unbeliebt machen. Ein lieber Coach ist ein schlechter Coach.
Top

    Gehe zu:


Schnellantwort im Thema "WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen"

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

Werbung

Werbung