Werbung

Umfrage: Welcher Status soll für Ultima vergeben sein? Bitte Beiträge ab hier lesen: https://x-invest.net/forum/ultima-business-defi-globales-%C3%B6kosystem-delegierter-liquidit%C3%A4tspool-smartblock
Gelber Daumen (neutral)
Orangenes Fragezeichen (Problem)
 
 

Ultima-Business - Defi - Globales Ökosystem - Delegierter Liquiditätspool - Smartblockchain (Krypto-MLM) - Hauptbeitrag

#41
Programm-Status: Problem / Warnung 
 

                                                                                                                                                                                                                                                                                       
Ultima-Business (Defi U)                
                                                 
Einleitung

Achtung neue Registrierungs-Links bei Ultima. Die alten Registrierungslinks (Platincoin, PLC Ultima, Platinworld, etc.) gelten nicht für das neue System. Daher ist eine Neu Registrierung erforderlich.

Die Idee bei Ultima-Business ist es ein globales Ökosystem auf die Beine zu stellen, mit vielen Infrastruktur Projekten basierend auf dem Ultima Token, der auf der Smartblockchain läuft. Die Leute nutzen das System um Geld zu verdienen, Geld zu vermehren und um Geld sparen zu können. Verdienen kann man durch den delegierten Liquiditätspool rein PASSIV und - wer möchte - auch durch empfehlen des Geschäftsmodell AKTIV.

Die Company um das neue Projekt Ultima-Business existiert seit 7 Jahren. In dieser Zeit wurde das Ökosystem ausgebaut und weitere Projekte wie PLC Ultima in der Vergangenheit gelauncht. Der Ultima Token baut auf das Ökosystem auf und wurde im April 2023 an der Börse Coinsbit gelistet. Der Produktverkauf mit den neuen Split Lizenzen begann am 01.09.23.

Es handelt sich bei Ultima um ein eigenes Ökosystem mit einer Community von mittlerweile 2,8 Mio Mitgliedern in über 120 Ländern.
Dazu gehört der Hauptcoin SMART, der als Gas-Gebühr Coin für den Ultima Token und alle weiteren Fremd-Projekte auf der Smart-Blockchain (Dezentrales BLOCKCHAIN Netzwerk, das Smart Contracts und dezentrale Apps unterstützt) fungiert und als optionale Zahlweise für die neuen Delegated-Liquidity-Pool-Lizenzen. Der Token Ultima, soll Hyper Deflationäre Eigenschaften bekommen und wenn der Nutzer jetzt Liquidität in den Delegated-Liquidity-Pool bringt, wird er relativ wenig aber für immer aus dem Pool einen Anteil als Belohnung bekommen, weil das ganze dezentral aufgebaut ist. Hinzu kommen noch die Debitcard, welche die Welt der Kryptowährungen und Fiat-Geld verbindet, ein eigener Marktplatz (mit Online Gutschein-Programmen) und eine eigene Crowdfunding-Plattform.

Hinter Ultima Business steht die Platin World LTD. Der Betreiber ist Alex Reinhardt (Founder).


2016 schuf Alex das Kryptosystem PLATINCOIN, auf dem auch der PLCU und PLCUX und ULTIMA aufbauen. Daraus entstand die Weiterentwicklung SMART, weil alle vorherigen Coins zu dem SMART geswappt werden können, zu einem relativ hohen fix Preis.


Funktionsweise
 


Durch den Delegierten Liquiditätspool könnt ihr Ultima-Token in den Pool hineinbringen und dadurch passiv verdienen.
 



Wie funktioniert das Ganze und warum sollte der Nutzer die Ultima Token in den Pool bringen und nicht selbst behalten?
  • Die Menschen bringen Ultima Token durch sogenannte Split Lizenzen und Split Kontrakte in den Liquiditätspool, die für 50 Jahre und mehr vom Markt weggenommen werden. Dafür belohnt der Delegierte Liquiditätspool die Nutzer mit Anteilen.
  • Diese Anteile sind Ultima Token die in der Anzahl geringer zurück kommen, als man den Ultima Token in den Pool hineingegeben hat, aber dafür ein Leben lang. Dank DeFi wird Lifetime diese Belohnung vom Nutzer in seiner Smart Wallet empfangen.
  • Auf täglicher Basis kann diese Belohnungen abgeholt werden. Wie ein passives Einkommen, weil es dezentral in der Blockchain gespeichert ist. Egal wann man kommt, man holt seinen Anteil immer garantiert zu 100% ab, weil dafür sorgt der Liquiditätspool.
  • Die Ultima Token, die sich auf eurer Wallet befinden gehören euch und können entweder verkauft, gehalten oder zusätzlich in den Pool gesteckt werden.



Tokenomics
 

Das wichtige, was den Ultima Token von anderen unterscheidet, ist die sogenannte Hyper Deflation. Hier soll einfach der Token immer weniger auf dem Markt vorhanden sein und deswegen soll der Ultima viel seltener zu bekommen sein, wobei die Nachfrage steigt und der Preis steigt. Im Prinzip wird es weniger. Verknappung vergrößert sich. Defizit wird also größer. Nachfrage steigt. Preis steigt.

Die Hyper-Deflation soll der Ultima mit vier Bausteinen erreichen.
Zuerst mit einer absoluten Begrenzung des Höchstangebotes auf den Markt von 100.000 Ultima Token und täglich sollen von diesen 100.000 Token nur 50 auf den Markt kommen. Für eine begrenzte Zeit. Diese begrenzte Zeit heißt Halving. Das heißt alle 12 Monate wird die Anzahl der Ultima Tokens, die automatisch auf den Markt kommen halbiert.
Jetzt kommen 50 Ultima pro Tag auf den Markt. Aber bereits in fünf Monaten am 01.02.2024, ist das erste Halving, dass von 50 auf 25 Token pro Tag heruntergesetzt wird. Ein Jahr später dann auf 12 und dann auf 6 und dann auf 3 und dann nur ein Token pro Tag ab 2028 was täglich auf den Markt kommt und auch bei 1 Token pro Tag bleibt für die Zukunft. Hinzu kommt die Lifetime Pool Gebühr von 3%. Das bedeutet, dass bei jeder Transaktion 3 % von jedem Transaktionsbetrag abgezweigt und für mehr als 50 Jahre in der Blockchain eingefroren wird.






Erklärung Ultima Token und Splits
 


Wie kommt man zu Ultima Tokens?

Es geht über den klassischen Weg an Börsen kaufen, halten und verkaufen oder Split Belohnungen bekommen aus dem Delegierten Liquiditätspool oder Ultima Business aufbauen und das Geschäft empfehlen.

Wie bekommt man diese Ultima Tokens als Split Belohnungen?

Dazu kann man sich zwei Sachen anschaffen. Einmal die Split-Lizenz und einmal den Split Contract. Zusammen bringen sie tägliche Belohnungen in Form von Ultima Tokens aus den Splits. Man kann diese mit SMART oder Ultima erwerben.

Was ist eins Split-Lizenz?

Eine Split Lizenz ist sowas wie eine Reservierung auf der Blockchain. Das heißt auf der Blockchain wird eine bestimmte Anzahl an Splits reserviert, die dieser Nutzer produzieren kann. Der Nutzer sagt wieviele Splits er produzieren will, indem er sagt, das ist mein Limit und die Blockchain soll das für mich bereitstellen.
Bedeutet er hat ein bestimmtes Limit zum Beispiel für 15 Splits. Das weiß die Blockchain und sagt okay dieser Nutzer A hat ein Limit von 15 Splits und egal wie viele Contracts er versucht abzuschließen, mehr als 15 Splits bekommt er nicht.
Warum braucht man das? Damit die Blockchain weiß, wieviele Splits kommen auf mich zu, damit Sie auch vorbereitet ist und diese Kapazitäten auch bereitstellen kann.


Was ist der Split Contract?

Der Split-Contract ist der unmittelbare Fluss von Ultima Token aus der Wallet von dem Nutzer in den Delegierten Liquiditätspool. Die Ultima Token müssen von Börsen oder wo anders her erworben werden. Das ist die Bereitstellung der Liquidität an den Delegierten Liquiditätspool. Das ist dann die Vereinbarung mit dem Liquiditätspool.
Bring mir Liquidität hier und jetzt und dafür bekommst du wenig aber für immer Ultima Token auf täglicher Basis als Belohnung zurück in Deine Wallet.

Eine Regel gilt immer. Je mehr Splits man hat, desto mehr Ultima Token bekommt man und wenn der Preis weiter steigt umso mehr Geld verdient man. Der Split ist dezentral, bringt die tägliche Belohnungen und ist auch einfach zu transferieren, weil es auch ein Token auf der Smart Blockchain ist und kann für immer und ewig laufen.



Verdienstmöglichkeiten-Passiv
 

Beispiele und Möglichkeiten
 

Im System sind sogenannte Pakete die man kaufen kann. Das ist immer eine Lizenz und ein Contract. Das sind gleichnamige Pakete die immer im Preis zusammenpassen müssen.
Die Lizenz bedeutet du bekommst diesen Split Limit. Also die Vor-Reservierung, wie viel Du auf der Blockchain an Splits produzieren kannst. Der Contract bedeutet einfach wie viel Split Guthaben du tatsächlich darin bekommst. Es gibt 12 verschiedene Pakete vom Light bis hin zum Ultima. Es gibt Vorteile von den grösseren Paketen gegenüber den kleinen. Die Kosten per Split gehen immer weiter runter je größer das Paket ist.


Paketarten
 


Was kosten die Lizenzen (Split Limits) und Contracts (Splits)?

 
  • LIGHT - 1 Lizenz 110€ + 1 Contract 110€ = Kosten pro Split 220€
  • AIR - 2 Lizenzen 220€ + 2 Contracts 220€ = Kosten pro Split 220€
  • STARTER - 5 Lizenzen 550€ + 5 Contracts 550€ = Kosten pro Split 220€
  • BASIC - 15 Lizenzen 1100€ + 15 Contracts 1100€ = Kosten pro Split 147€
  • MEDIUM - 40 Lizenzen 2750€ + 40 Contracts 2750€ = Kosten pro Split 138€
  • PLUS - 100 Lizenzen 5500€ + 100 Contracts 5500€ = Kosten pro Split 110€
  • PRO - 500 Lizenzen 11000€ + 500 Contracts 11000€ = Kosten pro Split 44€
  • PREMIUM - 1500 Lizenzen 27500€ + 1500 Contracts 27500€ = Kosten pro Split 37€
  • EXCLUSIVE - 3500 Lizenzen 55000€ + 3500 Contracts 55000€ = Kosten pro Split 32€
  • DIAMOND - 10000 Lizenzen 110000€ + 10000 Contracts 10000€ = Kosten pro Split 22€
  • GOLD - 37500 Lizenzen 275000€ + 37500 Contracts 275000€ = Kosten pro Split 15€
  • ULTIMA - 100000 Lizenzen 550000€ + 100000 Contracts 550000€ = Kosten pro Split 11€






Wenn man eine Lizenz kauft, dann ist auch keine zeitliche Beschränkung da, die Lizenzen mit Contracts zu füllen. Ob man das in einem Jahr oder in zwei mit Contracts auffüllt ist egal.
Man kann auch aus den Split Belohnungen diese Limits nach und nach auffüllen. Man muss kein frisches Geld reingeben. Du kannst also deine Belohnungen re-investieren, um die Split Lizenzen mit Contracts zu füllen.

Der Profit eines Pakets hängt von den folgenden Faktoren ab. Einmal die Anzahl der Split Verträge, die die gesamte Community dem Liquiditätspool bereitstellt. Dann der aktuelle Preis des Ultima an der Börse und natürlich wieviele Splits und contracts ein einzelner tatsächlich besitzt oder welches Paket er letztendlich besitzt.


Beipielrechnungen
 

Beispielrechnung anhand des LIGHT (100% gefüllt):

Euch zur Verfügung stehendes Kapital: Light = 220 EUR
Kaufpreis Lizenz: Light = 110 EUR
Verbleibendes Kapital für die Contracts: Light = 110 EUR
Totale Existierende Splits: 100.000 Splits
Angenommener Preis 1 ganzer Ultima: 6000 EUR
Halving: 50 Ultima pro Tag die auf den Markt kommen für die gesamte Community

Wir gehen das Light Beispiel einmal durch, dann haben wir hier eine totale Summe die wir aufwenden von 220 Euro. Von den 50 Ultima Token die hier pro Tag vor dem 1. Halving auf dem Markt kommen teilen wir jetzt durch 100.000 Anwender. Wir nehmen jetzt einfach mal an, dass im ersten Monat 100.000 dieser Splits existieren und jeder Nutzer hat einen einzigen Split. Das würde bedeuten, dass man pro Split in dem Fall 50 geteilt durch 100.000 pro Split, würde jeder der 1 Split besitzt 0,0005 Ultima Token bekommen. Nehmen jetzt den aktuellen Tageskurs von Ultima an den Börsen um auszurechnen wieviel ist das denn in Euro, dann nehmen wir diese 0,0005 Ultima mal 6.000 Euro. Das sind dann gleich 3 € Pro Split die er täglich bekommt bis zum 1. Halving. Das heißt 0,0005 Ultima sind beim 6000 € Kurs 3 € wert.
Wir wissen das jeder Monat im Schnitt 30 Tage hat. Wir nehmen das ganze mal 30 und kommen somit auf 90 € unter der Voraussetzung: das 1. genau 100.000 Anteile jeden Tag existieren und das 2. der Preis von Ultima den ganzen Monat genau 6000 € beträgt.
Allerdings muss man ja dazu sagen damit 100.000 Lizenzen überhaupt entstehen, müssen ja hunderttausend mal auch die Split Verträge gemacht werden und somit werden einige Millionen Euro in Form von Ultima token vom freien Markt in den Liquiditätspool hineingeführt. Da bleibt meiner Meinung nach der Preis nicht mehr bei 6000 € pro Ultima, sonder ist weitaus höher.



Beispielrechnung anhand des PLUS Pakets (100% gefüllt):

Euch zur Verfügung stehendes Kapital: Plus = 11000 EUR
Kaufpreis Lizenz: Plus = 5500 EUR
Verbleibendes Kapital für die Contracts: Plus = 5500 EUR
Totale Existierende Splits: 100.000 Splits
Angenommener Preis 1 ganzer Ultima: 6000 EUR
Halving: 50 Ultima pro Tag die auf den Markt kommen für die gesamte Community

Ein anderes Beispiel. Wir nehmen jetzt hier mal die Plus Lizenz hinzu mit 100 Limits. So rechnen wir einfach, dass wir nicht ein Split haben, sondern 100. die 90 € mal 100 Anteile. Das heißt in diesem Beispiel wären das dann 90 x 100 splits und somit wären das in diesem Beispiel 9000 Euro pro Monat. Hier auch gerechnet bei gleich bleibenden Kurs von 6000 Euro und bei 100.000 Splits die vom ersten Tag des Monats bis zum letzten Tag des Monats aktiv sind. die Realität wird hier natürlich anders sein. das heißt wir wissen nicht ob genau 100.000 Splits am ersten Tag existieren, oder ob es weniger sind. Ob es mehr sind. Das ist nur damit wir das ganze hier einmal grundlegend berechnen können.





EinblendenEin weiteres Beispiel::

Hier geht es zur aktuellen PDF Business Präsentation in google drive


Ein hauseigenen Calculator wird bald zur Verfügung gestellt.


Referral-Programm

AKTIV

Es gibt hier viele verschiedene Bonusarten und bis zu 91% Provisionen im Marketingplan für den Vertrieb




Rangbonus

Der Rangbonus ist ein Bonus, der für das Erreichen eines neuen Rangs vergeben wird und ist eine einmalige Zahlung beim Erreichen eines bestimmten Teamumsatzes.
Ausgezahlt wird in Ultima.
Es gibt 15 Ränge, die auf der Karriereleiter erklimmt werden können:
 
  • Amber - benötigter Teamumsatz: 0 EUR (Start-Rang)
  • Jade - benötigter Teamumsatz: 5.000 EUR --> Bonus: 100 EUR
  • Pearl - benötigter Teamumsatz: 10.000 EUR --> Bonus: 100 EUR
  • Sapphire - benötigter Teamumsatz: 25.000 EUR --> Bonus: 300 EUR
  • Ruby - benötigter Teamumsatz: 50.000 EUR --> Bonus: 500 EUR
  • Emerald - benötigter Teamumsatz: 100.000 EUR --> Bonus: 1.000 EUR
  • Diamond - benötigter Teamumsatz: 250.000 EUR --> Bonus: 3.000 EUR
  • Blue Diamond - benötigter Teamumsatz: 500.000 EUR -->Bonus: 5.000 EUR
  • Green Diamond - benötigter Teamumsatz: 1.000.000 EUR --> Bonus: 10.000 EUR
  • Purple Diamond - benötigter Teamumsatz: 2.000.000 EUR --> Bonus: 20.000 EUR
  • Red Diamond - benötigter Teamumsatz: 6.000.000 EUR --> Bonus: 80.000 EUR
  • Black Diamond - benötigter Teamumsatz: 12.000.000 EUR --> Bonus: 120.000 EUR
  • Ultima Diamond - benötigter Teamumsatz: 60.000.000 EUR --> Bonus: 960.000 EUR
  • Double Ultima Diamond - benötigter Teamumsatz: 120.000.000 EUR --> Bonus: 1.200.000 EUR
  • Triple Ultima Diamond - benötigter Teamumsatz: 500.000.000 EUR --> Bonus: 7.600.000 EUR
  • Billion Diamond - benötigter Teamumsatz: 1.000.000.000 EUR --> Bonus: 10.000.000 EUR

Mindestumsatz auf mindestens 3 Linien.
Zum Teamumsatz werden 50% aus der 1. Linie, 30% aus der 2. Linie und 20% aus dem Rest des Teams berücksichtigt.



Beispiel:
Wie kommt man jetzt zum Diamond Rang? Zunächst einmal sollte man mindestens drei Linien aufgebaut haben. Man kann auch mehr aufbauen. Wenn wir uns den Rang Diamond ansehen, sollte man 250.000 Euro Umsatz erzielt haben, und das über mindestens drei Linien mit der 50, 30, 20% Regel. Dann erhält man 3000 € Bonus. Was bedeutet diese Regel? Drei Linien haben jeweils einen maximalen prozentualen Anteil vom eigenen Gesamtumsatz dieser angerechnet wird, für den erhalt des jeweiligen Bonus. Das gilt auch für alle anderen Umsätze, die du in den blauen Kästchen für die Ränge sehen kannst. Die 50 %, 30 %, 20 % sind der maximale prozentuale Umsatz in Euro, der für jede Linie angerechnet wird um einen nächsten Rang zu erreichen.

Mit anderen Worten: Wenn du nur eine Linie hast und mit dieser einen Linie einen Umsatz von 250.000 Euro machst, kannst du dich nicht für den Rang Diamant qualifizieren. Dir wird nur 50 % dieser Linie von den 250.000 € angerechnet. Also 125000 €. 30 % muss aus einer anderen Linie kommen und dann die anderen 20 % aus einer anderen Linie oder mehreren anderer Linien zusammen. Das ist natürlich nur ein Minimum von drei Linien. Also mindestens drei Linien, wenn du Dir Teams aufbaust. Wenn du ein Netzwerker bist, such dir drei bis fünf starke Führungskräfte und baue dann in die Tiefe.



Unilevel-Bonus


 
  • Direct-Bonus - 1. Ebene - 20%
  • Team-Bonus - 2. Ebene - 7%
  • Team-Bonus - 3. - 5. Ebene - 3%
  • Team-Bonus - 6. - 15. Ebene - 1%


Direct-Bonus
 

Man bekommt 20% auf die Einkäufe der direkten Partner (direkt geworbene Partner auf der 1. Ebene). Einkäufe können sein: Split Lizenzen.


Team-Bonus
 

Der Team-Bonus ist das klassische Empfehlungsmarketing. Ihr erhaltet Provisionen auf die Käufe eurer Partner.

Beispiel:
Euer geworbener Partner (1. Ebene) bringt auch einen Partner (für euch die 2. Ebene). Wenn der Partner eures Partners nun einen Kauf tätigt, dann erhaltet ihr 7% als Provision. Bei einem Kauf einer Split Lizenz durch den Partner auf der 2. Ebene i. H. v. z. B. 1.100 EUR gibt es 77 EUR Provision für euch und 220 EUR für euren direkten Partner auf 1. Ebene.

Bei diesen Boni greift die "Dynamische Komprimierung", sodass den Bonus nur "aktive" Partner bekommen.
Die Aufrechterhaltung des "Aktiv-Status" kann man auf verschiedene Weise:
 
  • Einen Einkauf tätigen, z. B. Kauf einer Split-Lizenz.
  • Ein neu registrierter direkter Partner tätigt einen Einkauf. Es zählt nur der Ersteinkauf.

Jede dieser Handlungen verlängert den Aktiv-Status für 30 Tage ab dem Zeitpunkt der Leistung der Zahlung. Eines der beiden Bedingungen reicht zum Verlängern aus.




Leader-Bonus

Der Leader-Bonus wächst im Hintergrund im Backoffice an. Es handelt sich um einen verzögerten Bonus, der erst ausgezahlt wird, wenn man den Rang Diamant erreicht hat. Er wird also nicht in den Rängen Jade, Perl, Saphir, Rubi oder Emerald ausgezahlt, sondern erst, wenn man den Rang Diamant erreicht. Es gibt also einen Leader Bonus Pool nur für Dich, der sich im Hintergrund in deinem Account aufbaut und wird dann ausgezahlt, wenn du den nächsten Rang Blue Diamant erreichst, und dann wieder, wenn du den Green Diamant erreichst, usw. Dieser Leader-Bonus setzt also bei den Diamant Rängen ein und wird dann bei jedem einzelnen Diamant-Rang ausgezahlt, da er im Hintergrund anwächst. Stufe zwei bis Stufe fünf. 3, 3, 2 und 2 % extra Bonus von jede verkaufte Lizenz.



Diamond-Infinity-Bonus

Der Diamond-Infinity-Bonus ist für die aktivsten Partner (die Hardcore-Networker unter uns) gemacht und ermöglicht ein Einkommen i. H. v. 15% bis 23%. Der Prozentsatz wird für alle Einkäufe, unabhängig von der Level-Tiefe, angerechnet.
Der Bonus wird in der ersten Woche eines jeden Monats für den Vormonat ausbezahlt.
Diesen Bonus gibt es erst ab dem Diamond-Rang und man muss sich alle 30 Tage dafür neu qualifizieren, indem man 5000€ Umsatz in den Levels 1,2 und 3 macht, mit der Beachtung der 50, 30, 20% Regel.



Beispiel:
Ihr habt den Rang "Purple-Diamond" inne. Somit bekommt ihr 18% auf alle Einkäufe in eurer Struktur.
Sollte es unter euch einen Partner geben, der z. B. "Blue-Diamond" ist, dann bekommt dieser auf seinen Umsatz 16% und ihr nur die Differenz i. H. v. 2% (18 - 16 = 2) auf denselben Umsatz. Ist kein Diamond Partner unter euch bekommt man die volle 18% aus allen Ebenen. Das gleiche gilt für alle anderen Ränge, nur das die Prozente unterschiedlich sind.


Diamond-Pool

Was ist der Diamant Pool? 10% des Weltumsatzes fliessen da hinein. Wie funktioniert das? Nun, wenn du ein grosses Team aufbaust, kannst du von dem Weltpool-Umsatz profitieren und der beträgt 10%. Wenn du ein Produkt bei Ultima Business kaufst, gibt es darauf eine 10% Gebühr die man zahlen muss und die dann in den Weltpool-Umsatz geht und nicht bei der Company bleibt.
Wenn du in den ersten 90 Tagen in den Startmonaten von Ultima Business, danach alle 30 Tage, einen Umsatz in der 3-Bein-Regel 50 30 20 % von mindestens 1 Millionen Euro generierst, hast du Anspruch auf einen Anteil an diesem Pool.
Wir sprechen hier von sehr großen Zahlen, und du kannst dich für diesen innerhalb der bestimmten Zeit qualifizieren. Je nach deinem Umsatz erhälst Du einen Anteil von fünf Prozent über einer Millionen € Umsatz. Drei Prozent zusätzlich, wenn du 10 Millionen Euro Team Umsatz machst. Wenn du 100 Millionen Euro Umsatz im Team machst, kannst du dir vorstellen, selbst wenn es nur zwei Prozent sind, wie groß dieser Betrag sein kann.





Winner Bonus


Was sind diese Win-Token? du bekommst 2.000 Win tokens für 5.000€ Verkaufsvolumen bei einem Direktverkauf, wenn du innerhalb von 30 Tagen 5.000 € an Direktverkäufen generiert hast. Bei 50.000€ Direkt Umsatz 100.000 win token usw. Je mehr Eigen Umsatz, Je mehr win token. Jeden Monat wird die Umsatz Skala dann zurückgesetzt und startet bei 0. die erhaltenen Win Token bleiben jedoch bei dir in der Wallet. Win-Token sind Token, die Dir zur Verfügung stehen, aber keinen realen Marktwert haben. Diese sind kein Markt-Token. diese sind ein interner Token, dass du als Führungskraft verwenden kannst, um Anreize bei Kauf von Lizenzen zu schaffen.

Mit anderen Worten: Win Token sind Token, die Du durch eigenen Direkt Umsatz erwerben kannst. Ich gebe dir ein Beispiel, das du im Bild sehen kannst: Wenn du auf der ersten Ebene einen direkten Umsatz von 5.000 Euro machst, wird dir das Unternehmen automatisch 2.000 Win-Token geben.
Ein Win Token ist also einen Euro wert, den du nur im Rahmen der internen Split Lizenzen verwenden kannst. Du kannst also eine kostenlose Lizenz als Anreiz anbieten. Du kannst die Lizenz auch von jemandem verdoppeln. Du kannst kreativ werden, was du mit den Win Token alles machen kannst. Du kannst sie für dich selbst verwenden. Du kannst sie für dein Team verwenden.
Ich gebe ein Beispiel: Jemand sagt zu dir, ich möchte eine Lizenz im Wert von 550 € kaufen. Du hast jetzt Win-Token im Wallet. Du kannst sagen: Wenn du jetzt aber eine Lizenz im Wert von 1100 € kaufst, werde ich die Lizenz für dich verdoppeln. Ich werde dir eine für 2200€ geben, denn du wirst deine Win-Token, die du angesammelt hast verwenden, um dein Geschäft aufzubauen. Oder wenn jemand ein 5000 Euro Paket haben möchte, kannst du Ihm sagen. Ich schenke dir die gleiche Lizenz nochmal wenn du eine 10.000 Euro Lizenz kaufst. Also für 10.000 € eine 20.000 € Lizenz bekommen. Wie geht das? Wenn jemand hier bei Ultima Business direkt, also in der 1. Linie eine 10.000 euro Lizenz verkauft, bekommt er 10.000 Win Token als Bonus die er für diese Aktion verwenden könnte.






Diamond Winner Bonus

Wenn du den Rang Diamant erreichst, erhälst Du 100.000 Win token für das Erreichen des Rangs Diamant. Diese können auch nicht gegen Geld getauscht werden, aber sie können wie gesagt als Anreiz für den Kauf von Lizenzen oder für den Kauf eigener Lizenzen verwendet werden. 100.000 bei Diamond. 100 000 bei Blue Diamond. Du erhälst all diese Win-Token, die dir beim Aufbau deines Unternehmens helfen werden, um zu wachsen und dein Team zu erweitern.




Lifestyle Bonus

Wenn du den Rang Diamant erreichst, erhälst du jetzt schon sowieso aus dem Rang Bonus 3 000 Euro für das Erreichen des Rangs. Hier nochmal 10 000 Euro für ein Auto. Eine Uhr. Oder ein anderes Lifestyle-Produkt. Man bekommt kein Bargeld, aber man darf sich ein Lifestyle-Bonus Produkt im Wert von 10 000 Euro wählen. Das gibt es zusätzlich zu dem, was Du mit allen anderen Boni im Vergütungsplan schon verdient. Man bekommt jeweils ein Zertifikat ausgestellt das man einlösen kann.






Hier geht es zu aktuellen Marketing Plan PDF

Kurz Video zum Marketingplan mit Ultima Business
 



Roadmap
 




Ein- und Auszahlungen

Die Auszahlungen erfolgen sofort automatisch in Ultima. Sowie die Rewards aus dem Liquiditätspool, als auch die Boni werden der Wallet bzw. dem Guthabenkonto im Backoffice gutgeschrieben und können jederzeit an einer der Börsen verkauft werden. Die Auszahlungen dauern in der Regel nur ein paar Minuten, da die Smart Blockchain sehr schnell ist.

Einzahlungen für den Kauf einer Split Lizenz erfolgen in Ultima oder Smart.

Bei jeder Transaktion von Ultima, wird eine Gebühr i. H. v. 3% erhoben. Diese landen im Liquiditätspool und werden für 50 Jahre weggeschlossen.

---

Der Ultima kann auf der folgenden Börse ge- bzw. verkauft werden:
Ultima Börse

weitere Börsen folgen in Kürze.

Den Smart gibt es bei der Börse Coinsbit.

weitere Börsen folgen in Kürze.

Verifikation

Eine Verifikation der persönlichen Daten muss nur gemacht werden, falls man sich seine Boni aus dem Backoffice auszahlen lassen möchte. Dies wurde u. a. eingeführt, um Provisions-Betrug zu vermeiden.
Verifiziert muss dann mit Ausweis, Adressnachweis und Steuer ID.
Ab der Position "Diamond" ist die Verifikation Pflicht.

Kontaktiere mich gerne bei Fragen.
 

HIER KANNST DU DICH REGISTRIEREN


EinblendenPersönliches Fazit:



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!
Antworten Top

Ultima-Business - Defi - Globales Ökosystem - Delegierter Liquiditätspool - Smartblockchain (Krypto-MLM) - Diskussion

#21
Wie läufts bei dem Programm? Noch alles in Butter?
Antworten Top
#22
(12.01.2023, 14:21)lexx87 schrieb: Wie läufts bei dem Programm? Noch alles in Butter?

Hi, läuft alles wie gehabt.
Meine Minting-Farmen laufen.
Die PLCUC werden laufend in PLCU getauscht und können verkauft werden.
Kann also nichts negatives berichten. Lächeln
Antworten Top
#23
News:

In 2 Tagen wird der MAX-Load-Index von 75.000 EUR auf 100.000 EUR erhöht (was dem Preis von dem PLCUX-Coin an der Börse entspricht). Bedeutet, dass die Farmen dadurch "kleiner" werden. Die genauen Auswirkungen seht ihr hier:



Genauso sinkt der Minting-Faktor von 6,2 auf 6. Ihr erhaltet also statt der 6,2-fachen Menge geminteter Coins "nur noch" die 6-fache Menge an Coins. Zwinkern

---

Außerdem wurde in den letzten Tagen der PLCU an einer weiteren Börse gelistet - und zwar die AscendEX.



Ich zitiere:
Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):

Zitat:Die AscendEX-Plattform wurde 2018 von Experten entwickelt, die viele Jahre an der Wall Street gearbeitet haben und ihre gesamte Handelserfahrung in die Plattform eingebracht haben. Die Kernwerte des Teams sind "Effizienz, Nachhaltigkeit und Transparenz". Darüber hinaus übersteigt das tägliche Handelsvolumen 75 Millionen Dollar.

Antworten Top
#24
Hallo zusammen,

da das Programm ja nun schon ein paar Tage läuft, mal ne andere Frage!
Wie viele Platincoin Leute wissen, haben viele monatelang auf Ihr Geld gewartet!

Haben die Leute eigentlich ihr Geld endlich bekommen?
Da ich hier nicht einen Auszahlungsbeleg sehe, kommt mir das schon komisch vor!
Bei PLC wurde am Schluss ja nicht einmal das Referral Einkommen ausbezahlt
und ich weiß, dass einige 4-5 Stellige Summen noch von PLC zu bekommen hatten!

MFG
Steelviper
Antworten Top
Werbung
Werbung
#25
(31.01.2023, 08:54)Steelviper schrieb: Hallo zusammen,

da das Programm ja nun schon ein paar Tage läuft, mal ne andere Frage!
Wie viele Platincoin Leute wissen, haben viele monatelang auf Ihr Geld gewartet!

Haben die Leute eigentlich ihr Geld endlich bekommen?
Da ich hier nicht einen Auszahlungsbeleg sehe, kommt mir das schon komisch vor!
Bei PLC wurde am Schluss ja nicht einmal das Referral Einkommen ausbezahlt
und ich weiß, dass einige 4-5 Stellige Summen noch von PLC zu bekommen hatten!

MFG
Steelviper

Hi Steelviper,

ich kann leider deine Frage nicht beantworten. Kenne auch niemanden, der mir darauf eine Antwort liefern kann.

Bzgl. der Auszahlungsbelege:
Meine Coins kommen regelmäßig auf meine Wallet (muss auch sagen, dass ich "nur" das 1.100er-Minter-Paket gekauft und voll aufgefüllt habe. Es ist also nicht viel.). Eine Auszahlung in dem Sinne habe ich nicht. Es sind die Coins, die auf die Wallet kommen. Und diese kann ich jederzeit an den Börsen verkaufen. Aber das tue ich momentan nicht, sondern halte.

Gruß
Alex
Antworten Top
#26


Seit dem 06.02.2022 ist der Coin PLCU auf der nächsten Exchange gelistet:
XT.com

Die Börse weist ein tägliches Handelsvolumen von bis zu 1 Milliarde $ pro Tag auf.

PLCU/USDT-Paar Handelseröffnung:
https://www.xt.com/trade/plcu_usdt

Außerdem können jetzt Coins nicht nur auf dem Smartphone gemintet werden, sondern direkt über die ultimafarm.com-Website.



Der Vorteil ggü. dem Minting auf dem Smartphone ist, dass die Einrichtung schneller geht. Ihr braucht weder Apps, nocht Sicherheitsschlüssel etc. Einfach registrieren/einloggen und schon kann gemintet werden.
Außerdem geht's für die Farm über das Dashboard wieder mit einem Minting-Faktor von 7,2 los!

Der Nachteil ist jedoch: beim Smartphone-Minting erhaltet ihr eure eingefrorenen Coins am Ende von einem Jahr zurück. Beim Dashboard-Minting stehen euch die Coins nach Ablauf von einem Jahr nicht mehr zur Verfügung!
Antworten Top
#27


Der PLCU-Coin ist auf vier weiteren Börsen gelistet.

DigiFinex
DigiFinex ist eine Börse, die 2018 auf den Kryptomarkt kam. Die Plattform verfügt über eine MAS-Lizenz (Singapur) und bietet den Nutzern eine breite Auswahl von Handelstools.

INDODAX
Mehr als 2 Millionen Menschen nutzen die Dienste der Börse und das tägliche Volumen des Spothandels erreicht fast 8 Millionen USD.
INDODAX liegen entsprechende Lizenzen der nationalen Aufsichtsbehörde vor und die Handelsgebühren sind niedrig.

Hotbit.io
Hotbit ist eine wachsende Krypto-Handelsplattform, welche über die estnische MTR-, die amerikanische MSB-, die kanadische MSB- und die australische AUSTRAC-Lizenz verfügt. Die Börse hat sich als zuverlässige Plattform etabliert und deckt bereits mehr als 200 Länder und Regionen ab. Das tägliche Volumen des Spothandels erreicht 70 Millionen USD.

BitMart
Lt. CoinMarketCap-Rating gehört BitMart zu den Top-20-Börsen in Bezug auf das Spothandelsvolumen, das 1 Milliarde USD pro Tag erreicht.
BitMart wird von mehr als 9 Millionen Menschen weltweit genutzt und bietet ein hohes Maß an Sicherheit und benutzerfreundlichen Schnittstellen.
Gehandelt werden kann mit den Trading-Paaren PLCU/USDT und PLCUC/USDT

Außerdem eine wichtige Mitteilung:



Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):



Antworten Top
#28


Der PLCU-Coin wurde an zwei weiteren Börsen notiert, der EXMO- und der Bitrue-Kryptobörse.

Die EXMO-Börse, eine der größten Plattformen in Europa in Bezug auf die Besucherzahl, hat PLC Ultima und PLC Ultima Classic gelistet. Das tägliche Handelsvolumen an der Börse erreicht 91 Millionen USD.
Gegründet im Jahr 2014, arbeitet aktiv in Russland, Weißrussland und Kasachstan. Die Plattform wird von mehr als 2 Millionen Händlern aus der ganzen Welt genutzt.

Laut CoinMarketCap erreicht das tägliche Handelsvolumen auf Bitrue 1 Milliarde USD.
Bitrue wurde 2018 gegründet und unterstützt über 700 Kryptowährungen.

---



Die Lizenzen für das Minting von PLCUX sind nur bis zum 30.03.2023 verfügbar:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):




Über weitere News werde ich berichten.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#29
So, nachdem ich mich nun von meiner Grippe erholt habe, möchte ich die Pflege dieser Vorstellung einstellen.

Ich habe zwar immer Spaß dabei interessante Projekte zu pflegen, aber an diesem hier verliere ich mittlerweile die Lust.
Ich habe das Gefühl, dass hier sich immer wieder neue "Strategien" ausgedacht werden, um den Kurs nicht zu crashen. Für mich klingt das immer wie eine Hinhaltetaktik. Mal wird der Verkauf des Coins vorübergehend eingestellt. Dann wird von einem Coin auf einen anderen gewechselt. Dann wieder ein neuer Coin. Bald blickt man nicht mehr durch. Ich habe einfach das Interesse verloren.

An sich ein interessantes Projekt.

Ich hoffe ihr habt Verständnis.

Es findet sich bestimmt jemand anderes, der noch für dieses Projekt brennt.

Gruß
Alex
Antworten Top
#30
(04.04.2023, 19:28)abrackadabrack schrieb: So, nachdem ich mich nun von meiner Grippe erholt habe, möchte ich die Pflege dieser Vorstellung einstellen.

Ich habe zwar immer Spaß dabei interessante Projekte zu pflegen, aber an diesem hier verliere ich mittlerweile die Lust.
Ich habe das Gefühl, dass hier sich immer wieder neue "Strategien" ausgedacht werden, um den Kurs nicht zu crashen. Für mich klingt das immer wie eine Hinhaltetaktik. Mal wird der Verkauf des Coins vorübergehend eingestellt. Dann wird von einem Coin auf einen anderen gewechselt. Dann wieder ein neuer Coin. Bald blickt man nicht mehr durch. Ich habe einfach das Interesse verloren.

An sich ein interessantes Projekt.

Ich hoffe ihr habt Verständnis.

Es findet sich bestimmt jemand anderes, der noch für dieses Projekt brennt.

Gruß
Alex

Hallo Abrackadabrack,

eigentlich ist die Mindestpflegezeit für CL2 auf 4 Monate festgelegt, also theoretisch noch bis Mitte Mai. Da du eine triftige Begründung angegeben hast, wieso du nicht nur von dieser Vorstellung, sondern vom ganzen Projekt Abstand nimmst, übertrage ich nun deine Vorstellung auf "Ungepflegt". Die Mindestpflegezeit wurde ohnehin nur zum Schutz vor Ref-Jägern eingeführt, damit diese das Forum nicht ausnutzen, um nur kurz ein paar Leute zu werben und die Vorstellung wieder einstellen, sobald sie merken, dass nichts (mehr) bei rum kommt. Da ich weiß, dass du hier nicht dazu gehörst, mache ich diese Ausnahme. Lächeln

ACHTUNG:
Der Vorsteller hat die Pflege des Themas eingestellt:
Daher ist uns der Status des Programmes unbekannt!

Möchtest du das Thema mit deinem Reflink übernehmen, reserviere es hier
und schreibe einen Hinweis dazu, dass es sich um eine Übernahme handelt.


Mal gucken ob sich jemand anderes finden lässt der die Pflege übernehmen möchte, wäre natürlich schön. Lächeln
Eine schöne Vorstellung ist ja immerhin auch schon fertig!

Liebe Grüße
Peter
Antworten Top
#31
Das Thema wurde von Moeblist übernommen
Antworten Top
#32
Onecoin>Swisscoin>PLC>PLCU>PLCUX>Ultima>Smart: Schneeballsysteme

Als Alex den Swisscoinscam verkaufte, kopierten sie noch die AGB von dem Ponzi-Onecoinscam 1:1.

Die Russische Zentralbank, das "Supreme financial supervisory authority of Mongolia", die "Securities and Exchange Commission of Nigeria" und die deutsche Organisation "Stiftung Warentest" warnen vor PLC, PLCU und dem Ponzisystem.

(04.04.2023, 19:28)abrackadabrack schrieb: An sich ein interessantes Projekt.

Eindeutiger und offenkundiger geht doch wohl kein Ponzisystem. 720% Rendite!
Und keiner weiß wie diese in ralem Geld realisiert werden. Keine Bilanzen von denren ganzen Briefkastenfirmen. Alex belügt seit 7 Jahre die Leute und verarscht sie mit einem Schneeballsystem.

t-online, Prof. Nele Behrens: Fakes und Betrugsmaschen, Warum Sie Ihren Freunden bei Kryptowährungen nicht trauen sollten, 06.10.2021
"Würden Sie für Reichtum Ihre Freunde verkaufen? Viele betrügerische Kryptowährungen setzen genau darauf. Mit dem sogenanntem Multi-Level-Marketing (MLM) nutzen die dubiosen Anbieter bewusst das Vertrauen zwischen Freunden und Familienmitgliedern aus.
...Auch heute gibt es Kryptowährungen, die in ihren Strukturen Onecoin ähneln, sagt die Expertin Hönig. Eine davon sei Platincoin..."

Dennis Loos in der Fernsehsendung Money Maker: Ein Kryptocoin in Kombination mit einem MLM-Network hat in der Vergangenheit (wie auch beim PLC) noch nie funktioniert.

Wichtige Bekanntgabe von Alex Reinhardt 07.11.2022
Auf der rechten Seite im Chart (Coininvestoren) machen 95% Verlust und auf der linken Seite (MLM-Scammer) machen 100% Gewinn.

Hier deren eigene Renditeversprechen:

Renditenbeispiel:
PLC-Diamond Richard Wiehler's absurde Prognosen und Psychosen im September 2022:
"Gesamteinsatz 6600 €
Erträge werden für 4 Monate jeweils wieder in die PLCU-Farm gebucht = 0,2 PLCU
Nach 4 Monaten ist das erworbene Max Load Volumen ca. erreicht 0,5 PLCU
Voraussichtlicher Ertrag:
a.) Angenommener PLCU Kurs Mitte November 10.000 €
Minting-Ertrag für ca. 8 verbl. Monate 0,23 = 2.300 €
...
c.) Angenommener PLCU Kurs Mitte Juli 2023 - 100.000 €
Minting-Ertrag für ca. 8 verbl. Monate 0,23 * 8 = 1,84 zzgl. Einsatz 0,5
Ansparung der PLCUS auf der Wallet ohne weitere PLCU-X Nutzung
und ohne Entnahme: 2,34 PLCUS oder umgerechnet 234.000 €"

Das bezieht sich auf den PLCUC Kurs, der jetzt bei 82 EUR steht.
Entnahme im August 2023 2,34 PLCUC oder umgerechnet ca. 192 EUR statt 234000 EUR Gewinn und damit ein Minus von 6408 EUR.

Es ist damit zu rechnen, dass der Kurs noch weiter drastisch sinkt aufgrund der Hyperinflation, die man auch der PLCUC Blockchainauswertung entnehmen kann:
https://drive.google.com/file/d/10oDVqiC44Z_me8lLmvynT37Z7RFYliIl/view?usp=sharing

Informationsseite auf Deutsch:
https://www.facebook.com/groups/plcbetrug

Informationsartikel in englischer Sprache:
PLC Ultima is Real or Fake? Honest Review, February 7, 2023
https://eveninsight.com/plc-ultima-review
PLC Ultima ist ein Ponzi-Schema
PLC Ultima ist ein auf Kryptowährung basierendes Schneeballsystem und Alex Reinhardt wird diesen Betrug nicht stoppen, bis ernsthafte Maßnahmen gegen ihn ergriffen werden.
Er versteht die schwache Governance des Kryptomarktes und täuscht die Menschen.

Informationsartikel in portugisischer Sprache:
FRAUDE MULTINÍVEL PLATINWORLD (PLC ULTIMA) É UMA FRAUDE – GOLPE DAS SHITCOINS!
https://www.fraude.pt/platinworld-plc-ultima-e-uma-fraude-golpe-das-shitcoins/?fbclid=IwAR0zdtc_QjvN3ZQmR8m5NNTXu1zwJiuONVlJeqQmQXhS2YYWfbSUVojBYYo
MLM-BETRUG
PLATINWORLD (PLC ULTIMA) IST EIN BETRUG – SHITCOIN-BETRUG!
VERÖFFENTLICHT AM 26. FEBRUAR 2023
PUBLICADO A 26 FEVEREIRO, 2023
"PlatinWorld (PLC Ultima) ist ohne Zweifel ein Schneeballsystem. Wenn Sie daran interessiert sind, Geld zu investieren, denken Sie besser noch einmal darüber nach. Alles sind nur absurde Verdienstversprechungen und die „Spielregeln“ ändern sich ständig. Sobald sich die Rekrutierung neuer Opfer verlangsamt, bricht das System zusammen. Um das zu verstehen, muss man kein Experte sein. Es ist ein Schneeballsystem. Mit oder ohne Smart Contracts auf der Blockchain und Mining auf dem Handy, was das Absurdeste ist, bleibt PLC Ultima ein Betrug. Die einzige Möglichkeit, Geld in das Programm zu bekommen, ist die Investition in Beteiligungspakete, die eine monatliche Rendite von +50% auf den internen Shitcoin PLCUX versprechen."

"Was du hier bei uns finden wirst, ist vor allen Dingen fundiertes Wissen über diesen Markt."

Zur Zeit ist Platincoin größte Ponzisystem auf dem Kryptomarkt.

Schaden der Schneeballsystem mit einem gleichen MLM-Vertrieb:
Onecoin $4 up to 14 Milliarden (completed)
Bitconnect $2.4 Milliarden (completed)
Bitclub $1 Milliarde (completed)
Swisscoin < $100 Millionen (completed)
Improved copy of Onecoin/Swisscoin: Platincoin ? < $1 Milliarde (completed)
PLCU/PLCUC/PLCUX ? still in progress

Die Shitcoins oder sonstige Produkte sind nur der Katalysator für den Vertrieb des MLM-Schneeballsystems. Es geht rein um den Vertrieb des Schneeballsystems.

Bitclub MLM-Scam:
Up to 60% of the income is distributed to the PLC-sales partners as a sales bonus. The same percentage as with the bitclub scam:
BitClub: "Our target audience is the typical stupid MLM investor. I think most people don't understand that only 40% is used for mining and the rest for commissions. The leaders know ... it's the sheep that don't know." Most of these idiots have no idea, you just have to give them something to make them feel like they have checked something."

Onecoin Ruja Ignatova: "Wir erzählen den Leuten Scheisse"
Intern habe man aber von einer "Schrottmünze" gesprochen und sich versichert, dass die Idee "nicht mit intelligenten Menschen funktioniert Zwinkern".

Beim Platincoin zahlen sie mittlerweile vom Farmkauf bis zu 90% Provision an die Schneeballsystemvertriebler aus, teilweise in neuen kostenlos erzeugten PLC-Shitcoins, die diese natürlich sofort umtauschen. Dazu gibt es noch 720% Jahresrendite für die Investorenschafe aber natürlich auch nur in deren zusätzlich neu kostenlos erzeugten wertlosen Shitcoins.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#33
Früher pflegte ich auf sowas immer etwas zynisch zu antworten: "Guten Morgen, auch schon wach?"

Aber zunächst einmal begrüße ich dich herzlich in unserer Community und bedanke mich für deine Mühe! Würde aber jeder nur halb so viel Energie in das Lesen unserer Informationen investieren, wie in das Entlarven des Offensichtlichen, wäre bestimmt klar was ich meine.

Beispielsweise zitierst du folgenden Satz:
 
(11.04.2023, 03:52)PlatincoinIsScam schrieb: "Was du hier bei uns finden wirst, ist vor allen Dingen fundiertes Wissen über diesen Markt."

Das ist der erste Satz aus unserer Willkommens-PN. Weit scheinst du also nicht gekommen zu sein.

Nur ein Absatz später folgt dieser Satz:
 
Zitat:Wenn du nicht weißt was diese Programme sind, lese dir erst einmal den Risikohinweis durch,
wo du Infos findest, die dich damit vertraut machen - es sind keine Schnell-Reich-Programme,
denn es gehört viel Können und Wissen dazu, um mit diesen Programmen Geld zu verdienen.

Der dort verlinkte Risikoartikel, wird ebenfalls hier unter der Vorstellung verlinkt, so wie auch unter jeder anderen.

Punkt 1 lautet dort wie folgt:
 
Zitat:Risiko 1: Jedes Programm stirbt nach Aufbrauch seines Potential: Ausnahmen gab und gibt es nicht! Der Markt ist seit dem Millennium in seiner Blüte. Seitdem entstehen Tag für Tag über 10 Programme! Wir sahen tausende davon kommen und gehen. Keines von ihnen lebt heute noch. Alle starben früher wie gedacht. Viele wurden als DIE Ausnahme verkauft, aber jedes Programm wird, unabhängig seiner Beschaffenheit schließen! Manche Admins wissen das selber nicht (daher lügen sie nicht). Auch ihre Seiten werden schließen. Einige Admins geben das zu, aber die meisten nicht (vor sich oder anderen): Jede aktive Anlage von dir stirbt mit dem Programm. Alles was nicht ausgezahlt wurde verschwindet. In bestimmten Marktphasen können mehrere Programme gleichzeitig sterben. Ein Totalverlust ist daher nicht ausgeschlossen. Strategien können Verluste nur minimieren, aber nicht verhindern.

Geht immer noch runter wie Öl, ehrlich gesagt. Grinsen

Zu jedem Problem gibt es aber auch eine Lösung und so folgen im Laufe des Artikels viele Tipps wie man den (offensichtlichen) Risiken des Marktes entgegenwirken kann.

Zum Beispiel Regel 2:

Zitat:Regel 2: Splitten statt alles auf eine Karte setzen: Zahle dein Geld niemals in nur ein Programm ein, egal wie gut es dir oder anderen scheint. Teile es gleich bei deinem Start auf mehrere Programme auf. Nutze ein Money-Management! Wende unsere Zellteilungs-Strategie an oder entwickel deine eigene. Baue dein Portfolio nicht schrittweise auf, sondern starte mit mehreren Programmen gleichzeitig. Verteile dein Anlagekapital auf diese gleichmäßig. Investiere nicht überdurchschnittlich mehr oder weniger in eines oder mehrere Programme. Unterscheide dies nur durch ein kontrolliertes System. Teile deine Programme in drei Risiko-Stufen ein, indem du ihre potentielle maximale Größe schätzt. Fange mit 3 Klassen an: Große Programme (Klasse A), mittelgroße (Klasse B) und kleine (Klasse C). Verteile es auch auf mehrere eCurrencys. Betrachte dein Portfolio unabhängig von anderen Märkten. Eine Bitcoin-Anlage senkt nicht das Risiko deiner Programme. Rede dir deine Verteilung nicht schön. Sei kein Narr! Mache keine Ausnahmen (Regel 6)! Splitte dein Geld immer clever auf!

Besonders diese Regel basiert auf der Ausrichtung von Punkt 1, nämlich das jedes Programm, egal ob real oder nicht, früher oder später schließen wird. Anders formuliert, selbst wenn ein Programm real ist und egal wie real es auch sein mag, es wird schließen!

@PlatincoinIsScam (Schöner Benutzername übrigens! Grinsen Falls du ihn nochmal ändern möchtest, um ihn vielleicht etwas persönlicher zu gestalten, kannst du das hier tun): Das bedeutet also, du bist hier mit der Annahme reingekommen, dass wir noch nicht an den Punkt gelangt sind, das Risiko eines Scams hinsichtlich PLCU zu thematisieren. Dabei sind wir längst über diesen Punkt hinaus, sogar weiter als die meisten anfangs verstehen. Wir gehen nicht nur davon aus, dass PLCU ein Scam/Ponzi sein "könnten", sondern wir gehen davon aus, dass jedes Programm definitiv als Scam enden wird, selbst wenn es als keiner startet. Daher stellt sich die erste Frage gar nicht.

Zumindest ist es das was ich in diesem Forum stets vertrete und auch so gut es geht darauf zu achten versuche, dass andere Mitglieder hier mitziehen. Bei jedem einzelnen gelingt mir das zwar nicht, denn das ist ein Kampf gegen Windmühlen, aber ich versuche mein Bestes. Da du auch Abrackadabrack, den ursprünglichen Vorsteller, zitiert hast, kann ich zudem hinzufügen, dass dieser meinem Empfinden nach zu denjenigen gehört der diese Ausrichtung unseres Forums versteht. Auf jeden Fall hat Abrackadabrack bereits einige Programme vorgestellt, womit genügend Erfahrung vorhanden sein sollte um sie zu verstehen. Lächeln

Bevor du dieses Forum oder andere Mitglieder demnach in Frage stellst, beschäftigte dich doch erst einmal mit unserer Ausrichtung. Wenigstens sollte man als neues Mitglied vielleicht die Geduld mitbringen die Texte des Admins zu ende zu lesen, um zu verstehen worauf er das "fundiertes Wissen" bezieht. Zwinkern
 
(11.04.2023, 02:56)PlatincoinIsScam schrieb: Onecoin>Swisscoin>PLC>PLCU>PLCUX>Ultima>Smart: Schneeballsysteme

Das ist etwa nicht ganz korrekt. Ein Schneeballsystem ist etwas anderes als ein Ponzi-Schema. Definitiv sind all diese Programme mit einem Schneeballsystem gekoppelt, weil sie über ein Empfehlungsprogramm mit mehreren Ebenen verfügen. Im Vordergrund steht jedoch die Funktion eines Ponzi-Schemas, da die Teilnehmer nicht unbedingt andere Partner werben müssen um Auszahlungen zu erhalten. Bei Ponzi-Schemen geht es vielmehr um eine Geldumverteilung durch den Zeitpunkt der Investition und der Ausschüttung der Renditen über einen bestimmten Zeitraum. Schneeballsysteme basieren meist auf einem reinen MLM-System (ohne ein Produkt oder ohne realen Nutzen). Das ist eine andere Form der Geldumverteilung, Bitcoin ist in etwa eine wieder andere.

Die Pyramide baut sich hier also nicht oder nicht nur über die Empfehlungen auf, sondern vielmehr durch den Zeitpunkt des Einstieges. Wer später einsteigt hat automatisch schlechtere Chancen den Break-Even-Point zu erreichen. Und um diesen dreht sich hier alles auf X-Invest, auch bei den Projekten denen eine Betrugsabsicht (bislang) nicht nachgewiesen werden konnte, aber vor allen Dingen bei denen wo dies der Fall war oder potentiell noch sein wird.
 
(11.04.2023, 03:08)PlatincoinIsScam schrieb:
(04.04.2023, 19:28)abrackadabrack schrieb: An sich ein interessantes Projekt.

Eindeutiger und offenkundiger geht doch wohl kein Ponzisystem.

Bezüglich des Break-Even-Points, kann es eben doch ein interessantes Projekt sein. Dieses Forum zielt darauf ab diesen durch unterschiedlichste Strategien zu erreichen. Meine persönliche Strategie die ich hier vertrete, habe ich oben schon zitiert. Vielleicht wollte das Abrackadabrack ebenso damit ausdrücken, aber dazu kann er sich dann gerne noch einmal selber zu Wort melden. In seinem Fazit der Vorstellung hat er Platincoin beispielsweise auch erwähnt, weshalb ich davon ausgehe, dass er sich der Geschichte dieses Programmes bewusst ist. 

In dieser Hinsicht spricht auch nichts dagegen die Qualität des Projekts zu thematisieren. Die Frage ist nur wie man die gegebenen Informationen und daraus gewonnene Erkenntnisse verwertet. Die Lebenszeit eines jeden Programms resultiert aus dessen Wachstum. Dieses hängt letztlich nur vom Marktverhalten ab, egal ob Ponzi oder nicht, aber gerade dann. Daher sind Fragen wie der Usecase des Coins nur insofern relevant, ob der Markt diesen glaubt oder wie gut das Programm diesen vermarktet etc.

Es spricht aber auch nichts dagegen in diesem Forum die Betrüger aussortieren, um seine Chancen für den Break-Even-Point zu erhöhen, wenn man dran glaubt, dass das etwas bringt. Es gibt auch einige Mitglieder die sich in diesem Sinne an die Arbeit machen, aber ich persönlich kann nicht garantieren, das dann überhaupt noch ein Projekt am Ende übrig bleibt. - Vor allen Dingen nicht, wenn man die Regel einbezieht, dass jedes Programm als ein Scam endet, selbst wenn es als keiner gestartet ist.

Wie du siehst, kann man das Thema von mehreren Seiten betrachten und deine Betrachtungsweise geht nicht wirklich damit in Konflikt, auch wenn man das natürlich auf dem ersten Blick so empfinden und kommunizieren kann. Im Internet sagt man dann manchmal "Woosh!", was sich zwar auf Situationen bezieht wo ein Witz verpasst wurde, aber in dem Kontext, dass hier die wesentliche Pointe verpasst wurde, passt der Begriff eigentlich ganz gut. Zwinkern + Grinsen

In diesem Sinne, nochmal herzlich Willkommen! Mach's dir gemütlich, es gibt viel zu lesen! Lächeln

Liebe Grüße
Peter
Antworten Top
#34
Vorliegend handelt es sich genau genommen um ein Schneeballsystem. Wichtig ist aber, dass die versprochenden Renditen aus den Einlagen anderer Anleger kommen:

Der BGH entschied nun in einem Versäumnisurteil vom 4.02.2021, dass eine vorsätzlich sittenwidrige Schädigung gemäß § 823 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) , sowie ein Eingehungsbetrug gemäß § 823 II BGB i.V.m. 263 Strafgesetzbuch (StGB) vorliegt, wenn bei einem Anlagenmodell, die versprochene Rendite aus den Einlagen anderer Anleger kommt und nicht etwa aus den Erträgen des Anlageobjekts resultiert. BGH III ZR 7/20 04.02.2021

16 UWG Strafbare Werbung
Die Vorschrift dient dem Schutz der Verbraucher vor einer besonders schädlichen Form der Irreführung durch ein System der Verkaufsförderung, das für sein Fortbestehen den Beitritt einer immer größeren Zahl von Teilnehmern erfordert, um die Vergütungen zu finanzieren, die den bereits vorhandenen Teilnehmern ausgezahlt werden (sog. progressive Kundenwerbung). Ein solches System, gleichgültig ob es als Schneeball- oder Pyramidensystem (-» Rn. 14.8) organisiert ist, bricht notwendigerweise irgendwann einmal zusammen, so dass die zuletzt eingetretenen Teilnehmer die versprochene Vergütung nicht mehr erlangen.

Pet 4-19-07-2263-023974, Anlage 3 zum Protokoll. Nr. 19/68
"Der Petitionsausschuss weist jedoch darauf hin, dass die Verantwortlichen eines sozialen Netzwerks, die von der Veranstaltung von Schneeball- und Pyramidensystemen auf ihrer Website Kenntnis erlangen und nicht tätig werden, ggf. selbst wegen einer Beihilfe zu einer strafbaren Werbung strafrechtlich belangt werden können und deshalb aus eigenem Interesse die betreffenden Inhalte von ihrer Website entfernen oder sperren sollten." https://drive.google.com/file/d/1-MQ_6WiUYiKNg3WKiLQLOAFKeZHiHRGz/view?usp=sharing

Aus den vorstehenden Gründen sollte man immer besser darauf hinweisen, dass es sich um ein Schneeball- oder Pryramidensystem handelt. Mir ist allerdings noch keiner bekannt, der deswegen verfolgt wurde. Die EU-Kommission kritisiert das schlappe vorgehen in DE bezüglich solcher System aber schon seit Jahren.
Antworten Top
#35
Die Rede ist von "versprochenen Renditen aus den Einlagen anderer Anleger", also handelt es sich offensichtlich um ein Ponzi-Schema.

Nochmal: Der Unterschied ist, dass die Höhe der Ausschüttung nicht von einem festen Platz in der Struktur abhängt, in den die Teilnehmer untereinander eingeteilt werden, wie bei einem reinen MLM-System. Die Höhe der Ausschüttung wird hier durch die Höhe der Anlage beeinflusst, sowie dem Zeitpunkt der Anlage. Beide Faktoren bestimmten so indirekt die Position bei der Geldumverteilung. Bei einem Schneeballsystem bestimmt die feste Position in der Pyramide die Höhe der Ausschüttung. Jeder verdient an seiner eigenen kleinen Geldumverteilung, derweil das Geld hier unter allen Teilnehmern unter Anbetracht beider Faktoren neu verteilt wird.

Dazu auch einfach mal den Wiki-Artikel zum Erfinder des Ponzi-Schemas durchlesen.

Wie man sieht ist das ein deutlicher Unterschied zu einem einfachen Schneeballsystem. Bei Ponzi-Schemen handelt es sich immer um die Vortäuschung eines Investments, für das Renditen ausgeschüttet werden sollen, die in der Zeit der Aktivität des Programms auch meist ausgezahlt werden um weitere Teilnehmer anzulocken. Dabei ist fast immer schleierhaft woher diese Renditen kommen sollen und stammen tatsächlich von den Einzahlungen anderer Teilnehmer.

Bei einem reinen Schneeballsystem ist die Neuverteilung des Geldes hingegen sehr systematisch über die Struktur geregelt. Beispielsweise kann man durch das Werben weiterer Partner höhere Stufen im Marketingplan erreichen, um so mehr Provision für die Bezahlung des Beitrages der Partner zu erhalten. Dieser Beitrag ist meist auch ein fixer Betrag und keine in der Höhe frei wählbare Anlage wie es bei einem Ponzi-Schema der Fall ist.

Ponzi-Effekt: Die Schlange die sich über ihren eigenen Schwanz bis zu ihrem Kopf hochfrisst. Der Ponzi-Effekt wird durch die Ausschüttung der Renditen erreicht. Ein Ponzi ist darauf angewiesen, dass mehr neue Einzahlungen kommen als Auszahlungen raus gehen, spätestens bevor die Ausschüttung der Renditen den Topf leeren. Bei einem Schneeballsystem kommt erst eine Ausschüttung zustande, sobald neue Teilnehmer geworben sind und nicht bereits vorher.

Schneeballsystem schlafen demnach ein, sobald keine neuen Teilnehmer mehr nachkommen und Ponzi-Schemen sterben abrupt, sobald nicht mehr genug nachkommen und das System einen kritischen Punkt erreicht. Das ist ein wichtiger Unterschied, den man verstehen sollte, um den Geldfluss beider Systeme nachzuvollziehen.

Du widersprichst dich also gleich im ersten Satz. "Hier handelt es sich um ein Schneeballsystem." und dann erklärst du genau das was ein Ponzi-Schema ausmacht. Grinsen

Den Rest deines Beitrages lasse ich mal so stehen, wobei ich mich schon frage ob du meinen überhaupt gelesen hast. Zwinkern

Liebe Grüße
Peter
Antworten Top
#36
(31.01.2023, 08:54)Steelviper schrieb: Bei PLC wurde am Schluss ja nicht einmal das Referral Einkommen ausbezahlt

Hallo Steelviper,
ich hab diesbezüglich mal "oben" nachgefragt.

Antwort:
Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Das ist Unfug... es handelt sich um Beträge welche im sog. T-Cash lagen und nicht rechtzeitig abgerufen wurden!

Ich hoffe du kannst was damit anfangen? Vielleicht geht es um Verfahren, die irgendwann einen (oft rechtlich bedingten) Endtermin hatten, der von Leuten versäumt wurde, die sich schon innerlich vom bösen System verabschiedet haben und mehr damit beschäftigt waren, dem Internet von ihrem Frust zu erzählen anstatt vorsichtshalber wenigstens auf Tuchfühlung mit dem System zu bleiben, von dem sie noch einiges zu erwarten hatten?

Solltest du selbst betroffen sein, dürftest du wahrscheinlich wissen was damit gemeint ist.
Solltest du nur von Dingen sprechen die du irgendwo gelesen hast, über die du beim recherchieren gestolpert bist, hier mein Tipp, ...für jeden "d(ue)-d(illigence)"- "Wahrheitssucher":
Wenn ich mich für einen Menschen interessiere, wissen möchte mit wem ich es zu tun habe, interessiert es mich nicht in erster Linie was andere Personen über ihn denken oder sonstwie von sich geben oder angeblich mit ihm erlebt haben positiv oder negativ, sondern ich suche lieber möglichst die direkte Erfahrung mit ihm. Vielleicht anfangs etwas vorsichtig, aber möglichst offen und vorurteilsfrei.
Eine Woche Beziehung kann oft aufschlussreicher sein als ein Jahr Recherche. Ähnlich mache ich es auch bei manchen Online-(Invest-)Projekten, wenn ich es genauer wissen möchte. Abgesehen davon, daß man ab einer gewissen Lebenserfahrung mit einigen Wassern gewaschen sein dürfte und dem offiziell geschriebenem Lärm um ein Thema keinen Vertrauensvorschuss mehr gibt, sollte spätestens seit Corona etc jeder noch selbständig denkende Internetuser begriffen haben, daß man die Wahrheit mehr oder weniger mühsam selber suchen muss und Google, Wikipedia, Portale, Foren etc dabei alles andere als immer hilfreich sind.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#37
(11.04.2023, 13:18)PlatincoinIsScam schrieb: Vorliegend handelt es sich genau genommen um ein Schneeballsystem. Wichtig ist aber, dass die versprochenden Renditen aus den Einlagen anderer Anleger kommen:

Das deutsche Rentenversicherungssystem ist eines der weltbesten Beispiele für ein Schneeball(Ponzi-)system das jahrzehntelang relativ gut funktioniert hat und von dem sogar ganze Generationen gut profitiert haben, ...und noch dazu ganz legal. Sticheln
Das richtige Timing für den Ein- und Ausstieg ist halt entscheidend ...weswegen ich aktuell lieber mich mit derartigen Themen hier beschäftige als mit meinen "seriösen" Rentenversicherungs-Statement-Papieren... ROFL (Lachend über den Boden rollen)

Übrigens kommen bei Ultima die Renditen nicht aus Einlagen anderer. Tatsächlich gibt es hier gar keine Einlagen. Die Networker vermitteln Software-Verkäufe (Minter/Farmvolumen/etc) und erhalten dafür ihre Provisionen. Und wer Coins und Tokens an den entsprechenden Crypto-Börsen kauft, kauft diese von anderen Börsenteilnehmern am freien Markt.
Die Firma beschäftigt ihre Anwälte nicht zum Spaß und ist gekommen um zu bleiben.
Antworten Top
#38
Ich habe das Thema übernommen, ...da ich die Zeit dazu habe und seit mehreren Jahren damit zu tun habe und meine, mittlerweile einen recht realistischen Einblick in die Entwicklung und Hintergründe mir erarbeitet zu haben, den ich hier gerne zur Verfügung stelle.
Das aktuell erkennbare Angebot von Platinworld kann man eigentlich nur dann halbwegs realistisch einschätzen, wenn man es im Zusammenhang mit seiner Entstehungsgeschichte betrachtet.
Auch gilt es einige für viele immer noch ungeklärte Fragen im Zusammenhang mit Platincoin, aus dem heraus sich ja das Ultima-System entwickelt hat, zu klären.
Da mein Sponsor mit der Unternehmensleitung persönlich befreundet ist und mir in den letzten Jahren einiges plausibel erläutert hat, konnte ich mir im Laufe der Jahre ein relativ ausgewogenes Bild von den Vorgängen machen,
...eine wahrhaft abenteuerliche Entwicklungsgeschichte vom chronisch formwandelnden pubertierenden Platincoin etc bis hin zum ernstzunehmenden Crypto-Ökosystem von Weltrang.

Mein Resumee vorab:
1. "Die einzigen, die bisher zuverlässig und dauerhaft bei Platinworld gut bis extremst gut verdient haben, sind die Entwicklerfirma und die Profi-Networker".
Wer manchmal den jeweiligen Versprechungen einiger der weniger seriösen Networker, und zum Teil den zumindest früher leider auch häufig überwiegend von Begeisterung getragenen offiziellen Äußerungen vom Chef, zu naiv Glauben geschenkt hat, und meinte mit purem Investieren zuverlässig und rel zeitnah Profite machen zu können oder gar einfach ein dauerhaftes passives Einkommen zu erreichen, ist je nach Einstiegszeitpunkt früher oder später oft mehr oder weniger schmerzhaft enttäuscht worden. Ebenso viele haben dementsprechend logischerweise aber bisher auch Glück gehabt.
2. "Ziel des Unternehmens war von Anfang an, einen erfolgreichen Coin bzw im weiteren Verlauf dann Cryptosystem auf den Markt zu bringen und dauerhaft zu etablieren zum Wohle aller Beteiligten. Eine vorsätzlich betrügerische Absicht kann ich dabei bis heute nicht erkennen."
3. "Die Firma leistet seit 2016 als eine der weltweit ersten hochprofessionelle Pionierarbeit was die Entwicklung kundenorientierter smartcontractgesteuerter DeFi-Anwendungen betrifft. Man hat Fehler gemacht, und man hat die Lektionen daraus gelernt, und es gibt bis heute eine beachtliche permanente Weiterentwicklung. Mit dem nun ausgereiften Ökosystem auf der neuen TRON-basierten Smartblockchain sind für den Nutzer Dinge möglich geworden, die sich bis vor wenigen Jahren noch niemand vorstellen konnte."


Der meiner Ansicht nach unschönste und am dringendsten aufzuklärende Aspekt der ganzen Geschichte ist das Thema der scheinbar relativ vielen, teilweise großen, Verluste, die von einigen Teilnehmern im Laufe der Jahre berichtet wurden, ...zu recht vom Kollegen "Steelviper" hier bereits angesprochen. Insbesondere aus der ersten Platincoinzeit und aus dem ersten Ultima-Jahr kommen hier die heftigsten diesbezüglichen Beschwerden. Das Unternehmen hätte hier in einigen Fällen durch andere Entscheidungen und bessere Strategien sicher u.a. sich einige traurige Kursverläufe bei PLC und später auch bei PLCU ersparen können. Und sicher haben hierbei auch einige Investoren richtige Verluste erlitten. Doch muss man zur Ehrenrettung des Unternehmens sagen, daß bisher immer alles getan wurde, um niemanden dauerhaft hängen zu lassen. Allerdings kann dort auch niemand zaubern und Geduld und Vertrauen ist nötig will man ein Happy End erleben.
Wer am Ball geblieben ist und die Entwicklung bis heute gründlich verfolgt hat, erkennt wie sich jetzt die stets versprochene Lösung für diejenigen, welche zu ungünstigen Zeitpunkten investiert haben und bis heute mehr oder weniger schweres Verlustpotential mit sich rumschleppen mußten, zu manifestieren beginnt. Wer jedoch der Entwicklung und den Versprechen nicht dauerhaft vertrauen konnte und irgendwann im Minus verkauft hat, hat mehr oder weniger heftige Verluste realisiert.
Das ist zwar bitter, doch muss auch realisiert werden, in welchem Hochrisikomarkt man sich hier befindet und ein Verlust eben erst dann einer ist wenn man ihn realisiert, also seine Coins im Minus verkauft hat.
Für diejenigen, welche ihre zu teuer gekauften Coins bis heute gehalten haben, zeigt sich nun, daß das Unternehmen sein Versprechen, niemanden hängen zu lassen, wahr gemacht hat: Mit der Möglichkeit des lukrativen Swappings aller alten und nun teilweise relativ bedeutungslos gewordenen/werdenden Coins, insbesondere des PLC und des Lightcoin-PLCU, in den SMART, dem Basiscoin des nun ausgereiften und nicht mehr weiter formwandelnden fertigen Ökosystems, ist ein zwar unvermeidlich in die Länge gezogenes aber letztendlich doch noch lukratives Happy-End für alle betroffenen Community-Mitglieder in Reichweite gekommen.

Die scheinbar zu vielen nervigen Mutationen der Coins und Systeme in all diesen Jahren waren teilweise auch notwendige formwandelnde Weiterentwicklungen als Resultat der schier unendlichen Kreativität der Entwickler im Bemühen, sich und alle beteiligten aus kritischen Situationen zu retten ohne das solide Fortbestehen der Unternehmung zu gefährden.
Zum Teil konnten dadurch neue (technische) Möglichkeiten integriert werden, und nicht zuletzt, ein für mich sehr positiver Aspekt, waren oft auch rechtliche Gründe mit im Spiel. Das Unternehmen beschäftigt wohl eine eigene juristische Abteilung damit, stets dafür Sorge zu tragen, daß alles für sämtliche relevanten Länder und Jurisdiktionen den jeweiligen Regulationsvorschriften entsprechend (bedarfsweise auch um-)gestaltet, und wenn möglich gleich vorausschauend passend entwickelt wird.

Der neue und nun endgültige SMART-Coin (Blockchain-Muttercoin, Gas-Coin, etc) wird übrigens NICHT produziert! Käufer können diesen NUR (!) von der „Alt-Community“ erwerben, welche die Platinworld-„AltCoins“ (lukrativ und zeitverzögert) in den SMART getauscht haben. (Ärgerlich für diejenigen, welche ihre "Altcoins" mit Frust und Verlust bereits verkauft haben). Der neue und nun endgültige ULTIMA-Token wird die Haupt-Währung für die diversen Angebote und Platformen des neuen Ökosystems sein.

Die endgültigen und auf die neue Smart-Blockchain übertragenen bzw dort gestarteten Instrumente/Produkte/Angebote des Ökosystems (das Resultat von 7 Jahren Entwicklungsarbeit), für die mittlerweile bereits über 2,5 Millionen-starke Comunity und für die gesamte Crypto-Branche, werden sein:

1. PLCUX-Minting
2. Debit-Card (Q1 - Q2/23)
3. Exchange (Q2 - Q3/23)
4. Copytrading (Q4/23)
5. Travel-Platform (Q2 - Q3/23) -90%
6. Cashback-Programm (Q2 - Q3/23)
7. Freezing-Marktplatz (Q2 - Q4/23) -90%
8. Marketplace (Q2 - Q3/23)
9. Kleinanzeigen (Q2 - Q4/23)
10. Startups-Crowdfunding (Q2 - Q4/23)
11. Charity-Crowdfunding (Q2 - Q3/23)
12. Gewinn-Spiele (Q2 - Q4/23)
13. Schmuck- und Edelstein-Marktplatz (Q4/23)
14. Crypto-Games (Q4/23)
15. Tokenisierung und einige weitere hochpotente B2B- Cryptoservices etc werden zukünftig auch eine zunehmende Rolle spielen

Bei einigen dieser Platform-Programme und Marktplätze sind teilweise extreme Einsparungen möglich, durch die smartcontractgesteuerte "Einfrierfunktion" (festgeldähnliche Cryptovariante) zb beim Crowdfunding und Cashbackprogramm sind es generell um ein Jahr zeitverzögerte 100% Crypto-Cashbacks.

Eine Investition in ULTIMA-Token und/oder SMART-Coin dürfte also aktuell (04/23) eine klare Kauf-Empfehlung sein für jeden mittel- bis längerfristig planenden Crypto-Investor.
Wer kurzfristig ULTIMA direkt monatlich produzieren/minten möchte (beginnend mit aktuell ca Faktor 7 und dann 14-tägig abnehmend) kann dies mit der neuen Ultima-Dashboard-Farm tun.

Mein persönliches Fazit: Nach allem was ich bisher in den letzten Jahren beobachten durfte, kann ich mir gut vorstellen, daß die scheinbar überirdische Kreativität der Unternehmensführung gepaart mit der ebenso überirdischen Beharrlichkeit im erfolgsorientierten Forwärtsstreben auch zukünftig auftauchende Herausforderungen und Schwierigkeiten kreativ lösen und professionell gestärkt überwinden und den Erfolgskurs halten wird können.

Den mit Abstand perfektesten Investitions-Zeitpunkt, um mit diesem System, auch längerfristig, gute Gewinne erwirtschaften zu können, sehe ich definitiv jetzt.

Mein Tipp für Neueinsteiger:
1. "Altcoins" PLC und/oder PLCUC zu aktuell historischen Tiefstwerten kaufen, und diese direkt zu den echt interessanten Konditionen in den neuen SMART-Basiscoin und/oder den neuen ULTIMA swappen. Das neue Swapping-Verfahren ladet mit extrem hohen Wertsteigerungspotentialen ein, erlaubt dabei zwecks Inflationsverhinderung allerdings nur ein kontrolliertes limitiertes Freisetzen der geswappten Zielcoins über die nächsten wahlweise 3 oder 5 Jahre. Das Unternehmen hat aus alten Erfahrungen gelernt, und geht mit seinen neuen Strategien davon aus, daß die Mehrheit der Swapper und Minter weiterhin keine Hodler sind und wo möglich direkt wieder alles verfügbare sofort abverkaufen werden,
...und hat sich auf diese Art ausreichend Luft verschafft, um das Ökosystem rechtzeitig wachsen und ausreichend Liquidität einfliessen zu lassen um eine stabilere Kursentwicklung zu ermöglichen.
2. ULTIMA-Token frühzeitig kaufen. Aktueller Preis ca 10k, angestrebt werden vorerst 100k. Der frühe Vogel frisst den Wurm. Ich habe diesbezüglich mit Ultima bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Um die Sache wirklich gründlich zu begreifen muss man schon einiges an Zeit investieren, aber wenn man es erfasst hat, ist es relativ überschaubar und vorhersehbar.
Das Unternehmen hat zwar früher oft mit unerwarteten Änderungen überrascht, aber trotzdem hat das Prinzip des frühen Vogels überwiegend gegriffen. Ein gutes Timing ist halt wie fast immer zumindest mit entscheidend. Und auf die Herdenpsychologie einer zum großen Teil angst- und giergesteuerten 2,5 Millionen-Comunity kann man definitiv bauen. Auch von weiteren "überraschenden Regeländerungen" dürften wir nun nach endlich erfolgreich abgeschlossener Entwicklungsphase verschont bleiben.
3. Für Profinetworker haben sich aktuell auch einige Regelungen geändert. Ich bin kein Networker und mir sind diese Regelungen egal wie meist zu kompliziert und zuwider. Wer sich dafür interessiert, sollte in jedem Fall die entsprechenden regelmäßigen Webinare, Präsentationen und Schulungen besuchen. Unbestreitbare Tatsache scheint zu sein, daß das ULTIMA-Network zu den derzeit erfolgreichsten und lukrativsten weltweit zählt, und sehr viele sich damit dumm und dämlich verdienen.

ULTIMA - telegram: https://t.me/Ultima_Official_Deutsch
PLC World - WissensTausch -telegram Gruppe: "Aufnahme in Gruppe, innerhalb von 24h, Hier antworten... @Silvio_NewTech "
Antworten Top
#39
In dieser 30-min-Vorstellung wird das komplette Ökosystem, so wie es jetzt auf der neuen SMART-Blockchain startet,
nochmal auf leicht verständliche Art präsentiert,
wobei recht ausführlich auf das ULTIMA-Token-Minting und das drumherum kreierte Regelwerk eingegangen wird,
welches, neben dem Infrastrukturausbau, zu einer, im Vergleich zum früher mit den "Altcoins" erlebten, relativ "kontrollierteren" und stabileren Kursentwicklung sorgen soll:

https://www.youtube.com/watch?v=uUbTelrIy9s
Antworten Top
#40
Die Ultima-Debitkarte:
https://www.youtube.com/watch?v=5VQSKsWJoT8

Ich habe sie schon seit einem Jahr. Abgesehen von der damaligen zeitweise ausgesetzten PLCU-Verkaufsmöglichkeit hat immer alles relativ gut funktioniert, und der Support arbeitet zufriedenstellend.
Ich habe einiges erfolgreich benutzt, incl diverse Cryptos An- und Verkauf usw, IBAN-Überweisungen, und Kartenbenutzung natürlich.
Die Gebühr für die kleinste Variante (die immer noch in den meisten Bereichen ein Vielfaches an Limits hat wie fast alle sonstigen Cryptokarten am Markt, beträgt 15 USD monatlich.
Dieser Finanz-Service-Provider "steckt dahinter" (Adresse steht ganz klein auf der Karte): https://nvayo.co.uk/
Die verschiedenen Levels an Karten mit entsprechenden Designs und Gebühren sowie das Backoffice entsprechen exakt dem hier: https://auraelifestyle.com/
Wobei (nur) das Design der Karte im obersten Level bei Ultimacard tatsächlich diesem Niveau entspricht: https://auraelifestyle.com/styles/
Wir sind hier wohl tatsächlich an ein Level angebunden/reingerutscht wovon der Normalsterbliche sonst nicht mal träumt.
Ich brauche sowas nicht(Aber ist schon echt crazy beeindruckend). Die Funktionen und auch Sicherheit auf meinem bescheidenen untersten Level gefallen mir schon gut.
Antworten Top
Werbung
Werbung

    Gehe zu:


Ultima-Business - Defi - Globales Ökosystem - Delegierter Liquiditätspool - Smartblockchain (Krypto-MLM) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung


5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Programm-Status: Zahlt aus Staking: EARN WORLD 4% - 25% Staking, 4% - 12% Trading jogi 331 50.914 11.06.2024, 21:28
Letzter Beitrag: jogi
Programm-Status: Zahlt aus Mining: Infinity Hash: Das erste vollständig transparente Bitcoin-Mining-Projekt Digitaldrucker 70 6.059 10.06.2024, 01:32
Letzter Beitrag: Digitaldrucker
Programm-Status: Problem / Warnung Staking: Socialswap - Dezentrale Exchange : Staking, Swapping, Hohe APR + Empfehlungoption DeFiNation 62 8.578 07.06.2024, 19:22
Letzter Beitrag: AdminPeter
Programm-Status: Zahlt aus P.-Included: Life Miner- Mining in Paraguay Bodi 46 4.300 06.06.2024, 21:16
Letzter Beitrag: Bodi
Programm-Status: Zahlt aus Mining: DataLab waldmeister 86 14.859 06.06.2024, 18:47
Letzter Beitrag: waldmeister
Programm-Status: Zahlt nicht! After-Plan: Svuex | KI-Krypto-Broker (0,7% - 3,5% Täglich) thechaot 32 3.276 05.06.2024, 19:19
Letzter Beitrag: Konsti
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen NFT: Sorare - Global Fantasy Football Nuggiator 211 29.013 05.06.2024, 07:00
Letzter Beitrag: Nuggiator