Werbung

Umfrage: Wurdest du von WeBet4You VOLLSTÄNDIG ausbezahlt?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Ja
24.39%
30 24.39%
Nein
75.61%
93 75.61%
Gesamt 123 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - Hauptbeitrag

Programm-Status: Zahlt nicht! 

AKTUELLES THEMA VON EVISION: https://x-invest.net/forum/thread-principal-back-evisionteam


12% bis 48% in 14 Wochen: mrr.webet4you.com

Hier geht es zur Abwicklung für die Insolvenzgeschädigten.

Schon relativ lange bin ich eingetragen bei eVisionTeam, ein nicht nur in Deutschland registriertes Unternehmen. 
Die Firmengruppe eVisionTeam gibt es bereits seit Januar 1999.
Unter Anderem hatte eVisionTeam für WeBet4You, einen Teil der in Belize registrierte inetEarnings Ltd, als Zahlungsdienstleister angefangen, dann aber für denen immer mehr administrative Aufgaben übernommen.

Seit 01.10.2015 hat eVisionTeam nun den Teil WeBet4You als Projekt übernommen. Konkret heißt das, dass eVisionTeam unser Ansprechpartner betreffend alle administrativen Angelegenheiten von WeBet4You ist. Hierdurch kann WeBet4You sich voll aufs Geld verdienen konzentrieren.

Wir haben dabei die Möglichkeit sgn. Anteile je 50€ zu kaufen. Hierbei ist dann eVisionTeam unser Vertragspartner.
Die Anteile werden als Darlehen verbucht, mit einer Gesamtlaufzeit von 14 Wochen.
eVisionTeam stellt das Geld an WeBet4You zur Verfügung, um es entsprechend für uns zu vermehren.

Auf der Website ist von 1%-4%/Woche die Rede, aber da es in dem ersten beiden Wochen keine Rendite gibt, finde ich 12%-48% in 14 Wochen exakter.
Nach den 14 Wochen wird das eingezahlte Geld plus die Rendite automatisch im Wallet eingestellt, ob man will oder nicht Zwinkern.
Seit 2016 gibt es fix 48% in den 14 Wochen. Es ist nicht garantiert dass es immer so bleibt, es KÖNNTEN also auch mal wieder "nur" 12% sein, allerdings sieht es momentan eher langfristig aus, dass wir diese 48% fix haben werden.

Die Zugangsdaten zum Backoffice bekommt man nach Anmeldung zugeschickt. Dort kann man dann seine Anteile kaufen und auch verfolgen.
Das eigene Profil muss dort zwingend mit Daten ergänzt werden, da sonst nicht ordentlich abgerechnet werden kann. Für die Verifizierung fallen einmalig 5€ an, welche vor eine Auszahlung mit Guthaben verrechnet werden können.

Es gibt kein sgn. Compounding. Natürlich kann man nach Auszahlung oder auch zwischendurch erneut Anteile kaufen.

Bezahlen kann man per internationale Banküberweisung, über Bitcoin oder PerfectMoney. Ausserdem aus dem Wallet. Es gibt auch ein Skypechat, wo man mit anderen Teilnehmer, Walletguthaben gegen andere Zahlungsmethoden tauschen kann.
Auszahlungen kommen ins Wallet im Backoffice. Das kann man nutzen für den Kauf weiterer Anteile, es im erwähnten Skypechat an anderen anbieten zum tauschen, oder in BTC auszahlen lassen (hierbei werden dann 3,9% Gebühren abgezogen, welche auch für die Affiliates provisioniert werden).

Um auch an dem Partnerprogramm teil zu nehmen, muss man als Affiliate registriert sein. Dies erfolgt über eine kostenpflichtige Mitgliedschaft.
Dieses "Affiliate" kann man aus dem Backoffice bestellen.

Die Standard-Mitgliedschaft kostet jährlich 100€, die Profi-Mitgliedschaft jährlich 200€.

Als Standard Mitglied erhält man für alle direkt über sich vermittelten aktiven Darlehen eine Provision in Höhe von 6,6%.
Als Profi Mitglied erhält man für alle direkt über sich vermittelten aktiven Darlehen eine Provision in Höhe von 15,4%.

Wenn aus den geworbenen Anteilseigner auch Mitglieder werden, kann man aus den von diesen Mitgliedern vermittelten Anteilen auch eine Provision über die vermittelte Investitionssumme erhalten.
Außerdem ist man an den Jahresbeiträgen beteiligt; 20€ für ein Standard Mitglied und 50€ für ein Profi Mitglied.

Folgende Tabelle bezieht sich ausschließlich auf den Profi-Affiliate, weil alles andere kaufmännisch wirklich kaum Sinn macht.
Bei den 10 Ebenen bedeutet die erste Ebene die Investition die über einen eigenen, selber angeworbenen Affiliate, vermittelt wurde. Klartext: von sich aus gesehen, entspricht die 1. Ebene aus der Tabelle hier unten, die eigene 2. Ebene.

1. Ebene = 2%                          Infos zu Affiliates: https://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=60033#pid60033
2. Ebene = 1%
3. Ebene = 0,75%                            Ein paar weitere interessanten Gedanken zur Vertriebspartnerschaft findet man auf
4. Ebene = 0,5%                              http://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=30147#pid30147
5. Ebene = 0,25%
6. Ebene = 0,25%
7. Ebene = 0,25%                                      Im Back Office sind für Affiliates verschiedene Werbemittel und personalisierte Links,
8. Ebene = 0,25%                                      um die eigene Geschäftsentwicklung im Auge zu behalten.
9. Ebene = 0,25%
10. Ebene = 0,25%                        Die verdienten Provisionen werden immer zum 20. des Folgemonats ausgezahlt.

Um auf der 1. und 2.  Ebene seiner Vertriebsorganisation Anspruch auf Zahlung der Strukturprovision zu erlangen, muss ein Vertriebspartner im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats, da Provisionen immer im Folgemonat ausgezahlt werden) mindestens jeweils selber 1 Anteil erworben haben.
Damit auch auf der 3. und 4. Ebene seiner Vertriebsorganisation dieser Anspruch auf Zahlung von Strukturprovision besteht, muss ein Vertriebspartner im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats) mindestens jeweils selber insgesamt 3 Anteile erworben haben.
Möchte ein Vertriebspartner auf allen 10 Ebenen seiner Vertriebsorganisation mitverdienen, so muss er im jeweiligen Abrechnungszeitraum (innerhalb eines Kalendermonats) mindestens jeweils selber insgesamt 5 Anteile erworben haben.

Ich selber habe sehr großes Vertrauen in diesem Programm. Zuerst habe ich angefangen mit 4 Anteile und später noch 10 Anteile nachgekauft. Dann auch noch weitere 20 Anteile. Inzwischen ist es schon etwas mehr.
Es sind schon viele Auszahlungen erfolgt und im Auszahlungsthema gepostet. Weitere folgen Lächeln

Momentan habe ich hier keine wirkliche Strategie; außer zu versuchen immer mindestens 1 Anteil mehr zurück zu kaufen als ausbezahlt wurde. Das wird aber auch von Umstände abhängen, die nichts hiermit zu tun haben, und welche ich immer noch nicht ganz abschätzen kann.

Die Auszahlungen werden von eVisionTeam garantiert. Wie aber üblich im Markt; 100% gibt es nie, auch wenn ich persönlich erwarte dass es uns eine ganze Weile erhalten bleiben wird.
Ich verweise auf Robert's (Gründer von eVisionTeam) Statement auf http://x-invest.net/forum/thread-webet4you-12-bis-48-in-14-wochen-platz-1?pid=8467#pid8467

Für Teilnehmer gibt es einen Skypechat, wozu ich gerne einlade. Dazu einfach mich per PN kontaktieren.
Für Fragen und bei Bedarf Unterstützung z.B. beim Anmelden, stehe ich gerne zur Verfügung.

WeBet4You findet man hier: mrr.WeBet4You.com



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!
Top

WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - Diskussion

Das wird ja dann noch mal richtig spannend .
Ich denke da an Rückforderungen des Insolvenzverwalters im Rahmen der Insolvenzanfechtung . Die genaue Rechtslage habe ich trotz Google nicht ermitteln können , aber der Insolvenzverwalter wird sicherlich alle gegebenen Möglichkeiten zu nutzen versuchen .
Das die zur Verfügung gestellten nachrangigen partiarischen Darlehen im Insolvenzfall wertlos werden , ergibt sich aber schon allein aus der Definition .
Top
Sollte man das Schreiben vom Insolvenzverwalter ausfüllen oder nicht was meint ihr?
Top
Die Kunstfigur "Melanie Breuer" hat sich zum 2. mal per Mail an mich gewand.

Da es sich um eine Figur handelt, die unter anderem auch als
Alois Ungerer, Elisabet Sennheiser und vielen anderen Identitäten
auftritt, möchte ich ihre letzte Mail hier zur Kenntnis geben.

Zitat:Wie wäre es denn, wenn Du statt irgendwelcher Phantasiezahlen mal FAKTEN veröffentlichen würdest?



Der nächste Schmalohr-Schuppen - diesmal die eVisionTeam Networking GmbH - ist pleite. Details kann man hier nachlesen:

https://www.insolvenzbekanntmachungen.de/cgi-bin/bl_aufruf.pl?PHPSESSID=01767b2c617a83315a198f5bff6697ef&datei=gerichte/nw/agarnsb/16/0010_IN00098_16/2016_10_25__14_23_34_Eroeffnung_Insolvenzverfahren.htm


Melanie

Liebste Melba, wer hier irgendwelchen Phantasien erliegt
steht außer Frage.
Erlaube mir, daß ich Dir NICHT die ganze ungeschminkte Wahrheit
über Dich schreibe. Ich habe hier noch zu tun.

Aber eins kann ich sagen, die Zahlen sind echt, ob es Dir schmeckt oder nicht.

RAK
Top
(27.10.2016, 19:26)Sert234 schrieb: Sollte man das Schreiben vom Insolvenzverwalter ausfüllen oder nicht was meint ihr?

Wenn du noch Verträge hast, die auf die GmbH in Sundern laufen, dann ist das sicherlich die einzige Chance, an die eingefrorenen Gelder ranzukommen.
Wenn nicht, dann bist du nicht anspruchsberechtigt.
Top
(27.10.2016, 20:20)investlinda schrieb: Wenn du noch Verträge hast, die auf die GmbH in Sundern laufen, dann ist das sicherlich die einzige Chance, an die eingefrorenen Gelder ranzukommen.
Wenn nicht, dann bist du nicht anspruchsberechtigt.

Dachte gibt einen 4 Punkte Plan hier?
Top
Den gibt es auch. Dieser sieht eine Auszahlung der Sundern-Verträge im letzten Schritt vor, da genau dieses Geld eingefroren ist. Insofern diese Verträge durch den Insolvenzverwalter von den eingefrorenen Geldern bezahlt werden, dann erübrigt sich natürlich Punkt 4.
Top
Werbung
Werbung
Stand: 27.10.2016

Neue Investoren (Erstbesteller): 170
Neue Investitionen (Darlehensverträge): 1356*
gezeichnete Darlehenssumme: 932.150,- €
eingezahlte Darlehenssumme: 691.800,- €

*Neue Investitionen bezieht sich auf alle Investitionen,
die im aktuellen Monat von bestehenden Investoren gemacht
wurden und von Investoren, die zum ersten Mal bestellt haben.
Jeder Investition liegt ein Darlehensvertrag zu Grunde.

Investoren kamen aus folgenden Ländern:
Österreich
Tschechien
Deutschland
Lettland
Thailand
Liechtenstein
Luxemburg
Malta
Frankreich
Kolumbien
Schweiz
Niederlande
Polen
USA
Kambodscha
Belgien
Vereinigtes Königreich
Italien
Türkei
Spanien
Slovenien
Japan
Vietnam
Dänemark
Ungarn
Hong Kong
Kroatien
Russland
Top
(28.10.2016, 10:27)RAK schrieb: Den gibt es auch. Dieser sieht eine Auszahlung der Sundern-Verträge im letzten Schritt vor, da genau dieses Geld eingefroren ist. Insofern diese Verträge durch den Insolvenzverwalter von den eingefrorenen Geldern bezahlt werden, dann erübrigt sich natürlich Punkt 4.

Der IV zahlt aber sicher nur die Einlage, ohne die Rendite aus. Im Gegensatz zum 4 Punkte Plan
Top
Wo genau muss man dann nun den Insolvenzverwalter bescheid geben um sein Recht schon mal anzuzeigen?
Meine Verträge sind ja noch auf Sundern und kein Geld im Wallet in Sicht.

Danke
Top
Ich stelle mir eher die Frage ob das wirklich was bringen würde. Zumal. Selbst wenn. Das deutsche Rechtssystem ist ja auch nicht gerade für seine Geschwindigkeit bekannt. :-\

Also. Bleibt eigentlich nur die Entscheidung.
Auf den 4 Punkte Plan vertrauen und hoffen oder auf das Rechtssystem setzen und warten bis man schwarz ist. :-\
Top
(29.10.2016, 14:09)Fox schrieb: Ich stelle mir eher die Frage ob das wirklich was bringen würde. Zumal. Selbst wenn. Das deutsche Rechtssystem ist ja auch nicht gerade für seine Geschwindigkeit bekannt. :-\

Also. Bleibt eigentlich nur die Entscheidung.
Auf den 4 Punkte Plan vertrauen und hoffen oder auf das Rechtssystem setzen und warten bis man schwarz ist. :-\

Da nun das Insolvenzverfahren eröffnet wurde, ist das vermutlich die einzige Möglichkeit, an das Geld heranzukommen. Es gibt keine Entscheidung "Insolvenzverwalter oder 4-Punkte-Plan?". Gehe mal nicht davon aus, dass Webet4you jene Investoren mit neu zu erwirtschafteten Geldern auszahlt, die sich ihre Summe nicht aus der eingefrorenen Insolvenzmasse holen, an die Webet4you wahrscheinlich nicht mehr rankommen wird.

Wer also noch Verträge aus Sundern hat, meldet sich bitte beim Insolvenzverwalter. Was das Thema "Auszahlung der Rendite" angeht bleibt wohl abzuwarten, was die Investoren tatsächlich ausgezahlt bekommen. Also nur ihre Einlage oder eben auch die Rendite. Und dann muss man sehen, ob Webet4you ggf. die fehlende Summe (inkl. Rendite) aufstockt.
Top
Was ist denn mit den Verträgen, die vor dem 04.07. abgeschlossen wurden, aber nicht auf Sundern laufen, sondern wie bei uns auf Chiang Mai? Haben aber auf deutsche Bankkonten eingezahlt.
Top
Werbung
Werbung
Stand: 30.10.2016

Neue Investoren (Erstbesteller): 177
Neue Investitionen (Darlehensverträge): 1450*
gezeichnete Darlehenssumme: 1.044.850,- €
eingezahlte Darlehenssumme: 757.400,- €

*Neue Investitionen bezieht sich auf alle Investitionen,
die im aktuellen Monat von bestehenden Investoren
gemacht wurden und von Investoren, die zum ersten
Mal bestellt haben.
Jeder Investition liegt ein Darlehensvertrag zu Grunde.

Investoren kamen aus folgenden Ländern:
Österreich
Tschechien
Deutschland
Lettland
Thailand
Liechtenstein
Luxemburg
Malta
Frankreich
Kolumbien
Schweiz
Niederlande
Polen
USA
Kambodscha
Belgien
Vereinigtes Königreich
Italien
Türkei
Spanien
Slovenien
Japan
Vietnam
Dänemark
Ungarn
Hong Kong
Kroatien
Russland
Brasilien
Top
(29.10.2016, 14:37)waldmester schrieb: Was ist denn mit den Verträgen, die vor dem 04.07. abgeschlossen wurden, aber nicht auf Sundern laufen, sondern wie bei uns auf Chiang Mai? Haben aber auf deutsche Bankkonten eingezahlt.

Das Thema wurde schon einmal hier und hier angesprochen.
Wenn ich das richtig deute kommen diese nach Schritt 3 und vor Schritt 4 dran.
Top
Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Newsletter der 43. Kalenderwoche 2016
Bei allen Turbulenzen des Lebens, da gibt es eine Konstante, die sich durch nichts verändert.

Was ich meine ist die Zeit und so ist es auch jetzt schon wieder Montag und damit Zeit für diesen neuen Newsletter.

Ich weiß, einige warten gespannt auf Informationen von mir, die ich aber nicht geben kann, denn, wie meistens, war es auch diesmal wieder Freitag, als ich unseren Anwälten diesbezüglich Fragen stellen konnte und, wie Sie sich denken können, an einem Freitag, besonders einem Freitagnachmittag, erreicht man nicht mehr viel.

Zum Glück drückt die Zeit hier jetzt nicht so und damit werde ich meinen Kommentar zu dieser Sache auf den kommenden Montag verschieben um dann hoffentlich fundiert dazu Stellung nehmen zu können.

Deshalb werde ich in diesem Newsletter einmal das tun, was man so macht, wenn wieder ein Monat vorbei ist, ich werde zurückschauen und Ihnen ein paar Fakten präsentieren, auf die bestimmt auch andere warten, jetzt wo das nicht mehr alles automatisch durch eine deutsche Firma an die entsprechenden Behörden gemeldet wird.

Ich denke mal, wenn heute Morgen die Mitarbeiter von eVisionTeam, egal in welchem Land die sich befinden und das sind ja doch einige, bei der Morgentoilette in den Spiegel schauten, dann werden die über die „blauen Flecken“, die sich auf den Schultern befinden, schon geschmunzelt haben.

Noch 5 Tage und dann sind das schon wieder 4 Monate, die dahingegangen sind, seit Behörden in Deutschland die deutsche Firma handlungsunfähig gemacht haben.

Ziel war es, die geschäftlichen Aktivitäten von eVisionTeam zu unterbinden und es schien, dass dazu jedes Mittel recht gewesen ist.

Die ausgelöste Schockwelle führte, wenn auch mit einer kleinen Verzögerung durchaus dazu, dass es bei uns fast zu einem gänzlichen Stillstand gekommen ist, aber eben nur fast und ich bin fest davon überzeugt, dass es nur die Erfahrung von vielen Jahren ist, die eVisionTeam hier relativ „cool“ hat agieren lassen.

Zumindest für meine Person kann ich das zu 100% bestätigen, denn seit dem 13. Januar 1999, als ich mit der Umsetzung der Vision von eVisionTeam angefangen hatte, ist fast alles passiert, was man sich vorstellen kann.
Das alles in Echtzeit und Real und nicht in irgendwelchen Simulationen. Wir bei eVisionTeam haben gelernt auch mit „schwerem Wetter“ umgehen zu können und Sie kennen das ja auch aus Ihrem Leben, es gibt nicht nur immer Sonnenschein.

Für uns müssen wir den 5. Juli 2016 als Zäsur festhalten, denn seitdem ist alles anders, bei der Firmengruppe eVisionTeam.

Seit diesem Tag hat sich, trotz aller Schwierigkeiten, unser Geschäft und damit das von uns bewegte Volumen im Markt durchaus weiterentwickelt.

Um das zu belegen, hier ein Paar Fakten:
Seit dem 5. Juli 2016 haben wir von insgesamt 1336 Personen eine Geldanweisung erhalten.
Bis zu diesem Zeitpunkt, wo ich diesen Newsletter schreibe, waren das 3598 einzelne Zahlungen, die von diesen Personen vorgenommen wurden. Hierbei entfielen 187 Zahlungen auf die Jahresgebühren, die von Affiliate erbracht werden müssen, die sich mit uns ein Geschäft aufbauen wollen.

Des Weiteren wurden 40220 Anteile erworben, was einer Darlehenssumme von 2.011.000,- € entspricht.
In diesem Zeitraum kam es natürlich auch zu Auszahlungen.

Insgesamt haben im besagtem Zeitraum 1103 Personen Auszahlungen erhalten und insgesamt kam es zu 2455 einzelnen Zahlungen.

Hiervon entfielen 816 Zahlungen auf insgesamt 313 Affiliate, die Provisionsauszahlungen erhalten haben.
Das bedeutet, dass 1639 Darlehensverträge abgerechnet wurden. Inklusive der erzielten Rendite wurden dabei 1.536.669,75 € ausgezahlt.

In diese Berechnung sind keine Verträge eingeflossen, die wir zurückstellen mussten, aus bekannten Gründen, mit denen nur eine Neuinvestition möglich war und auch die heute folgende Auszahlung von 100.316,87 € ist in diesen Zahlen nicht berücksichtigt worden.

Anzumerken ist noch, dass bei der heutigen Auszahlung, die ins Wallet geschehen wird, zum ersten Mal nennenswerte Einzahlungen mit Bitcoin erfolgten, was eine weitere Beflügelung der geschäftlichen Entwicklung mit sich bringen dürfte.

Ich denke, wenn man sich das anschaut, dann kann man verstehen, dass wir uns bei eVisionTeam durchaus auch auf die Schultern geklopft haben, denn man kann davon ausgehen, dass wir unsere Arbeit durchaus vernünftig erledigt wurde.

Besonders freuen tuen wir uns natürlich über die 1360 neuen Investoren, die den Weg zu uns gefunden haben und das so viele bestehende Investoren, trotz allem, weiterhin mit uns zusammenarbeiten wollen.

eVisionTeam ist mit Affiliate und Investoren in vielen Ländern vertreten und alleine im vergangenen Monat kamen diese aus folgenden Ländern:

Österreich, Tschechien, Deutschland, Lettland, Thailand, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Frankreich, Kolumbien, Schweiz, Niederlande, Polen, USA, Kambodscha, Belgien, Vereinigtes Königreich, Italien, Türkei, Spanien, Slowenien, Japan, Vietnam, Dänemark, Ungarn, Hong Kong, Kroatien, Russland, Brasilien

Die Reihenfolge entspricht nicht der Anzahl an Investoren, sondern der Reihenfolge, in der im vergangen Monat Darlehen aus den Ländern gewährt wurden.

In den oben genannten Zahlen ist ebenfalls die Gruppe von Investoren nicht enthalten, die eine Bankeinzahlung nach Kambodscha vorgenommen hat.

Leider ist uns hier erneut ein Fehler unterlaufen gewesen, denn auf den Unterlagen, die uns von der ABA Bank in Kambodscha übermittelt wurden, war das Konto falsch angegeben, auf die die eingezahlten Darlehenssummen gutgeschrieben werden sollten.

Deshalb wurden Einzahlungen, insgesamt 43, in einem Gesamtvolumen von 47.550,- € zurück gebucht.
Mittlerweile ist dieser Fehler behoben und beim Bestellvorgang auf der Homepage werden die richtigen Daten angezeigt.

Wir werden jeweils Freitags die Daten abgleichen und Geldeingänge buchen, die in Kambodscha eingegangen sind.
Mit der Entscheidung Bitcoin zu integrieren haben wir, ich denke das kann man wohl sagen, die Kapitalanlagen bei eVisionTeam gerettet und so freut es mich natürlich auch heute ankündigen zu können, dass in dieser Woche das neue Modul im Back Office integriert werden wird, über das dann online direkt in die einzelnen Projekte von eVisionTeam investiert werden kann.

Auch wenn das viele irgendwie nicht so richtig einordnen können, „webet4you“ ist am Ende auch nur eines der Projekte und es macht in meinen Augen mehr als Sinn, sich eben auch einmal mit den anderen zu beschäftigen, was ab dieser Woche einfach sein wird, eben bequem in Ihrem Back Office.

In der vergangenen Woche hatte eines unserer Projekte in Phnom Penh Eröffnung und wenn Sie einmal bei Facebook nachschauen möchten (Generations Phnom Penh), dann können Sie davon einen Eindruck bekommen.

Ein weiteres Projekt, in das dann auch direkt über den Back Office investiert werden kann, ist das Valentino’s, dass am 3. Dezember seine Türen zum ersten Mal aufsperren wird und wo es insgesamt 3 Bauabschnitte gibt, wobei der erste so gut wie abgeschlossen ist, der 2. ist im vollen Gange und der 3. Bauabschnitt, der wird erst begonnen, wenn die dafür notwendige Investitionssumme bereitgestellt wurde. Die Möglichkeit des Crowdfundings dürfte den meisten ja bekannt sein und wir haben bei eVisionTeam ja auch schon seit vielen Jahren Erfahrungen damit.
Mehr Infos dazu dann in ein paar Tagen im Back Office.

In Phnom Penh selber gibt es 5 weitere Projekte, die in der Vorbereitung sind.

Auch dazu später mehr.

Ich könnte viele Bilder einstellen und noch viel mehr dazu erzählen und zu den tollen Dingen, die auch sonst so bei eVisionTeam geschehen, aber ich denke, das würde an dieser Stelle wieder zu weit führen.

Vielleicht hat dieser Newsletter dabei geholfen zu zeigen, dass eVisionTeam eine echte Alternative ist und ich werde mehr und mehr auch den Fokus im Back Office auf die einzelnen Projekte lenken, damit in den kommenden Monaten, dass alles muss natürlich aufbereitet und dann auch bereitgestellt werden, vermehrt deutlich gemacht werden kann, dass es bei uns tatsächlich um reale Geschäfte geht.

Ich bin mir auf jeden Fall wirklich sicher, dass wir auch weiterhin gute Ergebnisse erzielen werden und dass damit die Kapitalanlage mit eVisionTeam, attraktiv bleibt.

Ich hoffe ich konnte mit diesem Newsletter ein paar Fakten transportieren, die Ihnen bei Ihren persönlichen Fragen weiterhelfen.

Alles andere muss nun warten, bis zum kommenden Newsletter, wo ich erneut versuchen werde Ihnen die Firmengruppe eVisionTeam näher zu bringen.

Ich bedanke mich für Ihr Interesse an diesem Newsletter und wünsche uns allen eine erfolgreiche Woche.

Top
Stand: 1.11.2016

Neue Investoren (Erstbesteller): 2
Neue Investitionen (Darlehensverträge): 108*
gezeichnete Darlehenssumme: 51.450,- €
eingezahlte Darlehenssumme: 44.300,- €

*Neue Investitionen bezieht sich auf alle Investitionen,
die im aktuellen Monat von bestehenden Investoren
gemacht wurden und von Investoren, die zum ersten
Mal bestellt haben.
Jeder Investition liegt ein Darlehensvertrag zu Grunde.

Investoren kamen aus folgenden Ländern:
Österreich
Tschechien
Slowenien
Deutschland
USA
Malta
Top
Stand: 2.11.2016

Neue Investoren (Erstbesteller): 7

Neue Investitionen (Darlehensverträge): 198*

gezeichnete Darlehenssumme: 106.900,- €

eingezahlte Darlehenssumme: 91.450,- €


*Neue Investitionen bezieht sich auf alle Investitionen, die im aktuellen Monat von bestehenden Investoren gemacht wurden und von Investoren, die zum ersten Mal bestellt haben.

Jeder Investition liegt ein Darlehensvertrag zu Grunde.

Investoren kamen aus folgenden Ländern:

Österreich
Tschechien
Slowenien
Deutschland
USA
Malta
Luxemburg
Türkei
Japan
Liechtenstein
Schweiz
Top
Robert Schmalohr schrieb:Hallo,

einmal eine kleine Zwischeninfo zu dem, was uns nun von unserem Anwalt mitgeteilt wurde:

1. Die Staatsanwaltschaft steckt hinter dem Insolvenzantrag und hat dem Insolvenzverwalter
die Zahlen gegeben, nachdem eine Überschuldung vorliegt.
2. Der Insolvenzverwalter versucht aus dem ihm zur Verfügung stehenden Unterlagen diese
Überschuldung nachzuvollziehen, bisher ohne Erfolg.
3. Die Staatsanwaltschaft hat auch dem Insolvenzverwalter bisher nicht alle Unterlagen zur
Verfügung gestellt, sondern hält diese zurück.
4. Bei dem Termin im Januar in Arnsberg werden wir anwaltlich vertreten sein, damit spätestens da,
die Willkür der Staatsanwaltschaft aufgedeckt wird.

Alles Weitere dazu und auch, welche Strategie wir als sinnvoll erachten, am kommenden Montag
in meinem Newsletter, bis dahin wird es vielleicht noch deutlicher.

Die mitgeteilten Informationen wurden der Mehrheitseigentümerin durch ihren Rechtsbeistand mitgeteilt,
nach dem dieser ein ausführliches Gespräch mit dem Insolvenzverwalter geführt hat.

Akteneinsicht wurde bisher weder der Mehrheitseigentümerin noch mir als Beschuldigter ermöglicht.

Soweit erst einmal, weil ja vielleicht doch einige darauf warten, etwas zu „hören“.

LG

Robert Schmalohr
Top
Werbung
Werbung
Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Amtsgericht Arnsberg, Aktenzeichen: 10 IN 98/16  

Über das Vermögen
des im Register des Amtsgerichts Arnsberg unter HRB 10215 eingetragenen eVisionTeam Networking GmbH, Im Kaltenborn 79, 59846 Sundern, gesetzlich vertreten durch den Geschäftsführer Bernd Schulte, Im Kaltenborn 79, 59846 Sundern
wird wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung heute, am 24.10.2016, um 12:48 Uhr das Insolvenzverfahren eröffnet.

Die Eröffnung erfolgt aufgrund des am 04.08.2016 bei Gericht eingegangenen Antrags des Schuldners.

Das liest sich hier und in dem nicht kopierten weiteren Text der Insolvenzbekanntmachung aber anders . Ein selbstgestellter Insolvenzantrag vom 04.08.16 . Insolvenzanträge können nur vom Schuldner selbst oder aus dem Kreis der Gläubiger gestellt werden (Krankenkassen sind da schnell mal am vorpreschen wenn die Sozialabgaben für die Mitarbeiter nicht abgeführt werden) . Staatsanwaltschaften stellen keine Insolvenzanträge ; Insolvenzverfahren bzw. das Insolvenzrecht ist teil des Zivilrechts und nicht des Strafrechts . Im Zivilrecht gibt es keine Staatsanwälte . 

Hier wird eine Vermengung von zwei Verfahren dargestellt , die es so nicht geben kann . 
Strafrechtlich : Betrugsvorwurf wegen Schneeballsystem , Unterschlagung oder was auch immer . In diesem Zusammenhang können auch Gelder beschlagnahmt worden sein (einfrieren wie Herr Schmalohr es bezeichnet) .
Zivilrechtlich : Insolvenzantrag , da die vorhandenen Mittel nicht ausreichen vorhandene Forderungen zu begleichen (ggfs. weil sie beschlagnahmt wurden) .
Top
Hallo,
Ja, das verstehe ich auch so, dass die eVisionTeam Networking GmbH den Insolvenzantrag selbst gestellt hat und kein weiterer Dritter. Da wird ein sehr dubioses Spile gespielt.

dbosshard
Top

    Gehe zu:


WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Programm-Status: Zahlt nicht! Mixed-Hyip: Bitles - Crypto Trading Bot /Staking / Exchange viko30 80 7.720 25.11.2020, 17:46
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! Mixed-Hyip: Onestart Solutions HooDies 42 3.616 25.11.2020, 14:38
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! P.-Included: MTB - Minerva Trading Bot Ungepflegt 458 78.022 24.11.2020, 19:13
Letzter Beitrag: nahpets
Programm-Status: Zahlt nicht! Lifetime: DigitalQuotes - jetzt mit unbegrenzter Laufzeit Konsti 20 1.976 24.11.2020, 11:30
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! Sticky: BTCHorizon: ab 10% tgl. AdminListing 5 1.352 23.11.2020, 20:34
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! Lifetime: Colombix NoPro 1 368 22.11.2020, 12:23
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! 100$ Listing: InvestEfficiency: ab 8% tgl. für 15 Tage AdminListing 5 1.139 19.11.2020, 10:53
Letzter Beitrag: DarkMelius