Themeninformation
  • Ersteller: MirandaR
  • Ansichten: 706828
  • Beiträge: 2476
  • Abonnenten: 135
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 17
Kostenlos Anmelden 

Facebook

Twitter

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Werbung

Werbung

Umfrage: Wurdest du von WeBet4You VOLLSTÄNDIG ausbezahlt?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Ja
24.39%
30 24.39%
Nein
75.61%
93 75.61%
Gesamt 123 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Thementitel

WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen


"WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen" - Hauptbeitrag

Programm zahlt mich und/ oder andere Foren-Nutzer selektiv, limitiert oder garnicht aus (Status: Warnung)! 

AKTUELLES THEMA VON EVISION: https://x-invest.net/forum/thread-principal-back-evisionteam


12% bis 48% in 14 Wochen: mrr.webet4you.com

Hier geht es zur Abwicklung für die Insolvenzgeschädigten.

Schon relativ lange bin ich eingetragen bei eVisionTeam, ein nicht nur in Deutschland registriertes Unternehmen. 
Die Firmengruppe eVisionTeam gibt es bereits seit Januar 1999.
Unter Anderem hatte eVisionTeam für WeBet4You, einen Teil der in Belize registrierte inetEarnings Ltd, als Zahlungsdienstleister angefangen, dann aber für denen immer mehr administrative Aufgaben übernommen.

Seit 01.10.2015 hat eVisionTeam nun den Teil WeBet4You als Projekt übernommen. Konkret heißt das, dass eVisionTeam unser Ansprechpartner betreffend alle administrativen Angelegenheiten von WeBet4You ist. Hierdurch kann WeBet4You sich voll aufs Geld verdienen konzentrieren.

Wir haben dabei die Möglichkeit sgn. Anteile je 50€ zu kaufen. Hierbei ist dann eVisionTeam unser Vertragspartner.
Die Anteile werden als Darlehen verbucht, mit einer Gesamtlaufzeit von 14 Wochen.
eVisionTeam stellt das Geld an WeBet4You zur Verfügung, um es entsprechend für uns zu vermehren.

Auf der Website ist von 1%-4%/Woche die Rede, aber da es in dem ersten beiden Wochen keine Rendite gibt, finde ich 12%-48% in 14 Wochen exakter.
Nach den 14 Wochen wird das eingezahlte Geld plus die Rendite automatisch im Wallet eingestellt, ob man will oder nicht Zwinkern.
Seit 2016 gibt es fix 48% in den 14 Wochen. Es ist nicht garantiert dass es immer so bleibt, es KÖNNTEN also auch mal wieder "nur" 12% sein, allerdings sieht es momentan eher langfristig aus, dass wir diese 48% fix haben werden.

Die Zugangsdaten zum Backoffice bekommt man nach Anmeldung zugeschickt. Dort kann man dann seine Anteile kaufen und auch verfolgen.
Das eigene Profil muss dort zwingend mit Daten ergänzt werden, da sonst nicht ordentlich abgerechnet werden kann. Für die Verifizierung fallen einmalig 5€ an, welche vor eine Auszahlung mit Guthaben verrechnet werden können.

Es gibt kein sgn. Compounding. Natürlich kann man nach Auszahlung oder auch zwischendurch erneut Anteile kaufen.

Bezahlen kann man per internationale Banküberweisung, über Bitcoin oder PerfectMoney. Ausserdem aus dem Wallet. Es gibt auch ein Skypechat, wo man mit anderen Teilnehmer, Walletguthaben gegen andere Zahlungsmethoden tauschen kann.
Auszahlungen kommen ins Wallet im Backoffice. Das kann man nutzen für den Kauf weiterer Anteile, es im erwähnten Skypechat an anderen anbieten zum tauschen, oder in BTC auszahlen lassen (hierbei werden dann 3,9% Gebühren abgezogen, welche auch für die Affiliates provisioniert werden).

Um auch an dem Partnerprogramm teil zu nehmen, muss man als Affiliate registriert sein. Dies erfolgt über eine kostenpflichtige Mitgliedschaft.
Dieses "Affiliate" kann man aus dem Backoffice bestellen.

Die Standard-Mitgliedschaft kostet jährlich 100€, die Profi-Mitgliedschaft jährlich 200€.

Als Standard Mitglied erhält man für alle direkt über sich vermittelten aktiven Darlehen eine Provision in Höhe von 6,6%.
Als Profi Mitglied erhält man für alle direkt über sich vermittelten aktiven Darlehen eine Provision in Höhe von 15,4%.

Wenn aus den geworbenen Anteilseigner auch Mitglieder werden, kann man aus den von diesen Mitgliedern vermittelten Anteilen auch eine Provision über die vermittelte Investitionssumme erhalten.
Außerdem ist man an den Jahresbeiträgen beteiligt; 20€ für ein Standard Mitglied und 50€ für ein Profi Mitglied.

Folgende Tabelle bezieht sich ausschließlich auf den Profi-Affiliate, weil alles andere kaufmännisch wirklich kaum Sinn macht.
Bei den 10 Ebenen bedeutet die erste Ebene die Investition die über einen eigenen, selber angeworbenen Affiliate, vermittelt wurde. Klartext: von sich aus gesehen, entspricht die 1. Ebene aus der Tabelle hier unten, die eigene 2. Ebene.

1. Ebene = 2%                          Infos zu Affiliates: https://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=60033#pid60033
2. Ebene = 1%
3. Ebene = 0,75%                            Ein paar weitere interessanten Gedanken zur Vertriebspartnerschaft findet man auf
4. Ebene = 0,5%                              http://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=30147#pid30147
5. Ebene = 0,25%
6. Ebene = 0,25%
7. Ebene = 0,25%                                      Im Back Office sind für Affiliates verschiedene Werbemittel und personalisierte Links,
8. Ebene = 0,25%                                      um die eigene Geschäftsentwicklung im Auge zu behalten.
9. Ebene = 0,25%
10. Ebene = 0,25%                        Die verdienten Provisionen werden immer zum 20. des Folgemonats ausgezahlt.

Um auf der 1. und 2.  Ebene seiner Vertriebsorganisation Anspruch auf Zahlung der Strukturprovision zu erlangen, muss ein Vertriebspartner im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats, da Provisionen immer im Folgemonat ausgezahlt werden) mindestens jeweils selber 1 Anteil erworben haben.
Damit auch auf der 3. und 4. Ebene seiner Vertriebsorganisation dieser Anspruch auf Zahlung von Strukturprovision besteht, muss ein Vertriebspartner im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats) mindestens jeweils selber insgesamt 3 Anteile erworben haben.
Möchte ein Vertriebspartner auf allen 10 Ebenen seiner Vertriebsorganisation mitverdienen, so muss er im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats) mindestens jeweils selber insgesamt 5 Anteile erworben haben.

Ich selber habe sehr großes Vertrauen in diesem Programm. Zuerst habe ich angefangen mit 4 Anteile und später noch 10 Anteile nachgekauft. Dann auch noch weitere 20 Anteile. Inzwischen ist es schon etwas mehr.
Es sind schon viele Auszahlungen erfolgt und im Auszahlungsthema gepostet. Weitere folgen Lächeln

Momentan habe ich hier keine wirkliche Strategie; außer zu versuchen immer mindestens 1 Anteil mehr zurück zu kaufen als ausbezahlt wurde. Das wird aber auch von Umstände abhängen, die nichts hiermit zu tun haben, und welche ich immer noch nicht ganz abschätzen kann.

Die Auszahlungen werden von eVisionTeam garantiert. Wie aber üblich im Markt; 100% gibt es nie, auch wenn ich persönlich erwarte dass es uns eine ganze Weile erhalten bleiben wird.
Ich verweise auf Robert's (Gründer von eVisionTeam) Statement auf http://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=8467#pid8467

Für Teilnehmer gibt es einen Skypechat, wozu ich gerne einlade. Dazu einfach mich per PN kontaktieren.
Für Fragen und bei Bedarf Unterstützung z.B. beim Anmelden, stehe ich gerne zur Verfügung.

WeBet4You findet man hier: mrr.WeBet4You.com



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!
Top

"WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen" - Diskussion

Hier: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Geldwäsche

Muss hier nicht gelten aber halte ich für kritisch 
Top
[attachment=9543]

Gerade die Antwort aus dem skype chat erhalten
                         
Top
hhhhm, wäre natürlich die perfekte methode sein PM auf das bankkonto zu hieven. das würde viele probleme im exchange-bereich lösen bzw es viel einfacher machen. bankauszahlung müsste dafür weiterhin bestehen bleiben.
damit all das überhaupt in frage kommt für Jeden hier, muss natürlich erstmal wieder kontinuität in die ganze sache kommen.
Top
Da der reguläre Bankweg in nächster Zeit abgeschafft wird ist diese Möglichkeit aber recht begrenzt.
Top
was passiert dann mit den vielen affilis? sag deinem finanzamt mal, dass du ab sofort in bitcoin abrechnest, oder PM.
es ist per bank halt auch einfacher zu werben. wer kennt sich schon mit PM und bitcoin aus. das ist immer eine hürde.
Top
Alles gut und schön, aber solange hier meine alten Darlehen nicht ausbezahlt sind werde ich hier sicher keinen Cent einzahlen, da kann auch PM oder sonstiges nichts dran ändern.
Top
ja, bin mir sicher, dass das hier für jeden der entscheidende punkt ist. niemand schießt noch kohle hinterher wenn noch was aussteht.
Top
(21.09.2016, 22:46)brutus59 schrieb: ja, bin mir sicher, dass das hier für jeden der entscheidende punkt ist. niemand schießt noch kohle hinterher wenn noch was aussteht.

Stand: 21.9.2016

Neue Investoren (Erstbesteller): 155

Neue Investitionen (Darlehensverträge): 409

gezeichnete Darlehenssumme: 166.500,- €

eingezahlte Darlehenssumme: 125.400,- €
Top
(21.09.2016, 22:34)brutus59 schrieb: was passiert dann mit den vielen affilis? sag deinem finanzamt mal, dass du ab sofort in bitcoin abrechnest, oder PM.
es ist per bank halt auch einfacher zu werben. wer kennt sich schon mit PM und bitcoin aus. das ist immer eine hürde.

Habe ich mit meinem Steuerberater geklärt; Da ist dann Bitcoin eine gute Wahl. Es ist wie eine Fremdwährung, welche dann umgerechnet wird. Kosten kann man gegenrechnen. Auch nicht anders, als wenn ich ein Konto hätte dass auf $ oder egal welche Währung läuft.

NB: Dies ist jetzt natürlich KEINE Steuerberatung, sondern soll eine Ermunterung sein selber mal mit dem eigene Steuerberater zu sprechen, wie man das für sich am besten handhabt. Auch beim zuständigen Bearbeiter beim FA kann man sowas besprechen.Die geben normalerweise auch Infos, so weit mir bekannt.

PS; betrifft nicht nur die Affiliates. Auch Gewinne aus den Anteilen müssen versteuert werden.
Top
#Icon geändert. Wegen selektiven, limitierten oder ausbleibenden Zahlungen oder sonstigen Gründen, wurde hier der aktiviert.

Nach Absprache wird hier nun der Rote Daumen gesetzt.

Spart euch bitte jegliche Diskussion warum weshalb und wieso weil bereits alles gesagt ist.
Wir können leider nicht das Ausrufezeichen und den roten Daumen gleichzeitig setzten.
Top
Na endlich, da werden aber jetzt einige wirklich froh sein heute, hat ja lange genug gedauert.

#OT entfernt
Top
(22.09.2016, 06:13)MirandaR schrieb: Es ist eine Fremdwährung

STOP FUD - und nicht vergessen mal dr google zb folgendes zu fragen: bitcoin steuerfreiheit 1 jahr 10 jahre haltefrist Lächeln DIES IST KEINE STEUERBERATUNG

und selbstverständlich ist bitcoin reguliert - evtl noch über shady umwege ala zb btc-e oder localbitcoins oder mycelium zu umschiffen - wie robert über solche klitschen jedoch mind 6stellig usd monatlich an liquidität zusammenkratzen will ohne den kurs erheblich zu seinem nachteil zu bewegen ist mir schleierhaft - und sobald er die großen cryptohandelsplätze in china den usa oder europa ansteuert können ihm die behörden problemlos den hahn zudrehen genau wie bei den bankkonten schon geschehen - bitcoin ist nur pseudoanonym - das kann jeder auf zb walletexplorer-com mal anschnuppern - und sobald es eine verknüpfung von crypto zu fiat gibt ist es im großen stil ohne veri eh nicht möglich so dass bitcoinzahlungsströmen klarnamen zugeordnet werden können - bei den benötigten volumen dürfte es auch praxisfern sein mittels mixern oder anoncoins spuren zu verwischen

und dass perfectmoney anders als eine "normale" bank das konto nicht einfrieren würde wenn ermittlungsbehörden anklopfen halte ich für ein gerücht

das wars von mir bzgl der angeblichen gründe für die abkehr von "normalen" banküberweisungen

#OT entfernt
Top
(22.09.2016, 08:45)boardfreak schrieb: das wars von mir bzgl der angeblichen gründe für die abkehr von "normalen" banküberweisungen

Welche Gründe hatte ich denn genannt, die mit Deinem Kommentar einhergehen?

Ich habe nichts gegen Klarnamen (das ist ja eher Dein Problem), ich habe nichts gegen Geldströme die nachvollziehbar sind.

Das dürfte auch eher Dein Problem sein, wo Du Dich damit so intensiv beschäftigt hast .

Auch gegen eine Verifizierung habe ich noch nie etwas geschrieben, aber schön, wie Du versuchst mit schon wieder etwas unterstellen zu wollen.

Und ich werde jetzt einmal eine Pause einlegen, was dieses Forum angeht. Und wir unterhalten uns dann in ein paar Wochen weiter.

Bis dahin mal alles Gute Euch allen.
Top
konnte leider nicht ahnen dass nun perfectmoney eingeführt wird (wo man doch der regulierung angeblich entkommen will) und dass behauptet wird dass bitcoin eine fremdwährung sein soll und nochmals sorry dass ich etwas kritisch hier im wb4y-werbethread bin und es sogar wage zu posten Zwinkern
Top
(22.09.2016, 09:12)boardfreak schrieb: dass bitcoin eine fremdwährung sein soll

So habe ich dass von meinem Steuerberater verstanden, ich bin ja keine.

Vielleicht hilft das hier weiter: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/devisen-rohstoffe/digitale-waehrung-deutschland-erkennt-bitcoins-als-privates-geld-an-12535059.html

und das: https://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin#Steuerliche_Handhabung
Top
(22.09.2016, 09:18)MirandaR schrieb: Vielleicht hilft das hier weiter

natürlich hilft das weiter wenn man denn versteht was in dem artikel steht - das wort "fremdwährung" kommt oh wunder zb kein einziges mal vor - sehr wohl aber das entscheidende wort "rechnungseinheit" und somit va die auswirklungen auf eine etwaige umsatzsteuerpflicht sowie die haltefrist bzgl einer steuerfreiheit

viel wichtiger für investoren bei wb4y sind jedoch zb die nachteile (neben mehrfachen wechselfees und dem kurzfristigen kursrisiko bei ein/auszahlungen) die durch die umstellung auf bitcoin einhergehen - zb wird deflationäres crypto eingezahlt aber das invest samt rendite wird in inflationärem fiat gerechnet (also anders als es zb forexparadise macht) - auch sollte sich jeder bitcoinhodler folgenden satz auf der zunge zergehen lassen: Bei Wirtschaftsgütern im Sinne von Satz 1, aus deren Nutzung als Einkunftsquelle zumindest in einem Kalenderjahr Einkünfte erzielt werden, erhöht sich der Zeitraum auf zehn Jahre https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__23.html

DIES IST KEINE RECHTSBERATUNG

ps: danke an die mods dass hier endlich der rote daumen gesetzt wurde
Top
hi
hat hier schon jemand seine provision ausgezahlt/überwiesen bekommen auf sein bankkonto? die zahlung steht bei mir seit dienstag früh auf "ausstehend".

an robert:
"neue zeichner" sind nicht die "alten" die wissen wie es im moment aussieht.
Top
Ich habe mir heute meine Provision vom 20.9. auf Bitcoin auszahlen lassen, sind schon in meinem Bitcoin.de - Wallet.
Top
# Offtopic gleöscht

Es wurden wieder Beiträge gelöscht und Angepasst.

Auch im Auszahlungsthread wurden einige Beiträge gelöscht welche nicht als Auszahlung gelten.
Auszahlung zählt nur Acount xxxxxx to Acountxxxx mit Batch und ohne Pending status.

Mauelle Beiträge wie :" habe meine Auszahlung erhalten" haben im Auszahlungsthread nichts verloren.
Top
Entgegen den täglichen Meldungen in der Shoutbox und dem Newsletter über "Wurde Geschlossen" / "closed" Programme (die dann einfach weg sind mitsamt allen Daten und dem Geld, "Wurde geschlossen" klingt sehr niedlich, bedeutet aber: "Du bist betrogen worden"), ist WeBet4You aktiv und lebendig wie nie. Persönlicher Support, reale Personen mit Klarnamen.
Neues Wallet macht alles noch einfacher. Auszahlung eben gepostet.
Schon irre: Ein Programm mit rotem Daumen zahlt aus, von diversen anderen gelobten Programmen fehlt oft jeglicher Nachweis. Naja.
Ich mag ab sofort rote Daumen Wink
Top

Werbung

Werbung

Werbung