Themeninformation
  • Ersteller: spring15
  • Ansichten: 21940
  • Beiträge: 299
  • Abonnenten: 36
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 7
Projektbewertung:
  • 7 Bewertung(en) - 1.57 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kostenlos Anmelden 

Thema durchsuchen


[Forensuche]

Ähnliche Themen nach Aktivität
Programm-Status: Ungeprüft Crowd Invest Solargroup
Programm-Status: Zahlt aus P.-Included CMMT Revolution 3-5% wöchentlich
Programm-Status: Ungeprüft Crowd Invest Energy 2020 (Weter)
Programm-Status: Zahlt aus Hybrid Bit-Walker-1% bis 3% täglich
Programm-Status: Ungeprüft After-Plan Global Pension Fund

Werbung

Werbung

Umfrage: Erfüllt Funix die Kriterien für den grünen Daumen bei X-Invest?
Ja, das Programm spielt nach den Regeln
Nein, das Programm befindet sich in der Verzögerungsphase
Weiß nicht / enthalte mich
 
 
Thementitel

Funix Crowdfunding System by gudix


"Crowd Invest: Funix Crowdfunding System by gudix" - Hauptbeitrag

Warnung / Wichtiger Hinweis / Problem-Status: Problem / Einspruch 

Funix wird als Crowdfunding-Konzept beworben, das es jedem Investor, Crowdfunder oder Affiliate Geld ermöglicht, Geld zu verdienen. Investitionen durchlaufen einen vordefinierten Verwendungsprozess und schütten am Ende der Wertkette Gewinne aus, die automatisch den Mitgleidern gutgeschrieben werden.
Gudix gibt sein Geschäftsmodell als Kombination von Crowdfunding, Affiliate Business Model, Suchmaschinenoptimierung und Netzwerkmarketing an.
Als Investitionsbeispiel für die eingezahlten Gelder wird angegeben: SEO auf Erfolgsbasis durch gudix benötigt eine Vorfinanzierung, dabei unterstützt Funix. Nach durchgeführtem Projekt fließen Gewinne an die Investoren zurück.

Betrieben wird Funix laut Impressum von der Firma gudix aus der Schweiz:
EinblendenFunix Impressum:
Daniel Gutmann firmiert unter dem Namen Gudix seit 2015.
Das Funix Crowdfunding System existiert lt. FAQ seit 2018. Lt. Telegram Channel wurde die Entwicklung Anfang 2019 abgeschlossen. Die Domain funix.one wurde am 28.05.2019 durch 1API GmbH registriert.
Laut offiziellem Telegram Channel wird zum 01.01.2020 die Gudix GmbH eingetragen werden.
Die Plattform funix.one gibt an, dass sie keiner FINMA Bewilligungspflicht unterliegt, da die entgegengenommene Finanzierungssumme unter CHF 1 Mio. und somit innerhalb des bewilligungsfreien Raumes liegt.
Die Plattform wird daher nicht durch die FInMa beaufsichtigt und es besteht keine Einlagensicherung.

Offizieller Telegram Channel: https://t.me/gudix_official
Plattform zu Network-Marketing-Kurs: https://endix.pro/

Investitionsmöglichkeiten

Es gibt folgende drei Möglichkeiten, an Funix teilzunehmen:



Trial und Upgrade sind einmalige Einzahlungen ohne Folgekosten.

Das Trial Paket kostet einmalig 9€ bei einer Laufzeit von 6 Monaten und "niedriger Rendite".
Das Upgrade Paket für 89€ hat eine unbegrenzte Laufzeit und eine "hohe Rendite".

Die Rendite und Intervall werden nicht explizit genannt.
Zitat:
Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
"Ein Mitglied erhält unregelmässig Rendite. Die Höhe der Rendite und der Zeitpunkt der Rendite ist nicht definiert. In manchen Fällen geht es schnell, in anderen Fällen dauert es länger. Jedes Mitglied erhält mehr Rendite als investiert wurde. Dies ist garantiert."
Der Betreiber beruft sich dabei auf die Unkalkulierbarkeit der "Marktkennzahlen" und peilt aber an, dass
Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
"Im Normalfall [...] die Investition innerhalb eines Monats zurückerwirtschaftet"
wird.

Seit 01.01.2020 gibt es den Performance Faktor:
Mit dem Erwerb einer Upgradelizenz erhält man den Performance Faktor High für einen Monat.
Eine zusätzliche Upgradelizenz verlängert die Dauer der High-Performance um einen zusätzlichen Monat bis max. 12 Monate.
Eine Low-Performance hat nur Einfluss auf Lizenzen, die bereits mindestens Einsatz und Gewinn erhalten haben. Zudem hat sie Einfluss auf die Höhe der afx-Provisionen.

Bei Trials habe ich Screenshots zwischen 1,20€ und 1,75€ an mehreren Tagen hintereinander gesehen.
Bei meiner Upgrade Lizenz war es einmalig 8,93€ nach dem ersten Tag.
Renditeverlauf Stand 28.12.2019, ohne Referrals:
Gutschriften (nicht Auszahlung!) in Höhe von jeweils ca. 8,90€ Einheiten in folgendem Intervall: 21.1., 24.11., 25.11., 28.11. x3, 30.11., 02.12., 06.12., 10.12. x2.
Das ergab in Summe 98,21€, also 9,21€ bzw. 10,34%.
Ein weiteres Upgrade vom 19.12. erworben, erste Rendite (~10%) am 28.12.19.

Gutschriften erfolgen immer für ein bestimmtes Datum, das ist in der Übersicht das linke Datum.
Diese Gutschriften haben ein "Valuta"-Datum, meist einige Tage später, zu dem die Gutschrift auf das auszahlbare Guthaben zugebucht wird. Erst dann kann es ausgezahlt werden.

Renditen erscheinen mit der Bemerkung "upgrade" oder "trial".
Provisionen erscheinen mit der Bemerkung "afx" pro Dowline Level, also "afx" für direkt bis zu "afx-afx-afx" in der dritten Stufe.

Man kann nur eine Trial-Lizenz kaufen.
Nach Erwerb der ersten Upgrade-Lizenz hat man die Möglichkeit, jederzeit weitere zu erwerben. Diese können auch mit Funix Guthaben bezahlt werden.
Die Rendite pro Lizenz variiert, soll im langfristigen Durchschnitt aber etwa gleich sein.
Es gibt keine Aussage über die Höhe der Rendite. Aus Beobachtungen wird aktuell (28.12.19) davon ausgegangen, dass die Rendite pro Upgrade ungefähr bei 10% liegt, wobei explizit nicht festgelegt ist, wann dieses Ziel erreicht wird.

Einmal pro Woche wird eine Mail mit dem "Wochenerfolg" - den erreichten Gutschriften - versandt.

Zur "Geld-zurück-Garantie":
EinblendenGeld-zurück-Garantie lt. Betreiber:
Wobei hier nicht explizit die Höhe der Renditen und Provisionen genannt wird. Es wird allerdings garantiert, dass jede Lizenz mehr als die Einzahlung ausschüttet.

Anmeldung und Einzahlung
Für die Anmeldung benötigt man eine E-Mail Adresse.
Eingezahlt werden kann per Kreditkarte oder per Sofortüberweisung.
Der Account wird nach etwa 24h freigeschaltet. Anschließend erfolgt eine einfache Verfizierung durch Eingabe der Adresse. Ein Upload von Belegen (Personalausweis, Telefonrechnung o.ä.) ist nicht notwendig.

Auszahlung
Die Auszahlung erfolgt auf ein Bankkonto. Man hinterlegt eine IBAN.

Auszahlungsintervall:
Trial: manuell
Upgrade: einstellbar ob manuell, automatisch wöchentlich oder automatisch monatlich ausgezahlt werden soll.

Es gibt keinen Mindest- oder Maximalbetrag. Es bringt dabei keine finanziellen Unterschiede zwischen den Auszahlungsintervallen (d.h. weder Vor- noch Nachteil, ob man wöchentlich oder monatlich auszahlen lässt).
So lange man Guthaben auf dem Konto liegen hat, kann man von diesem reinvestieren und vorfinanzieren ohne erneute Einzahlung.

Dauer der Auszahlung lt. Betreiber:
Variiert je nach Bank, in den meisten Fällen 1-2 Tage.
Manuelle Auszahlungen werden sofort zur Auszahlung freigegeben.
Bei den automatischen Auszahlungsintervallen definiert die auszahlende Bank eine einmalige Wartezeit von 7-10 Tagen.
Wöchentliche Auszahlungen erfolgen montags, monatliche Auszahlungen jeweils am 25. des Monats. Sollte der erste Auszahlungszeitpunkt in die Wartezeit fallen, so überspringt die Auszahlung das erste Auszahlungsdatum und wird am nächsten Auszahlungsdatum ausgeführt.
Per Klick auf eine laufende Auszahlung erhalt man das voraussichtliche Datum der Zahlung angezeigt.

Meine erste (manuelle) Auszahlung hatte ich nach einem Tag auf meinem Konto.
Die wöchentliche Auszahlung wurde bisher immer mittwochs im Account vermerkt und berücksichtigte dabei Gutschriften bis einschließlich Freitag, der Eingang auf dem Konto ist montags.

Affiliate-System
Provisionen von weiteren Mitgliedern erhält man pro Upgrade eine Provision von CHF 20.-.
Die Kontowährung entspricht der Nationalwährung des jeweiligen Landes. Die Umrechnung erfolgt automatisch.
Im Folgenden steht links die Provisionshöhe bei Performance-Faktor (s.o.) high und rechts für low.

Provisionen für einzeln verkaufte Upgrade-Lizenzen:
Stufe 1 - CHF 20.- / CHF 5.-
Stufe 2 - CHF 5.- / CHF 2.-
Stufe 3 - CHF 5.- / CHF 2.-

Provisionen für Lizenz-Pakete (ab 2 Stück pro Bestellung):
Stufe 1 - 20% / 5%
Stufe 2 - 5% / 2%
Stufe 3 - 5% / 2%

Um Affiliate zu sein, muss man nicht zwangsläufig selbst investierendes Mitglied sein.
Die Stufen 2 und 3 setzen voraus, dass man selbst in Besitz einer Upgrade Lizenz ist.

Nennenswerte Features:
Man kann in ein Formular eine E-Mail-Adresse eingeben und darüber eine vorgefertigte Werbe-Mail versenden. Diese sieht unaufdringlich aus und beinhaltet die drei möglichen Verdienstmöglichkeiten (und landete bei meinem Test im Spam-Filter).
Die angeschriebenen Interessenten werden gespeichert und mit Status angezeigt, können aber auch gelöscht und archiviert werden.
Werbung per Referral Link ist ebenso möglich.

Es ist einmalig für jedes Mitglied möglich, in eine andere Downline zu wechseln. Man kann seine Downline dagegen schützen, indem man die Endix.pro Inhalte (s.u.) bis zum Ende des zweiten Moduls durchgelesen hat.

Zudem gibt es die Möglichkeit von vorfinanzierten Mitgliedschaften. Dabei wird ein Token generiert, mit dem das Mitglied bezahlen kann. Dies ist sowohl für Trial als auch Upgrade Lizenzen möglich. Tokens für Upgrades können auch an bereits angemeldete Mitglieder der eigenen Downline vergeben werden.
Bei einer Vorfinanzierung werden alle Renditen bis zur Deckung der Lizenzkosten an den Vorfinanzierer abgeführt. Alle Beträge darüber gehören dem Empfänger der vorfinanzierten Lizenz.
Auch bei einer vorfinanzierten Upgrade-Lizenz erhält der Sponsor die Partnerprovision.

Netzwerk-Marketing-Ausbildung
Bei der Trial Lizenz ist Modul 1, beim Upgrade Modul 1+2 im Programm inbegriffen (lt. E-Mail - im Portal selbst werden zwei verkaufte Upgrades vorausgesetzt. Ich musste diese nicht leisten, hatte zu dem Zeitpunkt aber bereits zwei Upgrades unter mir). 
Das Programm nennt sich Endix Professionals https://endix.pro/ und ist mit den Zugangsdaten des Funix Accounts zu betreten.
Die Inhalte sind alle in Textform und geben einen groben Überblick über Network-Marketing, Verkaufsstrategie und -psychologie sowie einige Tipps.
Bei Modul 3, dem letzten Modul, sieht man ohne Freischaltung nur zwei Kapitelüberschriften ("automatisiertes Einkommen", "Einkommen steigern") nebst einem Teaser für "4-stellige Provisionen". In der Mail hieß es, man solle für den Zugang den Support kontaktieren, in Endix selbst prangt ein großer "Modul 3 für 1000,- Euro freischalten" - Banner darüber.

Beispiel / Screenshot von der Oberfläche

EinblendenScreenshot:

Fazit / persönliche Einschätzung
EinblendenFazit:

Ich hoffe, ich konnte Euch einen guten Einblick in das Funix Crowdfunding System geben. Fragen gerne als Kommentar posten!


[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!
Antworten Top

"Crowd Invest: Funix Crowdfunding System by gudix" - Diskussion

(16.02.2020, 19:45)AdminPeter schrieb: Damit ich später leicht auf einiges eingehen kann, habe ich seine Rede abgeschrieben. Es wäre einfacher gewesen, wenn er mir einfach den Text schickt den er abließt. Grinsen Oder täusche ich mich da? Manches scheint er freisprechend einzuwerfen, aber dann kehrt er zumindest zu einem Leitfaden zurück. Ich glaube aber, es ist mehr als nur das.

Naja, ich werde drauf zurückkommen, sobald ich mich da ranmache.

Soviel schon einmal vorab: Ich kann nur jedem raten gut hinzuhören WAS genau er eigentlich sagt und nicht WIE er es sagt. Die eigentlichen Worte und Aussagen hier einfach einmal zu lesen, lässt einen einiges deutlicher verstehen, besonders die Widersprüche. Zwinkern

Diese werde ich später aus meiner Sicht genauer aufzeigen.


EinblendenAbschrift der Rede aus dem Youtube-Video:

wow, die abschrift finde ich toll. nun noch einmal gelesen, stellt sich mir die frage: WAS sagt er denn eigentlich und was gibt es da zu verstehen? das ist ein bisschen wie bei einem "finde die fehler" bild, ich habe zu wenig ahnung von der materie, aber für mich kommen von dem guten mann nicht wirklich informationen rüber. er erzählt viel und sagt nix. schon allein der folgende satz
Zitat:
Funix ist für einen Außenstehenden das was er darunter versteht. Ich habe gemerkt, dass es Differenzen gibt zwischen dem was die Leute kommunizieren und dem was auf Funix kommuniziert wird. Zitat Ende
oder der
Zitat
Ich bin der Meinung, dass jeder Investor selber verantwortlich ist wo und wie viel er investiert und darum muss man sich genau informieren. Zitatende
jetzt ist der investor auch noch selbst schuld, dass er vom "firmengründer" nicht ausreichend informiert wurde und nun auf sein geld warten muss
schade, ich hatte gehofft dass sich dass funix thema bald erledigt, aber der mann sorgt ja ständig für gesprächsstoff.
funix- klingt ja ein bisschen nach fun und nix- war das am ende alles nur spaß?
ich bin gespannt auf deine sichtweise
Antworten Top
(16.02.2020, 23:42)mina schrieb: klingt ja ein bisschen nach fun und nix-

Kam mir auch als erstes in den Sinn:
Er hat fun, die User haben nix.

Aber da ist ja noch diese wunderschöne Garantie, dass die User ihre Lizenz-Gebühren zurück erhalten, wenn sie 4 Monate lang keine Renditen/Auszahlungen mehr erhalten haben und noch nicht im Gewinn sind.

Na welcher User hält da nicht die Beine still und sieht in Gedanken die Zeit verstreichen bis zum Ende der 4 Monate. Denn dann gibt es ja die komplette Lizenz zurück und nicht nur lausige Rendite irgendwann im Nirgendwo. Lohnt sich doch viel mehr, still zu bleiben, statt den Support anzubimmeln und nachzuhaken. Grinsen Könnte dann ja sein, dass der zwischendurch aufgrund Generve ne Zahlung rüberschiebt und dann beginnen die 4 Monate erneut zu laufen. ... also dann doch lieber warten und still Zeit verstreichen lassen, nervt zwar auch, wird aber am Ende ergiebiger sein.... oder die Enttäuschung wird wie so oft riesengroß sein...

Grüße MAMA
Antworten Top
(16.02.2020, 23:33)EvilsMAMA schrieb:
(16.02.2020, 23:17)mina schrieb:
(16.02.2020, 21:03)spring15 schrieb: Ich habe leider keinen Screenshot davon, aber anfangs stand da in den FAQ sehr wohl eine Zeitangabe, in der man in der Regel sein Investment wieder raus hat.
Die Texte wurden einige Male überarbeitet.

richtig, das stand anfang dezember, als mein kollege mir das gezeigt hat, noch in den FAQ. ich habe es selbst gelesen, da stand, dass es ungefähr einen monat dauern wird, bis man seinen invest zurück hat.

Anfang Dezember weiss ich nicht, da wie gesagt hier von Anfang an nichts festes hinterlegt war im Thread hinsichtlich Fristen. Nur ein "Garantie auf Gewinn..."

Aber das hier stammt vom 18. NOVEMBER von der Channel-Seite eines der Werber als Info für seine Refs:


Keine Ahnung, ob das selbst gebastelt war oder rauskopiert.
Meinst Du das?

Grüße MAMA

no, so stand das nicht da. vor zwei wochen fragte mich mein kollege, ob ich mich noch daran erinnere, wie es damals ausgeschrieben war, denn ihm war aufgefallen, dass es da eine änderung gegeben hat. deshalb habe ich in der vorstellung von spring15 nachgeschaut und da steht es auf seite 1 dieses thread, in einem blauen kästchen  und genauso erinnere ich mich, dass es in den FAQ gestanden hat.

gutmanns taktik: verwirre den gegner
gut´s nächtle alle miteinander wünscht mina
Antworten Top
Ach das meinst Du:



Der Admin peilt an... im Normalfall 1 Monat, aber... bla blaa

Mal spring15 fragen, woher das stammt. Aus einem Newsletter oder alten FAQ.

Grüße MAMA
Antworten Top
(16.02.2020, 23:51)EvilsMAMA schrieb:
(16.02.2020, 23:42)mina schrieb: klingt ja ein bisschen nach fun und nix-

Kam mir auch als erstes in den Sinn:
Er hat fun, die User haben nix.

Aber da ist ja noch diese wunderschöne Garantie, dass die User ihre Lizenz-Gebühren zurück erhalten, wenn sie 4 Monate lang keine Renditen/Auszahlungen mehr erhalten haben und noch nicht im Gewinn sind.

Na welcher User hält da nicht die Beine still und sieht in Gedanken die Zeit verstreichen bis zum Ende der 4 Monate. Denn dann gibt es ja die komplette Lizenz zurück und nicht nur lausige Rendite irgendwann im Nirgendwo.  Lohnt sich doch viel mehr, still zu bleiben, statt den Support anzubimmeln und nachzuhaken. Grinsen Könnte dann ja sein, dass der zwischendurch aufgrund Generve ne Zahlung rüberschiebt und dann beginnen die 4 Monate erneut zu laufen. ... also dann doch lieber warten und still  Zeit verstreichen lassen, nervt zwar auch, wird aber am Ende ergiebiger sein....  oder die Enttäuschung wird wie so oft riesengroß sein...

Grüße MAMA
das habe ich anders verstanden. wenn man innerhalb eines monats keine rendite oder provision erhalten hat, kann man sein geld zurückfordern. hat der investor schon geld erhalten, verfällt die geld-zurück-garantie. das mit den 4 monaten ist mir neu. wäre aber schön Lachen 

grüße mina
Antworten Top
(16.02.2020, 23:42)mina schrieb: WAS sagt er denn eigentlich und was gibt es da zu verstehen? das ist ein bisschen wie bei einem "finde die fehler" bild, ich habe zu wenig ahnung von der materie, aber für mich kommen von dem guten mann nicht wirklich informationen rüber. er erzählt viel und sagt nix.

Natürlich kommen hier keine (neuen) Informationen rüber. Nichts anderes meine ich mit "Hinhören WAS er sagt, statt WIE er es sagt". In seinem Video bringt er es selbstbewusst und überzeugend rüber, aber es steckt nichts dahinter. Genau darauf wollte ich doch hinaus. Zwinkern

Ich wollte das später noch genauer ausführen. Jetzt hast du aber schon damit angefangen, genau das aufzuschlüsseln worauf ich selber noch eingehen wollte. ^^

Zitat:Funix ist für einen Außenstehenden das was er darunter versteht. Ich habe gemerkt, dass es Differenzen gibt zwischen dem was die Leute kommunizieren und dem was auf Funix kommuniziert wird.

Besonders gehe ich aber einmal auf folgenden Teil ein, bevor ich mir die ganze Rede vornehme. Wenn ich die kommentiere, möchte ich auch indirekt ihm antworten, bzw. Fragen stellen, auf deren Antwort ich gespannt wäre. Fangen wir hiermit an:

Zitat:Ich möchte ein Beispiel machen: Ich schreibe ein Wort auf einen Zettel, damit für jeden klar ist wie es angefangen hat. Ich zeige dieses Wort meinem Nachbarn. Dieser sagt es weiter, dem nächsten Nachbarn usw. In der Schweiz nennt man das das Telefonspiel. Am Ende kommt eine ganz andere Geschichte raus, wie das was ich auf den Zettel geschrieben habe. Ich als derjenige der auf den Zettel schreibt, werde am Ende mit abartigen Geschichten konfrontiert. Wenn ich zu viele Informationen auf den Zettel schreiben würde, dann resultiert das in einer Geschichte die mehr abweicht, als wenn ich die Informationen auf dem Zettel so einfach wie möglich halte. Wenn ich aber so einfach wie möglich kommuniziere, ergänzen diverse Leute ihre Informationen dazu und auch das führt wieder zu einer anderen Geschichte, die nicht das ist was ich geschrieben habe.

Das Beispiel der "Stillen Post" (wie wir es in Deutschland nennen) hakt schon in dem Moment, wenn man den beispielhaften "Zettel" als die Startseite von Funix sieht. Niemand muss hier Informationen von "Nachbar zu Nachbar" tragen. Was für ein Quatsch! Jeder "Nachbar" / jede Person kann sich direkt auf der Homepage informieren ("dem ersten Zettel"), aber dort gibt es kaum Informationen!

Der größte Quatsch ist aber die Behauptung, dass wenn man dort zu viele Informationen preisgeben würde, dann würde das in einer Geschichte resultieren, die mit noch mehr Abweichungen fortgetragen werden würde. Es tut mir Leid, aber diese Aussage entzieht sich meiner Logik. Informationslücken die mit eigener Interpretation befüllt werden, kommen vielmehr dadurch zustande, dass nicht ausreichend Informationen zur Verfügung gestellt werden!

Wenn man keine "falschen" Interpretationen wünscht, sollte man nicht nur "Bla" auf den "anfänglichen Zettel" schreiben, sondern eine genaue und exakte Ausführung darüber, was das Angebot beinhaltet, worein man investiert und wie die Rendite zustande kommen soll. Das und nichts anderes ist eine effektive Information, die unmöglich unter dem "Stille Post"-Prinzip leiden kann, solange man sie sich von der ersten Informationsquelle holt (dem wiederum nichts im Wege steht, außer die Quelle mangelt an Infos!).

Dass eine Information nicht umfassend, sondern so einfach wie möglich sein müsste, damit Leute sie nicht mit eigenen Interpretationen ergänzen, habe ich in der realen Welt niemals so wahrgenommen. Es kann höchstens sein, dass immer noch etwas fehlt. Wenn es dann immer noch falsch ist, gibt es eben immer noch unbeantwortete Fragen. Allein wegen diesem Prinzip gibt es die berühmten FAQ! Diese mit wichtigen Informationen zu ergänzen, wäre vielleicht mal eine Unternehmung wert, statt Rechtfertigungen im Video zu erbringen, wieso die Informationen so mangelhaft sind!

Jetzt habe ich nicht einmal eine Frage gestellt, aber das kommt schon noch. =)
Antworten Top
(17.02.2020, 00:05)mina schrieb: das habe ich anders verstanden. wenn man innerhalb eines monats keine rendite oder provision erhalten hat, kann man sein geld zurückfordern. hat der investor schon geld erhalten, verfällt die geld-zurück-garantie. das mit den 4 monaten ist mir neu. wäre aber schön

Das hatte ich mehrfach in der Mail als Versprechen, wenn ich mich unter Link xy anmelde. Und da ich das von mehreren Seiten (natürlich jjedesmal mit Reflink) bekommen hab, denke ich dass es sowas gab.

Ein Keuler bot sogar an. persönlich für Verluste grade zu stehen, wenn ich mich nur unter ihm anmelde.
Hatte dem dann geschrieben, er soll mir $1000 schicken vorab, dann steig ich unter ihm ein. Hab nie wieder von ihm gehört...

Grüße MAMA
Antworten Top
(16.02.2020, 23:57)EvilsMAMA schrieb: Ach das meinst Du:



Der Admin peilt an... im Normalfall 1 Monat, aber... bla blaa

Mal spring15 fragen, woher das stammt. Aus einem Newsletter oder alten FAQ.

Grüße MAMA

Das stand damals in der FAQ. Newsletter gibt es fast keine.
Ich habe in der Vorstellung nur öffentlich zugängliche Informationen verwendet.
Zu der Passage gab es zur Freischaltung ein paar berechtigte Einwände, weil es keine konkreten Aussagen gab. Also hatte ich letztendlich diese Formulierung zitiert, um zumindest irgendeinen geplanten Zeitraum nennen zu können. Ist mit Sicherheit bei der Freischaltung nachgelesen worden, weil wie gesagt da rüber gesprochen wurde.
Deswegen finde ich es umso scheinheiliger, wenn sich der Betreiber jetzt nicht mehr daran erinnern will...

Ich werde das in der Vorstellung entsprechend markieren.
Antworten Top
Spring, ich meine auch, am Anfang so etwas von 1 Monat gelesen zu haben. Ich denke allerdings nicht, dass es irgendwo in den FAQ stand oder eine offizielle Verpflichtung gab, sondern es wurde mehr oder weniger so dargestellt als ob es im Normalfall so wäre ..... Und da es in den ersten paar Wochen tatsächlich eine hohe Frequenz der Auszahlungen gab, wurde der Investor, so wie auch ich, dazu verleitet, zu denken, dass das wohl ein absehbarer Zeitraum sein könnte .....

Alles geschickt gemacht.

Habe ja hier schon mehrmals geschrieben, dass ich mich mittlerweile auf nächste Weihnacht eingestellt habe, um mein Kapital eventuell wieder herauszukriegen. Das jetzige Video und die weiteren Verlautbarungen auf Telegram deuten in diese Richtung. Am besten, man erwartet gar nichts mehr und lässt sich einfach überraschen, wenn was kommt.

Wie der Admin daraus ein erfolgreiches Geschäftsmodell machen möchte, ist allerdings sein Geheimnis. Jeder, der hier jetzt noch einen Cent reinsteckt, ist ja selber blöd.

Und so einem Herrn einen SEO-Auftrag zu geben, bei dem er sich dann wahrscheinlich genauso schwammig aufführt, käme mir auch nicht in den Sinn.

Im übrigen, gilt die Geld-zurück-Garantie für einen Zeitraum von einem Monat (und nicht vier) oder sehe ich da etwas falsch:

Antworten Top
Moin,

ich war mal so frei und habe das Video besorgt!

Video Gudix vom 13.02.2020

Viel Spaß damit.

MFG
Steelviper
Antworten Top
(17.02.2020, 09:35)Steelviper schrieb: Moin,

ich war mal so frei und habe das Video besorgt!

Video Gudix vom 13.02.2020

Viel Spaß damit.

MFG
Steelviper
Lieber Steelviper,

das Video hatte ich längst hier gepostet, hättest dir gar nicht die Mühe machen müssen es auf deinen Kanal zu laden. https://x-invest.net/forum/thread-cycler-funix-crowdfunding-system-by-gudix?pid=248306#pid248306

Gruß
Nick
Antworten Top
(17.02.2020, 00:23)AdminPeter schrieb:
(16.02.2020, 23:42)mina schrieb: WAS sagt er denn eigentlich und was gibt es da zu verstehen? das ist ein bisschen wie bei einem "finde die fehler" bild, ich habe zu wenig ahnung von der materie, aber für mich kommen von dem guten mann nicht wirklich informationen rüber. er erzählt viel und sagt nix.

Natürlich kommen hier keine (neuen) Informationen rüber. Nichts anderes meine ich mit "Hinhören WAS er sagt, statt WIE er es sagt". In seinem Video bringt er es selbstbewusst und überzeugend rüber, aber es steckt nichts dahinter. Genau darauf wollte ich doch hinaus. Zwinkern

Ich wollte das später noch genauer ausführen. Jetzt hast du aber schon damit angefangen, genau das aufzuschlüsseln worauf ich selber noch eingehen wollte. ^^


Zitat:Funix ist für einen Außenstehenden das was er darunter versteht. Ich habe gemerkt, dass es Differenzen gibt zwischen dem was die Leute kommunizieren und dem was auf Funix kommuniziert wird.

Besonders gehe ich aber einmal auf folgenden Teil ein, bevor ich mir die ganze Rede vornehme. Wenn ich die kommentiere, möchte ich auch indirekt ihm antworten, bzw. Fragen stellen, auf deren Antwort ich gespannt wäre. Fangen wir hiermit an:


Zitat:Ich möchte ein Beispiel machen: Ich schreibe ein Wort auf einen Zettel, damit für jeden klar ist wie es angefangen hat. Ich zeige dieses Wort meinem Nachbarn. Dieser sagt es weiter, dem nächsten Nachbarn usw. In der Schweiz nennt man das das Telefonspiel. Am Ende kommt eine ganz andere Geschichte raus, wie das was ich auf den Zettel geschrieben habe. Ich als derjenige der auf den Zettel schreibt, werde am Ende mit abartigen Geschichten konfrontiert. Wenn ich zu viele Informationen auf den Zettel schreiben würde, dann resultiert das in einer Geschichte die mehr abweicht, als wenn ich die Informationen auf dem Zettel so einfach wie möglich halte. Wenn ich aber so einfach wie möglich kommuniziere, ergänzen diverse Leute ihre Informationen dazu und auch das führt wieder zu einer anderen Geschichte, die nicht das ist was ich geschrieben habe.

Das Beispiel der "Stillen Post" (wie wir es in Deutschland nennen) hakt schon in dem Moment, wenn man den beispielhaften "Zettel" als die Startseite von Funix sieht. Niemand muss hier Informationen von "Nachbar zu Nachbar" tragen. Was für ein Quatsch! Jeder "Nachbar" / jede Person kann sich direkt auf der Homepage informieren ("dem ersten Zettel"), aber dort gibt es kaum Informationen!

Der größte Quatsch ist aber die Behauptung, dass wenn man dort zu viele Informationen preisgeben würde, dann würde das in einer Geschichte resultieren, die mit noch mehr Abweichungen fortgetragen werden würde. Es tut mir Leid, aber diese Aussage entzieht sich meiner Logik. Informationslücken die mit eigener Interpretation befüllt werden, kommen vielmehr dadurch zustande, dass nicht ausreichend Informationen zur Verfügung gestellt werden!

Wenn man keine "falschen" Interpretationen wünscht, sollte man nicht nur "Bla" auf den "anfänglichen Zettel" schreiben, sondern eine genaue und exakte Ausführung darüber, was das Angebot beinhaltet, worein man investiert und wie die Rendite zustande kommen soll. Das und nichts anderes ist eine effektive Information, die unmöglich unter dem "Stille Post"-Prinzip leiden kann, solange man sie sich von der ersten Informationsquelle holt (dem wiederum nichts im Wege steht, außer die Quelle mangelt an Infos!).

Dass eine Information nicht umfassend, sondern so einfach wie möglich sein müsste, damit Leute sie nicht mit eigenen Interpretationen ergänzen, habe ich in der realen Welt niemals so wahrgenommen. Es kann höchstens sein, dass immer noch etwas fehlt. Wenn es dann immer noch falsch ist, gibt es eben immer noch unbeantwortete Fragen. Allein wegen diesem Prinzip gibt es die berühmten FAQ! Diese mit wichtigen Informationen zu ergänzen, wäre vielleicht mal eine Unternehmung wert, statt Rechtfertigungen im Video zu erbringen, wieso die Informationen so mangelhaft sind!

Jetzt habe ich nicht einmal eine Frage gestellt, aber das kommt schon noch. =)

sorry peter, ich wollte nicht vorgreifen, aber als ich deinen text las, dachte ich, ich hätte irgendetwas sehr wichtiges in der ansprache überhört/übersehen.
ich stimme dir absolut zu was die information auf dem "zettel" betrifft.
in einem punkt bin ich anderer meinung: der herr gutmann gibt sich in seinem video zwar selbstbewußt, ich empfinde seine körperhaltung eher als unsicher. vermutlich stützt er die linke hand auf dem oberschenkel ab, die rechte hand mag auf einem tisch liegen. beides hat für mich etwas von abstützen (in der tat muss er sein konstrukt ja auch abstützen, es droht einzustürzen), angegriffen werden und zur wehr setzen müssen.
diese körperhaltung demonstriert stärke und selbstbewusstsein, aber wenn ich beides habe, brauche ich es nicht mehr demonstrieren. selbstbewußt steht (zu sich und seinem projekt), hat vielleicht ein kleines bilchen vorbereitet um die informationen zu verdeutlichen und lächelt auch mal. dieser mann ist für mich eindeutig in der defensive aber ich bestehe nicht darauf, recht zu haben Freudentanz 2 ist nur mein persönlicher eindruck
ein klein wenig selbstreflexion würde ihm gut tun.

grüße mina
Antworten Top
Wieder mal Montag - diesmal aber mit einem Novum seit meinem Einstieg bei Funix:
Diesen Montag gab es keine Auszahlung. Ironischwerweise kann ich nicht sagen, ob es am Betrag liegt (1,45€), oder an den Unstimmigkeiten zwischen Stripe und Gudix.
Egtl. gibt es keinen Mindestauszahlbetrag.

Grund genug, mal wieder die Seite zu studieren. Im Telegram-Channel hieß es neulich, man soll sich verifizieren. Tut man es nicht, könnte man lediglich seine Renditen nicht mehr direkt für neue Lizenzen ausgeben.
War mir egal, da ich das derzeit nicht vorhabe und es den anderen Investoren vermutlich ähnlich geht.

Ich staune also gerade eben nicht schlecht, als mich in den FAQ eine neue Regel dazu anlacht:
Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Die Bank im Hintergrund verlangt eine Verifizierung des Kontoinhabers. Der Teilnehmer erhält Rendite, auch wenn das Konto nicht verifiziert ist. Um Auszahlungen zu aktivieren, ist eine Verifizierung notwendig. Die Daten, welche die Bank verlangt um eine Verifizierung durchzuführen, variieren pro Person und pro Land. Unter Umständen verlangt die Bank ein Foto oder ein Scan von einem Lichtbildausweis. Das fotografierte Dokument muss hochgeladen werden im Bereich Konto. Das Foto oder der Scan muss im Format .jpg oder .png hochgeladen werden, sollte nicht grösser als 5MB sein und die Dimensionen dürfen 8000x8000px nicht überschreiten. Das Dokuments sollte eine gute Qualität vorweisen, scharf abgebildet und nicht verschwommen sein und in Farbe abgebildet sein. Sollte die Verifikation scheitern, hat der Teilnehmer die Möglichkeit das Dokument erneut hochzuladen. Es ist empfohlen nicht das gleiche Dokument hochzuladen, welches bereits abgelehnt wurde.

Die bekannte Informationspolitik hat also wieder zugeschlagen.
Wegen 1,45€ werde ich mich nicht verifizieren. Ich warte zumindest die nächste Rendite ab, dann wäre es immerhin ein 10er, denn ich dafür bekomme.

Abschließend noch was zum Betrag selbst:
In den letzten Wochen hatte ich immer Montags irgendwas auszuzahlen. Sei es über eine der seltener gewordenen Renditen (letzte für Upgrade 02.02.), Referrals (letzter 18.01.) oder zuletzt die vorfinanzierte Lizenz. Dies ist zufällig die erste Woche, in der praktisch gar nichts passiert ist und auch die Spannungen mit dem Zahlungsdienstleister passiert sind.
Antworten Top
(17.02.2020, 19:00)mina schrieb: der herr gutmann gibt sich in seinem video zwar selbstbewußt, ich empfinde seine körperhaltung eher als unsicher. vermutlich stützt er die linke hand auf dem oberschenkel ab, die rechte hand mag auf einem tisch liegen. beides hat für mich etwas von abstützen (in der tat muss er sein konstrukt ja auch abstützen, es droht einzustürzen), angegriffen werden und zur wehr setzen müssen.
diese körperhaltung demonstriert stärke und selbstbewusstsein, aber wenn ich beides habe, brauche ich es nicht mehr demonstrieren. selbstbewußt steht (zu sich und seinem projekt), hat vielleicht ein kleines bilchen vorbereitet um die informationen zu verdeutlichen und lächelt auch mal. dieser mann ist für mich eindeutig in der defensive aber ich bestehe nicht darauf, recht zu haben  ist nur mein persönlicher eindruck
ein klein wenig selbstreflexion würde ihm gut tun.

Tut mir leid aber ich komme aus dem Lachen grade nicht raus.
Echt jetzt,  Haltungs-Analyse des Darstellers? Ist er ein überzeigender Lügner oder nicht... Grinsen

Das bei jedem Video zu machen, immer los. Fang mal bei mysystemX und MinervaBot an, wenn dort neue Versprechungen hinsichtlich Auszahlungen gemacht werden... Grinsen Wie gut sind Dirk, Gregor und Co im Lügen... 

Wer sagt Dir eigentlich, das das im Video der Herr Gutmann ist?

Grüße MAMA

PS: 
Wenn Du nicht grade einarmig bist, wäre es nett, beim Posten auch mal die Shift-Teste zu benutzen für die Groß- und Kleinschreibung. Danke
Antworten Top
(16.02.2020, 22:17)EvilsMAMA schrieb: Hatt ich vorhin schon versucht.
Das Webarchive hat leider nur einen Screenshot von der Startseite vom Januar 10. - keine Unterseiten mit erfasst.

Die Datenschutzerklärung gibt es immerhin noch, aber ich glaube da steht nicht das drin was wir suchen:

https://web.archive.org/web/20200108050023/https://funix.one/datenschutz

Ich habe alle Unterseiten im Archiv speichern lassen, falls künftig noch was geändert wird. Das kann übrigens jeder tun, um zur Vervollständigung des Archivs beizutragen und nichts auf dem Computer lagern zu müssen.

(17.02.2020, 19:00)mina schrieb: aber als ich deinen text las, dachte ich, ich hätte irgendetwas sehr wichtiges in der ansprache überhört/übersehen.

Nö nö, überhaupt nicht, keine Sorge.^^

(17.02.2020, 19:00)mina schrieb: dieser mann ist für mich eindeutig in der defensive

Da kannst du Recht haben. Er steckt so oder so in der Klemme, auch wenn das alles zutrifft was er sagt.
Antworten Top
(17.02.2020, 22:33)spring15 schrieb: Wieder mal Montag - diesmal aber mit einem Novum seit meinem Einstieg bei Funix:
Diesen Montag gab es keine Auszahlung. Ironischwerweise kann ich nicht sagen, ob es am Betrag liegt (1,45€), oder an den Unstimmigkeiten zwischen Stripe und Gudix.

Das ist vielleicht für Dich eine neue Erfahrung. Andere haben das schon öfters erlebt. Seit dem 12.01.20 - gut 5 Wochen her - habe ich auf meine 2 Upgrades nur eine einzige Auszahlung für eine einzige Renditegutschrift von CHF 10 beantragen können. Sonst gab's da nichts - nicht Montag, nicht Dienstag usw. usw.

Schätze Dich glücklich, mein lieber Spring  Lächeln - Du gehörst zu den Bessergestellten  Juhu
Antworten Top
(18.02.2020, 14:07)Konsti schrieb: Schätze Dich glücklich, mein lieber Spring   - Du gehörst zu den Bessergestellten 

Warum auch immer...?

Oder gibt es eigentlich irgendeinen nachvollziehbaren Grund dafür, den ich hier übersehe?

Wenn hier bestimmte Mitglieder scheinbar willkürlich für Renditezahlungen bevorzugt werden, spricht das nicht gerade für ein durchdachtes System.
Antworten Top
(18.02.2020, 23:33)AdminPeter schrieb:
(18.02.2020, 14:07)Konsti schrieb: Schätze Dich glücklich, mein lieber Spring - Du gehörst zu den Bessergestellten

Warum auch immer...?

Oder gibt es eigentlich irgendeinen nachvollziehbaren Grund dafür, den ich hier übersehe?

Wenn hier bestimmte Mitglieder scheinbar willkürlich für Renditezahlungen bevorzugt werden, spricht das nicht gerade für ein durchdachtes System.

Ich denke nicht, dass hier eine Auswahl stattfindet. Wenn es keine Rendite gab, hat eben irgendwer in meiner Downline ein paar Ref-Euros generiert.

Diese Woche gibt es bei mir erneut keine Auszahlung. Mein Kontostand bei Funix ist unverändert auf 1,45€, weshalb ich die Verifizierung noch nicht vorgenommen habe.
Antworten Top
(24.02.2020, 13:56)spring15 schrieb: Diese Woche gibt es bei mir erneut keine Auszahlung. Mein Kontostand bei Funix ist unverändert auf 1,45€, weshalb ich die Verifizierung noch nicht vorgenommen habe.

Ich war etwas voreilig - kurz nach dem Post wurde mir mein Guthaben (1,45€) ausbezahlt.

Leider hat sich der Betreiber allerdings im Telegram Channel wieder zu Wort gemeldet und von deaktivierten Auszahlungen berichtet. Er befindet sich in Kontakt mit dem Zahlungsanbieter.
Das rote Icon bleibt also bis auf Weiteres gesetzt.
Antworten Top
Hm...
Eben im Telegram Channel:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):

Investor Relations Update

Wehrte Investoren und Affiliates,

Mit einem lächelnden und weinenden Auge freue ich mich im Grossen und Ganzen euch mitzuteilen, dass das Crowdfunding Projekt Funix erfolgreich abgeschlossen wurde. Das Ziel von Funix Crowdfunding System war die Kapitalbeschaffung, um damit ein profitables Startup-Unternehmen, die Gudix GmbH, zu finanzieren, welches jedem Investor mindestens Einsatz und Gewinn erwirtschaftet.

Mit dem erfolgreichen Abschluss von Funix Crowdfunding System startet die Gudix GmbH den operativen Betrieb am 1. März 2020.

Mit dem Abschluss des Projekts sind zudem neue Bedingungen entstanden über die ich euch gerne informieren möchte:

Upgrades und Trials
- Der Verkauf von Lizenzen ist per sofort eingestellt. Es sind keine weiteren Investitionen möglich.
- Ausstehende Provisionen werden wie geplant ausbezahlt.
- Nicht eingelöste Tokens werden automatisch widerrufen und der Kaufbetrag wird an den Käufer zurückerstattet.
- Trials werden ab dem 1. März 2020 mit mindestens CHF 10.- ausbezahlt.

Rendite
Jede erworbene Lizenz hat einen Wert von Einsatz und Gewinn. Gemäss den akzeptierten Bedingungen von Funix Crowdfunding System werden Auszahlungen an die Investoren in einer nicht definierten Zeit vorgenommen. Auszahlungen orientieren sich am Nettogewinn der Gudix GmbH ab dem ersten Tag des operativen Geschäfts. Die offenen Lizenz-Forderungen werden ab dem 1. März 2020 dem Kaufdatum nach ausbezahlt (first come, first served). Die garantierte Auszahlung wurde mit 10% pauschale Rendite auf die Einzahlungen berechnet. Um die Lizenzauszahlungen zu erhalten, muss ein Investor nichts unternehmen. Der Auszahlungsprozess findet automatisch statt. Das Total der ausstehenden, garantierten Lizenzrendite ist neu im Bereich Lizenzen ersichtlich.

Sicherheit
Die Gudix GmbH ist das Resultat von Funix Crowdfunding System. Solange die Gudix GmbH, Ernst Hombergerstrasse 5, 8207 Schaffhausen, Schweiz existiert, dürfen Funix-Investoren beruhigt sein. Die Auszahlung von Lizenz-Forderungen hat erste Priorität.

Funix.one
Die Website https://funix.one bleibt zugänglich, um den Auszahlungsprozess zu gewährleisten. Auch bleibt Funix die Anlaufstelle für bestehende Investoren und wird aus diesem Grund unbenannt in Funix Investor Relations.

Affiliates
Mit dem Abschluss von Funix Crowdfunding System endet leider die Zusammenarbeit mit diversen Affiliates. Ich habe viele nette Bekanntschaften gemacht und viel gelernt und würde mich freuen weiterhin in Kontakt zu bleiben. Vielen Dank für den tollen Einsatz.

Freundliche Grüsse

Daniel Gutmann
Gudix GmbH
?

Antworten Top

    Gehe zu:


Schnellantwort im Thema "Crowd Invest: Funix Crowdfunding System by gudix"

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Projektbewertung:
  • 7 Bewertung(en) - 1.57 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

Werbung
2,50€ / Tag

Werbung