Werbung

Bitstriker (P.-Included) - Diskussion

#1
Programm-Status: Zahlt nicht! 
ACHTUNG:
Dieses Thema wurde zu geschlossene Programme verschoben:
Daher raten wir von einer Investition ab - selbst wenn möglich!
GRUND: Es zahlt gar nicht mehr oder nur noch sehr vereinzelt
und kann jederzeit offline sein, sofern noch nicht geschehen.
Selbst wenn nicht, hat das Programm die Aktivität eingestellt.





Hallo Zusammen,

heute stelle ich Euch das Programm

Bitstriker
vor,
welches am
06.Juli 2020
gestartet ist.





EinblendenSpoiler:


EinblendenSpoiler:








2,35% täglich - Laufzeit unbegrenzt

Bei einer Einlage ab 0,0001 BTC wird uns von unserem investierten Betrag eine "Eintrittsgebühr" abgezogen.
Die Eintrittsgebühren sind von 0,0001 BTC bis 0,1 BTC = 5,95 %, von 0,1 BTC bis 0,5 BTC = 5,70% und ab 0,5 BTC = 5,35%. Diese Eintrittsgebühr wird als Dividende an alle aktiven Benutzer verteilt.
Für den verbleibenden Investbetrag erhalten wir täglich einen Profit von 2,35%, die Gutschrift erfolgt dabei sekündlich.
Sobald unser Kontostand 0,0007 BTC (ca. 5 USD) überschreitet wird dieser bei der stündlich vollautomatisierten Auszahlung direkt auf unser Wallet übertragen. Somit ist keine manuelle Auszahlung mehr notwendig.
Die Laufzeit des Planes ist "unbegrenzt". bzw. solange das Programm aktiv ist und ausbezahlt.

Beispiel:
Wenn wir 0,03 BTC einzahlen, wird uns eine Eintrittsgebühr von 5,95% = 0,001785 BTC abgezogen und an alle aktiven Benutzer verteilt. Für die übrigen 0,028215 BTC erhalten wir täglich einen Profit von 0,00066305 BTC, dieser wird uns sekündlich
auf unserer Konto gutgeschrieben. Ab einem Kontostand von 0,0007 BTC wird uns dieser bei dem stündlich ausgeführten Auszahlungslauf auf unser BTC-Wallet ausbezahlt.
Den BEP erreichen wir spätestens nach 43 Kalendertagen.






Minimum- / Maximum-Deposit
0,0001 BTC bis unbegrenzt

Bei der Einzahlung wird uns auf den Einzahlungbetrag eine "Eintrittsgebühr" abgezogen.
Die Eintrittsgebühren sind von 0,0001 BTC bis 0,1 BTC = 5,95 %, von 0,1 BTC bis 0,5 BTC = 5,70% und ab 0,5 BTC = 5,35%. Diese Eintrittsgebühr wird als Dividende an alle aktiven Benutzer verteilt.

Bei der Auszahlung fällt keine Gebühr an.

Der Mindestauszahlungsbetrag liegt bei 0,0007 BTC, sobald der Kontostand diesen Betrag überschreitet wird diese automatisch ausbezahlt.
Einen Maximalauszahlungsbetrag gibt es keinen.

Auszahlungen erfolgen jede Stunde vollautomatisch sobald unser Kontostand mindestens 0,0007 BTC aufweist.




Hierbei handelt es sich um ein reines Bitcoin-Programm.





Das Partnerprogramm ist einstufig.
In Level-1 erhält man 6%.

Das Programm bietet leider keine Informationen über den Urprung einer Partnerprovision,
von daher ist auch kein RCB möglich.





EinblendenSpoiler:

Falls ich mit meiner Vorstellung euer Interesse für Bitstriker
wecken konnte, dürft Ihr euch gerne

hier anmelden

oder hier



Ich wünsche uns Allen einen schnellen BEP und ein überaus langes Programmleben !



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!



Top
#2
#freigeschaltet [Zur Vorstellung]
Top
#3
Danke j3nsss für den perfekten Freischaltservice.

Um Punkt 21:00 Uhr machte es in meinem BTC-Wallet "ping" und ich hatte
meine erste vollautomatische Bitstriker Auszahlung erhalten.

Ein Gebührenabzug findet nicht statt.
Somit ist der Grüne Daumen gesetzt.
[Bild: attachment.php?aid=17505]
Ich wünsche uns Allen ein langes, erfolg- und profitreiches Programm.

#Neuer Status: Weil aktuelle Zahlungsbelege im Auszahlungsthema der Vorstellung gepostet wurden, hat der Vorsteller den grünen Daumen als Themenicon vergeben!
Top
#4
Bitstriker - Info
Obwohl noch so jung, flattern die ersten Neuerungen schon ein, das Team um Bitstriker läuft
und als zusätzliche Investitionsmöglichkeit wird Bitstriker einen Ethereum basierten Smart Contract
aufsetzen, dabei soll es eine Eintrittsfee von 20% geben, die auf die vorhandenen Invests in dem
Smart Contract verteilt werden. Bitstriker plant selbt den Contract mit 7 ETH pro Tag zu befüllen.
Details, sobald diese bekannt sind, werde ich dann in die Vorstellung einarbeiten.

Macht also am besten euer MetaMask-Wallet klar und befüllt es, denn bei diesen Smartcontracts ist
das früh dabeisein am lukrativsten und aussteigen kann man ja jederzeit Smile
Top
#5
(08.07.2020, 08:09)HooDies schrieb:
Bitstriker - Info
Obwohl noch so jung, flattern die ersten Neuerungen schon ein, das Team um Bitstriker läuft
und als zusätzliche Investitionsmöglichkeit wird Bitstriker einen Ethereum basierten Smart Contract
aufsetzen, dabei soll es eine Eintrittsfee von 20% geben, die auf die vorhandenen Invests in dem
Smart Contract verteilt werden. Bitstriker plant selbt den Contract mit 7 ETH pro Tag zu befüllen.
Details, sobald diese bekannt sind, werde ich dann in die Vorstellung einarbeiten.

Macht also am besten euer MetaMask-Wallet klar und befüllt es, denn bei diesen Smartcontracts ist
das früh dabeisein am lukrativsten und aussteigen kann man ja jederzeit Smile


Hallo Hoodies. Das würde mich jetzt doch mal interessieren wie das mit dem Smartcontract eth funtioniert. Beim jetzigen Plan mit BTC kann man sein investiertes Geld ja nicht wie bei einer piggy bank Auslösen?! Du schreibst man könne jederzeit aussteigen. Das bezieht sich dann auf das ETH System?!

Vielleicht kannst du ein wenig Licht ins Dunkeln bringen.

Vorab vielen Dank

NicerHicer
Top
#6
mmhh jetzt wollte ich grad nochmal im Telegramm Chat was nachlesen jetzt ist der Kanal auf privat gestellt...
Top
Werbung
Werbung
#7
Das war wohl ein kurzes Spiel, erst noch einen ETH Smart Contract ankündigen und dann schnell Ende. Autoauszahlungen bleiben aus.
#Neuer Status: Wegen selektiven, limitierten oder ausbleibenden Auszahlungen und/oder Berichten eines "Scams" (Schließung), ist hier der neue Status "Zahlt nicht"!
Hinweis: Bitte hier gar nicht mehr investieren, da der Status eindeutig "Zahlt nicht" ist!
Top
#8
Ich weiss ja, im Nachhinein ist man immer klüger, aber Dein Enthusiasmus für dieses schnell aufgelegte Programm hatte mich schon ein wenig überrascht. Die Website ist ja erst am 03.07.20 registriert worden, da kann man auch als der beste Betreiber kaum etwas Anständiges aufbauen, was Bestand haben kann.

Manchmal lässt man sich eben von vermeintlichen Neuigkeiten wie hier das automatische Auszahlen oder Dividendenzahlungen blenden und schon fällt man rein. War auch am Überlegen, habe aber dann nach näherem Anschauen doch die Finger davon gelassen.

Halt den Kopf hoch, hast ja ansonsten besseres in petto.
Top
#9
Ich hab jetzt noch ein wenig recherchiert und wohl die Gründe herausgefunden warum Bitstriker geschlossen hat.
Der angekündigte Smart Contract, welchen ich selbst noch gar nicht anschauen konnte, war ein Fake bzw. war nichts anderes als eine Hyip-Oberfläche ohne dahinterliegenden Smart Contract. Nichtsdestotrotz wurden alleine in der kurzen Zeit in der dieser aktiv war, knapp 140 ETH (ca. 34000 USD) einbezahlt und das hat dann wohl dem Team gereicht um den Laden dicht zu machen.
Top
#10
(09.07.2020, 01:03)Konsti schrieb: Die Website ist ja erst am 03.07.20 registriert worden, da kann man auch als der beste Betreiber kaum etwas Anständiges aufbauen, was Bestand haben kann.

Ein großer Schoschonen-Häuptling drückte seine Verwirrung manchmal so aus: "Oh, dieser Schmerz, in meinem Gehirn !"
Ich verstehe nicht wie Du das meinst, aber der Aufbau einer Seite, die Eintragung einer Firma, die Registrierung einer Domain und die Bereitstellung eines Servers können problemlos, und so wird es auch meißtens praktiziert, zeitlich unabhängig durchgeführt werden.
Top
#11
(09.07.2020, 21:22)HooDies schrieb: Ich verstehe nicht wie Du das meinst, aber der Aufbau einer Seite, die Eintragung einer Firma, die Registrierung einer Domain und die Bereitstellung eines Servers können problemlos, und so wird es auch meißtens praktiziert, zeitlich unabhängig durchgeführt werden.

Die Formalitäten können selbstverständlich so schnell abgewickelt werden. Ob ein sinnvoller Inhalt auch so schnell hergestellt werden kann, ist allerdings höchst zweifelhaft.

(09.07.2020, 12:27)HooDies schrieb: Ich hab jetzt noch ein wenig recherchiert und wohl die Gründe herausgefunden warum Bitstriker geschlossen hat.
Der angekündigte Smart Contract, welchen ich selbst noch gar nicht anschauen konnte, war ein Fake bzw. war nichts anderes als eine Hyip-Oberfläche ohne dahinterliegenden Smart Contract. Nichtsdestotrotz wurden alleine in der kurzen Zeit in der dieser aktiv war, knapp 140 ETH (ca. 34000 USD) einbezahlt und das hat dann wohl dem Team gereicht um den Laden dicht zu machen.

Hier würde ich eher sagen: wer's glaubt, wird selig, wer's nicht glaubt, kommt auch in den Himmel. Dass eine gerade registrierte, schnell zusammengebastelte Plattform so eben mal innerhalb von weniger als 24 Stunden (was den Smart Contract angeht, der dazu noch ein Fake sein soll) und praktisch ohne Marketing eine solche Summe zusammenbekommt, klingt mir nicht gerade glaubwürdig. Mit dieser Begründung soll wohl eher kaschiert werden, dass es von Anfang an das Vorhaben war, innerhalb von kürzester Zeit ein Maximum an Kohle einzusäckeln und sich dann schnell aus dem Staub zu machen. Wenn man so will, kann man dem Admin für seine Dreistigkeit gratulieren.
Top
#12
Sinnvoller Inhalt? Bei HYIPs? Grinsen

(09.07.2020, 01:03)Konsti schrieb: Die Website ist ja erst am 03.07.20 registriert worden
(10.07.2020, 01:18)Konsti schrieb: Ob ein sinnvoller Inhalt auch so schnell hergestellt werden kann, ist allerdings höchst zweifelhaft.

Bitte spezifiziere das.

Habe ich richtig verstanden, dass deine Aussage ist, dass wenn die Domain erst kurz vor dem Start des Programms registriert wird, bestünde keine Zeit um "sinnvollen Inhalt" für die Webseite herzustellen?

(09.07.2020, 01:03)Konsti schrieb: da kann man auch als der beste Betreiber kaum etwas Anständiges aufbauen, was Bestand haben kann.

Vielleicht ja gerade die "besten", insofern du damit "routinierte" Admins meinst. Zwinkern
 
(10.07.2020, 01:18)Konsti schrieb: dass es von Anfang an das Vorhaben war, innerhalb von kürzester Zeit ein Maximum an Kohle einzusäckeln

Bitte nenne mir ein Programm aus deinem Portfolio bei dem das anders ist.

Liebe Grüße, Peter
Top
Werbung
Werbung
#13
(10.07.2020, 05:30)AdminPeter schrieb: Sinnvoller Inhalt? Bei HYIPs?

Das Wort "sinnvoll" ist vielleicht missverständlich. Dann lass es einfach weg. Es bleibt, dass auch der "beste" oder "routinierteste" (wie immer man das nennt) Admin seine Zeit braucht, um eine Plattform zu entwickeln, alle Funktionen zu testen und mit ansprechenden Plänen zu versehen, so dass er die Investoren überzeugt, dass es für sie "Sinn" macht, hier ihre Gelder reinzutun in der Hoffnung/ Erwartung, wenigstens den BEP zu erreichen. Ich habe mir daher zur Regel gemacht, zu überprüfen, wann die Website registriert worden ist und dabei einen Zeitraum von 2 Wochen zwischen Registrierung und Start der Plattform zu beachten. Das ist natürlich keine Garantie, aber für mich ein weiterer Checkpoint bei der Bewertung eines Programms. Wenn die Frist kürzer als 2 Wochen ist, dann investiere ich entweder gar nicht (wie bei Bitstriker) oder nur nach zusätzlichen Recherchen.

(10.07.2020, 05:30)AdminPeter schrieb: Bitte nenne mir ein Programm aus deinem Portfolio bei dem das anders ist.

Alle Admins haben natürlich dieses Ziel und kein Admin meiner Portfolio-Programme ist da eine Ausnahme. Ich würde mal sagen, mindestens 95% aller täglich neu auf den Markt kommenden Programme sind nur deswegen gemacht, um einen Fast-Scam zu machen, d.h. das Programm nach wenigen Tagen zu schliessen und den wenigsten Investoren einen Gewinn zu ermöglichen, wenn überhaupt. Wir lernen doch bei X-Invest u.a. auch hier den Spreu vom Weizen zu trennen und Programme zu identifizieren, die auch den Investoren eine Chance bieten, ein Plus zu machen. Da es dafür keine eindeutigen objektiven Massstäbe gibt, machen wir Alle mal eine Investition, die total in die Hose geht - deswegen sollte man ja ein Portfolio haben.

Ist ja alles nicht so tragisch, aber seine Lehren kann man aus jedem Investment ziehen, damit man es beim nächsten vielleicht/ hoffentlich besser macht.
Top
#14
(10.07.2020, 09:49)Konsti schrieb: Es bleibt, dass auch der "beste" oder "routinierteste" (wie immer man das nennt) Admin seine Zeit braucht, um eine Plattform zu entwickeln, alle Funktionen zu testen und mit ansprechenden Plänen zu versehen, so dass er die Investoren überzeugt, dass es für sie "Sinn" macht, hier ihre Gelder reinzutun in der Hoffnung/ Erwartung, wenigstens den BEP zu erreichen. Ich habe mir daher zur Regel gemacht, zu überprüfen, wann die Website registriert worden ist und dabei einen Zeitraum von 2 Wochen zwischen Registrierung und Start der Plattform zu beachten. Das ist natürlich keine Garantie, aber für mich ein weiterer Checkpoint bei der Bewertung eines Programms. Wenn die Frist kürzer als 2 Wochen ist, dann investiere ich entweder gar nicht (wie bei Bitstriker) oder nur nach zusätzlichen Recherchen.

Was für einen Quatsch schreibst Du eigentlich hier, Du darfst gerne weiter in Deiner Welt leben, aber die Realität sieht einfach anderst aus.
Bei der Entwicklung von Internetplattformen findet der Großteil OFFLINE statt, d.h. auch das die gesamten für ein System notwendigen Ressourcen innerhalb eines privaten Netzwerks bereitgestellt werden und die gesamte Entwicklung und Tests darin stattfinden und erst dann in die Welt des Internets transportiert werden, wenn der, die Entwickler entscheiden das der Zeitpunkt dafür gekommen ist. Während der Offline-Phase spielt es auch keine Rolle ob die Domain schon registriert ist, denn auch diese kann man ohne großen Aufwand im privaten Netzwerk simulieren.
Top
#15
(10.07.2020, 10:42)HooDies schrieb: Was für einen Quatsch schreibst Du eigentlich hier, Du darfst gerne weiter in Deiner Welt leben, aber die Realität sieht einfach anderst aus.

Ach, Hoodies, immerhin hat mich mein "Quatsch" davor bewahrt, in einem von Dir hochgepriesenen "Muss"-Programm zu investieren und dabei viel Geld zu verlieren.

Deswegen lebe ich gerne in meiner Welt weiter, auch wenn sie für Dich realitätsfern ist. Solange ich damit Gewinne einfahre, lebt's sich auch ausserhalb der "Realität" nicht so schlecht Lächeln

In diesem Sinne.........  Juhu
Top
#16
(10.07.2020, 11:49)Konsti schrieb: Ach, Hoodies, immerhin hat mich mein "Quatsch" davor bewahrt, in einem von Dir hochgepriesenen "Muss"-Programm zu investieren und dabei viel Geld zu verlieren.

Deswegen lebe ich gerne in meiner Welt weiter, auch wenn sie für Dich realitätsfern ist. Solange ich damit Gewinne einfahre, lebt's sich auch ausserhalb der "Realität" nicht so schlecht Lächeln

In diesem Sinne.........

Ist schon in Ordnung, ich muß keine Piggybanken anpreisen und steige nach 5 Tagen aus und lobe und Preise das Programm in den Himmel weil ich 2,50 USD Gewinn und 15 USD Referralbonus erhalten habe und verbreite gleichzeitig schwachsinnige Aussagen.
=> DU BIST EIN GEWINNER eindeutig !

Auch Deine jetzigen Spielkameraden werden bald erkennen das sie sich nur in einer Klasse-F-Langeweile-Versager-Show befinden und ihr Leitwolf im eigentlichen Sinne nur ein Blender ist.
Top
#17
(10.07.2020, 12:40)HooDies schrieb: Ist schon in Ordnung, ich muß keine Piggybanken anpreisen und steige nach 5 Tagen aus und lobe und Preise das Programm in den Himmel weil ich 2,50 USD Gewinn und 15 USD Referralbonus erhalten habe und verbreite gleichzeitig schwachsinnige Aussagen.

Jetzt bist Du aber ganz "realitätsfern" mit Deiner Bemerkung. Aber solange mir mein "Schwachsinn" seit Anfang des Jahres etwa 60% Nettogewinn gebracht hat, kann ich mit Deinen disqualifizierenden Meinungsäusserungen gut leben. Und habe noch Spass dabei Peace
Top
#18
(10.07.2020, 12:54)Konsti schrieb: Jetzt bist Du aber ganz "realitätsfern" mit Deiner Bemerkung. Aber solange mir mein "Schwachsinn" seit Anfang des Jahres etwa 60% Nettogewinn gebracht hat, kann ich mit Deinen disqualifizierenden Meinungsäusserungen gut leben. Und habe noch Spass dabei

Schau Dir am besten dieses Video an, vielleicht lernst da ja was zum Thema "Schwanzvergleich".



Top
Werbung
Werbung
#19
Der komische Kleinkrieg hier, wer hier der bessere Vorsteller ist, geht mir um ehrlich zu sein langsam auf die Nerven!

Konsti, gehen dir hier die Argumente aus? Ich weiß, HooDies ist zuerst persönlich geworden, aber hat wenigstens noch zu 80% eine Argumentation hinzugefügt.

Du stellst hier nach wie vor nur eine unbewiesene Behauptung auf. Dann möchte ich dich bitten diese auch so zu kennzeichnen und zwar mit "Ich glaube,", "Ich denke," usw. Oder hast du etwa Statistiken die deine Behauptung beweisen? Bislang sieht es umgekehrt aus, wenn wir uns z.B. dieses Monitor-Listing ansehen oder TradeLux, das du mal reserviert hast. Dort hast du deine These bereits auch (erstmals?) aufgeführt. Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber auf dem ersten Blick scheint das Programm zu laufen...

Was sagt uns das? Es gibt sowohl Programme, die mit oder ohne knapp registrierter Domain Fast-Scam sind. Ebenso gibt es Programme die das mit oder ohne NICHT sind. Hast du eine ausgewiesene Statistik, die hier ein Muster erkennen lässt? Wenn ja, möchte ich dich unbedingt bitten diese hier im Forum, von mir aus auch in kommerzieller Form im Marktplatz zu publizieren, da du dann den heiligen Gral gefunden hast!

Und wenn du das tust und sie tatsächlich gültig ist, schauen wir alle dabei zu wie schnell sie in diesem veränderlichen Markt wieder ungültig wird. Zwinkern

Zurück zum eigentlichen Thema:
 
(10.07.2020, 01:18)Konsti schrieb: ben mal innerhalb von weniger als 24 Stunden ... ... eine solche Summe zusammenbekommt, klingt mir nicht gerade glaubwürdig

30.000€ finde ich jetzt nicht wirklich viel, als dass es so unglaubwürdig wäre. Schließlich hat es das Programm auch irgendwie hierher geschafft. Der Smart-Contract wird ein paar mehr gelockt haben. Ob geplanter Fast-Scam oder nicht, weiß man nicht. Wo ist überhaupt die Grenze? Das Programm kam entsprechend seines Smart-Contract-Fakes gut an, fertig. Scam sind sie in der Risikoklasse ohnehin alle! - Und der Rest scamt trotzdem.

Vielleicht hätte man hier im Voraus genauer hingucken können und hätte den Smart-Contract-Fake erkennen können. Genauso kann ein Programm trotz eines solchen Fakes lange halten. Vielleicht hätte man hier Warnzeichen eines "schnell aufgelegten Programms" erkennen können. Doch über eines bin ich mir sicher: Das Whois-Register ist kein solches Warnzeichen. ALLES kann im Voraus vorbereitet werden, ohne die Domain zu registrieren. Selbst der Seitenname wird per Platzhalter in die Texte eingefügt. Dieser sieht beim Goldcoders-Script z.B. so aus: {sitename} - Das bedeutet, man kann den Seitenname mittels einem Klick nachträglich eintragen, damit er überall im Text erscheint, wo dieser Platzhalter eingetragen ist.

HooDies stellt daher vollkommen korrekt klar, dass dies kein pauschales Auswahlkriterium ist. Als Ausschlusskriterium kann es funktionieren, genauso kann es in vielen Fällen aber auch falsch sein! Daher wäre es verkehrt, hier HooDies sozusagen vorzuwerfen, dass er sich nicht an dieses Ausschlusskriterium gehalten hätte und dafür lege ich meine Hand ins Feuer und das endet hiermit bitte unausweichlich sofort!

Es gibt daher keinen Grund hier nun den Fachmann raushängen zu lassen. Im Gegenteil, ich möchte dich aufrichtig bitten Konsti, deine Ideen, Gedanken und Behauptungen bitte als solche auszudrücken. Ich versuche hier im Forum zwar nicht mehr mein Konzept durchzudrücken, aber ich lehne es ab, dass Glaubenssätze wie "Whois-Register als pauschales Auswahlkriterium" im Forum die Runde machen. Das führt nur wieder zu weiteren Illusionen!

Nicht umsonst schrieb ich hier letztens: Es gibt KEINE Auswahlkriterien. Glaube an das was du möchtest, poste was du posten möchtest, aber bitte glaube nicht, dass die Schule quasi schon vorbei ist, nur weil du mit den großen Kindern spielst, wie unsere EvilsMAMA hier alle manchmal bezeichnet. Sonst fühle ich mich genötigt, dauernd deine oberflächlichen Behauptungen zu wiederlegen, so wie hier (unten), wo du schon einmal mit dem Whois-Märchen kamst! Dafür habe ich aber keine Zeit, wie du hier bereits bemerkt haben solltest.

So störend daran ist, dass du deine Behauptungen immer als pauschal gültige Tatsachen ausdrückst oder zumindest so, als ob du mit diesen Kriterien derartig richtig liegst, dass es gar nicht mehr an etwas anderem liegen könnte, wie z.B. einfach nur einem guten Händchen. Schon mal auf die Idee gekommen, dass deine relativ ausgewogene Auswahl gar nichts damit zu tun hat und alle Kriterien nur Einbildung sind, die du hinzuaddierst, um deine Auswahl zu rechtfertigen? Das würde aber auch bedeuten, dass du sie weglassen kannst, sowie es bedeuten würde, dass sich andere deiner Einbildung nicht annehmen müssen. So war es bei mir. Und nach wie vor ist es schwer, den Zuhörern meiner Beratung mein doch recht substanzlose, aber gute Intuition in ein festes Konzept zu verpacken (Money-Management, Klassen, Lebensphasen), jedoch halte ich es für durchdachter als "Domain muss älter als 2 Wochen sein". [Bild: fubar.gif]

Wenn du das mit dem Whois-Register aber noch lange genug rum erzählst, beeinflusst du damit möglicherweise gut genug den Markt, als nun heranwachsender Support, sodass du mit deinem Auswahlkriterium eine weile lang umso richtiger liegst! Sehr gut!

Und wenn du den Markt irgendwann mal auf der Ebene betrachten möchtest, würde ich dir auch etwas deiner aktuellen Arroganz durchgehen lassen. Doch langsam habe ich mir deine Behauptungen lange genug angesehen. Du kannst gerne deine Gedanken aussprechen, ja, das ist sogar willkommen und ich finde es ja auch gut. Du stellst die Sachen aber immer als bewiesen hin und hier hast du die Gelegenheit in meinen Augen sogar ausgenutzt.

Diskutieren kann man, aber bitte nutze das nicht als Fundament um deine Auswahlkriterien als pauschal gültig zu verkaufen. Das sind sie nicht. Früher hatte ich auch mal solche Auswahlkriterien. Die standen sogar in meinem ersten eBook. Ich habe das eBook nicht umsonst vom Markt genommen! Dann habe ich das aufgegeben und das wirst du vielleicht auch noch, wenn du verstehst wie der Markt funktioniert. Unterschiedliche Auswahlkriterien liegen genau so im Trend wie alles andere. Sie sind veränderlich. Wenn du sie so ausdrückst, steige ich in den Austausch auf Augenhöhe ein und ansonsten nicht.

Das andere Ding war ja, die Frage ob ein Admin bei XY Einzahlung schließt. Das war auch viel zu pauschal ausgedrückt. Ich hatte eigentlich einen Roman vorbereitet, ja sogar ein langes Feedback-Thema, aber es lohnt nicht. Der Markt ist meiner Ansicht nach hier im Forum drin und Schwanzvergleiche von Vorstellern gehören dazu. Frech

Das mit der Spreu von der Weizen trennen, das missverstehst du leider etwas, Konsti. So funktioniert der Markt nicht. Du wirkst gerade nur dafür mit, eine Spreu und Weizen zu schaffen. Du rutschst da immer mehr rein, ohne das du es merkst. Du verkaufst deine Programme immer mehr als Weizen, derweil du alle anderen als Spreu abstempelst.

Bitte finde wieder etwas Boden unter deinen Füßen. Ich kann verstehen, wieso HooDies bei dir ständig seine Kontenance verliert. Sparen wir uns das Feedback-Thema, okay?

Man kann sich sicherlich über Ausschlusskriterien unterhalten, aber nicht auf dem aktuellen Fundament wie hier im Thema, wo du eine so banale Sache wie das Datum der Domain-Registrierung, als so selbstverständliche und auch noch wichtige Sache hinstellst, die du als vollkommen gegeben und zurecht befolgt vertrittst, derweil alle anderen, die dem nicht gefolgt sind, nur zu recht dem Fast-Scam erlegen sind. Gänsefüßchen

Und da das ganze hier ein Kleinkrieg geworden ist und eh wieder eine weitere Antwort kommen würde, bevor über meine Worte nachgedacht werden, schließe ich das Thema. Man hat dabei nämlich offen gesagt nie das Gefühl, dass es dir um einen echten Austausch geht, als eher darum dein Image zu schützen, oder eben wenigstens um die Einbildung deiner Kriterien, um dich selbst zu beruhigen (wie oben bereits erklärt).

Arroganter AdminPeter hat somit das letzte Wort. Ich glaube, ich habe aber auch alles zusammengetragen und nichts ausgelassen, sowie nicht zu sehr drauf gehauen...
Top
#20
#Moderation: Programm-Thema zu "geschlossene Programme" verschoben!
ACHTUNG:
Dieses Thema wurde zu geschlossene Programme verschoben:
Daher raten wir von einer Investition ab - selbst wenn möglich!
GRUND: Es zahlt gar nicht mehr oder nur noch sehr vereinzelt
und kann jederzeit offline sein, sofern noch nicht geschehen.
Selbst wenn nicht, hat das Programm die Aktivität eingestellt.
Top

    Gehe zu:


Bitstriker (P.-Included) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Programm-Status: Zahlt nicht! P.-Included: YourNetProfits - 0,15% stündlich - Laufzeit unbegrenzt HooDies 8 1.471 Vor 3 Stunden
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! Principal-Back: Profit Plus Fund - ab 1.5% täglich an Businesstagen Nuggiator 17 1.262 Gestern, 14:41
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! P.-Included: Falcoon Ungepflegt 436 137.069 10.08.2020, 15:09
Letzter Beitrag: AdminPeter
Programm-Status: Zahlt nicht! P.-Included: Sparkearn - ab 12% täglich für 12 Tage HooDies 43 2.188 10.08.2020, 11:28
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! Mixed-Hyip: Forrise - ab 1% für 15 BDays (PB), 2,5% für 100 BDays (PI) Nuggiator 78 11.513 10.08.2020, 11:25
Letzter Beitrag: DarkMelius
  FundUp - Hochprozenter - Reservierung Konsti 2 63 10.08.2020, 08:45
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! Mixed-Hyip: Swapfy - 1.1% für 182 Tage (PI) / 0.66% für 365 Tage (PB) Nuggiator 9 1.223 10.08.2020, 08:40
Letzter Beitrag: DarkMelius