Themeninformation
  • Ersteller: kiktrader
  • Ansichten: 4484
  • Beiträge: 49
  • Abonnenten: 6
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 1
Projektbewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kostenlos Anmelden 

Thema durchsuchen


[Forensuche]

Ähnliche Themen nach Aktivität
Programm-Status: Zahlt aus Lifetime Viva TM - Trust Management Forex
Programm-Status: Zahlt aus Mixed-Hyip Bitles - (0.3 - 6 % Täglich )
Programm-Status: Ungeprüft Mixed-Hyip HSTechnology Group - ab 2% für 15 Tage (PB)
Programm-Status: Zahlt aus Principal-Back Quantum Hedge Fund
Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen Principal-Back ArbiStar 2.0

Werbung

Werbung

Thementitel

5Line Capital


"Lifetime: 5Line Capital" - Hauptbeitrag

#51
Warnung / Wichtiger Hinweis / Problem-Status: Problem / Einspruch 
[Bild: 625.5LineHeader.png]




Hallo liebe Community,
ich möchte Euch gerne das Projekt 5Line Capital vorstellen.

[Bild: 625.5LineLogo.png]

Was macht 5Line Capital?

5Line Capital analysiert laut eigenen Angaben Strategien, bewertet Trader, testet EA ́s (Expert Advisor) und sortieret die schwarzen Schafe aus. Somit soll eine solide Basis entstehen auf der 5Line Capital aufbaut. Ein wichtiger Punkt für jeden Investor ist die sogenannte Diversifikation (Risikoaufteilung), genau an diesem Punkt möchte 5Line Capital ansetzen. Mit dem sogenannten Index Investment investiert man gleichzeitig in eine Vielzahl unterschiedlicher Anlagetypen.

Das Projekt 5Line Capital ist offiziell am 11.09.2019 gestartet.
Der erste Tradingkreislauf startete am 15.09.2019.





Wie funktioniert 5Line Capital?/Was können wir verdienen?

Grundlegend kaufen wir "Pakete".
Dies bedeutet wir geben unsere Anlage in Form eines festgelegten Paketes in die Hände von 5Line.
5Line Capital strebt eine wöchentliche Performance von 2,5% auf das Kapital an und
erhebt eine Kommission auf die monatlichen Gewinne.
Wir bekommen die variable Rendite des vergangen Monats in der ersten Woche des darauffolgenden, auf das interne Wallet gutgeschrieben. Die Pakete laufen unlimitiert, die Anlage kann aber gegen Gebühren ausgelöst werden.

Es gibt folgende Pakete:


Jeweils umgerechnet in Bitcoin:
Paket White; 90$
Paket Yellow; 270$
Paket Green; 810$
Paket Blue; 2430$
Paket Red; 7290$
Paket Black; 21870$
Paket Indigo; 65610$

5Line erhebt eine "Performance Fee" bzw. Gebühr auf die Gewinne,
welche bei der monatlichen Auszahlung berechnet wird.
Diese Gebühr variiert anhand des Paketes:
Paket White; 39%
Paket Yellow; 36%
Paket Green; 30%
Paket Blue; 26%
Paket Red; 21%
Paket Black; 18%
Paket Indigo; 12%

Beispiel Paket Weiß:
Angenommen es werden 10% erreicht, bekommen wir 9$ Rendite auf unser 90$-Paket. Auf diese Rendite wird die Performance-Fee in Höhe von 39% fällig, es verbleiben 3,51$ bei uns.

Beispiel Paket Blau:
Angenommen es werden 10% erreicht, bekommen wir 243$ Rendite auf unser 2430$-Paket. Auf diese Rendite wird die Performance-Fee in Höhe von 26% fällig, es verbleiben 63,18$ bei uns.

Auslösung der Anlage/Paket:

Wir das Paket beendet, bekommen wir innerhalb von 90 Tagen den Wert auf unserer Balance gutgeschrieben. Es kann eine Gebühr in Form einer Drawdown-Pauschale erhoben werden (dies wird dann im Backoffice angezeigt).


Ein-/Auszahlungen

[Bild: 625.MerebelCash.png]

Die Mindesteinzahlung beträgt 90$ (äquivalent in Kryptowährung, immer zum aktuellen Kurs umgerechnet).

Auszahlungen werden instant ab 0.003 BTC durchgeführt.

Die Gutschrift der Rendite findet immer in der ersten Woche des Monats statt.


Verifizierung

Im späteren Verlauf ist die Annahme von Fiat-Währungen geplant, daher wird ein KYC-Verifizierungsverfahren notwendig werden. Es besteht die Möglichkeit, dass dann eine Verifizierung auch von Bestandskunden durchgeführt werden muss.


Das Affilate-System

Wir bekommen wöchentlich eine Provision auf die einbehaltene Performance-Fee der Rendite des Geworbenen (eigene Anlage von mind. 90$ vorrausgesetzt):

1. Ebene = 10% Provision
2. Ebene = 7% Provision
3. Ebene = 5% Provision
4. Ebene = 5% Provision
ab Paket Red:
5. Ebene = 5% Provision
6. Ebene = 5% Provision

Telegram Gruppen:
Deutsch:
5Line Capital Community:  https://t.me/fiveline_capital
5Line Capital Officially:   https://t.me/fivelinecapital

Spanisch:
5Line Capital Community: https://t.me/fivelinecapitalspain
5Line Capital info canal: https://t.me/fivelinecapitalspainfo

Englisch:
5Line Capital Community: https://t.me/fivelinecapitalenglish

You Tube Kanal:
Deutsch: 5Line Capital
Spanisch: 5Line Capital

EinblendenTRADINGHYSTERIE >>2020<<:

EinblendenTRADINGHYSTERIE >>2019<<:

Einblendenpersönliches Fazit Affiliate System:

Ich würde mich freuen, Euch in meinem Team begrüßen zu dürfen
und wünsche eine lange Erfolgreiche Investition


[Bild: good2.gif] Hier gehts zur Registrierung[Bild: good2.gif]



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!





Hinweis: Vorstellung wurde von X-Invest erstellt, da dieser Service vom Nutzer gebucht wurde. [Zum Angebot]
Antworten Top

"Lifetime: 5Line Capital" - Diskussion

#41
Hallo an alle Interessenten,

nach den zwei vergangenen Wochen bei den die Renditen geringer aber noch im Plus ausvielen,
freut es mich euch heute über eine Rendite von 2,11% für diese Woche zu informieren.
Es scheint alles ruhig zu laufen. Aufgefallen ist mir, dass es beim Alexa Rank aktuell keine Listung gibt.

Grüße Kiktrader
Antworten Top
#42
Die Seite ist bei Alexa hinten raus gerutscht, Rank zu niedrig.

Aktuell steht es so (Stand vor 2 Tagen):



Grüße MAMA
Antworten Top
#43
(16.02.2020, 00:28)EvilsMAMA schrieb: Die Seite ist bei Alexa hinten raus gerutscht, Rank zu niedrig.

Der ging nun immer mehr runter. Das Programm erhält 0 Aufmerksamkeit. Das ist für eine gewisse Phase gut, aber ich dachte mir hier schon vor ein paar Wochen, wo ich es mir angesehen habe, hier sollte langsam mal was passieren.
Antworten Top
#44
Hallo liebe Community,

gestern Dienstag pünktlich um 18.00 haben die Investoren bei 5Line Capital die Renditen der letzten Woche auf ihr Dashboard erhalten.

Grüße Kiktrader
Antworten Top
#45
Eine weitere Tradingwoche ist zu Ende.
Leider gibt es diese Woche keine erfreulichen Nachrichten. Es gibt ein Riesiges Minus von 33,64% für die Investoren. Das ist natürlich schmerzhaft...

Dazu die Stellungnahme von 5Line Capital:
Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Liebe Investoren,

die Ereignisse der letzten Wochen übertrugen sich auf diese und es kamen mehr und mehr dazu. Seit der Thüringen-Wahl befindet sich der Euro im freien Fall, in Japan wurde die Mehrwertsteuer erhöht und die Wirtschaft reagierte mit einem Crash. Ebenfalls unberechenbar verhielt sich der Goldpreis. Während der US-Dollar anstieg, hätte der Goldpreis fallen müssen. Doch er stieg an.

Das Theater von Deutschland um den Fabrikbau im Land Brandenburg von der Firma Tesla hatte ebenfalls seine Auswirkungen. Ja, Nein, Bewilligung von 270 Mio Euro Fördergelder etc. machten auch das Spekulieren auf die Tesla-Aktie unberechenbar. Sprunghafte Kursveränderung sind nichts ungewöhnliches. Aber eine Kursveränderung von über 50USD in einem Sprung ist ungewöhnlich und hat hier bei einigen Tradern überraschend ein Loch von über 50% Verlust gerissen. Bei so etwas hilft der Stop Loss leider auch nicht mehr.

Wir müssen euch daher über einen Verlust in dieser Woche in Höhe von 33,64% informieren.

Wir können es verstehen, wenn ihr jetzt eure Pakete kündigt. Wer es tun will, wird es auch ausgezahlt bekommen. Da wir mit einem Chaos rechnen, bitten wir euch jedoch um Geduld bei der Abrechnung und Gutschrift in die Balance, zum einen weil noch einige Trades offen sind zum anderen weil die Gutschrift in eure Balance erfordert, daß das Geld auch bei uns auf dem Wallet vorhanden sein muß. Sobald es in eurer Balance steht, könnt ihr das auch wie gewohnt sofort automatisiert auszahlen.
Von unserer Seite können wir nur sagen, das wir nicht aufgeben werden und weiter arbeiten. Wir haben gute Trader im Portfolio welche auch in dieser Woche Profite erzielen konnten, leider aber nicht genügend für einen Ausgleich. Wer mag, kann uns gerne weiterhin auf diesem Wege begleiten. Jeder weiß wie unser System funktioniert und weiß daher auch, das wenn wir keinerlei Profite erwirtschaften, auch wir nichts verdienen. Daher ziehen wir alle an einem Strang und sitzen in einem Boot.

Wir haben uns überlegt, neue Sektoren anzulegen. Diese sollen dann eine monatliche Abrechnung erhalten. Dadurch können Verluste ausgeglichen werden, ohne daß die Verluste erst noch vom Paket abgerechnet werden. Als Beispiel, eine Woche Plus, eine Woche Minus und weitere zwei Wochen Plus, ergeben dann ein Gesamt Ergebnis im Plus. Simpel, aber effektiv.

Der erste neue Sektor wird "more safty" sein. Ein typischer Low Risk Invest also. Zumindest ist dies unser Ziel. Es sind erstmal nur 2 bis 3 Trader mit ca. 0,5% bis max. 3% pro Woche sein, (bzw. 2 - 12 % im Monat) aber dafür sehr stabil und einem geringen Draw Down. Wir überlegen auch die Möglichkeit eines Livestreams über diese Konten.

Ein weiterer wäre dann speziell für höhere Renditen, aber auch einem höheren Risiko. Auch in diesem Bereich haben wir interessante Trader. Ebenfalls wäre hier die Einrichtung eines Livestreams Möglich.



Grüße Kiktrader
Antworten Top
#46
Hallo Community,

heute erhalten wir vom Unternehmen keine Renditen, da laut Angaben des Unternehmens der laufende Trading Zyklus wegen der aktuellen Marktsituationen nicht beendet wurde, um das Risiko zu minimieren.
In folge die diesbezügliche Info vom Unternehmen.

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Liebe Investoren,
wie auch schon von einigen anderen hier angesprochen wurde, ist der Markt im Moment sehr kritisch zu betrachten. Einige unserer Trader haben die Konten in den Hedge-Modus versetzt. Da wir keine Gelder sinnlos riskieren wollen, haben wir uns entschlossen, diese Woche den Cycle nicht zu beenden und warten die kommende Woche ab. Aufgrund dessen, dass wir diese Woche auch keinen neuen Cycle starten, werden auch keine BTC Transferiert oder Paketkäufe, welche in der letzten Woche getätigt wurden, in das Trading fließen und berücksichtigt. Wir danken für Euer Verständnis und wünschen euch allen ein schönes Wochenende.


Leider muss ich hier sagen, dass es aktuell nicht sehr erfreulich läuft und nach der letzten Woche mit dicken Minus auch viele ausgestiegen sein dürften. Ich habe mein laufendes Paket vorerst noch nicht gekündigt. Es wird sich zeigen ob sie eine Optimierung der Trading Ergebnisse hinbekommen. Ein weiteres Investment würde ich aber aktuell nicht starten.

Grüße Kiktrader
Antworten Top
#47
Bei 5 Line Capital gab es in letzter Zeit Diskussionen, ob es Sinnvoll wäre den Tradingzyklus von wöchentlich auch monatlich umzustellen, um eventuelle Verluste über die Laufzeit von einem Monat besser ausgleichen zu können. Bisher wurden die Ergebnisse wöchentlich gebucht und bei einem Verlust, ging das Paket in der darauffolgenden Woche mit einem dementsprechend geringeren Wert in einen weiteren Tradingzyklus. Das Unternehmen lies mittels einer Abstimmung die Mitglieder darüber entscheiden und die Mehrheit hat sich für die monatliche Abrechnung entschieden.

Siehe auch die offizielle Mitteilung von 5 Line Capital:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Text mit Google überstzt.

Wir haben die Umstellung auf monatliche Abrechnung vorgeschlagen und auch über die Vor- und Nachteile gesprochen.
Die Umfrage hat nun gezeigt:

41% stimmten mit Ja, wechseln Sie das bestehende Paket auf monatlich
9% stimmten mit Ja, aber ich möchte mich selbst wechseln
29% stimmten nein, auf keinen Fall
21% stimmten egal, solange ich selbst entscheiden kann

Wenn wir die Ja-Stimmen addieren, erhalten wir 50% der Stimmen.
29% sagten nein und 21% sind Stimmenthaltungen (egal Stimmen).

Daher stimmt die Mehrheit unserem Vorschlag zu, auf eine monatliche Rechnungslegung umzusteigen.
Da die Mehrheit der Ja-Wähler auch für bestehende Pakete stimmt, werden wir alle bestehenden Pakete auf monatliche Abrechnung umstellen.

Die Konsequenzen:

- Wir konvertieren es jetzt rückwirkend zum 1. März 2020.
- Der aktuelle Zyklus ist somit bis zum 31.03.2020
- Die Abrechnung erfolgt immer am letzten Tag des Monats, Gutschriften werden immer in der Zeit von Dienstag bis Freitag ausgestellt.
- Sie haben jetzt 1 Monat Zeit, um zu investieren oder wieder zu investieren.
- Stornierungen werden wie bei der wöchentlichen Abrechnung immer nach dem Ende eines Zyklus in den Saldo geschrieben, sofern die aktuelle Handelssituation dies zulässt. Wir werden unser Bestes tun, um dies weiterhin einzuhalten.

Viele werden die aktuelle Marktsituation von den Medien gehört haben. Der Aktienmarkt ist derzeit sehr turbulent und Strategien, die sich über Monate und Jahre hinweg entwickelt haben, funktionieren nicht mehr oder nur in begrenztem Umfang.

Wir arbeiten weiterhin hart im Hintergrund, um eine weitere Optimierung im Handel zu erreichen. Auch wenn dies nicht wie gewohnt garantiert werden kann und jeder das Risiko kennt, sind wir optimistisch, dass wir den Anlegern am Ende des nächsten Handelszyklus wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern können.

Wir wünschen Ihnen wie immer ein schönes Wochenende und erholsame Tage. Bleib gesund!



Grüße Kiktrader
Antworten Top
#48
Hallo Investoren,
wie oben beschrieben wurde aus den genannten Gründen das System von wöchentlich auf monatlich umgestellt.
Für die neue erworbenen Pakete und auch die Reinvestitionen bedeutet dies, sie starten immer zu Beginn jeden Monats in den Tradingzyklus.
Ich werde die Vorstellung dementsprechend anpassen.

Grüße Kiktrader
Antworten Top
#49
Zurzeit kann ich hier nichts neues berichten. Soweit ist alles ruhig.
Wir warten jetzt auf Monatsende, bei dem der laufende Trading-Zyklus geschlossen werden soll. Dann werden wir vom Unternehmen die aktuellen Infos erhalten.

Grüße Kiktrader
Antworten Top
#50
Heute haben wir neue Informationen zum aktuellen Stand erhalten.
Das Unternehmen gibt bekannt, es hat wegen der aktuellen Krise und Situation an den Merkten das Trading auch in diesen Monat nicht fortführen konnte. Genauer bedeutet dies, der aktuellen Tradingzyklus wurde nicht geschlossen, da sonnt große Verluste realisiert würden. Auch wurde kein neuer Tradingzyklus gestartet und so auch keine neuen Einzahlungen ins Trading weitergeleitet. Das Trading soll nach Möglichkeit wieder aufgenommen werden, ist aber zeitlich noch nicht festgelegt.
Die weiteren Details könnt ihr unten dem Originaltext entnehmen.

Auf Grund der aktuellen Situation und bis der weitere Verlauf geklärt muss hier der Status Problem ! gesetzt werden.
Bis alles geklärt ist hier vorerst nicht mehr investieren.
Ich halte euch auf dem Laufenden sobald sich etwas ändert.


Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
[28.03.20 18:39]Originaler Text aus der TG-Gruppe
Hallo zusammen,

wie ihr alle mitbekommen habt, hat sich in letzter Zeit der Markt und unser Leben insgesamt oftmals schnell verändert.
Zu aller erst hoffen wir, das es euch allen gut geht. Und auch, das es euch weiterhin gut gehen wird. Nichts ist wichtiger als die Gesundheit.

Nun zum "Geschäftlichen".
Wir haben nun schon seit rund einem Monat den aktuellen Zyklus nicht geschlossen bzw. keinen neuen geöffnet. Wie bereits in den Nachrichten zuvor erwähnt, ist die Trading Situation derzeit sehr schwierig. Obwohl wir auf eine Diversifizierung gesetzt haben und eben genau diese Diversifizierung uns vor größeren "Problemen" schützen sollte, ist ein Fall eingetreten, welcher zwar unwahrscheinlich war, jedoch nicht ausgeschlossen werden konnte. Ein Großteil der Trader haben gleichzeitig Verluste gemacht, teilweise realisiert bzw. auch ihre Trade Konten eingefroren durch Hedging Trades.
Die nun seit Wochen herrschende Corona Krise ist einfach ein Ereignis, welches scheinbar die meisten Trader vollkommen unvorbereitet getroffen hat, bzw. deren Strategien dann einfach nicht mehr aufgingen. Bei anderen hingegen lag es nicht einmal an der Strategie, dort lag es an den starken sogenannten "intraday" Kurssprüngen. Das bedeutet, das ein Kurs sich so schnell und stark verändert hat, dass keine einheitliche "Linie" mehr vorhanden war und deren gesetzten Stops oder Take Profits nicht greifen konnten und letztlich erst zum nächst möglichen Kurs nachträglich gegriffen haben.

Wir wollen nicht weiter auf die Trading Details bzw. die Technik dahinter eingehen, bei Interesse findet man hierzu auch viele Beispiele und Erklärungen bei Google. Wir wollten aber die Gründe einmal am Rande erwähnt haben.

Die Aktuelle Situation ist wie folgt:
Ein Großteil des Kapitals ist im Trading eingefroren aufgrund von Heding Trades.
Von einem Großteil der Trader, deren Strategien Jahrelang nachweislich gut funktioniert haben, haben wir uns getrennt, da die Risiken zu enorm waren. Bei einigen hat sich auch gezeigt, das dies eine gute Entscheidung war, da diese nach unserer Intervention ihre Konten gecrasht haben. Bei uns ist dies glücklicherweise aufgrund der Abkopplung nicht passiert. Aber jeder der schon einmal getraded hat weiß, dass es nun schwierig ist diese noch nicht realisierten Minustrades wieder auszugleichen. Es ist ein langer und schwieriger Prozess da man nicht viel Spielraum für Entscheidungen hat.
Würden wir in der jetzigen Situation sagen, das wir einfach einen Cut machen und alles schließen, wären wir noch einmal bei einem Minus von 60 bis 70%. Selbstverständlich wäre diese hohe Prozentzahl auf die jetzige noch aktive Investitionssumme bezogen und nicht die ursprüngliche. Aber dennoch wäre er natürlich sehr hoch.

Aus diesem Grund eröffnen wir auch seit dieser Zeit von rund einem Monat keinen neuen Zyklus. Wir möchten einfach keine weiteren Investitionen annehmen und Gelder in das Trading stecken, solange diese Situation und auch diese "Marktphase" nicht sicher überstanden ist. Wir danken euch sehr für das bisher entgegengebrachte Vertrauen und sogar die Neuinvestitionen nach dem letzten Minus, aber wir können dies derzeit nicht in das Trading einbringen. Da empfehlen wir dann lieber es vorerst auf der eigenen Wallet liegen zu lassen.

Es entspricht nicht unserer Mentalität einfach aufzugeben, daher arbeiten wir weiterhin stark daran diese ganze Situation wieder gerade zu rücken. Wir haben derzeit zwei recht vielversprechende Ansätze welche wir verfolgen.

Wir ärgern uns selbst über diese Situation. Selbstverständlich wurde das Risiko sehr häufig kommuniziert und auch beim Registrieren wurde in den AGB nochmals deutlich darauf hingewiesen, aber es ist eine Situation worauf wir hofften, das diese niemals eintreten wird. Vor allem jetzt, wo wir bereits einen Großteil der notwendigen Systemupdates für die Fiat-Annahme und der damit verbunden internationalen Lizenz, vorbereitet und fertig haben.

Wir möchten nun noch den kommenden Monat April nutzen um die beiden oben genannten Möglichkeiten zu verfolgen und schauen ob wir wieder auf Kurs kommen.
Das Projekt ist auf Langfristigkeit ausgelegt, es steckt zu viel Arbeit und Planung dahinter um solch ein System aufzubauen und wir wollen es nicht einfach aufgeben. Wir hoffen das wir gemeinsam diese Krise überstehen können, nehmen es aber selbstverständlich niemandem übel, wenn dieser enttäuscht oder sauer sein sollte über den derzeitigen Stand. Das ist nur menschlich.

Bleibt Gesund!


Grüße Kiktrader
Antworten Top

    Gehe zu:


Schnellantwort im Thema "Lifetime: 5Line Capital"

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Projektbewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

Werbung

Werbung