X-Invest
WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - Druckversion

+- X-Invest (https://x-invest.net/forum)
+-- Forum: Projekt-Unterforen (https://x-invest.net/forum/section-projekt-unterforen)
+--- Forum: Geschlossene Projekte (https://x-invest.net/forum/section-geschlossene-projekte)
+--- Thema: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen (/webet4you-12-bis-48-in-14-wochen.html)



RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - Robert Schmalohr - 03.12.2015

(03.12.2015, 00:57)sim111on schrieb: hey

muss jetzt mal komischerweise fragen, wie kann ich mich denn registrieren?

indem auf anteile kaufen gehe?

lg

simon


Hi,

Du bestellst die Anteile und weißt den Betrag an, entweder via PayPal oder mit der Bank.

Nach dem Geldeingang wird Dein Konto eröffnet und Du erhälst per E-Mail Deine Zugangsdaten.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - sim111on - 03.12.2015

ahh ok.

war mir nicht ganz sicher.

danke dir

lg


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - MirandaR - 03.12.2015

(02.12.2015, 23:16)lexx87 schrieb: Wenn ich jetzt meine Provisionen auszahlen lassen möchte,muss ich ja die steuernummer angeben. Wenn ich meine Anteile dann auszahlen lasse,brauche ich sie nicht. Also was wird dann dem finanzamt weitergegeben?  Nur der verdienst aus affliate beiträgen oder auch die anteile? Und gilt das nur für deutsche oder wird auch ans österreichische finanzamt übermittelt?

Guten Morgen,

meine Meinung; ich denke es ist letztendlich egal was aktiv übermittelt wird. Jedes Unternehmen mit eine bestimmte Größe bekommt irgendwann mal eine Steuerprüfung.
Dann sehen die Prüfer sämtliche Zahlungen.
Aus Erfahrung weiss ich, dass dann auch Stichproben gemacht werden und Austausch mit andere Finanzämter stattfindet, zumindest in Deutschland.
Von eine große Netwerkfirma hatte ich mal in einem Dezember einen größeren Provisionsanspruch. Wie es sich gehört, wurde das bei denen auch im Dezember als Verbindlichkeit gebucht.
Da bekam ich doch tatsächlich von meinem FA ein schriftliche Anfrage, wo/wie ich diese Provision denn angegeben hatte.
Nach dem Hinweis dass ich doch Ist-Versteuerung mache und es somit im Januar vom Folgejahr drin war, als ich den Geldeingang hatte, war es dann ok Lächeln
Mein Fazit; es sind sowohl der Verdienst als Affiliate, als auch der Gewinn aus den Anteilen an zu geben, denn auch diese Zahlungen laufen über das Konto einer deutschen Firma.
Ich denke, für Österreich und auch andere Länder gilt das Gleiche, zumindest laut Gesetz.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - lexx87 - 03.12.2015

Es wäre sehr gut wenn man per mail benachrichtigt wird,sobald jemand über den eigenen affliate link Anteile kauft. Oder was sagt ihr?


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - MirandaR - 03.12.2015

(03.12.2015, 19:04)lexx87 schrieb: Es wäre sehr gut wenn man per mail benachrichtigt wird,sobald jemand über den eigenen affliate link Anteile kauft. Oder was sagt ihr?

Wäre zwar nicht schlecht, aber nicht unbedingt das Wichtigste.
Es ist doch auch schön, wenn man überrascht wird mit Provision, wenn man nicht im BO reinschaut? Zwinkern


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - lexx87 - 03.12.2015

Ja ich hab so die angewohnheit 20mal am tag nachzuschaun.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - Robert Schmalohr - 03.12.2015

(03.12.2015, 19:04)lexx87 schrieb: Es wäre sehr gut wenn man per mail benachrichtigt wird,sobald jemand über den eigenen affliate link Anteile kauft. Oder was sagt ihr?

Im Backoffice gibt es einen Bereich, wo Du sehen kannst, welcher Investor von Dir geworben wurde und wie viel er investiert hat. Da kann man dann auch sehen, wie hoch der Provisionsanspruch ist.


Der gesamte Bereich ist derzeit bestimmt noch nicht optimal gelöst und es wird daran gearbeitet ihn zu verbessern, aber Deine Investoren kannst Du sehen, natürlich nur dann, wenn man auch als Affiliate angemeldet ist.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - Player - 05.12.2015

Möchte jetzt keine 28 Seiten durchlesen.

Warum werden keine anderen Zahlungsanbieter oder bitcoin angeboten?


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - MirandaR - 05.12.2015

Zitat:Wir wurden darauf hingewiesen, dass Payza nicht der richtige Partner für uns sei, die Begründungen konnten von uns selbst überprüft werden und auch Bitcoin ist jetzt aus dem "Rennen", da viele Investoren in der Volatilität ein Problem sehen.

Zitat:Nachdem unser Rechtsbeistand erneut geprüft hat, ob ein Zahlungsprozessor, wie z.B. Perfect Money, von uns verwendet werden kann und den für uns geltenden Anforderungen der "Europäische Vereinbarung zum Geldtransfer" genüge tut, ist Perfect Money bei uns nun endgültig vom "Tisch".

Es ist etwas, was vielen Menschen nicht wirklich bewusst ist, die online Gelder investieren, dass es hier durchaus Regulationen gibt, die insbesondere Geldwäsche und/oder Terrorfinanzierung verhindern sollen.

Zahlungsprozessoren, wie z.B. Perfect Money, ermöglichen es auf Grund von gestatteter Anonymität, diese Regulation zu umgehen.

Einige HYIP Anbieter argumentieren, dass sie eben nicht den Weg der normalen Überweisung via Bank gehen wollen, weil dann zuviel kontrolliert wird.

Ja, es stimmt, Unternehmen der Firmengruppe eVisionTeam unterliegen der Kontrolle der jeweiligen Kontrollbehörden, in den Ländern, in denen Sie angemeldet sind und richten sich nach geltendem Recht.

Das ist durchaus zeitaufwendig und bedarf eines hohen Masses an sogenannter "Manpower". Dadurch wird das Ganze durchaus noch kostenintensiv.

Aber unsere Investoren vertrauen uns Geld an, in Form von Partiarischen Darlehen, und haben ein Recht darauf, dass wir mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmannes damit umgehen, um geschäftlich erfolgreich zu sein.

Langfristig ist dies nur möglich, wenn man sich an geltendes Recht hält und das tun wir.

Argumentationsketten, die hier gerne angebracht werden, nämlich, dass bei gesetzeskonformer Handhabung Konten "schon nach einigen Tagen oder Wochen eingefroren würden" entsprechen jeder Grundlage, was die geschäftlichen Aktivitäten der Firmengruppe eVisionTeam beweisen.

Und auch Partiarische Darelehen und andere Projekte laufen seit vielen Monaten, teilweise sogar Jahren.

Natürlich reizen noch höhere, teilweise sogar wahnwitzige Renditen, wer möchte nicht schnell viel Geld verdienen. Wenn Sie aber an einer langfristigen Geschäftsbeziehung und damit auch Einnahmequelle interessiert sind, dann gibt es derzeit nicht viel auf dem internationalen Markt, was solch ein lukratives und, was die Risiken angeht, überschaubares Angebot macht.

Wie Sie sehen, wir sind bemüht, unser System anzupassen, um es für unsere Investoren und Affiliate noch interessanter zu machen. Aber der Schutz der Investitionen und eines reibungslosen Geschäftsablaufes haben immer Priorität.

Wir hoffen, wir handeln damit auch in Ihrem Sinn
.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - Player - 05.12.2015

OK danke. Antwort reicht mir!

Eine Frage noch. Wenns alles den legalen weg geht, wie muss man das versteuern, oder werden die steuern schon vom Anbieter bezahlt?


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - cthulhu - 05.12.2015

(05.12.2015, 21:20)Player schrieb: oder werden die steuern schon vom Anbieter bezahlt?
Nein, sie werden nich vom Anbieter getragen.
Steht auch in den FAQ im Backoffice.

(05.12.2015, 21:20)Player schrieb: wie muss man das versteuern
Das sind ganz normale Kapitalerträge, aus gewährten Darlehen.
Die sind zu versteuern wie andere Zinseinnahmen.
Steht glaube ich auch ein bischen darüber in den FAQs


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - Sert234 - 06.12.2015

Lohnt es sich dann überhaupt noch wenn man eh dann 25 % abführen muss?


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - cthulhu - 06.12.2015

@Sert234
Das muss jeder für sich selbser entscheiden.
Und es gibt ja auch noch Freibeträge.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - Robert Schmalohr - 06.12.2015

(06.12.2015, 00:18)Sert234 schrieb: Lohnt es sich dann überhaupt noch wenn man eh dann 25 % abführen muss?

Also, ich habe mit dieser Frage, zugegeben ein ganz persönliches, Problem.

Nehmen wir an Du investierst 1000,- €.

Dann bekommst du derzeit so irgendwas zwischen 40 und 45 Prozent Rendite darauf.

Das wären also 1400 bis 1450 € die Du auf Dein Konto ausgezahlt bekommst.

Steuern (Deutschland) zahlst Du auf die 400 bis 450 € Rendite.

Nehmen wir an Du zahlst nun auf Deine Rendite 30,5 % Steuern (Deutschland).

Auf die Summe komme ich, weil ich die 25% Abgeltungssteuer und die 5.4 % Solidaritätszuschalg heranziehe.

Ich gehe ferner davon aus, dass Du in keiner Kirche bist, denn sonst käme ggf. auch noch die Kirchensteuer hinzu.

Bei 400,- € Rendite wären das dann 122,- € Steuern (Deutschland) und bei 450,- € Rendite sind das dann 136,80 € Steuern (Deutschland).

Du würdest also irgendetwas zwischen 278,- € und 313,20 € Gewinn nach Steuern machen.

Das in 14 Wochen.

Was bekamst Du auf Deinem Sparbuch, auf Deinen Staatsverschuldungen oder Aktien?

Wie viel Gewinn hat Gold oder Rohöl in den letzten 14 Wochen gemacht?

Und Du fragst wirklich, ob sich ein Investment bei webet4you lohnt?







Das mit den Freibeträgen oder anderen steuerlichen möglichen Besonderheit hab ich jetzt mal ganz unberücksichtigt gelassen und natürlich stellt das oben angegebene nur meine persönliche Einschätzung dar und ist definitiv keine Steuerberatung, dafür gibt es Fachleute an die man sich wenden kann und sollte.

Ich hoffe natürlich, dass ich jetzt niemandem auf den "Schlips" getreten bin, aber wie schon erwähnt, ich habe mit so oben gestellten Fragen persönliche Probleme, weil ich persönlich finde, dass enorme Gewinne zu erzielen sind, in einem real existierenden Geschäft, denn man gibt ja einer realen Deutschen Firma eine Firmendarlehen (Partiarisches Darlehen) und wird dadurch für den Zeitraum von 14 Woche zum Stillen Inhaber, der eben über die Zinsen, entsprechen der Deutschen Gesetzgebung, am Wert und Gewinn des Unternehmens beteiligt ist.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - georgibiza - 06.12.2015

Wir sollten uns darüber im Klaren sein, daß die Zahlung von Steuern der Normalfall ist. Ich mach mir zu dem Thema auch so meine Gedanken aber grundsätzlich sollte man, wenn man Kapitalerträge erzielen will, davon ausgehen, dass knapp ein Drittel vom Ertrag abgeführt wird.

Die Gestaltung über Firmen ausserhalb Europas ist umständlich, kostet erstmal Geld und lohnt sich m.E. nur bei Investitionen ab 6-stellig.

Robert hat das richtig wiedergegeben, wenn Du eine Anlage hast, die mit anderen klassischen Bankinvestments oder sonstigen Beteiligungen von der Ertragshöhe nicht vergleichbar ist und solide läuft, dann nimms halt hin. Mit der deutschen Steuerbehörde ist nicht zu spassen.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - lexx87 - 06.12.2015

Also man muss alles selbt versteuern? Was meldet webet4you an das finanzamt? Die gewinne vom affliate und oder auch von den anteilen? Mfg


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - Titoni - 06.12.2015

Aus den FAQ, sollte also jeder der angemeldet ist sehen können :
"eVisionTeam betreibt Crowdinvesting (Partiarische Darlehen) für eigene Projekte.

Die Abgeltungssteuer wird allerdings nicht von der eVisionTeam Networking GmbH und auch nicht von der Darlehensnehmerin (InetEarnings Ltd.) einbehalten und abgeführt, da die Grundverzinsung der Partiarischen Darlehen (12%) nicht gewinnabhängig ist.

Die Zinserträge sind daher in der persönlichen Einkommenserklärung des Anlegers zu deklarieren."

Unabhängig davon was Evision dem Finanzamt meldet, ist jeder verpflichtet seine Einnahmen anzugeben und zu versteuern.
Egal wie man Geld verdient/erwirtschaftet ist es nunmal zu versteuern.

Einfach alles auflisten und Steuerberater geben.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - lexx87 - 06.12.2015

(06.12.2015, 11:38)Titoni schrieb: Aus den FAQ, sollte also jeder der angemeldet ist sehen können :
"eVisionTeam betreibt Crowdinvesting (Partiarische Darlehen) für eigene Projekte.

Die Abgeltungssteuer wird allerdings nicht von der eVisionTeam Networking GmbH und auch nicht von der Darlehensnehmerin (InetEarnings Ltd.) einbehalten und abgeführt, da die Grundverzinsung der Partiarischen Darlehen (12%) nicht gewinnabhängig ist.

Die Zinserträge sind daher in der persönlichen Einkommenserklärung des Anlegers zu deklarieren."

Unabhängig davon was Evision dem Finanzamt meldet, ist jeder verpflichtet seine Einnahmen anzugeben und zu versteuern.
Egal wie man Geld verdient/erwirtschaftet ist es nunmal zu versteuern.

Einfach alles auflisten und Steuerberater geben.
Danke. Ich glaube webet4you ist echt was langfristiges und werde versuchen mir auch als affliate ein schönes Nebeneinkommen aufzubauen. 


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - Robert Schmalohr - 07.12.2015

(06.12.2015, 11:40)lexx87 schrieb: Danke. Ich glaube webet4you ist echt was langfristiges und werde versuchen mir auch als affliate ein schönes Nebeneinkommen aufzubauen.

Also wenn Du mich fragst, dann ist das eine gute Entscheidung Lächeln


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - MirandaR - 07.12.2015

Newsletter 7.12.15:

Zitat:Hallo Miranda Rambau-Reijntjes

Rückzahlung der Partiarischen Darlehen aus der 36. Kalenderwoche

In dieser Kalenderwoche werden die Darlehen der 36. Kalenderwoche des Jahres 2015 zurückgezahlt und mit einer Rendite von 31,1 Prozent haben wir zwar keine Steigerung, aber dennoch erneut ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt.

Gerade hatten wir den 2. Advent und auch ich war am Wochenende in der Innenstadt von Hamburg und habe den Trubel gesehen, nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt, sondern vor allem auch in den Geschäften.

Wir denken uns, dass die Investoren, die in dieser Woche Ihre Darlehen plus Rendite zurückerhalten, bestimmt einen Teil davon auch gut gebrauchen können, um für die Lieben etwas Schönes einzukaufen.

Aber Sie sollten auch unser Advents- und Weihnachtsangebot nicht vergessen, denn 15% zusätzlich zur Rendite, die irgendwo zwischen 12% und 48% liegen wird, sollten ein guter Grund sein, um auch im Dezember Geld bei webet4you anzulegen.

Bisher haben wir einen Wochendurchschnitt in 2015 von 2,2% erreicht, was in der 49 Kalenderwoche zu einem bisherigen Jahresgesamtgewinn von 106,2 % führte.

Ein guter Grund, wenn Sie mich fragen, um über auch langfristige Investitionen nachzudenken.


News - News - News - News - News - News

In der Zeit zwischen dem 22. Dezember 2015 und dem 3. Januar 2016 wird unser Kundendienst eingeschränkt sein.

Das führt dazu, dass sowohl der LiveChat weniger Stunden besetzt sein wird und dass auch bei Anfragen per E-Mail mit mehr Zeit für eine Beantwortung gerechnet werden muss.

Unsere Mitarbeiter im Kundendienst haben vor allem in den Wochen seit dem 1. Oktober, in der wir komplett die Administration von webet4you übernommen haben, Großes geleistet.

Eine Auszeit haben sich viele unserer Mitarbeiter redlich verdient.

Das führt allerdings nicht dazu, dass in irgendeiner Form die Funktionsfähigkeit von webet4you gefährdet sein wird. Wir werden das Jahr 2015 mit dem Schwung und der Performance beenden, wie wir uns vorgenommen haben auch das Jahr 2016 (und natürlich auch die Folgejahre) zu bestreiten.

webet4you ist ein langfristig angelegtes Projekt, das besonders in 2015 seine Existenzberechtigung mehr als nur unter Beweis gestellt hat.

Ankündigung

Am 31. Dezember 2015 läuft mein Angebot aus, das es an unserem Affiliate Programm interessierten Personen ermöglicht, das erste Jahr als Profi-Affiliate völlig kostenlos bestreiten zu können.

Das bedeutet, wie Ihnen bereits bekannt sein dürfte, dass der Standard-Affiliate eine monatliche Servicegebühr in Höhe von 10,- € (bei Jahreszahlung 100,- €) zahlen wird und der Profi-Affiliate eine Gebühr von 20,- € im Monat (200,- € bei Jahreszahlung).

Das aus dieser Servicegebühr auch Provisionen entstehen, ist ja auch bekannt.

Sollten Sie noch überlegen, ob ein Geschäftsaufbau als Affiliate für webet4you sich lohnen könnte, dann nutzen Sie doch die Möglichkeit, jetzt das erste Jahr kostenfrei zu bekommen.

Dort wo auf den Landingpages für die Rekrutierung von Affiliate jetzt das kostenlose Angebot steht, wird es am 1. Januar 2016 eine weitere Alternative geben, die es zwar schon gibt, aber die bisher sehr weit im Hintergrund geblieben ist.

Es wird nämlich eine Team-Affiliate geben, für die eine monatliche Gebühr von 49,90 € (Jahresgebühr 400,- €) bezahlt werden muss. Diese Alternative als Affiliate für webet4you tätig zu werden, ist für alle die interessant, die auch noch weitere Geschäfte betreiben und durchaus gerne webet4you auch als eine Art Leadgenerator verwenden möchten.

Wo hingegen beim Standard-Affiliate und beim Profi Affiliate zwar der Name von geworbenen Investoren und Affiliate angezeigt wird, kann der Team-Affiliate auch auf Kontaktdaten zugreifen. Diese werden dem Team-Affiliate mitangezeigt, was eine bessere Betreuung und dadurch höhere Investitionen ermöglichen wird. Das wiederum kann dann natürlich auch zu höheren Einkünften führen.

Wir erfüllen damit die Anforderung, die von ettlichen Affiliate an uns gestellt wurde und sorgen dadurch natürlich auch für höhere Einnahmen, denn auch der Mitgliedsbeitrag der Team-Affiliate wird verprovisioniert.

Hier noch einmal eine kleine Übersicht der Provisionen:

Standard-Affiliate: 2,- € monatlich (20,- € bei Jahreszahlung einmalig)

Profi-Affiliate: 5,- € monatlich (50,- € bei Jahreszahlung einmalig)

Team-Affiliate: 20,- monatlich (200,- € bei Jahreszahlung einmalig)

Natürlich wird für den Zeitraum, in dem Affiliate ein kostenloses Probejahr bestreiten, keine monatliche Umsatzbeteiligung ausgezahlt, da ja keine Gebühren gezahlt werden.

Dauerhaft angelegte Geschäfte sorgen für dauerhaftes Einkommen. Der Vorteil, der aus geworbenen Affiliate erwächst, ist ein passives Einkommen.

Ein passives Einkommen ist ein Einkommen, das man auch dann noch erhält, wenn man einmal nichts mehr oder nur noch sehr wenig dafür tut.

Etwas, was demnach jeder gerne hätte.

Natürlich sind Affiliate mit bis zu 15,4 Prozent an den Investitionen der von Ihnen geworbenen Investoren beteiligt und das so lange, wie sie selber aktiver Affiliate sind.

Aber auch die oben dargestellte Provision, die aus den Servicegebühren für Affiliate entstehen, sind, wenn man das Ganze langfristig betrachtet, sehr interessant.

Bisher ist es so, dass zusätzlich zu der Provision aus den Servicegebühren, ja auch noch Provision aus den Investitionen für Affiliate entsteht, die durch Affiliate geworben wurden, die direkt von einem Affiliate rekrutiert wurden.

Das waren bei Standard Affiliate 0,1%, bei Profi-Affiliate 0,3% und bei Team Affiliate ebenfalls 0,3 Prozent.

Hier wird es im Laufe des Januar 2016 auch zu einer Änderung kommen.

Bei Standard Affiliate wird diese Provision weiterhin auf die erste Ebene beschränkt bleiben, also auf die Investitionen, die direkt durch einen selbst rekrutierten Affiliate geworben wurden.

Bei den Profi-Affiliate wird sich diese Provision nicht nur aus der ersten, sondern auch aus den weiteren Ebenen, bis zur Ebene 5 errechnen.

Konkret bedeutet das, dass Sie auch Provisionen aus Investitionen erhalten können, die durch Affiliate geworben wurden, die durch von Ihnen rekrutierte Affiliate ins Geschäft gebracht wurden und das eben bis einschließlich Ebene 5.

Als Team-Affiliate erstreckt sich die Berechnungsgrundlage dann bis auf die 10. Ebene.

Wenn Sie sich ein wenig mit der Vertriebsform Multi Level Marketing auskennen, dann wissen Sie, dass der Team-Affiliate damit Provisionen von Menschen (weiteren Affiliate) bekommen wird, die er wahrscheinlich niemals persönlich kennen lernen wird und die auf Grund der angestrebten Internationalität von webet4you auch aus anderen Ländern, gar anderen Kontinenten kommen können.

Entscheidend ist, dass somit die Basis eines dauerhaften Einkommens massiv erweitert wird, für alle, die nicht nur als Investor durch webet4you Geld verdienen möchten, sondern die aktiv auch in der Verbreitung arbeiten wollen.

Hierzu wird es im Januar 2016 genauere Informationen geben, die dann von bestehenden Affiliate im Back Office als PDF-Dokument downgeloaded werden oder, die dann ebenfalls ab Januar 2016 über den Kundendienst bestellt werden können.

Nun ist dieser Newsletter doch wieder lang geworden und ich hoffe, in all dem Trubel um die bevorstehenden Feiertage hatten Sie die Zeit und Muße, ihn zu lesen.

Viel Erfolg für die kommende Woche wünsche ich Ihnen natürlich auch noch.


Robert H. U. Schmalohr
Gründer der Firmengruppe eVisionTeam