Themeninformation
  • Ersteller: MirandaR
  • Ansichten: 708059
  • Beiträge: 2476
  • Abonnenten: 135
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 6
Kostenlos Anmelden 

Facebook

Twitter

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Werbung

Werbung

Umfrage: Wurdest du von WeBet4You VOLLSTÄNDIG ausbezahlt?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Ja
24.39%
30 24.39%
Nein
75.61%
93 75.61%
Gesamt 123 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Thementitel

WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen


"WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen" - Hauptbeitrag

Programm zahlt mich und/ oder andere Foren-Nutzer selektiv, limitiert oder garnicht aus (Status: Warnung)! 

AKTUELLES THEMA VON EVISION: https://x-invest.net/forum/thread-principal-back-evisionteam


12% bis 48% in 14 Wochen: mrr.webet4you.com

Hier geht es zur Abwicklung für die Insolvenzgeschädigten.

Schon relativ lange bin ich eingetragen bei eVisionTeam, ein nicht nur in Deutschland registriertes Unternehmen. 
Die Firmengruppe eVisionTeam gibt es bereits seit Januar 1999.
Unter Anderem hatte eVisionTeam für WeBet4You, einen Teil der in Belize registrierte inetEarnings Ltd, als Zahlungsdienstleister angefangen, dann aber für denen immer mehr administrative Aufgaben übernommen.

Seit 01.10.2015 hat eVisionTeam nun den Teil WeBet4You als Projekt übernommen. Konkret heißt das, dass eVisionTeam unser Ansprechpartner betreffend alle administrativen Angelegenheiten von WeBet4You ist. Hierdurch kann WeBet4You sich voll aufs Geld verdienen konzentrieren.

Wir haben dabei die Möglichkeit sgn. Anteile je 50€ zu kaufen. Hierbei ist dann eVisionTeam unser Vertragspartner.
Die Anteile werden als Darlehen verbucht, mit einer Gesamtlaufzeit von 14 Wochen.
eVisionTeam stellt das Geld an WeBet4You zur Verfügung, um es entsprechend für uns zu vermehren.

Auf der Website ist von 1%-4%/Woche die Rede, aber da es in dem ersten beiden Wochen keine Rendite gibt, finde ich 12%-48% in 14 Wochen exakter.
Nach den 14 Wochen wird das eingezahlte Geld plus die Rendite automatisch im Wallet eingestellt, ob man will oder nicht Zwinkern.
Seit 2016 gibt es fix 48% in den 14 Wochen. Es ist nicht garantiert dass es immer so bleibt, es KÖNNTEN also auch mal wieder "nur" 12% sein, allerdings sieht es momentan eher langfristig aus, dass wir diese 48% fix haben werden.

Die Zugangsdaten zum Backoffice bekommt man nach Anmeldung zugeschickt. Dort kann man dann seine Anteile kaufen und auch verfolgen.
Das eigene Profil muss dort zwingend mit Daten ergänzt werden, da sonst nicht ordentlich abgerechnet werden kann. Für die Verifizierung fallen einmalig 5€ an, welche vor eine Auszahlung mit Guthaben verrechnet werden können.

Es gibt kein sgn. Compounding. Natürlich kann man nach Auszahlung oder auch zwischendurch erneut Anteile kaufen.

Bezahlen kann man per internationale Banküberweisung, über Bitcoin oder PerfectMoney. Ausserdem aus dem Wallet. Es gibt auch ein Skypechat, wo man mit anderen Teilnehmer, Walletguthaben gegen andere Zahlungsmethoden tauschen kann.
Auszahlungen kommen ins Wallet im Backoffice. Das kann man nutzen für den Kauf weiterer Anteile, es im erwähnten Skypechat an anderen anbieten zum tauschen, oder in BTC auszahlen lassen (hierbei werden dann 3,9% Gebühren abgezogen, welche auch für die Affiliates provisioniert werden).

Um auch an dem Partnerprogramm teil zu nehmen, muss man als Affiliate registriert sein. Dies erfolgt über eine kostenpflichtige Mitgliedschaft.
Dieses "Affiliate" kann man aus dem Backoffice bestellen.

Die Standard-Mitgliedschaft kostet jährlich 100€, die Profi-Mitgliedschaft jährlich 200€.

Als Standard Mitglied erhält man für alle direkt über sich vermittelten aktiven Darlehen eine Provision in Höhe von 6,6%.
Als Profi Mitglied erhält man für alle direkt über sich vermittelten aktiven Darlehen eine Provision in Höhe von 15,4%.

Wenn aus den geworbenen Anteilseigner auch Mitglieder werden, kann man aus den von diesen Mitgliedern vermittelten Anteilen auch eine Provision über die vermittelte Investitionssumme erhalten.
Außerdem ist man an den Jahresbeiträgen beteiligt; 20€ für ein Standard Mitglied und 50€ für ein Profi Mitglied.

Folgende Tabelle bezieht sich ausschließlich auf den Profi-Affiliate, weil alles andere kaufmännisch wirklich kaum Sinn macht.
Bei den 10 Ebenen bedeutet die erste Ebene die Investition die über einen eigenen, selber angeworbenen Affiliate, vermittelt wurde. Klartext: von sich aus gesehen, entspricht die 1. Ebene aus der Tabelle hier unten, die eigene 2. Ebene.

1. Ebene = 2%                          Infos zu Affiliates: https://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=60033#pid60033
2. Ebene = 1%
3. Ebene = 0,75%                            Ein paar weitere interessanten Gedanken zur Vertriebspartnerschaft findet man auf
4. Ebene = 0,5%                              http://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=30147#pid30147
5. Ebene = 0,25%
6. Ebene = 0,25%
7. Ebene = 0,25%                                      Im Back Office sind für Affiliates verschiedene Werbemittel und personalisierte Links,
8. Ebene = 0,25%                                      um die eigene Geschäftsentwicklung im Auge zu behalten.
9. Ebene = 0,25%
10. Ebene = 0,25%                        Die verdienten Provisionen werden immer zum 20. des Folgemonats ausgezahlt.

Um auf der 1. und 2.  Ebene seiner Vertriebsorganisation Anspruch auf Zahlung der Strukturprovision zu erlangen, muss ein Vertriebspartner im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats, da Provisionen immer im Folgemonat ausgezahlt werden) mindestens jeweils selber 1 Anteil erworben haben.
Damit auch auf der 3. und 4. Ebene seiner Vertriebsorganisation dieser Anspruch auf Zahlung von Strukturprovision besteht, muss ein Vertriebspartner im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats) mindestens jeweils selber insgesamt 3 Anteile erworben haben.
Möchte ein Vertriebspartner auf allen 10 Ebenen seiner Vertriebsorganisation mitverdienen, so muss er im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats) mindestens jeweils selber insgesamt 5 Anteile erworben haben.

Ich selber habe sehr großes Vertrauen in diesem Programm. Zuerst habe ich angefangen mit 4 Anteile und später noch 10 Anteile nachgekauft. Dann auch noch weitere 20 Anteile. Inzwischen ist es schon etwas mehr.
Es sind schon viele Auszahlungen erfolgt und im Auszahlungsthema gepostet. Weitere folgen Lächeln

Momentan habe ich hier keine wirkliche Strategie; außer zu versuchen immer mindestens 1 Anteil mehr zurück zu kaufen als ausbezahlt wurde. Das wird aber auch von Umstände abhängen, die nichts hiermit zu tun haben, und welche ich immer noch nicht ganz abschätzen kann.

Die Auszahlungen werden von eVisionTeam garantiert. Wie aber üblich im Markt; 100% gibt es nie, auch wenn ich persönlich erwarte dass es uns eine ganze Weile erhalten bleiben wird.
Ich verweise auf Robert's (Gründer von eVisionTeam) Statement auf http://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=8467#pid8467

Für Teilnehmer gibt es einen Skypechat, wozu ich gerne einlade. Dazu einfach mich per PN kontaktieren.
Für Fragen und bei Bedarf Unterstützung z.B. beim Anmelden, stehe ich gerne zur Verfügung.

WeBet4You findet man hier: mrr.WeBet4You.com



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!
Top

"WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen" - Diskussion

Ich möchte mich hier auch zu Wort melden: Seit Tagen und Wochen wird hier rum palavert, wir haben die Gläubigen, wir haben die Misstrauischen, wir haben die Gegner.

In zwei Dingen bin ich der gleichen Meinung wie Bordfreak: Von Sätzen wie "sollten wir nicht froh sein" oder ähnlichem Schmalz kriege ich Gänsehaut. Und.ich bin auch für den roten Daumen. Das wird hier im Forum bei jedem anderen Programm so praktiziert, egal, ob die Proggis im Hintergrund noch weiter laufen oder nicht.

Ich habe vor etlicher Zeit ein paar Fragen gestellt, ist alles schon alter Tobak, aber will zwei Fragen trotzdem hier reinstellen:

Wurden wirklich die Gelder nur für webet4you genommen, also für Sportwetten? Da wir ja dafür eingezahlt hatten.

Warum zahlt Brigitte Schmalohr von ihrem Privatkonto weiter aus, obwohl sie nur Anteilseignerin ist und nicht Geschäftsführer?

Kein geschäftstüchtig denkender Anteilseigner würde das tun. Aus welchem Grund sollte er? Ich würde es nicht tun, wenn ich Anteile besitze, aber der Geschäftsführer kommt gerade in U-Haft und alles wurde durchsucht.es sei denn, ich bin ein Samariter oder ich habe etwas zu vertuschen.und sorry, die erste Möglichkeit schließe ich hier aus.

War Bernd Schulte zwar Geschäftsführer, aber im Grunde genommen nur eine Marionette in Roberts Händen?

Es gab und gibt viele Ungereimtheiten, wobei ich nicht alles wieder durchkauen muss. Viele Sachen wurden wieder umgestoßen und geändert. Dann kommen Roberts Call to Action Aufrufe: Es wäre gut, wenn viele wieder einzahlen würden oder: Morgen kommen Provisionen, bin mal gespannt, wieviele wieder neue Anteile kaufen, so wie sie es behauptet haben etc.für mich hat das Betteloptik!

Ich kann bei diesem "Hyip" nachvollziehen, warum Leute zur Staatsanwaltschaft gehen, denn es gibt einen pikanten Unterschied zu anderen Hyips. Die machen zu, wenn sie nicht mehr zahlen können oder wollen. Robert hier mit webet4you hat sich, wie ich schon einmal schrieb, aber weit aus dem Fenster gelehnt und behauptet, alles sei seriös und legal. Fragt man aber konkrete Sachen im Skype Chat und wird unangenehm, fliegt man einfach raus, von den Gläubigen unterstützt, die ihm Honig ums Mäulchen schmieren. Warum sie das tun, kann ich nicht sagen, vielleicht erhoffen sie sich einen Bonus oder, sorry, können nicht so gut denken, so dass sie gleich alle realistischen Fragen nieder machen müssen mit so Sprüchen wie: Robert, wir glauben an dich.alle, die nicht dran glauben, sollten hier rausgeworfen werden.wie bist du denn drauf.etc.und da ist es schon wieder, mein Gänsehaut Gefühl.

Ich glaube NICHT an Robert, und das ist mein gutes Recht, da können gleich wieder 10 Leute hier alles zerreißen. Für mich ist das Ding tot (aber Robert kann ja einmal Belege zeigen, dass alles seine Richtigkeit hat).

Und Robert, ein Tipp: Als "Chef" einer Firma, um die es geht, vergibt man hier nicht Dislikes und Likes. Lass das doch die machen, die es betrifft. Ist doch irgendwie irrsinnig, denen, die dir nach dem Mund reden, zu liken und die, die gegen dich sind, zu disliken. Da sollte man doch als "Inhaber" der Firma drüber erhaben sein, oder nicht?   [Bild: dirol.gif]

Nun wünsche ich weiterhin gute Diskussionen, bin auch mal gespannt, wann der rote Daumen kommt.und mache in anderen Programmen weiter.es gibt genug davon. Und ob "Gläubiger" oder "Ungläubiger", akzeptiert doch einfach mal die Meinung anders Gesinnter, es sei denn, es wird mit Kraftausdrücken um sich geworfen, das sollte natürlich nicht sein. [Bild: smile3.gif]
Top
(21.09.2016, 10:43)timeout schrieb: Und Robert, ein Tipp: Als "Chef" einer Firma, um die es geht, vergibt man hier nicht Dislikes und Likes. Lass das doch die machen, die es betrifft. Ist doch irgendwie irrsinnig, denen, die dir nach dem Mund reden, zu liken und die, die gegen dich sind, zu disliken. Da sollte man doch als "Inhaber" der Firma drüber erhaben sein, oder nicht?   

Das verstehe ich nicht! Wenn ihr einem Russen, oder sonstigen Admins auf den Leim gegangen seid, dann macht ihr zwei, drei Tage nach Zahlungstop das Buch zu und zieht zum nächsten HYIP weiter. Und hier werden seit Wochen teils Mutmaßungen, persönlichen Beleidigungen und sonst jede Menge Stuss geschrieben. Und Hr. Schmalohr soll sich darüber - als persönlich Betroffener - nicht einmal wertend äußern dürfen.

Ich kenne eine Menge Firmenchefs, die schon lange nicht mehr so ruhig wären und ihrerseits gegen Verleumdung und Beleidigung zu Felde gezogen wären.

Wenn einige Leute ihre Posts in drei Monaten nochmals in Ruhe durchlesen, bleibt ihnen eigentlich nur sich für ihr Verhalten und ihre Äußerungen zu schämen; falls Sie dazu vor dem Hintergrund ihrer eigenen Kinderstube überhaupt in der Lage sind.

Ich bin meinerseits jedenfalls sehr dankbar für alle, die versuchen sich in diesem Forum sachlich auf den Austausch von Informationen zu beschränken. Obwohl es natürlich am Ende um unser aller Geld geht. Das kann man schon mal emotional werden; insbesondere wenn man sich selbst für die falschen Invest entschieden hat!
Top
Aktive Anteile
Abgelaufene Anteile




Open the calendar popup.
bis

Open the calendar popup.



Erhalten Anzahl Euro-Wert Start KW Start End KW Ende AZ KW Prozent Wert Auszahlung Details
16.06.2016 3 150,00 € 24 16 16.06.2016 37 16 18.09.2016 38 16 48,00 % 222,00 € Vorgemerkt Öffnen
10.06.2016 3 150,00 € 23 16 10.06.2016 36 16 11.09.2016 37 16 48,00 % 222,00 € Vorgemerkt Öffnen
01.06.2016 3 150,00 € 22 16 01.06.2016 35 16 04.09.2016 36 16 48,00 % 222,00 € Vorgemerkt Öffnen
26.05.2016 3 150,00 € 21 16 26.05.2016 34 16 28.08.2016 35 16 48,00 % 222,00 € Vorgemerkt Öffnen
17.05.2016 3 150,00 € 20 16 17.05.2016 33 16 21.08.2016 34 16 48,00 % 222,00 € Vorgemerkt Öffnen
Summe: 750,00 € 1.110,00 €

da ist bislang noch nichts da , obwohl der ein oder andere auch in diesen zeitraum eingezahlt und schon seine bezüge erhalten hat . also wird selektiv ausgezahlt ! Mehrwert hat das schon . soll mal verdeutlichen, das es noch lange nicht rund läuft . und der rote daumen erstmal VOLL gerechtfertigt ist . bei solchen Summen , darf man sich schon mal äußern . sie sollten nicht über die Leute herziehn die sich kritisch zu wort melden . eher mal Vertrauen zurück gewinnen . da helfen keine Statistiken . da helfen nur Auszahlungen . euer 4. Plan hilft mir da null
Top
ich bin sicher, dass inklusive mir, user hier eine viel höhere anzahl von anteilen offen haben.

zudem werden seit 3,5 wochen die anteile aus meiner downline nicht eingebucht. es ist alles abgeklärt mit der ausführenden bank, das geld für die anteile ist eingegangen, aber es wird hinausgezögert. die rendite erstreckt sich im besten falle somit über 18 wochen, dazu die provisionen die ebenfalls gestreckt werden.
der support macht das so wie es heute eben gemacht wird z.B. im sportwettenbereich. jeder der sich damit auskennt weiss was ich meine.
vertrauen wird so (in schwierigen zeiten) sicher nicht wieder aufgebaut.
Top
(20.09.2016, 23:44)investlinda schrieb: Über welche Summe reden wir bei dir? Ausgehend von dem genannten Beispiel (Verzug: 3 Wochen) wären das 17 Cent je Anteil.
Sollten wir nicht lieber froh sein, überhaupt (noch) etwas wieder zurück zu bekommen, als dass wir uns über diese 6% so aufregen?
Ja, sie stehen im Vertrag. Aber offenbar sind die Verträge doch sowieso nur besseres Klopapier, wenn man den Aussagen so mancher hier Glauben schenken darf.

Da Herr Schmalohr sich ja gerne auf die für Ihn günstigen Teile des Vertrages beruft, ist die Frage wohl legitim ob auch die anderen Teile eingehalten werden!
Top
Im letzten Newsletter steht alles drin, was man wissen muss, alles was aktuell ist und mehr gibt es dazu wirklich nicht zu sagen.

Weitere Neuigkeiten kommen am Montag oder, wenn mir mal was raus rutscht, in den Skype Chats.
Top
(21.09.2016, 13:05)Robert Schmalohr schrieb: Im letzten Newsletter steht alles drin, was man wissen muss, alles was aktuell ist und mehr gibt es dazu wirklich nicht zu sagen.

Und auf Fragen von seinen Investoren muss man natürlich auch nicht antworten, schon klar  Zwinkern
Top
(21.09.2016, 13:19)buffie schrieb: Hat sich eigentlich schon mal jemand gefragt warum webet4you immer noch 4% (angebliche) Rendite pro Woche auszahlt (rein virtuell!)?

Die Rendite - egal in welcher Höhe - wird auf die aktiven Verträge ausgezahlt, also mit Geld, was tatsächlich eingezahlt wurde (und derzeit auch frei verfügbar ist und nicht auf gesperrten Konten liegt). Dabei ist die Höhe der Einlage völlig uninteressant. Ob du 1 Mio oder 100.000 zur Verfügung hast, es wird (in Bezug auf das eingezahlte Geld) 4% erwirtschaftet.
Natürlich macht es Sinn, die aktuelle Vergütung zu reduzieren und z.B. nur noch 1% auszuzahlen. Das würde aber gar nicht so viel bringen.
Wenn 1 Mio eingefroren sind und du dieses Geld auszahlen möchtest, dann müsstest du mit den aktuell vorhandenen 100.000 ja diese eine Rendite von 1 Mio erwirtschaften. Das ist nicht realistisch, auch dann nicht, wenn du nur noch 1% statt 4% (auf die 100.000) auszahlst. Es gibt nur die Lösungen, das gesperrte Geld wieder frei zu bekommen oder die Einlage der aktiven User zu erhöhen, dass damit wieder mehr Rendite erzielt werden kann.
Dass die neuen Verträge priorisiert behandelt werden ist für die Anleger nicht schön, aber aus unternehmerischen und rechtlichen Gründen durchaus nachvollziehbar.
Top
Perfect Money wird ein neuer Zahlungsprozessor bei webet4you. Gefällt mir!
Top
guten abend
woher stammt diese info das PM neue zahlungsmöglichkeit wird?
Top
Lexx kannst du uns etwas mehr Info dazu geben, Danke DIR!
Top
Im Skype Chat wurde es zuerst gesagt, ne Stunde später wars dann fertig implementiert.

[attachment=9542]
Top
Achtung: PM aber z. Zt. nur in EUR zahlbar, habe nachgefragt!
(läßt sich ja bequem intern tauschen).
Top
das ist schon richtig, gehen halt 3% verloren + 0,5-2% einzahlung, dazu die gebühren für die auszahlung (3,9%).
kann man denn mit PM ein- und per bank auszahlen?
Top
Geht nicht, verstößt auch gegen das Geldwäschegesetz und ist höchst illegal.
Top
Ja kann man soweit ich weiß
Geht ja vorher alles auf die interne wallet, dort kannst du dann entscheiden
Top
king, gegen welches geldwäschegesetz?!
mit PM begibt man sich natürlich in eine extrem konkurrenz-situation mit anderen HYIPs.
interessant wäre es sofern man auf bank auszahlen lassen kann (oder bitcoin) was nach der erklärung ja gehen sollte.
Top
Es ist nicht erlaubt Geld mit wallet 1 einzuzahlen und mit wallet 2 auszuzahlen.
Damit meine ich nur geltendes Recht, sollte es hier gehen - würde ich persönlich sowieso die Finger davon lassen.
Top
ja, sicher. aber von welchem geltendem recht reden wir hier?
hong kong, kambo.?! da interessiert das niemanden. gibts da überhaupt "Rechte" Smile
Top
(21.09.2016, 22:08)brutus59 schrieb: king, gegen welches geldwäschegesetz?!

Er meint sicher das in Kambodscha  ROFL (Lachend über den Boden rollen)
Top

Werbung

Werbung

Werbung