28€ im Monat für erstes Patenkind bei Plan International

Dies ist unsere erste Spenden-Aktion: Wir möchten uns für die zahlreichen Vorschläge bedanken! Plan International wurde ebenfalls vorgeschlagen – und zwar von unserem Mitglied InvestyCat.

Bei unserer ersten Spende haben wir uns dafür entschieden Pate bei Plan International zu werden. Unterlagen haben wir bereits auch erhalten. Sobald alles fertig eingerichtet ist, planen wir noch ein Patenkind zu unterstützen. 28€ im Monat gehen an jedes Patenkind. Weitere Gelder sammeln wir im Spendenfond für die Unterstützung weiterer Organisationen an. Welche das sein werden, berichten wir natürlich hier in diesem Bereich.

Hier ein paar Bilder der Unterlagen des Patenkindes (Francis). Wir entschuldigen uns für die Qualität.

[Bild: 12.PI1.jpg]

[Bild: 12.PI2.jpg]

[Bild: 12.PI3.jpg]

[Bild: 12.PI4.jpg]

Viele Grüße, Peter

Ein Gedanke zu „28€ im Monat für erstes Patenkind bei Plan International

  1. Wooow Juhu

    Das hatte ich gar nicht mitbekommen!

    Ich freue mich total für Francis und evt weitere Kinder!

    Mit den Spenden werden im Grunde auch die Dorfgemeinschaft / Schulen / Wasserversorgung / Hygiene usw, auch unterstützt.

    Ich hab zwei Mädels (Philipinin und Vietnamesin).
    Mir war es halt wichtig, die Ausbildung von Mädchen zu unterstützen, die haben oft noch weniger Chancen, aus der Armut (und dem drohenden Elend) zu kommen (ausser der Prostitution).
    Aber im Grunde genommen, ist es so, dass sie uns alle brauchen, denn alles gehört zusammen.
    Werden die Jungs besser ausgebildet und glücklicher, geht es den Mädels auch besser.

    Und wenn Admin Peter nun noch Briefe schreibt an Francis, dann wird ja noch mehr Gutes gesät in die Welt. Lächeln

    Das erinnert mich daran, das ich auch mal wieder Briefe schreiben muss/ möchte.

    Einmal hat der Kontakt mich sehr traurig gemacht. Meine (erste) Vietnamesin hat mir geschrieben, sie wünscht sich so sehr ein Fahrrad, weil der Schulweg so lang sei.
    Plan wollte so etwas nicht organisieren, ich hätte hinfliegen müssen und damals konnte ich mir das grad nicht leisten.
    Heute ist das Mädel schon aus dem Programm raus (Arbeit erfolgreich beeendet) und ich werde sie nie treffen können.

    na, auf jeden Fall freue ich mich, dass ihr so was auch macht und hoffe, dass viel Gutes bewirkt wird. Sehr gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.