Werbung

MarketPeak (Krypto-MLM) - Hauptbeitrag

Programm-Status: Zahlt aus 



MarketPeak
 
Hallo Community, Investoren und Gäste,

in dieser Präsentation
möchte ich euch das Fintec Unternehmen MarketPeak vorstellen.



Wer ist Marketpeak?

Seit dem 18. Mai 2019 bietet uns Marketpeak eine Plattform,
welche uns verschiedene Produkte im Bereich Krypto anbietet.

Der Gründer und CEO des Unternehmens ist Sergej Heck.
Zum Führungsteam gehören der CSO David Glades und der CTO Benjamin Bendig.
Weitere Teammitglieder können auf der Homepage eingesehen werden.

[Bild: 625.MarketCEO.JPG]

Was macht Marketpeak?





MarketPeak ist eine Weiterbildungs- und Investitionsplattform,
welche der Community verschiedene Vorteile bieten möchte.
Im Bereich Investitionen hat sich das Unternehmen zur Aufgabe gemacht
dezentrale Produkte über smart contracts anzubieten.
Um das zu erreichen, wurde zum einen der Utility Token Peak (ERC-20 Token) entwickelt und
um diesen ein Ökosystem, bestehend aus einem drei Säulen Model gebaut.

EinblendenBellACHTUNG TOKEN SWAP VOM 15.10.20-24.12.20Bell:

Säule 1 Schulungs- und Affiliate Plattforn
Säule 2 die dezentrale PeakDeFi wallet app
Säule 3 die dezentrale Plattform PeakDeFi.com




Säule 1 Schulungs- und Affiliate:

Das bekannte Produkt MarketPeak, als Weiterbildungs- und Affiliate Platform, welches bereits am 18. Mai online ging.
Über dieses Produkt können sich Mitglieder, speziell auch Krypto Neulinge anmelden und ein Schulungspaket kaufen.

Kauf eines Schulungspaket:
Durch den Kauf der angebotenen Schulungspakete erhält man neben den Online-Schulungen im Wert des erworbenen Pakets Peak-Token im entsprechenden Gegenwert geschenkt.
Durch "hodln" der PEAK Token erhält man ein Voting-recht innerhalb der Community. Darüber hinaus bekommt man Rabatte für Projekte, Produkte und Dienstleistungen,Teilnahme an exklusiven Angeboten, Mehr Provisionen auf den Belegungsplan und Airdrops aus angebotenen Projekten.

Peak Token Minting Software:
Die im Schulungspaket enthaltenden Peak Token werden für 32 Monate eingefroren, die ersten 12 Monate bekommt man je nach Paket einen zusätzlichen Bonus, der sofort auszahlbar ist. Nach 12 Monate werden die restlichen Peak Token 20 Monate lang zu je 5% im Monat frei.
Provisionen durch Weiterempfehlungen:

Provisionen durch Weiterempfehlungen:
Je größer das Schulungspaket, umso mehr Provisionstypen werden freigeschaltet.
Aber selbst als Free User hat man grundsätzlich, auf die erste Ebene, eine Direktprovision von 10%.

EinblendenPakete:


Säule 2 die dezentrale PeakDeFi Wallet App:

[Bild: 625.MarketApp.JPG]

Die PeakDefi wallet app ist ein dezentrale auf der Ethereum Blockchain laufende wallet.
Sie steht für Andoid und IOS zum Download zur Verfügung.
Du kannst mit dieser App deine bereits bestehende Ethereum Wallet integrieren oder eine neue erstellen.
Wichtig dabei ist, es ist alles dezentral und du bist selbst für dein Wallet verantwortlich! Schreibe dir wie auch bei all deinen anderen Wallets sofort deine Backup Wörter und deinen Private Key auf und bewahre in sicher auf. Solltest du dein Wallet entkoppeln, hast du ohne dieser Sicherung keine Möglichkeit mehr deine Wallet wiederherzustellen.
Seit Anfang Oktober 2020 ist eine DEX Funktion zum tauschen von ERC20 Token intergriert.
In Zukunft soll es auch die Möglichkeit geben mit Kreditkarte ERC20 Token kaufen zu können.

Säule 3 die dezentrale Plattform PeakDeFi.com:

[Bild: 625.MArketDefi.JPG]

Die dezentrale Plattform von Marketpeakt wir voraussichtlich im November 2020 online gehen.
Das Produkt mit seinem Smart Contract wurde bereits im September 2020 fertiggestellt und im Oktober findet ein Smart Contract Security Audit von der Firma Quantstamp statt um den Code ausführlich prüfen zu lassen.

Dezentraler Trading Fond
Auf dieser Plattform wird es möglich sein komplett dezentral, zu beginn in einen Fond zu investieren.
Bei diesem Fond sind Investoren und Trader dezentral über die persönliche Wallet,
mittels einen Smart Contract miteinander verbunden.
Der PeakDefi Fond ist ein durch den Smart Contract kontrollierter leistungsorientierter DeFi-Fond.
Ein Trader muss, um sich anzuschließen, zum einen Peak-Token staken und
zum anderen sogenannte Reputations-Token kaufen.
Wenn ein Trader schlecht handelt, verliert er seine Reputations-Token und
bekommt weniger Volumen zum Handeln aus dem Fond.
Wenn ein Manager gute Ergebnisse erzielt, erhält er zusätzliche Reputations-Token und
bekommt mehr Volumen zum Handeln aus dem Fond.
Es wird möglich sein mit einem beliebigen Kapital an diesem Fund teilzunehmen und
an möglichen Traumgewinnen zu partizipieren.



Peak-Token Staking
Auf diese Plattform können Peak-Token Besitzer ihre Token Staken lassen.
Zur Berechnung der Staking Rewards werden zum einen die höhe des Investmant und zum anderen die Dauer des Investment in der die Coins geloggt sind herangezogen.

Integrierte Protokolle für die dezentralen Produkte



EinblendenAffiliate System:

Roadmap

Bis heute (September 2020) konnten alle Ziele der Roadmap termingerecht erreicht werden.


Dezember 2017
Idee und Konzept
Juli 2018 Design, Funktionsaufbau & Prüfung
9. Mai 2019
Offene Website-Registrierung und Aufbau von Community-Kanäle
Juni 2019
3 Schulungskurse in englischer Sprache und Beginn der ersten Webinare Bereitstellung von Telegramm-Handelssoftware in 6 Sprachen
Juni 2019
15.000 Mitglieder erreicht; Listung bei Bibox, Probit, Uniswap und Balancer Tracked auf weiteren Websites
März 2020
Notierung an 3 Börsen Beginn der Nachverfolgung von PEAK-Token auf Coinmarketcap
Februar 2020
Dubai Grand Opening; Einführung von PEAK-Token auf der Ethereum-Blockchain Beginn des PEAK-Mintings für den Bildungsbereich
Dezember 2019
Schulungskurse in mehreren Sprachen 8.000 aktive Mitglieder
August 2020
22,000 members; Markteinführung der Wallet PeakDeFi für iOS & Android Über 1000 Downloads nach dem Launch der Anwendung
Oktober 2020
Integration von DEX in die Wallet von PeakDeFi Auflistung auf Mooniswap & 1inch über 4000 App-Downloads
November 2020
Launch PeakDeFi Protokoll; Genehmigungsfreier und leistungsabhängiger DeFi-Fonds mit PEAK-Staking, geprüft von Quantstamp

2021
Skalierungsphase; 250.000 Mitglieder & 50.000 App-Downloads PEAKDEFI v2 mit protection staking & yield farming mehr Bildung in den meisten verwendeten Sprachen
2022
PeakDeFi v3 Major Update
Optimierte Trading-Schnittstelle Integration von Governance & NFT's 500.000 Mitglieder

Ein- und Auszahlungen

Alle Ein-und Auszahlungen können mit Bitcoin, Etherium und Tether durchgeführt werden.
Das Auszahlungsminimum liegt bei 0.01 BTC.
Bei der Abhebung fällt eine Gebühr von 1% an.
Auszahlung wird innerhalb 72 Stunden freigegeben.

Anmeldung

Gerne möchte ich dich einladen dich kostenlos bei MarketPeak anmelden!
Ich würde mich freuen euch in unserem Team begrüßen zu dürfen.


Sollte man sich allerdings dazu entscheiden ein Paket zu kaufen oder in ein Produkt/ Projekt zu investieren,
muss man eine KYC Verifizierung machen.

EinblendenPersönliches Fazit:


[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!





Antworten Top

MarketPeak (Krypto-MLM) - Diskussion

(15.11.2020, 14:29)BitKnight schrieb: 1. Marketpeak schaltet vermehrt Werbung auf etherscan, Coinmarketcap u.ä. einschlägigen Seiten. Dort wird das PeakDeFi wallet beworben.

2. Der PeakDeFi Token gehört mittlerweile zu den Top40 DeFi Token. Auf der dezentralen Exchange uniswap ist der Token unter den Top 100!

Ich glaube den Swap hast vergessen. Zudem wird der Token an Börsen gehandelt hat dort aber recht wenig Volumen. Durch das Minting was dort verkauft wird, sind noch recht wenige Token im Umlauf.

Hier schreibst du es selbst:

(16.11.2020, 14:49)BitKnight schrieb: 2. Das Erstellen von PEAK Token, welches ein Bestandteil eines jeden Paketes ist, kostet Marketpeak KEINEN Cent. Deshalb müssen die Bonus Auszahlungen in Form von PEAK Token keinen realen Gegenwert haben.

Heißt es kommen immer mehr Token auf den Markt. Was logisch eine Verwässerung des Preises bedeuten kann.
Market Peak an sich verkauft nur diese Schulungen um mehr Erfolg im Vertrieb zu haben. Mit dem Token bekommt der Kunde zudem das Gefühl vermittelt auch "Value" eingekauft zu haben, ob das am Ende aufgeht wissen wir leider nicht.

Gruß Nick
Antworten Top
Hallo!

Punkt 1 sehe ich als Einnahmequelle als gefährlich an. Sobald die Paketverkäufe abnehmen sinkt der Gewinn......die Verkäufe können langfristig nicht nur steigen.
Antworten Top
Hallo zusammen.
Schön wenn hier wieder mehr los ist. Zwinkern

Zusammenfassend kann ich noch einmal sagen, dass die Nachfrage und das Angebot den Wert des Peak-Token bestimmen. So wie man es auch von anderen Unternehmen, Produkten und oder Dienstleistungen kennt.
Marketpeak ist mit Schulungspaketen gestartet und hat im 2. Schritt Tokenisierte Produkte angeboten.
Seit kurzem bietet MP eine dezentrale Ethereum Wallet App an.
Der nächste große Schritt, welcher voraussichtlich am 20. November startet ist die DEFI-Platform mit zwei Produkten.
Ob die Produkte Anklang finden wird sich zeigen und natürlich hängt davon der Erfolg vom Unternehmen und auch der Preis des Token ab.
Ich bin jedenfalls gespannt wie sich das Projekt in der nächsten Zeit entwickelt und ob die Plattform in der Krypto- und DEFI Community gut aufgenommen wird.
Dann wird sich zeigen ob die Nachfrage oder das Angebot überwiegt.




PS:
@AdminPeter Das mit den Dislikes bei deinen Youtube Videos finde ich schade. Ich hab dort vorbeigeschaut und dir nochmal einen Like reingedrückt. Positiv

Grüße Kiktrader
Antworten Top
Die Seite der PeakdDefi Platform ist online und zeigt und den Countdown bis zum Start an.
Am Freitag dieser Woche ist es dann soweit und die von der Community mit Spannung erwarteten Produkte gehen LIVE.

Antworten Top
Hallo!

Was immer noch offen bleibt ist die Frage wie MP langfristig Gewinn generiert LOSGELÖST von den Paketverkäufen.
Plattform schön und gut.....bei eBay gibt's dahingehend Gebühren......bei MP nicht.
Basiert also alles doch nur auf einem Hype?

Grüße
Antworten Top
Was das Einkommen von Marketpeak betrifft leite ich euch einen Text mit einer entsprechenden Aussage weiter.

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
MarketPeak wurde durch die Unternehmensführung bezahlt. Sprich die Entwickler der Webseite, die Erstellung der ganzen Videotrainings, Lizenzrechte für die Bitpoly Software und E-book, die Mitarbeiter und Coachings. Das alles wurde von der Unternehmensführung damals vorgestreckt und nun werden diese Services wie auf einem digitalen Marktplatz verkauft.

Also ja, MarketPeak verdient mit dem Verkauf von Education (Membership) Paketen Geld.

Das ist ja das schöne am digitalen. Du erstellst ein Produkt ein einziges Mal und kannst es tausendfach verkaufen. Daher gibt es auch höhere Provisionen, da keine wiederkehrenden Herstellungskosten entstehen.


Ich gehe davon aus das Marketpeak auch an der PeakDefi Plattform etwas verdient.
Kann mir gut vorstellen das das Unternehmen von den Transaktionen und oder Gewinnen eine Gebühren / Fees einbehält.
Wenn ich dazu genauer Infos habe werde ich sie euch mitteilen.



Kurz vor dem Start veröffentlicht das Unternehmen weitere Dokumente und Infos zum bevorstehenden Projekt.



Heute wurde das Zertifikat vom Audit der in dem Bereich bekannten Firma Quantstamp veröffentliche.

Das Dokument kann über diesen Link eingestehen werden: https://certificate.quantstamp.com/full/peakdefi


Auf gitbook.io können die Details zu der PeakDefi Plattform und den Produkten nachgelesen werden.

Als Beispiel kann die angewarnte Formel zum Stakig eingesehen werden. Falls jemand nachrechnen möchte Grinsen
Für die anderen werden die Reward angezeigt sobald man die Tokenan-Zahl und die Staking Dauer auf der Plattform angibt.

Antworten Top
Werbung
Werbung
Hallo Community!

Der Start wurde auf Montag verschoben. Dazu die Erklärung vom Unternehmen.

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
INFO VON MARKETPEAK

Liebe Community,

Unser Team hat die ganze Woche lang intensiv auf den Start hingearbeitet, und insbesondere in den letzten Tagen haben wir viele Tests durchgeführt.

Leider müssen wir ankündigen, dass wir den Start auf Montag, den 23. November um 18.00 Uhr MEZ verschieben müssen.

Der Grund für die Verschiebung sind einige kleinere Frontend- und Anzeigefehler auf dem neuen Server, die die Benutzer nur verwirren würden.

Es ist wichtig zu wissen, dass es keine Probleme mit dem Smart Contract gibt. Er wurde auditiert und läuft korrekt.

Es tut uns leid, den Start zu verschieben, aber auf der positiven Seite ist zu vermerken, dass unsere Community nun 2 weitere Tage Zeit hat, sich auf den Start vorzubereiten. Wir werden daher am Montag eine weitere Datenextraktion der PEAKDEFI-Adressen für die Migration durchführen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen
Sergei Heck
CEO PEAKDEFI



Schade das der Start verschoben werden musste.
Aber besser ist auf jeden Fall ein fehlerfreier Start und die Community hat jetzt noch etwas Zeit sich vorzubereiten.
Antworten Top
Auf eine erhaltene Frage zum Thema PeakDefi Token und Minting-Software beim Kauf eines Schulungspaket bei Marketpeak möchte ich den Ablauf für euch erklären.


Wenn jemand ein Paket kauft, sichert er sich zum aktuellen Preis welcher im Dashboard bei Marketpeak angegeben ist die Token im Wert des Paktpreises.
Dieses Kapital an PeakDefi Token wird in der Mintingsoftware eingefroren.
Auf dieses Kapital erhältst du in den ersten 12 Monaten eine Bonus Auszahlungen (% abhängig vom Paket).
Die darauf folgenden 20 Monate erhältst du dann jeden Monat 5% von deinem eingefrorenem Kapital zurück.

Beispiel:
Du kaufst heute ein Schulungs-Paket um 2000$
der Tokenpreis im Dashboard beträgt 0,217%
Du erhältst 9216 Token welche für das Minting eingefroren werden.

Auf deinem Kapital von 9216 Token erhältst du jetzt für 12 Monate Bonus Mintig von 4% monatlich (in wöchentlichen Auszahlungen).
Also eine eine wöchentliche Auszahlung von 92,16 Token welche dir zur freien Verfügung stehen.
Nach 12 Monaten hast du insgesamt einen Bonus von 4423 Token (=48%) ausgezahlt bekommen über du die du frei verfügen kannst.
In den folgenden 20 Monaten erhältst du von deinem Kapital, den 9216 Token monatlich 5% (in wöchentlichen Auszahlungen) ausgezahlt.
Von Monat 13 bis 32 jede Woche 115,2 Token.
Mit dem Ende des 32. Monat endet das Minting und du hast insgesamt 13639 Token erhalten.



Grüße Kiktrader
Antworten Top
(20.11.2020, 23:18)kiktrader schrieb: Auf eine erhaltene Frage zum Thema PeakDefi Token und Minting-Software beim Kauf eines Schulungspaket bei Marketpeak möchte ich den Ablauf für euch erklären.


Wenn jemand ein Paket kauft, sichert er sich zum aktuellen Preis welcher im Dashboard bei Marketpeak angegeben ist die Token im Wert des Paktpreises.
Dieses Kapital an PeakDefi Token wird in der Mintingsoftware eingefroren.
Auf dieses Kapital erhältst du in den ersten 12 Monaten eine Bonus Auszahlungen (% abhängig vom Paket).
Die darauf folgenden 20 Monate erhältst du dann jeden Monat 5% von deinem eingefrorenem Kapital zurück.

Beispiel:
Du kaufst heute ein Schulungs-Paket um 2000$
der Tokenpreis im Dashboard beträgt 0,217%
Du erhältst 9216 Token welche für das Minting eingefroren werden.

Auf deinem Kapital von 9216 Token erhältst du jetzt für 12 Monate Bonus Mintig von 4% monatlich (in wöchentlichen Auszahlungen).
Also eine eine wöchentliche Auszahlung von 92,16 Token welche dir zur freien Verfügung stehen.
Nach 12 Monaten hast du insgesamt einen Bonus von 1105,92 Token (=48%) ausgezahlt bekommen über du die du frei verfügen kannst.
In den folgenden 20 Monaten erhältst du von deinem Kapital, den 9216 Token monatlich 5% (in wöchentlichen Auszahlungen) ausgezahlt.
Von Monat 13 bis 32 jede Woche 115,2 Token.
Mit dem Ende des 32. Monat endet das Minting und du hast insgesamt 10321,90 Token erhalten.



Grüße Kiktrader

Du hast ein Rechenfehler Kiktrader, bei deinem Beispiel mit dem 2.000$ Paket und 48% in 12 Monaten erhält man 4.423 Peak Token.
Diese werden dir wöchentlich (92.16 Peak Token) ins Backoffice gebucht und stehen dir zur freien Verfügung.

Somit hätte man nach 32 Monaten, wenn man nicht vorher verkauft was möglich ist, 13.639 Peak Token.

So und jetzt gibt es auch noch ein wenig Realtalk mit Fakten, die man nur noch leugnen kann, wenn man Realitätsverweigerer ist Kichern



Antworten Top
(21.11.2020, 21:27)BitKnight schrieb: Du hast ein Rechenfehler Kiktrader,

OHHH danke dir für die Korrektur! Positiv
Hatte den wöchentlichen Bonus nur x 12 gerechnet.

Habe den Fehler oben ausgebessert
Antworten Top
Hallo,

ich habe mich die letzten 5 Tage mehr mit MarketPeak beschäftigt als mir lieb war. Hier meine Antworten:
 
(16.11.2020, 23:10)kiktrader schrieb: @AdminPeter Das mit den Dislikes bei deinen Youtube Videos finde ich schade. Ich hab dort vorbeigeschaut und dir nochmal einen Like reingedrückt.

Darum geht es mir nicht (aber nett von dir). Fakt ist, das Video hatte keine Dislikes, bevor es hier verlinkt war. Kurz darauf hatte es vier. Das ist eine indirekte Reaktion auf meinen Beitrag. Unangemeldete Leser können keine Beiträge disliken. 4 Gastlesern scheint meine Sicht aufzustoßen. Das steht jedem frei. Die Art der Reaktion zeigt mir nur, dass die Emotionalität bei MarketPeak-Fans der Objektivität überwiegt. Das Video hat keinen Bezug zu MarketPeak, sondern war beiläufig verlinkt. Seit Löschung des Links keine Dislikes mehr. Die Likes sind mir wurscht. Ich finde es nur amüsant. Man könnte sich hier zu Wort äußern. Ich nannte es Frust-Disliken. Das wollte ich hervorheben.

Wieso sind von einem Programm überzeuge Leute überhaupt so vernarrt, dass andere Meinungen verdrängt gehören? Wenn man doch so richtig liegt, kann man sich doch einfach zurücklehnen und dabei zuschauen, wie andere auf das Geld verzichten.
 
(16.11.2020, 14:49)BitKnight schrieb: zuerst einmal möchte ich nochmals betonen das ich kein Fan bin, der irgendein System, Programm oder wie immer wir Marketpeak auch bezeichnen mit Scheuklappen betrachtet.

Keine Scheuklappen? Wieso habe ich dann das Gefühl, du blendest die einfachsten und fundamentalsten Fragen aus (Woher kommt das Geld / Follow-the-Money-Prinzip)? Es kommen die immer selben Argumente (Paketkäufe erzeugen keine Wertsteigerung, dezentraler Hedgefund). Für dich sind das Gegenargumente, für mich die Bestätigung, dass das keiner weiß. - Wir reden aneinander vorbei: Ich erkläre, dass man Luft zum atmen braucht. Du antwortest, im Blut ist aber sehr viel Sauerstoff. Entweder ich erkläre das zu allgemein oder die Scheuklappen sind riesig.
 
(16.11.2020, 14:49)BitKnight schrieb: Bei allen Sachen die ich hier verfolgt hatte, wurde das Geld welches von dem Nutzer eingezahlt worden ist unter anderem dazu benutzt die ausgegeben Rendite/ Bonuszahlungen etc. zu finanzieren bzw zu unterstützen.
Und genau dieser Fakt ist kein Bestandteil bei Marketpeak. Warum?!:

1. Der Umsatz aus den Paketverkäufen geht zu 56% in den Vertrieb und die restlichen 44% behält sich Marketpeak. Damit verdient das Unternehmen Marketpeak Geld.

Du sagst aus, dass "Renditen / Bonuszahlungen" nicht von Neueinzahlungen abhängen. Das ist falsch. Die 56% Vertrieb basiert auf einem Pyramiden-Schema. Dort hängen die Bonuszahlungen von Neueinzahlungen ab. Die Sachen die du verfolgt hast sind Ponzi-Schemen. Dort hängen die Renditen von Neueinzahlungen ab. Doch nicht nur dort. Egal ob Ponzi-Schema, Pyramiden-Schema oder Token: Das Geld muss irgendwo herkommen. Die Investoren erwarten Renditen. Was glaubst du woher das Geld kommt, wenn die jemand auszahlt/tauscht? Renditen entstehen nicht durch Luft und Liebe.

Beides IST hier Bestandteil: Das eine beim Token (Renditen), das andere beim Vertrieb (Bonuszahlungen). Beides entsteht durch Neueinzahlungen. Bei letzterem liegst du komplett daneben. Keine Rendite gilt nur für den Vertrieb, doch dieser Vergleich ist bei einem reinen Pyramiden-Schema obsolet.

Du schreibst, Neueinzahlungen finanzieren unter anderem...? Das einzige wo sie noch hingehen ist der Admin. Das tun sie hier auch. Dafür sind die 44% da. Du möchtest positiv hervorheben, dass das festgelegt ist. Bei Pyramiden-Schemen ist das normal. Es werden keine 100% als Provisionen ausgeschüttet. Wenn, dann ist der CEO an der Spitz eingetragen (hier sicherlich auch). Ponzi-Schemen haben sowas selten. Nur bei Smart-Contracts und angeblich realen HYIPs ist es anders (Beispiel: Robotics Online).

Was war gleich der Unterschied zu anderen Systemen?
 
(16.11.2020, 14:49)BitKnight schrieb: 3. Der wichtigste Punkt, der Wert des PEAK Token setzt sich aus Angebot und Nachfrage auf den externen Exchange zusammen. NICHT durch Paketverkäufe, MLM oder sonstiges. Lediglich Angebot und Nachfrage, wie beim Bitcoin und vielen anderen Kryptowährungen.
Und damit die Nachfrage auf dem Krypto Markt vorhanden ist, hat Marketpeak mit dem PEAKDeFi Protokoll eine Plattform entwickelt, wo anhand eines smart contracts, von !QUNATSTAMP auditiert!, Krypto Affine User dezentral staken können und ERSTMALIG in einen dezentralen Trading Fond investieren können.

Detail für Detail, sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Ganzheitlich betrachtet gibt es grundlegende Kausalitäten. Angebot und Nachfrage ist eine. Die Cryptowelt setzt diese nicht außer Kraft. Viele denken das. Prozesse werden lediglich transformiert (mining, staking etc.). Eine andere Kausalität ist, Gewinne müssen verfügbar sein. Werden diese ausgezahlt/getauscht, muss das Geld irgendwo herkommen...

Leute wie Cloukux fragen sich woher, weil ein logisches Gespür dafür existiert, haben sich aber noch nicht genug damit beschäftigt, um es greifen zu können. 

Nick hingegen schon: Er sagt, mehr Token führen zu einer Verwässerung des Preises. Verwässerung ist mir zu milde ausgedrückt, fachlich aber richtig. Den Token "pushen" ist hier das falsche Wort. Der Token wird von innen heraus gemelkt. Das ist noch schlimmer.

Unter Pushen verstehe ich das nachfolgende:
 
(15.11.2020, 14:29)BitKnight schrieb: Der rasante Kursanstieg seit einem Monat auf den externen Börsen hat nix mit Paket verkäufen zu tun, sondern liegt an zwei Gründen:

1. Marketpeak schaltet vermehrt Werbung auf etherscan, Coinmarketcap u.ä. einschlägigen Seiten.

Der Kursanstieg hat nichts mit Paketkäufen zu tun? Schon alleine in Bezug auf Punkt 1 ist das falsch. Du sagst selbst, MaketPeak kauft Werbung. Investoren kaufen Pakete. Fällt uns was auf? Woher kommt wohl das Geld? Bei 44% die sich MarketPeak abzwackt, werden noch ein paar Kröten für Werbung übrig bleiben, um den Token zu pushen.

Der größte Denkfehler ist, ständig den Vertrieb und den Token zu trennen. So übersieht man Zusammenhänge. Hier wird oft gesagt, die Pakete erzeugen keinen Kursanstieg. Das begann als Gegenargument, als ich eben erklärtes "Pushen" als künstlich bezeichnete. Hier witzigerweise dadurch begründet, wodurch sich ein Zusammenhang bildet der das Pushen bestätigt (Werbung seitens MarketPeak, finanziert durch Pakete). Es gibt viele Zusammenhänge. Die Pakete sind bereits selbst Werbung. Es ist ausgeschlossen, dass sie nichts bewirken. Solche Zusammenhänge gehören nicht missachtet.

Was die Token im Paket anbelangt, wird das "Follow-The-Money-Prinzip" missachtet. Die Paket-Token erzeugen keinen "Kursanstieg"? Die Pakete erzeugen Token! Geld wird gegen Token getauscht. Dieses Geld verpufft nicht einfach! Angebot und Nachfrage schaffen einen Wert, für den jeder Paketkäufer Token erhält. "Preisverwässerung" ist das milde Fachwort. Der alten Zeiten wegen nenne ich es einfach wieder Ponzi-Schema.

Lass es mich so ausdrücken: Würden die Pakete wirklich keinen (indirekten) Wertanstieg, bzw. Gegenwert erzeugen, würde Geld aus der Luft erzeugt werden... Oh, halt, stop.

Das rechtfertigst du ja dadurch...
 
(13.10.2020, 10:34)BitKnight schrieb: 2. Das Erstellen von PEAK Token, welches ein Bestandteil eines jeden Paketes ist, kostet Marketpeak KEINEN Cent. Deshalb müssen die Bonus Auszahlungen in Form von PEAK Token keinen realen Gegenwert haben.

...dass der Token keinen realen Gegenwert bräuchte, weil deren Erstellung keine Kosten verursacht.  ROFL (Lachend über den Boden rollen)

Das ist wirklich die lächerlichste Begründung die ich jemals gehört habe. Glaubst du, eine digitale Währung braucht das eingezahlte Geld nur dann als verfügbaren Gegenwert wenn deren Erstellung was kostet? Kommt das von MarketPeak? "Eine substanzlose Geldumverteilung hat Substanz, weil sie keine Substanz braucht." Grinsen

Sorry, aber da konnte ich mich nicht mehr halten. Ich lass das stehen. Emotionalität nehmen manche respektlos auf. Ich muss mich schon die ganze Zeit zusammenreißen. Ich möchte nicht persönlich werden. - Also zurück zu MarketPeak:

MarketPeak scheint wirklich zu glauben, Geld aus Luft zaubern zu können. Solange jeder auf seinen Token sitzt, fliegt das nicht auf. Das wird auch der Grund für das lange Einfrieren sein. Das spricht dafür, dass sich MarketPeak vollkommen bewusst darüber ist. Dann fliegt am Ende der interne Exchanger raus und alle sitzen sowieso drauf. Dadurch erfährt der Peak-Token auf den externen Exchangern einen Dumb. Danach folgen die Panikverkäufe und das war's. Oder es passiert, sobald die Blase auffliegt.

In beiden Fällen ist MarketPeak abgesichert. Der Vertrieb ist Vorbau und doppelter Boden. So gesehen clever gelöst. Es würde mich nicht wundern, wenn MarketPeak bereits alles eingeplant hat. Sergej Heck ist bekannt. Doch ich konzentriere mich lieber auf den Cashflow. Der sagt einem so oder so was passieren wird, ob der CEO nun von weiß oder nicht. Wann weiß keiner, aber damit zu rechnen hilft beim Einschätzen.

(13.10.2020, 10:34)BitKnight schrieb: Sollte das PeakDeFi Protokoll KEINEN Anklang im Krypto Space finden, macht die Weiterempfehlung auch KEINEN Sinn und ich würde SOFORT aufhören Marketpeak zu promoten!

Ich wusste gar nicht, dass du MarketPeak weiterempfiehlst. Egal wie schnell du damit aufhörst, es wäre für alle zu spät die deiner Empfehlung gefolgt sind. Übrigens stellt, glaube ich, niemand hier in Frage, dass das Ganze Anklang im Crypto-Markt findet. Dafür wird ja viel gemacht. Für mich ist vielmehr die Frage wie lange! Nur darum dreht es sich für mich. Das kann ich nur immer wieder jedem ans Herz legen, sich das zu fragen - nicht ob, sondern wann.
 
(15.11.2020, 14:29)BitKnight schrieb: 2. Der PeakDeFi Token gehört mittlerweile zu den Top40 DeFi Token. Auf der dezentralen Exchange uniswap ist der Token unter den Top 100!

Am Freitag den 20.11 startet das eigene dezentrale Protokoll und dann fängt der Hype erst richtig an!

Da wird MarketPeak nicht bleiben. Ich kann nur raten abzuspringen bevor der Hype endet. Zudem sollte man nicht im Hype einsteigen, sondern davor. Aktuell glauben viele, nur weil Crypto draufsteht, erhält der Crypto-Boom einen Geldkreislauf. Programme haben sich schon immer an aktuellen Trends bedient. An alle Investoren: Nehmt mit was ihr könnt, aber seid nicht dumm. Hier sind Leute mit größeren Zahlen drin. Fressen oder gefressen werden. Es geht ums Geld. Keiner will hier was schenken.
 
(16.11.2020, 15:28)Nick Belane schrieb: Heißt es kommen immer mehr Token auf den Markt. Was logisch eine Verwässerung des Preises bedeuten kann.
Market Peak an sich verkauft nur diese Schulungen um mehr Erfolg im Vertrieb zu haben. Mit dem Token bekommt der Kunde zudem das Gefühl vermittelt auch "Value" eingekauft zu haben, ob das am Ende aufgeht wissen wir leider nicht.

Genau das ist der Knackpunkt: Keiner kann wegargumentieren, was eingezahlt wird muss wieder rauskommen können. Hier soll noch mehr rauskommen können (für alle) und zwar "ohne Wertsteigerung" und "ohne realen Gegenwert". Verwässerung ist absolut verharmlost. Sonst bringst du es gut auf den Punkt. Umso mehr Token rausgehen, umso schlimmer wird die Blase. Gegenargument sind Dinge wie "Marketpeak zieht sich 44% ab". Deswegen soll es nicht scamen? Dann versteht man nicht im entferntesten warum das Programme tun. Nicht weil das "Unternehmen" zu wenig verdient, sondern wenn für alle nichts mehr reinkommt. 44% von 0 Neueinzahlungen sind immer noch 0€. Es gab genügend Programme mit Gebühren. Programme schließen, sobald das Wachstum stagniert.

Was denkt man wie lange der Hype anhält? Schon wenn man ihn hier ankündigt, steigt er. Genau DAS meine ich mit "künstlich".

Was den Vertrieb anbelangt, müssen die Leute sowieso werben um zu verdienen. Anfangs geht das leicht, da der Markt noch nicht gesättigt ist. Später beißen auch hier die letzten die Hunde. Hören die ersten auf, rollt sich die Downline von unten nach oben auf. Dann fällt auch das Beatmungsgerät für den Token weg. Die Hoffnung ist, dass er sich vorher etabliert. Das passiert durch den Vertrieb, ob direkt oder indirekt, wie wir oben festgestellt haben. Also ist die Markt-Integration künstlich!

Man verkauft Wert bevor dieser existiert. Gleichzeitig entsteht dadurch Wert. Paketkäufe erzeugen keinen Wertanstieg? Umso schlimmer! Das ist eine Blase. Beim Start des "ersten dezentralen Hedgefunds" ist sein Wert künstlich. Darauf soll die Markt-Integration im Crypto-Markt aufbauen. Hat der Hedgefund echten Wert, müsste die MLM-Blase vor der echten Integration platzen. Das Gegenteil will man erreichen: Vom MLM-Markt in den Crypto-Markt reinwachsen. Das Konstrukt ist dermaßen instabil. Deshalb lässt sich der wahre Wert nur in Frage stellen. Realer Wert braucht kein MLM. Man hofft, ein künstlicher Wert wird real. Wie absurd! Es fehlen Leute mit Waffen die mich zwingen das zu glauben oder einem nicht-egoistischen Nutzen der über die Geldgewinnung hinaus geht (z.B. Zahlungsmittel etc.). Das einzige was die Blase aufrecht erhält, ist der Glaube an mehr Geld (ohne Waffen möglich). Ist das der einzige Grund, dann ist das Ding in sich paradox. - Keine Substanz.

Wirklich schwierig bei dem Programm durchzublicken. Alles ist sehr gut versteckt, aber letztlich eben nur das: Versteckt.

Liebe Grüße, Peter

PS. Jeder hat ein Gespür für sowas, selbst Cloukux. Obwohl man nachempfinden kann was er meint, wird logisch gegenargumentiert. Person A drückt per Kopf aus was er im Bauch hat und der Kopf von Person B lehnt das ab, ohne den Bauch von Person A zu verstehen. Es wird nicht mal in Betracht gezogen. Man setzt voraus mehr zu verstehen, weil man mehr weiß. So verschließt man sich für neue Sichtweisen. Der Kopf sucht nur Gegenargumenten. Kritisches Denken heißt, nach Argumenten zu schauen die das schlechte Gefühl des Gegenübers bestätigen. Ohne Angst sich selbst auf den Leim zu gehen, denkt man kritisch genug. Versetzt man sich in genug Standpunkte, versteht man etwas umfassend. Selbst Neulingen liegt das mehr inne, als jemand der das wegen Informationen abgelegt hat. Sorgenfrei ist hier sicherlich keiner. Doch man kann sich fragen, woher die Sorge kommt, bevor man fragt ob sie berechtigt ist. Ersteres ist kritischer. Man folgt seiner anfänglichen Intuition, die hier bei jedem förmlich losbrüllen muss. Ohne das Bauchgefühl ist jede Logik tot. Jeder kann voneinander lernen, auch von Fragen eines nicht-informierten Cloukux (oder gerade dann). Es ist schade, wenn das durch Bausatz-Argumente seitens MarketPeak verdrängt wird. Die Diskussion hier ist toll, aber stellenweise oberflächlich. Lasst uns weniger über das reden was man weiß und mehr über das was man nicht weiß. Es gibt gute Ansätze dafür, wie bei Nick.
Antworten Top
Ok AdminPeter, du hast gewonnen.... Ich tippe mir auf sämtlichen Kanälen die Finger wund und bekomme immer vorgeworfen ich würde Argumente und offensichtliche Details verdrängen etc.
Dein Text ist auch gespickt mit subjektiven Meinungen bzgl. Sergej Heck, dem Peak Token Ranking und dessen Preis... aber egal, ich bin es ja immer der Subjektiv an die Dinge ran geht.
Darauf habe ich keine Lust mehr.
Ich lasse für mich jetzt nur noch die Zeit sprechen und wir werden ja sehen wo Marketpeak mit PeakDeFi und dessen Token steht..
Bis dahin schöne Weihnachten und einen guten Rutsch...
Antworten Top
Werbung
Werbung
Ja geil, habe ich es mal wieder geschafft jemanden zu verärgern. Das ist bestimmt kein Gewinn auf den ich es anlege.

So unterschiedlich können eben Sichtweisen sein. - Ebenso wie die Interpretation der Argumentation des Gegenübers. Aus meiner Sicht z.B. hier ungerechtfertigt:
 
(22.11.2020, 18:08)BitKnight schrieb: Dein Text ist auch gespickt mit subjektiven Meinungen bzgl. Sergej Heck,

Ich habe geschrieben, dass ich mich NICHT darauf konzentriere. Auszug: "Sergej Heck ist bekannt. Doch ich konzentriere mich lieber auf den Cashflow. Der sagt einem so oder so was passieren wird, ob der CEO nun von weiß oder nicht. Wann weiß keiner, aber damit zu rechnen hilft beim Einschätzen..." - Meinen Text darauf zu beschränken, wäre auch ungerechtfertigt. Dort ist auch keine Meinung gespickt. Sergej Heck ist nun mal für viele geschlossene Projekte bekannt. Alles was danach folgt, spreche ich ebenfalls so aus wie ich es meine und nicht anders. Daher solltest du dich bitte auch nicht angegriffen fühlen.

Letztlich ist jede Meinung subjektiv. Ich habe nicht gesagt, dass du offensichtliche Details verdrängst. Im Gegenteil, du hast dich intensiv damit beschäftigt (mehr als ich). Worauf ich nur hinweise ist, dass so meiner Meinung nach der Blick für das Ganze verloren geht und man Zusammenhänge übersieht. Das ist ein deutlicher Unterschied und auch nur meine Meinung.
 
(22.11.2020, 18:08)BitKnight schrieb: Ich lasse für mich jetzt nur noch die Zeit sprechen und wir werden ja sehen wo Marketpeak mit PeakDeFi und dessen Token steht..

Darauf sind wir doch alle hier gespannt, inklusive mir! Hier steht nichts zwischen den Zeilen. Ich sage was ich denke. Bei mir weiß man woran man ist. Ich respektiere dich. Ich teile dennoch offen mit, wo ich Denkfehler sehe. Es tut mir Leid, wenn ich dir dabei das Gefühl gegeben habe, dir persönlich zu nahe zu treten. Es geht mir nicht um dich, sondern um MarketPeak. Geldthemen sind nun einmal automatisch kontrovers. Daher fühle ich auf den Zahn, woher manche deiner Aussagen kommen. Gut möglich, dass der Überbringer dieser meine Skepsis zu spüren bekommt. Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, was daran verkehrt sein soll. Vertrauen tue ich keiner Meinung in diesem Markt. Da bist du kein Sonderfall. Kein Grund beleidigt zu sein, weil die Debatte kontrovers wird!

(22.11.2020, 18:08)BitKnight schrieb: Bis dahin schöne Weihnachten und einen guten Rutsch...

Ja ja, dir auch... Abstand von dem Thema nehmen, ist für uns beide vielleicht keine schlechte Idee.

Liebe Grüße, Peter
Antworten Top
Ich denke wir wissen alle das aktuell der Fokus und alle Augen auf die PeakDefi Plattform gerichtet sind.
Ob das Produkt funktioniert und ankommt wird sich zeigen. Aber auch ob es über die MP Community hinaus wächst und im Krypto Markt Anklang findet.



Der Start der Plattform musste leider verschoben werden. Den Grund seht ihr in der Mitteilung vom CEO. Es sollte aber in Kürze losgehen

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Liebe Community, Nachdem wir am Wochenende einige Frontend-Probleme gelöst hatten, wurden einige weitere Probleme im Manager-Dashboard angezeigt, die nach der Korrektur getestet werden müssen.
Aus diesem Grund haben wir uns leider entschlossen, den Start erneut zu verschieben.

Wir versuchen unser Bestes, um so schnell wie möglich zu starten, möchten diesmal jedoch kein bestimmtes Datum festlegen, um unsere Entwickler zu entlasten.

Wir wissen, dass Sie sich sehr über den Start freuen, und wir auch. Wir möchten jedoch zu 100% sicher sein, dass alles wie erwartet funktioniert und das Testen Zeit kostet.

Wir entschuldigen uns für diese Umstände, aber wir beginnen immer noch früher als erwartet zu Beginn dieses Jahres ?

Das Positive ist, dass der Smart Contract korrekt läuft und ebenso das Staking.
Deshalb habe ich bereits ein Vorschau-Video für Sie erstellt, in dem Sie eine Anleitung zum Staken Ihrer PEAK haben Wink
Hier ist der Link zum Video https://youtu.be/aIbE2coad0s ?

Außerdem werde ich am Dienstag um 16 Uhr MEZ ein Update-Webinar durchführen. Hier ist der Link zum Webinar https://youtu.be/VqXnYbT3gfY

Viel Spaß beim Sneak Peek!

Freundliche Grüße Sergei Heck Geschäftsführer PEAKDEFI



Es zeigt sich jetzt auch ein Anstieg der Token Holder.
Die Community scheint jetzt in die Gänge zu kommen und sich die Token von der Marketpeak Plattform auszahlen zu lassen.
Laut Stimmung in der Community scheint das Interesse am Staking groß zu sein und viele werden sich erst jetzt das erste mal Token auszahlen lassen.
Antworten Top
Hallo!

Bleibt immer noch die Frage wie marketpeak Gewinn generiert außerhalb den Paketverkäufen......was ja auf Dauer nicht funktionieren kann......
Antworten Top
(28.11.2020, 07:52)cloukux schrieb: Hallo!

Bleibt immer noch die Frage wie marketpeak Gewinn generiert außerhalb den Paketverkäufen......was ja auf Dauer nicht funktionieren kann......

Aktuell verdient Marketpeak sein Geld mit den Paketverkäufen und durch das Affiliate System.

Ich gehe davon aus, dass Marketpeak auch mit den neuen Produkten Gewinne generieren wird.
Das wird in Form von Fees beim benutzen dieser geschehen. Wie auch bei anderen Anbietern.

Zum Bespiel behält das Unternehmen von den Gewinnen des dezentralen Trading-Fund eine Gebühr von 0,1% ein.

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Auszug aus dem peakdefi.gitbook Bericht:

In order to providing funding for its maintenance and future development, PEAKDEFI protocol will mint 0.1 % of PEAKDEFI Fund Shares and send them to the current development team at the end of every investment cycle.

Google Überstzung:
Um die Finanzierung für die Wartung und zukünftige Entwicklung bereitzustellen, wird das PEAKDEFI-Protokoll 0,1% der PEAKDEFI-Fondsanteile prägen und am Ende jedes Investitionszyklus an das aktuelle Entwicklungsteam senden.

Antworten Top
Aktuelle News aus dem heutigen Webinar zum PeakDefi Wallet App Update:

Ab sofort sind neue Funktionen für die App verfügbar:
- Es ist jetzt möglich Swaps mit geringeren Gebühren durchzuführen.
- Ab sofort können ETH und andere ERC20 Token direkt mit der Kreditkarte und über Banküberweisung und ApplePay gekauft werden.
Die App bietet somit ihren Nutzern ihren in über 160 Ländern direkt Kryptowährungen zu kaufen.

Weitere geplante Erweiterungen in der PeakDefi App
- In der kommenden Woche wird es möglich sein mehrere Wallet in der App zu verwalten
- Weitere Defi Funktionen, wie Staking, Landing und weiteres.
- Innerhalb Januar 2021 steht den Member, wenn erwünscht, eine Kreditkarte zur Verfügung.
Antworten Top
Das gestern angekündigte PeakDefi Wallet Update ist nun für IOS Geräte verfügbar.
Für Android Geräte wird das Update in ca. einer Woche zur Verfügung stehen.
Antworten Top
Werbung
Werbung

    Gehe zu:


MarketPeak (Krypto-MLM) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Projektbewertung:
  • 5 Bewertung(en) - 3.8 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Programm-Status: Zahlt nicht! Smart Contract: TronHero: 25% täglich lifetime mit 3 Ref Ebenen Plenk1 10 387 Vor 7 Stunden
Letzter Beitrag: Plenk1
Programm-Status: Zahlt aus Masternode: GetNode Aletheia 161 25.198 Gestern, 14:49
Letzter Beitrag: Aletheia
Programm-Status: Problem / Warnung Kryptowährung: Breezecoin Ungepflegt 32 11.115 02.12.2020, 19:31
Letzter Beitrag: Schulz
Programm-Status: Ungeprüft Masternode: YieldNodes: 5% bis 15% monatlich Hades 11 949 02.12.2020, 18:35
Letzter Beitrag: Hades
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen Krypto-MLM: Gemini MoneyToo 6 610 02.12.2020, 13:47
Letzter Beitrag: MoneyToo
Programm-Status: Ungeprüft MLM: Independent Digital Assets Alliance LLC : MLM ,Blockchain Games mit eigener Kryptowährung amuroso 14 1.128 01.12.2020, 18:18
Letzter Beitrag: amuroso
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen Kryptowährung: Swiss Blockchain Genossenschaft / AssetBench Ungepflegt 188 27.098 30.11.2020, 22:17
Letzter Beitrag: DarkMelius