Themeninformation
  • Ersteller: lexx87
  • Ansichten: 22921
  • Beiträge: 171
  • Abonnenten: 32
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 3
Kostenlos Anmelden 

Thema durchsuchen


[Forensuche]

Ähnliche Themen nach Aktivität
Programm-Status: Zahlt nicht! P.-Included Powr Pro - 7% tägl für 21 Tage - 114% nach 7 Tagen
Programm-Status: Zahlt nicht! Randomix: 3% - 4,6% stündlich 25h - 36h
Programm-Status: Zahlt nicht! P.-Included Questra - AGAM - Fivewinds
Programm-Status: Zahlt nicht! Mixed-Hyip UMO-Finance - 2,7% an Arbeitstagen für 75 Arbeitstage - ROI 202,5%
Programm-Status: Zahlt nicht! Lifetime Helen Life - ab 1% täglich [Deposit jederzeit auszahlbar]

Werbung

Werbung

Thementitel

BETSHARE Reloaded - ca 8% in der Woche


"Telegram-Bot: BETSHARE Reloaded - ca 8% in der Woche" - Hauptbeitrag

Programm-Status: Zahlt nicht! 
[Bild: 625.BEtshareHeader.png]




[Bild: 625.BetShareLogo.png]

Hallo Community,

ich freue mich sehr euch das Projekt Betshare Reloaded vorzustellen.

Betshare Reloaded startete offiziell am 01.01.2020 (Anmeldungen waren ab dem 15.12.2019 möglich).

Betshare Reloaded ist die Neuauflage des Projektes Betshare aus den Jahren 2014 - 2016. Laut Angaben des Projektes stehen die gleichen Admins hinter dem Projekt.

Betshare läuft über den Telegram-Messenger. Es gibt auch eine Homepage.

[Bild: 625.BEtsharebig.gif]


Was können wir verdienen?

Betshare Reloaded bietet 1 Lifetime-Plan an (Man erhält eine wöchentliche Rendite so lange das Projekt auszahlt). Die Anlage ist für 60 Tage festgeschrieben und könnte ab Tag 61 gebührenfrei ausgelöst werden.

Wir investieren in Form von "Shares" welche 0.01 BTC pro Stück kosten. Es kann somit ab 0.01 BTC investiert werden und es gibt eine Obergrenze von 1000 Shares pro Person 

Die Rendite ist variabel und liegt wöchentlich im Bereich zwischen 8% und 12%.

Gehen wir von einer durchschnittlichen Rendite aus in Höhe von 9% (dies war die Durchschnittsrendite des ursprünglichen Projektes), würden wir wöchentlich 0.0009 BTC zurück bekommen. Den BEP würden wir nach 12 Wochen erreichen.


Ein-/Auszahlungen

[Bild: 625.BetshareCash.png]

Einzahlungen erfolgen manuell und werden nach 1-3 Network Confirmations in die Balance gebucht.

Auszahlungen erfolgen jederzeit. 
Mindestauszahlung: 0,005 BTC
Gebühr pro Auszahlung: 0,0001 BTC

Die Rendite wird nicht an festen Tagen gutgeschrieben sondern im Laufe der Woche.


Das Affilate-System

[Bild: 625.BEthsref.png]

Man bekommt 5% für jedes gekaufte Share in der 1. Ebene



Persönliches Fazit

EinblendenSpoiler:



[Bild: 625.BEtSharesmall.gif]

Hier gehts zur Anmeldung

Ich freue mich, euch in meinem Team zu haben!!



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!






Hinweis: Vorstellung wurde von X-Invest erstellt, da dieser Service vom Nutzer gebucht wurde. [Zum Angebot]
Antworten Top

"Telegram-Bot: BETSHARE Reloaded - ca 8% in der Woche" - Diskussion

Ich habe hier von Anfang an schon mehrere kritische Stellungnahmen abgegeben. Manche nennen so etwas, ein Programm diffamieren, was absolut nicht meine Absicht war. Auch AdminPeter hat hier ausführlich argumentiert und gewarnt.

Mich wundert nur immer wieder, dass so viele Investoren auf Grund von einem früheren "Erfolg" eines Admin so gut wie blindes Vertrauen haben, dass sich dieser wiederholt. Dieser Irrglauben hat mal wieder in eine Sackgasse geführt.

Es tut mir wirklich leid für alle Investoren, die hier ihr Geld verloren haben. Nehmt es als Lehrstunde für die Zukunft. Ich habe meine Lektion bereits bei Betshare 1.0 gelernt und viel verloren - da habe ich lange gebraucht, um diesen Verlust wieder auszugleichen.
Antworten Top
Ich glaube, dass jeder hier davon ausging, dass sie früher oder später abhauen. Dass dies aber schon nach einem Monat ist, damit haben die wenigsten gerechnet.
Antworten Top
Wer ist überhaupt dieser René, der die Betshare Telegramgruppe ins Leben gerufen hat?
Als ich vor Wochen unbequeme Fragen gestellt habe, wurde ich im PM von ihm Beleidigt.
Jetzt ist er klein mit Hut und bezieht keine Stellung wie er zudem Programm steht.
Dazu hat er meine Fragen gelöscht und mich dann von der Gruppe ausgeschlossen.
Kennt den jemand?
Das er ahnungslos ist, wie er sich jetzt hinstellt glaube ich nicht.
Antworten Top
Wie ich bereits am Anfang auch kritisch hinterfragt habe, hätte ich auf mein Gefühl hören müssen
Es gab zahlreiche Kriterien mit roten Fahnen
Ich wurde wieder eines besseren belehrt, hör auf dich selbst Frech

Was mich am allermeisten ****, ist das es hier Leute gibt, die von Anfang an behauptet haben,
das ist das Team von Betshare, obwohl sie einen Scheiß wussten

Der eine oder andere wird sogar ein Schritt weiter gehen und behaupten sie wären ein Teil des Scams

Ich brauch mich dazu bei niemanden zu rechtfertigen, nur bei mir selbst und an gewissen Dingen noch besser zu feilen
Ich will hier nicht wie ein Besserwisser schreiben, "ich habs euch ja gleich gesagt" Schwachsinn

Man wollte einfach auf den Zug aufspringen und hat die Augen zu weit verschlossen
Mann sollte kritisch betrachten, immerhin investiert man bewusst in Scam/Ponzi

Jeder wo hier kritisch hinterfrag hat oder nicht investiert hat, hat alles richtig gemacht Sehr gut!
Antworten Top
Programm kann geschlossen werden
Antworten Top
Ich hatte hier auch schonmal ein Programm dieses Admins vorgestellt. Deswegen war ich gar nicht dabei als ich hörte, das diese Person das Programm betreibt. Die 120 BTC von vor 2 Jahren waren wohl schon verprasst Zwinkern

Gruß
Nick
Antworten Top
(16.02.2020, 07:07)Nick Belane schrieb: Ich hatte hier auch schonmal ein Programm dieses Admins vorgestellt. Deswegen war ich gar nicht dabei als ich hörte, das diese Person das Programm betreibt. Die 120 BTC von vor 2 Jahren waren wohl schon verprasst Zwinkern

Gruß
Nick

Kannst du das erklären? Welcher Admin?
Antworten Top
Wie tot.....???  Schock 3 Schock 3 Schock 3  Echt jetzt?

jetzt hat ich mich endlich dazu durch gerungen auch mit einzusteigen und jetzt bin ich voll zu spät Zerreißen, Zerknüllen und Aufessen...


Muss ich wohl auf BETSHare ReReloaded warten Deswegen Deswegen   Grinsen ROFL (Lachend über den Boden rollen)



Sorry für euch Mit einem blauen Auge davon kommen 
, hatte selber auch die Hoffnung auf mehr. 

Es klang aber alles wieder viel schön , als das es tatsächlich wahr sein könnte.
Nichts für ungut, Lektion gelernt.

LG
an alle Lächeln
Antworten Top
Würde mich mal interessieren, was der Jogi dazu sagt, immerhin hat er (zumindest) Kontakt zu den Betreibern.
Antworten Top
#Moderation: Programm-Thema zu "geschlossene Programme" verschoben!
ACHTUNG:
Dieses Thema wurde zu geschlossene Programme verschoben:
Daher raten wir von einer Investition ab - selbst wenn möglich!
GRUND: Es zahlt gar nicht mehr oder nur noch sehr vereinzelt
und kann jederzeit offline sein, sofern noch nicht geschehen.
Selbst wenn nicht, hat das Programm die Aktivität eingestellt.


Mein Beitrag dauert noch etwas. Ich möchte noch ein Bisschen was dazu sagen. Folgt in wenigen Stunden.
Antworten Top
Liebe Community, ich werde mir jetzt erlauben noch ein paar kritische Worte zu äußern. Vielleicht nimmt sich der ein oder andere Zeit das zu lesen, denn mir geht es um die weitere Entwicklung dieser Community, bzw. ich mache mir Sorgen um einen Stillstand, was die Einstellung der Investoren hier anbelangt. 

Ich sage bewusst Investoren und nicht Spieler, denn nicht jedes Programm wird seitens des Betreibers als Spiel eröffnet. Manche zocken auch ausschließlich nur alle ab, ohne Rücksicht auf Verluste (ich erkläre gleich was ich meine) und manche haben eine Idee die in diesem Markt trotzdem scheitern muss (auch das erkläre ich).

Das ist auch schon der erste Kritikpunkt. Seinen Portfolio-Aufbau als Spiel zu betrachten, missfällt mir. Man muss aber beachten, dass jeder eine andere Strategie anwendet und sich auf eine bestimmte Art von Programmen einschließt, die eine unterschiedliche Einstellung vertragen können. Ich verstehe, welche Einstellung die eingefleischten "Spieler" hier im Forum damit wiedergeben möchten, wenn sie sagen "ich spiele hier mit". Man möchte jegliche Möglichkeit enttäuscht zu werden präventiv von sich weisen. Indem man sich darauf einstellt, dass es nur ein Spiel ist, distanziert man sich vom Markt. Auch möchte man bei Neulingen keine falschen Erwartungen wecken, bzw. zu hohe Erwartungen mindern. Ich finde es richtig, den Markt nicht ernst nehmen und sich davon zu distanzieren. Ich finde aber auch wichtig, seine Entscheidungen ernst zu nehmen. Meine Befürchtung ist, dass Neulinge hier dazu beeinflusst werden, es als ein Spiel zu betrachten, bei dem man nichts tun könne, um solche Verluste wie Betshare Reloaded zu verhindern. Und dem kann ich einfach nicht zustimmen.

Nun bitte ich für diesen Text einmal jegliches Ultimatum wie der Markt wäre ("alles Abzocker" oder "Real vs. Abzocke") beiseite zu lassen. Menschen sind verschieden und auch Programme. Man kann nicht alles pauschalisieren. Ich halte es für eine überstürzte Schlussfolgerung, den Fakt, dass jedes Programm endet, damit zu rechtfertigen, dass 100% geplanter Betrug sind. Vielleicht ist es immer Illusion und Selbst-Betrug, aber geplant? Damit macht man es sich zu einfach. Illusionen entstehen nicht nur durch jemanden der sie vortäuscht, sondern auch durch Irrglauben auf beiden Seiten. Da muss nicht immer eine böse Absicht eine Rolle spielen (nicht auf Betshare bezogen).

Warum sollte man solche Programme voneinander unterscheiden können? Ganz einfach, jeder wird mir zustimmen können, dass es wenigstens 2 Arten von Betreibern gibt. Die einen betrachten ihr eigenes Programm als Ponzi und geben es vor Eingeweihten zu, streben aber immerhin an die ersten Investoren in den Break-Even-Point zu bringen, insofern sie ihre Reputation für das nächste Programm steigern wollen, unabhängig davon ob sich diese bewahrheitet. Dann gibt es noch Betreiber die den Ponzi leugnen, obwohl sie ihn genauso bewusst ins Leben rufen. In meinen Augen gibt es noch eine dritte Gruppe Betreiber, die sich einreden keinen Ponzi zu schaffen oder gar eine vierte Gruppe, die fest an ein Konzept eines nachhaltigen Investment-Programms glaubt. Beispielsweise könnte der Betreiber von Funix zur dritten Gruppe gehören. Schauen wir uns Cannergrow an, so gibt es hier die Möglichkeit, dass die Betreiber zur vierten Gruppe gehören.

Das ist auch ein Aspekt, an dem meine Klassifizierung der Programme ansetzt. Eine weitere zunehmende Einstellung, die mich hier im Forum stört, ist der Gegensatz dazu, weil sie Neulinge dazu verleitet einer falschen Strategie zu folgen. Man sollte nicht vergessen, dass man Programme aussortieren kann. Indem man aber 100% aller Programme als gleich in ihrem Verhalten verallgemeinert, negiert man die Möglichkeit die Programme, die sich merkwürdig verhalten, auszusortieren. Genau so hätte ich es gemacht und ich erkläre neben den hier und hier erwähnten Gründen am Ende noch etwas Neues dazu.

Ich weiß, für die meisten ist Betshare hier "abgehakt"und das ist auch gut so. Man muss nicht drauf rumreiten. Ich muss aber schon sagen, dass ich mich etwas darüber wundere wer hier alles investiert hat und vor Allem aus welchem Grund? Natürlich kann man die Einstellung vertreten, "es hätte auch klappen können". Und später kann immer jemand wie ich behaupten, dass man es besser wusste. Trotzdem möchte ich diese gewisse "Glücksspiel-Einstellung" kritisieren, die sich hier im Forum integriert hat. Das ist wohl auch der Grund dafür, dass Themen, die hier im Forum seit über einem Jahr existieren so gut wie ignoriert werden. Ich spreche von Klasse-A-Programmen, welche zwar keine großen Renditezahlen auf ihre Startseite schreiben oder damit beworben werden, dass ein bekannter Admin dahinter steckt, aber meiner Meinung nach viel mehr Interesse hier im Forum vertragen, als so etwas substanzloses wie ein "Betshare Reloaded".

Da kann ich gut verstehen, wenn Vorsteller die Lust verlieren hier etwas vorzustellen. Ich spreche nicht davon, dass ich mir wünsche, dass hier wieder Promoter das blaue vom Himmel versprechen. Hier gibt es einige bodenständige Vorsteller von Klasse-A-Programmen, wie z.B. Aletheia oder Kiktrader oder einige interessante Themen im Bereich Krypto-Programme. Aletheia hat bei GetNode einen ROI von 180% erreicht. Ich bin ganz ehrlich, bevor ich mich nicht auf die Suche nach potentiellen Programmen für die Top 5 gemacht habe, ist mir das Programm auch überhaupt gar nicht aufgefallen (nur als Beispiel / keine Empfehlung). Genau deshalb arbeite ich aktuell auch wieder aktiv daran, die Top 5 wieder ins Leben zu rufen. Kein Marketing-Tool, sondern ein Instrument, dass Neulingen zeigt, dass es Investment-Programme gibt, die zumindest nicht so stark von der Laune des Gründers abhängig sind wie bei Betshare Reloaded. (Davon gibt es natürlich noch ein paar wenige mehr, als jene die in der Top 5 stehen werden.)

Seit 5 Jahren arbeite ich daran, hier im Forum eine mittige Einstellung zu integrieren, aber es scheint abwechselnd entweder nur ums "Zocken" zu gehen oder das alles als "real" gehypt wird. Es sollte doch möglich sein hier eine realistische, aber "professionelle" Mitte zu integrieren. Ich möchte noch weiter erklären, was ich damit meine.

Ich hatte nun lange Zeit um alles zu reflektieren und mich zu fragen, ob ich das, woran ich glaube, noch unterstützen kann und die Antwort lautet: Wenn ich jetzt wieder aktiv werden würde, dann würde ich persönlich die Klasse-A-Programme vielmehr untersuchen oder zumindest weniger ignorieren, als es das Forum vorgibt. So ist einfach meine persönliche Erfahrung. Nach dem Markt-Crash 2017 scheint sich das Bild integriert zu haben, dass jegliche Strategien unwirksam wären, da eh jedes Programm schließt. Dabei ist es aus meiner Sicht so, dass jeder denkt, dass nichts etwas bringen würde, weil kaum jemand konkrete Strategien angewendet hat, um das Risiko vor Schließungen der Programme auszugleichen. Der Folgeschluss scheint, dass man dann ja gleich einfach nur zocken und ein Bisschen splitten könne. Ein Bisschen splitten ist in meinen Augen aber kein wirklich überlegtes Vorgehen. Das meine ich mit "Professionalität" in diesem Sinne. Ich habe früher schon immer gesagt, es sind keine realen Investments, in dem Sinne, dass keine Geldumverteilung Gewinne erzeugt, aber du kannst eines draus machen - und dazu stehe ich nach wie vor!

Ich möchte niemandem etwas vorschreiben. Jeder soll in die Art von Programmen investieren wie er möchte und auf die Art wie er möchte. Trotzdem denke ich, dass ihr das alle besser könnt! Wenn der Kern der Community hier die Klasse-C und B-Programme "spielen" will, dann spricht da nichts dagegen. Einige tun das auch sehr erfolgreich. Gerade diejenigen spreche ich hier mit meiner Kritik nicht an. Doch ich glaube, manche tun es nicht so erfolgreich, möchten aber keinen Aufwand betreiben, um eine eigene Strategie zu entwickeln. So steht die Strategie der Ehren-Mitglieder hier im Vordergrund. Viele der Neulinge orientieren sich daran, so als ob das die einzige Strategie wäre, um hier im Markt Gewinne zu machen. Erstens stimmt das nicht und zweitens ist es in meinen Augen die schwerste Strategie, besonders für Anfänger! Diese haben einfach nicht so ein ausgeprägtes Händchen für "direkte / in sich geschlossene Ponzis" wie die alten Hasen hier und scheitern genau wegen Programmen wie Betshare Reloaded. Dann kehren sie X-Invest den Rücken, weil alles nur Betrug sei, bzw. was sie eigentlich sagen: Etwas wo man kein Geld verdiene könne. Andere bleiben und akzeptieren den scheinbaren Umstand, dass dieser Markt von Misserfolg geprägt sein müsste und man nur Glück haben könne.

Auch wenn sich alle Programme unvorhersehbar verhalten, hat man Möglichkeiten sich zu verbessern. Natürlich kann man nie sicher sein, ob ein Programm Gewinn abwirft, aber vielleicht ist es gar nicht so unvorhersehbar, dass ein Programm keinen Gewinn bringt. Zumindest kann man darauf achten, wenn ein Programm berechtigte Gründe für ein schlechtes Bauchgefühl liefert, weil es Betshare Reloaded heißt. Tatsächlich glaube ich, dass viele hier ein schlechtes Bauchgefühl hatten, es aber aus einem Gefühl der Nostalgie ignoriert haben. Daher glaube ich, dass wir das alle besser können, unabhängig davon in welche Klasse von Programmen wir nun gerne investieren. Die Neulinge, weil sie sich über die Möglichkeiten im Markt gewahr werden sollten und nicht nur den eingefleischten Spielern folgen sollten. Und die alten Hasen, die mit ihrem Spiel erfolgreich sind, hätten es in diesem Fall meiner Meinung nach auch besser gekonnt, weil bei Betshare Reloaded genügend Fragen nicht eindeutig beantwortet wurden.

Persönlich hätte ich auch nicht ein so frühes Ende erwartet, jedoch sagte mir mein Bauchgefühl, dass der BEP hier in einer gefährlichen Zone liegt, die das Programm nur schwer erreichen kann. Man kann sich letztlich nie sicher sein, wie der Betreiber eines Programms eingestellt ist, aber bei Betshare Reloaded gab es von Anfang an eine Widersprüchlichkeit. In meinen Augen gehörten die Betreiber von Betshare 1.0 mal zur Gruppe der Gründer, die dachten, dass sie mit ihrem amateurhaften Konzept ein reales HYIP schaffen könnten. Dann haben sie im Laufe der Zeit gemerkt, dass das so nicht funktioniert und haben den Ponzi einfach laufen lassen. Sie haben gemerkt, dass auch so viel Geld reinkommt. Nach einiger Zeit haben sie sich gedacht, dass sie direkt einen Ponzi ohne Umwege gründen können. Und viele hier sind drauf angesprungen, so als ob es sich dabei um einen erfahrenen Klasse-B-Admin handeln würde.

Hier im Thema gab es den Verdacht, dass die Betshare-Admins das Programm zu früh geschlossen haben und mehr hätten einnehmen können. Genau das denke ich nicht, weil der umliegende Markt im deutschsprachigen Raum nichts mehr mit dieser Art HYIPs zu tun haben möchte. Genau diesen wollte Betshare Reloaded jedoch ansprechen. Dafür scheinen solche Programme im deutschen HYIP-Markt-Kern umso mehr anzukommen. Die Admins werden gemerkt haben, dass ihr Programm gut gestartet ist, aber sich nicht wie gewünscht ausgebreitet hat und haben sich lieber mit den "paar" Dollarn im 5-stelligen Bereich zufrieden gegeben. Betshare Reloaded war ein Fast Scam und es war in meinen Augen prädestiniert dafür.

Zum Schluss möchte ich sagen, dass ich natürlich niemanden mit diesem Text angreifen möchte. Es steht auch nichts zwischen den Zeilen. Ich habe versucht, sehr bewusst das zu Worte zu bringen was ich wirklich ausdrücken will (ohne Übertreibungen oder Sarkasmus). Ich hoffe dieser Beitrag wird trotzdem gehört. Vielleicht bringt er dem ein oder anderen etwas und hilft bei der Entwicklung der Community. Wie in den letzten Forennews erklärt, wünsche ich mir wieder mehr Vielseitigkeit. Durch dieses Thema ist mir aufgefallen, dass nicht nur andere Investment-Themen in den Hintergrund rücken, sondern auch Klasse-A-Programme, bzw. Betshare Reloaded wurde meinem Empfinden nach zu sehr in den Vordergrund gerückt. Hier trifft auch niemand Einzelnen eine Schuld, sondern ich möchte vielmehr sagen, dass wir das gemeinsam in der Hand haben.

Ob dieser Beitrag eine wirkliche Veränderung herbeibringt, weiß ich nicht. Ich weiß aber, dass ich mich wieder mehr darauf konzentrieren möchte, die Investoren anzuleiten. Da ich nun mit der technischen Überarbeitung des Forums weitestgehend fertig bin, rücken meine Pläne für Youtube, die Akademie und die Top 5, sowie weitere Foren-Posts in interessanten Programm-Themen näher. Alle Gründe dafür habe ich beschrieben. Auf dem Punkt lässt es sich wohl damit bringen, dass ich finde, X-Invest kann mehr sein, als das was es aktuell ist. Benennen möchte ich das nun nicht mehr, aber Betshare Reloaded war für mich ein Negativ-Beispiel, dass mich dahingehend wachgerüttelt hat.

Ansonsten kann sich ja jeder selber ein Bild machen und vielleicht überlegen, inwiefern er als Teil der Community dazu beitragen will, X-Invest bzw. sich selbst zu verbessern, weil eben das X-Invest verbessert. Gemeinsam sind wir erfolgreich. Wem der Fokus auf Themen wie Betshare Reloaded gefällt oder für den es gewinnbringend ist, muss sich von dieser Aussage nicht berührt fühlen (ebenfalls nicht sarkastisch gemeint). Alles was jetzt ist, darf gerne ein Part von X-Invest bleiben. Ich habe lediglich das Gefühl, dass viel Potential darin untergeht und sich einige in dieses Thema verirrt haben, die nicht die Erfahrung mitbringen, um solche Programme wirklich gewinnbringend zu "spielen".

Das war wieder mal ein langer Beitrag von mir. Ich hoffe, ich konnte meinen Standpunkt trotzdem gut rüberbringen.

Der alten Zeiten wegen, wünsche ich mal wieder alles Gute und viel Erfolg!

Liebe Grüße, Peter
Antworten Top
Also spätestens jetzt wär Betshare Geschichte gewesen.. weil keine Wetten mehr stattfinden... Und die Geschichte nicht mehr glaubwürdig gewesen wäre...
Antworten Top

    Gehe zu:


Schnellantwort im Thema "Telegram-Bot: BETSHARE Reloaded - ca 8% in der Woche"

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

Werbung

Werbung