Themeninformation
  • Ersteller: Pandabaereins
  • Ansichten: 105058
  • Beiträge: 667
  • Abonnenten: 69
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 2
Kostenlos Anmelden 

Thema durchsuchen


[Forensuche]

Marktprotokoll auf Twitter

Markt-News auf Facebook

Werbung

Werbung

Thementitel

My Advertising Pays - MAP - myadvertisingpays


"My Advertising Pays - MAP - myadvertisingpays" - Hauptbeitrag

Programm-Status: Auszahlungsnachweise fehlen 
Hallo Community:

ich höre auf, da ich der meinung bin das es nicht ganz coucher ist, danke für die zeit VG Pandabaer
Top

"My Advertising Pays - MAP - myadvertisingpays" - Diskussion

Wechselangebote 
Auszahlung:
Transfer #30004782374: Approved
Created at: September 03, 2015 06:22 :: Updated at: September 03, 2015 06:22

Transaction ID #: MyAdPaysc8659a***
Sender: MyAdPays (getstartedtoday@myadvertisingpays.com)
Amount: $50

Fee: $1
Net Amount: $49
Currency: USD
Note: 628356
Status: Approved

Top
Wechselangebote 
Auszahlung:
Transaction ID #: MyAdPaysa4c98a4****
Sender: MyAdPays (getstartedtoday@myadvertisingpays.com)
Amount: $112
Fee: $1.93
Net Amount: $110.07
Currency: USD
Note: 637531
Status: Approved
Refund Now

Top
Wechselangebote 
Auszahlung:
Created at: September 11, 2015 05:38 :: Updated at: September 11, 2015 05:38

Transaction ID #: MyAdPaysfb3fe89c4***
Sender: MyAdPays (getstartedtoday@myadvertisingpays.com)
Amount: $100
Fee: $1.75
Net Amount: $98.25
Currency: USD
Note: 648512
Status: Approved
Refund Now

Top
Läuft scheinbar ganz gut.  Grinsen  Sehr gut!
Top
geht  Grinsen man kann damit was anfangen hihi
Top
Hier wollte ich mich gerne auch noch mal einmischen.

(05.09.2015, 02:58)Hanst schrieb: Vielen Dank für eure detaillierten Kalkulationen. Das man durch den Zineszinseffekt und der Wiederanlage aller Gewinne irgendwann Millionär wird, ist ja klar, aber zum realistischen Vergleich der Rendite ist das natürlich nicht so nützlich.

Die meisten Leute hier sind klug genug, um sich nicht die Mühe zu machen auf soetwas hier im Forum einzugehen aber ich bin meist nicht klug und mache mir die Mühe Sarkasmus durch Sarkasmus zu schlagen: Grinsen Bei RPresches "detaillierten Kalkulation", ging es nicht so sehr darum irgendeinen Beweis für irgendwelche Vorgänge der Bankwirtschaftslehre zu veranschaulichen, als viel mehr in einer "Auflistung einen kleinen Überblick" darüber zu verschaffen, dass sich offensichtlich nicht nur das Verdienst-Verhältnis durch größere Anlagen steigert, sondern auch die Rendite an sich - was übrigens normal ist und bei vielen guten Programmen der Fall ist (größere Einzahlungen werden eben belohnt bzw. ist es natürlich auch ein "Marketing-Zugmittel")!

Eben aus diesem Grund ist meiner Ansicht nach hier nichts besser als realistischer "Vergleich" oder besser; Klassifizierung der Rendite nutzbar, wie die besagte Auflistung von RPresche, die eben deinem vorherigen Beitrag kontern sollte, dass "nichts mehr übrig" bleiben würde. Hier nochmals ein Auszug:

(06.07.2015, 23:58)RPresche schrieb: Rückzahlung zu SolidTrust Pay 60,00 USD abzüglich 1,15 USD = 58,85 USD

Geldtransfer von Bankkonto zu SolidTrust Pay ist hier nicht berücksichtigt, kostet aber
mind. 5 € bzw./oder 5 USD + 3% wenn man Währungen wechseln möchte

@Hanst: RPresche rechnet sehr gut vor, dass eine sondersgleichen pauschale Aussage, wie sie von dir leider getroffen wird eigentlich nicht getroffen werden kann aber ich muss mich wirklich fragen, ob deine Beiträge nur kritisch sein sollen (wogegen ich nichts habe) oder ob du auch der Aufklärung seitens des Forums Raum gibst.

(05.09.2015, 02:58)Hanst schrieb: Wir wissen ja alle, dass die Programme nicht ewig laufen und jederzeit enden können und dann ist das ganze Guthaben weg. Es zählt also nur, wie viel Geld habe ich wieder rausgeholt über meinen Einsatz hinaus.

Ganz genau und eben drum ist es umso wertvoller, dass man die Funktionsweise eines Programms, in das man investieren möchte auch bis ins Detail versteht! Ich finde ein weiterer Aspekt neben der "Schnelligkeit" des Verdienstes ist, wie du schon etwas in deiner Aussage durchleuchten lässt eben auch die Stabilität der Geldquelle. Ein Kriterium neben der Rendite ist nämlich auch der "Puffer" den sich ein Programm erlauben kann. Der Puffer wird bei Adshares meist "simuliert" bzw. generiert und zwar dadurch, dass er sich automatisch an den Cashflow anpasst.

Soll heißen, die Rendite richtet sich hier eben auch nach dem Cashflow und dieser ist nach einer so langen Aktivitätsspanne, wie es bei MAP der Fall ist einsame Spitze! Und offensichtlich sinkt er nicht - im Gegenteil; er steigt.

Man kann diesen Puffer also wie einen Geschwindigkeitsfaktor sehen. Ein besseres Wort habe ich gerade nicht. Es ist einfach so, dass je höher die Rendite ist, desto niedriger ist dieser Puffer, denn desto höher ist sozusagen auch die Frequenz des Cashflows. Läuft das Programm auf Highspeed, hat es wohl eine beachtlich hohe Rendite aber verschwindet eben auch so schnell wieder vom Markt.

Die höchste Dynamik entwickelt ein Programm im niedrigen bis mittleren Rendite-Bereich (genau dort ist MAP)!

Dieses Grundverhältnis eines Programms sollte man hier denke ich beachten. Gerundet ist der Verdienst bei einem Pack ca. 7,30$ in 111 Tagen Das sind genau 14,6% abzüglich aller Gebühren etc., wobei ich sagen muss, dass mir auffällt, dass das liebe Internet nur HIER bei DIESEM Programm alles immer so genau nimmt und gleich von Anfang an sogar auch alle STP-Gebühren usw. immer miteinbezogen sein sollen. Bei anderen Programmen findet das kaum Erwähnung aber auch da gibt es Gebühren der Zahlungsmittel, wofür die Betreiber der Programme nunmal nichts können und dennoch wird auf gutefrage.net behauptet, dass am Ende Null Verdienst mehr bei MAP bleiben würde, was einfach nicht stimmt und wie ich spüre schwappt diese Falschaussage jetzt sogar auch noch zu uns. Zwinkern

Der Verdienst ist vielleicht nicht sonderlich hoch bei einem Pack aber das hat auch nie jemand behauptet (zumindest nicht hier bei uns). Die Programme in der Topliste sind eben auch eher Programme für die professionellen Anleger die ein Portfolio besitzen und in einem etwas größeren Rahmen anlegen. Dafür sollte man wie schon mal erwähnt sich möglichst gut der Funktionsweise des jeweiligen Programms bewusst sein, in das man investieren möchte. Einige Programmarten fallen hier eben komplexer aus. Auch bei Pokeram gibt es aber solche Stufen, durch die der Verdienst bzw. die Rendite bei einer größeren Einzahlung ansteigt.
Schade, dass Betshares das nicht hat.

(05.09.2015, 02:58)Hanst schrieb: Bei Betshare gibt es ca. 6 % pro Woche also habe ich wenn ich sofort alle Gewinne ausbezahlen lasse, nach 4 Monaten meinen Einsatz wieder raus und dann jeden Monat ca. 25 % Gewinn solange das Programm läuft.

Deshalb bin ich auch gespannt, wie lange das noch gut geht. Ich habe jetzt schon ein mulmiges Gefühl bei Betshare, weil es auf Platz 2 befördert wurde aber das ist wortwörtlich ein anderes Thema.

(05.09.2015, 02:58)Hanst schrieb: Bei Pokeram nach ca. 6-7 Monaten und dann jeden Monat ca. 15 % (bei 300$ - 1000$ Einsatz)

Tja, nehmen wir an, du hättest diesen Einsatz (auch) hier angelegt, dann wäre die Rendite wie schon berichtet höher.

(04.09.2015, 23:10)RPresche schrieb: … so erworben/zurück würden 3CP ein Ergebnis von 0,79 USD im Monat erreichen
… so erworben/zurück würden 4CP ein Ergebnis von 1,87 USD im Monat erreichen
… so erworben/zurück würden 5CP ein Ergebnis von 2,96 USD im Monat erreichen
… so erworben/zurück würden 6CP ein Ergebnis von 4,04 USD im Monat erreichen
… so erworben/zurück würden 10CP ein Ergebnis von 9,48 USD im Monat erreichen.

So wie ich das verstanden habe ist der Unterschied von 3CP zu 4CP bereits 18% und bei 6CP verdient man beispielsweise schon mehr als das DOPPELTE!

(05.09.2015, 02:58)Hanst schrieb: Und bei MAP habe ich bei 500$ Einsatz ca. 1,9% pro Monat, d.h. ich habe meinen Einsatz nach 4,5 Jahren ! wieder raus und danach 1,9 % Gewinn pro Monat und dafür muss ich auch noch jeden Tag klicken und Werbung anschauen.

Mein Ergebnis oben sagt was anderes. Hab' ich mich verrechnet?

Ja, jeden Tag klicken. So funktionieren Adshares eben, 10 Klicks um Geld zu verdienen. Ich verstehe, wenn man sein Geld lieber automatisiert ohne Sorge oder irgendwelchen Aufwand aus einem Programm ziehen möchte (wer will das nicht) aber wirklich schlimm finde ich 10 Klicks auch nicht. Zwinkern

(05.09.2015, 02:58)Hanst schrieb: Ich kann natürlich bei allen Programmen das Risiko eingehen und eine Zeit alle Gewinne wieder anlegen, aber wenn ich zu lange warte ist natürlich alles weg auch mein Einsatz.

Das ist wahr und deshalb rate ich persönlich davon IMMER ab! Wenn, dann sollte man besser gleich von Anfang an so hoch einsteigen, wie man denkt, dass man es durch Reinvestitionen erreichen könnte und lieber seinen Break-Even-Point so schnell wie möglich erreichen, damit eben das von dir erwähnte Risiko sich mindert.

(05.09.2015, 02:58)Hanst schrieb: Und auch bei der Wiederanlage steht MAP also im Vergleich mit den anderen Programmen nicht viel besser da.

Entweder ich verstehe hier nicht ganz was du meinst, weil du die falsche Denkweise hast oder weil ich sie habe aber von dem Schema "Ich reinvestiere solange bis der Zinseszinseffekt sich bemerkbar macht" ist generell abzuraten. Die Wiederanlagerate ist bei manchen Programmen und besonders bei HYIPs direkt einstellbar und man sollte sie IMMER auf 0% lassen.

Egal um welches Programm es geht: Das erste Ziel sollte IMMER sein den Break-Even-Point zu erreichen! - IMMER .immer!
IMMER - und immer und immer und immer. Zwinkern iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiimmer. Zu verrückt? Grinsen Muss ja auch rein gehen! Zwinkern

(05.09.2015, 02:58)Hanst schrieb: Dass sich das Ganze natürlich für jemanden lohnt, der hier viele Partner wirbt, in dem er die Tatsachen vertuscht und MAP seinen Partnern aufschwatzt, ist natürlich etwas anderes.

Pandabaereins sein Verdienst ist soweit ich weiß der REINgewinn der Packs, ohne jegliche Provisionen, die soweit ich vermute separat ausgezahlt werden. Zudem muss ich einmal nachhaken, was du mit "hier" meinst - unser Forum? Wenn du das als Hauptsinn unseres Forums siehst, interessiert es dich bestimmt zu erfahren, dass MAP schon so bekannt ist, dass hier bislang kaum Partner geworben wurden (jedenfalls nicht in der Höhe, wie du dir vermutlich als Rechtfertigung für den hohen Verdienst vorstellst und vermutlich deswegen, weil du RPresches Beiträge entweder nicht gelesen oder nicht richtig verstanden hast).

Wie ich schon einmal erwähnte: Die 500$, die Pandabaereins, die er hier so oft auszahlt entsprechen dem Reinverdienst - man möge mich bitte korrigieren wenn nicht!

Wie auch immer: Niemand schwatzt hier irgendwem irgendetwas auf, denn sonst würde er hier bei uns hochkant rausfliegen und des Weiteren sind auch Leute im Zielfernrohr, die uns das ernsthaft vorwerfen würden - daher hoffe ich, es war nicht so ernst gemeint, sondern klingt vielleicht mehr wie mein niedlicher Sarkasmus an.

(05.09.2015, 02:58)Hanst schrieb: Deshalb noch mal meine Frage, warum MAP hier an 2. Stelle unter den TOP Programmen steht.

Mittlerweile ist es auf Platz 3, jedoch nicht wegen deines Beitrags, sondern weil Betshares es von diesem Platz simpel verdrängt hat. Dies kann unter Umständen jedoch wieder rückgängig gemacht werden, da das momentane Vote-System konzeptuell etwas fehlerbehaftet ist.

MAP ist auf Platz 3 weil. Oh Gott, muss ich das schon wieder rechtfertigen? Grinsen

Okay, also es ist auf Platz 3 weil es schon unglaublich lange aktiv ist und die Publikation danach aussieht, dass es das auch noch weiterhin ist - Punkt.
Ich persönlich mag MAP auch nicht so und ich kann verstehen wenn man es nicht mag aber es ist ein Top-Programm und hat seinen aktuellen Platz verdient.

Mehr Rechtfertigung für die Rangordnung der Topliste gibt es ab jetzt nur noch hier: http://x-invest.net/forum/thread-vote-das-beste-top-5-programm

Ansonsten denke ich, dass ja nun hoffentlich schon einige Trugschlüsse, was den Verdienst anbelangt geklärt worden.

Also dann wünsche ich mal nur noch glückliche Gewinne! Zwinkern
Top
Am 08.09.2015 hat MAP folgende News veröffentlicht ( Übersetzungsfehler können enthalten sein ) :

Hallo an alle!

Wir haben ein umfassendes Update in Kürze. Wir müssen nur ein paar Verträge abzuschließen und je nach dem Ergebnis, erteilen wir die Freigabe des Updates. Sie glauben nicht was kommt! Freuen Sie sich und seien Sie aufgeregt.

Vielen Dank!


Bin gespannt auf das was kommt, denke es soll mehr Geld ins System gespült werden, wodurch die Überlebendsdauer von MAP gesteigert werden würde Smile Freue mich weiterhin auf den netten Nebenverdienst Smile

VG
Top
(12.09.2015, 03:09)adminpeter schrieb:    RPresche schrieb:
   … so erworben/zurück würden 3CP ein Ergebnis von 0,79 USD im Monat erreichen
   … so erworben/zurück würden 4CP ein Ergebnis von 1,87 USD im Monat erreichen
   … so erworben/zurück würden 5CP ein Ergebnis von 2,96 USD im Monat erreichen
   … so erworben/zurück würden 6CP ein Ergebnis von 4,04 USD im Monat erreichen
   … so erworben/zurück würden 10CP ein Ergebnis von 9,48 USD im Monat erreichen.


So wie ich das verstanden habe ist der Unterschied von 3CP zu 4CP bereits 18% und bei 6CP verdient man beispielsweise schon mehr als das DOPPELTE!

ähmm … Peter … dies ist falsch rüber gekommen.

Die Vergütung der im Besitz befindlichen aktiven CP’s bleibt anteilig immer gleich.
Ob man nun 10 oder 1.200 CP’s besitzt ist da egal. Angenommen der Profit Share liegt, wie in meinem Falle, bei 0,569 USD dann bekommste für 10 CP 5,69 USD und hald für 1.200 CP 682,80 USD gutgeschrieben.

Meine Auflistung sollte nur verdeutlichen welchen Einfluss die Kostenstruktur, einschl. Wechselgebühren, beim Erwerb+Zurück einzelner CP über+zu STPay hat, und es somit eigentlich keinen Sinn macht nur ein „paar“ Credit Packs zu erwerben.

Wollte auch ironisch durchblicken lassen,
dass die viel beworbene finanzielle Freiheit die man mit/über MAP’s erreichen kann erst dann Sinn macht wenn man finanziell frei ist Grinsen  und einiges investieren kann.

Passend dazu hab ich hier schon Accounts gesehen wo CP im Wert von über 25.000 USD aktiv waren und der Besitzer sich sage und schreibe noch nicht einen Cent hat auszahlen lassen, und dies bei einer Mitgliedschaft von bereits über 6 Monaten.
Dies nenne ich doch mal eine gelungene finanzielle Freiheit. Lächeln
Top
(12.09.2015, 21:06)RPresche schrieb: ähmm … Peter … dies ist falsch rüber gekommen.

Die Vergütung der im Besitz befindlichen aktiven CP’s bleibt anteilig immer gleich.

Im ernst jetzt? Grinsen

(12.09.2015, 21:06)RPresche schrieb: Ob man nun 10 oder 1.200 CP’s besitzt ist da egal. Angenommen der Profit Share liegt, wie in meinem Falle, bei 0,569 USD dann bekommste für 10 CP 5,69 USD und hald für 1.200 CP 682,80 USD gutgeschrieben.

Ja also dann muss ich echt mal zugeben, dass ich hier solangsam nicht mehr durchblicke bei der ganzen Mathematik. Zwinkern

(12.09.2015, 21:06)RPresche schrieb: Meine Auflistung sollte nur verdeutlichen welchen Einfluss die Kostenstruktur, einschl. Wechselgebühren, beim Erwerb+Zurück einzelner CP über+zu STPay hat, und es somit eigentlich keinen Sinn macht nur ein „paar“ Credit Packs zu erwerben.

Okay, das ist klar aber dann verstehe ich nicht, warum immer alle hier damit werben, dass man 1200 CPs erreichen soll? O.o

(12.09.2015, 21:06)RPresche schrieb: Wollte auch ironisch durchblicken lassen,
dass die viel beworbene finanzielle Freiheit die man mit/über MAP’s erreichen kann erst dann Sinn macht wenn man finanziell frei ist Grin und einiges investieren kann.

Tja also ganz ehrlich, ich wünsche mir schon seit längerer Zeit das Merchant Shares den Platz mit MAP in der Topliste tauscht, wenn wir darüber nochmal reden wollen. Nun da MAP zwar auf Platz 3 abgeruscht ist, wünsche ich mir das aber dennoch weiterhin.

Ich finde es ist nach wie vor kein schlechtes Programm und ich kann Kritik hier auch durchaus verstehen, nur finde ich das MAP eben auch auf Grund seiner Stabilität einen Platz in der Topliste verdient hat - wegen dem Verdienst aber wohl nicht, das kann ich von mir aus auch nachvollziehen, nur finde ich Sarkasmus hier unangebracht, weil das Programm existiert schon so lange - Ironie, na meinet wegen. Zwinkern

(12.09.2015, 21:06)RPresche schrieb: Passend dazu hab ich hier schon Accounts gesehen wo CP im Wert von über 25.000 USD aktiv waren und der Besitzer sich sage und schreibe noch nicht einen Cent hat auszahlen lassen, und dies bei einer Mitgliedschaft von bereits über 6 Monaten.
Dies nenne ich doch mal eine gelungene finanzielle Freiheit. Smile3

Tja, das ist wahrlich hardcore. =) Dafür ist ja aber jeder selber verantwortlich.

Was die ganzen Rechnungen anbelangt, so muss ich mich eventuell wohl nochmal selber da ransetzen. Wenn du aber sagst, hier gibt es keinen Unterschied, ist eigentlich alles geklärt. Ich finde man kann das trotzdem etwas in Relation mit der Lebenszeit sehen.
Top
Leute macht es doch net so schwer, man verdient ca. pro Credit Pack 0,07 Dollar Reingewinn. Hier kommen noch die Kosten für Paymentanbieter dazu, die abgezogen werden müssen.

10 CPs ca 0,70 $ am Tag
100 CPs ca. 7,00 $ am Tag
1200 CPs ca. 84,00 $ am Tag

PUNKT.
Top
(12.09.2015, 21:48)Pandabaereins schrieb: Leute macht es doch net so schwer, man verdient ca. pro Credit Pack 0,07 Dollar Reingewinn. Hier kommen noch die Kosten für Paymentanbieter dazu, die abgezogen werden müssen.

10 CPs ca 0,70 $ am Tag
100 CPs ca. 7,00 $ am Tag
1200 CPs ca. 84,00 $ am Tag

PUNKT.

Danke jetzt hat es mal jemand auf den Punkt gebracht. Sehr gut!
Top
Ja, auf den Punkt gebracht. und das.

(12.09.2015, 21:48)Pandabaereins schrieb: Hier kommen noch die Kosten für Paymentanbieter dazu, die abgezogen werden müssen.

.ist eben normal. =)

Nimmt man ja sonst auch nicht so auseinander. Zwinkern

Von daher, ein ganz normales Programm,
mit etwas niedrigeren Renditen (das stimmt schon)
aber trotzdem immer noch höher als beim Postsparbuch.

0,70 Cent bei 500$ Einsatz ist verhältnismäßig wirklich nicht der Hit.

Ich denke somit ist auch klar, wieso sich das Programm so gut hält
und wer mit seinem Portfolio etwas längerfristig denken möchte,
sollte vielleicht AUCH solche Programme in Betracht ziehen.

Natürlich wollen wir ja aber alle möglichst flott Geld verdienen. Zwinkern
Top
Hallo Peter
Ich will hier Programme transparent machen, damit ich nichts übersehen habe und mir ein tolles Programm entgeht.
Nachdem RPresche und Pandabeareins die Zahlen geliefert haben fasse ich noch mal zusammen:
Bei 1200 CP also ein Invest von 60.000 $ ! fallen die Auszahlungsgebühren nicht so ins Gewicht. Doch selbst wenn man sie ganz vernachlässigt, brauche ich 60.000 $ / 84 $ =714 also ca. 2 Jahre, um meine Investition zurückzubekommen. Bei 500 $ Invest ca. 4,5 Jahre !
MAP wirbt ja auch immer mit der Zahl 1200 CP ca. 2000-3000 $ Einkommen pro Monat entspricht Break Even Point 2 bis 3 Jahre.

(12.09.2015, 03:09)adminpeter schrieb: Das ist wahr und deshalb rate ich persönlich davon IMMER ab! Wenn, dann sollte man besser gleich von Anfang an so hoch einsteigen, wie man denkt, dass man es durch Reinvestitionen erreichen könnte und lieber seinen Break-Even-Point so schnell wie möglich erreichen, damit eben das von dir erwähnte Risiko sich mindert.

Da stimmen wir voll überein, deshalb ist für mich der Break-Even-Point zum Vergleich der Rendite auch der entscheidende Faktor und sollte aus meiner Sicht bei jedem Programm in der TOP Liste angegeben werden.

Die ganzen subjektiven Beschreibungen (hohe Rendite, langfristig, 2-3 T Euro pro Monat .) können die Realität auch verdecken. Auch nach dem jetzt hier Geschriebenen stellt sich für mich immer noch die Frage, ob es keine besseren Programme gibt als MAP mit BEP 4,5 Jahre bei 500$ bzw. 2-3 Jahre bei 60.000 $ Investition.

Für mich bedeutet die TOP 5 Liste hier, dass diese 5 Programme zum Einstieg empfohlen werden können (immer vor dem Hintergrund, dass es hier keine Sicherheit gibt und der Totalverlust einkalkuliert werden muss). Wer kann guten Gewissens jemanden MAP bei diesen Zahlen empfehlen. Und ein Platz in den TOP 5 bedeutet für mich eine Empfehlung von x-invest zum Einstieg.
Top
Ja aber man sollte das Erreichen des Break-Even-Points nicht unbedingt von den Gegebenheiten eines jeden Programms abhängig machen, sondern von seiner Strategie.

(13.09.2015, 02:12)Hanst schrieb: Für mich bedeutet die TOP 5 Liste hier, dass diese 5 Programme zum Einstieg empfohlen werden können

Naja zum Einstieg ist hier GAR NICHTS auf unserer Seite geeignet. Deshalb gibt es eine Hülle an Leitfäden und da sollte man immer beachten, dass man das alles im Zusammenhang sehen sollte. Früher stellten wir dafür sogar extra Anlagepläne her aber das hat nicht funktioniert, weil es immer wieder Nutzer gab, die nicht auf die Ratschläge einer intelligenten Aufteilung hören wollten.

Natürlich kann es sein, dass ich das Wort "Einstieg" nun falsch interpretiere aber das hat einen Zusammenhang, weil Programme sind verschieden ein Portfolio sollte aus verschiedenen Programmen bestehen, nicht aus gleichen, die alle gleich gewinnbringend sind. Das ist meine persönliche Vorgehensweise, die ich vorschlagen kann (womöglich hast du eine andere und möchtest sie mit uns im entsprechenden Bereich als Strategie teilen).

Der Zusammenhang ist daher, dass man mit 5 Programmen alleine nicht weiter kommt und daher ist hier weder die Top 5 oder sonst noch irgendwelche Programme für den Einstieg geeignet. Richtig EINSTEIGEN heißt ein Portfolio mit Strategie zu erstellen (ERST auf dem Papier, DANN real umsetzen, anstatt durch Zu-Fall zu erstellen). Daher auch der folgende Hinweis in der auf der Topliste:

Zitat:Deshalb ist es ratsam ein Portfolio mit mehreren Programmen zu führen und sein Kapital aufzuteilen.

In diesem Zusammenhang, kann ich auch die nächste Frage von dir beantworten:

(13.09.2015, 02:12)Hanst schrieb: Wer kann guten Gewissens jemanden MAP bei diesen Zahlen empfehlen

Empfehlen ist das falsche Wort aber: Hier, ich! Ich habe oben schon genügend dazu geschrieben wieso aber ich kann das gerne nochmal versuchen etwas ausführlicher zu beschreiben, ohne eine ganze Strategie vorzuschreiben: Der Mix macht es! Ich kann mit MAP gutem Gewissen als Teil einer funktionierenden Strategie und eines Portfolios vorschlagen und die Topliste kann hierfür eine Unterstützung sein aber kein Ultimatum sein und erst Recht keine 1:1-Vorlage.

Die meisten sind halt erfahrungsgemäß zu faul, um darauf zu hören und wollen es sich einfach machen (sorry). Daher dachte ich mir, bevor sie sich die nächst Besten Programme aus dem Forum suchen, die womöglich nur ordentlich gehypt werden, wie z.B. Marvintrade, mache ich doch besser eine Beispielliste von Programmen, die eine etwas bessere Ausstrahlung haben. Wer sich wenigstens danach richtet, verspielt sein Geld vermutlich nicht so voreilig wie manche Anfänger in HYIPs.

Damit bist aber auch nicht unbedingt du gemeint. Ich weiß nicht wie du arbeitest aber ich möchte dir unbedingt ans Herz legen erst einmal die Grundvorgehensweisen festzulegen, bevor du vielleicht die "richtigen" Programme suchst. Die richtigen Programme sind nämlich ansichtssache und abhängig von der Strategie.

(13.09.2015, 02:12)Hanst schrieb: Und ein Platz in den TOP 5 bedeutet für mich eine Empfehlung von x-invest zum Einstieg.

Also, nehmen wir an du planst ein herkömmliches Portfolio zu eröffnen, mit einem normalen Verhältnis aus Gewinn, Risiko und Geschwindigkeit, dann bietet die Topliste dir ein Fundament aber wie ich bereits sagte: 5 Programme sind zu wenig und die Topliste ist auf KEINEN FALL als ganzheitliches Portfolio zu sehen - gründet man eins, dann sind alle Top-Programme ein guter Ansatz, um den gewisse Eckpfeiler beim besagten Mix herzustellen. Ich rate hier einfach zu unterschiedlichen Programmarten, mit unterschiedlichen Renditehöhen und unterschiedlichen Allgemein-Eigenschaften. Das erfüllt die Top 5.

Aber bevor ich mich hier rein reite, ich empfehle gar nichts. Ich empfehle möglichst die Topliste zu schließen und sich selber auf die Suche zu begeben, weit fern vom Forum, mit einer eigenen Strategie und dann die Programme hier im Forum vorzustellen. Vermutlich fallen jetzt so manchen die Ohren ab beim Lesen meiner Zeilen aber so ist es. Nur der Selbstständige gewinnt. Sicherlich kann man hier gute Programme finden aber in Wahrheit sollte man doch sehr eigenständig arbeiten.

Ein Portfolio besteht am Besten aus einer zweistelligen Anzahl von Programmen und einige davon sollten etwas stabiler laufen (wie z.B. MAPs) und die anderen können etwas mutiger ausfallen und Gewinne zur weiteren Aufteilung bzw. Entfaltung des Portfolios generieren. Hat man also etwas stabile Grundsäulen, hat man wenigstens zur Not noch etwas aktives Grundkapital im Markt, selbst wenn alle Risikoanlagen vom Markt verschwunden sind.

Solltest du direkte Fragen dazu haben, dann kannst du gerne jederzeit ein Theme hier eröffnen: http://x-invest.net/forum/section-online-investments-allgemein

(13.09.2015, 02:12)Hanst schrieb: Ich will hier Programme transparent machen, damit ich nichts übersehen habe und mir ein tolles Programm entgeht.

Also es ist halt oft so, dass man am Anfang im Online-Investment-Markt sich irgendwie oft dazu genötigt fühlt die Programme alle analysieren und auseinanderzunehmen zu müssen und das ist auch okay so aber es ist eben nur ein Teil. Nur dadurch kann man nämlich nicht Gewinnen, weil das ist nicht ausschlaggebend für die Gewinne. Ausschlaggebend ist die Strategie, von der die Auswahl der Programme ein Teil ist aber eben nur ein Teil und daher muss diese Auswahl auch zu der Strategie passen. Hat man keine, so rate ich zu einem relativ herkömmlichen Portfolio mit einem Mix, ähnlich wie in der Top 5.

Transparenz ist sehr gut und dagegen habe ich keinerlei Einwände aber vielleicht kann man es auch etwas übertreiben, weil so transparent sind die Online-Investments nicht zu machen. Am Besten man beschäftigt sich etwas mehr mit seiner Strategie und wie ich schon sage und gerne nochmal ganz direkt ausdrücke: MAP kann gute Ballance im Portfolio schaffen! Vielseitigkeit und Dynamik ist für ein aktives Portfolio meiner Meinung nach einfach sehr wichtig oder gar unverzichtbar.

Ich würde es für einen Anfängerfehler halten, immer nur alles auf die "jungen und schnellen Pferde" zu setzen und die "alten großen Segelschiffe" außen vor zu lassen - okay, etwas viel Bildsprache aber ich bin mir sicher du verstehst was ich meine. "Lieber die Taube auf dem Dach als der Spatz in der Hand" oder wie ging der?

Ich habe aber nichts gegen "Tauben" und auch nichts gegen "Spatzen". Was ich sage ist, ein gutes Portfolio braucht Spazen und Tauben. Zwinkern

Die Gründe was MAP ist, sind klar: Niedrige Renditen aber dafür schon lange Lebenszeit (siehe letzte Beitrage).
Top
Niedrige Rednite stimmt so nicht würde ich sagen!

Wenn man clever ist und das Affliate Programm nutzt, erhält man für jedes Credit Pack netto 4,50 $. Wenn ein Ref nun bei ca 300 CPs ist kauft er gut 90 CPs pro Monat was ein Einkommen von 405,00 $ im Monat entspricht!

Das potenzioert sich bei mehr Refs ganz klar oder?

Ich finde MAP ein super System, man sollte allerdings das Affilateprogramm nutzen!

Solch ein Programm ist dazu da um es zu bewerben, dann kann man richtig verdienen.
Wer natürlich nicht werben will, muss mit kleinerer Rendite auskommen.

VG

Und wer Leute ins Boot holt, hat meinermeinung nach die Pflicht auf das Risiko Chancen Verhältnis hinzuweisen Smile
Top
Naja, kann sein aber ich denke, das ist für Leute wie Hanst, die sich ein neues Portfolio aufbauen möchten und demnach vielleicht auch nicht über die Kontakte verfügen, um sich eine Downline, wie du aufzubauen nunmal eher ein nebensächlicher Diskussionsfaktor.

Es ist eben einfach so, dass die Leute gerade deshalb in den typischen Online-Investment-Markt einkehren, weil sie offen gesagt "kein Bock mehr" auf das Werben MÜSSEN haben, um etwas verdienen zu können und dies kann auch gut gehen aber da muss man es eben geschickt anstellen. Dabei geht es den Leuten aber nunmal für gewöhnlich nicht um das Referrals werben und das finde ich auch vollkommen in Ordnung so, weil ehrlich gesagt, hat jedes Programm ein Affiliatesystem und bei jedem lässt sich sagen: Nutze es und du verdienst mehr! - ich finde das sollte aber keine Bedingung für eine gute Rendite sein (die bei MAP nun einfach mal gemindert ausfällt - schwer hier das Affiliate-System nicht als Nebensache zu sehen).

Ich hatte mal ganz am Anfang dieses Themas gefragt, wie viel von deinem Verdienst Reingewinn ist: Da sagtest du "Alles", wenn ich mich recht erinnere. Das fand' ich gut und war ein Mitgrund für die Aufnahme in die Topliste. Wenn dies nicht so ist, muss ich das ehrlich gesagt noch einmal überdenken. Aktuell habe ich mich bei der Rendite an deine neuste Auflistung der Verdienstmöglichkeit gerichtet und danach richtet sich für gewöhnlich auch der Markt (was ich dort an Rendite sehe ist "niedrig").

Ja MAP ist anders und das was um dieses Programm eigentlich so gut ist, ist der Hype, denn der löst eine unaufhaltsame Welle einer Publikation aus, wie man es selten bei einem Programm sieht. Die Leute spielen total verrückt, dass es beinahe an Lächerlichkeit grenzt und somit könnte ich mir vorstellen, dass das Affiliate-Programm hier eine größere Rolle spielt aber wie ich schon sagte: Ich finde nicht, dass es eine Rolle bei den Grundbedingungen für den Verdienst spielen sollte, sondern eher einen Beigeschmack darstellt. Sein wir also so fair und lassen die Gebühren der Zahlungsanbieter weg aber dann auch bitte das Affiliate-Programm!

So und aktuell wünscht du dir vielleicht, du hättest nicht geantwortet! Grinsen .Weil ich habe MAP nicht schlecht gemacht, im Gegenteil, oben habe ich es als ein wertvolles Programm innerhalb eines funktionierenden Portfolios betitelt und bin sogar für das Programm ein Wenig eingetreten aber wir wollen doch den Bogen nicht überspannen (ich für meinen Teil versuche jedenfalls immer relativ mittig zu bleiben, soweit es mir gelingt). Nun wolltest du offenbar etwas richtigstellen, was auch okay ist aber dann doch bitte als Ergänzung und nicht als Wiederspruch gegen meine Äußerung, weil nun muss ich eben kontern, da man es ja auch kurz und knackig ausdrücken könnte: Die Rendite hat nichts mit den Provisionen am Hut! =)

Letzendlich sind doch alle Programme irgendwie dafür da, dass man sie bewirbt und bei jedem wo man es gut schafft wird man dafür belohnt. Es tut mir also Leid aber das kann ich keinesfalls so als Aussage hier stehen lassen, weil es bei "Online-Investment" eben mehr um das "Online Investieren" geht, anstatt um das werben.

Natürlich kann man das Affiliate-Programm gerne als ein Kriterium der allgemeinen positiven Eigenschaften von MAP nennen, wenn es gut ist.^^
Top
(13.09.2015, 08:13)adminpeter schrieb: Die Rendite hat nichts mit den Provisionen am Hut!

Genau so isses.
Leider reiten da viele MAPper auf dem falschen Pferd wie auch Du Pandabaereins.

MAP’s ist ein sehr gutes Programm mit viel innerer Stabilität und wird daher sicher noch lange am Markt sein.

Doch sollte man auch vorher wissen wie viel, und für wie lange man hier sein „Kapital“ weggibt.
Diese Wissensvermittlung, oder auch –grundlage, vermisse ich leider bei der Vielzahl von den im Programm involvierten Provisionsempfängern.
Top
(13.09.2015, 13:30)RPresche schrieb: adminpeter schrieb:
Die Rendite hat nichts mit den Provisionen am Hut!

Genau so isses.
Leider reiten da viele MAPper auf dem falschen Pferd wie auch Du Pandabaereins.

MAP’s ist ein sehr gutes Programm mit viel innerer Stabilität und wird daher sicher noch lange am Markt sein.

Doch sollte man auch vorher wissen wie viel, und für wie lange man hier sein „Kapital“ weggibt.
Diese Wissensvermittlung, oder auch –grundlage, vermisse ich leider bei der Vielzahl von den im Programm involvierten Provisionsempfängern.

Hallo RPreche,
du fasst es super zusammen.
Ich finde es wichtig, dass wenigstens hier im Forum daran gearbeitet wird, die Programme möglichst transparent zu machen und sie nicht deshalb in die TOP 5 kommen, weil ein guter Vertriebler sie hier gut verkauft, um möglichst viel Provisionen einzustreichen.
Ich habe mich schon länger mit MAP beschäftigt und bin zu dem Schluss gekommen, dass es ein super Programm für einen guten Vertriebler ist, der zum einen den eigentlichen Sinn der CPs nutzt, Werbung z.B. für andere Programme zu plazieren und damit Partner überzeugen kann, dort einzusteigen und dann auch noch Partner für MAP mit super Provisionen generiert. Die Marketingstrategie von MAP, die Masse der geworbenen Mitglieder dazu zu bewegen, sich jahrelang nichts auszahlen zu lassen um die magischen CP1200 zu erreichen, ist schon ein genialer Trick, um das Geld zu behalten. Der Erfolg von MAP baut natürlich auf diesen Trick und den guten Vertriebler/Provisionen auf. Deshalb ist für mich MAP für jemanden, der das Affiliate-System nicht nutzt, auch als Teil einer langfristigen Strategie nicht geeignet.
Top
(13.09.2015, 17:46)Hanst schrieb: Ich finde es wichtig, dass wenigstens hier im Forum daran gearbeitet wird, die Programme möglichst transparent zu machen und sie nicht deshalb in die TOP 5 kommen, weil ein guter Vertriebler sie hier gut verkauft, um möglichst viel Provisionen einzustreichen.

Hanst jetzt lass aber bitte auch mal gut sein. Etwas Vertrauen solltest du gegenüber uns doch bitte auch mal haben!
Denkst du nicht, wir haben nich auch ohne deine Bedingung schon das selbe Ziel - aber bitte kein Kollektiv gegen etwas erschaffen.

Ich hab' erst letztens dazu was bei Pokeram geschrieben, dass das ganz sicher nicht unsere Hauptmotivation oder von irgendwem hier ist.
So meinte das Pandabaer auch ganz sicher nicht und ich möchte nun deine Worte nicht mehr als Anspielungen verstehen bitte.
Wir sind alle Male für Transparenz aber ich habe dazu nun schon genug geschrieben was NOCH wichtig ist!

Ich habe zu diesem Wort "Transparenz" bereits etwas ergänzt und darauf kannst du mal eingehen.
Ich hab' mir nämlich nicht um sonst 'ne Hölle Mühe gegeben, dir die Grundprinzipien zu erklären
und du hast weiterhin nichts besser zu tun als immer noch weiter und weiter ins Detail zu gehen!

So gesehen ist das ohnehin so, dass dieses schöne Wort "Transparenz" sowieso nur eine Illusion ist.
Selbst die Leute die glauben, sie wären wach sind immer noch auf der Suche danach und schlafen noch.
Jegliche "Transparenz" eines Programms die du in diesem Markt finden kannst, ist eine weitere Illusion!

Also bitte ich dich noch einmal; dich erst einmal mehr mit den Grundprinzipien auseinander zu setzen.
Ganz im ernst, eigentlich geht es gar nicht darum. Es geht darum die Eigenschaften zu klassifizieren
aber nicht darum sie bis auf den Grund auseinander zu nehmen, um dadurch irgendwas zu "erkennen".

Das dreht sich dann ansonsten hier auch langsam im Kreis deine Allgemein-Kritik. Zwinkern
Hanst, bitte nicht mehr weiter ins Detail gehen, sondern weiter wegzoomen!
Betrachte alles aus einem größeren Kontext, dann lernst du echt was.

Du solltest dir vielleicht auch überlegen, ob nicht vielleicht MAP dir ein Dorn im Auge ist,
sondern vielleicht sogar X-Invest oder womöglich vielleicht sogar Online Investments allgemein?

Kritik an den Markt oder die Programme bitte nicht mit Kritik an X-Invest oder die Community verwechseln.
Ich habe nichts gegen eine kritische Sichtweise, mit der man vieles hinterfragt aber offen sollte man auch bleiben.

Ich höre eben einfach immer so etwas wie einen Unterton bei deinen Texten heraus - hoffe ich täusche mich da!
Ich bitte diese Nachricht nicht wieder zu ignorieren und falls der Bezug fehlt: Den gibt es auf den letzten Seiten.

Bitte einfach nicht im Informationswahn verlieren, sondern auch mal Bisschen mit dem Bauch ran gehen bitte!

Lieber Hanst, abschließend: Sei versichert, dies kann keinesfalls ein Grund für die Aufnahme in die Top 5 sein.
Pandabaer ist übrigens alles andere als ein Vertriebler. Er gibt sich nicht einmal Mühe zum Werben.
Zudem gibt es kaum noch Leute, die zu MAP wollen und noch nicht dort sind.

Wenn alles so ist wie Pandabaer sagt und so viel Vertrauen habe ich zu ihm,
dann sind irgendwelche Provisionen kaum noch realisierbar.

Das Programm existiert schon so lange, dass Pandabaer hier quasi einen Ehrenjob für lau macht.

Das nur mal so nebenbei, vielen Dank nochmals für dein Vertrauen in uns und unsere Arbeit. Frech
Top
Ich hab' es einfach so gar nicht gerne, wenn ich das Gefühl habe,
man überließt die wichtigen Dinge, die ich als Antwort formuliere.

Es scheint so als würde das Thema immer wieder von neuem beginnen.
Und es setzt merkwürdigerweise immer wieder bei der Top 5 an - wieso?

MAP ist nicht dein Programm. Hat jeder inzwischen verstanden. Zwinkern

Wie soll es nun hier weitergehen? Nochmal alles durchrechnen?
Dann versuche ich noch einmal die Übertreibung zu entschärfen.
Sarkasmus klappt hier nicht, ausführliche Erklärungen klappen nicht
und es funktionieren auch keine Rechnungen von RPresche.

Wir wissen, MAP hat keine hohen Renditen, wieso ist es Platz 3,
weil es TROTZDEM ein gutes Programm ist, wieso trotzdem?
Ganz einfach, weil du nicht das ganze Bild betrachtest.

Nochmal erkläre ich das ganz sicher nicht.
Man kann das auch alles zu ernst nehmen.
Da wird man doch glatt verrückt dabei. Zwinkern

Es ist ein Spiel und irgendwo sollte man es so behandeln.
Man will Gewinnen aber man kann die Regeln nicht manipulieren.
Man kann seinen Vorteil hier rausziehen, wenn man die Regeln kennt!
Nun bitte, lerne die Regeln kennen, stell Fragen wenn du welche hast
und gerne kannst du jederzeit Verbesserungsvorschläge machen!

So und noch kurz zum Rest den du alles schreibst: Das wissen wir schon. Zwinkern
In Ordnung, wenn du es noch einmal erwähnen möchtest, hab' nichts dagegen.
Nur, lass das mal bitte nicht so klingen, als würden wir das verheimlichen Zwinkern
oder das "wir" hier gar diejenigen wären, die dich täuschen wollen.
Wir sind eine Community und die Topliste hat ihre Gründe.
Top

    Gehe zu:


Schnellantwort im Thema "My Advertising Pays - MAP - myadvertisingpays"

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Programm-Status: Zahlt nicht! Neues vom DGM-Admin: Tote-Mastery cashflow64 23 9.274 30.05.2020, 22:12
Letzter Beitrag: SaraMachts
Programm-Status: Zahlt nicht! Comercex Nuggiator 7 110 30.05.2020, 07:57
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! LiteMax - Reservierung Konsti 2 58 30.05.2020, 07:56
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! Insider Trading Club - Vorschlag Konsti 4 91 30.05.2020, 07:55
Letzter Beitrag: DarkMelius
Programm-Status: Zahlt nicht! Mixed-Hyip SportsBit-7% tägl für 21 Werktage/112% nach 7 Tagen Konsti 36 1.673 30.05.2020, 00:39
Letzter Beitrag: AdminPeter

Werbung

Werbung