X-Invest
WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen - Druckversion

+- X-Invest (https://x-invest.net/forum)
+-- Forum: Projekt-Unterforen (https://x-invest.net/forum/section-projekt-unterforen)
+--- Forum: Geschlossene Projekte (https://x-invest.net/forum/section-geschlossene-projekte)
+--- Thema: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen (/webet4you-12-bis-48-in-14-wochen.html)



RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - timeout - 24.07.2016

(23.07.2016, 19:32)Halbschwester schrieb: Geht nach Hause und widmet euch wichtigeren Dingen ,wie zum Beispiel der Krisenvorbereitung ! In unserem Land ist es 5 nach 12  !

Hahaha, das ist doch mal ein schöner Satz für meinen Sonntag morgen.Krisenvorbereitung, in unserem Land ist es 5 nach 12.lass mich überlegen, das höre ich seit mindestens 15 Jahren?  Also, was tun wir jetzt bloß? Schaffen wir uns Waffen an und Nahrungsmittel? Zig-tausend Liter Wasser? Strom sollten wir natürlich auch selbst erzeugen können.Oder eine Trockentoilette? Wird ja auch angeboten für schlechte Zeiten. Gold brauchen wir natürlich, und davon mit Sicherheit etliche Kilos. Und wir können natürlich, vorausgesetzt, wir haben einen Garten, noch mehr Obstbäume pflanzen und einwecken, was das Zeug hält. Massenweise Konserven kaufen (ist übrigens ein toller Markt, die verdienen nicht schlecht. Und dann verbuddeln wir all das in unserem Garten und Schuppen ( wenn wir denn so etwas besitzen). Toller Plan.aber was bin ich froh, nicht schon vor 15 Jahren damit angefangen zu haben, denn meine Einweckgläser und Konserven wären schon leicht verdorben, das Wasser auch.  Außerdem haben natürlich die ganzen Stadtmenschen keinen Garten. Aber sie könnten ja aufs Land ziehen. Wäre doch einmal eine Maßnahme. Dann haben wir in Zukunft die Überbevölkerung auf dem Land und nicht in den Städten, lustig, oder?

All das ist für mich uninteressant. Seit Anbeginn der Evolution, seitdem es die Vorfahren der Menschen gibt und später auch die Neandertaler und dann der Chro-Magnum-Mensch, sozusagen unser direkter Vorfahre, hat sich alles in der Natur selbst geregelt. Zudem kommt, dass der Mensch die Natur zusätzlich noch selbst zerstört. Es gab und gibt immer Krisen, es gab und gibt immer Kriege. Grundsätzlich hat man kaum Einfluss darauf, wer überlebt und wer nicht.

Mein Vater war damals im Afrika Corps, danach acht Jahre in amerikanischer Gefangenschaft. Er hatte zeit seines Lebens Alpträume. Ich habe ihn nachts schreien gehört. Seine besten Freunde sind vor seinen Augen erschossen worden, Frauen vergewaltigt auf grausamste Art und Weise.  Mein Vater konnte nicht mal schießen, einmal stand er einem anderen jungen Gegner gegenüber, der auch nicht schießen wollte. Sie haben sich nur in die Augen geschaut und sind dann umgedreht und weggelaufen. Fernsehsender hatten bei uns angerufen, aber mein Vater wollte nicht berichten, nicht für alles Geld der Welt. Krankheiten, Krisen und Kriege gibt es seit zig-tausend Generationen. 

Es gibt ja auch noch so einen schönen Spruch: Was wäre, es ist Krieg und keiner schießt? Auch das wird leider nie vorkommen, dazu hier mal eine Studie von Stanley Milgram: 

http://www.dieterwunderlich.de/Milgram_experiment.htm

Für mich gilt nur eines: Wenn ich sterben soll, sterbe ich, wenn ich leben soll, lebe ich, so einfach ist es.
Hier noch ein schöner Spruch, den ich gerne lesen mag: Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.


(23.07.2016, 19:32)Halbschwester schrieb: Auf was warten wir dann ab Montag alle ?
Auf die Kontoeröffnungen in Lettland , Polen, Schweiz u auf dem Mars ?
Mal ganz ehrlich  :  was werft ihr euch alle ein ,das ihr die Lage so völlig verzerrt seht.
HALLO AUFWACHEN ! hier is Ausschanksschluß , die Musik hat aufgehört zu spielen,der Veranstalter zählt längst seine Einnahmen und ihr sitzt immer noch hier im Saal u wartet auf ne Zugabe !

Das mag für dich gelten, aber bei mir haben hier noch nicht alle Warnzeichen die Glocke läuten lassen, und ich bin bis jetzt immer sehr realistisch in der Einschätzung gewesen (oftmals lange, bevor andere das Ende gesehen haben). Ich werde mal ganz gepflegt die nächsten anderthalb Wochen abwarten.  Cool


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - Manuel-Stein - 24.07.2016

Mahlzeit,

ich kann euch nur nochmals bitten, hier wieder zum eigentlichen Thema zurückzukommen und nicht über Politik oder Familiengeschichte zu sprechen. Wenn ihr das machen wollt bitte per PN oder macht ein eigenes Thema dafür auf -> DANKE!

Fakt ist das es weiterhin keine Auszahlungsbelege gibt, Robert hier mitliest aber keine Stellungnahme abgibt (wäre ja ohnehin Fragwürdig, denn ohne Auszahlung wird ihm ihnehin niemand mehr glauben).

AdminPeter hat es in einem seiner NL mal passend beschrieben: 100% der im Foum vorgestellten Programme beruhen auf Betrug.
Der Trick ist schnell rein und rechtzeitig wieder raus.

Wer hier also zu viel investiert hat ist selber schuld, und sollte in Zukunft vlt. etwas vorsichtiger investieren.
Man muss auch zugeben das webet4you ein seht gut aufgezogener HYIP/Ponzi ist/war, und einige hier mehr reingepummpt haben als sie es bei einem anderen Programm gemacht hätten.

Ich wünsch euch allen einen schönen Sonntag. Genießt den Tag und macht euch keinen Kopf mehr -> ändern könnt ihr ohnehin die Situation nicht.

mfg


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - lexx87 - 24.07.2016

Spätestens Dienstag wissen wir alle Bescheid ob es Auszahlungen gibt oder nicht


- AdminPeter - 24.07.2016

(24.07.2016, 12:23)Manuel-Stein schrieb: 100% der im Foum vorgestellten Programme beruhen auf Betrug.

Mich bitte nicht falsch zitieren. Zwinkern

Nicht sicher, ob ich das so ausgedrückt habe aber ich vermute nicht.

Meine Aussage ist: JEDES Programm ist im Kern seiner Funktion immer ein Ponzi.

Betrug ist Auslegungssache - viele Admins meinen es nicht "böse".

Möchte hier aber nun keinen Roman draus machen.

Ich mische mich hier nicht ein, tobt euch aus - jeder wird sehen, was er davon hat.

Wenn die Emotionen verrückt spielen und viele spüren,
dass ihre Identität die sie an das Programm geknüpft haben,
durch welches sich diese aufgebaut hat, nun dabei ist zu sterben,
so wie es nicht das einzige ist was stirbt, sollte jeder wissen,
in welcher Lebensphase sich das Programm befindet,
egal durch was man es logisch rechtfertigen mag.

Dieser Prozess fühlt sich für beide Seiten schmerzhaft an,
weshalb viele gleich nach diesem Erwachen in die nächste
Illusion flüchten - anstatt es zum Wach bleiben zu nutzen,
was die Basis ist um die Realität anzunehmen und diese
als Arbeitsgrundlage zu nutzen, um sich zu verbessern.

Ob Heuschrecken vom Himmel hageln
oder die Illuminati ein Programm schließen
- im Kern läuft es immer gleich und wie sich das
im Außen äußert ist lediglich immer unterschiedlich.

Die Wirkungen im Innern des Programms sind immer gleich
und das wiederholt sich bei jedem Programm, wie bei
"Täglich grüßt das Murmeltier", seit 20 Jahren,
inklusive der emotionalen Reaktionen
(egal welche "Seite" man wählt).

Also viel Spaß noch beim hin und her tickern. =)

Auch das stoppen zu wollen, bringt leider nichts.
Schon tausend mal gehabt und tausend mal erlebt.

Wer gegen etwas hier angeht, was wohl so sein muss,
verschlimmert es nur noch - Widerstand bringt nichts.

Dann fahren die Leute erst Recht hoch und der
nächste Beitrag nach meinem kommt sicher,
so in der Art: "Also nun möchte ICH auch mal
etwas dazu sagen. Ich finde das hier alle." Grinsen

Alles Gute und viel Ruhe und Gemütlichkeit!

(24.07.2016, 12:23)Manuel-Stein schrieb: Der Trick ist schnell rein und rechtzeitig wieder raus.

Auch das ist nicht ganz richtig - das ist sehr pauschal betrachtet,
ohne jegliches Money-Management und Portfolio-Ausdehnung.

(24.07.2016, 12:23)Manuel-Stein schrieb: Wer hier also zu viel investiert hat ist selber schuld, und sollte in Zukunft vlt. etwas vorsichtiger investieren.

Oder ein anständiges Money-Mangement besitzen,
weil es keine falsch gewählten Programme gibt,
sondern nur welche die nicht zum Portfolio passen.

(24.07.2016, 12:23)Manuel-Stein schrieb: Man muss auch zugeben das webet4you ein seht gut aufgezogener HYIP/Ponzi ist/war, und einige hier mehr reingepummpt haben als sie es bei einem anderen Programm gemacht hätten.

Nicht negativ, sondern neutral ausgedrückt würde das heißen:
Das Programm hat eine sehr gute Erscheinung aufgebaut,
womit es ihm möglich war, eine über seine Marktgrenzen
hinaus langanhaltende Wachstumsphase zu erzeugen.

(24.07.2016, 12:23)Manuel-Stein schrieb: Ich wünsch euch allen einen schönen Sonntag. Genießt den Tag und macht euch keinen Kopf mehr -> ändern könnt ihr ohnehin die Situation nicht.

Ja und im Nachhinein zu viel zu bewerten,
wer nun Schuld ist oder was los war,
lenkt immer von einem Selbst ab.

Nicht böse gemeint aber diese,
"Ich sag euch, wie das hier läuft"
-Beiträge müssen wenn denn schon
auch richtig korrekt die Problem deuten
und zugleich am Besten eine Lösung anbieten.

Sonst dient es nur ein Bisschen der Aufgeilerei
des eigenen Egos aber wie gesagt: Das kennt man.

Typisch für diese Lebensphase des Programms:
Eine Front bläht sich so auf und die andere
über ihre unkontrollierten Emotionen.

Will man wirklich ruhig bleiben,
distanziert man sich am Besten.

Vorteil: Weniger Ablenkungen
und mehr Fokus für das
eigene Portfolio.

Was für jeden Investor zählt
ist der eigene Erfolg.

Und es muss mal gesagt sein,
als erfolgreicher Investor
bist du in dem Markt
etwas alleine.

Der Markt ist kein Teamplay-Markt.

Immer mit der Aufmerksamkeit
bei einem selbst bleiben, ist das Beste,
was man für seinen Erfolg tun kann!


- thmatzer - 24.07.2016

Nur mal so nebenbei. hieß es nichtmal (oder habe ich wo gelesen) das es vom eVision Team eine 100%ige Geld-zurück-Garantie gibt? Oder verwechsle ich da was?


lg thmatzer


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - lexx87 - 25.07.2016

Bin dann mal gespannt ob es heute Auszahlungen gibt. Davon gehe ich mal aus.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - shirtmaker - 25.07.2016

(24.07.2016, 20:50)thmatzer schrieb: Nur mal so nebenbei. hieß es nichtmal (oder habe ich wo gelesen) das es vom eVision Team eine 100%ige Geld-zurück-Garantie gibt? Oder verwechsle ich da was?


lg thmatzer

Die gibt es nur für die Einstiegsgebühr zum Partnerprogramm, wenn man im ersten Jahr keine Einnahmen hat.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - Sert234 - 25.07.2016

Nicht mal ein Newsletter kommt hier mehr.Was soll man dazu noch sagen?


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - Fox - 25.07.2016

Keine Angst. Es ist hier noch viel Bewegung drin. Der Newsletter wurde für diese Woche abgesagt.
In der Skype Gruppe gibt es immer wieder neue Infos. Und unendlich lange Spekulationen.
Aber es läuft noch. Bitte einfach etwas Geduld haben.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - khs - 25.07.2016

Wäre dankbar, wenn wir hier auch mal eine Zusammenfassung der wesentlichen Punkte bekommen könnten, nachdem ja "viel Bewegung" drin ist.

Der Newsletter kommt ja schon mal nicht . wie sieht es mit dem Zahlungen aus ? Sind hier Gelder unterwegs / zu erwarten ?
Ursprünglich war je zum einem ein Newsletter in Aussicht gestellt worden als auch Zahlungen .


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 2] - Stulle - 25.07.2016

Ist jetzt zwar off topic, aber warum investiert Ihr noch in Ponzi´s
es macht doch wirklich kein spaß Geld zu verlieren.

Ich hab 3 Scheine in Betshare versenkt, der blödeste fehler ever.
Seit dem ist die Ponzi Geschichte für mich gestorben, ich bin im Crypto Universum mit 70% Gewinn ausgestiegen und konnte meinen Verlust kompensieren plus einen netten Gewinn trotz Betshare.

Nun sind die Altcoins an der Reihe bis die BTC wieder günstig oder attraktiv genug  sind, nebenbei bin ich in Cdf´s eingestiegen und hab in 6 Wochen verdoppelt wenn auch noch im 3 stelligen Bereich.da ist Potential

Der Punkt ist das ich es bin der am Drücker sitzt und es verkackt, aber ich gebe nichts mehr aus der Hand.
Werd niemals mehr  Geld an andere geben Wink

In diesem Sinne "learn and do it"


- AdminPeter - 25.07.2016

(25.07.2016, 21:28)Stulle schrieb: Ist jetzt zwar off topic, aber warum investiert Ihr noch in Ponzi´s
es macht doch wirklich kein spaß Geld zu verlieren.

Ich hab 3 Scheine in Betshare versenkt, der blödeste fehler ever.
Seit dem ist die Ponzi Geschichte für mich gestorben, ich bin im Crypto Universum mit 70% Gewinn ausgestiegen und konnte meinen Verlust kompensieren plus einen netten Gewinn trotz Betshare.

Nun sind die Altcoins an der Reihe bis die BTC wieder günstig oder attraktiv genug  sind, nebenbei bin ich in Cdf´s eingestiegen und hab in 6 Wochen verdoppelt wenn auch noch im 3 stelligen Bereich.da ist Potential

Der Punkt ist das ich es bin der am Drücker sitzt und es verkackt, aber ich gebe nichts mehr aus der Hand.
Werd niemals mehr  Geld an andere geben Wink

In diesem Sinne "learn and do it"

Zunächst mal habe ich dich verwarnt, weil du offensichtlich
gegen die Regeln verstößt und es auch noch bewusst tust. Zwinkern

Wenn du schon weißt offtopic, warum dann dreist drauf scheißen? ^^

Kommt mir so vor, manchen Nutzern ist alles egal, naja!

Das was du sagst ist vollkommen richtig aber du vergisst etwas,
denn nicht jeder hat das Händchen um Blumen zu binden
oder ein guter Bäcker zu sein. Der eine arbeitet
gerne auf dem Bau und verwirklicht sich
und der andere malt gerne Bilder.

Wo du Glück hast, haben andere Pech.

Das ist auch schon alles was es dazu zu sagen gibt.

Man kann es in jedem Bereich richtig oder falsch machen.

Die typische Realisation "OMG, es sind alles Ponzis",
kann also in zwei Richtungen führen: Entweder man
macht dann weiter und lernt es dann aber richtig oder
man sagt, das funktioniert nicht (für mich) und ich
mache nun etwas, was zu mir simpel besser passt.

Das kann jeder sehen wie man will
aber so einfach ist es letztendlich.

Es ist also keine Frage des: "Geht es überhaupt
oder nicht?" die ich bei dir da etwas raushöre.

Und nun bitte Schluss mit dem Offtopic,
sonst eröffne ein neues Thema darüber! Zwinkern

Das ist gerne willkommen aber
man muss die Lage hier nicht
ausnutzen und "manipulieren",
weil man in die Wunde drückt. Zwinkern
(klar hast du dann iwo "Recht") Zwinkern

Jeder muss selber entscheiden,
was am Besten zu ihm passt! =)

Ob er gut ist, mit dem was er tut,
hängt auch davon ab, ob er es will.

Sagst du Leuten, sie können es nicht,
ist es eine gute Bestätigung, dass
etwas anderes daran Schuld wäre.

Auf sowas warten viele nur. Zwinkern
Verantwortung abzugeben.

Wenn HYIPs aber nicht zu einem passen,
kann ich das vollkommen akzeptieren!

Oft hören aber viele Betroffene auf Leute wie dich
und probieren dann etwas Neues, weil sie Verluste
"ausgleichen" wollen und merken dann, ach so simpel
wie der gesagt hat, ist es ja scheinbar aber doch nicht.

Merkwürdig aber wahr, denn viele sagen das auch über HYIPs.
"Network Marketing klappt nicht? Nase voll vom Leute werben?
Probiere doch mal HYIPs, wo du keine Leute werben musst!"

Dann merken die Leute hier, dass es doch nicht so leicht ist,
und kein Programm sie retten will und so geht es dann weiter
- entweder mit anderen Programmen oder anderen Branchen.

Jeder ist ja immer auf der Suche nach der neuen,
Schnell-Geld-Verdien-Methode, also möchte ich dich
bitten aufzupassen, WIE du das beschreibst, was du tust.

Offenbar kannst du es einfach gut. Zwinkern

Es gibt immer jemanden der das über eine andere Branche sagt
und dann denken die Leute, ah es liegt nicht an mir, sondern
an den Bereich in dem ich bin und dann stellt sich das
aber ebenfalls als Irrglaube heraus - aufpassen!

Ich sage ja immer: Man kann überall erfolgreich werden,
(man muss nur wissen wie) - ebenso geht es andersrum! Zwinkern

Alles Gute und viel Erfolg!


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 3] - Hypler - 26.07.2016

(25.07.2016, 21:28)Stulle schrieb: Werd niemals mehr Geld an andere geben
Bist du dann hier noch richtig? Vielleicht wäre es für dich besser dein eigenes Brötchen zu backen - was du ja schon angefangen hast. Aber wie kann dir dieses Forum noch nützen?


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 3] - Stulle - 26.07.2016

Also ich entschuldige mich für meinen Beitrag Peter, die Verwarnung hab ich wohl verdient,
Auf grund der geschehnisse kamen meine Emotionen bei mir hoch die mich dazu verleiteten, wollte damit niemandem verärgern, im Gegenteil.

>Hypler

Ich saß ja lang genug im selben Boot, also bitte nicht persönlich nehmen
ja es nützt mir was, es gibt ja hier auch andere Bereiche in die ich mich jetzt verziehen werde Wink

nix für ungut Jungs


WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 3] - jocotolos - 26.07.2016

(26.07.2016, 09:26)Stulle schrieb: Also ich entschuldige mich für meinen Beitrag Peter, die Verwarnung hab ich wohl verdient,
Auf grund der geschehnisse kamen meine Emotionen bei mir hoch die mich dazu verleiteten, wollte damit niemandem verärgern, im Gegenteil.

>Hypler

Ich saß ja lang genug im selben Boot, also bitte nicht persönlich nehmen
ja es nützt mir was, es gibt ja hier auch andere Bereiche in die ich mich jetzt verziehen werde Wink

nix für ungut Jungs


Machs doch wie MBLCapital, dann haben wir auch was davon.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 3] - Titoni - 26.07.2016

Sorry, wie war das Thema hier nochmal ?
Manche haben das abonniert und hoffen auf Neuigkeiten.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 3] - Chyper84 - 26.07.2016

Gibt's mittlerweile irgendwelche Zahlungseingänge?


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 3] - winner - 26.07.2016

(25.07.2016, 17:43)Fox schrieb: Keine Angst. Es ist hier noch viel Bewegung drin. Der Newsletter wurde für diese Woche abgesagt.
In der Skype Gruppe gibt es immer wieder neue Infos. Und unendlich lange Spekulationen.
Aber es läuft noch. Bitte einfach etwas Geduld haben.

Ich war gerade im Skype Chat https://join.skype.com/BdwvI1OLYmhn
Da weiß auch niemand was neues


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 3] - Robert Schmalohr - 27.07.2016

Hallo,

so ist das mit den News, die kommen leider nicht immer so, wie man das gerne hätte.

Das Problem hat man ja nun, wenn man der ist, der News verbreiten soll, denn dazu muss es welche geben, die es lohnt weiter zu geben.

Ja, das Ganze ist eine Hängepartie und ja, das ganze erscheint bestimmt auch unglaubwürdig und ja, es gibt unzähligen Raum für Spekulationen und ist damit ein guter Nährboden für die, die es sowieso schon immer gewusst haben.

Und nun noch einmal ja, ich habe in den letzten tagen nicht wirklich viel geschrieben, weil ich mir da gerade wirklich selber bei dumm vor komme.

Für Montag war ja nun ein Gespräch mit dem Rechtsbeistand der Minderheitseigentümerin der eVisionTeam Networking GmbH in Sundern angesagt.

Der Rechtsbeistand der Mehrheitseigentümerin hat darauf hin, zum vereinbarten Zeitpunkt, den Kontakt gesucht und wurde kurz aber klar darüber informiert, dass der Rechtsbeistand der Minderheitseigentümerin gerade erst aus dem Urlaub zurück gekommen sei und man das Gespräch vertagen müsse.

Hier ist nun genau das der Fall, was uns keiner glaubt (ich würde das auch nicht glauben, wenn ich es nicht gerade selber erleben würde), denn wir haben wirklich keinerlei Ahnung, was eigentlich genau abläuft.

Laut meiner Frau, die ja als Merheitseigentümerin deswegen nach Deutschland zurück geflogen ist, um hier bereit zu stehen, bekommen wir keine Auskunft, weil es sich um ein laufendes Ermittlungsverfahren handelt.

Übrigens, dass was man uns in diesem Forum und auch in anderen Chats von berufener Stelle aus hat erklären wollen, nämlich dass eine Mehrheitseigentümerin zu jedem Zeitpunkt (unter Wahrung von Fristen) die Möglichkeit hat, einen neuen Geschäftsführer zu bestellen scheint, so hat uns das der Rechtsbeistand der Mehrheitseigentümein mitgeteilt, generell zu gelten, wenn da nicht eben die besonderen Maßnahmen im Raum wären, nämlich das Gelder "eingefroren" sind und gegen den Geschäftsführer ermittelt wird.

Aber mal zurück zu den Informationen, die wir nicht haben.

Also, derjenige der, laut Pressemitteilung der Polizei, verhaftet wurde, der hat, im Rahmen dieses Umstandes natürlich die Möglichkeit einen Rechtsbeistand zu beauftragen und dieser hat das Recht auf Akteneinsicht und alles, was dazu gehört.

Nun ist aber meine Frau nicht verhaftet worden, auch kein anderer Mitarbeiter auf deutschem Boden und auch an den anderen Standorten von eVisionTeam kam es zu keiner Verhaftung oder Durchsuchung der Privat- und Geschäftsräume.

Weil dem eben nicht so ist, da ist es dann eben so, wie das dann nun mal so ist, man hat keinen Anspruch auf Akteneinsicht (auch nicht wenn man einen Rechtsbeistand beauftragt) und ob man das nun glaubt oder nicht, man kommt sich echt veralbert vor.

Auf der einen Seite wird alles mögliche Unternommen, um einem die Geschäftsgrundlage zu entziehen und auf der anderen Seite, wird man "dumm" gehalten, so dass man eigentlich nicht wirklich etwas unternehmen kann.

Nun ist diese Angelegenheit ja durchaus ein "Skandal", wenn man mal von den "Trittbrettfahrern" ausgeht, die auf diesen "Zug" nun aufspringen um für Ihre Blogs, Homepges oder sonst etwas, dann damit auch für deren Leser, etwas spannendes und reißerisches zu bieten.

Das dabei nur die Pressemitteilung umgeschrieben wird, einmal kurz Google bemüht wird, aber eine wirkliche Recherche natürlich nicht gemacht wird, kann man unter anderem daran sehen, dass dort gerne die Vermutung aufgestellt wird, dass es sich bei der verhafteten Person um mich handelt.

Ich bin jedoch weder 60 Jahre alt noch bin ich verhaftet worden.

Das gegen mich ermittelt wird mag sein, aber auch das ist natürlich auf direkte Anfrage meines Rechtsbeistandes (nicht identisch mit dem Rechtsbeistand der Mehrheitseigentümerin - Stichwort: Interessenkonflikt) nicht bestätigt worden, wundert ja auch nicht wirklich.

Da dies aber offiziell nicht geschehen ist, also zugegeben wurde, dass gegen mich ermittelt wird, habe ich auch keinerlei Recht auf irgendeine Akteneinsicht und somit auch keine andere direkt oder indirekt mit der Firmengruppe eVisionTeam verbundenen Personen.

Ganz egal wieviele Anwälte nun schon mit dieser Sache zu tun haben.

Also noch einmal ganz deutlich geschrieben:

An unserem Wissenstand, was denn  nun eigentlich genau vorgeworfen wird und alles, was damit zu tun hat, hat sich nichts geändert.

Auch wissen wir nach wie vor nicht, ob ein Geschäftsführer mit dem Namen Bernd Schulte jemals einem Haftrichter vorgeführt wurde und ob er sich jemals oder noch in Untersuchungshaft befindet.

Darüber hinaus haben wir auch keinerlei Kontakt zu ihm (was, wenn da von seiner Seite aus Interesse dran bestehen würde, ja schon über irgend einen Weg möglich gewesen wäre).

Bleibt also das ungute Gefühl im Raum, das alles möglich ist.

Ich habe nun nichts wirklich Neues geschrieben, weil es nichts wirklich Neues zu berichten gibt, was das angeht.

Glaubt es oder glaubt es nicht, es ändert  nichts an der Situation.

Was haben wir also die letzten Tage getan?

Es ist klar, dass wir das Konstrukt eVisionTeam, mit allem, was dazu gehört, natürlich jetzt neu strukturieren müssen und diese Umbauten gehen nicht von jetzt auf gleich.

So müssen neue Firmen gegründet werden, die dann mit Bankkonten ausgestattet werden, bestehende Strukturen müssen auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft werden und dann gibt es ja auch noch so etwas, man nennt das Geschäft, was weiter geführt werden muss.

Das Ganze wird jetzt natürlich als absoluter Humbug abgetan von den Leuten, die der Meinung sind, dass hier nichts weiter hinter steht, als "Luft".

Die sich das Ganze nicht so einfach machen, werden nachvollziehen können, vor welchen Herausforderungen wir jetzt stehen.

Und weil es eben diese zwei Lager gibt, nämlich die, die sowieso nichts mehr glauben und die, welche, egal aus welchen Gründen, der Meinung sind, dass das, was wir machen, durchaus plausibel ist, schreibe ich dann dazu jetzt auch noch was.

Am 4.7.2016 soll der Geschäftsführer verhaftet worden sein.

Laut Pressemitteilung wurden die Privaträume und die Geschäftsräume des Geschäftsführers durchsucht und umfangreich Beweismittel sichergestellt.

Auch hier kann man einmal sehen, wie so eine Pressemitteilung funktioniert.

Die durchsuchten "Geschäftsräume" waren das Arbeitszimmer des Geschäftsführers in seinem Privathaus. Alle anderen Standorte, wie z.B. Buchhaltung, die sich ja nicht weit weg vom Privathaus der Geschäftsführers befindet, sind nicht durchsucht worden und es wurden auch keine weiteren Beweismittel sichergestellt.

Auch wurde bis zum heutigen Tage keine weitere Person aus dem Mitarbeiterstamm der Firma, die es ja auch in Deutschland gibt, dazu befragt oder zu einer Befragung vorgeladen.

Am 7. Juli habe ich zum ersten Mal erfahren, das etwas in Sundern nicht stimmt. Die damalige Info war, dass der Geschäftsführer seit Dienstag im Krankenhaus auf der Intensivstation sei und nicht ansprechbar wäre.

Darauf hatte ich Mitarbeiter von eVisionTeam damit beauftragt nach Sundern zu fahren und am Wohnsitz des Geschäftsführers, also bei seiner Familie, mehr in Erfahrung zu bringen.

Das dabei das Firmenfahrzeug des Geschäftsführers in "traurigem Zustand" an einem Waldweg (in der Nähe des Wohnhauses) aufgefunden wurde, hatte ich berichtet.

Am 8. Juli wurde mir dann die Pressemitteilung zugespielt (wie sich das liest) und seit Montag, den 11. Juli sind unserer unterschiedlichen Rechtsbeistände damit beschäftigt, sich ein Bild zu verschaffen, leider ohne Erfolg.

Wenn man also den 11. Juli 2016 als den tag nimmt, wo wir gezielt die Möglichkeit hatten zu handeln, dann sind das jetzt gerade mal 16 Tage.

In diesen 16 Tagen haben wir mehrfach die Bankkonten gewechselt (auf deutschem Boden sind auch diese dann innerhalb von 4 Tagen wieder "eingefroren" gewesen.

Damit wurde erreicht, dass die Auszahlungen aus den beiden Kalenderwochen, also die, in der der Geschäftsführer (angeblich, wir haben ja immer noch keinen Beweis dafür) verhaftet wurde und die aus der nachfolgenden Woche, getätigt wurden, was man ja auch hier in der entsprechenden Rubrik nachlesen kann.

Es mag da scheinbar einen oder mehrere Fälle geben, wo es da wohl nicht optimal gelaufen ist, wodurch diese Personen sich ja nun (endlich) als Opfer fühlen können und umgehend Strafanzeige gestellt haben wollen. Ja endlich: es gibt sie, die ersten Geschädigten .

Was für Menschen das doch so gibt .

Die holländische Firma, die nun im Auftrag die Gelder entgegen nimmt ist und kann nur eine Zwischenlösung sein.

Leider hat die Freischaltung von Bitcoin nicht zum wirklichen Umdenken geführt, was zu erheblichen Einzahlungen bei der holländischen Firma geführt hat und führt.

In dieser Woche kommen, wie angekündigt, weitere Banken in anderen europäischen Ländern hinzu, und es befinden sich mehrere Personen in verschiedenen Ländern, um den dortigen Unternehmen, die zur Firmengruppe eVisionTeam gehören, dabei behilflich zu sein, das neue "Konstrukt" tragbar aufzustellen.

Ach ja, Ausgezahlt wird auch. Warum das niemand offen kommuniziert, weiß ich nicht. Fakt ist, ich selber habe ausgezahlt, von daher kann ich mit Sicherheit bestätigen, dass dem so ist.

Und nein, es ist nicht alles ausbezahlt worden.

Vielleicht ist es ja so, das manche hier, keine Tageslimits haben.

Wir erleben das, ob uns das nun gefällt oder nicht und vor allem, es spielt auch hier keine Rolle, ob Sie und das Glauben oder nicht.

Also, was machen wir denn nun mit dieser Situation.

Wir haben uns nicht "verdrückt" und vor allem, wir haben, soweit das ging, ausbezahlt.

Weitere Auszahlungen werden folgen, auch das ist absolut unabhängig davon, ob uns das nun geglaubt wird oder nicht.

Glücklicherweise hat man hier in diesem Forum die Möglichkeit als nicht ausgeschlossen angesehen, dass wir tatsächlich nicht vorhaben, einfach "auszusteigen".

Ich persönlich hoffe, dass nun in den nächsten 2 Wochen wirklich nachhaltig die neuen Strukturen zu greifen beginnen und das in 6 Wochen (oder so), das Gröbste überstanden ist.

Ich hoffe wir rutschen nicht raus aus der Top 5 Liste und ich hoffe auch, das wir nicht zu den geschlossenen Programmen verschoben werden, bis das alles wirklich wieder sichtbar wird, als die Funktionsfähigkeit des neuen Konstrukts (Konstrukt der Firma, nicht des Geschäftsmodells).

Auch bin ich gespannt, sollten wir da nicht schnell genug sein, wie man dann in Zukunft hier damit umgehen wird, wenn sich das dann etwas verzögert als bewahrheitet, nämlich das hier niemand absichtlich geschädigt wurde und das sich hier niemand "verdrückt" hat.

Aber ich habe so eine Idee, was dann passiert, denn warum auch nicht. Das Geschäftsmodell der Firmengruppe eVisionTeam ist so einzigartig, davon bin ich mehr denn je überzeugt.

War da jetzt, in all diesen Worten, etwas brauchbares für jemanden dabei?

Was wirklich Neues nicht, das steht fest, weil was soll es da jetzt auch Neues geben?

Investoren warten auf Auszahlungen, wie schon immer, die kommen werden, jetzt leider, aus verschiedensten Gründen mit gewissen Verzögerungen.

Affiliate bauen sich ein Geschäft auf, leider warten auch diese jetzt auf die Provisionsauszahlung, die aus den selben Gründen verzögert stattfinden muss. (Das zweite Mal im Laufe von mehr als 17 Jahren Firmengeschichte - beim letzen Mal, 2014, da hatten sich die Auszahlung der Provision aus einem Monat um genau 5 Wochen verzögert).

Es finden weitere Investoren den Weg zu uns, die Welt ist halt größer als nur Deutschland und unsere Anstrengungen werden zumindest mit Wohlwollen betrachtet, auch wenn das alles immer noch nicht befriedigend ist, weil eben die kompletten Auszahlungen nicht getätigt werden konnten.

Da es mit den Auszahlungen hapert, ist auch die Echtzeitanzeige auf der Homepage nicht 100% korrekt.

Vielleicht kann man als Indiz nehmen, dass tatsächlich nicht "zugesperrt" wurde, das wir einen Kundendienst haben, der Erreichbar ist und das z.B. die Apps sich weiter entwickelt haben, in den vergangenen 2 Wochen.

Und vielleicht habe ich mir in den vergangenen Monaten das Privileg wirklich verdient, dass mit geglaubt wird, wenn ich schreibe, dass wir alles daran setzen das "Schiff wieder flott" zu machen.

Zum Schluß noch einmal meinen dank an die, die hier wirklich die Arbeit leisten, denn ich werde immer erwähnt, aber eVisionTeam ist keine Ein-Mann-Show.

Das was getan werden muss, um wieder funktionsfähig zu werden, lässt sich von einer Person nicht durchführen.

Bitte, das darf nicht vergessen werden, hier sind viele Menschen damit beschäftigt, das Ganze gedreht zu bekommen, weil neu starten tun wir ja nicht.

Ich habe das auch schon einmal geschrieben, dass wir gerade dabei sind zu prüfen, in wie weit es sinn macht die Autos in Thailand zu beleihen oder zu verkaufen (Tafelsilber von eVisionTeam), damit das "Loch", was die Staatsanwaltschaft nun künstlich erzeugt hat, zu stopfen.

Auch wenn ich weiß, dass das wieder nicht jedem gefallen wird, aber auch das wird nicht übers Knie gebrochen, denn es tut mir leid, aber es geht nicht darum, dass jeder einzelne nun schnellstmöglich seine Auszahlung bekommt, auch wenn diese im Moment nicht pünktlich erfolgt ist.

Es geht darum, dass eine neue und tragfähige Grundlage entsteht, damit die Kapitalanlage mit eVisionTeam auch zukünftig erhalten bleibt.

Für die, die sich gerade darüber aufregen, dass der bestand des Konstrukts für uns wichtiger ist, als eine derzeitige zeitgerechte Auszahlung, dem möge ich da als Gedankenansatz noch folgendes mitgeben:

Über die Rückzahlung muss sich ja nicht wirklich Gedanken gemacht werden, denn die Staatsanwaltschaft hat ja einen ansehnlichen Betrag eingefroren (aber auch da wird nicht zeitnah etwas geschehen).

Und man darf ja auch nicht vergessen, dass es sich bei den laufenden Verträgen um rechtskräftige Verträge handelt, die noch gar nicht ausgelaufen sind, also ist wirklich mehr als ausrechend Geld "eingefroren" worden, als dass sich irgendjemand Sorgen machen muss, ob von den derzeit nicht ausgezahlten Verträgen (die es ja leider gibt), das Geld auch wirklich zurück kommt.

Natürlich könnte man jetzt argumentieren, wie ich das ja selber auch tue, dass dieser deutsche Staat Mittel und Wege finden wird, sich an dieser Summe zu bedienen, aber wenn ich Recht habe, was genauso wenig in diesem Fall bewiesen ist, wie die Vermutung, dass es sich hier um ein betrügerisches Schneeballsystem handelt (glücklicherweise ist das ja recht klar definiert vom Gesetzgeber, was das denn ist oder sein muss, dieses Schneeballsystem und das passt nur wirklich mit viel Mühe auf eVisionTeam, wenn überhaupt, also da muss man schon wirklich sehr weit das recht dehnen, damit das geht), dann verstehe ich nicht, warum die, welche hier Gelder investiert haben oder Einsatz in den Aufbau eines Geschäftes, warum diese dann so viele Dinge tun oder schrieben, die nicht wirklich förderlich sind oder es uns einfacher machen, im Gegenteil.

Aber, wir hören trotzdem nicht auf, warum auch, nur weil es gerade etwas (viel) komplizierter geworden ist?

Das wird auch wieder anders.

Übrigens, das macht durchaus Sinn sich mal näher mit diesem "Schneeballgeschäft" auseinander zu setzen und dann sieht man, wie wenig eVisionTeam mit dem klassischen "Schneeball" tatsächlich zu tun hat. Wer also mag, kann das ja gerne einmal tun und dann  verstehen vielleicht auch mehr, warum das hier wirklich anders ist.

Und jetzt habe ich genug geschrieben, denke ich einmal und hoffe, das wenigstens ein kleines Bisschen brauchbares dabei gewesen ist.

Natürlich werde ich informieren und ja, es wäre toll, wenn Auszahlungen veröffentlicht wurden, aber zwingen kann man dazu auch niemanden.


RE: WeBet4You - 12 bis 48% in 14 Wochen [Platz 3] - Chyper84 - 27.07.2016

Immer das gleiche Geschwafel - erinnert doch stark an Betshare^^